Nirn.de

Gast

Thema: Skyrim: Team-Tagebuch 1: Das Konzept  (Gelesen 7791 mal)

  • Drachengott
    • Nirn.de Team
TeamDiaryConcept1.jpg (358.37 KB)Kurz vor Release beginnt Bethesda heute eine Serie an Team-Tagebüchern.

Die erste Ausgabe handelt von der frühen Konzeption des Spiels, also primär von Konzeptzeichnungen. Neben interessanten Informationen zum künstlerischen Prozess gibt es viel Trivia und einige Anekdoten rund um die Zeichner und deren Arbeit.

Als Zusatz gibt es einen ganzen Haufen an neuen Konzeptzeichnungen. Diese könnt ihr euch bei Flickr anschauen. Außerdem gibt es ein kurzes Video, das Ingame-Szenen, Konzeptbilder und Spielmusik stimmungsvoll verbindet.
TeamDiaryConcept2.jpg (279.79 KB)
« Letzte Änderung: 30.10.2011, 14:02 von Silvan »
  28.10.2011, 17:03
  • Offline
  • http://www.jafjaf.de



  • Skelett-Krieger
    • Untot
Schöne Konzepte. Nicht so schöne Ingame-Bilder. Und hier rege ich mich nicht einmal darüber auf, dass die Engine hoffnungslos veraltet ist, sondern dass es so unfassbar viele Kontraste gibt, dass einem die Augen bluten. Dabei haben sie es doch beim Zeichnen verstanden, dass uninteressante Flächen eher flach und kontrastlos sein sollten - wieso können sie das nicht in 3D umsetzen? Das wird doch selbst bei kostenlosen Texturentutorials im Internet beigebracht... :rolleyes:
Also, um jetzt mal klarzustellen:
Die PC-Spieler raubkopieren alle und sind selbst Schuld, dass sie Konsolenports kriegen.
Die Konsolenspieler kaufen sich massenweise seichte Kost und abgeflachte RPGs, aber die Entwickler sind Schuld am Abflachen? Ok.
Ja klar sind die Spieler schuld am Abflachen von Spielen wie Skyrim, denn die Gamer entwickeln ja schließlich das Spiel. Logik fail.
  28.10.2011, 17:17
  • Offline


  • Legionär
    • Legion
Sehr atmosphärisch, das Video. Besonders beeindruckend fand ich den Dwemer-Animunculus. Ob das ein Dampf-Zenturio war?
  28.10.2011, 19:07
  • Offline


  • Gildenmeister
    • Gildenmeister
Schön fand ich die zwei Azura-Statuen - eine mit Lockenwicklern, die andere mit Mondgesicht. Nach den Vögeln zu urteilen, ist zumindest die erste Statue wahrscheinlich größer als die in Morrowind an der Azuraküste.

Ob das ein Dampf-Zenturio war?
Viel Dampf, also hast Du wahrscheinlich recht. Aber die Konstruktion hat sich in den Jahren verändert - da waren wohl andere Dwemer am Werk  ;)

klarix :klarix:
  28.10.2011, 20:10
  • Offline
  • Meine YouTube-Ecke


  • Reisender
    • Neuling
Hab mich gerade bei Flickr durchgeklickt,, echt toll was man da zu sehen kriegt. Besonders Zeichnungen von Städten und Rüstungen haben es mir angetan. Bei den Rüstungen hat man eine wirklich gute Mischung zwischen Fantasy und Realismus getroffen, kanns kaum erwarten die Dinge in 3D im Inventar zu betrachten. Ich bete zu Gott dass sie es diesmal möglich sein wird, die Dinge schön herzurichten, dann werde ich Häuser füllen. :ugly:

Den Hammer finde ich den Kollegen:


Mage Robes von Bethesda Blog auf Flickr

Der sieht genauso aus wie ich mir das wünsche. Wenn ich an diese uninspirierten Ballroben in Oblivion denke, die waren ein echter Ablöscher.
« Letzte Änderung: 29.10.2011, 10:30 von Jorek »
"Auf lange Sicht sind wir alle tot." J.M.K.
  29.10.2011, 10:23
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Und hier rege ich mich nicht einmal darüber auf, dass die Engine hoffnungslos veraltet ist, sondern dass es so unfassbar viele Kontraste gibt, dass einem die Augen bluten.

