Nirn.de

Gast

Thema: Quest 09: Eine Ratte in der Klemme  (Gelesen 21665 mal)

  • Gildenmeister
    • Gildenmeister
<< 8 - Diplomatische Immunität
- Akt 2: Quest 9 - Esbern vor den Thalmor ausfindig machen -




Auftraggeber: Delphine

Region: Flusswald, Rifton

Belohnung: (keine)


Voraussetzungen

Quest "Diplomatische Immunität"


Schnelldurchgang

Man muss versuchen, Esbern vor den Thalmor zu finden. Delphine vermutet sein Versteck am Rattenweg in Rifton. Dort angekommen, muss man sich durchfragen, durchkämpfen oder durchschleichen, um schließlich zu ihm zu gelangen.


Questbeschreibung

Sprich mit Brynjolf
Wenn man Delphine gegenüber erwähnt, dass die Thalmor in Rifton nach Esbern suchen, schlägt sie sofort vor, sich am Rattenweg umzuschauen. Denn dort würde sie gehen. Man soll sich an Brynjolf wenden, weil er gewisse Beziehungen hat und bestimmt weiterhelfen kann. Sollte man Esbern finden, wird es nicht leicht sein, sein Vertrauen zu gewinnen. Für diesen Fall rät sie, Esbern zu fragen, wo er am 30. Eisherbst war. Er wird die Bedeutung kennen.

Wenn man bei der Quest "Der Weg der Stimme" den langen Weg nach Ivarstatt genommen hat, kann man jetzt den Weg nach Rifton durch eine Schnellreise zur Festung Amol oder dem Sarethihof verkürzen. Am sichersten ist es, auf der gepflasterten Hauptstraße zu bleiben und immer nach den Wegweisern zu schauen. Die Wege nach Ivarstatt und Rifton trennen sich nach der Brücke über dem Fluss Treva. Es geht zunächst nach Südosten, dann an der Kernholzmühle und kurz vor Rifton am Schnee-Schuh-Hof vorbei. An den Stadttoren wird man wahrscheinlich angewiesen, den Nordeingang zu benutzen. Wenn man das erste Mal in Rifton ist, wird man eine Besuchersteuer zahlen müssen. Man kann versuchen, mit der Wache zu reden oder sie einzuschüchtern. Wenn es klappt, wird das Tor geöffnet. Ansonsten muss man die Steuer bezahlen, die Höhe richtet sich nach dem Besitzstand.


Marktplatz in Rifton.

Ist man erst einmal in der Stadt, kann man Brynjolf am Marktplatz finden, wo er an einem Stand sein Falmerblut-Elixier anpreist. Hat man ihn vorher noch nie gesprochen und hat man die Stadttore ohne Blutvergießen passiert, kommt er von selbst auf den Spieler zu. Das folgende Gespräch wird meistens darauf hinauslaufen, dass man für ihn eine kleine Aufgabe erledigen muss, bevor er bereit ist, Hinweise zu geben. Diese Aufgabe ist die erste Quest der Diebesgilde: "Reine Glückssache". Nur wenn man wirklich redegewandt ist oder bereits Gildenmitglied ist, wird Brynjolf den Aufenthaltsort von Esbern ohne Vorleistung verraten.

Will man aber zunächst nur die Hauptquest machen, kann man auch anders vorgehen. Entgegen den Ratschlägen von Delphine und dem Tagebuch, geht man nicht zu Brynjolf, sondern in die erste Taverne im Ort - "Bienenstich". Die dortige Wirtin, Keerava, kennt zwar keinen Esbern, meint aber, dass man sich im Rattenweg gut verstecken könnte. Dort wäre auch die "Zersplitterte Flasche", eine Taverne und Treffpunkt des Abschaums von Rifton, wo man möglicherweise weitere Hinweise bekommen könnte 1.


Der Eingang zum Rattenweg unter dem Marktplatz.

Suche im Rattenweg nach Esberns Versteck
Der Eingang zum Rattenweg liegt unterhalb des Marktplatzes. Man betritt einen Komplex aus vernetzten Abwasserkanälen, feuchten Kammern und mit Verbrechern und Ungeziefer verseuchten Gängen auf mehreren Ebenen und unter ganz Rifton. Gleich hinter der ersten Biegung wird man von zwei Halunken angegriffen: Hevnon Schwarz-Skeever und Drahff. Man sollte sie aus dem Weg räumen. Nachdem man ein Stockwerk tiefer springen muss, hat man mit einem Skeever und Gian der Faust zu tun, dem man wenigstens seine verzauberten Handschuhe abnehmen kann. Ein paar Gänge weiter steht man am Eingang zur "Zersplitterten Flasche".


"Zersplitterte Flasche" - eine Art unterirdische Taverne, in der sich der Abschaum von Rifton besäuft und gegenseitig niedersticht.

