Nirn.de

Gast

Thema: Skyrim: Systemanforderungen bekannt  (Gelesen 7966 mal)

  • Drachengott
    • Nirn.de Team
Über Twitter hat Pete Hines, Marketingchef bei Bethesda Softworks, jetzt die offiziellen Systemanforderungen bekanntgegeben. Diese sehen wie folgt aus (sich unterscheidende Werte fett hervorgehoben):
Minimum:
  • Windows XP/7/Vista (32 oder 64 Bit)
  • Dual-Core mit 2GHz
  • 2GB RAM
  • 6GB Festplattenspeicher
  • DX9c-Grafikkarte mit 512MB RAM
  • DX-kompatible Soundkarte
  • Internet für Steam-Aktivierung

Empfohlen
  • Windows XP/Vista/7 (32 oder 64 Bit)
  • Quad-Core
  • 4GB RAM
  • 6GB Festplattenspeicher
  • DX9c-Grafikkarte mit 1GB RAM (GTX 260/Radeon 4890 oder höher)
  • DX-kompatible Soundkarte
  • Internet für Steam-Aktivierung

Laut Hines sollen die empfohlenen Anforderungen für hohe Einstellungen reichen – für Ultra empfiehlt er mehr.

Update: Inzwischen gibt es auch einen Artikel auf BethBlog. Ich habe die News entsprechend angepasst.
« Letzte Änderung: 25.10.2011, 22:38 von Alsan »
  25.10.2011, 20:06
  • Offline
  • http://www.jafjaf.de


  • Geweihter
    • Dunkle Bruderschaft
Das die einen Quadcore empfehlen ist doch eig Quark, oder?
Es gibt ja nur Multithreading ja oder nein.
Also müsste mein i5 mit 3Ghz aber nur 2 Kernen locker reichen oder habe ich da nen Denkfehler?
Aka.. Dämonmaster
  25.10.2011, 20:18
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Das die einen Quadcore empfehlen ist doch eig Quark, oder?
Es gibt ja nur Multithreading ja oder nein.
Eh... willkommen im Jahr 2011, praktisch jede neuere CPU hat vier Kerne.
i5 mit zwei Kernen gibt es meines Wissens im Desktop-Bereich nicht.
Also, um jetzt mal klarzustellen:
Die PC-Spieler raubkopieren alle und sind selbst Schuld, dass sie Konsolenports kriegen.
Die Konsolenspieler kaufen sich massenweise seichte Kost und abgeflachte RPGs, aber die Entwickler sind Schuld am Abflachen? Ok.
Ja klar sind die Spieler schuld am Abflachen von Spielen wie Skyrim, denn die Gamer entwickeln ja schließlich das Spiel. Logik fail.
  25.10.2011, 20:28
  • Offline


  • Gildenmeister
    • Gildenmeister
Diese Empfehlung wundert mich auch. Er hätte einfach die GHz angeben können.
Ob sie es doch geschafft haben, die Engine für Multicore-Nutzung auf dem PC aufzubohren?

klarix
  25.10.2011, 20:29
  • Offline
  • Meine YouTube-Ecke


  • Geweihter
    • Dunkle Bruderschaft
Wie du wissen müsstest, weil du mich beraten hast, habe ich keinen desktop, sondern einen Laptop! :P
Und soweit ich weiß habe ich einen i5 dualcore.. auch wenn komischerweise 4 Kerne angezeigt werden.
Ich hatte nur gedacht, dass er halt 2 simmuliert..
Aka.. Dämonmaster
  25.10.2011, 20:44
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
Wie du wissen müsstest, weil du mich beraten hast, habe ich keinen desktop, sondern einen Laptop! :P
Und soweit ich weiß habe ich einen i5 dualcore.. auch wenn komischerweise 4 Kerne angezeigt werden.
Ich hatte nur gedacht, dass er halt 2 simmuliert..
Im Mobile Bereich hat der i3 dieses Hyper Threading, also 2 Echte und 2 Simulierte. Der i5 hat den Turbo Boost und der i7 beides.

