Nirn.de

Gast

Umfrage

Was ist denn nun besser: Teil III oder Teil IV der The Elder Scrolls-Reihe?

Morrowind!
64 (57.1%)
Oblivion!
30 (26.8%)
Natürlich beide gleich gut!
18 (16.1%)
Mag beide nicht! Die alten TES-Teile sind viel besser!
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 108

Thema: Was ist besser: TES III oder TES IV?  (Gelesen 16048 mal)

GoombaKiller3000

Hi, Leutz!

Da ich nun über Morrowind viel Lob gehört habe, frage ich mich nun, was denn eurer Meinung nach besser ist: Morrowind + Erweiterungen oder Oblivion + Erweiterungen? Stimmt einfach ab und schreibt bitte in diesem Thread die Gründe eurer Wahl nieder!;)
  19.07.2010, 17:02
  • Offline


  • Beschwörer
    • Magiergilde
Oblivion...
Klar ist Oblivion auch nicht perfekt, dafür ist die Grafik bei weitem schöner und ausserdem hab ich Morrowind nicht lange gespielt, war mir iwie zu langweilig...
Der Vorteil an Morrowind ist dafür, dass man, im Gegensatz zu Oblivion, nicht einfach nur stupide dem Questpfeil folgen muss, sondern auch mal selbst überlegen muss wie man was am besten anstellt...

Beide haben ihre Vor- und Nachteile, aber Oblivion gefällt mir nunmal besser, aber die Entscheidung sei jedem selbst überlassen...
  19.07.2010, 17:14
  • Offline


  • Schwertkämpfer
    • Kriegergilde
  19.07.2010, 17:14
  • Offline


  • Drachengott
    • Nirn.de Team
Hatten wir aber echt lange nicht mehr, so einen Thread. Von daher lasse ich die Umfrage mal offen, solange es gesittet zugeht. ;)

@ der Typ: Der Thread ist ja mal ordentlich angestaubt. ^^ Wobei es da nur um Story geht. Wundert mich, dass wir nie eine allgemeine Umfrage der Art hatten – oder ich finde sie nicht.
  19.07.2010, 20:24
  • Offline
  • http://www.jafjaf.de


  • Reisender
    • Neuling
Nach 20 Stunden Oblivion kann ich schon sagen, dass das "Flair" von Morrowind nicht mehr erreicht wird!!

Als Nicht-RPG-Freak hab ich bei Morrowind etliche Anläufe gebraucht, bis ich gefesselt wurde, aber dann total drin versunken bin...
Und genau: MW war deutlich anspruchsvoller für die grauen Zellen!

Ich hab bisschen das Gefühl, Oblivion sollte massentauglicher werden > klar mehr Umsatz. Ist ja legitim...
[XBox360-User]
  24.11.2010, 14:57
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
Für mich ist Oblivion kein typisches TES-Spiel.mir fehlt in Oblivion das typische TESgefühl. Dabei ist der Actionteil ein richtiger Pluspunkt, ich finde das Kampfsystem toll umgesetzt. Insbesondere wenn die Feuerbälle fliegen und man sofort danach mit einem großen Schwert auf einen Daedroth einschlägt, das ist einfach nur klasse. Aber der Rest is müll

Nur die Quests sind auch Mittelmässig. Zwar sind es zwar immer noch viele, aber der Umfang hat stark gelitten. Durch den Kompass ist endlich die Sucherei, die einen Großteil von MW ausmacht verschwunden. Leider wird es den Spielern viel zu einfach gemacht, so muss man aus der Biblothek der Geheimen Universität ein Buch finden, was eigentlich doch möglich sein sollte, auch ohne Kompass. Trotzdem zeigt die grüne Nadel sofort auf den richtigen Punkt. Da ist nicht mal die Spur von Gehirnschmalz gefragt. :motz:

Das Schnellreisesystem ist zwar sehr praktisch, nimmt aber viel vom Spielumfang und auch von der Atmosphäre. Klar, man muss es nicht nutzen, aber niemand kann mir erzählen, dass er es noch nicht genutzt hat. So verpasst man wirklich viel vom Spiel. Auf dem Weg zu einer Stadt wird man so nicht zufällig einen Dungeon durchsuchen oder einen abwegigen Quest erlangen.
Es gibt auch gar keinen Grund vom Wege abzukommen, denn außerhalb gibt es ja nichts. Die paar Daedra-Schreine machen den Braten auch nicht fett. Da hilft nicht mal die fantastische Grafik, denn man streicht nicht ewig in der Umgebung herum, um die Natur zu genießen.

