Nirn.de

Gast

Thema: Die Grafik in Skyrim  (Gelesen 23103 mal)

  • Fremdländer
    • Neuling
Ich hab alles auf Ultra, mit nem Q9400 2,66 GHz und einer Ati 4850 mit 1920*1080. Allerdings hab ich AA und AF aus, da es für mich eh nur Placeboeffekte sind die man erst sieht wenn man ne halbe Minuten auf den Bildschirm stiert.
Es läuft sehr flüssig, in einigen Städten sinken die FPS leicht, aber es ist trotzdem keine "Slideshow".

Dinge aufheben tut man mit "e" gedrückt halten.
  12.11.2011, 01:36
  • Offline


  • Schildknappe
    • Legion
Packt meine GeForce 9600GT das Spiel?
Cheers,
The Godfather
  12.11.2011, 10:25
  • Offline


  • Skelett
    • Untot
Ja, wenn die CPU und Ram nicht zu knapp bemessen sind.

Der Hype um den HW-Hunger war diesmal zum Glück übertrieben. Ich denke Skyrim läuft in etwa so, wie es Fallout New Vegas oder Fallout 3 tun.

Meine Sys: e6750 @ 3.4ghz, 4GB 1333mhz Ram & 8800gts 640mb schafft Skyrim auf hoch (1920x1080) mit durchschnittlichen 26FPS.
(min 20FPS, max 40FPS)

Meine Sys hatte in Nehrim bei Erothin da viel mehr Mühe, und doch konnte ich die megakrasse TC damit geniessen.
Darum hier noch einmal 3 laut und fröhliche HURRA @ SUREAI. Ihr seit das beste MOD-Team ever!!!

Lasse den Launcher erstmal HW-erkennen und stelle danach mal testweise mittel/hoch, und deaktiviere AA. (auch im Nvidia-treibermenü.)
Anhänger der Brüder des heiligen Korns
  12.11.2011, 13:50
  • Offline
  • http://www.aikon.ch/vb/index.php


  • Schwertkämpfer
    • Kriegergilde
Packt meine GeForce 9600GT das Spiel?

Ja, tut sie...hab auch eine 9600 GT und alles auf maximum, ausser Schatten (niedrig) und nur 2xAA und 2xAF. Allerdings olltest du schon ein Dualcore mit mindestens 3 Ghz pro Kern und 3 GB RAM mitbringen. Ich bekomme durchschnittlich 30 FPS interior und schwankend 26-28 exterior.
Wer einem Anderen eine Grube gräbt, bekommt zu Weihnachten Skyrim geschenkt.

 Mein System
  12.11.2011, 13:54
  • Offline


  • Schildknappe
    • Legion
Habe einen i7 920 @ 2,67 Ghz (4+4HT Kerne) - Der wird ausreichen.
Nur beim Arbeitsspeicher weiß ich nicht. Sind 3 GB DDR3...

/edit
3 GB RAM reichen?

Wie siehts mit dem Prozessor aus, sollte ich den noch übertakten?
« Letzte Änderung: 12.11.2011, 13:56 von The Godfather »
Cheers,
The Godfather
  12.11.2011, 13:54
  • Offline


  • Schwertkämpfer
    • Kriegergilde
Habe einen i7 920 @ 2,67 Ghz - Der wird ausreichen.
Nur beim Arbeitsspeicher weiß ich nicht. Sind 3 GB DDR3...

Jup, hab auch 3 GB DDR3, mit deinem Prozi kannst eventuell sogar Schatten auf mittel stellen...einfach mal probieren.
Wer einem Anderen eine Grube gräbt, bekommt zu Weihnachten Skyrim geschenkt.

 Mein System
  12.11.2011, 13:56
  • Offline


  • Schildknappe
    • Legion
Habe einen i7 920 @ 2,67 Ghz - Der wird ausreichen.
Nur beim Arbeitsspeicher weiß ich nicht. Sind 3 GB DDR3...

Jup, hab auch 3 GB DDR3, mit deinem Prozi kannst eventuell sogar Schatten auf mittel stellen...einfach mal probieren.

