Nirn.de

Gast

Thema: Mount & Blade  (Gelesen 23300 mal)

  • Abenteurer
    • Neuling
Jein.

Es ist zwar ein ausgesprochen gutes Kampfsystem, aber es setzt sehr auf die Reaktionsfähigkeit und Intuition des Spielers, und weniger auf Werte und Eigenschaften einer Spielfigur. Sicher, auch die spielen eine Rolle, aber wer nicht innerhalb einer halben Sekunde reagieren kann, hat trotzdem keine chance gegen einen nackten Gegner mit Knüppel.

Das System ist anspruchsvoller und schneller, und auch realistischer. Ein Elder Scrolls-Spiel mit diesem Kampfsystem würde ich klasse finden, aber sehr viele Spieler würden sich vermutlich nicht damit zurecht finden. Außerdem ist wie gesagt das Kampfsystem recht realistisch gehalten, es würde nicht so leicht zu einem high fantasy-Spiel passen. Da erwartet man eher Spezial-Attacken wie in Oblivion, die ab einem bestimmten Fertigkeitsgrad zugänglich sind, oder ein System bei dem es hauptsächlich auf die Qualität der Waffen ankommt.

In Warband ist es so, dass viele Spieler mit Knüppel und Hemd besser kämpfen, als ihre Gegner in schwerer Kettenrüstung mit Zweihänder, weil sie einfach die besseren Reaktionen haben. Das mag nicht ganz das sein, was man in einem Rollenspiel erwartet. Und besonders nicht in einem Online-Rollenspiel, da ein hoher Ping doch ein enormer Nachteil sein kann (ab einem Ping von etwa 100 kann ich kaum noch kämpfen, weil eine Zehntelsekunde eben doch einen enormen Unterschied machen kann).

Etwas bildlicher:

http://www.youtube.com/watch?v=kajtlvz1ze8

Sieh dir dieses Video an. Diese beiden Spieler müssen eine von vier Angriffsrichtungen auswählen (wie in Morrowind), und innerhalb von einem Sekundenbruchteil die richtige Block-Richtung wählen, um nicht getroffen zu werden. Gleichzeitig müssen sie auf eine gute Fußarbeit achten, darauf, nicht zu nah oder zu weit weg vom Gegner zu sein, und sich dabei am Besten so bewegen, dass sie sich mit ihrer Waffe drehen, um noch einen Wimpernschlag schneller am Ziel zu sein, falls der Gegner gleichzeitig zuschlägt. Hinzu kommen Finten: Der Gegner kann einen Angriff abbrechen, und doch aus einer anderen Richtung zuschlagen. Sieht man also einen Schlag von oben kommen, und blockt nach oben, dann könnte der Gegner immernoch abbrechen und von links zuschlagen.

Wenn jemand so kämpft wie Neih und Reapy dort im Video, könnten alle anderen einpacken, auch wenn sie 100 Level höher wären. Das System ist nicht wirklich MMO-Tauglich.

Für Singleplayer ist es aber ganz gut, wenn man sich damit abfinden kann, dass es mehr auf den Spieler, als die Spielfigur ankommt, ob man gewinnt.
  05.06.2010, 18:50
  • Offline
  • http://Nüscht vernünftiges


  • Skelett-Magier
    • Untot
Das Video hat mich eher eintäuscht  ;)

Was man da sieht ist Battelfield im Mittelalter und gaaaaanz weit weg von Realismus.
  05.06.2010, 22:13
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling
Du hast mich falsch verstanden, es ging nicht um die Optik. Dass die Animationen und die Grafik veraltet sind, ist die eine Sache. (Und die Sprünge sind eh Suizid) Ich gebe dir natürlich recht, dass der Kampf nicht aussieht, wie ein echter Kampf, aber darum ging es mir nicht.

Ich meinte mit Realismus eher die Art und Weise, wie man die Spielfigur kontrolliert. Natürlich nicht wie ein Schaukampf mit akkurat nachgestellten Bewegungsabläufen, sondern die Tatsache, dass der Spieler selbst aus den beiden Aktionen "Angreifen" und "Abwehren" seine eigene Technik zusammenbauen muss, im Gegensatz zum Rollenspiel-Standard, bei dem man vorgefertigte Techniken hat, aus denen man im passenden Moment eine auswählt (wie z.B. in Oblivion, oder noch drastischer in Dragon Age).

Hängen wir uns aber nicht an dem Wort auf, das war nicht, weswegen ich das Video da hingestellt habe. Damit wollte ich nur zeigen, dass diese beiden sehr guten Spieler auch mit niedrigeren Stufen und schlechterer Ausrüstung den meisten anderen überlegen wären.

