Nirn.de

Gast

Thema: Erster Test: „Legacy Of Darkness“ 1.0  (Gelesen 27326 mal)

  • Fremdländer
    • Neuling
"Legacy Of Darkness" 1.0

Wertung: 29.75 von 100 erreichbaren Punkten.

Test:

[geschreiben vom Mitglied jonnyimnet]


Beteiligte Tester:
Samanosuke
JonnyImNet

(Erreichte Punktzahl: 29.75/100)

Inhalt

1. Anmerkungen (a1a)

2. Grafik (a2a)

3. Sound (a3a)

4. Balance (a4a)

5. Atmosphäre (a5a)

6. Umfang (a6a)

7. Quests/Handlung (a7a)

8. Dialoge (a8a)

9. Bugs (a9a)

10. Zusammenfassung (b1a)





1. ANMERKUNGEN (a1a)

Hallo liebe Test-Fangemeinde,
dies hier ist der erste Test der Mod-Testgruppe dieses Forums, bestehend aus Samanosuke, Môr, Flecki, Arandor, Rocky Gandalf und meiner Wenigkeit JonnyImNet.
Eigentlich ist er es. Eigentlich aber auch nicht; es gab nämlich zwei Probleme. Zum einen ist ein Teil von uns mit der Website beschäftigt, sodass der Test nur von 3 anstatt von 6 Leuten (wie das sonst üblich sein wird) durchgeführt wurde. Nun, und zum anderen hat dieser Mod so starke Probleme mit Bugs, dass keiner von uns in der Lage war, ihn zu beenden. Zuerst blieb Flecki stecken, dann Samanosuke und zuletzt ich. Deswegen konnte niemand von uns alles sehen und die Bewertung erstreckt sich auf die gesehenen Teile. Aus diesen beiden Gründen sind bei diesem Test alle Punktangaben in Klammern gesetzt und auf keinen Fall als vollwertig anzusehen.

Doch vor dem eigentlichen Test will ich noch einige Anmerkungen zum Testsytem machen; hier gab es noch einige Änderungen.
Jeder Mod kann 100 Punkte erhalten. Davon entfallen auf:
Grafik: 15 Punkte (geändert)
Sound: 5 Punkte (geändert)
Balance: 15 Punkte (geändert)
Atmosphäre: 25 Punkte (geändert)
Umfang: 10 Punkte
Quest/ Handlung: 20 Punkte
Dialoge: 10 Punkte

Der Punkt Leveldesign wurde komplett gestrichen, da er eigentlich nur eine Zusammenfassung verschiedener Aspekte war, die zuvor in den Bereichen Grafik, Balance und Quest/Handlung bereits besprochen wurden. Um Doppelwertungen bestimmter Fehler zu vermeiden, wurden die 10 Punkte jeweils zur Hälfte der Grafik und der Balance zugeteilt.
Da die Soundeffekte in einem Mod sehr schwer zu verwirklichen sind, wurde der Punkt verkleinert, um die negativen Auswirkungen auf die meisten Mods zu verringern. Die Punkte wurden der Atmosphäre zugeschlagen. Sollte ein Mod einmal so guten Sound mitbringen, dass er uns mehr als 5 Punkte wert ist, gibt es hier dafür noch einen Aufschlag.

Des Weiteren gibt es noch Adwards sowie Punktabzüge. Grund für Abzüge können entweder Aspekte sein, die sich in dem Schema schlecht wiedergeben lassen oder (und hier wird es interessant) Bugs. Wir sind der Meinung, dass es bei Mods eigentlich selbstverständlich sein sollte, dass sie keine großen Bugs enthalten. Deswegen gibt es darauf keine Punkte und deswegen auch keine Erwähnung in obiger Tabelle. Man kann also durch Bugfreiheit keine Punkte gewinnen, wohl aber welche verlieren. Natürlich ziehen wir einen Mod nicht in den Keller, wenn irgendwo ein kleiner Fehler ist (die lassen sich auch in obiger Tabelle bewerten), aber wenn er unspielbar sein sollte, wird sich das dadurch auf jeden Fall auswirken.
Ich will außerdem noch anmerken, dass das Punktesystem noch nicht 100%ig feststeht. Mag sein, dass es daran bei zukünftigen Tests noch kleinere Veränderungen gibt. Aber dieser Test hier ist aus obigen Gründen ja sowieso nur begrenzt als vollwertig anzusehen.

