Nirn.de

Gast

Thema: Skyrim: GameInformer erklärt Alduins Mauer  (Gelesen 5751 mal)

  • Gildenmeister
    • Gildenmeister
Vielleicht ist Alduin ja auch eigentlich Lorkhan[...]
Interessanter Ansatz, doch das klappt nicht.
Nach der Überlieferung der Nord führten einmal beide einen fürchterlichen Kampf gegeneinander aus. Es sind also zwei verschiedene Gottheiten.

klarix :klarix:
  15.01.2011, 08:25
  • Offline
  • Meine YouTube-Ecke


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Nach der Überlieferung von XY sagt auch X, dass Y. Stimmen muss das nicht. Die einzige verlässliche Quelle in TES sind die Elder Scrolls bzw. die Mottenpriester.
Zitat
Deine Beiträge hast du hier: http://www.scharesoft.de/joomla/almanach/index.php/Spezial:Beitr%C3%A4ge/Oberscht
Und zur merethischen Ära kann ich nichts sagen, die Seite hast du nicht bearbeitet. Meinst du die Ära der Dämmerung?
Ja. Seltsamerweise steht im Artikel der merethischen Ära das Zeug, das in der Ära der Dämmerung passiert.
« Letzte Änderung: 15.01.2011, 09:49 von Oberscht »
Also, um jetzt mal klarzustellen:
Die PC-Spieler raubkopieren alle und sind selbst Schuld, dass sie Konsolenports kriegen.
Die Konsolenspieler kaufen sich massenweise seichte Kost und abgeflachte RPGs, aber die Entwickler sind Schuld am Abflachen? Ok.
Ja klar sind die Spieler schuld am Abflachen von Spielen wie Skyrim, denn die Gamer entwickeln ja schließlich das Spiel. Logik fail.
  15.01.2011, 09:40
  • Offline


  • Gildenmeister
    • Gildenmeister
Nach der Überlieferung von XY sagt auch X, dass Y. Stimmen muss das nicht. Die einzige verlässliche Quelle in TES sind die Elder Scrolls bzw. die Mottenpriester.
Das ist leider wahr. Und auch die Elder Scrolls/Mottenpriester stammen von Bethesda, einer profitorientierten Firma. Die Idee zählt, die den Verkauf des Spiels fördert. Die Lore kann später angepasst werden.
Doch ich würde bei all dem Geschäftssinn eine Grenze ziehen wollen, ab der Dinge unglaubwürdig werden, so dass es nicht mehr verkaufsfördernd wirkt.
Beispiel: Die Gestalten von Anu und Padomay, ihre Rollen und Eigenschaften sind überliefert worden. Es ist nicht zu erwarten, dass in Skyrim erklärt wird, die beiden wären Argonier gewesen, oder eine und die selbe Person, oder dass die Namen eigentlich Max und Moritz sind.
Irgendwo gibt es Grenzen. Und wenn es deutlich heißt, dass Alduin gegen Shor (Lorkhan) kämpfte, dann wäre es katastrophal, sie später zu einer Person zusammenzufügen. Da wäre diese Grenze überschritten. Auch bei einer Firma, die Profit vor Lore-Kontinuität stellt.

klarix :klarix:
  15.01.2011, 10:01
  • Offline
  • Meine YouTube-Ecke


  • Fremdländer
    • Neuling
Und wenn es deutlich heißt, dass Alduin gegen Shor (Lorkhan) kämpfte, dann wäre es katastrophal, sie später zu einer Person zusammenzufügen. Da wäre diese Grenze überschritten.
Auch Sheogorath hat oftmals gegen Jyggalag gekämpft - wer sagt das es keine Allegorie dafür ist wie Alduin / Shor mit sich selbst gerungen hat (beispielweise ob er die Nord für Ketzerei, etc. bestrafen soll) oder es eine ähnliche Idee dahinter geben könnte? Irgendwann mal... ;D
  15.01.2011, 11:13
  • Offline


  • Gildenmeister
    • Gildenmeister
Auch Sheogorath hat oftmals gegen Jyggalag gekämpft
Was meinst Du damit? Wo und wann bzw. wo kann man darüber etwas erfahren. Habe ich da etwas verpasst?

