Nirn.de

Gast

Thema: Fitness/Kraftsport/Bodybuilding  (Gelesen 150018 mal)

  • Geweihter
    • Dunkle Bruderschaft
Ja das gleiche "problem" hab ich auch.. ich esse dreima so viel wie meine Kumpels und die sich dicker als ich^^
Aka.. Dämonmaster
  13.03.2007, 14:49
  • Offline


  • Freund
    • Neuling
@schattenschritt

liegestützen sind so ziemlich die beste und einfachste übung für die brust (zumindest ausserhalb des studios und ohne geräte)
ich mach min. 3x die woche liegenstützen (2x10 + 1x bis zur muskelermüdung) und 3-4min. sit-ups, meistens 3x 20 + 1x bis zu muskelermüdung

Greez
ATECH

PS: ich bin auch 15, ca 1,85m und ca. 60Kg^^ deshalb kann ich auch so viel essen wie ich will^^ da haben wir beide wohl das große los gezogen :)
______________________________
Nach etwa 3 Jahren, wieder hier^^
  13.03.2007, 14:52
  • Offline


  • Geweihter
    • Dunkle Bruderschaft
@Atech.. reicht das den? Sorry wenn ich so frage aba bin da eher unerfahren...

P.S. jop hase recht.. sin wa schon 3^^
Aka.. Dämonmaster
  13.03.2007, 14:58
  • Offline


  • Daedrafürst
    • Untot
So zurück aus dem Studio und erst mal futtern (leckere 750g Nasi Goreng)...

@Dariel Inridar: Leider wahr, gute Studios sind teuer. Mittlerweile schießen die ja aber nur so aus dem Boden, würd mich mal weiter informieren. McFit kostet nur 15€ im Monat, sind halt keine Vorzeigestudios... Ich zahle 50€, aber auch nur, weil mein Eltern auch Mitlgieder sind und ich nen langfristigen Vertrag habe. Neulinge zahlen bei uns für nen Jahresvertrag über 70€. Aber wir ziehen auch im September in ein nagelneues Luxusstudio um (Kosten über 3,5 Mio. Euro). Zum Glück bleiben die Preise für die Mitglieder gleich. Mir ist da auch zu viel Wellness-Zeugs (3 oder 4 Saunen), aber gut. Es liegt halt optimal, sehr nette Leute... Wie gesagt: Schau Dich mal um, es gibt meist günstigere Alternativen.

@tjombom: Thx! Freut mich... Jaja, Faulheit... Bin momentan super motiviert, aber jeder kennt diese Phasen. Da muss man sich halt durchbeißen. Bei mir ist es gerade im Hochsommer immer schwer, mich ins Studio zu schleifen. Geh schon morgens, aber da ich halt auch ne Weile brauche, darf ich dann doch am Ende bei netten 30°C draußen pumpen, das ist schon fies. Hoffe mal, im neuen Studio bekommen wir ne Klimaanlage...

@TiReD.BuT.SexY: tjombom hat das wichtigste schon gesagt: In Deinem Alter wäre ich extrem vorsichtig. Im Wachstum kannst du viel zerstören, das ist es nicht wert. Das heißt aber nicht, dass Du nicht was für Deine Figur tun kannst.

Wie bereits erwähnt ist die Regelmäßigkeit sehr wichtig. Ein Splitting ist bei Dir unsinnig, würde schon alles auf einmal trainieren. Dann aber immer mind. 1 Tag Pause dazwischen, die Muskeln müssen regenerieren können.

Bei Dir sieht es so aus, dass nur wenig Masse zum Umwandeln da ist, Du solltest daher mal versuchen ein bißchen an Masse zulegen. Von Eiweißpräparaten würd ich mal die Finger lassen, auch wenn sie eigentlich harmlos sind. Dir dürften aber gute Eiweißpulver eh zu teuer werden (richtig gute kosten mal schnell 50€ und halten je nach Einnahme kaum einen Monat). Versuch einfach etwas mehr zu essen, aber das richtige! Gut sind eiweißhaltige, aber fettarme Nahrungsmittel wie Fisch, Geflügel und Rindfleisch in Kombination mit Gemüse und vor allem viel Reis (der entwässert und ist fettarm). Du musst das nicht sturr einhalten, sowas schaffen die meisten Pros ja kaum. Wenn Du mal nen Burger essen willst oder Schokolade: tu es! Alles in Maße, dann bleiben hässliche Fettröllchen aus.  ;)

Zum Training an sich: Hohe Gewichte sind in Deinem Alter ein Tabu. Da kannst Du wie gesagt viel kaputt machen.

Am besten trainierst Du so, dass Du 3x 15 Wdh. packst. Wenn Dir das wirklich zu leicht wird, dann beutsam mehr nehmen, aber nur so, dass Du die 15 erreichst. Dann sollte das unbedenktlich sein. Aber dennoch würd ich mal nen Arzt fragen.

Was Du an Übungen machen kannst?

Hm ich würde an verschiedenen Tagen verschieden aufbauen. Ich geh mal von drei Trainingstagen aus.

Tag 1

Mit der Brust beginnen. Liegestütze sind wunderbar, würde ich in Deinem Fall dem freien Bankdrücken mit Kurzhanteln vorziehen. Gleich damit beginnen. Mach drei mal so viel Du kannst, dazwischen mind. 1 Minute Pause. Wenn Du fertig bist kurze Pause, dann an die freien Flys. Versuch hier die Arme fast ganz zu strecken, nur ganz wenig die Ellenbogen einknicken. Hier wird das genauer beschrieben.

