Nirn.de

Gast

Thema: "The Elder Scrolls"-Bücher angekündigt  (Gelesen 16292 mal)

  • Skelett-Krieger
    • Untot
Zitat
Original von RJ Crack
Aber es wäre mir lieber gewesen, wenn die Story sich vielleicht über Provinzkonflikte drehen würde, statt wieder so ein Riesentamtam aufzubringen. Dem Kaiserreich gönnt man aber auch wirklich keine Ruhe^^

Stimmt eigentlich. So eine kleine Verschwörung am Hofe von Alinor oder nekromantische Experimente in Arenthia wären vielleicht weniger pompös, aber durchaus schmackhafter.
  03.05.2009, 23:35
  • Offline


  • Aspirant
    • Magiergilde
Als Grundlage für ein Buch bzw. eine Bücherserie könnte meiner Meinung nach der Konflikt um den Thron nach dem Oblivion-Finale dienen. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass diverse verbrechensorientierte Anarchisten oder andere Organisationen versuchen, die Verwirrung der Regierung Tamriels für sich zu nutzen und sich selbst an die Macht zu bringen. :)
Der Text bleibt hier stehen, bis mir eine passende Signatur eingefallen ist.
  04.05.2009, 14:27
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling
Also erstmal...GEIL!!! :-)
Ich hatte sowieso vor, mir ma ein schönes Fantasybuch zukaufen. Da warte ich doch jetzt glatt bis Herbst!!


Zitat
Original von Archaeon
Zitat
Original von RJ Crack
Aber es wäre mir lieber gewesen, wenn die Story sich vielleicht über Provinzkonflikte drehen würde, statt wieder so ein Riesentamtam aufzubringen. Dem Kaiserreich gönnt man aber auch wirklich keine Ruhe^^

Stimmt eigentlich. So eine kleine Verschwörung am Hofe von Alinor oder nekromantische Experimente in Arenthia wären vielleicht weniger pompös, aber durchaus schmackhafter.

Würde ich persönlich auch besser finden. Es muss doch nicht immer ein riesen Epos sein. Cool würde ich auch eine Ansammlung von Kurzgeschichten finden, die kleinere Geschichten über Helden und ihre zwischenmenschlichen Beziehungen, erzählen.

Aber naja, eine schwebende Stadt klingt auch cool!! =)
>> Halle Vice <<

Das sind Haary van der Haar & Martin McFly

www.youtube.de/hallevice
  18.05.2009, 18:43
  • Offline
  • Halle Vice @ YouTube


  • Reisender
    • Neuling
Aus dem nichts taucht plötzlich eine fliegende Stadt auf, die alles tötet was grade unter ihr herläuft...Warum holne wir nicht gleich die Dwemer zurück  :ugly: ? Und eine Geschichte über Ayleiden die zusammen mit Dwemern eine fliegende Stadt gebaut haben, welche dann von...ehm...Goblins übernommen wurde klingt doch interessant, oder?

Scherz beseite: Ich bin gespannt, mache mir aber nicht zu große hoffnungen :(
Biete Soundtracks für Oblivion mods (teilweise auch andere Projekte) in allen gewöhnlichen formaten an. Eigentlich ist alles möglich, schickt mir ne PM^^
  18.05.2009, 22:48
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling
Zitat
Original von Callmenobody

Scherz beseite: Ich bin gespannt, mache mir aber nicht zu große hoffnungen :(

Das ist das beste was du machen kannst! ;-)
Ich erwarte einfach eine unterhaltsame Fantasygeschichte in einer bei mir sehr beliebten und vertrauten Welt! Was will man mehr? =)
>> Halle Vice <<

Das sind Haary van der Haar & Martin McFly

www.youtube.de/hallevice
  18.05.2009, 23:00
  • Offline
  • Halle Vice @ YouTube


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Zitat
Original von Callmenobody
Aus dem nichts taucht plötzlich eine fliegende Stadt auf, die alles tötet was grade unter ihr herläuft...

Ja, omg, wie einfallslos. Den fetten Steinbrocken, der über dem Tempel von Vivec schwebt, ignorieren wir einfach, hm? Das ist TES, da kommt sowas vor. In Valenwald gibt es eine Baumstadt, die herumspaziert und nur bei einem Drachenbruch bricht der Rote Berg aus. In der Fantasy gibt es keine Grenzen.
  19.05.2009, 02:24
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling
Zitat
Original von Archaeon
In der Fantasy gibt es keine Grenzen.

Du sagst es xD
Außerdem war der Mond ja nun nicht sooo hoch  ;-)
>> Halle Vice <<

Das sind Haary van der Haar & Martin McFly

www.youtube.de/hallevice
  19.05.2009, 22:41
  • Offline
  • Halle Vice @ YouTube


  • Fremdländer
    • Neuling
Ja, der Fantasy sind freilich keine Grenzen gesetzt, aber das ist, finde ich ein bisschen übertrieben. In Oblivion gibt es schlieslich auch keine fliegenden türkisen Wolken, die mit Roten Schafen um sich schiesen.