(Die Szene ist übrigens auf einer kurzfristig zusammengeschraubten Karte entstanden, und das Ganze natürlich nur Training, nicht der Schlacht-Modus. Das ist nicht, wie das Spiel normalerweise abläuft)
  05.06.2010, 22:34
  • Offline
  • http://Nüscht vernünftiges


  • Spion
    • Klingen
Auch wenns evtl. verpönt ist möchte ich den Thread mal zum Leben erwecken. Demnächst kommt das nächste Addon "with fire and sword" raus, soweit ich weiß 17.Jahrhundert mit Schusswaffen, für mich gekauft.
Zudem möcht ich allen Fans die Mod AD1257 ans Herz legen, am besten einfach mal im offiziellen Forum dazu suchen.
Nach wie vor ist M&B das Spiel mit dem ich wohl die meiste Zeit in den letzten Jahren verbracht habe, kann immer noch nicht glauben dass es so wenige spielen.
I was running with the wolves, hunting the lamb.
They stared at me with their fiery eyes and spoke:
"Thou hast gained his mark
thou shall never hunt alone
thine shall be their blood and flesh
and ours shall be thy soul"
  03.02.2011, 23:49
  • Offline


  • Knochenfürst
    • Untot
 "with fire and sword" ist aber kein echtes Addon von Taleworlds oder? Sondern im Prinzip eine "Bezahlmod" von einem Drittentwickler!?

Ich spiele aktuell auch wieder Mount and Blade (mit floris modpack), meiner Meinung nach das perfekte Spiel - wenn auch unfertig.

Zu Mods: Ich habe die Historischen Mods (Europe 1200, AD 1257) vor einiger Zeit mal angetestet, da waren sie aber noch extrem unfertig und grausig gebalanced, ist das mitlerweile besser geworden?

EDIT:

Zu "With Fire And Sword" gibt es bei 4Players eine sehr coole Factlist:
Klappbox
Zitat
Original von 4Players

- Rollenspiel-Mix wie gehabt
- spielt im 17. Jahrhundert
- nach einem Roman von Henryk Sienkewicz
- erstmals Story, die durchs Spiel führt
- verschiedene Enden
- fünf Mächte spielbar
- primitive Feuerwaffen einsetzen
- diverse Kampfformationen
- verbesserte Belagerungstaktiken
- zusätzliche Textquests
- neuer Mutiplayer-Modus: Kapitän führt eine Einheit

« Letzte Änderung: 04.02.2011, 09:32 von Templer »
..___..
 {o,o}
 |)__)
 -"-"-8
O RLY?
  04.02.2011, 09:13
  • Offline


  • Spion
    • Klingen
War glaube ich ursprünglich eine Mod, dann gabs aber von einem anderen Entwickler eine eigenständige Version (zunächst nur in Osteuropa) oder so ähnlich. Insgesamt irgendwie undurchsichtig, aber ich werds mir sicher holen als M&B-Fan.
AD1257 in der letzten offiziellen Version ist durchaus spielbar, es gibt auch noch eine Entwicklerversion, wann der nächste Release kommt kann ich allerdings nicht sagen. Da gibts noch kein konkretes Datum.
I was running with the wolves, hunting the lamb.
They stared at me with their fiery eyes and spoke:
"Thou hast gained his mark
thou shall never hunt alone
thine shall be their blood and flesh
and ours shall be thy soul"
  04.02.2011, 13:09
  • Offline


  • Geweihter
    • Dunkle Bruderschaft
Hey Leute ;)
Ich hab mir jetzt auch mal M&B with fire and sword zugelegt!
Und es gefällt mir! War auch schon Fan als es noch 4free war.. nur jetzt habe ich direkt ein Problem.
Man kann ja immer wieder beim Bürgermeister so Quests annehmen, dass man zB Banditen killen soll, oder so.
Ich hab jetzt ne Quest angenommen, bei der ich eine Prinzessin auslösen sollte.
Ich hab mir aber gedacht, schade um das schöne Geld :D
Und hab die Banditen weg geschnitzelt :P

Jetzt kann ich die Quest aber nicht beenden o.O

Irgendwer ne Idee?
Aka.. Dämonmaster
  01.07.2011, 20:18
  • Offline


  • Knochenfürst
    • Untot
Da kann ich dir leider auch keinen Tipp geben, hört sich aber nach Bug an.