Noch hab ich das Spiel nicht, aber werde es tun. :)
Danke an euch!
Cheers,
The Godfather
  12.11.2011, 13:57
  • Offline


  • Geweihter
    • Dunkle Bruderschaft
Zur Grafik an sich muss ich auch sagen das ich wirklich enttäuscht bin. Man merkt wirklich wie der Konsolenmarkt die möglichkeiten des PC´s ausbremst.

ein schönes Beispiel wie es am PC theoretisch hätte aussehen können:

http://www.youtube.com/watch?v=jIXag9D6A38
aber egal, bin ja eigentlich kein Grafikfetischischt. kann es dafür ja auch auf meiner nicht mehr so aktuellen Mühle auch flüssig auf High spielen. aber trotzdem stört mich das permanente gefühl einen halbgaren Konsolenport vorgesetzt bekommen zu haben.
Der Sex war erst Richtig gut, wenn sich sogar die Nachbarn eine Zigarette anzünden
  12.11.2011, 14:07
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
ich spiele das spiel auf meinem PC in den höchsten einstellungen bei einer auflösung von 1920x1200.

die Grafik ist mit einem Wort beschrieben enttäuschend.

Das spiel erinnert an Oblivion mit Grafik-Mods.
Nichts neues, matschige Texturen, blasse Farben.
Wer The Witcher 2 noch in Erinnerung hat, der wird hier mehr als enttäuscht sein. Das Kampfsystem ist das selbe wie bei Oblivion, man schwingt wie ein grobmotorischer eine Klinge von links nach rechts. Während man bei Witcher 2 noch ein interaktives und schnelles Kampfsystem integriert wurde, hat man bei Skyrim einfach nichts erneuert, dass gefühl wird durch die Möglichkeit zwei Hände für magie zu benutzen auch nicht verbessert.


CPU: Core i7-2600K  CPU Kühler: EKL Alpenföhn Groß Clockner  Mobo: ASRock Fatal1ty P67 Professional B3 Graka: PowerColor HD 6950 2GB + ShaderMod / 840MHz RAM: Corsair XMS3 8GB SSD: Corsair F120 34nm HDD: Seagate Barracuda 7200.8 250GB Netzteil: CoolerMaster RealPower M 520Watt Gehäuse: NZXT Phantom White
Notebook: Acer Aspire TimeLine X 4820TG 14" CPU Core i5-460M 2,8Ghz RAM 4GB DDR3 HDD 750GB Graka ATi Mobility Radeon HD 5650 1GB Dedicated ->2GB HyperMemory 
  12.11.2011, 14:12
  • Offline


  • Schildknappe
    • Legion
Zur Grafik an sich muss ich auch sagen das ich wirklich enttäuscht bin. Man merkt wirklich wie der Konsolenmarkt die möglichkeiten des PC´s ausbremst.

ein schönes Beispiel wie es am PC theoretisch hätte aussehen können:

Klappbox

aber egal, bin ja eigentlich kein Grafikfetischischt. kann es dafür ja auch auf meiner nicht mehr so aktuellen Mühle auch flüssig auf High spielen. aber trotzdem stört mich das permanente gefühl einen halbgaren Konsolenport vorgesetzt bekommen zu haben.

TES VI ;)
Spätestens wenn die neue PS und XBox auf den Markt kommen wird es einen großen Aufschwung in Sachen Grafik geben.

Was Skyrim betrifft bin ich ziemlich zuversichtlich dass man bald Mods rausbringen wird die das Spiel verschönern. :)
Cheers,
The Godfather
  12.11.2011, 14:14
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
@godfather: beeindruckend was man mit der Cryengine 2 (3) alles zaubern kann. Schade das sie nicht öfter verwendet wird. Gerade Version 3 ist doch extra für Konsolen optimiert worden.


CPU: Core i7-2600K  CPU Kühler: EKL Alpenföhn Groß Clockner  Mobo: ASRock Fatal1ty P67 Professional B3 Graka: PowerColor HD 6950 2GB + ShaderMod / 840MHz RAM: Corsair XMS3 8GB SSD: Corsair F120 34nm HDD: Seagate Barracuda 7200.8 250GB Netzteil: CoolerMaster RealPower M 520Watt Gehäuse: NZXT Phantom White
Notebook: Acer Aspire TimeLine X 4820TG 14" CPU Core i5-460M 2,8Ghz RAM 4GB DDR3 HDD 750GB Graka ATi Mobility Radeon HD 5650 1GB Dedicated ->2GB HyperMemory 
  12.11.2011, 14:27
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
Zur Grafik an sich muss ich auch sagen das ich wirklich enttäuscht bin. Man merkt wirklich wie der Konsolenmarkt die möglichkeiten des PC´s ausbremst.