Mir würde eine einfache Geschichte über einen "normalen" Menschen, der irgendwo in Cyrodill herummrennt, lieber gewesen
Misanthrop bis aufs Blut
  19.05.2009, 22:48
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling
Zitat
Original von Mogelbogel
Mir würde eine einfache Geschichte über einen "normalen" Menschen, der irgendwo in Cyrodill herummrennt, lieber gewesen
Dito! Hab ich ja auch schon gesagt.
Aber mein Gott, was solls? In Independence Day war es auch ein einfach nur ultra-über-xxxl-Raumschiff, das hat auch keinen gestört ;-)

Im Endeffekt bleibt nur abzuwarten wie letztendlich alles umgesetzt ist!
>> Halle Vice <<

Das sind Haary van der Haar & Martin McFly

www.youtube.de/hallevice
  19.05.2009, 22:56
  • Offline
  • Halle Vice @ YouTube


  • Knochenfürst
    • Untot
Independence Day ist aber nicht mit TES zu vergleichen... Das Universum reicht an das von Tolkien heran, das ist einfach unangemessen für diese Welt. Ich meine, wenn jetzt auf einmal grüne Marsmenchen über Mittelerde auftauchen und mit Scheiße und Innereien werfen, würde man die Autoren der Sache öffentlich lynchen. Ich zumindest. Man sieht hier einfach, es geht nur um den Konsum. Devisen sind die Devise nach der man handelt - sehr schöner satz aus Fluch der Karibik.

mfg

Xeiki
In tiefen kalten hohlen Räumen,
Wo Schatten sich mit Schatten paaren,
Wo alte Bücher Träume träumen,
Von Zeiten als sie Bäume waren,

Wo Kohle Diamant gebiert,
Man weder Licht noch Gnade kennt,
Dort ist's wo jener Geist regiert,
Den man den Schattenkönig nennt.
  19.05.2009, 23:50
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
Richtig, Ich werde mir keinen Roman kaufen, der außer den Namen nichts mit Tes zu tun hat.
Misanthrop bis aufs Blut
  20.05.2009, 15:01
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling
Zitat
Original von Mogelbogel
Richtig, Ich werde mir keinen Roman kaufen, der außer den Namen nichts mit Tes zu tun hat.

Das kannst du ja jetzt noch nicht sagen!
Seid der ganzen Sache ma nicht so negative gegenüber eingestellt ;-)
Ich freu mich schon allein darauf, wie die Welt, die Rassen und alles drum und dran beschrieben wird! Zumal man ja aiwe gesagtaucherstmal abwarten sollte, wie die ganze Idee umgesetzt ist.

Wenn ich mal ehrlich bin, is das in Oblivion, wenn du es so siehst, auch alles Schrott mit irgendwelchen Höllentoren und schiess-mich-tot ;-)
>> Halle Vice <<

Das sind Haary van der Haar & Martin McFly

www.youtube.de/hallevice
  21.05.2009, 10:50
  • Offline
  • Halle Vice @ YouTube


  • Drachengott
    • Nirn.de Team
Joa, man sollte erstmal abwarten.

Mut macht z.B. dieses Interview auf Shacknews:

Zitat
Shack: These will be books that stand alone, but use the Elder Scrolls world as their setting?

Pete Hines: No, actually part of our thing is, if you're going to write it, then it needs to fit into the Elder Scrolls lore and canon.

Shack: So future games will take this fiction into account?

Pete Hines: It's hard to say. Hard to say, because we haven't gotten to future games yet. Certainly the reason that these two key guys--well, three: Bruce [Nesmith], Kurt and Todd are all involved in it--is to make sure that [Keyes] doesn't write anything that messes with the lore. "That race would never do that," or "those guys would never work together"--everything has to fit. But beyond that, we are doing it as if it's part of Elder Scrolls lore and canon.

Es ist also wahrscheinlich, dass das gut reinpasst, wenn der Hines das schon selber sagt.
  21.05.2009, 11:43
  • Offline
  • http://www.jafjaf.de


  • Fremdländer
    • Neuling
so schön ich die idee finde, elderscrolls bücher herauszubringen - die schwebende untotenstadt ist mir zu eindeutig von wow naxxamas abgeguckt und damit letztlich auch die idde, bücher für ein pc spiel zu schreiben.

genauer gesagt bin ich entsetzt, das bethesda- tes nun auch dazu übergeht, wow zu klauen. das ist schon in guild wars nicht mehr zum aushalten.
ich hatte die hoffnung, tes sei selbstbewusst genug, um etwas eigenes zu machen, und nun sowas. mein gott, wenn sie keine ideen mehr haben  als nur wow zu klauen, dann sollen sie doch aufhören und sich nicht in so eine schande reinreissen.

