Nirn.de

Gast

Thema: Eigene Musik  (Gelesen 4995 mal)

  • Skelett
    • Untot
Hi Freunde von Nirn.de!

Ich brauche eure Unterstützung!
Meine Band Palm Tree Party wurde in die DasDing Netzparade aufgenommen und heute Abend als Neuvorstellung im Radio gespielt. Das wir auch weiterhin in den Newcomer Charts bleiben und gespielt werden, würde es mich freuen wenn ein paar (oder viele) von euch für uns voten würdet!

Hier der Link: CLICK!  (Palm Tree Party - Phoenix, ganz oben bei "Neuvorstellungen" die 3. Band)
Dass das Voting richtig vonstatten geht, müsstet ihr noch zwei weitere Bands, die euch gefallen eine Stimme geben und dann unten auf "Abstimmen" klicken!

Ansonsten würde ich mich auch über konstruktive Kritik, Lob oder Anregungen zu unserer Musik freuen!
Vielen Dank schon mal an dieser Stelle!
  01.09.2011, 00:04
  • Offline


  • Spion
    • Klingen
Hab vor einigen Jahren mal gedichtet (siehe Schreibstube) und wenn ich noch ein Instrument spielen könnte/ne Band hätte würd ich auch gern daraus Texte machen. Das Problem ist nur dass ich bisher nur Akkordeon spielen kann (oder auch nicht, hab vor etlichen Jahren aufgehört, war halt jung). Vielleicht kann mir ja einer nen Tipp geben wie man anfängt.
Wollte eigentlich E-Gitarre in Richtung Metal und ggf. Rock´n Roll spielen. Vielleicht kennt ja jemand ne günstige Einstiegsvariante für Autodidakten mit kleinem Budget????  Es geht zunächst nicht mal annähernd darum ne Band zu gründen oder überhaupt eigene Songs zu schreiben (das Texten hab ich ewig nicht gemacht und alles andere noch nie), nur um erstmal E-Gitarre spielen zu können, alles weitere muss sich ergeben.
I was running with the wolves, hunting the lamb.
They stared at me with their fiery eyes and spoke:
"Thou hast gained his mark
thou shall never hunt alone
thine shall be their blood and flesh
and ours shall be thy soul"
  02.09.2011, 00:51
  • Offline


  • Lehrling
    • Diebesgilde
@PHofmann1984

Ein Instrument komplett autodidaktisch zu lernen wird eher nicht empfohlen, da die Möglichkeit besteht, sich Falsches beizubringen.
Dementsprechend wärs wohl gut, fürs autodidaktische Lernen noch einen Ansprechpartner in deinem Umfeld (= ein/eine FreundIn, der/die E-Git spielt) zu haben, der dich auf eventuelle Fehler beim Lernen hinweisen kann.
Bzgl. Gitarrenschulen etc. kenne ich mich leider nicht aus, da kann ich dir nicht weiterhelfen.
  02.09.2011, 12:52
  • Offline


  • Spion
    • Klingen
Und wie schauts mit Lernbüchern/-DVDs aus? Dass ich mir das Gitarrespielen nicht völlig ohne Hilfe aneignen kann steht außer Frage, aber es gibt ja diverse DVDs und Bücher die einem dabei helfen sollen. Erschwerend kommt noch hinzu dass ich Linkshänder bin, ist das so ein großes Manko oder gibts da keine großen Probleme?
I was running with the wolves, hunting the lamb.
They stared at me with their fiery eyes and spoke:
"Thou hast gained his mark
thou shall never hunt alone
thine shall be their blood and flesh
and ours shall be thy soul"
  02.09.2011, 13:19
  • Offline


  • Lehrling
    • Diebesgilde
Die gibt es (meinte ich mit Gitarrenschulen), aber ich kenn eben keine, da ich nicht Gitarre spiele.  ;)
Wegen Linkshänder: Ein Freund von mir ist (wirklich guter) E-Gitarrist und Linkshänder, spielt aber wie ein Rechtshänder. Er spielt hauptsächlich Metal sowie Metalcore.
Ist also wahrscheinlich nur ne Umgewöhnungssache, du solltest dadurch kaum Nachteile im Spielen haben (denke ich zumindest, keine Garantie).  ;)

