Nirn.de

Gast

Thema: Carpe-Diem-Thread  (Gelesen 597087 mal)

  • Diplomat
    • Klingen
Die Hälfte der brandenburgischen Waldfläche?

Zumindest da kann ich dich beruhigen. Der Waldfläche hast du eher was gutes getan. Es gibt sogenannte Ertragstafeln, mit denen man abschätzen kann (konnte) Wieviel nutzbares Holz nach einer bestimmten Zeit auf einer bestimmen Fläche man ernten kann. Die geben alle schon seit Jahren einen Wert an, der deutlich unter dem liegt, was tatsächlich geerntet wird. Warum? Ganz einfach, weil mehr CO2 vorhanden ist als in der Ertragstafel vorgesehen können die Bäume mehr nutzen und wachsen damit schneller als gedacht.

Also, rettet den Wald, fliegt mehr Flugzeug.  :ugly:
Thousands are sailing across the western ocean to a land of opportunity that some of them will never see fortune prevailing across the western ocean their bellies full their spirits freet hey'll break the chains of poverty
  14.02.2017, 09:17
  • Offline


  • Mitwisser
    • Dunkle Bruderschaft
Mittlerweile interessieren mich aus irgendeinem Grund handwerkliche Berufe, obwohl ich keinerlei Begabung in dem Bereich habe. Vielleicht gerade, weil ich in der Vergangenheit so wenig Kontakt damit hatte.

Kann es sein, dass du aktiv ESO zockst?  ;)

Viel Erfolg bei der Klausur.

Und Fadomai sagte: „Wenn Nirni ihre Kinder trägt, dann nimm eines davon und verwandle es.
Mach die schnellsten, klügsten und schönsten menschenähnlichen Wesen aus ihm und nenne sie Khajiit.“
  14.02.2017, 09:34
  • Offline


  • Hexer
    • Magiergilde
@Tjati:

Wenn man nach meiner kurzen Suche http://www.focus.de/wissen/klima/weltklimakonferenz_2011/tid-24333/co2-emissionen-pro-bundesbuerger-ein-durchschnittliches-deutsches-klimaschwein_aid_689366.html trauen kann, sind so 11 Tonnen pro Jahr normal.

7 Tonnen sind aber auch nur 3.500.000 Liter, also halb so wild.  :P
1. Die Null finden.
2. Die Eins kompliziert schreiben.
3. Taylorentwickeln.
  14.02.2017, 18:37
  • Offline
  • http://orwan-hull.deviantart.com


  • Legionär
    • Legion
Morgen noch der zweite Versuch der Grundrechtsklausur, auf die ich dummerweise nicht so gut vorbereitet bin, wie ich es eigentlich geplant hatte, dann bin ich mit Klausuren für dieses Semester durch.

Mhm, Klausuren zum Thema deutsches Recht waren bei uns ein sehr zweischneidiges Thema. Wir wurden zwar gut vorbereitet, verstanden hat es aber die Hälfte nicht.

Der Artikel ist aber auch vom Focus, also mit Vorsicht zu genießen. Wie "schlimm" diese Bilanz ist, hängt auch davon ab, ob diese 7 Tonnen CO2 nur dein "Anteil" an der Gesamtbilanz ist oder diese 7 Tonnen für alle Flüge stehen. In früheren Diskussionsrunden wurde so argumentiert, dass das Fliegen zwar insgesamt mehr CO2 Ausstoß verursacht, weil aber mehr Menschen von A nach B transportiert werden, die CO2 Bilanz für den einzelnen aber nicht so stark belastet wird. Wobei auf "kurzen" Strecken (bswp. München nach Salzburg) der Zug besser wäre.
Es gibt keine Leidenschaft. Es gibt nur Besessenheit.
Es gibt keine Erkenntnis. Es gibt nur Überzeugung.
Es gibt keine Absicht. Es gibt nur Willen.
Es gibt nichts. Nur mich.
  14.02.2017, 18:50
  • Offline
  • Der Blog


  • Skelett-Magier
    • Untot
Eigentlich hatte ich mich auf die Eigentumsgarantie kaum vorbereitet, glücklicherweise aber heute morgen im Zug nochmal kurz überlesen und hatte so frisches Wissen im Kurzzeitgedächtnis. Einen Kernstreit konnte ich leider nicht gut herausarbeiten, aber sonst lief es erstaunlich gut. Wenn ich die bestanden habe, muss ich nächstes Semester endlich mal Schuldrecht bestehen. :ugly:
  14.02.2017, 18:55
  • Offline


