Nirn.de

Gast

Thema: TES und die Zukunft  (Gelesen 22472 mal)

  • Vampir
    • Untot
Zitat
Original von Fürst Nerevar
Ich frage mich aber, wenn es  ganz Tamriel gebn sollte, was für einen Umfang hat das Spiel dann? 10000 Stunden? oO

So ein Spiel brauch man ja nicht im vollen Umfang releasen sondern Stück für Stück releasen - in einer Art komplexen Addon-Politik. Man könnte so Stück für Stück auch die Grafik auffrischen oder andere Dinge erneuern, neue Sachen einbauen usw.
Ähnliches gibt es bereits, oder zumindest in ähnlicher Form.
Americas Army ist z.B. so ein Spiel, zwei Jahre alt wurde aber immer mehr Erweitert.
Von der Programmierseite aber gesehen muss alles sehr sauber Programmiert werden, und die Schnittstellen/Module müssten auch für je Addon neu gemacht werden - Umfangreich wäre es also dennoch.
Aber mal anders gefragt: Ist TES nicht auch so umfangreich?  ;)
"Ihr lacht über mich, weil ich anders bin? Ich lache über euch, weil ihr alle gleich seid!"
"Einen Staat, der mit der Erklärung, er wolle Straftaten verhindern, seine Bürger ständig überwacht, kann man als Polizeistaat bezeichnen." Ernst Benda (ehem. Präsident Bverfg)
  01.02.2006, 16:28
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
Tja... die Summerset Inseln die vorhin erwähnt wurden wären schon ne geile Sache!

Aber bei TES 5 oder 6? Puhh... bis dahin vergehen locker noch einige Jahre, darum will ich mir gar nicht vorstellen was da alles passieren könnte.

Ich finds eh krass wenn man sich einfach mal reinspinnt und sich überlegt, was alleine technisch schon alles in 5 oder 6 Jahren machbar sein wird!

Wirklich fotorealistische Grafiken die man kaum noch von echten unterscheiden kann? Hochentwickelte K.I. die der eines echten Spieler vollkommen ebenbürtig ist? Gigantische Sichtweiten und das bei vollen Details? Eine Sprach-K.I. mit der es möglich wird, sich in begreztem Maße mit dem Pc zu unterhalten? Elder Scrolls in 3 D mit speziellen Brillen? Vollkommen verformbares Gelände und Bauten ohne Begrenzung bei denen es theroretisch möglich wäre, ganze Welten in Schutt und Asche zu legen?

Ich denke, mit zunehmenden Leistungen wird es Spiele geben die immer mehr der Realität gleichkommen, und es werden Ideen verwirklicht werden die in diesen Zeiten noch in den Kinderschuhen stecken.
Man denke mal an Force Feedback, Simulationsanzüge, 3DBrillen mit Monitoren, und dergleichen...

Wenn man sich einmal die gute alte Doom Serie anschaut - oder ich weiss ganz genau wie ich als Junge total beeindruckt war von Prince of Persia dass ich noch über Dos gespielt habe. *G*
Und dann schaut man sich Jahre später einmal die enormen technischen Schritte an: good ol` Duke Nukem 3D F.e.a.r.

Die einzigen Begrenzungen die zwischen den Ideen der Entwickler und der Umsetzung sind sind doch nur technischer Natur.

Ich würde mir jedoch Verbesserungen vor allem in Dingen rund um den Realismus wünschen:
- Wenn man einen Feuerball auf einen Baum schmeisst brennt dieser realistisch ab.
- Ein realistisches "Gefühle"-System. Das heisst, dass es möglich ist, dass Npc`s Dich wirklich hassen oder lieben können und demnach auch so handeln werden.
Im Klartext: Freunde werden Sachen für Dich einkaufen und Dir eventuell in einen Dungeon folgen nur weil sie bei Deiner Abreise mitbekommen haben dass Du verwundet warst. Feinde werden warten bis Du schläfst, dann in Dein Haus einbrechen und Dich angreifen. Sie werden bei Bürgern Gerüchte über Dich verbreiten um Dich schlecht zu machen. Das Ganze natürlich nicht gescripted sondern auf einem völlig eigenständig laufendem System.

- Realistische Rüstungen und Kleider. Diese können brennen, rosten, wetzen sich ab oder verbeulen bei Schwertreffern.

