Nirn.de

Gast

Umfrage

Welches ist das beste Gothic?

Gothic 2+dNdR
41 (44.6%)
Gothic 1
33 (35.9%)
Gothic 3
12 (13%)
ich mag jeden Teil
6 (6.5%)

Stimmen insgesamt: 91

Thema: Welches ist das beste Gothic?  (Gelesen 12585 mal)

  • Reisender
    • Neuling
Für mich Gothic 2, weil G3 einfach viel zu viele Bugs hat und ich G1 leider nie gespielt habe... allerdings muss ich sagen, dass Gothic bei Weitem nicht mit TES mithalten kann - egal welcher Teil. ;)
  06.03.2008, 20:13
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
@über mir bitte nicht schon wieder TES vs Gothic, das hatten wir schon einige Male  ;)  :rolleyes:

für mich ebenfalls ganz klar Gothic 2, bei Teil 1 ist mir nicht so wirklich der Funke übergesprungen (k.A. warum...  :rolleyes: ), und Teil 3 hab ich noch nicht gespielt (werde das auch nicht, weil meine Hardware nicht mitspielen wird ;) )
Ich gehöre zu Haus Redoran und diene diesem ehrenhaft :master: :master: :master:



guckt euch das einfach mal an ;)
  06.03.2008, 20:54
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
Zitat
Original von Orwan Hull
Ich find Gothic 2 am besten, da ich einmal nicht Teil 3 gespielt hab.

Dann ist Teil 2 besser aufgrund von:
1) bessere Grafik (ist aber nihct so entscheident)
2) längere Dauer bis zum Durchspielen
3) einen einigermaßen ordentlcihen letzten Endgegener (keiner bei dem man einfach a la Mario nur 3 Steine aktivieren muss)
Der Drache ist aber auch nur minimal Schwieriger als die 3 Steine aktivieren, dass ist nun wirklich auch ne Pfeife ;)
°+°Stärke bedeutet nicht nie zu Fallen, sondern immerwieder Aufzustehen°+°
  06.03.2008, 20:57
  • Offline


  • Aspirant
    • Magiergilde
Also für mich ist es auf jedem Fall Teil II.
Wie schon einige gesagt haben, war das fesselnde, dass man wirklich immer mächtiger werden wollte und so jeden letzten Winkel noch nach einem versteckten Schattenläufer abgesucht hat, um ein Paar Exp-Punkte zu bekommen.

Ich hab das Spiel damals von einem Freund ausgeliehen bekommen, der es eines Morgens in die Schule mitbrachte und meinte:" Versuch das mal, das könnte dir durchaus gefallen."
Damals war das Spiel schon ein paar Jahre alt.
Am Anfang tat man sich mit der Steuerung noch etwas schwer, besonders im Kampf ... bis ich mal raus hatte, wie das mit dem Parrieren und Attakieren geht ... wer liest denn schon die Readme ;)
Ich habs dreimal durchgespielt. Zweimal als Paladin, einmal als Magier ... naja, fast. Beim zweiten Versuch kam ich aufgrund eines Bugs nicht auf die finale Insel.
Der zweite Paladin war aber der absolute Gott ... und als man dann diese feine schöne gesegnete Erzklinge bekam *schwärm*

Die Nacht des Raben war dann natürlich ein muss. Allerdings kam es mit etwas "eingeflickt" vor ...  oO die Drachen haben in den Dialogen ihre Stimme gewechselt  :ugly: :spinner:
Allerdings gab es auch einige interessante Spielereien, so wie das Irrlicht-Amulett. Und ich fands gut, dass den Adanos-Priestern mehr Bedeutung zugebracht wurde.

Einziges Manko war, dass irgendwann am Anfang durch den gehobenen Schwierigkeitsgrad ein Loch eingetreten ist. Manche Gegner waren mit der aktuellen Stufe überhaupt nicht zu schaffen, und die anderen waren schon erledigt (z.B. die Quest mit den Banditen im Leuchtturm).