Nun gehts an den Rücken. Wenn Du irgendeine Chance hast, Klimmzüge zu machen, dann mach sie. Nicht enttäuscht sein, anfangs schafft man nur wenige. Greif eng, also die Arme gerade nach oben. Einen weiten Griff wirst Du noch nicht packen. Einfach so viele wie gehen. Dann freies Rudern und Kreuzheben wie oben beschrieben. Gerade beim Kreuzheben aber langsam machen, da kann man viel falsch machen. Immer langsam...

Damit hast Du die großen Oberkörpermuskeln, nun kannst Du noch ein paar kleine Übungen einbringen. Ich empfehle Dir drei Stück:

Zunächst Seitheben, dann Bizepscurls und Trizeps-Kickbacks.

Wenn Du was für Deinen Po und Deine Beine tun willst, kannst Du noch Kniebeugen einfügen (Beschreibung im ersten Post - Link).

Am Ende Bauch. Bei Crunches wird oft extrem viel falsch gemacht! Hier ist eine gute Anleitung: Link Für die unteren Bauchmuskeln ist Hüftheben effektiv: Link Für die schrägen Bauchmuskeln wandle die Crunches so ab, wie hier beschrieben: Link

Tag 2

Wie Tag 1, aber erst Rücken, dann Brust.

Tag 3

Hier zuerst Bauch, dann Brust und dann Rücken (Brust und Rücken kannst Du auch mal vertauschen)

Aber nochmal die Bitte: Nicht übertreiben! Für ein intensives Training bist Du definitiv zu jung!!!

So, Schüssel mit Nasi Goreng ist nun auch leer...  :D

Ach ja: @Vion: Hab ich noch nie von gehört. Hast Du mal nen Link?
  13.03.2007, 14:59
  • Offline


  • Skelett
    • Untot
Zitat
Original von Extrodier
WTF?

Was habt ihr denn für Übersetzungen im Studio? Bzw: Kann es sein, dass das Pfund sind? :eek:

Bankdrücken 90kg? Frei oder im Gerät? Weil das ist ne Menge, wenn Du frei 90kg packst, wow! Das ist für die Zeit heftig!

Und Beinpresse 360kg??? Bei uns geht das Gerät bis max 160kg... Das ist mir n bissl wenig, leg immer noch was dazu auf, aber 360kg???
beim bankdrücken ist die übersetzung 1 zu 1. das is ne ganz normale langhantel, die allerdings von einer schiene geführt ist, damit man nicht umkippen kann oder so. aber wie gesagt: 90 kg sind maximal. da meine ich natürlich nicht 10 wiederholungen sondern nur 3 mit aller kraft.
sonst trainiere ich da mit 70 kg mit 10 wiederholungen. die nächsten sätze mache ich dann allerdings meistens nur 60 kg, weil meine muskeln lange zum regenerieren brauchen und beim training noch schnell an kraft trainieren (hab auch so gut wie keine ausdauer ^^)

und bei der beinpresse sind es bei dem gewicht maximal 3 bis 5 wiederholungen. allerdings geht das bei uns auch nur bis 240 kg. und ich schaffe davon 180 kg mit einem bein (maximale obergrenze)... theoretisch dann mit beiden beinen zusammen 360, wobei das praktisch schwierig wird, da die belastung für den rücken zu hoch wäre. aber immerhin 180 kg pro bein. die einzelnen gewichte (jeweils 10 kg) sind bei allen geräten gleich und in kg. die übersetzung ist auch 1 zu 1. man drückt sich von dem ding weg und über ein band werden die gewichte hochgezogen (und zwar genau so hoch, wie man sich von der platte wegdrückt) -> also 1 zu 1

das ist schon ziemlich viel. ich denke mal, das meiste davon kommt vom turnen. ohne diese kraft könnte ich auch sicherlich keinen rückwärtssalto ausm stand...
zudem fahre ich im sommer oft inliner und fahrrad, was auch viel kraft gibt.
im sprinten bin ich auch gut (75 meter in 9,1 sekunden). und im weitsprung immerhin 5,40 (bei meiner größe recht gut ^^) naja aber auch egal. genug angegeben :ugly:

aber das ist natürlich auch nur das maximale, was ich schaffe. sonst trainiere ich meistens auch mit 180 kg, aber verteilt auf beide beine.
Die Gebote der Hüter:
1. Was nicht passt, wird passend gemacht! 2. Nehme immer den direkten Weg! 3. Angriff ist die beste Verteidigung! 4. Je näher die Gefahr, desto sicherer der Weg! 5. Entweder ganz oder gar nicht! 6. Der Feind deines Feindes ist dein Freund! 7. Licht ist gut, aber Dunkelheit ist besser! 8. Vergreif dich nicht an Schwächeren, solange es noch Stärkere gibt! 9. Besser zu viel als zu wenig! 10. Unterschätze nie deine Gegner! 11. Was du findest, darfst du behalten! 12. Qualität vor Quantität! 13. Besser als gar nichts! 14. Du bist ein Dieb, kein Mörder, also töte niemanden! 15. Helfe anderen Leuten, indem du ihren Geldbeutel erleichterst!
  13.03.2007, 15:04
  • Offline


  • Daedrafürst
    • Untot
Leuts ihr schreibt zu schnell, da kommt ja keiner mehr mit...  :rolleyes: :lachen:

Wegen der Brustfrage: Jep, Liegestütze bis zum Erbrechen. Und auch mal abwandeln: mal engere Handstellung, mal weitere, auch mal auf die Faust! Und wenns intensiver werden soll, die Füße erhöht stellen, je größer der Winkel, desto schwerer wird es.