Dieser Treffpunkt besteht zur Hälfte auf einem hängendem Steg über einem Abwassertank. Ist man kein Mitglied der Diebesgilde wird man von allen abweisend behandelt. Nur der Schankwirt, Vekel der Mannhafte, ist unter Umständen bereit, etwas zu sagen. Man kann versuchen, ihn zu überreden oder mit Gold sein Gedächtnis auffrischen. Auch ein fairer Faustkampf könnte helfen. Hat man mit irgendetwas Erfolg, sagt er, dass Esbern sich in der Rattenweg-Wohnkaserne versteckt. Um dorthin zu gelangen, muss man das Gewölbe durchqueren.

Finde Esbern in der Wohnkaserne im Rattenweg
Das Gewölbe besteht aus weiteren Tunneln. Hier und da findet man Rüstungsgegenstände, eine Werkbank, Truhen. Man muss auch mit zwei herumirrenden Thalmor-Soldaten fertig werden. Irgendwann betritt man auch den Bereich der Wohnkaserne, in der sich Gefangenenzellen und auch das Versteck von Esbern befinden.


Esberns Wohnquartier hinter einer verschlossenen Tür.

Wenn man an seine Tür klopft, macht er nicht auf, sondern führt das Gespräch zunächst nur durch ein Guckloch. Er sei nicht Esbern und wisse nicht, wovon man redet. Man solle verschwinden. Man hat jetzt mehrere Optionen, ihn zu überreden und zu überzeugen. Eine davon wird klappen und er macht die Tür auf.

Sprich mit Esbern
Man erzählt ihm, dass Delphine seine Hilfe bei den Drachen benötigt. Daraufhin ist er überrascht, dass sie endlich die Wahrheit erkannt hat. Er hätte ihr schon vor Jahren erklärt, dass die Lage hoffnungslos ist. Der prophezeite Alduin ist zurückgekehrt, der Drache vom Anbeginn der Zeit, der die Seelen der Toten verschlingt. Nichts könne ihn aufhalten. Esbern hätte versucht, es allen zu sagen, doch die Dummköpfe wollten nicht zuhören. Jetzt ist alles eingetreten und er kann nur zusehen, wie der Untergang naht. Nur ein Drachenblut könnte ihn aufhalten, doch seit Jahrhunderten hat sich kein Drachenblut gezeigt.


Esbern erkennt, dass mit dem aufgetauchten Drachenblut die düstere Zukunft vielleicht doch noch abgewendet werden kann.

Spätestens jetzt sollte man ihm sagen, dass man ein Drachenblut ist. Esbern wirkt überrascht und erleichtert, spricht von Hoffnung und Göttern, die uns nicht verlassen haben. Er möchte, dass man ihn zu Delphine führt - es gibt eine Menge zu besprechen. Während er noch ein paar Sachen zusammenpackt, die den Thalmor nicht in die Hände fallen dürfen, endet die Quest. Gleichzeitig wird die nächste aktiviert.


  1. Hier wird das Questziel "Sprich mit Brynjolf" als erledigt markiert, obwohl man ihn nicht einmal zu Gesicht bekam. Das zeigt aber, dass man von ihm ähnliche Informationen bekommen hätte.



Video


Bekannte Fehler


Tipps & Anmerkungen

  • Genaugenommen muss man niemanden in der Stadt nach Esbern fragen. Den Eingang zum Rattenweg, den Delphine schon erwähnt hat, kann man auf eigene Faust leicht finden.
  • In den Abwasserkanälen sollte man nicht nur auf Gesindel achten, sondern auch auf Ölpfützen, Bärenfallen, Druckplatten, Schwingfallen und andere Mechanismen.
  • Der Bereich, in dem sich Esbern versteckt, wird in Gesprächen Wohnkaserne genannt. Auf der Ingame-Karte heißt er Gehege.
  • Man muss Esbern nicht mit dem "30. Eisherbst" überzeugen. Je nach Stufe der Redekunst funktionieren andere Optionen auch.
  • Hat man in der Thalmorischen Botschaft den Spion Gissur verschont, wird man ihn zusammen mit den Thalmor-Soldaten hier antreffen.
  • Hat man bei der Eskortierung von Esbern (anschließende Quest) einen Begleiter dabei, könnten beide leicht während eines Kampfes feindlich zueinander werden. Am besten ist es, hier auf einen Begleiter zu verzichten, denn Esbern ist ein guter Zauberer und Kämpfer und essentiell dazu.




« Letzte Änderung: 12.12.2011, 10:10 von klarix »
  11.11.2011, 14:24
  • Offline
  • Meine YouTube-Ecke


  • Gildenmeister
    • Gildenmeister
  11.11.2011, 16:53
  • Offline
  • Meine YouTube-Ecke


  • Skelett-Magier
    • Untot
Man muss die Quest "Reine Glücksache" nicht erledigen, ich habe sie scheitern lassen. Man kommt dann sowohl bei der Hauptquest als auch bei der Diebesgilde (das mit der Diebesgilde weiß ich nicht zu 100% hab das nicht weiterverfolgt, allerdings habe ich neue Aufträge erhalten) weiter.
  04.12.2011, 19:34
  • Offline


  • Gildenmeister
    • Gildenmeister
Man muss die Quest "Reine Glücksache" nicht erledigen
Steht auch oben in der Questbeschreibung ausführlich  ;)

klarix
  04.12.2011, 19:50
  • Offline
  • Meine YouTube-Ecke


  • Neuling
    • Neuling

Hallo,

ich bin neu hier, schon lange Rentner und da ich nicht geistig verkalken möchte, spiele ich u.A. Skyrim !