In die Dungeons braucht man sowieso nicht gehen, denn dort findet man nichts. In Morrowind war es so, dass man tolle Artefakte finden konnte, wie z.B. den Ring von Phynaster. In Oblivion findet man höchstens Daedra-Rüstungen und da kommen wir zu einem anderen Punkt: Das Leveln. Meine Gute, habe ich mich gefreut, als ich in MW endlich meine lang gesuchte Daedra-Rüstung zusammen hatte. Ein tolles Gefühl. Auch bei der Glasrüstung war es so und natürlich bei den Artefakten. Sowas gibt es in Oblivion nicht mehr, mit Rüstungen wird man zugebombt, sogar jeder gewöhnliche Dieb hat die tollste Rüstung. Das ist ein ganz klarer Wertverlust. Und wie gesagt, nach Artefakten muss man auch nicht mehr Ausschau halten.
Level bis 12, killn Bandit, und du hastdie komplette Daedra-Rüssi zusammen. in MW musstest du noch suchen

Gingen einem die Gegner in MW nur noch auf die Nerven, weil sie so häufig vorkammen (Klippenläufer), so ist es in Oblivion anders. Es gibt in der Wildnis kaum Monster und mir persönlich ist das nur zum :kotz: en .

Jetzt noch ein Wort zum Magiesystem, was ich im Kampf sehr gut finde. Aber die Erstellung von Zaubern hat sehr gelitten. Wo sind all die guten Zauber hin? Vom Verzaubern habe ich ganz abgesehen, da es einfach nicht genug brachte. Wahrscheinlich ist das auf die Balanceprobleme aus MW zurückzuführen, aber ich finde diese Beschneidung einfach schade. So war es mir nicht möglich, einen Attribut entziehen-Zauber zu finden, genauso wie Blindheit, Levitation o.Ä.. Wieso nicht?

Schade auch, dass die Bücher in Oblivion so seltsam verteilt wurden. Wie viel Ausgaben z.B. der Herr der Ringe Trilogie habt ihr zu Hause? In den Buchregalen stehen fast immer zwei, drei oder mehr gleiche Bücher nebeneinander. Realistisch, oder? Außerdem: habt ihr schon mal den ersten oder dritten Teil des Argonischen Berichts gefunden? Bisher habe ich nur den zweiten und vierten Teil gesehen, aber die dafür in tausendfacher Ausführung.

Achja, noch ein Wort zu den Gesichtern: In Oblivion sind sie häßlich. Aber hey, das ist man als Morrowindler ja auch nicht anders gewohnt.

Und die Bessere Grafik von Oblivion:
Oblivion ist ein paar jahre neuer, als MW, blöd wärs, wenn da die Grafik nicht besser wäre.....
Für die damalige Zeit war die Grafik TOP....

Bis auf die Hintergrundgeschichte ist NICHTS aus MW bekannt (Keine NPC (Auüer M'aiq) keine Bücher (AFAIK) usw...)

So, das war es jetzt, habe mir einiges von der Seele geschrieben. Falls das ganze ein wenig zu negativ rüber kam, genauso war es gemeint. Oblivion ist ein hutesSpiel, nur sollte man es nicht TES nennen.

LG

CC
  25.11.2010, 20:20
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling
Also ich finde dass Oblivion eigent. nur eine Graphisch bessere umsetzung von den anderen TES spielen ist :spinner:
[
  26.11.2010, 14:44
  • Offline
  • http://bretone1.hat-gar-keine-homepage.de/


  • Spion
    • Klingen
Schwere Frage aber ich fand Morrowind etwas besser. Allerdings ists ewig her dass ich Morrowind gespielt hab (damals für 70€ importiert damit ichs n paar Tage eher hatte) und die beiden nehmen sich qualitativ meiner Meinung nach nicht viel, aber insbesondere die Oblivion-Tore gingen mit bei Oblivion eher auf den Keks.
Was das angeht den Vulkan bei Morrowind besser.
I was running with the wolves, hunting the lamb.
They stared at me with their fiery eyes and spoke:
"Thou hast gained his mark
thou shall never hunt alone
thine shall be their blood and flesh
and ours shall be thy soul"
  26.11.2010, 20:45
  • Offline


  • Vampir
    • Untot
Für mich ist diese Frage einfach zu beantworten: Ganz klar Morrowind.
Ich spiele zwar derzeit wieder Oblivion, aber auch nur weil mir der Gedanke kam den Hauptquest auch endlich mal zu Ende zu spielen.