Ist wohl Geschmackssache, aber ich finde gerade den Kontrast in den IG Szenen sehr schön. Das sorgt im Gesamteindruck dafür, dass Licht und Schatten realistischer wirken, als bei den Vorgängern.
Davon einmal abgesehen dürftest du in der Lage sein, über den Gamma / Helligkeitsregler in den Optionen, den Kontrast auf deinen Geschmack abstimmen zu können.

Ich finde die Schnipselchen machen total lust, in Sykrim auf Entdeckungsreise zu gehen. Fast würde ich mir sogar wünschen, die würden nicht jetzt schon alles zeigen und noch ein paar der tollen Ansichten für den Gamer zum Entdecken übrig lassen.

Was sie anfangs zu geizig mit Infos über das Game waren, sind sie meiner Meinung nach jetzt etwas zu großzügig und meine Befürchtung ist ein wenig, die hauen jetzt alles raus, was da ist. Irgendwie spoilt das schon ein bisschen, meint ihr nicht auch?

Ich bete zu Gott dass sie es diesmal möglich sein wird, die Dinge schön herzurichten, dann werde ich Häuser füllen. :ugly:

Was meinst du mit schön herrichten? Gegenstände im Haus dekorativ auf Regalen, Tischen, etc ablegen konnte man doch schon in Oblivion. Ich hoffe allerdings sie machen die Greifen-Funktion weniger fummelig, als bei den Vorgängern (inkl. FO3). Ein paar Mannequins aus Holz zum Herzeigen von tollen Outfits wären natürlich klasse. Aber wenn Bethsoft das wieder nicht macht, gehe ich mal davon aus, dass es ein Modder tut. ;)

- Hanrok
« Letzte Änderung: 29.10.2011, 13:08 von Hanrok »
"Maiq has heard the people of Skyrim are better looking than the people of Cyrodiil. Maiq has no opinion on the matter. All people are beautiful to him."
  29.10.2011, 13:03
  • Offline
  • Google+


  • Reisender
    • Neuling
Hey Hanrok,
du hast recht, es wäre schon schön nicht schon vor dem Spiel alle Perlen schon zu kennen. Ich bin kürzlich über die Information gestolpert, wie man in die Dunkle Bruderschaft kommt, zum Glück wars als Spoiler verdeckt und ich konnte dem Drang, ihn zu öffnen widerstehen. Das ist wohl die einzige Möglichkeit sich dem zu entziehen, indem man gar nichts mehr anschaut, aber dafür bin ich viel zu gehypt.  :ugly:

Zum Ausstellen von Gegenständen will ich mal zitieren, was ich vor fünf Jahren geschrieben habe:
"Sammeln wäre ein Grund etwas mehr zu erkunden, doch wozu? Um dann alles im vorgefertigten 08/15 Haus in eine Kiste zu sperren? Oder um sich beim Versuch das Zeug auszustellen die Haare einzeln zu raufen? Was mich in Morrowind tagelang beschäftigt hat, ärgerte mich hier nur eine halbe Stunde. Keinen Bock. Danke."
"Auf lange Sicht sind wir alle tot." J.M.K.
  29.10.2011, 13:48
  • Offline


Xerxes

Und hier rege ich mich nicht einmal darüber auf, dass die Engine hoffnungslos veraltet ist, sondern dass es so unfassbar viele Kontraste gibt, dass einem die Augen bluten.

Ist wohl Geschmackssache, aber ich finde gerade den Kontrast in den IG Szenen sehr schön. Das sorgt im Gesamteindruck dafür, dass Licht und Schatten realistischer wirken, als bei den Vorgängern.
Davon einmal abgesehen dürftest du in der Lage sein, über den Gamma / Helligkeitsregler in den Optionen, den Kontrast auf deinen Geschmack abstimmen zu können.