So schlecht finde ich das gar nicht. Wäre es anders, müsste man sich ja ständig neue Hardware ranschaffen. Und da der Trend sowieso (leider) richtung Konsole geht wird sich an der ganzen Sache mit der Grafik, wie schon von The Godfather erwähnt, bis zum Release neuer Konsolen nicht viel ändern denke ich.

ich spiele das spiel auf meinem PC in den höchsten einstellungen bei einer auflösung von 1920x1200.

die Grafik ist mit einem Wort beschrieben enttäuschend.

Das spiel erinnert an Oblivion mit Grafik-Mods.
Nichts neues, matschige Texturen, blasse Farben.
Wer The Witcher 2 noch in Erinnerung hat, der wird hier mehr als enttäuscht sein. Das Kampfsystem ist das selbe wie bei Oblivion, man schwingt wie ein grobmotorischer eine Klinge von links nach rechts. Während man bei Witcher 2 noch ein interaktives und schnelles Kampfsystem integriert wurde, hat man bei Skyrim einfach nichts erneuert, dass gefühl wird durch die Möglichkeit zwei Hände für magie zu benutzen auch nicht verbessert.

Dann spiel doch lieber wieder The Witcher 2.
Ich habe das spiel mangels noch zu schwachem Rechner nicht spielen können, was sich jedoch anfang Dezember ändern wird. Den 1 Teil jedoch fand ich erste Sahne.
Außerdem ist es schwierig The Witcher und Skyrim miteinander zu vergleichen. The Witcher ist ein lineares und vorallem, wie ich finde, ein durch eine dichte und spannende Geschichte geprägtes Rollenspiel. Skyrim hingegen lebt, wie schon so oft erwähnt, durch seine Lebendigkeit, Größe und Atmosphäre, genau wie Morrowind und Oblivion.

Und die Kampfsysteme zu vergleichen ist genau so als würde man einen Third Person Shooter mit einem First Person Shooter vergleichen :rolleyes2:
  12.11.2011, 14:38
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
Zur Grafik an sich muss ich auch sagen das ich wirklich enttäuscht bin. Man merkt wirklich wie der Konsolenmarkt die möglichkeiten des PC´s ausbremst.

So schlecht finde ich das gar nicht. Wäre es anders, müsste man sich ja ständig neue Hardware ranschaffen. Und da der Trend sowieso (leider) richtung Konsole geht wird sich an der ganzen Sache mit der Grafik, wie schon von The Godfather erwähnt, bis zum Release neuer Konsolen nicht viel ändern denke ich.

ich spiele das spiel auf meinem PC in den höchsten einstellungen bei einer auflösung von 1920x1200.

die Grafik ist mit einem Wort beschrieben enttäuschend.

Das spiel erinnert an Oblivion mit Grafik-Mods.
Nichts neues, matschige Texturen, blasse Farben.
Wer The Witcher 2 noch in Erinnerung hat, der wird hier mehr als enttäuscht sein. Das Kampfsystem ist das selbe wie bei Oblivion, man schwingt wie ein grobmotorischer eine Klinge von links nach rechts. Während man bei Witcher 2 noch ein interaktives und schnelles Kampfsystem integriert wurde, hat man bei Skyrim einfach nichts erneuert, dass gefühl wird durch die Möglichkeit zwei Hände für magie zu benutzen auch nicht verbessert.

Dann spiel doch lieber wieder The Witcher 2.
Ich habe das spiel mangels noch zu schwachem Rechner nicht spielen können, was sich jedoch anfang Dezember ändern wird. Den 1 Teil jedoch fand ich erste Sahne.
Außerdem ist es schwierig The Witcher und Skyrim miteinander zu vergleichen. The Witcher ist ein lineares und vorallem, wie ich finde, ein durch eine dichte und spannende Geschichte geprägtes Rollenspiel. Skyrim hingegen lebt, wie schon so oft erwähnt, durch seine Lebendigkeit, Größe und Atmosphäre, genau wie Morrowind und Oblivion.

Und die Kampfsysteme zu vergleichen ist genau so als würde man einen Third Person Shooter mit einem First Person Shooter vergleichen :rolleyes2:

immer wieder lustig wie manche heulsusen mit sätzen wie "dann spiel doch lieber wieder the witcher2" kommen wenn man versucht konstruktive kritik mittels vergleich andere spiele aus dem selben genre anzubringen.

