Nirn.de

Gast

Thema: Der Hobbit im Kino!  (Gelesen 68288 mal)

  • Reisender
    • Neuling
Zitat
Original von Felidae
Zumindest haben sie beide die gleiche Figur... :D
Ich glaube, da muss ich dich enttäuschen: Peter Jackson ;)
Aber solange er Produzent bleibt, ikann man ruhig hoffen.
"Der Hase! Er provoziert uns! Wir müssen ihn töten!" - Grinzhold
  29.01.2008, 15:39
  • Offline


  • Schwertkämpfer
    • Kriegergilde
Huch, hat der Peter Jackson abgenommen? :D

Als er noch fülliger war sah er irgendwie verrückter und .... netter aus, so ein dicker kleiner freundlicher Mann^^
  29.01.2008, 16:10
  • Offline


  • Gräfin
    • Adel
Ach du Schreck  :eek:

Das ist PJ???
DER hat aber ne Mega-Diät gemacht!!!

So sah er beim Lotr aus! Wie ein kleiner Hobbit :D


“Never apologize for being nerdy, because unnerdy people never apologize for being assholes.”
- John Barrowman -
  29.01.2008, 22:10
  • Offline


  • Gräfin
    • Adel
Zitat
29.1.2008
Laut MarketSaw ist noch nichts entschieden in der Regisseursfrage. Jackson hat Del Toro kontaktiert, um mit ihm über "Möglichkeiten" zu reden.

Tjo... whatever ^^

Quelle


“Never apologize for being nerdy, because unnerdy people never apologize for being assholes.”
- John Barrowman -
  29.01.2008, 22:30
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
Nunja, ob Del Toro für einen Fantasy Streifen geeignet ist, ist fraglich:

Zitat
Filmographie

    * 1993 - Cronos (La Invencion de Cronos) -> Horror
    * 1997 - Mimic - Angriff der Killerinsekten (Mimic) -> Horror
    * 2001 - The Devil's Backbone (El Espinazo del Diablo) -> Horror
    * 2002 - Blade II -> Action
    * 2004 - Hellboy -> Horror/Action
    * 2006 - Pans Labyrinth (El Laberinto del Fauno) Drama/Fantasy oO
    * 2008 - Hellboy II - The Golden Army -> Horror/Action

^^
[align=center] [/align][align=center]Homepage Forum[/align]
  29.01.2008, 22:42
  • Offline
  • http://www.fallofosgiliath.de.vu


  • Geweihter
    • Dunkle Bruderschaft
Pans Labyrinth war großes Kino,ich freue mich jetzt schon mehr auf den Hobbit ,die anderen Filme waren auch alles Popcornfilme

Du hättest dir früher mal Peter Jacksons Filmografie^^
angucken müssen :ugly:
Von Filmen über Menschenfressende Auserirdische in Neuseeland über Braindead usw.^^
  29.01.2008, 22:57
  • Offline


  • Gräfin
    • Adel
Das hätten beide zumindest gemeinsam :D

Aber PJ hatte vorher wengstens schon so Art Fantasy gedreht, beim Toro scheints ja echt Horror zu werden :D
Freue mich schon auf die Spinnen im Wald - das wird sicher Horror :D :D :D


“Never apologize for being nerdy, because unnerdy people never apologize for being assholes.”
- John Barrowman -
  29.01.2008, 23:02
  • Offline


  • Neuling
    • Neuling
Zitat
Original von Binesá
Ich hätte mich schon gefreut wenn Bombadil oder die Hügelgräberhöhen vorgekommen wären.

Ja,ich fand es auch net grad so toll das diese Schlüsselscence fehlte...
Normal wäre dann schon nach ner halben stunde schluss gewesen...  oO

Edit: Ma gugge ob dann auch das Sil verfilmt wird...  :ugly:
Dürfte dann auch so um die 12 Teile sein...  :lol:
Intel DUAL Core 3,4Ghz
2 GB RAM
GF 8600GT,1046MB
Aureon Fun 7.1
Wahlweise: :spinner: :ugly:
Windows XP prof. SP2,DX9
Windows Vista Ultimate X64,DX10

[Wenn der Freiwillige die maximale Höhe erreicht hat,Handgelenke und Knöchel los lassen. Warten,bis das Schreien aufhört. Blick nach vorne,Hände über den Kopf heben ] :ugly:
  29.01.2008, 23:54
  • Offline
  • http://www.Der-Wirt.de


  • Mitglied
    • Diebesgilde
so wie es wohl aussieht könnte der zweite Film auch ne Brücke zwischen dem "Hobbit" und "Herrn der Ringe" sein.... Klick
das wäre jedoch etwas, das mich nicht reizen würde... da passiert einfach zu wenig....

