Nirn.de

Gast

Thema: Skyrim: Hochwertige Karte als Bonus für Vorbesteller  (Gelesen 6448 mal)

  • Drachengott
    • Nirn.de Team
Wie Bethesda heute auf dem offiziellen Blog mitteilte, werden Vorbesteller in ihrer Skyrim-Kopie eine qualitativ hochwertige Karte der namensgebenden Provinz Himmelsrand vorfinden.



Zitat von: Skyrims Seite auf Facebook
Bei Elder Scrolls haben gedruckte Karten der Fantasy-Welten Tradition.

Entwicklungsleiter Todd Howard beschrieb bereits in einem früheren Morrowind-Blog die Faszination des realen Wegweisers: „Es ist fantastisch, einen echten Gegenstand aus dieser anderen Welt in der Hand zu halten und sich wie eine der Personen im Spiel zu fühlen, die sich einen Weg durch die weite Landschaft sucht.“

Deshalb freuen wir uns, ankündigen zu können, dass jeder Vorbesteller von Skyrim automatisch eine gedruckte Karte der Spielwelt „Himmelsrand“, der nördlichsten Region in Tamriel, als kostenlosen Bonus zum Spiel erhält.

Sichern Sie sich Ihre hochwertige Landkarte, wenn Sie heute noch vorbestellen.

Auf Nachfragen, was genau das für Käufer bedeutet, die nicht vorbestellen, postete Gstaff (Community Manager im offiziellen Forum) zusätzliche Informationen:

Frühe Kopien des Spiels werden weltweit eine hochwertige Karte enthalten – sie ist aus "Leinenpapier" und hat eine sehr viel höhere Qualität als die Karte, die bei Oblivion mitgeliefert wurde. Wer nicht vorbestellt, wird höchstwahrscheinlich eine Karte vorfinden, die qualitativ näher an die Karte aus Oblivion erinnert.
Early copies of the game (worldwide) will feature the premium map -- it's a burlap paper and a much nicer quality than the map included with Oblivion. If you don't pre-order, there's a chance your copy of the game will include a map that's more akin to what was included with Oblivion.

Zudem gibt es auch eine kurze Bemerkung zur Collector's Edition: "We don't have any information to share on a collector's edition for the game at this time. When that changes, we'll let you know." [Im Moment haben wir keine neuen Informationen zur Collector's Edition. Wenn sich das ändert, werden wir es euch wissen lassen.]
  23.06.2011, 17:47
  • Offline
  • http://www.jafjaf.de


  • Legionär
    • Legion
Das hört sich dosch schonmal nicht schlecht an. So haben die Vorbesteller nen netten Bonus, aber keinen wirklichen Vorteil, worüber die nicht-Vorbesteller sich dann beschweren könnten, wie es zum Beispiel bei Battlefield 3 der Fall war.
Es wurde aber noch nichts darüber gesagt, bei wem man die Karte bekommt, oder? Ich schwanke nämlich noch zwischen Amazon und Gamestop.
  23.06.2011, 18:28
  • Offline


  • Drachenhüter
    • Nirn.de Team
Klingt ganz gut. Auf die Collector's Edition werde ich diesmal wohl ohnehin verzichten, so viele Vorschusslorbeeren bekommt Bethesda von mir nicht mehr.

Wenn ich mir das bei Amazon angucke - sind PC-Spiele echt so teuer? Da werde ich eher bei play.com vorbestellen, aber über eventuelle multilinguale Versionen weiß man noch nichts, oder?
Die größten Kritiker der Molche
waren früher eben solche
  23.06.2011, 19:10
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Also, um jetzt mal klarzustellen:
Die PC-Spieler raubkopieren alle und sind selbst Schuld, dass sie Konsolenports kriegen.
Die Konsolenspieler kaufen sich massenweise seichte Kost und abgeflachte RPGs, aber die Entwickler sind Schuld am Abflachen? Ok.
Ja klar sind die Spieler schuld am Abflachen von Spielen wie Skyrim, denn die Gamer entwickeln ja schließlich das Spiel. Logik fail.
  23.06.2011, 20:49
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
Ach die 34,33€ kann hier wohl jeder auftreiben, oder seh ich da ein Problem?
Für Playstation und x-Box sind die Spiele doppelt so teuer als wie für den PC.
Darum sollten die PC-Spieler nicht meckern.....