  • Hexer
    • Magiergilde
@ LordNerevar: Wie meinst du das?
Dass sie bei der Einschätzung nicht durch die Anzahl der Passagiere geteilt haben?  :huh:
1. Die Null finden.
2. Die Eins kompliziert schreiben.
3. Taylorentwickeln.
  14.02.2017, 18:56
  • Offline
  • http://orwan-hull.deviantart.com


  • Drachengott
    • Nirn.de Team
@Tjati: Ich würde mal sagen, Du bist schuld, wenn es bald keine Drachen mehr gibt :P

Die Fahrzeughersteller sollen ihren CO²-Wert bei Neufahrzeugen auf unter 120g/km drücken. Deine Flüge entsprechen also ca. 58.300km in einem den EU-Vorschriften entsprechenden Wagen. Oder 526,3 Kilo Rindfleisch, die du hättest vertilgen können (bei 13,3 Kilo Co²/kg Rind). So gesehen bist Du im Äquivalent für den Untergang eines Rindvieches verantwortlich.

@Richard Cypher: Dieses Lebewesen klingt irgendwie... niederträchtig. Wie eine parasitäre Amöbe. Oder so.

@Orwan/LordNerevar: Solche Schätzungen sind normalerweise sehr genau. Z.B. werden beim Fliegen nicht nur CO²-Äquivalente berechnet, sondern auch berücksichtigt, dass das CO² atmosphärennah ausgestoßen wird und daher andere Wirkmechanismen hat als bodennah verursachtes CO². Meistens wird da noch ein Faktor eingerechnet, um das ganze in Boden-CO²-Äquivalente umzurechnen. Und dabei noch der Ausstoß weiterer Klimagase berücksichtigt. Das Resultat hat dann wenig mit dem echten CO²-Wert pro Passagier zu tun, ist gerade deswegen aber für Vergleiche recht adäquat.
« Letzte Änderung: 14.02.2017, 20:06 von Jonny »
  14.02.2017, 20:03
  • Offline
  • Nirn.de


  • Zenturio
    • Legion
Mittlerweile interessieren mich aus irgendeinem Grund handwerkliche Berufe, obwohl ich keinerlei Begabung in dem Bereich habe.
Werd' bloß nicht Elektriker. :D :D
There comes Fenris' twin. His jaws are open wide. The serpent rises from the waves. Jormungandr twists and turns. Mighty in his wrath. The eyes are full of primal hate.
  14.02.2017, 21:00
  • Offline


  • Hoher Drachengott
    • Nirn.de Team
@Tjati: Ich würde mal sagen, Du bist schuld, wenn es bald keine Drachen mehr gibt :P

Die Fahrzeughersteller sollen ihren CO²-Wert bei Neufahrzeugen auf unter 120g/km drücken. Deine Flüge entsprechen also ca. 58.300km in einem den EU-Vorschriften entsprechenden Wagen. Oder 526,3 Kilo Rindfleisch, die du hättest vertilgen können (bei 13,3 Kilo Co²/kg Rind). So gesehen bist Du im Äquivalent für den Untergang eines Rindvieches verantwortlich.

Vielen lieben Dank!
Das ist eine Angabe, mit der kann ich was anfangen. Ich hab also ein Rindvieh verflogen. Was hätte ich noch machen können?

Mein kürzester Flug (ohne Zubringer) war ca. 670 Kilometer. Das ist lang genug, um den Flieger zu rechtfertigen, oder? Ich fahre gerne Zug, aber so lang muss es auch nicht sein.

Den Focus-Artikel fand ich leider nicht so aussagekräftig. So Vergleiche, wie von Jonny, sind für mich hilfreicher.

Bei den sieben Tonnen gehe ich davon aus, dass ich die exklusiv verbraucht habe. Was ca. 54.000 km fliegen entspricht. Da bin ich weniger als 10% vom EU-Auto entfernt.
  14.02.2017, 23:27
  • Offline


  • Gelehrter
    • Magiergilde
@Richard Cypher: Dieses Lebewesen klingt irgendwie... niederträchtig. Wie eine parasitäre Amöbe. Oder so.

Ja, ist es auch irgendwie  :ugly:
Also keine Amöbe, sondern ein gramnegatives Stäbchenbakterium, aber niederträchtig kommt hin.
Das produziert einen Biofilm und kann Katheter und Herzschrittmacher infizieren, ist gegen fast alle Antibiotika resistent und deshalb nur schwer behandelbar.

