Nirn.de

Gast

Thema: Abmahnwelle erreicht Nirn.de  (Gelesen 44364 mal)

  • Hoher Drachengott
    • Nirn.de Team
Die Abwahnwelle erreicht Nirn.de

Aufgrund eines Avatars eines Users hat MICH eine Kanzlei aus Hamburg aufgefordert, eine Unterlassungserklärung zu unterschreiben (die mit 6000 Euro festgelegt ist) und eine Zahlung von ~200 Euro zu leisten.

Der Brief ist fünfseitig. Ich halte euch auf dem laufenden.
  07.11.2007, 15:18
  • Offline


  • Rekrut
    • Legion
Ach du heilige S******  
wie konnte es denn dazu kommen?
Lebe dein Leben doch bedenke dass du nichts Rückgängig machen kannst !
  07.11.2007, 15:31
  • Offline
  • http://www.v0g3l.wg.am/


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Hum, sehr skuril.
Welche Begründung führen die an? Urheberrechtsverletzung?
  07.11.2007, 15:37
  • Offline


  • Hoher Drachengott
    • Nirn.de Team
  07.11.2007, 15:38
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Ich an deiner Stelle würd die Erklärung nicht unterschreiben und es auf eine Verhandlung ankommen lassen. Solche Aktionen werden in der Regel großflächig betrieben und kaum einer meint es so ernst damit, dass er es auf einen Prozess ankommen lässt,
  07.11.2007, 15:42
  • Offline


  • Freund
    • Neuling
Dürften wir erfahren, um welchen User es sich handelt?
[align=center]Schau nich so doof![/align]
  07.11.2007, 15:46
  • Offline


  • Geweihter
    • Dunkle Bruderschaft
Ach du Scheibe  :eek:

Hoffentlich bin ich es nicht. Da solltest Du dir schnell mal eine Rechtsberatung suchen. Viel Glück.
  07.11.2007, 15:51
  • Offline


  • Geweihter
    • Dunkle Bruderschaft
Ach du Scheiße....
das is ja echt heftig!

Würde auch gerne wissen um welchen Avatar es sich handelt, nicht um den User zu beschuldigen, sondern aus Interesse.

Haben wir hier keine Juristen?
Aka.. Dämonmaster
  07.11.2007, 15:52
  • Offline


  • Hoher Drachengott
    • Nirn.de Team
Nein, ich werde mich nicht öffentlich dazu äußern bis ich keinen Rechtsbeistand habe und das Team hat Anweisung das gleiche zu tun.
  07.11.2007, 15:55
  • Offline


  • Zenturio
    • Legion
Ich hoffe das du dich bei einem Anwalt erkundigt hast, denn oftmals sind solche Abmahnungen reine Abzocke.
Da dies ein Forum ist, ist da nicht eigendlich der User für verantwortlich der das Bild als seinen Avatar verwendet hat? (vergesst das Bitte wenn es mein ehemaliger Avatar war  :ugly: . )
Hast du den entsprechenden User schon informiert?

edit zu meiner ersten Frage: mist war mal wieder zu langsam
In life, I have no religion,
Beside, the heavy metal Gods!
  07.11.2007, 15:57
  • Offline


  • Skelett
    • Untot
Zitat
Original von Dämonmaster
Würde auch gerne wissen um welchen Avatar es sich handelt, nicht um den User zu beschuldigen, sondern aus Interesse.

 :dito:

OMG wegen einem Avatar so einen Aufstand zu machen! Aber so steht es geschrieben ~

Unglaublich, ich hoffe doch, dass alles glatt geht - es würde die riesige Oblivionfangemeinde sicherlich treffen, wenn eines der größten Portale dazu, aus rechtlichen Gründen, schließen müsste. Kaum vorzustellen!

Ich wünsche dir noch viel Glück Cyber, bei dieser Sache!

//edit: Ok, vllt ist es auch besser so, nicht zu schreiben, wer diesen Avatar benutzt ...
  07.11.2007, 15:59
  • Offline
  • http://www.ngine-portal.de/


  • Spion
    • Klingen
Wegen eines Avatars?
Also wenns hier im Forum öffentliche Hasssäußerungen gegen eine Firma geben würde, dann wäre sowas ja vllt noch einsehbar.