Die anderen:
Gothic I war, da ich es leider erst nach dem 2ten gespielt hab, von der Grafik schon ziemlich veraltet (ich denke da zum beispiel an die dreieckigen Waldbeeren...) Daher hat es mich auch nicht mehr besonders gefesselt. Ich hab dann irgendwann, nachdem ich einmal in allen Lagern war, das Spiel aufgegeben.

Gothic III war, meiner Meinung nach der schwächste Teil. Vielleicht waren die Erwartungen zu hoch, ich weiß es nicht. Der Grund, warum man irgendwann nicht mehr so recht jeden Gegner erledigen will um sich immer mächtiger zu fühlen, lag meines Erachtens an einem Bug in der Kampfsteuerung.
Selbst auf einer extrem hohen Stufe war es immer noch möglich, von zwei drei einfachen Wölfen oder Wildschweinen mal gerade gekillt zu werden, nur weil man im Gelände etwas zu hoch stand und die eigenen Schläge alle fehl gingen, oder ein Wolf die erste Attake tat und dann eine unbremsbare Serie hinterher folgte.
Manchmal waren die Minecrawler garnicht zu treffen, selbst wenn man direkt davor stand.
Außerdem gab es von der Story nicht mehr das wirklich BÖSE, das man bekämpfen musste. Man konnte jedem helfen oder es sein lassen, ganz wie es beliebt. Was einerseits schön klingt, lässt den Spieler dann aber sprichwörtlich allein im Walde stehn. Es fehlte die Zugehörigkeit. Man hätte sich mit einer Fraktion identifizieren können müssen ... was aber am Ende dabei heraus kam war, dass man gerade dem half, der von größtem Nutzen war.
Ich habe so z.B. sehr oft den Orks geholfen, obwohl ich eigentlich ein Rebellfreund war ... warum? Nunja, viele Orkquests hatten die bessere Belohnung  :rolleyes: und darum hilft man ihnen und hat hinterher tatsächlich ein schlechtes Gewissen.

Also alles in allem Gothic II ... the one and only  :D
Im Leben ist nichts kostenlos ...

... selbst der Tod kostet dich dein Leben.

[WIP] Ruine Mondlicht
  16.04.2008, 10:29
  • Offline


  • Ritter
    • Legion
Wie wärs mit der Umfrageoption garkeins? :)

Naja, ich hab das 2te schon viel gezockt, aber das 3te nur "angespielt".

Deshalb vote ich mal fürs 2te... das war zwar nicht der brüller, aber die geschichte war nich schlecht...

Your rank: 2657163 out of 2737347. You scored better than 97% of all systems.
  16.04.2008, 14:23
  • Offline


  • Skelett
    • Untot
Ich hab als erstes den 2. Teil gespielt und der war göttlich. Ich musste sogar anfangen zu heulen, als ich über die Hälfte des Spieles geschafft hatte, weil ich es einfach nie durchhaben wollte. Mittlerweile hab ich es mit jeder Fraktion durchgespielt, wobei nach der Installation des Addons Fernkämpfe unmöglich geworden waren, da Armbrust und co lächerlich schwach geworden sind. Dennoch war auch DNdR ein ausgesprochen gutes Addon welches mich dazu verleitet hat, das Spiel weitere 2 male durchzuspielen.

Gothic 1 ist in meinen Augen nicht ganz so gut aber dennoch sehr spielenswert, vorallem das Sumpflager animiert einen zu nochmaligem Durchspielen  :ugly:

Gothic 3 hat mich anfangs stark gefesselt aber immer nachdem ich in der Wüste angekommen war, verließ mich die Motivation und das Spiel wurde wieder zur Seite gelegt. Schade eigentlich...
Der Tag währt ewig, nur die Planeten drehen sich.

how come every time you ring a wrong number, they are always home?!?
  03.08.2008, 18:50
  • Offline


  • Knochenfürst
    • Untot
Hm, Gothic... Also, ich habe es nicht wirklich gespielt, aber versucht, zumindest.