Morrowind hab ich zwei mal ordentlich durchgespielt, Oblivion konnte mich bei weitem nicht so lange motivieren.

Die Gründe sind vielschichtig, in wenigen Worten gesagt: Morrowind ist komplexer, in der Gestaltung und Spielewelt Abwechslungsreicher und der Hauptquest stimmiger.
"Ihr lacht über mich, weil ich anders bin? Ich lache über euch, weil ihr alle gleich seid!"
"Einen Staat, der mit der Erklärung, er wolle Straftaten verhindern, seine Bürger ständig überwacht, kann man als Polizeistaat bezeichnen." Ernst Benda (ehem. Präsident Bverfg)
  28.11.2010, 00:56
  • Offline


  • Bettler
    • Neuling
Hallo, als Neuer hier im Forum möchte ich kurz meine Meinung zu Morrowind und Oblivion kundtun. Ich konnte mich nicht entscheiden, welches Spiel ich besser finde, beide haben ihre Reize, beide ihre Schwächen.

Morrowind war das erste Spiel, dass ich mir nach Jahren Spielabstinenz geleistet hatte, das letzte davor könnte Daggerfall gewesen sein. Klar, dass es damals eine große Faszination auf mich ausgeübt hatte. Ich war auch noch nicht übersättigt von Spielen. Da war diese herrlich große und vor allem fremdartige Welt, die aber noch genug Elemente der Realität besaß, wie z.B. die riesigen fremdartigen Pilze und die vertrauten Burgen. Man war einfach motiviert, die ganze Welt zu erforschen. Rüstungen hatte ich noch gesammelt, ich wollte einfach alle besitzen und sie "zu Hause" ausstellen. Alles zu Ende gespielt habe ich bis heute nicht, also kommt es immer mal wieder auf meine Festplatte.

Jahre später dann Oblivion. Endlich eine durchgehende Sprachausgabe (spiele mittlerweile die englische Version, sie ist doch etwas stimmiger), schneller Wechsel zwischen Waffe und Magie, immer noch genug Bücher zum Lesen und einige herausragende Quests. Leider ist die Sammelleidenschaft hier nicht noch einmal ausgebrochen, man findet ja irgendwann alles. Auch kam mir die Welt weniger abwechslungsreich vor. Gut, am Anfang waren die Wälder schon sehr beeindruckend, genau wie die ersten Höhlen und Ruinen, aber irgendetwas fehlt. Ich kann es nicht genau beschreiben. Vielleicht fühle ich mich in Oblivion einfach nicht so heimisch wie damals (und auch heute noch) in Morrowind.

Jetzt warte ich auf Skyrim und hoffe, dass es wieder etwas in Richtung Morrowind gehen wird (konkurrierende Fraktionen, die Lust, etwas entdecken zu wollen und auch etwas zu finden), auch wenn ich das leider bezweifle.
  26.12.2010, 14:44
  • Offline


  • Söldner
    • Kriegergilde
Finde beide Top. Aber ich sprech nen Punkt an, der mir (wahscheinlich nur mir) am Herzen lag.

Die Stimmen :  Bei Oblivion in der deutschen Verson haben alle männlichen Mer die gleiche Stimme.
                                                  Orks und Nords auch -.-  und Kaiserliche und Bretonen und und und. Außer der Rothwardone,
                                                  seine Stimme ist einzigartig.

                                                  Viel cooler war da Morrowind: Die böse Stimme eines Dunmer im Rücken :eek: oder die   
                                                  trollige 
                                                  Stimme eines Waldelfs. Das war so putzig^^    :D

Wobei man sagen muss, dass die Stimmen in Morrowind nicht zur Geltung kommen, da man Dialoge lesen musste.  :(

Gibts evtl. Mods mit denen ich dass in TES-IV beheben kann^^
De caligine clamavi ad te Lumine.
  06.02.2011, 13:19
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Hab keine Stimme abgegeben, weil meine Option "Kann man irgendwie nicht vergleichen" fehlt.