Und das letzte:
Eine erweiterte Version des "Speed Tree" Systems. Das heisst, für jeden Gegenstand gibts es wie in derzeit allen Spielen nicht nur ein Mesh, sondern viele verschiedene die quasi "morphen" können. So wird der Spieler nie ein gleich aussehendes Schwert in den Händen halten und auch Häuser schauen unterschiedlich aus, weil jedes an anderen Plätzen Risse, Kanten o.ä. hat.
DAS würde den Realismus enorm erhöhen.

Ausserdem noch eine Idee:
Wieso wurde in Oblivion kein "Voicepitch"-System eingebaut? Das gab es schon in einer kleinen Version in Baldurs Gate. Stimmen wurden per eingebautem Programm schneller/langsamer und tiefer/höher gesampelt. So enstand der Eindruck, dass mehrere Personen ein und das selbe aufgenommene Wort mit unterschiedlicher Stimme sagen. Dabei war es immer die selbe Aufnahme, nur eben jedesmal anders vom Computer verändert.
Wenn ein Programm in Oblivion eingefügt worden wäre welches dasselbe mit den Sprachaufnahmen in O machen würde OHNE die hohe Qualität dieser zu beeinflussen, hätte man so statt einem Sprecher 10 verschiedene simulieren können, ohne gleichzeitig mehr Speicherplatz auf der Dvd zu verbrauchen! Gerade hier wäre es super gewesen, da für die enorm vielen Sprachaufnahmen nur 2 Sprecher pro Rasse engagiert wurden...

Bleibt eben nur abzuwarten was noch alles kommt. Ich sage aber, Bethesta wäre doch dumm wenn sie nicht einen 5. Teil herausbringen würden.
Denn alleine die gesamte Reihe ist für immer neu folgende Teile doch schon wie gemacht:
Keine geschichtlichen Zusammenhänge in der Story. Somit kommt nie das Problem auf, dass der Held der Geschichte einmal zu alt wird oder die Story zu Ende kommen *muss*...

Und: wie heisst es so schön: "The key to all Eder Scrolls Titels is reinvention"  ;)

Xiroq
  01.02.2006, 16:53
  • Offline


  • Skelett
    • Untot
Ich bleibe dabei, dass Bethesda nach Oblivion, das sie zweifelsohne als (bisherigen) Höhepunkt der TES Reihe betrachten können, ähnlich wie nach der Fertigstellung Morrowinds das Entwicklerteam in zwei Teile unterteilen sollten, von dem das eine

a) sich an die Arbeit eines Add-Ons für Oblivion macht
und das andere
b) die Grundlagen für einen MMORPG-Titel schafft.

An dem dann natürlich mit Hochdruck gearbeitet wird.

:)
© 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011
  01.02.2006, 17:43
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
Hmm gut möglich dass das passieren wird.

Aber überhaupt freue ich mich auch auf eine weitere Genialität *G* von Bethesta die HOFFENTLICH erscheinen wird:

Fallout 3 dessen Lizenz sich B schon zugesichert hat.

Ich bin einfach froh dass es noch geniale Spieledesignerschmieden gibt die nicht nur ans Geld denken sondern auch ihr Herzblut in die Spiele stecken.

Das wären eben z.B. Bethesta oder auch damals die ehemaligen Back Isle Studios die so geniale Spiele wie die BG Reihe, Icewind Dale oder Neverwinter Nights gemacht haben.

Hoffen wir nur dass es in Zukunft so bleibt dass Bethesta weiterhin so gute Spiele macht (und hoffentlich auch Fortsetzungen der Elder Scrolls Reihe) und sich nicht so einen Fehltritt erlaubt wie z.B. Ion Storm mit Deus Ex 2. Denn das Spiel konnte man gegen das so geniale Deus Ex 1 sowas von wegschmeissen!

Aber nach den vielen Previews und dem Vergleich MW - Oblivion mach ich mir da wenig Sorgen  :)

Xi
  01.02.2006, 18:20
  • Offline


  • Freund
    • Neuling
Zitat
Original von Xiroq
Wieso wurde in Oblivion kein "Voicepitch"-System eingebaut? Das gab es schon in einer kleinen Version in Baldurs Gate. Stimmen wurden per eingebautem Programm schneller/langsamer und tiefer/höher gesampelt. So enstand der Eindruck, dass mehrere Personen ein und das selbe aufgenommene Wort mit unterschiedlicher Stimme sagen. Dabei war es immer die selbe Aufnahme, nur eben jedesmal anders vom Computer verändert.
Wenn ein Programm in Oblivion eingefügt worden wäre welches dasselbe mit den Sprachaufnahmen in O machen würde OHNE die hohe Qualität dieser zu beeinflussen, hätte man so statt einem Sprecher 10 verschiedene simulieren können, ohne gleichzeitig mehr Speicherplatz auf der Dvd zu verbrauchen! Gerade hier wäre es super gewesen, da für die enorm vielen Sprachaufnahmen nur 2 Sprecher pro Rasse engagiert wurden...
Xiroq