Gothic 2: Joah, eigentlich machte es keinen schlechten Eindruck auf mich. Und die Tagesabläufe der NPCs, und Sachen wie Schmieden und Zeugs haben mir sehr gut gefallen. Die Leute waren auch recht witzig, Gohtic Humor halt. Aber irgendwie hat es mich abgestoßen, fragt mich nciht wieso. Höchstwahrscheinlich bin ich einfach anderes gewohnt (MW xD). Vor allem hat mich die Grafik genervt. Solche breiten Schultern möcht ich nicht haben :spinner: Und irgendwie sah alles viel zu Kantig aus, und machte irgendwie keinen Spaß, ich weiß nicht, auch vom Kampfsystem her glaub ich nicht so mein Fall.

Gothic 3 hab ich mal beim Kumpel gespielt, und das war noch vieeel schlimmer. Allein schon die gestaltung der Waffen... nenenene... Ich konnte nicht groß eintauchen, also weiß ich nichts von der Athmosphäre, aber es verleitete mich nicht zum weiterspielen.

mfg

xeiki
In tiefen kalten hohlen Räumen,
Wo Schatten sich mit Schatten paaren,
Wo alte Bücher Träume träumen,
Von Zeiten als sie Bäume waren,

Wo Kohle Diamant gebiert,
Man weder Licht noch Gnade kennt,
Dort ist's wo jener Geist regiert,
Den man den Schattenkönig nennt.
  03.08.2008, 19:05
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
Also ich habe schon alle Teile durch. (Jaaa, ich bin eben ein eingefleischter Gothic-Fan :))
Und ich muss sagen vom 1. bis zum 3. Teil wird die Story und damit meiner Meinung nach das Spiel immer Schlechter.
Mir gefällt G1 am besten.
Bereuen tue ich es aber trotzdem nicht G3 durchgezockt zu haben hat nach dem ganzen Patchen und einem neuen Rechner dann ganz gut geklappt!
  12.08.2008, 17:54
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling
Na immerhin sagen 7 Leute, dass Teil 3 der beste war.

WARUM?

Vielleicht weil es der neuste Teil ist und ein paar Awards abgestaubt hat und die wertenden die anderen Teile nicht kennen -
Oder weil es wirklich besser war.

Ich hörte bis nun fast nur schlechte Dinge über den dritten Teil. Abgesehen von der Grafik, der handgebauten Welt und dem Gothic-Scharm scheint der Teil nichts an sich zu haben..

Man kläre mich auf.
Sowas muss ich mir nun wirklich nicht mit ansehen, wenn es über eine Sig im ganzen Forum verbreitet wird -.-
mfg Jonny

Meister Qualle sagt : !!!!
  12.08.2008, 23:38
  • Offline
  • http://Meister-Qualle.de.tl


  • Aspirant
    • Magiergilde
Ich finde, G3 und G2 kann man wie Oblivion und Morrowind halten...

Der neueste Teil ist jeweils grafisch besser, größer und actionreicher. Aber für mein Gefühl schon wieder zu groß. Ich werde sicherlich keine 2895018 Dungeons abgrasen, die alle relativ gleich aussehen, da hab ich lieber 10 hochwertige Dungeons! Und bei Gothic 3 ist halt dasselbe mit den Städten, es gibt viele, aber alle sehen in den jeweiligen Ländern gleich aus...

Dadurch gefiel mir G1 noch am besten, es hatte einfach diesen ... Style. Das brutal geordnete alte Lager, das anarchistische Neue Lager und dann die Sektenspinner, alles hatte eine Klasse für sich. Da kam selbst G2 nicht ran, obwohl ich den 2. Teil lieber spiele, keine Ahnung wieso^^
Der Text bleibt hier stehen, bis mir eine passende Signatur eingefallen ist.
  13.08.2008, 11:46
  • Offline


  • Skelett
    • Untot
Gothic2 und NdR war jahrelang mein Favorit, obwohl die Story in Teil 1 eigentlich besser war.
Teil 3 war mir zu buggy und zu gross ... kam kein Gothic-Feeling mehr rüber wie in 2.
Teil 2 war irgendwie in allem stimmig, ist jedenfalls mein Empfinden, habs 5 oder 6mal durchgespielt.