Die übertriebenen Kontraste sind mir auch gleich aufgefallen, Augenkrebst pur. Der "Tipp" mit dem "Gamma / Helligkeitsregler" ist hoffentlich nicht ernst gemeint. Damit kann man jedenfalls keine Texturen korrigieren.

Die Konzepte sind wirklich hübsch, leider aber auch das Beste, was bisher vom Spiel zu sehen war. Als Concept-Artist wärs mir Schade um die ganze Mühe. Ein paar Szenen sahen aber wenigstens ganz nett aus, auch wenns mir immer mehr wie ein "Oblivion mit Schatten" vorkommt.
  29.10.2011, 16:35
  • Offline


  • Kämpfer
    • Kriegergilde
Also ich find ja die Rüstung der dunklen Bruderschaft scharf... und den Eingangsbereich
  30.10.2011, 02:50
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
Junge junge junge zu einigen Kommentaren verschlägt es mir echt die Sprache ganz ehrlich  :spinner:
Sry aber ich sehe nichts worüber man sich über die Optik so aufregen kann. Mag ja sein das Die Engine nicht gerade der letzte Schrei ist, aber richtig beschi....ist sie auch nicht und sieht immer noch ganz hübsch aus ohne das man sich gleich in die 90iger Jahre zurückversetzt fühlt. Da frage ich mich ernsthaft ob solche Leute überhaubt mal mit irgendetwas zufrieden sind.
« Letzte Änderung: 30.10.2011, 14:40 von Luzidas »
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt

Besucht mein Blog über Luzide Träume
  30.10.2011, 14:35
  • Offline
  • Luzide Träume


  • Kämpfer
    • Kriegergilde
Junge junge junge zu einigen Kommentaren verschlägt es mir echt die Sprache ganz ehrlich  :spinner:
Sry aber ich sehe nichts worüber man sich über die Optik so aufregen kann. Mag ja sein das Die Engine nicht gerade der letzte Schrei ist, aber richtig beschi....ist sie auch nicht und sieht immer noch ganz hübsch aus ohne das man sich gleich in die 90iger Jahre zurückversetzt fühlt. Da frage ich mich ernsthaft ob solche Leute überhaubt mal mit irgendetwas zufrieden sind.

Geht mir genauso. Wie kann man sich darüber aufregen und dann noch Arena oder Daggerfall spielen?
  30.10.2011, 15:04
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Die Engine nicht gerade der letzte Schrei ist, aber richtig beschi....ist sie auch nicht
Doch.
Und das sage ich als jemand, der sich hobbymäßig mit dem Thema beschäftigt, und Xerxes als jemand, der weit mehr in sowas involviert ist. Natürlich, wenn man außer TES kein anderes Spiel anfasst, sieht Skyrim "ganz hübsch" aus. Aber ich beispielsweise habe mir damals die Finger wundtexturiert und -modelliert und mir gedacht "Ach, Scheiß auf die Oblivion-Engine, damit kriegt man nichts vernünftiges gebacken, warte ich halt auf das nächste TES, das wird dann wohl hoffentlich einen ganzen Batzen mehr Funktionen etc. haben." Also wäre es doch voll knorke, du ließest mich und andere, die diesbezüglich enttäuscht wurden, diese Enttäuschung auch ausdrücken.
Zitat
Da frage ich mich ernsthaft ob solche Leute überhaubt mal mit irgendetwas zufrieden sind.
...und vielleicht solltest du dich "ernsthaft fragen", ob solche Keulen irgendwas anderes als Lückenfüller sind.
Geht mir genauso. Wie kann man sich darüber aufregen und dann noch Arena oder Daggerfall spielen?
Arena und Daggerfall haben mit was genau nochmal irgendwas zu tun?
Also, um jetzt mal klarzustellen:
Die PC-Spieler raubkopieren alle und sind selbst Schuld, dass sie Konsolenports kriegen.
Die Konsolenspieler kaufen sich massenweise seichte Kost und abgeflachte RPGs, aber die Entwickler sind Schuld am Abflachen? Ok.
Ja klar sind die Spieler schuld am Abflachen von Spielen wie Skyrim, denn die Gamer entwickeln ja schließlich das Spiel. Logik fail.
  30.10.2011, 15:24
  • Offline


  • Kämpfer
    • Kriegergilde
Arena und Daggerfall haben mit was genau nochmal irgendwas zu tun?