Achja, falls sich jemand über die Kürzel in Klammern wundert: Wenn ihr einen bestimmten Teil des Tests direkt ansteuern wollt, sucht einfach mit eurem Browser auf der Seite nach dem Kürzel – es kommt genau zweimal vor, einmal im Inhalt und einmal bei der Überschrift des Testteils.

(a2a)  GRAFIK     --   (8,5/15 Punkten)

Die Mod fügt sich gut in die Landschaft ein,  das Dorf liegt idyllisch an einem See, wenig lässt darauf schließen, dass sich hier früher einmal das Ufer steil in die Höhe ging (außer der Tatsache, dass das Ufer unter Wasser steil abfällt und nicht so leicht zu betreten ist wie es normalerweise der Fall wäre). Auch das Dorf an sich ist recht schön gemacht, vom Stil her einigermaßen geschlossen, mit netten Details. Allerdings gibt es auch einige negative Punkte zu erwähnen, so z.B. unsauber gezogene Texturen (Wegtexturen mitten in einer Felswand), ein teilweise sehr hässlicher Boden, in dem die Spielfigur an einer Stelle sogar zu versinken scheint sowie Steine, die in der Luft schweben (oder hat das im unspielbaren Questverlauf noch einen Sinn?)

(a3a)  SOUND     --   (0/5 Punkten)

Der Mod bringt keine neue Sprachausgabe mit sich, die Dialoge sind nur textbasiert. Auch neue Geräusche werden nicht eingeführt.


(a4a)  BALANCE    --   (3/15 Punkten)

Hier gibt es gleich recht viel zu bemängeln. So gibt es beispielsweise jede Menge spielerischer Sackgassen: Wichtige NPCs können getötet werden, essentielle Textpassagen lassen sich nicht wiederholen (Ok, davor warnt der Autor) und Questlogeinträge sind nur sehr sporadisch vorhanden, v.a. Anfangs gar nicht. Es gibt auch keine Kompasspfeile oder extra Schnellreisemarkierungen für die neuen Orte.
Es ist eindeutig, dass sich der Autor hier auf Morrowindniveau anstatt auf Oblivionniveau bewegt hat. Die Ortsbeschreibungen sind teilweise genau genug, um auch ohne Kompass zurecht zu kommen, teilweise aber auch fürchterlich schwammig (á la „Gehe einfach nach Südwesten, dort steht er bei einem großen Felsen“). Das wir uns hier nicht falsch verstehen – viele Spieler haben mit dem Fehlen der Schnellreisemarkierungen und dem Fehlen der Kompassmarkierungen bei den besseren Beschreibungen kein Problem. Aber das hier ist Oblivion und nicht Morrowind. Also müssen wir Oblivionmaßstäbe anlegen. Und einige Probleme lassen sich noch nicht einmal damit begründen.
Als letzten Punkt muss noch erwähnt werden, dass es ein sehr starkes Item gibt, dass zwar nicht auf dem Weg liegt, aber auch nicht wirklich gut versteckt ist und das die Spielbalance verschieben kann.
Zu dem Schwierigkeitsgrad der Gegner kann keine Angabe gemacht werden, da kein Tester weit genug gekommen ist, um auf welche zu stoßen.


(a5a) ATMOSPHÄRE   --   (18/25 Punkten)