Ich glaube nicht, dass es deshalb pro Rasse nur zwei verschiedene Stimmen gibt, wer sagt denn, dass die Leute von Bethesda nicht schon bei der Aufnahme alle möglichen Verzerrer und Modifizierer eingesetzt haben? Die Stimmen müssen doch nicht unbedingt erst beim Spielen generiert werden.
Der Sieger hat viele Freunde, der Verlierer hat gute Freunde.
(Spruchweisheit aus der Mongolei)


Der Nosgort-Bote (Ausgabe 2)

Stolzer Besitzer eines "n1", spendiert von skaladin am 11.03.2005 um 20:53![/size]
  01.02.2006, 18:47
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Es wäre richtig Geil ein Spiel wie Oblivion MMORPG fähig zu machen ;) Das wäre der Hammer dafür würde ich WoW sofort liegenlassen.
  01.02.2006, 20:45
  • Offline
  • http://www.freak-production.de


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Ein Tes-Online-RPG?
Seid ihr von allen guten Geistern verlassen?
Es ist gerade der Reitz an den Tes-Spielen das es KEINE online Spiele sind und sich fast wie welche spielen!
Dennoch haben Solorpg´s einen Reitz denen ihre Onlinekameraden nicht nachkommen, eine Story in der ICH der Held bin.
In WoW bin ich nur einer von vielen, hineingeworfen in eine Welt voller Leute die alle ihren eigenen Kram machen und im Prinzip das ganze Spiel nur darauf aufbaut mit dem dicksten Epic-Set anzugeben.
Ich spiele auch WoW, und niemals wird ein Online-RPG eine solche Spannung erzeugen können wie normale Rollenspiele.
Dazu machen sie noch Süchtig.
Neinnein, ein Tamriel Online oder World of Tamriel kann ich mir nicht vorstellen, Tamriel ist für Singleplayer "geschaffen" und würde online seinen Reitz verlieren.
Kommt auf die dunkle Seite der Macht! Wir haben Kekse!
  01.02.2006, 22:11
  • Offline
  • http://antipapsti.de/


  • Skelett
    • Untot
@Lord Dagon: Jap, bin da ganz deiner Meinung. Trotzdem wäre es wirklich sehr genial, wenn man das Game zu zweit über eine LAN-Verbindung spielen könnte. Gabs für Morrowind zwar, hat aber leider nicht so gut funktioniert.
Mal sehen, wie lange es dauern wird, bis das jemand für Oblivion hinbekommt, ich würde mich drüber freuen, Cyrodiil mit einem Kumpel zu erkunden ;)
eternal life runs so slow
while you play your lamentation show
eternal kisses are cold
why do you think they are beautiful?
let the candles burn
and the stakes go through the soul
  01.02.2006, 23:14
  • Offline


  • Skelett
    • Untot
Zitat
Original von Lord Dagon
Ein Tes-Online-RPG?
Seid ihr von allen guten Geistern verlassen?
Es ist gerade der Reitz an den Tes-Spielen das es KEINE online Spiele sind und sich fast wie welche spielen!

Der Unterschied ist dennoch massiv. Ein Online RPG bietet ein ganz anderes Feeling als ein Singleplayer RPG, das wirst du erkennen, wenn du mal eins spielen wirst, was eine ähnliche Qualität hat wie WoW.

Zitat
Dennoch haben Solorpg´s einen Reitz denen ihre Onlinekameraden nicht nachkommen, eine Story in der ICH der Held bin.

Das ist richtig, aber auch MMORPGs haben ihre Vorzüge, das ist halt vor allem die Interaktion mit den Mitspielern und die wirklich vorhandene Lebendigkeit der Welt.

Zitat
In WoW bin ich nur einer von vielen, hineingeworfen in eine Welt voller Leute die alle ihren eigenen Kram machen und im Prinzip das ganze Spiel nur darauf aufbaut mit dem dicksten Epic-Set anzugeben.

