Nirn.de

Gast

Thema: Glaubt ihr an eine Religion?  (Gelesen 132420 mal)

  • Abenteurer
    • Neuling
Guten Abend,
ich habe nicht die gesamte Diskussion verfolgt, möchte es aber nicht versäumen, meine Meinung zum Thema "Religion" und "Gottesglauben" abzugeben.
Die institutionierten Religionen erachte ich im Allgemeinen für schlecht und nicht mehr zeitgemäß.
In erster Instanz bin ich der Meinung, dass ein wie auch immer gearteter Glaube keiner Institution bedarf, um "ehrlich" zu sein.
Ganz im Gegenteil, die Kirche beispielsweise ist in keinster Weise einem friedlichen Glauben zuträglich gewesen und von wahrer Humanität kann da auch nicht recht die Rede sein.
Da beziehe ich keineswegs kirchlich motivierte oder gestützte Organisationen ein, die sich sozial engagieren. Aber eine Weltinstitution, die heutzutage Homosexualität für Sünde hält oder (mag sein, dass es sich hierbei um ein Gerücht handelt) die Verwendung von Kondomen, gerade in von HIV geplagten Gebieten kritisiert, kann für mich nicht als humanitär gelten.
Was den Gottesglauben an sich angeht, so kann ich mich als Atheist nicht wirklich in eine Lage versetzen, in der ich das für mich persönlich vertreten könnte, was aber meine Meinung nach viel mehr mit der Definition von Gott zu tun hat: eine personifizierte Form eines übermenschlichen Wesens halte ich schlichtweg für Fantasy; würde man aber die Natur, die Naturgesetze in ihrer ursprünglichsten Form als "Gott" bezeichnen, wäre ich damit durchaus einverstanden.
Ich hoffe, ich liege damit nicht ganz jenseits von dem, um das es hier geht :)
LG,
styx
  21.06.2012, 20:54
  • Offline