Die schwächste aller Punktzahlen, da sie besonders subjektiv ist und es sich hier besonders bemerkbar macht, dass wir nicht alle getestet haben.
Was macht eine Atmosphäre so alles aus? Die Spielwelt respektive das Dorf ist in sich geschlossen und glaubwürdig, der Stil passt zu den Lebensverhältnissen, die Größe ist auch angemessen, nur das Haus etwas abseits des Dorfes ist etwas komisch konzipiert.
Spoiler
Seit wann haben Vampire ihre Särge im ersten Stock eines Hauses stehen? Und sind tagsüber wach?
Die NPCs haben Tagesabläufe, stehen allerdings trotzdem oft einfach nur sinnlos im Dorfkern rum. Allerdings können sie ihre Abläufe nach Spieleraktionen verändern. Die Stimmung im Dorf ist klar herausgearbeitet und schwappt auf den Spieler über, etwas wie in einem Horrorspiel, die Ereignisse sind klar ersichtlich und nachvollziehbar (zumindest soweit erlebt) und auch die Skripts sind soweit in Ordnung.
Quests kann man zwar immer nur auf eine Art lösen, allerdings gibt es oft mehrere Möglichkeiten, an die benötigten Informationen zu kommen. Dies allerdings ist atmosphärisch wieder schlecht gelöst, da alles über die gleiche Dialogoption monologartig heruntergerasselt wird, ohne Möglichkeiten zum richtigen Dialog zu geben.
Zuletzt soll noch angemerkt werden, dass alle Hinweise lediglich bloße Pergamentfetzen darstellen, die alle gleich benannt sind, was für gehörige Verwirrung im Inventar sorgt.

(a6a)  UMFANG   --   (5/10 Punkten)

Da nicht durchgespielt, schlecht zu bewerten, deswegen hier einfach mal der Mittelwert. Erkennbar ist, dass sich die Story an sich recht zügig spielen lässt, allerdings durch die teilweise aufwändigen Suchen und das Fehlen einer Schnellreisefunktion eher morrowindtypisch verlängert ist.


(a7a)   QUESTS/HANDLUNG   --   ( 17/20 Punkten)

Die Haupthandlung ist durchdacht und solide, lediglich einige Teilaufträge bzw. Nebenquests sind ätzend nach dem Motto 08/15. Hier fällt auch auf, dass ein Auftrag das Inventar mit über 150 Trageeinheiten belastet – für einen schwachen Charakter ein gewaltiges Hindernis, dass er erst einmal lösen muss. Die Story ist zwar vom Grundton her etwas vorhersehbar, bietet aber an sich doch einige spannende Wendungen und ist damit vollkommen in Ordnung. Vor allem durch die erzeugte Atmosphäre motiviert sie zum Weiterspielen, auch wenn die frustreichen Suchen das auch wieder eindämmen. Auch die bereits erwähnten mehrfachen Möglichkeiten, an Informationen zu kommen, schlagen sich hier positiv nieder.


(a8a)   DIALOGE   --   (7/10 Punkten)

Die Dialoge sind vom Inhalt her gut gelungen, wenn auch nicht vertont. Es stört lediglich, dass sich nicht wiederholbar sind und dass sie quasi alle der Reihe nach ohne Einflussnahmemöglichkeit des Spielers heruntergeleiert werden. Hier wäre etwas mehr Abwechslung wünschenswert gewesen.



(a9a)   BUGS   --   (Halbierung der Gesamtpunktzahl)

Tja, die Bugs. Hier liegt das Hauptproblem, leider. Neben einigen kleineren Bugs, die oben bereits genannt wurden, fallen hier vor allem zwei große Probleme auf: Durch die unsaubere Trennung zwischen Originalspiel und Mod, sprich der Veränderung von bereits vorkommenden Figuren und Interiors klagten verschiedene Spieler über Probleme gleich zu Beginn der Questreihe. Diese sind unverifiziert, scheinen allerdings zumindest zum kleinen Teil echt zu sein.
Das Hauptproblem liegt jedoch daran, dass man ab einem bestimmten, nicht genau festlegbaren Punkt im Spiel nicht mehr speichern kann; bei jedem Speichervorgang, egal wo, stürzt das Spiel ab. Bei Samanosuke war das nach geschätzt einem Viertel der Story der Fall, bei mir nach der Hälfte, bei einigen Berichten aus dem Thread noch etwas später.
Deswegen haben wir uns entschlossen, die Punktezahl zu halbieren, da nur die Hälfte des Mods wirklich spielbar ist. Das mag hart erscheinen, doch ist das eine Einschränkung, die einen großen Teil der Arbeit unspielbar macht; es gab auch Überlegungen, den Mod mit 0 zu bepunkten, da er so unspielbar war, doch dies haben wir uns für – denkbare – noch härtere Fälle aufgehoben. Auf jeden Fall wird unten auch die Punktzahl vor dieser Modifikation aufgeführt, wem dies hier egal ist, der möge sich an die halten.
Der Autor hat noch offengelassen, ob er noch eine neue Modversion veröffentlicht, die diese Fehler behebt. Sollte dies der Fall sein, wird der Mod natürlich nochmals getestet und veröffentlicht.