Ansonsten die bereits vorgestellten Flys, Bankdrücken mit Kurzhanteln und Pull Overs, wenn man Hanteln hat.

Optimal ist es, wenn man eine verstellbare Bank hat, den Schrägbankübungen sind gerade für die Fülle der Brustmuskulatur effektiv.

@Wuffi: Ah in der Führung! Wenn Du da mal bei 100kg bist, wechsel mal an die freie, aber vorsicht! Man glaubt es kaum, aber es ist was ganz anderes. Und es ist effektiver, weil Du dazu noch balancieren musst. Aber da halt aufpassen, das bei höheren Gewichten jemand dabei ist.

Also bei der Beinpresse Respekt! Das ist schon heftig. Aber gut, wenn Du es packst...  ;)

Ach ja: Party!!! HEute im Wadenheben die 200kg geknackt!  :D
  13.03.2007, 15:29
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Zitat
Original von ATECH
@schattenschritt

liegestützen sind so ziemlich die beste und einfachste übung für die brust (zumindest ausserhalb des studios und ohne geräte)
ich mach min. 3x die woche liegenstützen (2x10 + 1x bis zur muskelermüdung) und 3-4min. sit-ups, meistens 3x 20 + 1x bis zu muskelermüdung

Da ich bis zum ächsten Studio ca. ne 3/4 Stunde brauche, macht es wenig sinn in eins zu gehen.

ansonsten:
ich glaube dein trainingsprogramm ist etwas zu wenig für mich.
außerdem kann ich momentan keine Liegestützen machen

kennt irgendendjemand brustmuskel- übungen für expander?
  13.03.2007, 19:34
  • Offline
  • http://schattenschritt.hat-gar-keine-homepage.de/


  • Freund
    • Neuling
Ich bin 14( in April) und 1,70 groß.
Ich trainiere schon relativ lange , da meine Brüder ins Fitnesscenter gehen.
Ich trainiere jeden zweiten tag mit 2 Hanteln (jeweils 11 Kg mit der ,,Stange"), mache Liegestützte (40 Stück) und 100 Situps oder 30 Crunshis    (mit Beinen an der Wand) und dannach 4 Minuten Schattenboxen mit 1,5 Kilo.
Ich spiele Fußball und gehe seit einer Woche schon Boxen
Wenn ich 18 bin , bin ich eine Legende :D
  13.03.2007, 20:06
  • Offline


  • Skelett
    • Untot
Ich bin jetzt 16, bin ca. 1,80 m und wieg ca. 64 kg.
Ich mach zuhause immer ein paar Übungen.. 2x 100 Situps und 2x 20 Liegestützen (am Stück ;) ) - also insgesamt an einem Tag 200 Situps und 40 Liegestützen.. das mache ich jetzt so seit ungefähr 1 1/2 Jahre und man sieht schon eine deutliche Veräderung gegenüber davor.. schon ein leichtes Sixpack wenn ich das mal sagen darf ;)...
Aber ich muss mir unbedingt noch ein paar Hanteln zulegen, um bissle den Tri- und Bizeps zu trainieren.. :|

Gruß, Brachial.
  13.03.2007, 20:22
  • Offline


  • Daedrafürst
    • Untot
@Fårseti: Echt? Sehr interessant, mir fallen die weit schwerer...

@Schattenschritt: Wenn Du ne Bank hast, dann führ sie unter der Bank durch und mach dann Flys (wie oben irgendwo beschrieben). Bankdrücken müsste auch gehen, auf die gleiche Art.

Beides geht auch im Stehen, wenn Du den Expander z.B. hinter dem Rücken um nen Pfosten spannst...

So, war einkaufen... Teuer der ganze Spaß, aber wenns was bringt und zudem noch der Gesundheit nicht schadet... ;)
  13.03.2007, 20:24
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Ich hab keine Bank, und auch keinen Pfosten in Reichweite.
Was sind denn genau diese Flys?
Ich leg den Expander hinter meinen Rücken und zieh dann nach vorne.
Das ganze dann 5x15.
  13.03.2007, 20:31
  • Offline
  • http://schattenschritt.hat-gar-keine-homepage.de/


  • Schwertkämpfer
    • Kriegergilde
Huihui, ich habe mich ja lange genug gedrückt *duck*
Aber an dieser stelle frage ich mich wieder wie manche Leute sowas brauchen, wenn man keine Arbeit hat, auf der man es braucht, dann braucht man es auch nicht. Und wennman eine Arbeit hat, wo man es braucht, dann kommt es automatisch.... war bei mir zumindest so^^
Zitat
Original von Môr

Schatzi deien Sig ist zu lang. Wenn du die nicht kürzt muss ichsie wieder einmal löschen :)
Kuss, Dein Schatz :*
  13.03.2007, 20:32
  • Offline
  • http://derheiland.de.funpic.de/forum/phpBB2/index.php


  • Skelett
    • Untot
Zitat
Original von Extrodier
WTF?