So stehe ich zu dem Thema!
  23.06.2011, 23:21
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Also, um jetzt mal klarzustellen:
Die PC-Spieler raubkopieren alle und sind selbst Schuld, dass sie Konsolenports kriegen.
Die Konsolenspieler kaufen sich massenweise seichte Kost und abgeflachte RPGs, aber die Entwickler sind Schuld am Abflachen? Ok.
Ja klar sind die Spieler schuld am Abflachen von Spielen wie Skyrim, denn die Gamer entwickeln ja schließlich das Spiel. Logik fail.
  23.06.2011, 23:29
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
Brotipp: Das da oben ist das britische Amazon. Das deutsche sieht so aus:
http://www.amazon.de/The-Elder-Scrolls-V-Skyrim/dp/B004J2L10S/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1308864511&sr=8-1
Wie schön das du damit erst jetzt ankommst -_-
Denn das ist sehr vorrausschauend von dir.........

So stehe ich zu dem Thema!
  23.06.2011, 23:39
  • Offline


  • Legionär
    • Legion
Brotipp: Das da oben ist das britische Amazon. Das deutsche sieht so aus:
http://www.amazon.de/The-Elder-Scrolls-V-Skyrim/dp/B004J2L10S/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1308864511&sr=8-1
Wie schön das du damit erst jetzt ankommst -_-
Denn das ist sehr vorrausschauend von dir.........

Das ist ja wohl auch ohne Hinweis gut zu erkennen. Zum einen steht im Link ".uk" und zum anderen ist der Preis in britischen Pfund angegeben, was die Sache wohl eindeutig macht ;)
  24.06.2011, 07:56
  • Offline


  • Knochenfürst
    • Untot
Mal davon abgesehen gehören Konsolenspieler ordentlich zur Kasse gebeten. Schließlich müssen wir PC Spieler dafür mit miserablen Interfaces und schlechterer Grafik leben.
[genius.at.work]
  24.06.2011, 09:34
  • Offline


  • Ritter
    • Legion
Mal davon abgesehen gehören Konsolenspieler ordentlich zur Kasse gebeten. Schließlich müssen wir PC Spieler dafür mit miserablen Interfaces und schlechterer Grafik leben.

Und vorallem müssen PC spieler ja auch fürs aufrüsten bezahlen, was sich ein Konsolen-Spieler nicht antun muss.

Your rank: 2657163 out of 2737347. You scored better than 97% of all systems.
  24.06.2011, 13:20
  • Offline


  • Spion
    • Klingen
Hmm, alleine weil ich hier inner Bude schon alle Karten von Morrowind und die Cyrodiilkarte hängen habe, überlege ich, ob ich nicht doch vorbestelle. Aber, wenn dann bei den Royals.
1. Weil englische Version ist immer besser.
2. ca. 28 Pfund = ca. 32 € sind einfach zu gut zum ignorieren. ^^

@Môr
Müssen die Konsolennutzer auch, nur wir können Interface, schlechte Grafik und Bugs mit dem CS, Texturreplacern, .ini settings und OBSE selber verändern. Das können Konsoleros nicht, auch garantiert nicht mit dem angekündigten Modsupport für Konsolen.

0,391 Beiträge pro Tag
Qualität > Quantität
  24.06.2011, 13:22
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
Außerdem, was ist den das für eine Ausage, dass wir deswegen zur Kasse gegebeten werden sollen..
Kein Konsolenspieler kann etwas dafür, dass die Entwickler ihre Spiele für die Konsole programmieren, genauso wenig können wir etwas dafür, dass die Entwickler schlichtweg zu faul sind ihre Spiele so auf den PC zu bringen, dass sie dort angemessen spielbar sind..

Also wenn jemand daran Schuld ist, dass es so läuft, dann doch wohl die Entwickler selbst, denn wie man sieht geht es auch andersrum (BF3)..
  24.06.2011, 15:26
  • Offline


  • Legionär
    • Legion
Also wenn jemand daran Schuld ist, dass es so läuft, dann doch wohl die Entwickler selbst, denn wie man sieht geht es auch andersrum (BF3)..