(b1a)   ZUSAMMENFASSUNG

„Legacy of Darkness“ ist ein an sich solider Mod mit guter Grafik, einer guten Atmosphäre,  einer durchaus gelungenen Handlung sowie sprachlich guten, allerdings zu hingeklatschten Dialogen, allerdings ohne Sprachausgabe, der jedoch große Mängel bei der Umsetzung ausweist, sei es beim Balancing oder vor in Gestalt der gravierenden Bugs.

Punktzahl:

Grafik          09,5
Sound          00
Balance      03
Atmosphäre      18
Umfang      05
Quests/Handlung   17
Dialoge      07

         ====
Vorläufige Punkte:   59,5 von 100 erreichbaren Punkten.


Abzüge / Boni: Multiplikator:    /2    =>

Absolute Punktzahl:    29.75 von 100 erreichbaren Punkten.


Spieler, denen das Fehlen des Kompasses und des Questlogs nichts ausmacht, können auf das Ergebnis noch 5-10 Punkte aufaddieren.

Noch ein Hinweis: Die Punktzahlen unseres Mod-Test-Teams sollen auf keinen Fall mit denen von Spielezeitschriften verglichen werden. Wir bewerten insgesamt strenger und es dürfte nicht unbedingt so sein, dass jeder empfehlenswerte Mod Wertungen von deutlich über 80 haben muss!
---------------------------------------------------------------------------
Mein Mod:

Zum Thread
  25.06.2006, 16:36
  • Offline


  • Hoher Drachengott
    • Nirn.de Team
Wie wäre es, keine Mods zu testen die soviele Bugs haben? Einfach den Modder nen Feedback schicken, dass die Mod unspielbar ist und er es bitte korrigieren möge, falls er getestet werden will.

Weil so ist das bisschen hart.
  25.06.2006, 17:05
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
Ja, das ist föllig krrekt von dir. Haben wir uns doch auch gedacht. Hab ich vergessen zu sagen, Sorry, wir werden NICHT alle Quest Mods testen. Die die einen guten ersteindruck haben werden wir testen und wir werden darüber berraten. Ich weiß das es hart ist, aber wenn du den Mod kennst, weißt du das es nicht ungerchtfertigt ist. (nicht gegen Gats an dieser stelle)
Die Test sollen natürlich auch niemanden beleidigen. (ich frag mich wer dem Thread mit 1 bewertet hat  :spinner:) Zu kleine Mods wie das Mannsweib werden auch nicht getestet.
Mein Mod:

Zum Thread
  25.06.2006, 17:08
  • Offline


  • Beschwörer
    • Magiergilde
Ich möcht auch mal was loswerden ;)
Und zwar sind nicht bei allen Mods Soundtracks oder neue Sounds etc eingeplant. Und so wie es oben aussieht gebt ihr dann darauf einfach 0 Punkte ohne den Hintergrund zu kennen.
Dies lässt sich auf fast alle Bereiche erweitern.
Also ich würds besser finden, wenn man das nicht so verallgemeinert sondern sich erst ma mit dem Hintergrund der Mod befasst und schaut was überhaupt geplant war.

Ein Bsp.:
Wenn keine neuen Sounds geplant waren, kann die Mod maximal 95 Punkte erreichen und nicht 100, denn man kann ja nix bewerten was gar nich vom Modder vorgesehen war.
  25.06.2006, 17:22
  • Offline


  • Drachengott
    • Nirn.de Team
Ich würde auch noch hervorheben, dass der Mod durch die Bugs so schlecht bewertet worden ist, weil eigentlich hätte der ja eine recht ordentliche Bewertung von 60..