Noch ein Tag, dann ist es endlich geschafft. Ich hab das Gefühl, ich kotze gleich irgendwelche Pilz- und Virennamen.


@Tjati
Auf welcher Seite hast du das denn gemacht? Vielleicht schau ich das auch mal nach  :|
Ich fürchte, da kommt ganz schön was zusammen.


Kennt ihr das, wenn ich euch alte Beiträge von euch durchschaut und euch denkt: "Wow, was hab ich mir dabei bloß gedacht?" :D
Ich hab gestern den Fehler begangen und habe ein paar ältere Beiträge von mir durchgeschaut. Aiaiai...  :(
  15.02.2017, 09:48
  • Offline


  • Hexer
    • Magiergilde
@Tjati:
Es gibt die Möglichkeit, die Emissionen mit Spenden zu kompensieren. Wie sinnvoll das ist, weiß ich nicht, da müsstest du dich dann selber einlesen. Vllt weiß Jonny auch wieder bescheid. ;)
1. Die Null finden.
2. Die Eins kompliziert schreiben.
3. Taylorentwickeln.
  15.02.2017, 10:11
  • Offline
  • http://orwan-hull.deviantart.com


  • Hoher Drachengott
    • Nirn.de Team
Kennt ihr das, wenn ich euch alte Beiträge von euch durchschaut und euch denkt: "Wow, was hab ich mir dabei bloß gedacht?" :D
Ich hab gestern den Fehler begangen und habe ein paar ältere Beiträge von mir durchgeschaut. Aiaiai...  :(

Das macht man auch nicht  :ugly:

@Tjati
Auf welcher Seite hast du das denn gemacht? Vielleicht schau ich das auch mal nach  :|
Ich fürchte, da kommt ganz schön was zusammen.

Äh. Ja. Natürlich: http://flightdiary.net

Es gibt die Möglichkeit, die Emissionen mit Spenden zu kompensieren. Wie sinnvoll das ist, weiß ich nicht, da müsstest du dich dann selber einlesen. Vllt weiß Jonny auch wieder bescheid. ;)

Ja, vielleicht mache ich sowas. Aber vorher will ich erst mal besser verstehen, was ich der Umwelt angetan habe. Bäume pflanzen geht, glaub ich, immer ganz gut. Da gibt es auch Seiten dafür, das habe ich schon mal gesehen. Aber ich will erst verstehen. Think before act und so.
  15.02.2017, 11:05
  • Offline


  • Skelett-Magier
    • Untot
Bei der DB und Flixbus kann man bei jedem Ticketkauf den Emissionsbeitrag zahlen, sodass deine Kosten der Umweltverschmutzung wohl wieder ausgegliche sind.
  15.02.2017, 13:49
  • Offline


  • Hoher Drachengott
    • Nirn.de Team
Bei der DB und Flixbus kann man bei jedem Ticketkauf den Emissionsbeitrag zahlen, sodass deine Kosten der Umweltverschmutzung wohl wieder ausgegliche sind.

Naja, da ich mit einer BahnCard fahre sind meine Fahrten eh immer Öko. Und Fernbus fahre ich deswegen nicht.
  15.02.2017, 19:10
  • Offline


  • Mitwisser
    • Dunkle Bruderschaft
Naja, da ich mit einer BahnCard fahre sind meine Fahrten eh immer Öko.
Leuchtet mir nicht ganz ein, aber ich fahre ja auch nur ganz selten Bahn.

Die BahnCard ist doch ein Sparangebot an Vielfahrer, das heißt, die Bahn verdient weniger an dir, als wenn ich mit meinem normalen Ticket unterwegs wäre. Wo bleibt da noch Potential etwas für den Umweltschutz abzuzweigen???

Und Fadomai sagte: „Wenn Nirni ihre Kinder trägt, dann nimm eines davon und verwandle es.
Mach die schnellsten, klügsten und schönsten menschenähnlichen Wesen aus ihm und nenne sie Khajiit.“
  16.02.2017, 07:23
  • Offline


  • Skelett-Magier
    • Untot
Zitat
Alle Inhaber einer gültigen BahnCard reisen in allen Fernverkehrszügen innerhalb Deutschlands mit 100% Ökostrom. Die Mehrkosten für den Strom aus erneuerbaren Energiequellen übernimmt die Deutsche Bahn. Durch den direkten Bezug von Strom aus erneuerbaren Energiequellen lässt sich verhindern, dass das schädliche CO2 überhaupt erst entsteht.
https://www.bahn.de/p/view/bahncard/ueberblick/index.shtml?dbkanal_007=L01_S01_D001_KIN0014_bc-standardteaser-bcfamilie_LZ01#