Naja da brauch ich mir an meinem Desktop keine Gedanken machen mit nem Phenom II x4 965 und einer HD 5850.
  25.10.2011, 20:57
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
Was ich mich frage, sind 6 GB freier speicher nicht ein wenig klein für ein open-world spiel? Das die texturen nicht die besten sind wissen wir ja bereits aber macht es das allein schon aus?
Laut verpackung brauchte oblivion ja nur 4,6 gb und ist meiner meinung sehr umfangreich. Bei einem spiel von heute finde ich 6 gb sehr wenig, hoffe der umfang leidet deshalb nicht!
  25.10.2011, 22:36
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Mindestvoraussetzungen sind sowieso nicht ernst zu nehmen. Höhö, Dual-Core. Höhö, Quadcore. Höhö, Grafikkarte mit 1GB Grafikspeicher.
Die neuesten Dual-Cores von Intel fressen selbst den alten Sechskerner von AMD zum Frühstück, die Athlon-Quadcores währenddessen sind einfach nur schwachbrüstig, und es gibt selbst Low-End-Grafikkarten mit 1 GB Grafikspeicher.
Also, um jetzt mal klarzustellen:
Die PC-Spieler raubkopieren alle und sind selbst Schuld, dass sie Konsolenports kriegen.
Die Konsolenspieler kaufen sich massenweise seichte Kost und abgeflachte RPGs, aber die Entwickler sind Schuld am Abflachen? Ok.
Ja klar sind die Spieler schuld am Abflachen von Spielen wie Skyrim, denn die Gamer entwickeln ja schließlich das Spiel. Logik fail.
  25.10.2011, 22:36
  • Offline


  • Freund
    • Neuling
Da ich den wohl ältesten Quadcore Prozessor überhaupt habe (QE660  ;) ) und bisher nur 2GB RAM da ich die 64bit Architektur nicht mag, find ich diese Voraussetzungen super! Kanns kaum noch abwarten, endlich Skyrim zu zocken. Hab mir letzte woche schon den 11.11. frei genommen für ein "etwas längeres we ;)

ps. ich denke nicht, dass der Prozessor große Bedeutung hat, denn meines Erachtens hat dieser bei Games bisher nie eine große Rolle gespielt... Großer Teil dessen, was wir vom Spiel bewerten ist schließlich was wir sehen, und das berechnet sowieso die GPu :) Wenn da Quadcore steht reicht das vollkommen um auszusagen "Skyrim wird auf allen neueren Systemen mit folgenden weiteren Einstllungen laufen" :)
  25.10.2011, 22:52
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
...da ich die 64bit Architektur nicht mag...
Daran kann man was nochmal nicht mögen?
Zitat von: Felidae
Jedenfalls, wenn er das tatsächlich nicht immer ganz ernst meint, dann sollte er das deutlich machen und nicht erwarten, dass alle anderen es auch richtig verstehen.
Zitat von: Mawell A.F.
Der Grund warum Frauen nichts in der Politik, nicht mal in Diskussionen, zu suchen haben. :3 <--- Smiley überlesen...ganz große Leistung
  25.10.2011, 23:40
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
Mindestvoraussetzungen sind sowieso nicht ernst zu nehmen. Höhö, Dual-Core. Höhö, Quadcore. Höhö, Grafikkarte mit 1GB Grafikspeicher.
Die neuesten Dual-Cores von Intel fressen selbst den alten Sechskerner von AMD zum Frühstück, die Athlon-Quadcores währenddessen sind einfach nur schwachbrüstig, und es gibt selbst Low-End-Grafikkarten mit 1 GB Grafikspeicher.

Deine Aussage ist absoluter Müll. Es gibt Spiele da mag das Stimmen, aber es ist nicht immer so. Einige Spiele sind Multicore optimiert und einige vielleicht nur auf einem Kern. So eine Aussage in den Raum zu stellen ist immer absoluter Schwachsinn, da es immer auf das Anwendungsgebiet ankommt.

Zitat
Daran kann man was nochmal nicht mögen?

Ich mag daran nicht das ich den Herr der Ringe Elvenstarmod nicht zocken kann :/
  26.10.2011, 10:04
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Mindestvoraussetzungen sind sowieso nicht ernst zu nehmen. Höhö, Dual-Core. Höhö, Quadcore. Höhö, Grafikkarte mit 1GB Grafikspeicher.
Die neuesten Dual-Cores von Intel fressen selbst den alten Sechskerner von AMD zum Frühstück, die Athlon-Quadcores währenddessen sind einfach nur schwachbrüstig, und es gibt selbst Low-End-Grafikkarten mit 1 GB Grafikspeicher.