Einer, der sich nicht alles gut durchliest, könnte meinen, die Mod hätte tatsächlich nur 30 Punkte gekriegt..
  25.06.2006, 17:25
  • Offline
  • http://www.jafjaf.de


  • Fremdländer
    • Neuling
Naja, wer lesen kann ist klar im vorteil. Auf Sounds gibt es nur 5 Punkte.
Außerdem müsst ihr mal ein Verhältniss einsehen. Wenn wir so etwas nicht bewerten oder nur mit noch weniger Punkten, wo hat dann da noch jemand eine Motivation Sounds einzubauen? Wenn wir einem Mod 95 Punkte geben, da muss eigentlich alles stimmen. Das ist wie in der Gamestar, über 90 ist ein Mod für jedermann. Man kann ja keinen schlechten Mod schon so gut bewerten, denn wie sollen wir dann ein ordentliches Verhältniss zu den anderen Mods finden die viel besser sind? Schau dir mal an was so in Planung ist. Die großen Schlösser, der Orden etc. solche Mods sind richtig gute! Also wenn du LOD lohnenswert findest, na dann kann ich dauch nichts machen.

Außerdem brauch sich hier überhaupt keiner beschweren wegen der schlechten Bewertung wegen der Bugs. Min. 80% der User sind Sauer oder hacken sogar auf den Entwicklern rum das sie endlich mal Patchen sollten. Dabei fällt kaum ein Bug im Spiel richtig auf, also seit mal lieber ganz still was Bugs anbelangt. Man kann es halt nie jedem Recht machen, könnt ihr das nicht verstehen? Ich mein es doch nur gut....
Mein Mod:

Zum Thread
  25.06.2006, 17:33
  • Offline


  • Beschwörer
    • Magiergilde
Ich hab weder gesagt dass es auf sounds nur 5 punkte gibt, noch das ihr der Mod 95 geben sollt.

Also wer lesen kann is klar im Vorteil
  25.06.2006, 17:35
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
so ich gebs mal zu ICH habe den mod mit 1 bewertet. warum?
a6a) UMFANG -- (5/10 Punkten)

Da nicht durchgespielt, schlecht zu bewerten, deswegen hier einfach mal der Mittelwert.

warum bewertet man bitte einen mod den man noch nicht mal richtig durchgespielt hat?? das find ich irgendwie dämlich und unverschämt dem modder gegenüber..
  25.06.2006, 17:37
  • Offline


  • Drachengott
    • Nirn.de Team
So, da ich für den Test verantwortlich bin, werde ich mich hier mal zu den Vorwürfen äußern:

(So nebenbei: Sagt uns, was ihr von uns haltet, Leute! Wir brauchen das, damit wir wissen, wie wir am Besten für euch testen!)

@Mijanor:

Naja, einerseits hast du Recht. Andererseits muss ein Mod mit Sprachausgabe sicher irgendwie ein kleines bisschen besser gestellt werden als einer ohne. Nicht falschverstehen, aber irgendwie müssen wir es ja honorieren, wenn sich Leute hinstellen und eine Sprachausgabe machen, was ja doch einiges an Arbeit ist. Und dazu dienen eben diese 5 Punkte. Ich weiß, dass die meisten Mods keine haben werden, aber wie du selbst erkannt hast, können sie immer noch 95 Punkte erreichen! Und alles über 90 sind schon Wahnsinns-Mods! Deswegen geben wir ja nur 5 und nicht wie anfänglich geplant 10 Punkte auf den Sound. Und hey, wir bewegen uns hier in einem Bereich, der bedeutet, dass ein Mod mehr oder weniger perfekt ist. Und kann man in solchen Höhen nicht auch eine Sprachausgabe erwarten? Es gibt allerdings auch Überlegungen, den Punkt zu streichen und Vertonung mit Bonuspunkten zu honorieren. Schreibt ruhig, was ihr davon haltet! Das Problem ist doch, dass ich nicht für eine Bepunktung, die zum Vergleich dienen soll für jeden Mod die Verhältnisse zu Grunde legen kann, die der Autor im Sinn hatte. Sondern um sie zu vergleichen, muss sich jeder Mod an unabhängigen Verhältnissen messen, die für alle gleich sind. Sonst ist es kein Vergleich! Und nochwas: Wenn du mal den Thread durchgehst, wirst du die Posts unseres Teams sehen und erkennen, dass wir ihn durchaus komplett gelesen haben...
//EDIT: Ich denke, Ritter hat mit der Maximalpunktzahl das Gleiche gemeint wie ich. Wie du selbst gesagt hast, die mögliche Maximalpunktzahl für einen Mod ohne Vertonung liegt bei 95/100. Das ist ein Ergebnis, das aussagt, dass dieser Mod quasi ein MUSS für jeden Oblivionspieler ist. Was willst du mehr?
Und nochmal um das mit dem Hintergrund deutlich zu machen: Wenn wir sagen, ok, dieser Mod hat Soundausgabe, wir bewerten sie mit, geben aber nur 3/5 Punkten, der hier hat keine geplant, also lassen wir sie weg, könnten wir nur bewerten, wie gut einem Mod das gelungen ist, was er vorhatte. Aber dann lassen sich die Tests nicht vergleichen. Sollen sie aber. Schau mal her, wenn sich jemand vornehmen würde, einen schlechten Mod zu machen und wir danach bewerten, könnte er locker 90/100 erreichen. Wenn der gleiche sich aber einen richtig guten Mod vornehmen würde, hätte er nur noch 20/100 Punkten. So kann man das doch auch nicht machen, oder?
Wie gesagt, wenn jemand keinen Sound machen will, ist das auch kein Problem. Es gehen ihm ja nur 5 Punkte verloren.