*Hust*

BF 3 wird zwar hauptsächlich für den PC programmiert und im Vergleich zur Konsolenversion wird es auch deutliche Unterschiede geben. Aber es wird wahrscheinlich niemals ein Battlefield geben, dass an 2142 oder BF 2, die von Anfang an nur für den PC gemacht wurden. Bei BF 3 finde ich, schlägt immernoch ganz klar das Konsolengameplay von BC2 durch.

Und Konsolenspieler können sehr wohl etwas für diese Entwicklung und zwar durch die massive Unterstützung von Konsolen von Seiten der Spieler. Sicherlich nciht ein einzelner Konsolenspieler, aber alle zusammengenommen. Allein dadurch hat sich diese Entwicklung ja abgezeichnet.
  24.06.2011, 15:53
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Mal davon abgesehen gehören Konsolenspieler ordentlich zur Kasse gebeten. Schließlich müssen wir PC Spieler dafür mit miserablen Interfaces und schlechterer Grafik leben.

Und vorallem müssen PC spieler ja auch fürs aufrüsten bezahlen, was sich ein Konsolen-Spieler nicht antun muss.

Dieses Argument ist absurd. Du stellst einen Vorteil des PC, den die Konsolen nicht haben, als Nachteil dar.

Ein PC Gamer muss nicht aufrüsten. Aber er kann, wenn ihm seine Kiste zu lahm ist. Danach ist die Kiste mit minimalem Geldeinsatz wieder schnell.

Ein Konsolenspieler kann nicht aufrüsten. Er muss lahm weiterspielen, solange seine Gurke überhaupt noch mit neuen Titeln unterstützt wird. Alle 3-5 Jahre fliegt dann das gesamte System auf den Müll, weil Zony natürlich gerne auch PS4 bis PS5000 verkaufen möchte. Das ist wie einen neuen Wagen kaufen, weil der Aschenbecher voll ist.

Mit meinem Windows XP PC (vor 5 Jahren gekauft) kann ich aktuelle Titel spielen (auch Skyrim wird darauf problemlos laufen, ohne dass ich Kohle berappen muss), genauso wie Titel die vor 10 Jahren herausgekommen sind.

Versuch das mal mit einer Konsole hinzukriegen.

- Hanrok
« Letzte Änderung: 24.06.2011, 16:33 von Hanrok »
"Maiq has heard the people of Skyrim are better looking than the people of Cyrodiil. Maiq has no opinion on the matter. All people are beautiful to him."
  24.06.2011, 16:26
  • Offline
  • Google+


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Ein Konsolenspieler kann nicht aufrüsten. Er muss lahm weiterspielen, solange seine Gurke überhaupt noch mit neuen Titeln unterstützt wird. Alle 3-5 Jahre fliegt dann das gesamte System auf den Müll, weil Zony natürlich gerne auch PS4 bis PS5000 verkaufen möchte. Das ist wie einen neuen Wagen kaufen, weil der Aschenbecher voll ist.
Wie kann man eigentlich herkommen und sowas behaupten, wenn die momentane Konsolengeneration bereits 5-6 Jahre alt ist und niemand mit einer neuen vor 2014 rechnet? Und wenn praktisch 90% aller Titel für die alten Konsolengurken optimiert werden?
Also, um jetzt mal klarzustellen:
Die PC-Spieler raubkopieren alle und sind selbst Schuld, dass sie Konsolenports kriegen.
Die Konsolenspieler kaufen sich massenweise seichte Kost und abgeflachte RPGs, aber die Entwickler sind Schuld am Abflachen? Ok.
Ja klar sind die Spieler schuld am Abflachen von Spielen wie Skyrim, denn die Gamer entwickeln ja schließlich das Spiel. Logik fail.
  24.06.2011, 17:20
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Ein Konsolenspieler kann nicht aufrüsten. Er muss lahm weiterspielen, solange seine Gurke überhaupt noch mit neuen Titeln unterstützt wird. Alle 3-5 Jahre fliegt dann das gesamte System auf den Müll, weil Zony natürlich gerne auch PS4 bis PS5000 verkaufen möchte. Das ist wie einen neuen Wagen kaufen, weil der Aschenbecher voll ist.
Wie kann man eigentlich herkommen und sowas behaupten, wenn die momentane Konsolengeneration bereits 5-6 Jahre alt ist und niemand mit einer neuen vor 2014 rechnet? Und wenn praktisch 90% aller Titel für die alten Konsolengurken optimiert werden?