Was habt ihr denn für Übersetzungen im Studio? Bzw: Kann es sein, dass das Pfund sind? :eek:

Bankdrücken 90kg? Frei oder im Gerät? Weil das ist ne Menge, wenn Du frei 90kg packst, wow! Das ist für die Zeit heftig!

Und Beinpresse 360kg??? Bei uns geht das Gerät bis max 160kg... Das ist mir n bissl wenig, leg immer noch was dazu auf, aber 360kg???

Da müsst ihr def. andere Übersetzungen haben, weil das ist imo nach nem halben Jahr nicht machbar. Ich kenne bei uns echt Monster, die seit 20 Jahren trainieren, die kommen bei uns vllt. mit Zusatzgewichten auf 200kg...

Was ich damit sagen will: i.A. sind Gewichtsvergleiche schwierig. Seh das ja bei uns: je nachdem wie über wie viele Rollen das Gweicht läuft, steigert sich das Gewicht um 100%. Vergleichbar sind eigentlich nur freie Übungen...

Aber genug dazu (fand es einfach faszinierend)...

Zu Deinen Fragen:

Das mit den 2 Std. am Stück, woher hast Du das denn? Imo völliger Blödsinn! Was stimmt: Zu lange eine Muskelgruppe trainieren kann irgendwann ins Übertraining übergehen.

Mal zum Vergleich:

Ich geh 3x die Woche ins Studio, 1x Brust/Arme (der Traumtag eines jeden Kraftsportlers^^), 1x Rücken/Schultern/Nacken (ok) und 1x Beine/Po (nervt).

Die großen Muskelgruppen (Rücken, Brust, Beine) dauern bei mir rund 2 Std., die kleineren (Po, Arme, Schultern, Nacken) so ne Stunde. Dazu 30 Min. Bauch bei jedem Training und so 45 Min. Cardio.

Ich brauch für mein Training pro Einheit mom. rund 4 Std.! Das ist sehr viel, aber kein Übertraining (sieht man einfach daran, dass die Muskeln wachsen). Wichtig ist vielmehr, dass Du nicht 4x die Woche 1 Std. Brust trainierst. Du kannst eine Reigon ruhig voll austrainieren, nur sorg für mind. 2- 3 Tage Pause, bevor Du sie wieder trainierst.

Übertraining wirst Du recht schnell bemerken. Wenn es weniger statt mehr wird, dann ist es Übertraining.

Das Laufen danach ist völlig egal. Ich mach Cardio am Ende, das hat keinen Einfluss auf das Training vorher, ist ne ganz andere Belastung und normales Laufen ist da eh unerheblich.

Aber da geistern viele Mythen rum. Ich hab auch schon gehört, dass man 2 Std. nach dem Training nix essen soll. Auch Blödsinn! Nur halt keine Chips, Burger etc., gegen ne Reispfanne mit Gemüse und n bissl Geflügel spricht nix. Hier findest Du sinnvolle Tipps: Link

Das ist auch so ne Sache: Muskelaufbau erfordert logischerweise eine Mehraufnahme von Kalorien, aber den richtigen. Du brauchst viel Eiweiß! Das kannst Du spätestens wenn Du mal länger dabei bist kaum noch über die normale Ernährung aufnehmen, es sei denn, Du isst 10 Eier am Tag. Hier bieten sich Eiweißpulver an.

Große Erfolge? Das ist so eine Sache. Muskelaufbau dauert i.d.R. und nicht zu knapp. Es ist ein Irrglaube, man könne sich in ein paar Wochen schnell mal nen Mega-Body antrainieren. Normal sind die Erfolge am Anfang recht gut, mit der Zeit zieht es sich...

Eben deshalb werd ich morgen mal einkaufen fahren. Haben so nen schönen Shop in Wiesbaden, wo man alle möglichen legalen und geprüften Hilfsmittelchen bekommt. Bei mir wird es wohl ne Kreatin-Kur über 5 Wochen plus Eiweiß etc. sein. Dazu: Kreatin an sich ist harmlos, solange man es nicht dauerhaft einnimmt. Dem Normalmenschen bringt das nix, bei intensivem Training sind die Erfolge beachtlich. Mehr kann man wohl nur durch Steroide/Hormone erreichen, wovon ich absolut abrate!!!

Nochmal zu Deinen Sätzen: 3x10 Wdh. sind für den Anfang ok. Auf Dauer ist das aber imo zu viel Mischmasch, zu wenig gesteuert. Wenn Du Masse aufbauen willst, sind 6x 5 Wdh. sicher besser, wenn Du definieren willst, lieber 3x 20 Wdh. mit weniger Gewicht (gern auch mehr Wdh.). Ich kombiniere das so, dass ich manche Übungen eher auf Definition auslege, andere auf Aufbau. Richtig spezialisieren wäre noch besser, aber da bin ich zu ungeduldig...

Wenn Du mehr Zeit hast, würde ich mit dem Trainer über ein Splitting sprechen, das ist im Endeffekt weit effektiver, dafür solltest Du aber mind. 3x die Woche gehen...

Im Endeffekt musst Du aber lernen, Deinen Körper zu lesen. Jeder Körper ist anders und auch ein Trainer kann nur bedingt in Dich hineinschauen. Das dauert aber, mach das nun knapp 5 Jahre und so absolut gelingt mir das auch noch nicht...