Und nein, man kann ja Skyrim nicht in Third-Person Perspektive spielen. Das dumme und primitive "rolleyes"-Smiley verkneife ich mir an dieser Stelle.


CPU: Core i7-2600K  CPU Kühler: EKL Alpenföhn Groß Clockner  Mobo: ASRock Fatal1ty P67 Professional B3 Graka: PowerColor HD 6950 2GB + ShaderMod / 840MHz RAM: Corsair XMS3 8GB SSD: Corsair F120 34nm HDD: Seagate Barracuda 7200.8 250GB Netzteil: CoolerMaster RealPower M 520Watt Gehäuse: NZXT Phantom White
Notebook: Acer Aspire TimeLine X 4820TG 14" CPU Core i5-460M 2,8Ghz RAM 4GB DDR3 HDD 750GB Graka ATi Mobility Radeon HD 5650 1GB Dedicated ->2GB HyperMemory 
  12.11.2011, 15:15
  • Offline


  • Ritter
    • Legion
Und nein, man kann ja Skyrim nicht in Third-Person Perspektive spielen.


Ich hab jetzt nicht alles durchgelesen, aber ich denke mal dass du das nicht ironisch meinst:

Die Thrid-Person-Perspektive kann man durch klicken der Taste "F" aktivieren.

Your rank: 2657163 out of 2737347. You scored better than 97% of all systems.
  12.11.2011, 15:53
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
lieber durchlesen bevor du drauflos postest...


CPU: Core i7-2600K  CPU Kühler: EKL Alpenföhn Groß Clockner  Mobo: ASRock Fatal1ty P67 Professional B3 Graka: PowerColor HD 6950 2GB + ShaderMod / 840MHz RAM: Corsair XMS3 8GB SSD: Corsair F120 34nm HDD: Seagate Barracuda 7200.8 250GB Netzteil: CoolerMaster RealPower M 520Watt Gehäuse: NZXT Phantom White
Notebook: Acer Aspire TimeLine X 4820TG 14" CPU Core i5-460M 2,8Ghz RAM 4GB DDR3 HDD 750GB Graka ATi Mobility Radeon HD 5650 1GB Dedicated ->2GB HyperMemory 
  12.11.2011, 16:22
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Habe einen i7 920 @ 2,67 Ghz - Der wird ausreichen.
Nur beim Arbeitsspeicher weiß ich nicht. Sind 3 GB DDR3...