Habe aber keine mehr, daa ich kaum noch Bahn fahre, weil sie trotz Bahncard 50 deutlich teurer ist und auf der Strecke, die ich zu meiner Freundin pendele, deutlich länger als der Bus braucht. Nach Hause fahre ich jetzt nicht mehr sooft, so dass sich die Bahncard leider nicht mehr so richtig lohnt. Dabei ist es schon immer ziemlich entspannt relativ ungebunden zu sein. Dazu hasse ich Bus fahren.  :D
  16.02.2017, 11:13
  • Offline


  • Diplomat
    • Klingen
Und mit was für Strom reisen die ohne Bahncard?
Thousands are sailing across the western ocean to a land of opportunity that some of them will never see fortune prevailing across the western ocean their bellies full their spirits freet hey'll break the chains of poverty
  17.02.2017, 13:23
  • Offline


  • Drachengott
    • Nirn.de Team
Soweit ich weiß mit einem konventionellen Strommix. Ich habe auch eine Bahncard, der grüne Strom ist ein angenehmer Nebeneffekt :)

(Würde mich mal interessieren, wieviel Prozent der Bahnfahrten inzwischen von Bahncardinhabern = "in grün" gefahren werden)
  17.02.2017, 14:02
  • Offline
  • Nirn.de


  • Diplomat
    • Klingen
Dann sag mal bescheid wenn du das nächste mal mit deiner Bahncard irgendwo hin fährst. Ich setz mich ohne Bahncard dazu. Mal sehen wie die Bahn das auseinanderhalten will. :rolleyes:
Thousands are sailing across the western ocean to a land of opportunity that some of them will never see fortune prevailing across the western ocean their bellies full their spirits freet hey'll break the chains of poverty
  17.02.2017, 14:05
  • Offline


  • Hoher Drachengott
    • Nirn.de Team
Und mit was für Strom reisen die ohne Bahncard?

3.9 Wird der Strom der übrigen Bahn-Kunden weniger „grün“?
Nein. Die benötigten Energiemengen für die Angebote mit 100% Ökostrom werden zusätzlich beschafft.
Es findet keine Umverteilung des bisherigen Anteils erneuerbarer Energien statt.
Die neuen Angebote mit 100% Ökostrom im Fernverkehr führen nicht dazu, dass in anderen Unternehmensbereichen
(zum Beispiel im Regionalverkehr oder Schienengüterverkehr) der Anteil erneuerbarer
Energien sinkt. Gleiches gilt für den Strom, den DB Energie an dritte Eisenbahnunternehmen
liefert.

Quelle FAQ Grüner Fernverkehr

(Würde mich mal interessieren, wieviel Prozent der Bahnfahrten inzwischen von Bahncardinhabern = "in grün" gefahren werden)

Zum 31.12.2015 waren 4.915.000 im Umlauf [2], 131.900.000 Reisende gab in 2015 [3] (afaik: Jede Person ist auf einer Fahrt ein Reisender. Fährt man irgendwo hin und wieder zurück, zählt man als zwei Reisende). Aber eine belastbare Zahl wieviele dieser Fahrten mit BahnCard gemacht werden, habe ich nicht gefunden.

Aber: 2015 war 42,0% des Stroms aus Erneuerbaren Energien [4]. im HJ1 2016 stieg der Anteil auf 45% [5].


[2] http://ib2015.deutschebahn.com/ib2015-de/konzern-lagebericht/entwicklung-der-geschaeftsfelder/personenverkehr/bahncards-leicht-gesunken.html
[3] http://ib2015.deutschebahn.com/ib2015-de/konzern-lagebericht/entwicklung-der-geschaeftsfelder/personenverkehr/db-fernverkehr/entwicklung-im-berichtsjahr.html
[4] http://ib2015.deutschebahn.com/ib2015-de/konzern-lagebericht/konzernperformance-oekologie/klimaschutz/anteil-erneuerbarer-energien-weiter-angestiegen.html
[5] http://zb2016.deutschebahn.com/zb2016-de/konzern-zwischenlagebericht-ungeprueft/umwelt-vorreiter/klimaschutz.html
« Letzte Änderung: 17.02.2017, 14:28 von Tjati »
  17.02.2017, 14:24
  • Offline