Deine Aussage ist absoluter Müll. Es gibt Spiele da mag das Stimmen, aber es ist nicht immer so. Einige Spiele sind Multicore optimiert und einige vielleicht nur auf einem Kern. So eine Aussage in den Raum zu stellen ist immer absoluter Schwachsinn, da es immer auf das Anwendungsgebiet ankommt.
Meine Grundaussage war, dass schlicht "Dualcore" oder "Quadcore" ohne jeglichen Zusammenhang hinzuschmeißen sinnlos ist. Was daran jetzt "Müll" ist, gar "absoluter", ist mir schleierhaft. Das einzige, woran du dich da gerade aufhängst, ist wohl, dass die Dualcores von Intel die Sechskerner von AMD fressen - was bei den meisten Spielen der Fall ist. Und selbst bei Anno 1404, das von mehr Threads profitiert, läuft auf dem Phenom X6 gerade mal geringfügig schneller.
Ich sehe hier jedenfalls was anderes, was "absoluter Schwachsinn" ist.
Also, um jetzt mal klarzustellen:
Die PC-Spieler raubkopieren alle und sind selbst Schuld, dass sie Konsolenports kriegen.
Die Konsolenspieler kaufen sich massenweise seichte Kost und abgeflachte RPGs, aber die Entwickler sind Schuld am Abflachen? Ok.
Ja klar sind die Spieler schuld am Abflachen von Spielen wie Skyrim, denn die Gamer entwickeln ja schließlich das Spiel. Logik fail.
  26.10.2011, 11:39
  • Offline


  • Bettler
    • Neuling
Sorry, ich versteh das mit dem quad-core immer noch nicht. ich meine, ein i5 der 2. Geneartion (also zb der 2410m bei notebooks) sollte doch diese "uralt" Quads von Amd locker schlagen..?  die gibt ja auch schon seit 2007, wenn ich mich recht entsinne...

Im Mobile Bereich hat der i3 dieses Hyper Threading, also 2 Echte und 2 Simulierte. Der i5 hat den Turbo Boost und der i7 beides.

Öhm, also soweit ich weiß hat die mobile variante vom i5 auch Hyper-Threading und Turbo boost: http://www.notebookcheck.com/Intel-Core-i5-2410M-Notebook-Prozessor.43978.0.html
zumindest die 2. Gen.
Also selbst wenn Skyrim jetzt multicore optimiert wäre, dürfte der i5 doch flotter sein als die meisten von AMDs Quads? *confused*

  26.10.2011, 11:43
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Sorry, ich versteh das mit dem quad-core immer noch nicht. ich meine, ein i5 der 2. Geneartion (also zb der 2410m bei notebooks) sollte doch diese "uralt" Quads von Amd locker schlagen..?  die gibt ja auch schon seit 2007, wenn ich mich recht entsinne...
Exakt so ist das.
Also, um jetzt mal klarzustellen:
Die PC-Spieler raubkopieren alle und sind selbst Schuld, dass sie Konsolenports kriegen.
Die Konsolenspieler kaufen sich massenweise seichte Kost und abgeflachte RPGs, aber die Entwickler sind Schuld am Abflachen? Ok.
Ja klar sind die Spieler schuld am Abflachen von Spielen wie Skyrim, denn die Gamer entwickeln ja schließlich das Spiel. Logik fail.
  26.10.2011, 11:57
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
Mhh ich habs nochmal nachgeguckt, der Mobile Bereich unterscheidet sich doch etwas von dem Desktopbereich.

Zitat
Was daran jetzt "Müll" ist, gar "absoluter", ist mir schleierhaft.

Das mit dem Dual oder Quadcore ist schon richtig, aber dann die CPUs so hinzustellen ist auch falsch. Das ist so als würde man Server CPUs mit Desktop CPUs vergleichen würde. Jeder hat seine Einsatzgebiete.
  26.10.2011, 12:01
  • Offline


  • Skelett-Magier
    • Untot
Ich hab "nur" 2 Kerne, wenn ich keinen Wert auf die bestmögliche Grafik lege kann ich Skyrim sicher flüssig spielen. Richtig?
  26.10.2011, 12:52
  • Offline


  • Hexer
    • Magiergilde
Wann die Grafikkarte stimmt sicher.
Freedom is the freedom to say that two plus two make four. If that is granted, all else follows.
  26.10.2011, 12:56
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Ich würde mir mal um die Mindestvoraussetzungen und Empfohlene keinen so großen Kopf machen.

Diese Angaben werden überwiegend vom Marketing gemacht, nicht von den Entwicklern vorgegeben. Man sieht ja wie schwammig das ganze ist, da fehlen zB. klare Taktfrequenzen.