Aber wegen eines Avatars? Eines maximal 100x100 und 20KB großem Bildchens? Hallo? Haben die Langeweile oder grade Flaute in der Kanzlei?

Ich würds erstmal ruhen lassen, denn meist ist eine Abmahnung ja "nur" so etwas wie eine Drohung. Zumal man in den letzten Monaten auch häufiger von solchen Trickbetrügern in dem Bereich gehört hat. Keep cool Cyber, setz dich mit deinem Rechtsverdreher zusammen und zeig denen deine Krallen. :)
0,391 Beiträge pro Tag
Qualität > Quantität
  07.11.2007, 16:12
  • Offline


  • Bettler
    • Neuling
Das ist schon echt heftig, ich hoffe mal, dass das gut ausgeht


*viel glück*


ps: Zum Glück ist mein Avatar selbstgemalt  :cool:
  07.11.2007, 16:12
  • Offline


  • Zauberer
    • Magiergilde
Oh mein Gott. oO
@ Cyber: Hhm vielleicht kannst du dich mal mit dem Betreiber von Supernature-Forum.de in Verbindung setzen.
Der erwähnte hier das überschüssige Gelder von der damaligen Spendenaktion dazu verwendet werden sollten Webmastern die in eine ähnliche Situation geraten (also quasi wie deine Situation jetzt) zu unterstützen.
Falls du vorhast damit vor Gericht zu ziehen um eventuell die Haftung von Forenbetreibern von diesem Gericht klären zu lassen, würde ich auch dafür sofort spenden und ich denke/hoffe das viele andere Webmaster und auch Mitglieder hier das ähnlich sehen könnten.
Irgendwann muss dieser Irrsinn ja mal ein Ende haben.
  07.11.2007, 16:46
  • Offline
  • WASD.ms


  • Bettler
    • Neuling
reine abzocke, kannste ruhig ignorieren, zumindest wenn du in den AGB's etc. angegeben hast dass du keinerlei verantwortung gegenüber den inhalten etc. dieser seite besitzt.
ansonsten sitzte ernsthaft in der scheiße.


zum glück habe ich garkein avatar :ugly:
  07.11.2007, 17:13
  • Offline


  • Zauberer
    • Magiergilde
Zitat
Original von scoco
reine abzocke, kannste ruhig ignorieren, zumindest wenn du in den AGB's etc. angegeben hast dass du keinerlei verantwortung gegenüber den inhalten etc. dieser seite besitzt.
Einfach ignorieren sollte man das auf keinen Fall sonst kann es schnell richtig teuer werden. :spinner: Das mit den AGBs ist so eine Sache, wenn die Haftung für Avatare nicht explizit ausgeschlossen wird, kann ein findiger Rechtsverdreher diese Lücke ausnutzen.

Aber spekulieren sollten wir jetzt hier nicht, da eh nur ein Fachkundiger Anwalt genau bescheid weiß wie man da vorgehen muss.
Ich hoffe wirklich, dass Nirn.de bzw. Cyber da unbeschadet wieder rauskommt. :(
  07.11.2007, 17:23
  • Offline
  • WASD.ms


  • Beschwörer
    • Magiergilde
Es ist schon bezeichnend für unser sogenanntes Rechtssystem, dass jemand, der wohl von den Werbeeinnahmen seiner Seite leben kann, wie diese Kochseitenbetreiber, die Möglichkeit har, einem Schüler über einen Anwalt das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Der Anlass ist offensichtlich nichtig. Wie soll ein Forenbetreiber überprüfen, ob auf den Avatarbildern der User irgendwelche Urheberrechte liegen? Das ist ganz offensichtlich völlig unmöglich. Aber unser weltfremdes dafür aber wirtschaftsfreundliches Rechtssystem ignoriert gerne mal die Tatsachen.
Meine Morrowind-Homepage
Steam? Never ever! Not in a million million years!
  07.11.2007, 17:50
  • Offline
  • http://www.seoman-mondkalb.org/index.html


  • Fremdländer
    • Neuling
Zitat
Hanseatisches OLG, Urteil v. 22.08.2006 - Az: 7 U 50/06
Aus dem Urteil:

