Nirn.de

Gast

Thema: Skyrim: Collector's Edition angekündigt  (Gelesen 6919 mal)

  • Drachengott
    • Nirn.de Team
Lange hat Bethesda uns warten lassen, jetzt ist die Collector's Edition offiziell angekündigt.

Wer sich vom sehr stolzen Preis von 150€ nicht abschrecken lässt, kann sich auf folgenden Zusatz-Inhalt freuen, der auch auf dem Bild links zu sehen ist:

  • Alduin-Statue: Eine rund 30cm große Drachenfigur, die Alduin auf einer Drachenwand sitzend darstellt. Aus qualitativ hochwertigem PVC.
  • 'The Art of Skyrim' Buch: Ein über 200 Seiten starkes Buch mit Illustrationen, Zeichnungen und Konzepten, das den visuellen Werdegang des Projektes zeigt.
  • 'The Making of The Elder Scrolls V: Skyrim' DVD: Eine Dokumentation der Vorgänge hinter den Kulissen von Bethesda Game Studios.

Wer echtes Interesse hat, sollte zügig vorbestellen – die Anzahl dieser Spezialausgaben ist auf eine nicht näher genannte Zahl limitiert.

Update (25.08.2011): Bethesda hat neue Bilder der Alduin-Statue veröffentlicht:


Update (08.09.2011): Ein Foto der Verpackung wurde veröffentlicht:



Update (23.09.2011): Über den Bethblog wurde noch ein weiteres Foto publiziert:

« Letzte Änderung: 23.09.2011, 13:07 von Alsan »
  05.08.2011, 21:01
  • Offline
  • http://www.jafjaf.de


  • Drachengott
    • Nirn.de Team
Wow. Schaut ganz nett aus. Ich glaube aber nicht, dass *das* vielen Leuten 150€ wert ist.
  05.08.2011, 21:23
  • Offline
  • Nirn.de


  • Mitwisser
    • Dunkle Bruderschaft
Ich würds mir gern kaufen. Aber mein Vater erlaubts nicht *in gedanken ihm in die Fresse schlag*. Kann nur das ganz normale Spiel haben :(
Valar Morghulis
All men must die
  05.08.2011, 21:29
  • Offline
  • Mein Geschreibsel


  • Blinder Knecht
    • Dunkle Bruderschaft
€150 für den Nachfolger eines der miserabelsten Rollenspiele unserer Zeit, zusammengepackt mit einem Making of, das sowieso kein Schwein interessiert, und einem Artbook wie auch Karte, was man sowieso bei jeder Collector's findet? Dass Beth nicht mehr ganz dicht sein kannn, wissen wir längst, aber das... :rolleyes:
Einzig dieses Drachending sieht ganz nett aus. Aber keinesfalls über hundert Euro wert. Es gibt Collector's Editionen, die kosten €100 oder weniger, un da ist wesentlich mehr dabei.


L.G. Wulfgar
:wayne:?
  05.08.2011, 21:31
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling
Der Witz an der Sache ist ja der Umrechnungskurs von BethSoft: 150$ = 150€ = 130 Pfund. Entweder ein schlechter Scherz oder ein weiterer Beweis dafür, dass Bethesda der europäische Markt weitestgehend egal ist. Nicht einmal ein kleiner Tamriel-Almanach oder ein Soundtrack dabei. Schade.

Ich würds mir gern kaufen. Aber mein Vater erlaubts nicht *in gedanken ihm in die Fresse schlag*. Kann nur das ganz normale Spiel haben :(

Spar dir dein Geld lieber für etwas sinnvolleres auf. 100€ für ein Artwork-Buch, ein Making-Of, eine Papier-Karte (über die edle Stoffkarte für Vorbesteller wird auch kein Wort verloren...) und eine Plastikstatue ist mehr als nur Wucher.


Eine lorekonforme Übersetzung des zweiten Teils der Elder Scrolls-Reihe
  05.08.2011, 21:47
  • Offline
  • Offizieller Blog zur deutschen Übersetzung von Daggerfall


  • Mitwisser
    • Dunkle Bruderschaft
Ich würds mir gern kaufen. Aber mein Vater erlaubts nicht *in gedanken ihm in die Fresse schlag*. Kann nur das ganz normale Spiel haben :(

Spar dir dein Geld lieber für etwas sinnvolleres auf. 100€ für ein Artwork-Buch, ein Making-Of, eine Papier-Karte (über die edle Stoffkarte für Vorbesteller wird auch kein Wort verloren...) und eine Plastikstatue ist mehr als nur Wucher.
Stimmt auch wieder^^
Valar Morghulis
All men must die
  05.08.2011, 21:55
  • Offline
  • Mein Geschreibsel


  • Reisender
    • Neuling
Ich hab in meinem Leben noch nie eine Collector`s Edition gekauft, ich will das Spiel, was soll ich mit dem Firlefranz? So gesehen ist eigentlich jede Collector`s Edition überteuert...
"Auf lange Sicht sind wir alle tot." J.M.K.
  05.08.2011, 22:16
  • Offline


  • Drachengott
    • Nirn.de Team
Ich habe bisher nicht vorbestellt, weil ich auf die CE gewartet habe. Aber 150€? Das ist sie nicht wert. Da hätte noch etwas mehr für drin sein müssen.