sollte dies ein hinweis auf inhalte zukünftiger elderscrollstitel werden, nämlich wow klau, dann isses wohl aus mit amerikanischen produkten.
  10.06.2009, 14:36
  • Offline


  • Legionär
    • Legion
Erstmal kommt ja noch TES V, was ja wahrscheinlich in Skyrim spielen wird mit etlichen Stunden Spielspaß. Bis es dann weitergeht, ist ja noch was Zeit...
  10.06.2009, 15:54
  • Offline


  • Drachengott
    • Nirn.de Team
@ stars: Meinst du "Naxxramas"? Spiele selber kein WoW, habe aber mal einen Wiki-Artikel dazu gelesen. Und ehrlichgesagt: Bis auf das Motiv "fliegende Stadt" (wenn man das da denn als Stadt bezeichnen will), das nun wirklich nicht von WoW erfunden wurde, sehe ich da gar keine Parallellen.

Bethesda spezifischen Ideenklau von WoW vorzuwerfen halte ich daher für überstürzt. Auch die Idee, Bücher zu Spielen zu schreiben, ist nicht neu und ebenfalls nicht von WoW eingeführt worden.
  10.06.2009, 16:38
  • Offline
  • http://www.jafjaf.de


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Zitat
Original von stars
sollte dies ein hinweis auf inhalte zukünftiger elderscrollstitel werden, nämlich wow klau, dann isses wohl aus mit amerikanischen produkten.

Ohne eindeutige Quelle, die wirklich selbiges beschreibt, lasse ich mir von dir erstmal gar nichts sagen. Kann mich noch erinnern, wie du über Modder rumgemeckert hast, weil sie dir nicht deine Wunschmods erfüllen.
  11.06.2009, 10:08
  • Offline


Tae

  • Freund
    • Neuling
*lol* Wie ihr am zanken wart :D

@Topic:
Zugegeben weiß ich auch nicht ob das was wird mit den Büchern. Ich könnte mir vorstellen, dass gerade die Beschreibung der Welt sowie die Einpassung der Geschehnisse in die Lore gelingen, allerdings die Geschichte selbst nicht auf eigenen Beinen steht. Das Probleme existierte, (wie schon erwähnt) bei Oblivion ja auch.
Die Effekte waren erstklassig, die Grafik Bombe aber die Story....
(Der fairnesshalber muss man sagen, der Charakter von Martin war schon irgendwie gelungen.... naja es waren zumindest Ansätze drin)


Ich spiel grad wieder Morrowind (das letzte mal irgendwie mit 13) und muss sagen es gefällt mir viel besser.
Diese politischen Verstrickungen und die gesellschaftliche Spannung...  :o
Klar man muss eben viel lesen, aber das Spiel lässt sich so richtig Zeit.

Allgemein geht die Tendenz heutzutage dahin, dass alles immer schneller wird hab ich das Gefühl.
Reizüberladung....  :P
Es wäre sehr schade, wenn die Hersteller auf diese weise in Erinnerung bleiben...
T.A.E.
Telekommunikations-Anschluß-Einheit
Zu ihren Diensten  :cool:
  16.06.2009, 23:19
  • Offline


  • Geweihter
    • Dunkle Bruderschaft
Ich hoffe ich werde jetzt nicht als Totengräber bezichtigt :D
Aber ich war lange nit mehr hier..


Also.. zu dem Thema Bücher, ich werd sie mir auf jeden Fall holen, ich bin aber auch generell ein Bücher Freak.

Nur ich hoffe echt, dass die gut werden, allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass die einen untalentierten Schreiberling nehmen, zumal die dem ja auf die Finger schauen wollen ;)

Hat sich eig ma wer über den Typ schlau gemacht?
Aka.. Dämonmaster
  30.06.2009, 20:57
  • Offline


  • Drachengott
    • Nirn.de Team


Zitat
Vier Jahrzehnte nach der Oblivionkrise wird Tamriel erneut von einem uralten und verzehrenden Übel heimgesucht. Es ist Umbriel, eine fliegende Stadt, die einen erschreckenden Schatten wirft: Wo immer er fällt, sterben die Menschen und erwachen erneut.

Es ist dieser Schatten Umbriels, in dem ein großes Abenteuer beginnt und eine Gruppe von Helden sich trifft, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Ein legendärer Prinz mit einem Geheimnis. Ein Spion auf der Spur einer gewaltigen Verschwörung. Ein Magier, besessen von der Sehnsucht nach Rache. Und Annaig, ein junges Mädchen, in deren Händen das Schicksal Tamriels liegen könnte..

Basierend auf der preigekrönten "The Elder Scrolls"-Reihe, ist "The Infernal City" der erste von zwei Romanen, die die Ereignisse von "The Elder Scrolls IV: Oblivion", Spiel des Jahres 2006, fortsetzen.
Quelle: Amazon
  12.09.2009, 14:53
  • Offline
  • http://www.jafjaf.de