Ich pfeife auf die Grafik wenn das Feeling stimmt?
  30.10.2011, 15:45
  • Offline


Xerxes

Junge junge junge zu einigen Kommentaren verschlägt es mir echt die Sprache ganz ehrlich  :spinner:
Sry aber ich sehe nichts worüber man sich über die Optik so aufregen kann. Mag ja sein das Die Engine nicht gerade der letzte Schrei ist, aber richtig beschi....ist sie auch nicht und sieht immer noch ganz hübsch aus ohne das man sich gleich in die 90iger Jahre zurückversetzt fühlt. Da frage ich mich ernsthaft ob solche Leute überhaubt mal mit irgendetwas zufrieden sind.

Tut mir wirklich leid, dass ich über genügend Anspruch und Kenntnisse verfüge, um solche Dinge kritisieren zu können. Auch tut es mir furchtbar leid, dass ich mit dieser bösen Kritik die Wächter Bethesdas auf den Plan rufe, die sofort jeden objektiven User hier angreifen, um ihr geheiligtes Spiel zu verteidigen.

Was einige nicht begreifen ist, dass die Grafik sehr viel zur Atmosphäre und dem Spielgefühl beiträgt. Und was noch weniger begreifen ist, dass damit nicht gemeint ist, dass es gleich eine Crysis-Grafik sein muss. Gute Grafik hängt nicht auschließlich von der Polygonzahl oder sonst wie bunten Effekten ab, sondern vorallem von der Machart.

Nehmen wir hier bspw. die Texturen, welche zu einem Großteil viel zu viele Kontraste enthalten und auch sonst höchstens von mittelmäßiger Qualität sind. Dadurch wirkt die Umgebung unruhig, billig und schwer zu betrachten. Ich bin Grafiker, ich weiß wovon ich spreche. Natürlich wird es immer genug Menschen geben, die auf solche Dinge wie Qualität pfeifen und einfach blind konsumieren, aber ich werde es mir dennoch nicht verbieten lassen, meine Meinung/Kritik zum Ausdruck zu bringen.

Wie weiter oben schon angemerkt, sind die Konzepte gelungen. Hätte man nun die Grafiken nach diesen Konzepten erstellt, hätte es wirklich stimmig werden können. Aber da deren Grafiker offensichtlich nicht wissen, wie man Details usw. in einer Textur richtig hervorhebt, haben sie einfach mal den Kontrast aufgedreht und damit die bereits genannte augenschmerzende unruhige Umgebung erzeugt.

Das ist auch nur ein Beispiel, ich könnte dazu noch einiges mehr schreiben.

Grafik ist nicht alles, aber sie gehört dazu. Grafik bedeutet auch nicht die allerneuste allerbeste Superduper-Highend-Engine zu verwenden, sondern ganz einfach stimmige gut durchdesignte Modelle/Texturen/Effekte zu erstellen, wobei man mit letzteren schon eher sparsam sein sollte.

Vielleicht wird ja jetzt endlich mal der "Ich nix brauchen Grafik"-Fraktion klar, was Grafik überhaupt ist.
« Letzte Änderung: 30.10.2011, 16:13 von Xerxes »
  30.10.2011, 16:11
  • Offline


  • Kämpfer
    • Kriegergilde
Morrowind war grafisch kein Prachtstück (bis auf das Wasser, das war damals ja DER Hammer), und mir sind weder bei diesem, noch bei einem anderen guten Spiel jemals grafische Schwächen, sondern nur die stimmige Atmosphäre oder gute Story im Gedächtnis geblieben. Oder wie ich bei Prince of Persia immer wieder gestorben bin, bis ich endlich mal den Sprung geschafft habe. Da man nicht objektiv sagen kann, dass einen die Grafik nicht besonders interessiert ( und das bei einem Spiel, dass hier noch keiner gespielt hat), ohne dass sich jemand angegriffen fühlt sollten wir mit Kritik oder Lob an der Grafik bis zum 11.11.11 warten.
  30.10.2011, 16:25
  • Offline