Das Marketing analysiert, was momentan die schwächste zu erwartende Hardware potentieller Kunden ist, und was die momentan gängige High-End Variante ist. Das nehmen die dann für ihre Empfehlungen, damit sich so gut wie jeder potenzielle Kunde darin irgendwo wiederfindet.

Glaubt mir, die wollen ihr Game verkaufen. Keine Firma würde ernsthaft potenzielle Kunden dadurch vergraulen wollen, dass sie solche Empfehlungen zu hoch ansetzen. Darum orientieren die sich immer an der zum Release-Zeitpunkt am verbreitetsten Hardware-Konfiguration.

Davon abgesehen stimme ich als Entwickler den meisten zu, dass das mit der Multicore CPU Blödsinn ist. Zumindest, wenn nicht zusätzlich auch noch Taktfrequenzen angegeben werden. Die CPU hat bei 3D Spielen generell nicht viel zu tun. Bestimmte Subsysteme, wie zB. Physik-Engine und das Pathfinding (Weg-Findung der K.I.) lassen sich zu einem gewissen Grad in eigene Threads auslagern.

Aber wenn das restliche Spielgeschehen (ohne Rendering) den ersten Core ohnehin nur zu 50% auslastet, ist es auch egal, ob diese Systeme nun auf dem ersten oder zweiten Core laufen. Threads müssen auch synchronisiert werden. Dass heißt, ggf. muss dann ein Thread, der mit seinen Berechnungen fertig ist, auf den anderen warten. Darum bringt Multi-Threading nie eine Verdopplung oder Vervierfachung der Rechenleistung. Der wahre Leistungsgewinn durch Parallelisierung liegt eher so bei 40% und nimmt mit jedem zusätzlichen Thread ab. Den absoluten Löwenanteil verbringt die CPU ohnehin damit, zu warten, bis die GPU den aktuellen Frame fertiggerendert hat.

Ich wage daher zu behaupten, dass man mit einer Single-Core 2.8 / 3.0 GHz CPU genauso gut beraten ist, wie mit einem 2.4 GHz Quadcore. Der Knackpunkt dürfte wie immer die GraKa sein. Viel Speicher hilft, aber hauptsächlich kommt's immer noch auf die Komplexität der GPU an.

Wenn ich mit meiner allmählich in die Jahre kommenden HD 4870 mit 512 MB Speicher auf mittleren Einstellungen flüssig spielen könnte, wäre ich schon zufrieden.

- Hanrok
« Letzte Änderung: 27.10.2011, 13:40 von Hanrok »
"Maiq has heard the people of Skyrim are better looking than the people of Cyrodiil. Maiq has no opinion on the matter. All people are beautiful to him."
  27.10.2011, 13:36
  • Offline
  • Google+


  • Kämpfer
    • Kriegergilde
Erinnert euch doch mal zurück an Morrowind. Ich hatte mir extra nen neuen PC dafür gekauft und es lief niemals richtig flüssig mit allen Details und Schönheitsmods darauf. Aber es lief verdammt gut, besonders mit dem Programm das extra die Sichtweite geregelt hat. Und mir ist von MW in Erinnerung geblieben, wie cool es war, nicht ob es geruckelt hat oder nicht...
  27.10.2011, 15:25
  • Offline


  • Gildenmeister
    • Gildenmeister
ps. ich denke nicht, dass der Prozessor große Bedeutung hat, denn meines Erachtens hat dieser bei Games bisher nie eine große Rolle gespielt... Großer Teil dessen, was wir vom Spiel bewerten ist schließlich was wir sehen, und das berechnet sowieso die GPu :)
Der Prozessor ist wichtiger als Du denkst. Alle Objekte, ihre Ausrichtung, Verdeckung, Bewegung und alle Interaktionen müssen vom Prozessor berechnet werden. Die Grafikkarte ist für das Aussehen zuständig, also Texturen, Schatten, Spiegelungen, AA, AF, diverse Glow-Effekte - eben Visuelles.
Ist der Prozessor zu langsam, spielst Du in Zeitlupe. Ist die Grafikkarte zu langsam, ruckelt es (Diashow). Das erfolgreiche Zusammenspiel, die gute Abstimmung aufeinander ist wichtig für ein stressfreies Spielerlebnis (oder Du drehst am Detail-Regler).

klarix :klarix:
  27.10.2011, 20:26
  • Offline
  • Meine YouTube-Ecke