Zitat
Original von Elijah Wood


"Und soweit ich das verstanden habe, werden zwei Filme gedreht, einmal DER HOBBIT und einen Film, der die Ereignisse in den 60 Jahren zwischen dem HOBBIT und dem HERRN DER RINGE zeigen wird."

und es scheint dass Frodo wieder am Start sein wird...
Life is not measured by the number of breaths we take, but by the moments that take our breath away.

  30.01.2008, 00:02
  • Offline


  • Gräfin
    • Adel
Naja, so wenig passiert auch nicht zwischen Hobbit und Lotr...

Es muss nur richtig umgesetzt sein, die Vertreibung Saurons aus Dol Guldur wäre sicher spannend, aber wie gesagt, es muss richtig umgesetzt werden.

Dass Frodo vorkommen soll, ist albern.

Zu Beginn des Buches, als Bilbo 111 wird, ist Frodo gerade mal 30... Als Bilbo sich auf die Reise macht, ist er 50... da sind ganze 30 Jahre in denen Frodo nichtmal lebt und dann nochmal mind. 20 Jahre, in denen er den Frodo nicht spielen kann...
Wenn der tatsächlich vorkommt, wäre ich sehr enttäuscht - weil das logisch einfach nicht wirklich möglich ist...


“Never apologize for being nerdy, because unnerdy people never apologize for being assholes.”
- John Barrowman -
  30.01.2008, 00:36
  • Offline


  • Mitglied
    • Diebesgilde
Zitat
Original von Felidae

Dass Frodo vorkommen soll, ist albern.

Zu Beginn des Buches, als Bilbo 111 wird, ist Frodo gerade mal 30... Als Bilbo sich auf die Reise macht, ist er 50... da sind ganze 30 Jahre in denen Frodo nichtmal lebt und dann nochmal mind. 20 Jahre, in denen er den Frodo nicht spielen kann...
Wenn der tatsächlich vorkommt, wäre ich sehr enttäuscht - weil das logisch einfach nicht wirklich möglich ist...

genau mein Reden.... Frodo mit rein zu bringen fände ich persönlich auch doof, aber er ist nun mal für die Zuschauer mit der Herrn der Ringe Saga und somit auch mit Tolkien verbunden.... so gut wie jeder der den Namen Elijah Wood hört denkt doch sofort "War das nicht der kleine Typ aus dem Herrn der Ringe???"

auch wenn zwischen dem Hobbit und dem Herrn der Ringe etwas passiert, mit der Saga der Silmaril kann das in meinen Augen nicht mithalten...
den Zwischenraum richtig darzustellen traue ich den Verantwortlichen zu, jedoch werde ich mit Vorsicht an den zweiten Film herangehen...
Life is not measured by the number of breaths we take, but by the moments that take our breath away.

  30.01.2008, 10:43
  • Offline


  • Gräfin
    • Adel
Ich werde zumindest versuchen, nicht allzu hohe Ansprüche zu stellen, wenn ich in die Filme gehe... mal sehen ob das klappt :D


“Never apologize for being nerdy, because unnerdy people never apologize for being assholes.”
- John Barrowman -
  30.01.2008, 12:07
  • Offline


  • Hexer
    • Magiergilde
Frodo in den Hobbit-Filmen? Nein, das passt nicht! Was sollte man da zeigen?

Während Bilbos Reise zum Erebor gabs Frodo ja noch gar nicht und auch später wurde Frodo, der damals ja in Bockland wohnte, nach dem Tod seiner Eltern lediglich von Bilbo adoptiert und nach Beutelsend geholt. Also ich persönlich möchte keinen zweistündigen Film darüber sehen, wie zwei Hobbits in Beutelsend vor sich hin leben und der eine vielleicht hie und da den Ring benutzt...