Jup, hab auch 3 GB DDR3, mit deinem Prozi kannst eventuell sogar Schatten auf mittel stellen...einfach mal probieren.
Mir ist schleierhaft, was Schatten mit dem Prozessor zu tun haben.
Zitat
So schlecht finde ich das gar nicht. Wäre es anders, müsste man sich ja ständig neue Hardware ranschaffen.
Nein, müsste man sich nicht.
TES VI ;)
Spätestens wenn die neue PS und XBox auf den Markt kommen wird es einen großen Aufschwung in Sachen Grafik geben.
Hoffnung, lol. Irgendein Witzbold hat auf Skyrimnexus eine Mod namens "High Textures" hochgeladen, die, wie sich rausstellte, einfach nur die Originaltexturen waren. Insane Trolling. Jedenfalls konnte ich mir die so mal ansehen und was sehe ich? Die Texturen sind großteils genauso groß wie in Oblivion - beispielsweise 512x512 für Helme. Das ist vor allem witzig, da ja niemand jemals eine Textur auf 512x512 erstellt - die wird erstmal aus Basistexturen mit Auflösungen um den Dreh von 3000x3000 oder mehr geschaffen und dann runterskaliert. Das bedeutet, dass irgendwo auf den PCs von Bethesdas Grafikdesignern gigantische Texturen herumliegen, die mühelos als High-Res-Texturen auf die PC-Version gepasst hätten. Aber nichts da. Womöglich stimmt auch meine Theorie, dass deren Grafikabteilung 24/7 auf Drogen ist und die Texturen im Rausch längst gelöscht wurden.
Aber das ist ja noch nicht alles, siehe meine Abhandlung über Texturenkompression. Falls irgendwem aufgefallen sein dürfte, dass Charaktere seltsame Blöckchen auf der Nase und am Kinn haben: Das sind Artefakte. :mad: Man könnte ja meinen, dass es Common Sense wäre, wenigstens bei Gesichtern keine Gammelkompression zu nutzen...
Wieso die Sache mit den Texturen wenig bis nichts mit Konsolentechnik zu tun hat, darüber hat Xerxes mal einen schönen Text geschrieben. Keine Ahnung, ob der Thread noch existiert. Damit sich was verbessert, müssen Bethesdas Grafikdesigner jedenfalls erstmal die Grundlagen von Grafik kapieren und vielleicht ein paar Tutorials im Internet durchgehen.
Zitat
Außerdem ist es schwierig The Witcher und Skyrim miteinander zu vergleichen. The Witcher ist ein lineares und vorallem, wie ich finde, ein durch eine dichte und spannende Geschichte geprägtes Rollenspiel. Skyrim hingegen lebt, wie schon so oft erwähnt, durch seine Lebendigkeit, Größe und Atmosphäre, genau wie Morrowind und Oblivion.
Also erstmal, jedes gute Spiel hat "Atmosphäre", das ist kein alleiniger Anspruch von TES. Von der Größe her ist Skyrim vielleicht nur noch auf Platz 20 oder so. Und Lebendigkeit? Bei Oblivions starren, in der Gegend rumstehenden, sinnlos brabbelnden NPCs inkl. absolut kein bisschen Entscheidungsfreiheit und sichtbaren Einfluss in Sachen Quests o.ä.? Und ich weiß ja nicht, wie's in anderen Städten aussieht, aber in dem Video, das ich von Riverwood gesehen habe, haben zwar ein paar Personen was anderes gemacht außer rumstehen, aber sah doch irgendwie... tot aus.
Um aber auf The Witcher zurückzukommen, halte ich das für ein sehr gutes Beispiel: In Teil 1 haben sie eine Menge herumgemurkst, nicht zuletzt grafisch. Dann kam Teil 2 und siehe da: Das schönste RPG auf dem Markt. Die haben sich ernsthaft um die Kritikpunkte am Vorgänger Gedanken gemacht, während Bethesda die ganze Zeit nur auf die Open-World-Schiene setzt.
Also, um jetzt mal klarzustellen:
Die PC-Spieler raubkopieren alle und sind selbst Schuld, dass sie Konsolenports kriegen.
Die Konsolenspieler kaufen sich massenweise seichte Kost und abgeflachte RPGs, aber die Entwickler sind Schuld am Abflachen? Ok.
Ja klar sind die Spieler schuld am Abflachen von Spielen wie Skyrim, denn die Gamer entwickeln ja schließlich das Spiel. Logik fail.
  12.11.2011, 16:26
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
immer wieder lustig wie manche heulsusen mit sätzen wie "dann spiel doch lieber wieder the witcher2" kommen wenn man versucht konstruktive kritik mittels vergleich andere spiele aus dem selben genre anzubringen.

Und nein, man kann ja Skyrim nicht in Third-Person Perspektive spielen. Das dumme und primitive "rolleyes"-Smiley verkneife ich mir an dieser Stelle.

Ich denke du hast dir meinen Post ein wenig zu sehr zu Herzen geommen. Es sollte auf keinen Fall rüber kommen als würde ich deine Kritik nicht verstehen oder akzeptieren.
Bei deinem Post kam es nur so rüber, als würdest du garnichts an Skyrim hübsch finden und das jetzt nur auf die Grafik bezogen. The Witcher 2 hingegen hast du so in den Himmel gelobt und es klang einfach nur so als wäre es das Überspiel schlechthin.

Und verzeih mir den so dummen und primitiven smiley...es gibt schon leute :rolleyes2:

Also erstmal, jedes gute Spiel hat "Atmosphäre", das ist kein alleiniger Anspruch von TES. Von der Größe her ist Skyrim vielleicht nur noch auf Platz 20 oder so. Und Lebendigkeit? Bei Oblivions starren, in der Gegend rumstehenden, sinnlos brabbelnden NPCs inkl. absolut kein bisschen Entscheidungsfreiheit und sichtbaren Einfluss in Sachen Quests o.ä.? Und ich weiß ja nicht, wie's in anderen Städten aussieht, aber in dem Video, das ich von Riverwood gesehen habe, haben zwar ein paar Personen was anderes gemacht außer rumstehen, aber sah doch irgendwie... tot aus.
Um aber auf The Witcher zurückzukommen, halte ich das für ein sehr gutes Beispiel: In Teil 1 haben sie eine Menge herumgemurkst, nicht zuletzt grafisch. Dann kam Teil 2 und siehe da: Das schönste RPG auf dem Markt. Die haben sich ernsthaft um die Kritikpunkte am Vorgänger Gedanken gemacht, während Bethesda die ganze Zeit nur auf die Open-World-Schiene setzt.