ICh habe gerade auf moddb diese tolle mod gefunden: http://www.moddb.com/mods/the-last-days

Wenn die tatsächlich jemals fertig gestellt wird, könnte das echt genial werden und zumindest ein bisschen "abenteuer mittelerde"-feeling verbreiten.
..___..
 {o,o}
 |)__)
 -"-"-8
O RLY?
  01.07.2011, 21:51
  • Offline


  • Geweihter
    • Dunkle Bruderschaft
Das sieht in der Tat geil aus..

ich hoffe nur, das Verhältnis bleibt gewahrt, dass es nicht nur Orkbanden sondern auch desertierte Rohirim und so gibt.
Aka.. Dämonmaster
  01.07.2011, 22:28
  • Offline


  • Spion
    • Klingen
@Demon: hast du die Geisel in deinen Trupp aufgenommen? Nur die Banditen verkloppen reicht nicht du musst die holde Maid in der Stadt abliefern in der du die Quest bekommen hast.
Was mir an WFAS nicht gefällt sind die Musketen-Sounds in der Vanilla-Version, zum Glück gibts ne Mod die die Sounds verbessert, sollte man sich unbedingt mal anschauen.
The Last Days macht wirklich Appetit auf mehr, aber ist die noch für das Ur-MB oder schon für Warband?
I was running with the wolves, hunting the lamb.
They stared at me with their fiery eyes and spoke:
"Thou hast gained his mark
thou shall never hunt alone
thine shall be their blood and flesh
and ours shall be thy soul"
  02.07.2011, 11:37
  • Offline


  • Geweihter
    • Dunkle Bruderschaft
@PHofmann
Ja, soviel weiß ich auch ;)
Macht ja Sinn, aber danke :)

Aber mir ist grade eingefallen, dass sie evtl mal wieder ohnmächtig ist.. die rennt mir ja in jede Schlacht nach ;)

//edit: Wollte keinen neuen Thread aufmachen.. hatte im M&B thread geantwortet und dann ist mein Internet abgekackt..
« Letzte Änderung: 02.07.2011, 14:05 von Demon »
Aka.. Dämonmaster
  02.07.2011, 14:04
  • Offline


  • Zenturio
    • Legion
Oo, wie schafft man denn sowas hier?

Edit: Danke Silvan, jetzt hast du mich zum Spammer gemacht.  :ugly:
« Letzte Änderung: 02.07.2011, 14:28 von Boby »
In life, I have no religion,
Beside, the heavy metal Gods!
  02.07.2011, 14:06
  • Offline


  • Geweihter
    • Dunkle Bruderschaft
Hab was anderes in den Betreff geschrieben -.-
Aka.. Dämonmaster
  02.07.2011, 14:09
  • Offline


  • Drachenhüter
    • Nirn.de Team
Oh, das hab' ich aber auch noch nie erlebt. Na ja, ist wieder zusammengefügt.
Die größten Kritiker der Molche
waren früher eben solche
  02.07.2011, 14:21
  • Offline


  • Skelett-Magier
    • Untot
Moin,

ich habe mir gestern für 10 Euro Mount&Balde gekauft, jetzt gibt es ja noch dieses Addon (oder Stand-Alone?) Warband und sicher auch einge hübsche Mods. Würde jetzt gerne von Leuten die sich in Sachen Mount&Blade auskennen wissen was es da so für Unterschiede gibt.

Dazu zähle ich am besten mal auf was mich am meisten stört in der Classic Version:

1. Das Handelssystem, ich muss immer jeden Gegenstand einzeln rüberziehen das kostet ja 50% der Spielzeit.
2. Die Eintönigkeit wenn ich länger spiele, irgendwann wiederhohlen sich die Quests und ich habe das Gefühl das es nicht mehr weitergeht.
3. Die KI hilft mir nicht, das merke ich besonders jetzt da ich eine Burg in Frontnähe habe. Werden Burgen/Städte meines Königsreichs überfallen helfe ich immer brav. Aber mir hilft keiner. Ich bin militärisch ausgelegt und habe 60 Mann unter Waffen. Direkt neben meiner Burg ist eine feindliche Stadt mit einer Garnsion von 300 Mann wovon aus die Feinde gewaltige Angriff auf meine Burg ausführen die ich nicht mehr lange halten kann. Wird hingegen eine Burg der Verbündeten-KI angegriffen kommen immer 10 Armeen und helfen.
4. zu dem nicht weitergehen: jetzt hab ich eben 60 Mann, doch levle nur noch ganz langsam, Briefe überbringen oder Seeräuber abschlachten hilft da nicht wirklich weiter. Richtig Krieg führen kann ich mit meinem Trüppchen aber auch nicht.
  30.10.2011, 12:57
  • Offline


  • Geweihter
    • Dunkle Bruderschaft
Hey,
M&B ist einfach klasse.