Ich hab MW geliebt und bis zum Release von Oblivion gespielt. Meine Hoffnungen für Oblivion waren gross, wurden aber in vielen Punkten enttäuscht. Oblivion wurde nicht der Nachfolger in Sachen Story und epischer Spieltiefe, den ich mir gewünscht hätte. Dafür hatte Oblivion ganz klar andere Stärken. Das Kämpfen mit Schwerter, Bögen und Magie macht einfach mehr Spass. Die Wälder sehen so schön und idyllisch aus, dass ich in Oblivion oft einfach nur "spazieren" gehe und mich am Grün erfreue.

So sehr ich mir auch mehr Spieltiefe und Story für Oblivion gewünscht hätte, zurück zu MW konnte ich dananch trotzdem nicht mehr. Dazu ist die Steuerung und das Auswürfeln von Treffern, das noch sehr in den klassischen RPGs verwurzelt ist, für mich einfach zu frustrierend.

Es wurde schon oft gesagt, aber für mich ist tatsächlich Nehrim das TES 4, das Oblivion hätte sein können - und sollen. Es kombiniert die Liebe zum Detail einer komplett von Hand gestalteten Spielwelt und die epische Storyline, die man von MW her kennt, mit der schönen Grafik und den technischen Gameplay-Verbesserungen von Oblivion. Also falls hier ein MW-Fan ist, der die PC Version von Oblivion noch irgendwo herumliegen hat, dem kann ich Nehrim nur ans Herz legen.

Leider mache ich mir keine Illusionen, dass Skyrim wieder wie MW/Nehrim wird. Es wird wohl eher auf ein zusammengekürztes Oblivion hinauslaufen, mit noch schickerer Grafik und noch mehr Schwerpunkt auf Action statt Roleplay.
« Letzte Änderung: 06.02.2011, 14:18 von Hanrok »
"Maiq has heard the people of Skyrim are better looking than the people of Cyrodiil. Maiq has no opinion on the matter. All people are beautiful to him."
  06.02.2011, 13:59
  • Offline
  • Google+


  • Abenteurer
    • Neuling
Ich hab zwar nur Oblivion gespielt aber denke das Morrowin nicht besser war ;)
  06.02.2011, 16:00
  • Offline


  • Mitwisser
    • Dunkle Bruderschaft
 
Zitat
Ich hab zwar nur Oblivion gespielt aber denke das Morrowin nicht besser war
Dann bist du ja garnicht berechtigt eine Meinung zu haben.  :D
Du kannst ja auch nicht behaupten Käsekuchen wäre besser, ohne je russischen Zupfkuchen gegessen zu haben.

Oblivion macht viele veraltete Aspekte von Morrowind besser (Grafik, Kampfmechanik etc), aber vereinfacht viele der für Rollenspiele typischen Aspekte von Morrowind (Charakterentwicklung, Story, Itemvielfalt).
TES IV ist ein Paradebeispiel für die Vereinfachung des RPG Genres für die Konsolen. Leider hat es erst Bioware bei Mass Effect richtig gemacht, wo Oblivion fehlgeschlagen ist.

Mir fallen viele Gründe ein warum Morrowind einfach mehr Spaß macht und als Rollenspiel einfach mehr Spieltiefe geboten hat.

Also ich glaube nicht du solltest dich so weit aus dem Fenster lehnen.  :lachen:
Wobei Morrowind heutzutage echt unspielbar ist. Ich bin und bleib eine Grafikhure und Morrowind gibt mir Augenkrebs.  :ugly:
  06.02.2011, 23:22
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
Zitat
Wobei Morrowind heutzutage echt unspielbar ist. Ich bin und bleib eine Grafikhure und Morrowind gibt mir Augenkrebs.  :ugly:

Meiner Meinung nach ist das Kampfsystem das größte Defizit an Morrowind, aus heutiger Sicht.
Dieses wahrscheinlichkeits-Ausgewürfel der Treffer geht einfach überhaupt nicht mehr...
Die Grafik stört mich gar nicht sooo dermaßen, vielleicht bin ich aber auch Minecraft geschädigt  :D

