Nirn.de

Gast

Thema: Interview auf Gameswelt.de  (Gelesen 2083 mal)

  • Drachengott
    • Nirn.de Team
Gameswelt.de hat in einem relativ neuen Interview mit Todd Howard einige Fakten, die bisher so konkret nicht aufgetaucht sind. So zum Beispiel:

  • größere Städte werden immer noch von Mauern umgeben sein, die Ladezeiten verursachen
  • neben den 120 Dungeons gibt es ungefähr 100 "Points of Interest", also besondere Orte
  • Riesen leben in Lagern, generell werden Gegner glaubhafter in die Spielwelt integriert
  • Rassismus wird, wie in Morrowind, wieder eine größere Rolle spielen (die Nords mögen z.B. keine Elfen und fühlen sich überlegen)
  • beim Kochen öffnet sich ein Menü mit Rezepten, es gibt von jedem Fleisch gekochte und rohe Varianten

Außerdem spricht er über die Vorgänger, die Einzigartigkeit jedes TES-Teils, die neuen spielerischen Features und mehr. Wer Interesse hat, sollte sich das komplette Interview mal anschauen.
  02.05.2011, 10:20
  • Offline
  • http://www.jafjaf.de


  • Hexer
    • Magiergilde
  • größere Städte werden immer noch von Mauern umgeben sein, die Ladezeiten verursachen
Das bedeutet wohl, dass es wieder keine Levitation geben wird... :rolleyes:
1. Die Null finden.
2. Die Eins kompliziert schreiben.
3. Taylorentwickeln.
  02.05.2011, 11:51
  • Offline
  • http://orwan-hull.deviantart.com


  • Hexer
    • Magiergilde
Das bedeutet wohl, dass es wieder keine Levitation geben wird... :rolleyes:

Das bedeutet es wohl. Ja, also, ich find das soweit okay. Vor allem Points of Interests find ich gut - andererseits sollte es das natürlich in jedem RPG geben!
Schaun wir mal.
Freedom is the freedom to say that two plus two make four. If that is granted, all else follows.
  02.05.2011, 12:35
  • Offline


  • Blinder Knecht
    • Dunkle Bruderschaft
Zitat
neben den 120 Dungeons gibt es ungefähr 100 "Points of Interest", also besondere Orte

220? Von Vielfalt wird da keine Rede sein können. :rolleyes:

allerdings hört sich
Zitat
beim Kochen öffnet sich ein Menü mit Rezepten, es gibt von jedem Fleisch gekochte und rohe Varianten

Das hört sich allerdings interessant an. Wäre auch ein Gewinn für das Alchemi-System. Schätze mal, dass es ähnlich wie in G3 sein wird. Und das war mMn. doch relativ gut umgesetzt.
Genauso der Rassismus. Dunmer werden sich da nicht sehen lassen dürfen. :D


L.G. Wulfgar
« Letzte Änderung: 03.05.2011, 07:26 von Môr »
:wayne:?
  02.05.2011, 13:54
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling
  • größere Städte werden immer noch von Mauern umgeben sein, die Ladezeiten verursachen
Das bedeutet wohl, dass es wieder keine Levitation geben wird... :rolleyes:
naja vielleicht Schaffens die ja das irgendwie zu integrieren... das wär klasse lefi is nämlich cool XD
For the oceans!
  02.05.2011, 23:05
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
lefi is nämlich cool XD
Nein, die Möglichkeit, jegliche Hindernisse einfach zu überfliegen und die Spielwelt dadurch um einiges kleiner zu machen, ist in keinem Spiel cool XD
Also, um jetzt mal klarzustellen:
Die PC-Spieler raubkopieren alle und sind selbst Schuld, dass sie Konsolenports kriegen.
Die Konsolenspieler kaufen sich massenweise seichte Kost und abgeflachte RPGs, aber die Entwickler sind Schuld am Abflachen? Ok.
Ja klar sind die Spieler schuld am Abflachen von Spielen wie Skyrim, denn die Gamer entwickeln ja schließlich das Spiel. Logik fail.
  03.05.2011, 09:03
  • Offline


  • Diplomat
    • Klingen
Genauso der Rassismus. Dunmer werden sich da nicht sehen lassen dürfen. :D

Na ich hoffe mal, das der Spieler das auch am eigenen Leib zu spüren bekommt. Also Das die Antworten von NPCs unterschiedlich ausfallen. Und am besten, dass es Quests gibt, die man als bestimmte Rasse gar nicht erst erhällt, weil der Questgeber einen nicht mag.
We were -- waist deep in the Big Muddy
And the big fool said to push on.
  03.05.2011, 10:55
  • Offline


  • Drachengott
    • Nirn.de Team
Und am besten, dass es Quests gibt, die man als bestimmte Rasse gar nicht erst erhällt, weil der Questgeber einen nicht mag.