Zu Warband kann ich dir nix sagen, das hab ich nie gespielt.. aber es gibt ja noch "With Fire and Sword".
Das ist echt klasse.. das spielt im 16 Jhd oder so in Osteuropa.
Das UI haben sie glaube ich verbessert.. Handeln auch soweit ich weiß.

Aber das wichtigste ist, dass es das erstemal ne Art story gibt ;)
Aka.. Dämonmaster
  30.10.2011, 14:20
  • Offline


  • Spion
    • Klingen
Lieber gleich Warband holen, ist zwar das gleiche Gerüst wie im normalen M&B aber die Grafik ist etwas aufpoliert, es gibt eine zusätzliche Fraktion, es gibt ein paar mehr diplomatische Optionen (eigenes Königreich, heiraten usw.).
Noch ein paar empfehlenswerte Mods für M&B-Warband
- AD1257 (aktuell in der pre 0.95 oder eine SVN-Version), spielt in Europa, Nordafrika, dem heutigen Russland und dem heiligen Land des 13.Jhd.
- Brytenwalda (aktuell müßte glaub ich 1.38 sein) Britannien im.....ich glaube 7. Jhd.
I was running with the wolves, hunting the lamb.
They stared at me with their fiery eyes and spoke:
"Thou hast gained his mark
thou shall never hunt alone
thine shall be their blood and flesh
and ours shall be thy soul"
  30.10.2011, 14:28
  • Offline


  • Söldner
    • Kriegergilde
@Fairas

1. Strg + Linksklick
2. Das ist vorprogrammiert :D irgendwann wird es langweilig, mach am besten nurnoch Quests von Fürsten, manchmal kommt auch was interessantes.
3. Wenn deine 60 Männlein voll ausgebildet sind und du starke Rüstung + Waffe hast, kannst du deine Festung gegen jede Armee halten.
4. Schnapp dir deine Männer und greif andere Fürsten an, auch wenn sie schon etwas stärker sind. Dein eigener Char gleicht vieles aus. Immer eine gute Taktik: 
   Truppen auf Berg postieren und eng zusammenrücken. Du reitest allein oder mit Reitern durch die gegnerischen Reihen.
Kannst du nur 60 Mann führen? Dann empfehle ich dir Anführerschaft zu skillen und gegen andere Fürsten zu kämpfen: Mehr Ansehen = mehr Truppen.
De caligine clamavi ad te Lumine.
  30.10.2011, 15:39
  • Offline


  • Spion
    • Klingen
@Fairas: hab das Ur-M&B ewig nicht mehr gespielt aber was den Kampf angeht gibts relativ wenig Unterschiede (oder gar keine).
Quests sind für den Anfang recht brauchbar, aber früher oder später lohnt nur noch der Krieg, sowohl was XP angeht als auch um seinen Trupp finanziell über Wasser zu halten. Feinde gefangen nehmen und verkaufen und natürlich das Plündergut. Zudem würde ich kein Geld für Waffen und Rüstungen ausgeben, ich nehme immer das was ich finde (mach ich bei jedem RPG so).
In Warband kann man zudem Produktionsstätten kaufen die noch etwas Gewinn abwerfen, aber das meiste Geld macht man eigentlich mit dem Verkauf von Gefangenen und ihrer Ausrüstung. Auch die Turniere können ne Menge Gold bringen wenn man gewinnt und immer das Maximum auf sich wettet.
I was running with the wolves, hunting the lamb.
They stared at me with their fiery eyes and spoke:
"Thou hast gained his mark
thou shall never hunt alone
thine shall be their blood and flesh
and ours shall be thy soul"
  30.10.2011, 18:18
  • Offline


  • Skelett-Magier
    • Untot
Die Schlachten finde ich soweit schon gut, sind ja quasi das Hauptfeature. Mir geht es wirklich um das drum herum. 16. Jahrhundert reizt mich jetzt nicht so will schon im Mittelalter spielen.

Warband gab es halt nicht für 10 Euro und ich wollte erstmal das Spielprinzip testen. Wenn Warband jetzt nur eine andere Welt oder so bietet brauch ich es nicht, aber ein paar mehr Features nehme ich gerne noch dazu.

Und zu Mods, ich meine nicht unbedingt Mods die das Szenario oder die Karte verändern, sondern Mods im kleinen Stil son für UI oder Balancing.
  30.10.2011, 21:09
  • Offline