Nirn.de

Gast

Thema: The Elder Scrolls und Realismus  (Gelesen 9192 mal)

  • Drachenhüter
    • Nirn.de Team
Das Ganze gibt's übrigens auch auf deutsch, übersetzt von Janus -> Geschichte von Tamriel
Die größten Kritiker der Molche
waren früher eben solche
  27.05.2005, 16:16
  • Offline


  • Freund
    • Neuling
Zitat
Original von Trigga
2. Warum hat eigentlich noch keiner mal alle MW buecher (weiss nicht obs in den andern tes-geschichten auch buecher gab) zu sammeln und in ein handliches format (pdf, hardcover-buch)
Auf Ipsissimus gibt es solch eine Bibliothek mit allen Büchern Morrowinds. Allerdings "nur" online.
  29.05.2005, 10:59
  • Offline


  • Anwärter
    • Klingen
Ok, war irgendwie klar das Ipsi das hat... an den denk ich immer als letztes obwohl er eigentlich als erster erwaehnt werden sollte  :master:
Das Leben ist ein beschissenes Spiel, aber mit ner geilen Grafik!

Raubkopien VERBOTEN??? Ich bitte euch, Adam hat Eva auch nur geRIPPT...
Hört Radio Rivendell
Tune in: WMP oder Winamp
  29.05.2005, 20:39
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
Das finde ich an Morrowind immer noch das coolste, sich ab und zu die Zeit nehmen und ein Buch geniessen.

Mein Favorit ist immer noch "The last Days of the First Era" I-XII

Oh ja!

"The real Nerevar" und "Battle at Red Mountain" fand ich auch sehr lesenswert. Allerdings war ich von "Brief History of the Empire" ein wenig enttäuscht...
  18.11.2005, 15:44
  • Offline
  • http://www.selfmademotionpictures.ctmworld.net


  • Freund
    • Neuling
joa... Bücher lesen war schon immer cool... in MW noch cooler wie im RL ^^

mfg

David
Lass dich von niemandem so sehr erniedrigen, dass du ihn hasst!!
Martin Luther King
  18.11.2005, 17:54
  • Offline