WoW bietet ganz andere Vorzüge als die Epic-Sets. Vor allem das Hochleveln eines Charakters (im Speziellen auf einem PvP-Server) bietet schon eine Menge Spaß. Inzwischen (in Kürze) gibt es auch auf LvL 60 geeigneten Singleplayer-Content, um gute Gegenstände erreichen zu können.

Zitat
Ich spiele auch WoW, und niemals wird ein Online-RPG eine solche Spannung erzeugen können wie normale Rollenspiele.
Dazu machen sie noch Süchtig.
Neinnein, ein Tamriel Online oder World of Tamriel kann ich mir nicht vorstellen, Tamriel ist für Singleplayer "geschaffen" und würde online seinen Reitz verlieren.

Oh ich bin mir verdammt sicher, dass es Bethesda gelingen wird ein MMORPG zu erschaffen, das unglaublich spannend sein wird. Die Größe, die Interaktion die nur ein MMORPG bietet verbunden mit dem historischen Hintergrund der Elder Scrolls Spiele ist einfach ein Traum. :)

Die Gelegenheit mit Freunden in ein TES RPG einzutauchen wird wohl kaum andere Spieleerlebnisse toppen können.
© 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011
  02.02.2006, 08:39
  • Offline


  • Spion
    • Klingen
Ich binn auch kein online RPG fan.
WoW ist etwas besser als die anderen aber immer noch nicht gut.

In einem Rollenspiel
     will ich nicht irgentwelche Typen in den finsteren Dungeons treffen.
Ich will der mutige Held sein.
Ich will keinen Level 60iger beneiden.
Ich will keine wie ich rumwusselnen Leute in jeder Stadt haben.
Ich will keine Monster haben die darauf warten das ich sie angreife.
Ich will eine Story haben
Ich will Hass gegen den Endboss empfinden.
Ich will keine Leute suchen müssen um den Endboss zu besiegen.


Will Will Will

Ich verstehe aber die Reize, besonders die riesigen Horden von Spielern bei Schlachten
  02.02.2006, 12:30
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
Zitat
Original von Faerin Silberpfeil
Zitat
Original von Xiroq
Wieso wurde in Oblivion kein "Voicepitch"-System eingebaut? Das gab es schon in einer kleinen Version in Baldurs Gate. Stimmen wurden per eingebautem Programm schneller/langsamer und tiefer/höher gesampelt. So enstand der Eindruck, dass mehrere Personen ein und das selbe aufgenommene Wort mit unterschiedlicher Stimme sagen. Dabei war es immer die selbe Aufnahme, nur eben jedesmal anders vom Computer verändert.
Wenn ein Programm in Oblivion eingefügt worden wäre welches dasselbe mit den Sprachaufnahmen in O machen würde OHNE die hohe Qualität dieser zu beeinflussen, hätte man so statt einem Sprecher 10 verschiedene simulieren können, ohne gleichzeitig mehr Speicherplatz auf der Dvd zu verbrauchen! Gerade hier wäre es super gewesen, da für die enorm vielen Sprachaufnahmen nur 2 Sprecher pro Rasse engagiert wurden...
Xiroq

Ich glaube nicht, dass es deshalb pro Rasse nur zwei verschiedene Stimmen gibt, wer sagt denn, dass die Leute von Bethesda nicht schon bei der Aufnahme alle möglichen Verzerrer und Modifizierer eingesetzt haben? Die Stimmen müssen doch nicht unbedingt erst beim Spielen generiert werden.

Tja, das wäre natürlich schön wenn Bethesta daran gedacht hätte.
Aber leider habe ich in einem Interview gelesen, dass es nur 2 Sprecher pro Rasse gibt. Also M und W.
Genauso wie in Morrowind eben. Natürlich ist das verständlich, denn wie sonst würde man die ganzen Sprachaufnahmen auf die Dvd bringen können? Wäre unmöglich wenn pro Rasse z.B. 6 Sprecher wären (3 mal mehr Platz...)