Wirklich viel ist zwischen dem "Hobbit" und dem "Herrn der Ringe" aus Bilbos Sicht ja nicht passiert außer Alltägliches, und das muss man nicht unbedingt in einem Film zeigen.

Das Silmarillion halte ich persönlich übrigends als Gesamtwerk für nicht verfilmbar, außer vielleicht einige Geschichten daraus. Freuen würde ich mich hier über eine Verfilmung der Narn I Chîn Húrin, des Leithian-Liedes oder der Akallabêth! Die Ainulindalë oder die Valaquenta sind einfach zu mystisch und zu komplex, als dass ein Regisseur (auch so ein Genie wie Peter Jackson) das vernünftig hinbekommen könnte.
  30.01.2008, 12:59
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Zitat
Original von Binesá
Frodo in den Hobbit-Filmen? Nein, das passt nicht! Was sollte man da zeigen?

Während Bilbos Reise zum Erebor gabs Frodo ja noch gar nicht und auch später wurde Frodo, der damals ja in Bockland wohnte, nach dem Tod seiner Eltern lediglich von Bilbo adoptiert und nach Beutelsend geholt. Also ich persönlich möchte keinen zweistündigen Film darüber sehen, wie zwei Hobbits in Beutelsend vor sich hin leben und der eine vielleicht hie und da den Ring benutzt...
Vielleicht wirds auch einfach ein Film wo man die alltäglichen Späße sieht die die Hobbits leben? Eben in Richtugn Komödie - kann ja auch sein, oder?
Und vielleicht zeigt "Der Hobbit" nicht nur das was Bilbo erlebte, sondern alles was in dieser Zeit passierte? Also auch die besagte Vertreibung von Sauron usw. ?  :P
  30.01.2008, 13:16
  • Offline


  • Hexer
    • Magiergilde
Die Sache mit dem Weißen Rat und der Vertreibung Saurons aus Dol Guldur spielt ja, wie du richtig geschrieben hast, während Bilbo mit den Zwergen zum Erebor wandert. Genauer gesagt zwischen den Abenteuern im Düsterwald und der Schlacht der Fünf Heere.

Der zweite Film soll aber angeblich das zeigen, was nach dem "Hobbit" und vor dem "Herrn der Ringe" passiert (quasi als Anknüpfung). Nur was ist da Großartiges passiert, was einen eigenen Film rechtfertigen würde? Gut, Sauron ging nach Mordor zurück und ließ Barad-dûr wieder aufbauen und Gollum verließ irgendwann seine Höhle um nach dem Ring und Bilbo zu suchen, doch das wäre für einen ganzen Film etwas dürftig. Oder habe ich da was vergessen? Und Bilbo selbst hat ja auch nicht allzuviel in der Zwischenzeit erlebt außer vielleicht ein paar Streitigkeiten mit den Sackheim-Beutlins...

Deine Idee von einer Hobbit-Komödie wäre aber trotzdem recht witzig...  :ugly:
  30.01.2008, 13:43
  • Offline


  • Geweihter
    • Dunkle Bruderschaft
Warum weiß ich das erst jetzt? o.O

Naja egal.. xD

Ich freue mich auch schon total auf den Film.. und wie es der Zufall so will, lese ich grade den Hobbit^^
Das Buch hat echt alles was ein Buch braucht. Normalerweise, lese ich Bücher die weniger als 300 Seiten haben sehr selten.

Was die Schauspieler Frage angeht, fände ich es auch richtig mies, wenn Gandalf nicht wie in HdR besetzt wäre.

Aber wichtiger, finde ich wer Smaug spielt xD
Ich meine das ist DER Hauptdarsteller!!

Das mit diesem 2. Film halte ich für Schwachsinn...
Obwohl, wie wäre es mit einem Film aus der Perspektive Mordors? Oder gar Minas Morguls?
Das wäre doch der Hammer.
Die ersten Angriffe auf Gondor.
Die Vorbereitungen für eine Invasion auf die freien Ländere Mittelerdes.

Und dann noch Rückblicke ohne Ende. Wer ist der Hexenkönig von Angmar wirklich? Usw....

Aber an sowas glaube ich leider nicht!
Aka.. Dämonmaster
  30.01.2008, 15:42
  • Offline


  • Vampir
    • Untot
Ich wuerde es Peter Jackson zutrauen eine Komoedie zu machen, jedoch so wie er Der Herr der Ringe angepackt hat, und mit aehnlicher Sorgfalt wird er bestimmt auch Der Hobbit angehen, ist dies äußerst unwahrscheinlich.