Kurz: Es gibt tausend verschiedene Trainingsmethoden, welche für Dich die richtige ist, musst Du alleine rausfinden. Einfach mal testen, Du wirst schon merken, was mehr bringt. Und oft mal wechseln. Ich mach z.B. normal bei den Kniebeugen normal 6 Sätze mit aufstiegendem Gewicht, angefangen bei 50 kg und 15 Wdh. bis hoch zu 130 kg mit 3 Wdh., um den Muskel zu reizen ab und an aber auch mal nur 3 Sätze mit 30 Wdh. oder 8 mit je nur 5 Wdh. - der Muskel muss immer neue Reize bekommen... Oft bringt es schon was, mal weiter oder enger zu greifen.

Noch ein letzten Tipp, wenn es um Aufbau geht: eine negative Wdh. am Ende der Übung. Das bedeutet, dass Du bei der letzten Wiederholung das Gewicht nur entgegen der normalen Bewegung ablässt, das aber extrem langsam und am besten mit kleinen Haltephasen. Das kann aber sehr schmerzhaft sein, ich liebe dieses Pump-Gefühl, man muss aber lernen es zu lieben.

Und sowas nur bei Übungen machen, wo Du das Gewicht gefahrlos ablassen kannst oder mit Hilfe (z.B. beim freien Bankdrücken mit der Langhantel). Sonst ist das extrem gefährlich...
zum oberen teil hab ich ja in meinem letzten beitrag schon was gesagt. dann hate ich leider mal wieder keine zeit, zum rest auch was zu sagen, da ich den ganzen tag für die spanisch-klausur morgen lernen musste ^^
aber jetzt habe ich zeit. also erstmal: danke für die ausführliche antwort! ;)

also das mit dem eiweiß ist mir auch sehr wichtig. vor dem training esse ich meistens noch 2 schüsseln müsli mit ca. nem halben liter vollmilch und manchmal danach noch ne banane. nach dem training mache ich mir ab und zu mal 2 spiegeleier auf brot (mit schinken) und trinke noch etwas milch. ansonsten esse ich ganz normal. mittags meistens fleisch, also ebenfalls viel eiweis. zusammengerechnet esse ich an trainingstagen ca. 70 bis 80 gramm eiweiß. bei meinem gewicht von 66 kg also angemessen (oder wird mehr benötigt?).

naja und das mit dem kreatin habe ich mal getestet, bevor ich im fitnessstudio angefangen habe. da habe ich mir diese kombination (klick) gekauft und zu hause fast täglich mit ner hantel trainiert. und es hat wirklich viel gebracht. in 1,5 monaten habe ich meinen armumfang von 32 auf 35 cm gesteigert. allerdings habe ich keinen kraftzuwachs zur kenntnis genommen... danach habe ich aber mit fitnesstudio angefangen, und da kam dann die kraft, statt viel masse ^^
anlass war einfach ein kampf um die ehre :ugly:. ein 1 jahr jüngerer freund war auf einmal ein stück stärker als ich und das wollte ich einfach nicht auf mir sitzen lassen :D jetzt bin ich aber wieder stärker ^^

Zitat
Original von Extrodier
@Wuffi: Ah in der Führung! Wenn Du da mal bei 100kg bist, wechsel mal an die freie, aber vorsicht! Man glaubt es kaum, aber es ist was ganz anderes. Und es ist effektiver, weil Du dazu noch balancieren musst. Aber da halt aufpassen, das bei höheren Gewichten jemand dabei ist.

achja und zum training mit der freien langhantel... hab auch schon ein paar mal die freie langhantel benutzt, allerdings habe ich da nicht mehr als 65 kg geschafft, weil es mir da einfach zu wacklig wurde. dann habe ich oft an einem gerät trainiert, wo man die stangen nach vorne drücken muss und die gewichte über ein band nach oben gezogen werden. auch 1 zu 1. aber jetzt trainiere ich immer mit der "geführten" langhantel. macht spaß und sieht cool aus :cool:

und jetzt fällt mir nich mehr viel ein, was ich noch schreiben könnte. mal schaun...
Die Gebote der Hüter:
1. Was nicht passt, wird passend gemacht! 2. Nehme immer den direkten Weg! 3. Angriff ist die beste Verteidigung! 4. Je näher die Gefahr, desto sicherer der Weg! 5. Entweder ganz oder gar nicht! 6. Der Feind deines Feindes ist dein Freund! 7. Licht ist gut, aber Dunkelheit ist besser! 8. Vergreif dich nicht an Schwächeren, solange es noch Stärkere gibt! 9. Besser zu viel als zu wenig! 10. Unterschätze nie deine Gegner! 11. Was du findest, darfst du behalten! 12. Qualität vor Quantität! 13. Besser als gar nichts! 14. Du bist ein Dieb, kein Mörder, also töte niemanden! 15. Helfe anderen Leuten, indem du ihren Geldbeutel erleichterst!
  13.03.2007, 20:44
  • Offline


  • Daedrafürst
    • Untot
@Schattenschritt: Das geht natürlich auch, anders wäre besser...  ;) Flys

@Wurzelmensch: Weil es Menschen gibt, die viel Wert auf ihr Äußeres legen und nun einmal ein gewisses Ideal von sich vor Augen haben. Das mag unsinnig sein, aber mir ist das wichtig und ich fühle mich gut dabei.