@Alsan:

Ich dachte eigentlich, das hätte ich. Neben den Einzelbereichen stehen immer die "echten", also nicht halbierten Punktzahlen. Wer also speziell wissen will, wie gut der Mod graphisch ist und dort schaut, der findet die ungeteilte Originalpunktzahl. Und unten habe ich auch ausdrücklich nochmal alle Punktzahlen zur Richtigen zusammengezählt und erst dann in einem neuen Schritt geteilt. Ich denke doch, dass jeder, der das liest, rausfindet, wie gut der Mod ohne Grafikfehler wäre. Und wie ich extra mit dazugeschrieben habe, ist 60 für uns keine schlechte Bewertung, auf keinen Fall vergleichbar mit denen von Spielezeitschriften, wo ein Spiel mit 60 Punkten richtig schlecht ist. Ich würde sagen, in Schulnoten wäre das eine 2-.
Der einzige Punkt, wo wirklich die gerundete Punktzahl vorkommt ist ganz unten nach der letzten Rechnung und ganz oben. Überall sonst ist sie ungerundet.

@Suchund:

Ich weiß selbst, dass das hart ist und habe eigentlich versucht, es so gut wie möglich zu entschärfen. So wie oben, wo ich eigentlich überall Originalpunktzahlen angegeben habe. Außerdem habe ich erwähnt, dass der Mod, sobald er nochmal verbessert erscheint, auch wieder erneut getestet wird. Scheinbar ist mir das nicht so gelungen, wie ich das erhofft hatte. Man müsste zur Diskussion stellen, ob solche Mods dann getestet werden sollen oder nicht. Einerseits ist es wirklich hart. Andererseits ist es nunmal so, dass er verbuggt ist, und wo sollte man die Grenze zwischen einem testenswerten und einem nicht testenswerten Mod ziehen? Es war halt unglücklich, dass ausgerechnet unser erster Mod verbuggt war. Und außerdem haben die Spieler doch ein Recht, auch zu erfahren, ob ein Mod verbuggt ist bzw. wie ein verbuggter Mod sonst so ist, oder? Aber wie gesagt, das kann man zur Diskussion stellen. Werde ich hiermit auch machen.

Also, redet weiter mit uns! Wir wollen eure Meinung!

JonnyImNet

//EDIT: @ olle: Haben wir oben geschrieben. Auf Grund eines Bugs ist der Mod nur zur Hälfte spielbar, danach stürzt das Spiel ab. Wie hätten wir ihn denn dann ganz durchspielen können? Da können wir doch auch nichts für. Die Frage ist eben, ob wir diesen Mod überhaupt hätten testen dürfen.
Wir haben uns dazu entschieden, da es ja euer gutes Recht ist, zu wissen, dass der Mod verbuggt ist und auch, wie er sonst so ist. Und wie geschrieben, 60 Punkte sind nicht schlecht!
  25.06.2006, 17:44
  • Offline
  • Nirn.de


  • Fremdländer
    • Neuling
Zitat
Original von Mijanor
Ein Bsp.:
Wenn keine neuen Sounds geplant waren, kann die Mod maximal 95 Punkte erreichen und nicht 100, denn man kann ja nix bewerten was gar nich vom Modder vorgesehen war.