klarix
  15.01.2011, 15:40
  • Offline
  • Meine YouTube-Ecke


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Und wenn es deutlich heißt, dass Alduin gegen Shor (Lorkhan) kämpfte, dann wäre es katastrophal, sie später zu einer Person zusammenzufügen.
Wie ich eben erst erklärte, gibt es bei Quellen abgesehen der Elder Scrolls und Mottenpriester kein "deutlich".
Also, um jetzt mal klarzustellen:
Die PC-Spieler raubkopieren alle und sind selbst Schuld, dass sie Konsolenports kriegen.
Die Konsolenspieler kaufen sich massenweise seichte Kost und abgeflachte RPGs, aber die Entwickler sind Schuld am Abflachen? Ok.
Ja klar sind die Spieler schuld am Abflachen von Spielen wie Skyrim, denn die Gamer entwickeln ja schließlich das Spiel. Logik fail.
  15.01.2011, 18:53
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
Was meinst Du damit? Wo und wann bzw. wo kann man darüber etwas erfahren. Habe ich da etwas verpasst?
Selbstverständlich ist der Kampf der beiden Dadrea in einer Person - also die gespaltene Persönlichkeit - auch ein quasi Kampf. Das der Graue Marsch immer wiederkehrt wissen wir ja...
  16.01.2011, 09:43
  • Offline


  • Assassine
    • Dunkle Bruderschaft
Selbstverständlich ist der Kampf der beiden Dadrea in einer Person - also die gespaltene Persönlichkeit - auch ein quasi Kampf. Das der Graue Marsch immer wiederkehrt wissen wir ja...

Nun ja, ich würde dazu sagen dass es ja keine wirklicher Kampf zwischen Sheogorath und Jyggalag in dem beide Personen gleichzeitig vorkommen.
  16.01.2011, 09:48
  • Offline


  • Knochenfürst
    • Untot
Nach der Überlieferung von XY sagt auch X, dass Y. Stimmen muss das nicht. Die einzige verlässliche Quelle in TES sind die Elder Scrolls bzw. die Mottenpriester.
Das ist leider wahr. Und auch die Elder Scrolls/Mottenpriester stammen von Bethesda, einer profitorientierten Firma. Die Idee zählt, die den Verkauf des Spiels fördert. Die Lore kann später angepasst werden.
Doch ich würde bei all dem Geschäftssinn eine Grenze ziehen wollen, ab der Dinge unglaubwürdig werden, so dass es nicht mehr verkaufsfördernd wirkt.
Beispiel: Die Gestalten von Anu und Padomay, ihre Rollen und Eigenschaften sind überliefert worden. Es ist nicht zu erwarten, dass in Skyrim erklärt wird, die beiden wären Argonier gewesen, oder eine und die selbe Person, oder dass die Namen eigentlich Max und Moritz sind.
Irgendwo gibt es Grenzen. Und wenn es deutlich heißt, dass Alduin gegen Shor (Lorkhan) kämpfte, dann wäre es katastrophal, sie später zu einer Person zusammenzufügen. Da wäre diese Grenze überschritten. Auch bei einer Firma, die Profit vor Lore-Kontinuität stellt.

klarix :klarix:

Ich glaube Oberscht wollte hier nicht auf die Vergewaltigung der Lore durch Profit raus.

Todd Howard hat in einem Interview erst letztens selber gesagt, dass alle Ingame Literatur aus der Ingame Sicht geschrieben ist.
So wie die Texte der Römer nicht immer die Wirklichkeit wiedergespiegelt haben so kann es auch bei den Überlieferungen der Nords sein.
[genius.at.work]
  16.01.2011, 10:09
  • Offline


  • Gildenmeister
    • Gildenmeister
Ich glaube Oberscht wollte hier nicht auf die Vergewaltigung der Lore durch Profit raus.
Schon klar, habe ich auch nicht angenommen. Es war nur zur Verdeutlichung.

Zitat
So wie die Texte der Römer nicht immer die Wirklichkeit wiedergespiegelt haben so kann es auch bei den Überlieferungen der Nords sein.
Du bist also der Meinung, dass Alduin Lorkhan ist  :blink:
Auch ich denke, dass man nicht alles glauben sollte. Beispielsweise bin ich davon überzeugt, dass Frau Merkel eigentlich der wiedergeborene Franz Josef Strauß ist. Da können sie mir im Fernsehen erzählen, was sie wollen.

klarix  :rolleyes:
  16.01.2011, 11:28
  • Offline
  • Meine YouTube-Ecke


  • Knochenfürst
    • Untot
Ich habe meine Meinung gar nicht kund getan, mein lieber klarix. ;)

Ich bin nicht sicher wie das alles mit einander zu tun hat, allerdings war deine Interpretation von der ersten Seite auch genauso wie das was ich mir dachte.
Daher ist die Theroie mit Lorkhan=Alduin erstmal nicht mehr als eine Theorie für die mir Beweise fehlen um sie wirklich glaubhaft darzustellen.

Dein Vergleich mit Merkel hinkt allerdings gewaltig. Tamriel ist nicht unsere moderne Welt, obwohl wir auch jetzt nicht wissen was wahr ist und was nicht.
[genius.at.work]
  16.01.2011, 12:10
  • Offline


  • Gildenmeister
    • Gildenmeister
Freut mich, dass wir uns verstehen

klarix
  16.01.2011, 12:25
  • Offline
  • Meine YouTube-Ecke