Zudem ist gezieltes Muskeltraining gut für die Gesundheit. Was sind den die Gründe für die meisten modernen Zivilisationskrankheiten? Übergewicht und schwache Muskulatur. Warum schicken viele Ärzte Patienten ins Studio? Weil eine starke Muskulatur gut für den Körper ist....

@Wuffi: Du hast es erkannt: Ohne Eiweiß kein Muskelzuwachs...  ;)

Irgendwann wird es halt schwer, das natürlich zu decken... Bezüglich der Menge ist das schwer pauschal zu sagen, kommt immer auf das Eiweiß an. Ich hab momentan hier hochdosiertes Eiweiß, einen Weight Gainer (auch Eiweiß, aber halt gezielt zu Masseaufbau) und eben Kreatin. 60g von dem Weight Gainer täglich plus nochmal 30 von dem Eiweiß und 3 Kreatins ist das, was mir empfohlen wurde.

Nur wie gesagt: Bei solchen Dingen vorsichtig sein und genau schauen, was man da nimmt. Bei manchen Produkten sind nämlich Hormone/Steroide mit drin. Und das ist keineswegs empfehlenswert, im Gegenteil, davor ist zu warnen. Ich hab schon mit vielen Leuten gesprochen, die das lange machen und die Horror-Storys sind erschreckend. Von Impotenz über die notwendige Entfernung eines Hodens bis hin zu weiblichem Brustwuchs und schweren Herzproblemen ist alles vorhanden. Das ist es nicht wert!!!

Und zudem bringt sowas eh nur dann was, wenn man intensiv und hart trainiert. Ansonsten ist das rausgeworfenes Geld und davon nicht zu wenig!

Wegen dem freien Drücken: Genau das! Aber es lohnt sich. In der Führung hab ic hdamals um die 130kg gepackt, nach der Umstellung auf freies Drücken waren es 70kg. Nun bin ich bei 100kg. Aber es lohnt sich (wie gesagt: hohe Gewichte nur mit Hilfe!)! In der Führung mach ich Schrägbankdrücken, da bietet es sich an...
  13.03.2007, 21:09
  • Offline


  • Skelett
    • Untot
@Extro
130 kg :eek:
wie lange haste gebraucht, um dahin zu kommen? is ja schon ne krasse menge oO
und mal ne mehr oder weniger private frage: hast du jemanden als vorbild?
mein großes vorbild ist zum beistiel vin diesel. der hat sehr viel muskeln, die auch noch krass aussehen (so viel wie jay cutler zum beispiel finde ich nicht mehr schön). leider wirds noch ne weile dauern, bis ich so aussehe wie er *g*
Die Gebote der Hüter:
1. Was nicht passt, wird passend gemacht! 2. Nehme immer den direkten Weg! 3. Angriff ist die beste Verteidigung! 4. Je näher die Gefahr, desto sicherer der Weg! 5. Entweder ganz oder gar nicht! 6. Der Feind deines Feindes ist dein Freund! 7. Licht ist gut, aber Dunkelheit ist besser! 8. Vergreif dich nicht an Schwächeren, solange es noch Stärkere gibt! 9. Besser zu viel als zu wenig! 10. Unterschätze nie deine Gegner! 11. Was du findest, darfst du behalten! 12. Qualität vor Quantität! 13. Besser als gar nichts! 14. Du bist ein Dieb, kein Mörder, also töte niemanden! 15. Helfe anderen Leuten, indem du ihren Geldbeutel erleichterst!
  13.03.2007, 21:30
  • Offline


  • Daedrafürst
    • Untot
Nun ich mach das nun seit knapp 5 Jahren... Aber nicht dauerhaft intensiv. Wobei die längste Pause wohl so 2 Wochen waren...

Momentan is bei mir halt so der Motivationsschub, da bring ich gern rund 12 Std. im Studio die Woche auf...

Denke heute würd ich mit Führung noch mehr packen, wenn ich mich mal dran machen würde, aber warum? Nur um mehr zu drücken? Nö! Im Endeffekt gehts um die Effizienz, mehr drücken ist schön, aber lieber weniger frei, das bringt mehr...

Vorbild? Hm... Eigentlich nicht. Aber stimmt schon, so ne Vin Diesel-Figur ist schon so das, was ich mir vorstelle... So einen extremen Bodybuilding-Körper find ich auch nicht schön...
  13.03.2007, 21:36
  • Offline