Aber wie gesagt, so ein verbessertes Voicepitch System wäre vielleicht eine gute Idee gewesen...
  02.02.2006, 13:45
  • Offline


  • Vampir
    • Untot
Ich bin immer noch der Meinung, dass ein System wie bei GW für TES besser geeignet wäre.
  02.02.2006, 13:49
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Zitat
Original von LordKain
Ich bin immer noch der Meinung, dass ein System wie bei GW für TES besser geeignet wäre.
Finde  ich auch! Dann kommt die Welt einfach glaubwürdiger rüber, wenn in den Gebieten nur eine Handvoll Aenteurer rumrennt! Dann hat man nicht das Gefühl, das 1000e von Spielern die Welt retten xD
sigisigsigsigisig
  02.02.2006, 14:26
  • Offline
  • http://www.slice-reality.de.vu


  • Drachengott
    • Nirn.de Team
Zitat
Original von Cirdaîn
@Lord Dagon: Jap, bin da ganz deiner Meinung. Trotzdem wäre es wirklich sehr genial, wenn man das Game zu zweit über eine LAN-Verbindung spielen könnte. Gabs für Morrowind zwar, hat aber leider nicht so gut funktioniert.
Mal sehen, wie lange es dauern wird, bis das jemand für Oblivion hinbekommt, ich würde mich drüber freuen, Cyrodiil mit einem Kumpel zu erkunden ;)

Daran habe ich auch schon gedacht.
Bei MW war das genauso wie bei GTA, ich hätte das toootal gerne mit meinem Bruder oder so gezockt. Also kann man nur hoffen, dass Bethesda sich die Mühe macht und ein Multiplayer Addon oder sowas rausbringt...  :D

ich fänds cool!

aber tes als onlinespiel? nein danke  ;)
  02.02.2006, 16:30
  • Offline
  • http://www.jafjaf.de


  • Vampir
    • Untot
Wobei es ja für GTA funktionierende MP-Mods gibt, die sehr viel besser sind als dieses komische Speicher-Hack-Teil für MW.
  02.02.2006, 17:05
  • Offline


  • Drachengott
    • Nirn.de Team
Zitat
Original von LordKain
Wobei es ja für GTA funktionierende MP-Mods gibt, die sehr viel besser sind als dieses komische Speicher-Hack-Teil für MW.

Also alle die ich ausprobiert habe, haben nicht funktioniert.
Aber wenn du einen für San Andreas kennst, kannste mir mal den Link geben?  ;)
  02.02.2006, 17:56
  • Offline
  • http://www.jafjaf.de


  • Skelett
    • Untot
Ich weiß zwar nicht, wie der heißt und woher ich den hab (womit ich dir schon jetzt keine Hilfe bin :P ), aber ich hab das auch gemacht und es hat funktioniert. War sogar ziemlich viel los auf den Servern, aber eigentlich ist das ziemlich stumpfsinnig. Sowas bringts eigentlich nur, wenn man das zu zweit oder vielleicht noch zu dritt macht - sowie bei GTA als auch bei Oblivion - da man sich so absprechen und vor allem zusammenarbeiten kann.
Auf den GTA SA Multiplayer-Servern gabs ein reines gemetzel, war anfangs ganz lustig, verliert dann aber auch seinen Reiz. War auf einigen Servern auch ganz schön laggy.
eternal life runs so slow
while you play your lamentation show
eternal kisses are cold
why do you think they are beautiful?
let the candles burn
and the stakes go through the soul
  02.02.2006, 21:09
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling
Bei Multiplayer-Mods bin ich vorsichtig geworden.... Der MTA-Mod für Vice City wollte im LAN mit meinem Kumpel irgendwie nicht so recht und als wir mal diese Coop-Mod für Far Cry ausprobiert haben, die übrigens auch nicht so recht wollte, gabs das Problem, das dann auch im Singleplayer sich einfach keine Missionen mehr beenden liessen!
Na ja, bei Spielen, die eh nicht auf Multiplayer ausgelegt sind, zum Beispiel GTA, MW oder Oblivion, finde ich Multiplayer eh immer etwas knifflig, weils vom Spielentwickler ja eigentlich nicht so gedacht wurde.
  02.02.2006, 21:23
  • Offline
  • http://www.gamaxx.de


  • Skelett
    • Untot
Da Morrowind und Oblivion ja (fast) die gleiche Engine verwenden müsste es doch recht "einfach" sein, den "MP" von Morrowind zu übertragen (ich bin schon müde)...
Templer <3
Anti-Templer suX!!! :P
  04.02.2006, 03:01
  • Offline
  • http://www.krautdecadence.de.vu


  • Freund
    • Neuling
Vorstellen könnt ich mir da nur, das die Grafik noch besser ist und alles aussehen würde, als wäre man selbst dadrin...
Und Tiere und Monster noch Lebendiger werden....was besseres kann ich mir da auch nicht vorstellen, vorallem weil es ja auch noch nen paar Jährchen dauern wird?!!!!
Steck den Kopf nicht in den Sand...
 steck lieber den Sand in den Kopf :P
  04.02.2006, 09:11
  • Offline