Es gibt aber auch Gitarren extra für Linkshänder, glaub ich. Problem ist da halt nur, dass du manchmal umdenken und das Lehrmaterial eventuell im Kopf spiegeln musst.
  02.09.2011, 14:26
  • Offline


  • Spion
    • Klingen
Naja, umgewöhnen muss ich mich ja nicht da ich noch nie Gitarre gespielt habe, beim Akkordeon hatte ich z.B. nie Probleme :D
Aber kann man sagen dass es durchaus möglich ist allein, ohne Lehrer und stattdessen mit Büchern/DVDs und natürlich dem nötigen Willen zumindest halbwegs brauchbare Ergebnisse zu erzielen? Ich überlege mir nämlich bei Amazon ein Billig-Set aus E-Gitarre samt Verstärker für knapp 100€ zu bestellen, steht natürlich außer Frage dass man damit keine gute Musik zustande bringt, aber es geht bei mir schließlich erstmal nur um die Grundlagen.
I was running with the wolves, hunting the lamb.
They stared at me with their fiery eyes and spoke:
"Thou hast gained his mark
thou shall never hunt alone
thine shall be their blood and flesh
and ours shall be thy soul"
  04.09.2011, 00:04
  • Offline


  • Lehrling
    • Diebesgilde
Ich hoffe, du kriegst da noch ne Meinung eines Gitarristen zu. Ich jedenfalls würd meinen: Fang einfach an und pass auf, dass das Lehrmaterial gute "ungekaufte" Kritiken hat und kein Dreck ist.  ;)
  04.09.2011, 00:41
  • Offline


  • Spion
    • Klingen
Danke, ich denke früher oder später werd ich mit tatsächlich so ein Set holen, aber die Meinung eines Gitarristen ist auf jeden Fall noch nützlich, da ich morgen allerdings eh wieder auf Arbeit muss (2 Wochen Urlaub sind vorbei) werd ich mich ggf. mal bei nem Arbeitskollegen kundig machen, er ist zwar Drummer und kein Gitarrist aber hat was Musik angeht gut Erfahrung und ist schon seit etlichen Jahren verdammt gut dabei, schätze er wird mir n paar gute Tips geben können.
I was running with the wolves, hunting the lamb.
They stared at me with their fiery eyes and spoke:
"Thou hast gained his mark
thou shall never hunt alone
thine shall be their blood and flesh
and ours shall be thy soul"
  04.09.2011, 00:47
  • Offline


  • Schwertkämpfer
    • Kriegergilde
Öhmmm...schamlos Eigenwerbung mach...ich spiele in gleich zwei Bands, einmal als Gittarist/Sänger und einmal als Bassist...habe dann nebenher noch mein Soloprojekt.In der einen Band wo ich Bass spiele gehts hauptsächlich um Kneipenpunk oder Garagenrock (oder welche Begriffsdefinition ihr auch immer verwenden mögt), in der zweiten Band geht es um meine Musik. Bin seit 1989 aktiv am Musik machen, spiele seit 1986 Gitarre und hatte bis jetzt drei Bands, wobei die eine heute noch lebt und die eine kürzlich neu gegründet wurde. Hier mal ein Vorgeschmack aus meinem Soloprojekt, dass im Prinzip auch meiner Hauptband entspricht:

http://www.reverbnation.com/phonican

Weiß jetzt nicht wo ich mich so stilistisch einordnen soll, aber Haupteinflüße sind Faith No More, Deftones, Queens of the Stone Age, System of a Down, Nirvana, Rammstein, Jimi Hendrix und diverse andere 90er Grungebands wie Alice in chains oder Stone Temple Pilots. Von Ministry, Children of Bodom und Slipknot bin ich auch einigermaßen angetan...jedoch nur im begrenzten Umfang, da manche Titel meiner Meinung nach gar nicht gehen. Natürlich darf Black Sabbath (mit Ozzy), Rolling Stones (mit Brian Jones) und Led Zeppelin als Einfluß nicht fehlen.

Wer einem Anderen eine Grube gräbt, bekommt zu Weihnachten Skyrim geschenkt.

 Mein System
  17.11.2011, 10:00
  • Offline