Wozu? Man kann auch einiges mehr aufzählen was nicht eingeplant sein könnte. Was können wir denn dafür wenn keine Sounds eingebaut werden? Denkst du erstnhaft wir lassen die Wertung wegfallen nur weil sie jemand nicht einplant? Dann hat ein perfekter Mod, zumindest fast perfekter Mod keine Sound und wir würden im 95 geben. Du würdest 100 geben weil es ja nicht geplant ist, aber wie bewertest du einen ähnlich perfekten Mod der aber Sounds hat? mit 105 oder was? ...schon klar.  :spinner:
Lass die das nochmal durch den Kopf gehen. Ist doch echt nicht böse gemeint, aber kannst du mich nicht verstehen?
Zum durchspielen, der Mod kann ja auch nicht durch gespielt werden, weil er zu verbuggt ist, was können da die Tester dafür? Das ist schon wieder ein Eigentor für den Modder, für das wir nichts können. Sollen wir dem Umfang geben den man noch nicht einmal zu sehen bekommt? Fände ich unlogisch.

:Edit: Uii, da wartse eher Jonny!
Mein Mod:

Zum Thread
  25.06.2006, 17:49
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
ups das hab ich nicht gesehen..sry. naja dann sollte man so einen mod meiner meinung nach wirklich nicht testen..
  25.06.2006, 17:55
  • Offline


  • Drachengott
    • Nirn.de Team
Was sollen wir dann machen? Schweigen? Und sehen, wie aus 5,6,7 Beschwerdeseiten auf dem Thread 10 und mehr werden, weil es viele Leute probieren und an den Bugs scheitern?
Und außerdem erfährst du ja immerhin auch, wie der Mod ohne die Bugs so ist. Immerhin ist das ja die letzte Modifikation der Punktzahl. Und wenn du z.B. siehst, dass du mit dem Balancing nichts anfangen kannst, brauchst du ihn auch nicht soweit wir möglich spielen. Wenn du dagegen siehst, hey, die Atmosphäre hat ja was, kannst du dir immerhin überlegen, ihn bis zur Grenze zu spielen, ab der es nicht mehr geht. Also gibt es doch eigentlich schon einen Nutzen dieses Tests, oder?

//EDIT: Aber was mich viel mehr interessieren würde: Wie schaut es denn mit Spoilern aus? Sind euch zu viele drinnen? Geht es? Oder seht ihr da keine Probleme?
  25.06.2006, 17:59
  • Offline
  • Nirn.de


  • Fremdländer
    • Neuling
Es ist doch ok das ihr uns die Meinung sagt. Ich finde es doch das ihr reagiert und nicht einfach da siezt. Ihr werdet euch an unser System gewöhnen und wir werden uns von Zeit zu Zeit mehr als Tester fühlen. Also schön wenn wir immernoch sachlich bleiben, so wie jetzt, weil es anscheinend einige gibt die manches ungerechtfertigt finden, klären wir es auch für euch.  ;)
Mein Mod:

Zum Thread
  25.06.2006, 18:05
  • Offline


  • Beschwörer
    • Magiergilde
Ich gebs auf, entweder du kannst den Sinn meines Beitrags nicht erfassen oder du willst nicht.
  25.06.2006, 18:26
  • Offline


  • Drachengott
    • Nirn.de Team
Gilt das mir oder Ritter?
Hast du dir meine Antwort mal durchgelesen? Was sagst du zu meinen Argumenten?
  25.06.2006, 18:31
  • Offline
  • Nirn.de


  • Fremdländer
    • Neuling
Zitat
Original von Mijanor
Ich gebs auf, entweder du kannst den Sinn meines Beitrags nicht erfassen oder du willst nicht.

Also ich habe es nach wie vor so verstanden das du den Sound weg fallen lassen würdest und dem habe ich oben meine Meinung beigefügt. (falls du mich jetzt damit meinst)
Mein Mod:

Zum Thread
  25.06.2006, 18:34
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
Mal etwas ganz allgemeines: Alles, was oben zum Bewertungssystem schreibt, solltet ihr besser in einen Extra-Thread packen, schonmal vorsorglich für die Zeit, in der dann hier mehr Berichte sind und die Leute wissen wollen, wie denn nun das System funktioniert. Wäre ja blöd, wenn sie dann immer auf diesen (dann) alten Test verwiesen werden, den man (dann) erst hervorwühlen muss ...