  • Freund
    • Neuling
So, dann will ich mir doch auch mal von dem Experten helfen lassen ^^ :
Bin 16, ca. 1,84m groß und bringe galante 96kg auf die Waage :D ...
Ich bin jetzt seit letztem Sommer in einem Fitnessstudio angemeldet und ich will ganz ehrlich sein, merken tu ich bis jetzt eigl. absolut gar nix. Vorher hab ich auch so um die 96kg gewogen und verändert hat sich mein Körper bis jetzt eigl. auch noch nicht. Also nix mit etwas dickeren Armen oder ner ausgeprägteren Muskulatur oder so...
Von den Gewichten her hat sich eigl. auch nicht sonderlich viel getan. Bei den ganzen popeligen Maschinen wie z.B. Brustpresse kann ich 3 Sätze mit 15 Wiederholungen mit 70kg oder evtl. mehr machen und beim freien Bankdrücken dümpel ich momentan bei sage und schreibe 15kg ohne Stange rum. Mach ich da irgendwas falsch oder wieso verbessert sich da absolut gar nichts?
Genauso bei der Bizepsmaschine (die Übung mach ich mittlerweile nicht mehr, da ich seit Januar ne verfluchte Nervenentzündung im Arm hatte und die jetzt erst so langsam wieder weggeht...). 30kg sind da für mich ein Ding der Unmöglichkeit und ich hab relativ lange an der Maschine trainiert.
Mittlerweile bin ich wieder auf einen Ganzkörperplan umgestiegen, da die Pläne, die einem da ausgeteilt werden, ziemlich mistig sind. Wenn ich wollte, würden die mir da einen 3-Tagessplitplan für den Freihantelbereich geben Oo ...
Was mich allerdings aufregt, ist dass sich zum einen bei meinem Gewicht absolut nichts ändert, dabei versuche ich schon seit letztem Sommer was Süßigkeiten und co. betrifft, deutlich weniger zu essen und mehr Sport zu betreiben und zum anderen dass sich bei meinen Gewichten im Training fast gar nichts ändert. Im Bankdrücken häng ich wie gesagt bei popeligen 15kg, alles andere kommt mir wirklich mega hart vor und andererseits hab ich dann bei so Übungen wie der Beinpresse (45° ohne irgendwelche Seilzüge oder so, einfach ne Platte die man hochdrücken muss) mal locker lässig 150-180kg machen können (angefangen hab ich letzten Sommer mit 30kg Oo).
Also mir kommt das alles ein bisschen sehr merkwürdig vor. Ich hab jetzt gestern mit meinem neuen Ganzkörperplan angefangen, der hauptsächlich schwere Übungen umfasst und auch nicht irgendwelche Muskelgruppen isoliert trainiert (wie jetzt z.B. die Bizepsmaschine). Den werd ich jetzt mal ne längere Weile durchziehen und ich versuche jetzt auch nach Möglichkeit endlich mal wieder eine Regelmäßigkeit in mein Training reinzubringen, in der letzten Zeit (seit Dezember) hab ichs nämlich kaum noch auf die Reihe bekommen :/ ...

Was ich im Übrigen auch nich so recht verstehe: Ich geh mit meinem Bruder trainieren und eigl. war ich seit jeher immer der, der nach irgendwelchem Sport immer klatschnass ist. Aber irgendwie ist das im Training überhaupt nicht mehr der Fall. Er ist nach den normalen Übungen ziemlich verschwitzt und danach gehen wir meistens noch aufs Laufband, ich dagegen bin nach den normalen Übungen praktisch gar nicht am schwitzen und nach dem Laufband auch nicht so wirklich. Und es ist nicht so, dass ich irgendwie nicht alles gebe, immerhin bin ich danach ja immer total im Eimer Oo ...
Und jetzt war ich gestern mit ein paar Freunden Basketball spielen und dabei schwitz ich dann merkwürdigerweise immer wie ein Tier Oo ... Woran kann das denn bitte liegen?
  14.03.2007, 18:13
  • Offline


  • Daedrafürst
    • Untot
Abnehmen durch Kraftsport ist fast unmöglich. Du baust Muskeln auf, dadurch verbrennst Du mehr Kalorien, aber das wars dann auch.

Abnehmen tust Du durch ne Ernährungsumstellung und vor allem Ausdauersport (siehe den Kommentar im ersten Post).

Aber keinerlei Fortschritt? Das ist komisch! Normal müsste zumindest die Kraft zunehmen.

Also nehmen wir das mal auseinander:

Punkt 1: Zum abnehmen mach Ausdauersport. Rede mit nem Trainer über den optimalen Pulsbereich und zieh das durch, auch wenn es nervt. Anfangs wirst Du kaum Anstrengung verspüren, das ist normal. Aber Du verbrennst Fett. Ich lege am Ende nochmal zu, geh über den vorgeschlagenen Bereich hinaus. Grund steht auch im ersten Post. Zumindest liegt hier der Großteil des Faktors abnehmen. Aber achte auf gutes Schuhwerk oder gelenkschohnenden Sport, schwimmen ist optimal.

Punkt 2: Ernährung umstellen. Ohne das wirst Du kaum abnehmen. Ist nicht einfach, aber lass Dich mal beraten. Regelmäßig essen, viel Obst, Gemüse, Reis, fettarmes Fleisch, Fisch etc. Völlige Enthaltsamkeit hält man nicht durch: ab und an ein Burger, ne Pizza, Schokolade - sicher, aber in Maßen. Weniger ist nicht immer besser, viel wichtiger ist, was Du isst. Oft unterschätzt: Die Flüssigkeitsaufnahme! Vermeide Cola, Limo etc., trink viel Wasser! Es füllt das den Magen, das Hungergefühl wird weniger...

Punkt 3: Krafttraining. Ich würde erstmal zu puren Muskelaufbau raten, allein weil Du so mehr Muskelmasse bekommst, welche dauerhaft mehr Energie verbaucht. Dazu gezielt mehr Sätze mit mehr Gewicht und weniger Wiederholungen. Und vor allem: viel Eiweiß. Da musst Du aber auch aufpassen: Es gibt so viel verschiedene Eiweißpräparate, keineswegs Weight Gainer oder sowas... Das bringt anfangs keinen wirklich sichtbaren Erfolg, da Du nur Masse zunimmst und die Muskeln unter dem Fett kaum zu erkennen sind. Aber es wirkt! Definieren liegt in weiter Ferne. Wenn ihr sowas im Studio habt: nutze Effective-Geräte (auch oben mal verlinkt). Die sind für Deine Zwecke optimal. Nur würde ich Muskelaufbau und Fattabbau strikt trennen. Beides in Kombination führt imo am besten zum Ziel! Das mit Deinem neuen Plan klingt sinnvoll, Regelmäßigkeit ist alles! Ohne das geht nix, genauso beim Ausdauersport...