Hmm ... eigentlich könnt ich ja mal wieder ne Runde ....
Bin über 40, bitte schreiben Sie langsam!
  13.08.2008, 14:57
  • Offline


  • Diplomat
    • Klingen
Auch ich verewige mich mal in diesem Thread um zu sagen: Gothic 2 plus NdR fand ich noch immer am besten.

Die Handlung war irgendwie überzeugender (meiner Meinung nach) als im ersten Teil. Auch das Gameplay war deutlich besser.
Zugegeben, das ist in zweiten Teilen meist so, aber grade bei Gothic 2 hat mir das ganze erst so richtig spass gemacht...

Der
Mercutio
  13.08.2008, 15:18
  • Offline


  • Bettler
    • Neuling
Ich sehe das genau so!
Gothic 2 war das erste Rollenspiel das ich begonnen hab. Habe 2 Anläufe gebraucht bis ich so richtig ins Spiel gefunden hab, aber dann hat man mich nicht mehr von dem Bildschirm wegbekommen.

Gothic 2 ist meiner Meinung nach eines der besten Spiele die ich je gespielt habe.
!!! Wenn ich groß bin, möchte ich in Anvil leben!!!
  19.08.2008, 08:05
  • Offline


  • Bettler
    • Neuling
ich muss sagen dass ich Gothic von Anfang an begeistert mitgespielt habe, schon Gothic 1 hat mich (trotz seiner Babykrankheiten  :rolleyes: ) völlig in den Bann gezogen.
Mein persönlicher Favorit ist deshalb auch der erste Teil, eine solche Atmosphäre wie die des Schläfers und des Sumpflagers hat meiner Meinung nach nie wieder ein Rollenspiel erreichen können... (Obwohl Oblivion ganz nahe dran ist xD)

Zu gothic 3 kann ich mich meinen Vorrednern nur kurz und bündig anschliessen: Ich zahl keine 80 Franken für ein unfertiges Spiel!  :spinner:

Schade halt, dass die folgenden Teile nicht an den ersten anschliessen konnten

Gevotet - Gothic 1
  19.08.2008, 08:53
  • Offline


  • Bettler
    • Neuling
Ich glaube ich muss mir Gothic 1 auch mal zulegen. Höhre nur gutes davon. Aber vorher werde ich meine Zeit mal Oblivion wittmen. Haber erst seit kurzem begonnen zum Spielen und werde noch einige Zeit brauchen.
!!! Wenn ich groß bin, möchte ich in Anvil leben!!!
  19.08.2008, 11:18
  • Offline


  • Neuling
    • Neuling
Dann geb ich doch auch mal meinen Mist dazu!

Gothic 1 war für mich der beste Teil. Habe es auch schon gespielt, als es neu war, noch bevor Teil2 draussen war. Es waren die geilen Dialoge, das Gameplay und die damals gute Grafik, die mich so fasziniert haben. Der Namenlose Held ist einfach der beste!

Gothic 2 habe ich mir auch irgendwann zugelegt, fand es aber nicht so dolle. Der Hauptgrund dabei war, dass es auf einmal alle Spielten, und dachten, sie wären die größten Gothic Cracks... Aber es war kein schlechtes Spiel, es war eigentlich genau wie 1, nur dass es eine größere Map war, und vielleicht ne bessere Graphik. Ich denke, wenn man den zweiten Teil eines Spiels gespielt hat, sollte man auch den ersten gespielt haben, um "mitreden" zu können.

Gothic 3 habe ich erst kurz bei nem Freund gespielt, und erst später zugelegt, aber nach einmaligem Spielen nie wieder angerührt (Mittlerweile hab ichs garnicht mehr), weil es einfach total verbuggt war, und es nichts mehr mit dem Ursprünglichen Gothic zu tun hatte.

Und von Risen hört man ja auch nix gutes...
Mal schauen, wie Gothic 4 wird, obwohl ich keine großen Hoffnungen habe...