Es gab doch mal son Projekt um Morrowind nach Oblivion "zu holen". Ein Morrowind mit Obliviongrafik und Kampfsystem.... *schnee im sommer*   ;)
  07.02.2011, 00:17
  • Offline
  • http://dome.hat-gar-keine-homepage.de/


  • Fremdländer
    • Neuling
hmm MW, schlechte grafik, schon mal was von MGE gehoert? bzw MGE XE ? hier hats n paar bilder http://knotstheinane.blogspot.com/p/morrowind-modding-guide.html
sanmonku.tk <- Hier gibts meine Mods
Morrowind Mod ~ Tel Meskoa & Tel Matouigius
Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen zur belustigung des lesers!
  07.02.2011, 23:16
  • Offline
  • sanmonku.tk


  • Assassine
    • Dunkle Bruderschaft
Auch wenn die MW Grafik ohne Mods jetzt nicht mehr die aktuellste ist: Ganz klar Morrowind. Dieses Spielgefühl, die Story, alles drum und dran. Ist zwar schon ewig her, dass ich MW gespielt habe, werde es aber die Ferien aus der Versenkung holen, als einstimmung auf Skyrim.
  08.02.2011, 08:33
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Auch wenn die MW Grafik ohne Mods jetzt nicht mehr die aktuellste ist: Ganz klar Morrowind. Dieses Spielgefühl, die Story, alles drum und dran. Ist zwar schon ewig her, dass ich MW gespielt habe, werde es aber die Ferien aus der Versenkung holen, als einstimmung auf Skyrim.

Es muss ja nicht gleich Morrowind 2011 sein, sprich ein Über-Mod, bei dem man sich Sorgen um die Stabilität machen muss und darüber, ob es nachhaltig die Spielatmosphäre zerstört.

Ich habe vor nicht allzu langer Zeit wieder angefangen, MW zu spielen, und mir zu diesem Zweck die hochauflösenden Texturen-Sets von Darknut installiert. Der gute Darknut hat nämlich sämtliche Original-Texturen auf 1024x1024 vergrössert und nachträglich in mühevoller Kleinarbeit Details eingearbeitet, so dass Kleidung, Monster, Gegenstände und Wände detailreicher aussehen.

Ich kann diese Texturen jedem MW Fan ruhigen Gewissens ans Herz legen, weil sie das Game optisch stark aufwerten, ohne das zugrunde liegende Aussehen bzw. die Atmosphäre zu zerstören.
Herunterladen kann man die von tesnexus, wenn meine Erinnerung mich nicht täuscht. Ansonsten einfach mal nach Darknuts Texture Set googeln, so hab ich sie damals auch gefunden. ;)
"Maiq has heard the people of Skyrim are better looking than the people of Cyrodiil. Maiq has no opinion on the matter. All people are beautiful to him."
  08.02.2011, 12:54
  • Offline
  • Google+


  • Knochenfürst
    • Untot
Heute habe ich eine dazu recht interessante Umfrage auf Gamestar.de gesehen:

Zitat
Lieblingsspiel der Elder Scrolls-Serie

Welches Spiel der Elder Scrolls-Serie haben Sie am liebsten gespielt?
http://www.gamestar.de/railo-context/graph.cfm?img=f687463728ee5ab334ca2230b443842b&type=x-png

Über 10000 Teilnehmer geben eig. eine recht repräsentative Stichprobe ab. Quelle: http://www.gamestar.de/index.cfm?pid=842&pk=12230
« Letzte Änderung: 05.03.2011, 10:02 von Templer »
..___..
 {o,o}
 |)__)
 -"-"-8
O RLY?
  04.03.2011, 23:30
  • Offline


  • Novize
    • Magiergilde
Hab ehrlich gesagt von Morrowind noch nicht so viel gespielt, aber Oblivion gefällt mir eigentlich besser. Zwar vermisse ich einiges in Oblivion, was in Morrowind existierte, aber umgekehrt ist es genauso. Bloß finde ich die Argonier in Morrowind viel schöner (von Grafikqualität mal abgesehen).
  05.03.2011, 01:49
  • Offline
  • TheMetalCrusade