In Betracht kommt jedoch ein Unterlassungsanspruch gegen den Forenbetreiber als Störer. Hierbei ist zur Vermeidung der übermäßigen Erstreckung der Störerhaftung anerkannt, dass die Haftung als Störer zusätzlich die Verletzung von Prüfungspflichten voraussetzt, deren Umfang sich danach bestimmt, inwieweit eine Prüfung dem als Störer in Anspruch genommenen zuzumuten ist […]. Dabei ist insbesondere zu beachten, dass das Betreiben eines Internetforums unter dem Schutz der Presse- und Meinungsäußerungsfreiheit steht, und dass die Existenz eines derartigen Forums bei Überspannung der Überwachungspflichten gefährdet wäre. […]

In Anlehnung an diese Grundsätze gilt für ein Internetforum, bei dessen Nutzung nicht einmal der Eindruck erweckt wird, der Beitrag gebe die Meinung des Forumsbetreibers wieder, dass schon im Hinblick auf die garantierte Freiheit der Meinungsäußerung auch eine Haftung als Störer im Regelfall nicht in Betracht kommt, soweit lediglich der Vorgang des Einstellens des Beitrags durch Dritte in Frage steht. Soweit nicht der Forenbetreiber durch sein eigenes Verhalten Rechtsverletzungen durch die Nutzer provoziert, sind ihm diese nicht zuzurechnen. Eine generelle Verpflichtung zu einer vorherigen „Eingangskontrolle“ würde die Möglichkeiten des freien Meinungsaustauschs in grundrechtswidriger Weise einschränken und gegen § 6 Abs.2 MDStV verstoßen. […]

aa) Wie sich aus § 9 Satz 1 Nr . 2 MDStV ergibt, trifft den Betreiber die Verpflichtung, bei Bekanntwerden (offensichtlich) rechtswidriger Inhalte die entsprechenden Beiträge zu entfernen. In diesen Fällen geht die gesetzliche Regelung von dem Vorliegen einer Störerhaftung nach allgemeinen Grundsätzen aus […]. Dieser Verpflichtung ist die Antragsgegnerin nachgekommen, indem sie unmittelbar nach Bekanntmachung der Verletzungen innerhalb weniger Stunden die beanstandeten Postings löschte. […] Dabei kann die Frage, ob die Antragsgegnerin eine generelle Verpflichtung zur Überwachung aller Einträge in ihre Foren traf, im vorliegenden Fall offen bleiben. Der Senat neigt allerdings zu der Auffassung, dass die Antragsgegner ohne konkreten Anlass jedenfalls nicht die Pflicht zur Überwachung aller von ihr betriebenen Foren gehabt hätte. Dies ergibt sich bereits aus § 6 Abs.2 MDStV.
Aaalso, das Urheberrecht stellt klar, dass es sich in der Tat um eine Verletzung handelt, wenn der Avatar nicht unter einer entsprechenden Lizenz steht, daher:
-> Straftat vorhanden

Die Frage ist nun: Wer haftet?
Gemäß obigem Urteil ist es schonmal nicht CyberTheMaster/Der Betreiber des Forums, da dieser keine allgemeine Überprüfungspflicht hat... und auch wenn das LG Hamburg sich noch so doof benimmt, das OLG ist die zuständige Berufungsinstanz:ugl-laugh:...
Ich sehe schon, irgendjemand wird diesen oder einen ähnlichen Fall vor das Bundesverfassungsgericht schleifen und dann haben wir endlich ein Machtwort.

PS: Eine Abmahnung verpflichtet nicht zur Zahlung und muss nicht auf geltendem Recht basieren/bzw. tut das nicht immer... ob und welche Strafgelder zu zahlen sind, entscheidet der Richter, nicht der Anwalt.
Die Unterstreichung als Stilmittel ist im Internet völlig überholt und gehört neben der Schreibmaschine ins Museum. Wenn sich in diesem Beitrag eine Unterstreichung findet, ist es garantiert ein Hyperlink.
Avatar made by Overlord59 Tuxfactory@CrystalXP.NET [/SIZE]
  07.11.2007, 17:52
  • Offline


  • Skelett
    • Untot
Borr das ist echt mal heftig.