Ach das geht ganz leicht: Indem man sich nicht für geplante neue Generationen von Konsolen interessiert. Wann die nächste Konsolengeneration kommt, ändert auch überhaupt nichts an der Kernaussage, die ich mit meinem Post gemacht habe. Aber Hauptsache du hast was gefunden, an dem du dich als Klug*** hochziehen kannst. Das ist ja schließlich, warum du hier bist, gell? Dann sind wir ja jetzt alle glücklich. ;)

- Hanrok
"Maiq has heard the people of Skyrim are better looking than the people of Cyrodiil. Maiq has no opinion on the matter. All people are beautiful to him."
  24.06.2011, 18:58
  • Offline
  • Google+


  • Knochenfürst
    • Untot
Ein Konsolenspieler kann nicht aufrüsten. Er muss lahm weiterspielen, solange seine Gurke überhaupt noch mit neuen Titeln unterstützt wird. Alle 3-5 Jahre fliegt dann das gesamte System auf den Müll, weil Zony natürlich gerne auch PS4 bis PS5000 verkaufen möchte. Das ist wie einen neuen Wagen kaufen, weil der Aschenbecher voll ist.
Wie kann man eigentlich herkommen und sowas behaupten, wenn die momentane Konsolengeneration bereits 5-6 Jahre alt ist und niemand mit einer neuen vor 2014 rechnet? Und wenn praktisch 90% aller Titel für die alten Konsolengurken optimiert werden?

Ach das geht ganz leicht: Indem man sich nicht für geplante neue Generationen von Konsolen interessiert. Wann die nächste Konsolengeneration kommt, ändert auch überhaupt nichts an der Kernaussage, die ich mit meinem Post gemacht habe. Aber Hauptsache du hast was gefunden, an dem du dich als Klug*** hochziehen kannst. Das ist ja schließlich, warum du hier bist, gell? Dann sind wir ja jetzt alle glücklich. ;)

- Hanrok

Das was er sagt ist nicht falsch.
Deine Argumente sind völlig hinfällig mit seiner Aussage. Da du keine Gegenargumente gebracht hast, gehe ich davon aus das es auch keine gibt.
Damit bleiben wir dabei, das Konsolenspieler zu recht mehr zahlen. :)

@Interface: Klar können wir das ausbessern, aber Konsolenspieler bekommen ja einfach kein scheiß Interface im Gegensatz zu uns PClern.
[genius.at.work]
  24.06.2011, 19:56
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
Also wenn jemand daran Schuld ist, dass es so läuft, dann doch wohl die Entwickler selbst, denn wie man sieht geht es auch andersrum (BF3)..

*Hust*
Und Konsolenspieler können sehr wohl etwas für diese Entwicklung und zwar durch die massive Unterstützung von Konsolen von Seiten der Spieler. Sicherlich nciht ein einzelner Konsolenspieler, aber alle zusammengenommen. Allein dadurch hat sich diese Entwicklung ja abgezeichnet.

Achso, wir können also etwas für die Faulheit der Entwickler?
Glaubst du nicht auch, dass es ein wenig übertrieben ist, wenn Beth sagt, dass 90% der Obi-Zocker Konsolenspieler waren? Für mich ist diese Aussage lediglich die Rechtfertigung für ihre Faulheit.. und ohne Zweifel vollkommen überzogen..
Das es viele Konsoleros gibt die Obi als Spiel haben bezweifel ich nicht.. es gibt aber sicherlich nicht viel weniger PC'ler mit Obi..

Die 59,99 € bis 69,99 € sind eben Standartpreis für neue Spiele.. aber nichts rechtfertigt die Aussage, dass Konsolenspieler zu Recht mehr zahlen.. Ansonsten bitte ich um viele Argumente, ich lasse mich immer überzeugen,..

