Nirn.de

Gast

Thema: Sarfenon [Vollendet, Überarbeitete Version als PDF verfügbar]  (Gelesen 90532 mal)

  • Freund
    • Neuling
Hab`s mir gerade noch mal durchgelesen und finde es ist eine sehr Gute Triologie.
Ich hätte Eli zwar gern als Siegerin gesehen aber naja.... was solls.
Direkt schade, das du an "Die Bestie" nicht weiter geschrieben hast. Das war bereits ein sehr guter Anfang der hier mal im Forum gepostet wurde.
  01.05.2007, 22:54
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Hast du dich denn nun schon an einen Verlag gewandt?
Beziehungsweise welche Texte hast du denn vor zu veröffentlichen?
  01.05.2007, 23:28
  • Offline
  • http://nerdus.blogspot.com


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Mhm, also bisher konzentriere ich mich auf Remator, also Band eins der Trilogie. Vor einigen Tagen habe ich den dritten Akt fertigestellt womit Remator inzwischen 135 Seiten DIN A 4 besitzt. Bevor ich diesen ersten Teil des Gesamtwerkes an einen Verklag schicke möchte ich, dass er 150 Seiten besitzt und fehlerfrei ist.

Sprich ich muss zunächst den Text noch einmal durchgehen und ihn mir dabei laut vorlesen, bis jede Formulierung bzw der Satzbau stimmt und optimal ist. Weiterhin müssen noch 15 Seiten Text hinzu kommen. Es ist also noch einiges an Arbeit zu tun, ich werde euch aber auf dem Laufenden halten ;)
  02.05.2007, 16:08
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
hrm...
Ich unke ja nur ungern ( :ugly: ) aber hast du dir schonmal Gedanken darüber gemacht welchem Verlag du das anbieten willst, beziehungsweise welches Format du dir vorstellst?

135 Seiten ist zu viel für einen Sammelband aber eigentlich zu wenig für ein eigenes Buch (zumindest was Fantasy angeht)

Zitat
inzwischen 135 Seiten DIN A 4 besitzt. Bevor ich diesen ersten Teil des Gesamtwerkes an einen Verklag schicke möchte ich, dass er 150 Seiten besitzt
es gibt da so eine Faustregel:
"2. Version = 1. Version - 50%"

rein nach Seitenzahl zu gehen ist (pardon) unsinnig, und sich auf Teufel komm raus noch ein paar Zeilen aus den Fingern zu saugen erst recht
es gibt nichts schlimmeres als überflüssige Beschreibungen, langatmige Textpassagen, in die Länge gezogene Dialoge und so weiter

und (ohne dich entmutigen zu wollen): hast du irgendwelche Referenzen die du dem Verlag vorlegen kannst?
oder hast du vielleicht ein paar Kurzgeschichten die du vorher schon einschicken könntest?
  09.05.2007, 16:01
  • Offline
  • http://nerdus.blogspot.com


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Ich sags mal ganz einfach so:

Ich sauge mir da nichts aus den Fingern, ich schreibe einfach an die Stellen, die meiner Meinung nach unvollständig oder noch nicht genug ausgeleuchtet sind etwas dazu. In meinem Kopf hab ich bereits eine Liste dieser Stellen, nach der ich auf besagte 150 Seiten komme ;)

Zum Thema Verlag...
Ich sags mal so, entweder sie sollen es nehmen oder es lassen. Kurzgeschichten habe ich keine, ich werde aber eine Kurzfassung beilegen um es den Leuten da einfach zu machen.

Ich tendiere übrigens zum Heyne-Verlag, da die recht viel Fantasy in Deutschland publizieren.
  09.05.2007, 17:53
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Zitat
Zum Thema Verlag...
Ich sags mal so, entweder sie sollen es nehmen oder es lassen.
nuja...
dann kann man wohl nur sagen: viel Glück mit deinem Vorhaben
  09.05.2007, 18:30
  • Offline
  • http://nerdus.blogspot.com


  • Skelett-Krieger
    • Untot
achso... ein was wäre vielleicht doch noch...
der Downloadlink im ersten Post sollte noch aktualisiert werden ;)
  09.05.2007, 21:04
  • Offline
  • http://nerdus.blogspot.com


  • Reisender
    • Neuling
Hmm...

Hat noch irgendwer die PDF-Datei von Sarfenon gespeichert und wäre so nett sie nochmal neu hochzuladen? Habe sie leider verloren und der Downloadlink funktioniert wohl schon lange nicht mehr...
  22.10.2009, 22:57
  • Offline


  • Lehrling
    • Diebesgilde
Hier gibt es einen neuen, funktionierenden Download, ob dies jedoch die aktuellste Version ist, ist mir nicht bekannt.
  21.12.2009, 12:36
  • Offline