Aber ich bin auch verwundert, dass so ein Aufstand wegen eines Avatars gemacht wird... Ich meine, es heißt immer "Meinungsfreiheit". Die hat man ja sowieso nicht... Aber jetzt solls schon verboten sein, Bilder von irgendeiner Firma oder so in einem Forum als Avatar zu nehmen, ohne zu diesem Bild überhaupt (negative) Äußerungen zu geben...?

Ich meine für die Firma entsteht ja keinerlei Schaden. Also hat sie meiner Meinung nach auch keinen Schadenersatzanspruch oder sowas.

Selbst wenn sie einen Schaden davontragen würde, müsste man meiner Meinung nach erstmal die Ursachen dafür klären. Und zwar sollte man da für eigene Meinungen auch nicht bestraft werden dürfen, sonst ist es ja keine Meinungsfreiheit.
Höchstens hätten die Schadensanspruche bei irgendwelchen Lügen, die man über die Firma verbreitet, um ihr absichtlich Schaden zuzufügen. Aber hier hat sie 0 Schaden davongetragen, also finde ich das einfach nur dreißt.

Und ich finde auch, dass die Öffendlichkeit erfahren (dürfen) sollte, welche Firma nun die Abmahnung geschrieben hat... Das ist gesetzlich ja leider nicht erlaubt, und genau das stört mich auch wieder an diesen deutschen sinnlosen Gammel-Gesetzen, die irgendwelche hirnrissigen Beamte erfunden haben...

Ich vergleich das jetzt einfach mal mit dem Fleischskandal... Die betroffenen Firmen verkaufen Gammelfleisch, aber die Öffendlichkeit, also die Käufer, dürfen nicht erfahren, welche Firmen das sind, von wem sie also betrogen wurden/werden. Totale Unverschämptheit... Die Firmen sind doch selbst dran schuld... Man muss doch erfahren dürfen, wer einen betrügt, und wer nicht. Aber mittlerweile ist das ja anders, oder? Jedenfalls wollte man das ändern, obs geändert wurde, weiß ich nicht.

Naja... @Cyber: Ich hoffe mal, du kriegst das in den Griff. Musst mal deinen Anwalt fragen und klären, ob der Kläger dich überhaupt so ohne weiteres anklagen darf... Ich wünsche dir jedenfalls viel Glück!!!
Die Gebote der Hüter:
1. Was nicht passt, wird passend gemacht! 2. Nehme immer den direkten Weg! 3. Angriff ist die beste Verteidigung! 4. Je näher die Gefahr, desto sicherer der Weg! 5. Entweder ganz oder gar nicht! 6. Der Feind deines Feindes ist dein Freund! 7. Licht ist gut, aber Dunkelheit ist besser! 8. Vergreif dich nicht an Schwächeren, solange es noch Stärkere gibt! 9. Besser zu viel als zu wenig! 10. Unterschätze nie deine Gegner! 11. Was du findest, darfst du behalten! 12. Qualität vor Quantität! 13. Besser als gar nichts! 14. Du bist ein Dieb, kein Mörder, also töte niemanden! 15. Helfe anderen Leuten, indem du ihren Geldbeutel erleichterst!
  07.11.2007, 17:54
  • Offline


  • Beschwörer
    • Magiergilde
Zitat
Original von Informatix

PS: Eine Abmahnung verpflichtet nicht zur Zahlung und muss nicht auf geltendem Recht basieren/bzw. tut das nicht immer... ob und welche Strafgelder zu zahlen sind, entscheidet der Richter, nicht der Anwalt.

Das Problem ist nur, dass der Abgemahnte, wenn er Pech hat, vor einem Gericht landet, das ähnlich wie das Landgericht Hamburg an der Wirklilchkeit vorbei urteilt. Dann sitzt man auf den Anwalts- und Gerichtskosten, die können schnell fünfstellige Beträge erreichen.
Meine Morrowind-Homepage
Steam? Never ever! Not in a million million years!
  07.11.2007, 17:56
  • Offline
  • http://www.seoman-mondkalb.org/index.html