Habe mir dann jetzt doch die normale UK-Version für 110€ weniger vorbestellt. Ob ich die "gute" Karte dabei kriege oder nicht – das ist mir inzwischen dann auch relativ egal. ;)
  05.08.2011, 22:26
  • Offline
  • http://www.jafjaf.de


  • Mitwisser
    • Dunkle Bruderschaft
Naja die Karte... Ist mir eigentlich egal ob ich ne "gute" oder "schlechte krieg". Im schlimmsten Fall Druck ich mir eine aus dem Internet aus ;)
Valar Morghulis
All men must die
  05.08.2011, 22:29
  • Offline
  • Mein Geschreibsel


  • Neuling
    • Neuling
Dann war dieser Satz wohl ein Hauch von Ironie. 60 $ für ein Spiel sind zu viel
  05.08.2011, 23:25
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
Der Witz an der Sache ist ja der Umrechnungskurs von BethSoft: 150$ = 150€ = 130 Pfund. Entweder ein schlechter Scherz oder ein weiterer Beweis dafür, dass Bethesda der europäische Markt weitestgehend egal ist. Nicht einmal ein kleiner Tamriel-Almanach oder ein Soundtrack dabei. Schade.

Ich würds mir gern kaufen. Aber mein Vater erlaubts nicht *in gedanken ihm in die Fresse schlag*. Kann nur das ganz normale Spiel haben :(

Spar dir dein Geld lieber für etwas sinnvolleres auf. 100€ für ein Artwork-Buch, ein Making-Of, eine Papier-Karte (über die edle Stoffkarte für Vorbesteller wird auch kein Wort verloren...) und eine Plastikstatue ist mehr als nur Wucher.

ey nix gegen pvc, das ist ein geiler kunstoff und sehr schwer kaputt zu brechen :D

naja 150€ finde ich etwas übertrieben, für 70€ oder so kann man ja drüber reden.
  05.08.2011, 23:27
  • Offline


  • Drachengott
    • Nirn.de Team
Ich glaubs nicht. Ich habe mir gerade mal die Preise der normalen Edition angeschaut - bei Amazon Deutschland 54,99€, in USA 59,99$ - das sind momentan etwa 41€. Das bedeutet einen Preisunterschied von fast 15€ zwischen Amerika und Europa! Ja glaub ichs denn...

Ganz ehrlich: Wenn ich nicht Admin in einem deutschen Forum wäre und daher deutschen Spielern helfen können sollte und deutsche Mods spielen werde, ich würde mir die englische vorbestellen.

So ein Dreck aber auch...
  05.08.2011, 23:55
  • Offline
  • Nirn.de


  • Drachenhüter
    • Nirn.de Team
Wenn du die Nettopreise vergleichst, sind es gut 4 Euro Differenz, das finde ich nicht weiter dramatisch. Viel schwerer fällt mir die Entscheidung ob des UK-Vorbestellpreises von 35 €... ich glaube, da muss ich noch ein paar Tage drüber nachdenken. Wäre halt schön zu wissen, ob Mods sprachversionenübergreifend laufen, aber das wird wohl erst nach dem Release nach und nach herauskommen.

Bei dem Preis der Collector's Edition könnte ich mir vorstellen, dass Bethesda sich verspekuliert - für so etwas hätten sie die Hardcore-Fans besser bei der Stange halten müssen.
« Letzte Änderung: 06.08.2011, 00:09 von Silvan »
Die größten Kritiker der Molche
waren früher eben solche
  06.08.2011, 00:06
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Wäre halt schön zu wissen, ob Mods sprachversionenübergreifend laufen, aber das wird wohl erst nach dem Release nach und nach herauskommen.
Was soll da herauskommen? Absolut jedes mir bekannte modbare Spiel ist sprachenübergreifend kompatibel, und solange bei Skyrim nicht jemand auf die Idee kommt, Dateinamen zu übersetzen, gibt's da nichts zu zweifeln.
Also, um jetzt mal klarzustellen:
Die PC-Spieler raubkopieren alle und sind selbst Schuld, dass sie Konsolenports kriegen.
Die Konsolenspieler kaufen sich massenweise seichte Kost und abgeflachte RPGs, aber die Entwickler sind Schuld am Abflachen? Ok.
Ja klar sind die Spieler schuld am Abflachen von Spielen wie Skyrim, denn die Gamer entwickeln ja schließlich das Spiel. Logik fail.
  06.08.2011, 00:16
  • Offline


  • Drachenhüter
    • Nirn.de Team
Kompatibilität im Sinne von "läuft ohne Anpassung" ist beispielsweise bei Morrowind nicht gegeben, da (unter Anderem?) die Zellen-IDs unterschiedlich sind. Bei Oblivion ist beim EV-DV-Mischen die Sprachausgabe problematisch (wg. übersetzter Rassennamen in der Ordnerstruktur) - das meinte ich.
Die größten Kritiker der Molche
waren früher eben solche
  06.08.2011, 00:23
  • Offline


  • Geweihter
    • Dunkle Bruderschaft
Doof finde ich nur, dass jetzt gespoilert wurde, das Alduin wirklich ein großer böser Drache ist -.-
(Vergleiche zu Cataclysm drängen sich auf!)