MfG,
Fimmion
Fimmion mag Hose, liebt Milchsemmel!
  29.12.2009, 17:52
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
Zitat
Ich denke, wenn man den zweiten Teil eines Spiels gespielt hat, sollte man auch den ersten gespielt haben, um "mitreden" zu können.
Kann man wirklich nur mitreden wenn man alle Spiele einer Reihe gespielt hat?
Wenn ich das jetzt auf Tes beziehe glaube ich kaum das wirklich viele "alle" Tes Spiele gespielt haben, damit meine ich nicht nur Arena,Daggerfall,Morrowind und Oblivion, sondern auch die ganzen "Action"-Ableger davon wie Battlespire, das Handyspiel etc.
Man muss nicht alle Spiele oder den Vorgänger gespielt haben um "mitreden" zu können.Weiteres Beispiel: Overlord und sein Nachfolger, beide haben 2 unterschiedliche Geschichten ich muss nicht Teil 1 gespielt haben um über Teil 2 reden zu können.
Bei Gothic ist das vieleicht etwas anderes, aber deshalb muss man es ja nciht verallgemeinern

Back to Topic: Mir haben die Gothic-Spiele nie besonders gefallen.
Ich habe zwar nur Teil 1 wirklich gespielt, Teil 2 nur bis zum 2ten Akt und den inoffizielen Nachfolger "Risen" nur angespielt.
Teil 1 hatte zwar keine Atemberaubende Geschichte,  aber sie hat sich doch etwas von den üblichen "Rette die Welt"-Gedöns abgesetzt.
Schade war nur das bei Gothic 2 wieder ähnliches vorkam.
Außerdem find ich das jedes Gothic-Spiel gleich ist, man kämpft gegen Scavenger,Crawler,Lurker,Blutfliegen etc. , schleißt sich einer von 3 Fraktionen an, welche meistens auch immer das Gleiche waren(Kämpfer, Magier und eine Mischung) und rettet die Welt.
Zudem fand ich das Levelsystem schlimm, das mit den Punkten vergeben hat mir noch nie gefallen.
Schlimm fand ich auch die Sprache, ich hab nichts dagegen das NPCs fluchen, aber muss das wirklich DAUERND sein?
Das Kampfsystem fand ich auch doof, meistens hat stupides Geklicke gereicht
Ich habe mich zwar auf Risen gefreut, da das Magiesystem wirklich spannend aussah, aber nachdem ichs von nem Freund ausgeliehn hab und 20 Minuten gespielt hab wars schon wieder langweilig, man kämpft gegen das übliche Gesocks (Scavenger=Seegeier,Blutfliege=Grabmotte etc.)
schließt sich einer von 3 Fraktionen an (Krieger, Magier und Mischmasch)
und rettet vermutlich die Welt :(
  30.12.2009, 13:38
  • Offline


  • Drachengott
    • Nirn.de Team
Zitat
Original von Spaggy
Kann man wirklich nur mitreden wenn man alle Spiele einer Reihe gespielt hat?

Naja, nur dann kann man sie halt vergleichen.

Theoretisch könnte ich Gothic 1 und 2 also nicht mit einfließen lassen, weil ich sie selber nicht gespielt habe. Habe nur stundenlang zugeguckt, wie jemand anderes das gespielt hat, und atmosphärisch und grafisch fand ich es damals echt genial. :)

Gothic 3 war ein absoluter Flop, und sogar mit den etlichen offiziellen und inoffiziellen Patches finde ich es nach wie vor fast unspielbar.

Risen dagegen, auch wenn kein offizieller Teil der Reihe, fand ich sehr, sehr gut. Die Geschichte war jetzt nicht übermäßig spannend, aber das Spielsystem an sich fand ich sehr packend. Auch das Kampfsystem hat sich enorm verbessert, und es gibt ein Mindestmaß an taktischem Kampf. Die Landschaft ist sehr schön, es gibt viele Verstrickungen der Handlungszweige und die Quests sind teilweise sehr einfallsreich. Kaum ein Spiel schafft es noch, mich länger als 10 Stunden (insgesamt) vor den Bildschirm zu fesseln, Risen hat es geschafft. :)
  30.12.2009, 14:40
  • Offline
  • http://www.jafjaf.de