Ich frage mich wirklich wie viele (nicht böse gemeint, sondern ich frage mich das wirklich) PC'ler dies aus dem Grund sagen, weil annähernd alle Spiele für die Konsole programmiert werden... Klar, ich verstehe auch, dass viele PC'ler sich langsam aber sicher ver*** fühlen.. würde ich mich ganz ehrlich gesagt auch.. und ich finde es genau so wenig fair, dass die PS3 bzw. XBox bevorteilt werden wie, dass der PC benachteiligt wird..

Aber lasst das doch nicht an uns aus. Schließlich hat jeder von uns das Recht zu Zocken was er will und vorallem, wo er das will..

Lg Hollow
« Letzte Änderung: 24.06.2011, 23:40 von LostHollow »
  24.06.2011, 23:17
  • Offline


  • Gildenmeister
    • Gildenmeister
Und Konsolenspieler können sehr wohl etwas für diese Entwicklung und zwar durch die massive Unterstützung von Konsolen von Seiten der Spieler. Sicherlich nciht ein einzelner Konsolenspieler, aber alle zusammengenommen. Allein dadurch hat sich diese Entwicklung ja abgezeichnet.
Das klingt nach einem Vorwurf: "Hey Konsoleros, ihr habt euch beim Kauf falsch entschieden!"
So weit würde ich nicht gehen. Jeder sollte frei in seiner Entscheidung sein. Vielleicht erleben wir gerade einen Umbruch und Spiele werden in 10 Jahren fast ausschließlich für Konsolen programmiert, die sich jedoch auch entwickeln werden. Vielleicht haben wir zukünftig Spiele-Konsolen für anspruchsvolle Spiele und PCs werden für alle anderen Arten für Software zuständig sein. Ein Konsolenspiel, dass HD-Darstellung nicht nur unterstützt sondern gezielt ausnutzt und bei der Steuerung nicht auf den heutigen Controller angewiesen ist, wäre für mich eine Alternative. Konsolen, die User-Modifikationen verarbeiten könnten, wären etwas feines. Vielleicht geht der Trend ja dahin.
Ich kann mir zwar noch nicht vorstellen, wie eine Mod auf einer Konsole erstellt werden könnte, aber wer weiß, was die Zukunft bringt? Vielleicht eine Konsolen-Tastatur, oder Gestensteuerung oder akustisches Interface.
Derzeit hat der PC alle Entwicklungsmöglichkeiten. Aber vielleicht sind die Konsolen die Spiele-PCs von morgen. Umsatz und Profit sind leider die Leitlinien, und wenn Konsolen mehr einbringen, spielen Appelle an das Gewissen des Herstellers meistens keine Rolle. Bei Bethesda scheinbar keine.
Und die Argumentation, Bethesda würde nicht die Konsolen derart unterstützen, wenn die Spieler sie nicht so massenhaft kaufen würden, ist ein Merketing-Griff. Viele kommen mit der PC-Hardware nicht klar, auch nicht mit Klicki-Bunti-Windows. Viele sind es leid, nach Treibern zu suchen oder Viren zu bekämpfen, um eine stabile Spieleplattform zu haben. Die Konsole ist da eine Alternative. Diese Spieler sollte man nicht angehen, wenn die PC-Unterstützung seitens der Spiele-Hersteller schwindet.

Aber lasst das doch nicht an uns aus. Schließlich hat jeder von uns das Recht zu Zocken was er will und vorallem, wo er das will..
So meinte ich das oben (auch wenn ich für Spiele den PC nutze).

klarix :klarix:
  25.06.2011, 06:38
  • Offline
  • Meine YouTube-Ecke


  • Zenturio
    • Legion
Zitat
wer weiß, was die Zukunft bringt?
Ich könnte mir vorstellen das in vielleicht 10 Jahren alles größtenteils über Onlinedienste wie z.B. Onlive läuft und die Spiele zumindest optisch auf allen Systemen gleich aussehen. Egal ob man am PC oder mit seinem Smartphone spielt. Problematisch könnte es da aus meiner Sicht höchstens bei der Steuerung werden.

Aber naja eigendlich ist ganze Diskussion hier ja OT.
« Letzte Änderung: 25.06.2011, 10:46 von Boby »
In life, I have no religion,
Beside, the heavy metal Gods!
  25.06.2011, 09:53
  • Offline