Doch mit die Rueckkehr Saurons nach Mordor kann man so einiges machen.
Bedenkt das Sauron die Laender des Suedens (Khand und Harrad) unterjochte - ein Punkt der wirklich viel Spielraum bereit haelt. Gut moeglich das der zweite Teil mehr aus der Sicht Mordor's erzaehlt.

Jedoch muss man sich in Geduld ueben und man wird dann schon sehen kann was genau Peter Jackson mit seiner Frau da wieder strickt.
"Ihr lacht über mich, weil ich anders bin? Ich lache über euch, weil ihr alle gleich seid!"
"Einen Staat, der mit der Erklärung, er wolle Straftaten verhindern, seine Bürger ständig überwacht, kann man als Polizeistaat bezeichnen." Ernst Benda (ehem. Präsident Bverfg)
  30.01.2008, 15:51
  • Offline


  • Hexer
    • Magiergilde
@Dämon: Was weißt du erst seit jetzt? Dass ein Hobbit-Film kommt?  ;)

@Topic: Also ein wenig mehr Hintergrundwissen in die Filme verpackt würde ich auch sehr begrüßen, nur ist das äußerst problematisch, da Tolkien selbst vieles ja nur angedeutet oder ganz offen gelassen hat.

Beispielsweise eben die Sache, wer der Hexenkönig von Angmar wirklich war. Soweit ich weiß, gibts da nämlich einfach keine authentischen Angaben in den Werken Tolkiens und wenn die Filmemacher dann einfach was "erfinden" wäre das mehr als unglaubwürdig.

Worauf ich aber auf alle Fälle mal gespannt bin: Wenn Sauron auch in diesem Film gezeigt wird (was anzunehmen ist), welche Gestalt der Regisseur ihm dann verpasst? Logisch wäre es, wieder dieses riesige Auge zu verwenden, das meiner Meinung nach ein kompletter Fehlgriff von P.J. war. Ich stelle mir aber gerade vor, wie ein Flammenauge durch den südlichen Düsterwald fliegt auf der Flucht vor dem Weißen Rat und finde das ziemlich lächerlich...  :spinner:

Zu Smaug: Ich vermute mal, dass der wegen den derzeit strengen Drachenschutzbestimmungen von einem Computermodell gedoubelt werden wird.  ;)
  30.01.2008, 16:07
  • Offline


  • Schwertkämpfer
    • Kriegergilde
Ich hoffe Sauron wird irgendwie so ähnlich aussehen wie ein Nazgûl, vielleicht ein wenig größer und etwas gebeugt, jedenfalls sollte er geschwächt aussehen.. vielleicht auch einfach nur ein schwarzer Schemen.
Das einzige was im Buch gesagt wird, ist ja, das er hässlich ist, dass sogar die Orks ihn nicht gerne erblicken (irgenwie sowas stand da, oder er sehe grauenhaft aus, jedenfalls etwas in diese Richtung ;))

Jedenfalls darf er nicht diese Kriegergestalt aus die Gefährten haben, die wurde ihm ja geraubt (ich glaube sogar gelesen zu haben das Sauron jetzt garkeine Gestalt mehr annehmen kann... zumindest keine Schöne)
  30.01.2008, 16:19
  • Offline


  • Hexer
    • Magiergilde
Hmm, das würde gehen. Wie erklärt man dann aber das Auge aus den Herr der Ringe-Filmen? Irgendwie hat sich P.J. mit dieser blöden Darstellung Saurons nun beim Hobbit-Film selbst Probleme geschaffen.

Die Einschränkung, dass Sauron keine "schöne Gestalt" mehr annehmen kann ist auch grundsätzlich richtig. Diese begann aber bereits, als er 3319 Z.Z. gemeinsam mit Númenor "untergegangen" ist. Daher hatte Sauron, als er 3441 Z.Z. vom Letzten Bund besiegt wurde, auch schon kein schönes Äußeres mehr. Die gezeigte Kriegergestalt müsste daher lore-technisch auch bereits eine seiner "hässlichen Varianten" sein.
  30.01.2008, 16:30
  • Offline