Klar hat jedes Spiel Atmosphäre. Was ich meinte ist, das es nur Bethesda schafft mich in eine virtuellen Welt (mal nur von RPG´s zu sprechen) hineinzuziehen. Weshalb genau weiß ich nicht aber es ist wohl eine für mich spezielle Atmosphäre die das dann eben zulässt.
Du sagtest das bei The Witcher 1 viel herumgemurkst wurde, ich habe davon sogut wie nichts mitbekommen. Für mich hat da einfach alles gepasst und ich habe das Spiel kurz nach Release und spontan gekauft ohen etwas drüber zu wissen.
  12.11.2011, 17:03
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
@XeCLP: dann war das wohl ein missverständnis.

Durchaus gibt es Dinge die mir bei The Witcher 2 nicht so sehr gefallen haben, was bei Skyrim sicherlich besser gelöst wurde. Das ist für mich eindeutig die Spielzeit! Bei Witcher 2 war ich  nach 37h durch, nach Akt 2 machte sich ein deutlicher Strang richtung Hauptquest-Ende bemerkbar und die Freiräume aus dem Wald anfangs sind passé. Bei Skyrim kann man wohl mit einer Spielzeit von 80h+ rechnen. Gamestar meint sogar 200h was ich jedoch als etwas übertrieben ansehe.


CPU: Core i7-2600K  CPU Kühler: EKL Alpenföhn Groß Clockner  Mobo: ASRock Fatal1ty P67 Professional B3 Graka: PowerColor HD 6950 2GB + ShaderMod / 840MHz RAM: Corsair XMS3 8GB SSD: Corsair F120 34nm HDD: Seagate Barracuda 7200.8 250GB Netzteil: CoolerMaster RealPower M 520Watt Gehäuse: NZXT Phantom White
Notebook: Acer Aspire TimeLine X 4820TG 14" CPU Core i5-460M 2,8Ghz RAM 4GB DDR3 HDD 750GB Graka ATi Mobility Radeon HD 5650 1GB Dedicated ->2GB HyperMemory 
  12.11.2011, 17:11
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
Skyrim ist ein open World Spiel und damit nur mit anderen open World-Spielen vergleichbar, wie beispielsweise GTA.

An Witcher und Dragon Age kam ich nicht ran, ich mag keine Spiele mit die eine Story mit vielen "Videos" bzw. "Ingamesequenzen" vorkauen und wo man zwischendurch mal ein paar Minuten  ein einem Sacklevel kämpfen darf.
Ich brauch eine "glaubhafte" Welt ohne Levelchen mit unsichtbaren Wänden.
In Skyrim bin ich erstmal TES-typisch in die Wildnis geprescht und hab Dungeons/Festungen ausgeräumt. Die Hauptquestlinie fang ich erst an nachdem meine Neugier und meinen Spieltrieb in der freien Welt etwas befriedigt hab, das kann noch ein Weilchen dauern. *g*

Die Grafik ist "anders" als Oblivion, nicht unbedingt besser, aber ich find sie ganz gut, teilweise sehr gut, vor allem bei Schattenwurf.

« Letzte Änderung: 12.11.2011, 18:15 von Taigabaer »
  12.11.2011, 18:12
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Skyrim ist ein open World Spiel und damit nur mit anderen open World-Spielen vergleichbar, wie beispielsweise GTA.
Und das ist so, weil...?
Also, um jetzt mal klarzustellen:
Die PC-Spieler raubkopieren alle und sind selbst Schuld, dass sie Konsolenports kriegen.
Die Konsolenspieler kaufen sich massenweise seichte Kost und abgeflachte RPGs, aber die Entwickler sind Schuld am Abflachen? Ok.
Ja klar sind die Spieler schuld am Abflachen von Spielen wie Skyrim, denn die Gamer entwickeln ja schließlich das Spiel. Logik fail.
  12.11.2011, 18:23
  • Offline