Das hat Todd Howard im Interview selber schon eingeschränkt. Sowas soll sich wohl eher auf das Feeling beschränken als auf tatsächlich andere Quests oder Story-Elemente, die dann nicht allen Rassen zur Verfügung stehen.
  03.05.2011, 12:22
  • Offline
  • http://www.jafjaf.de


  • Abenteurer
    • Neuling
Nein, die Möglichkeit, jegliche Hindernisse einfach zu überfliegen und die Spielwelt dadurch um einiges kleiner zu machen, ist in keinem Spiel cool XD
Naja man könnte so ne art unsichtbare Mauer über die Städte machen das wenn man da rein fliegt gibs halt ne lade zeit und man kommt aus der anderen Seite wieder raus....
oder man läd die Spielwelt immer in Abständen dadurch könnte man das auch ein bisschen unterteilen...
For the oceans!
  03.05.2011, 13:20
  • Offline


  • Geweihter
    • Dunkle Bruderschaft
Und am besten, dass es Quests gibt, die man als bestimmte Rasse gar nicht erst erhällt, weil der Questgeber einen nicht mag.

Das hat Todd Howard im Interview selber schon eingeschränkt. Sowas soll sich wohl eher auf das Feeling beschränken als auf tatsächlich andere Quests oder Story-Elemente, die dann nicht allen Rassen zur Verfügung stehen.

Das finde ich schade!
Irgendwie vermisse ich das in den meisten Games. Die Wahl der Rasse wirkt sich in den meisten Fällen nur auf das ein oder andere Atribut oder die ersten paar Spielminuten aus.
Nirgendwo wird man als Elf oder Ork oder Mensch gesehen sondern immer nur als Spieler der möglichst alles möglichst sofort machen möchte.
Ähnlich ist es ja bei den Gilden...
Aka.. Dämonmaster
  03.05.2011, 21:57
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
Nein, die Möglichkeit, jegliche Hindernisse einfach zu überfliegen und die Spielwelt dadurch um einiges kleiner zu machen, ist in keinem Spiel cool XD
Naja man könnte so ne art unsichtbare Mauer über die Städte machen das wenn man da rein fliegt gibs halt ne lade zeit und man kommt aus der anderen Seite wieder raus....
oder man läd die Spielwelt immer in Abständen dadurch könnte man das auch ein bisschen unterteilen...

Gabs in Morrowind schon, war ziemlich unpassend fand ich, gerade wenn der PC nicht so gut war. Du bist irgendwo durchs nirvana gerannt und alle paar quadrate kam der ladebalken.
  04.05.2011, 15:16
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
Na das klingt doch super was im Interview gesagt wurde!
Jap. Mods sind mist. Das sage ich jetzt so.
  04.05.2011, 15:54
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling
Nein, die Möglichkeit, jegliche Hindernisse einfach zu überfliegen und die Spielwelt dadurch um einiges kleiner zu machen, ist in keinem Spiel cool XD
Naja man könnte so ne art unsichtbare Mauer über die Städte machen das wenn man da rein fliegt gibs halt ne lade zeit und man kommt aus der anderen Seite wieder raus....
oder man läd die Spielwelt immer in Abständen dadurch könnte man das auch ein bisschen unterteilen...

Gabs in Morrowind schon, war ziemlich unpassend fand ich, gerade wenn der PC nicht so gut war. Du bist irgendwo durchs nirvana gerannt und alle paar quadrate kam der ladebalken.

Meine Zustimmung.
Hat mehr Atmosphäre zunichte gemacht als geholfen.
Die Lösung bei Oblivion fand ich voll in Ordnung.
  06.05.2011, 17:06
  • Offline