Insgesamt nochmal: Trainiere regelmäßig! Alles andere bringt nix! Ernähr Dich vernünftig und mach das Ausdauertraining regelmäßig!!!

Vor allem aber: Red mit Deinem Trainer! Sag ihm genau, was Du willst und wie viel Du dafür zu leisten bereit bist. Das sind Experten, bzw. sie sollten es sein... Wenn Du Dich schlecht beraten fühlst, sprich das offen an!

Dass Du bei manchen Übungen mehr so viel mehr schaffst ist normal, das liegt am Körper und gerade bei schwereren Leuten ist die Beinpresse eine Übung, die leicht von der Hand geht.

Erwarte nicht zu viel, so schnell geht das nicht... Nur kann ich es verstehen, dass das demotivierend ist... Aber bleib dennoch am Ball, sowas geht nicht von heute auf morgen...

Würde auch mal mit nem Arzt reden. Will Dir keine Angst machen, aber sowas kann auch körperliche Gründe haben. Lass das auf jeden Fall mal überprüfen, Dein Arzt wird Dir sicher auch Tipps geben können.

Mit dem Wissen vom Arzt dann wie gesagt zum Trainer. Formulier genau, was Du haben willst. Ein Splitting ist prinzipiell sinnvoll, wenn Du oft trainierst..

Auch wenn es doof klingt: Bietet Dein Studio spezielle Kurse an, die Dein Problem treffen? Zugegeben, ich bin auch kein Typ für Aerobic-Kurse etc, aber ich bezweifle deren Effizienz nicht.

Sorry, ist nicht so spezifisch, aber ich versteh selbst nicht ganz, was da da vorgeht, zudem bin ich grad mit meinen Gedanken ganz wo anders, aber das ist dennoch das, was ich nach besten Wissen empfehlen kann... :rolleyes:

Wenn Du Fragen hast, her damit...  ;)
  15.03.2007, 00:23
  • Offline


  • Freund
    • Neuling
Also, falls es so geklungen haben sollte, ich mach schon eigl. immer nach dem Muskelaufbau-Training ein Ausdauertraining, so isses nich ^^ ... In letzter Zeit war ich halt generell eigl. gar nicht mehr im Studio...
Schwimmen ist bei mir auch so ne Sache, da ich mir da irgendwie alle 3 Wochen (habs als Schulsport) die Leiste zerre. Mein Arzt meint, dass da evtl. ne Bewegung falsch gemacht würde, aber ich hatte jetzt nicht vor, dass noch ein paar mal erfahren zu müssen, ich finds nämlich net so doll, kaum gehen zu können :D ...

Ich versuch ja meine Ernährung umzustellen, nur ist das eben oftmals nicht so einfach, da es bei uns auch mal schnell gehen muss und dann kommen eben Pommes und Konsorten aufn Tisch. Aber daran will ich jetzt definitiv irgendwie was drehen...

Naja, also zur Beratung in den Studios kann ich jetzt nicht sehr viel sagen. Es ist nicht so, dass die Trainer keine Ahnung haben, aber sie dürfen einem z.B. keine Übungen zeigen, die nicht im Programm des Studios stehen (solche Kurse gibts da nicht). Also ich geh in ein McFit-Studio. Ist nunmal billig, die Atmosphäre ist eigl. ganz cool und wenns um Übungen geht, haben die Trainer schon relativ viel Ahnung.

Also empfiehlst du mir, irgendwelche Eiweißpräparate zu nehmen oder wie hab ich den Abschnitt über Weight Gainer usw. zu verstehen?

Naja, am Wochenende wird erstmal mein Fahrrad rausgekramt und dann werd ich wohl mit dem Rad zum Training fahren. Das geht schneller als mit dem Bus (und ist billiger...) oder zu Fuß und dann kann ich auch wieder relativ regelmäßig gehen, da ich dann nach knapp 20 Minuten da bin...

Also mein Trainingsplan ist afaik schon auf Muskelaufbau ausgelegt. Also ich mache überall so um die 3 Sätze. Die erste Woche mit 8 Wdh., dann mit 10, dann mit 12 und danach probier ich dann mal eine Gewichtserhöhung. Ist das so ok?

thx für die ganzen Tipps erstmal ^^ ...
  15.03.2007, 14:52
  • Offline


  • Gelehrter
    • Magiergilde
@Giftzwiebel
Das hört sich so an, als wäre die Zerrung nicht richtig auskuriert oder der Muskel durch Bildung von Narbengewebe anfällig geworden, und so schnell  wieder aufbrechen.
Grundsätzlich würde ich dir empfehlen, die Muskeln von dem Schwimmen aufzuwärmen (beim Sinn von Dehnungsübungen gehen die Meinungen auseinander).

Als Squasher komme ich ohne Aufwärmen (mit ein paaar Dehnungssübungen) vor dem Spiel ziemlich sicher mit einer Zerrung vom Court, da helfen auch keine "richtigen" Bewegungen.                                      
 :rolleyes:
  15.03.2007, 15:55
  • Offline