Was Mijanor betrifft: Er bezieht sich mE auf Mods, in denen kein Sound eingeplant ist, weil man keinen Einbauen kann, weil einfach nichts audielles verändert (-> also auch keine NPC mit neuen Topics). Zum Beispiel kann es ja auch Questmods geben, die nur durch Items ausgelöst werden, irgendwelche Storys mit alten Ruinen, wo sich die Handlung nur durch alte Inschriften und anderes Optisches erschließt. Und für diesen Fall wäre es gemein, 5 Punkte für eine Sache abzuziehen, die einfach nicht in der Mod umgesetzt werden kann, weil es nichts neues gibt, was sich durch spezifische Töne bermerkbar macht.
"Lieber probieren und schlecht machen, als gar nichts tun." 
Lew Nikolajewitsch Tolstoi, "religiöser Anarchist"
  25.06.2006, 18:46
  • Offline


  • Hexer
    • Magiergilde
ich will ja nicht meckern aber der Mod ist so geil aber TOTAL unspielbar!!!

da sin 26/100 noch zu viel!!!
90% BUGS!!!
Freedom is the freedom to say that two plus two make four. If that is granted, all else follows.
  25.06.2006, 18:53
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
Zitat
Original von Nnoirma
Was Mijanor betrifft: Er bezieht sich mE auf Mods, in denen kein Sound eingeplant ist, weil man keinen Einbauen kann, weil einfach nichts audielles verändert (-> also auch keine NPC mit neuen Topics). Zum Beispiel kann es ja auch Questmods geben, die nur durch Items ausgelöst werden, irgendwelche Storys mit alten Ruinen, wo sich die Handlung nur durch alte Inschriften und anderes Optisches erschließt. Und für diesen Fall wäre es gemein, 5 Punkte für eine Sache abzuziehen, die einfach nicht in der Mod umgesetzt werden kann, weil es nichts neues gibt, was sich durch spezifische Töne bermerkbar macht.

Sagts doch gleich. So finde ich die Sache natürlich gerechtfertig. Ich glaube dieser Gesichtspunkt ist eine Berratung vom Team wert. Ich denke, wenn das ein Mod ist der Items erschließt oder einen Rätzel ohne NPCs lösen lässt, kann man mehr auf die Atmo geben, aber wie gesagt das muss noch besprochen werden.

Sorry Mijanor, ich hab dich falsch verstanden.  :cry:

Zum Bewertungssytem, das steht auch in den News. Es wäre allerdings eine Überlegung wert das in einem angepinnten extra Thread zu packen.
Mein Mod:

Zum Thread
  25.06.2006, 18:55
  • Offline


  • Drachengott
    • Nirn.de Team
@Nnoirma:
Danke, dass du hier konstruktiv mitarbeitest, genauso wie an alle anderen, die hier so posten!
Hm, stimmt. Ich gebe zu, daran nicht gedacht zu haben. Sollte es so einen Mod einmal geben, bei dem es wirklich keinen Anlass gibt, Sound einzubauen, so werden wir uns hier etwas überlegen und vermutlich diese Punkte geben. Allerdings - wo neue Textpassagen, da die Möglichkeit, sie zu vertonen. Mir ist momentan kein Questmod bekannt, der so funktionieren würde. Zumindest kein größerer.

Ansonsten: Im "News"-Thread steht unser Bewertungssystem nochmal in allen Einzelheiten. Das was hier drinsteht erklärt nur die Veränderungen zu unserem alten System, das im alten Testthread irgendwo im Forum steht.

@Thunderbird:
Endlich mal jemand, der uns nicht sagt, dass wir zu wenig Punkte gegeben haben. Klar ist es sehr verbuggt, aber ab der Hälfte wird es unspielbar. Natürlich kann man auch sagen, dass man auf so einen Mod 0 Punkte gibt, aber das erschien uns zu hart, denn zumindest teilweise kann man ihn spielen und dieser Teil ist ja auch nicht so schlecht. Also haben wir die Punkte durch 2 geteilt, da man die Hälfte des Mods spielen kann, die andere jedoch nicht.
  25.06.2006, 18:58
  • Offline
  • Nirn.de