  • Diplomat
    • Klingen
@ Xerxes: Danke für deine letzten Beitrag. Endlich hab ich komplett verstanden, was du willst, hoffe ich zumindest. Und ich kann dir nur beipflichten. Und noch dazu hast du es geschafft sachlich zu bleiben. Schöner Beitrag, bitte mehr davon.
We were -- waist deep in the Big Muddy
And the big fool said to push on.
  30.10.2011, 16:40
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
Mag ja sein das Die Engine nicht gerade der letzte Schrei ist, aber richtig beschi....ist sie auch nicht und sieht immer noch ganz hübsch aus ohne das man sich gleich in die 90iger Jahre zurückversetzt fühlt.
Für die Systemanforderungen die sie aufrufen und die Werbesprüche die man immer wieder hört (á la "Skyrim wird eine grafische Bombe") ist die Grafik durchaus ziemlich "beschi...". Wenn ich so eine Konkurrenz habe die aus der gleichen Hardware viel mehr holt bzw. wenn ich ein Spiel mit eher mittelmäßiger Grafik entwickle, würde ich an Bethesda Stelle doch nicht so das Maul aufreißen.
Geht mir genauso. Wie kann man sich darüber aufregen und dann noch Arena oder Daggerfall spielen?
Thema nicht verstanden. Mehr muss man dazu eigentlich nicht sagen. TES I und II stammen aus einem anderen Jahrtausend, bieten dafür in anderer Hinsicht zahlreiche Features und sind für damalige Verhältnisse keineswegs das, was Skyrim heute ist
Zitat von: Felidae
Jedenfalls, wenn er das tatsächlich nicht immer ganz ernst meint, dann sollte er das deutlich machen und nicht erwarten, dass alle anderen es auch richtig verstehen.
Zitat von: Mawell A.F.
Der Grund warum Frauen nichts in der Politik, nicht mal in Diskussionen, zu suchen haben. :3 <--- Smiley überlesen...ganz große Leistung
  30.10.2011, 16:50
  • Offline


  • Legionär
    • Legion
Mag jemand ein Beispiel für die missglückten Texturen geben? Eine Zeit im Video und eine Stelle, auf die ich zu achten habe? Ich fürchte, ich habe kein besonders geschultes Auge, wenn es um Texturen geht, ich spiel vornehmlich recht alte und grafikschwache Spiele :)
  31.10.2011, 21:43
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
Mag jemand ein Beispiel für die missglückten Texturen geben? Eine Zeit im Video und eine Stelle, auf die ich zu achten habe? Ich fürchte, ich habe kein besonders geschultes Auge, wenn es um Texturen geht, ich spiel vornehmlich recht alte und grafikschwache Spiele :)

Ich kann dir keins nennen, wahrscheinlich fehlt mir dazu auch das auge. Auf mich wirkt das grafisch gesehen alles sehr stimmig, besonders die erste in- game szene im obrigem video, die auch schon im ersten "gameplay- trailer" zu sehen war.

Oblivion wirkte auf mich an manchen stellen einfach zu bunt und lieb, dennoch hat es mich an die heimische matschscheibe gefesselt und ich war begeistert. Skyrim hingegen scheint es meiner meinung nach aber deutlich besser zu machen.
Dragon Age fand ich anfangs auch wirklich ziemlich hässlich doch die spielwelt und atmosphäre ließen mich das schnell vergessen :)

Mich würde mal interessieren welches spiel, mit so einer großen und hoffentlich umfangreichen welt wie skyrim, eine deutlich hübschere grafik( texturen, effekte etc) bietet?


« Letzte Änderung: 31.10.2011, 23:02 von XeClp »
  31.10.2011, 22:49
  • Offline