Die Oblivion CE hab ich mir damals gegönnt.. für 65€.
Aber 150? Nie im Leben :D
Zumal da eig nix dabei is was mich reizt.. das Oblivion Making-Off hab ich einmal geguckt.. öfter nicht.
Der Almanach ist gut.. aber der ist ja leider nicht dabei :P
Aka.. Dämonmaster
  06.08.2011, 01:22
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
150€ für ein Spiel? Was ist mit denen denn los? Die CoD-CE mit Nachtsichtgerät war schon ein Witz - da hatte man allerdings wenigstens noch ein verdammtes Nachtsichtgerät und was bekommt man hier? Eine Statue! Oô
  06.08.2011, 12:59
  • Offline


  • Schwertkämpfer
    • Kriegergilde
Ich finde es ja eine Frechheit, was sich die Spieleindustrie heutzutage leistet.
Damals bei den DLCs zu Oblivion habe ich schon blöd geguckt, das war das erste mal das ich mit so einem Schmand in Berührung kam. Immerhin kamen diese fast Zeitgleich mit Oblivion auf den Markt (vllt einen Monat oder ähnliches später?) und dann können die Entwickler solche Inhalte wohl noch ins Hauptspiel implementieren... wenn es an mangelnder Zeit lag notfalls per Patch... oder das Unternehmen soll den Entwicklern eben die Zeit geben die sie benötigen und kein halbfertiges Spiel auf den Markt werfen (man denke nur an "Str. Tr. d. Le.en" oder den "Feuerball"-Zauber). Aber um Kundenfreundlichkeit scheint sich irgendwie niemand mehr zu scheren.
Wie dem auch sei: 150€ für eine CE ist maßlos übertrieben. Selbst die gängigen 50€ sind für ein Spiel meiner Meinung nach zu viel, insbesondere dann, wenn bereits abzusehen ist, dass jenes Spiel die von mir gesetzten Erwartungen nicht erfüllt, was bei Skyrim leider der Fall ist.

Ich habe auch schon den Beschluss gefasst, Skyrim nicht zu kaufen sondern nur mal anzutesten, bei einem Freund oder so. Wenn es gut ist hole ich es mir. Wenn nicht warte ich vielleicht ab bis es 10€ kostet oder spiele es eben gar nicht. Da investiere ich das Geld lieber in Spiele von Indie-Developern wie Frictional Games, die mit geringen Mitteln Spiele schaffen, die für Großkonzerne wie EA niemals realisierbar sind, und die das Geld bitter nötig haben.
Solche kleine Unternehmen sind es, die noch wirkliche Innovation bringen, die den Geist der Studios der '90 weitertragen, denen es nicht in erster Linie um Profit geht, sondern die aus ihrem Hobby heraus, aus der liebe zu Spielen entwickeln. Und das merkt man auch in den Titeln.
  06.08.2011, 14:05
  • Offline


  • Vampir
    • Untot
Ich kann mich meinen Vorrrednern anchließen.
150€ für so ein Angebot ist maßlos Überteuert - bei so einem Preis sollte viel mehr drin sein.
Auch glabe ich, dass das Making-Of nicht gerade der Wahnsinnsbrüller sein wird, schon bei Oblivion ist das Making-Of nur lauwarmer Durchschnitt, im Niveau so wie man es zu fast jedem Film auf DVD auch vorfindet. Das einzige Making-Of (das ich kenne) das einem Making-Of wirklich würdig ist bieten die Derr Herr der Ringe Extended Editions.
"Ihr lacht über mich, weil ich anders bin? Ich lache über euch, weil ihr alle gleich seid!"
"Einen Staat, der mit der Erklärung, er wolle Straftaten verhindern, seine Bürger ständig überwacht, kann man als Polizeistaat bezeichnen." Ernst Benda (ehem. Präsident Bverfg)
  06.08.2011, 21:52
  • Offline


  • Hexer
    • Magiergilde
Zitat von: Wodge wrote on August 5th, 2011
£129 is retarded, seriously? My first car cost less.

I am very disappointed.
:D

Aber anscheinend gibt's genug, die sich das Paket trotzdem kaufen...
1. Die Null finden.
2. Die Eins kompliziert schreiben.
3. Taylorentwickeln.
  08.08.2011, 18:50
  • Offline
  • http://orwan-hull.deviantart.com