Aber jetzt benötige ich dringend Hilfe !!!!
Den Quest 8 habe ich erfolgreich abgeschlossen und soll nun nach Rifton gehen.

1. Ich habe mehrere Wege von Amos aus nach Rifton versucht und bin auch angekommen.
    Aber die Kernholzmühle und den Schnee-Schuh-Hof habe ich nicht gefunden !?!?
2. Wenn ich mich Rifton nähere, egal von wo, werde ich massiv angegriffen (2-6 Angreifer) und dann getötet.
3. Mit vielen Anläufen und entsprechenden Tricks habe ich jetzt doch alle Angreifer vernichtet (war nicht leicht).
4. Aber jetzt tut sich nichts mehr. An allen Türen benötige ich einen Schlüssel für Rifton ...???

Wer weiß was da schiefgelaufen ist ?????

mfg
play-pc


  23.01.2013, 14:56
  • Offline


  • Agent
    • Klingen
Sollten dich NUR die Stadtwachen angreifen, dann stelle dich in die Pampa uund warte dri Tage. Dann wird ein Kopfgeldjäge kommenr und will soviel Geld, wie auf deinen Kpf ausgesetzt ist.
Dann ist dein Ruf reingewaschen.
Wenn nicht -> BUG da hilft NUR vor der Quest neuladen.

Es half  ;)
Lucla
Pro Einhorn? Ich bin dabei!

Diese Steam Signatures sind echt cool... :)
  23.01.2013, 15:15
  • Offline


  • Graf
    • Adel
An der Kernholzmühle und dem Schneeschuhhof kommst du vorbei, wenn du die Straße südlich des Flusses nimmst, dort kommst du zum Südeingang von Rifton. Die Kernholzmühle liegt etwas abseits der Straße.
Von der Festung Amol oder dem Sarethihof kommst du, wenn du geradewegs durch die Wildnis läufst, eher zum Nordtor der Stadt.

Wenn du von Stadtwachen angegriffen wirst, oder von anderen NPCs, die dir eigentlich friedlich gesonnen sind, kannst du die Waffen wegstecken, bzw. ziehen und wegstecken, wenn du sie weggesteckt hattest. Dann hören sie in der Regel auf zu kämpfen und Wachen werden dich auf das Kopfgeld ansprechen.

Was dir allerdings passieren kann, wenn du Dawnguard installiert hast, ist, das du von Vampiren angegriffen wirst. Die sind in der Tat nicht leicht zu knacken.

Wenn du das erste Mal in Rifton bist, sind meines Wissens auch alle Türen verschlossen. Du musst dann mit den Wachen am Nordtor reden, die lassen dich, gegen eine geringe Gebühr, hinein.
  24.01.2013, 11:06
  • Offline
  • SCP-Wiki-DE


  • Neuling
    • Neuling
@ GROM

Downguard ???? 
Ich habe das normale PC-Spiel als Download installiert ?!?!

Ich bin auch schon 3x von Amor nach Rifton gewandert, mit vielen Ereignissen unterwegs - auch Drachenangriff, den ich aber besiegt habe.
Nur wenn ich in die Nähe von Rifton komme, egal von wo, werde ich von den Wachen massiv angegeriffen und bin schnell erledigt.
Und das auch ohne Waffe, ohne Rüstung und auch mit normaler Kleidung .....

@ Lucla
Wie warte ich 3 Tage ?! Das kann doch ewig dauern ?

mfg
  24.01.2013, 11:46
  • Offline


  • Agent
    • Klingen
Warten mit "t" aktivieren, auf 24h einstellen. Zack ein Tag vergangen...   :eek:
Das Ganze noch zweimal und "tadaaaa" !!!
Pro Einhorn? Ich bin dabei!

Diese Steam Signatures sind echt cool... :)
  24.01.2013, 11:59
  • Offline


  • Graf
    • Adel
Ich meine das Addon Dawnguard, das zusätzlich zum Hauptspiel gekauft und installiert werden kann.

Vermutlich hast du ein Kopfgeld in Rifton, das kann auch unbewusst passieren, wenn man, auch aus versehen, etwas klaut, Zivilisten oder Wachen angreift, was leicht passiert, wenn diese in Kämpfe eingreifen. Bei geringem Kopfgeld werden dich die Wachen direkt ansprechen, um das Kopfgeld einzufordern, bzw. dich ins Gefängnis zu stecken, falls du nicht bezahlst.

Bei einem hohen Kopfgeld greifen dich die Wachen auf Sicht an und töten dich, wenn du nicht aufgibst, in dem du deine Waffen wegsteckst. Erst dann lassen sie von dir ab, und sprechen dich auf das Kopfgeld an.
Oder du machst es wie Lucla beschreibt, fliehst und wartest, bis dich ein Kopfgeldjäger aufsucht.
  24.01.2013, 12:08
  • Offline
  • SCP-Wiki-DE


  • Mitwisser
    • Dunkle Bruderschaft
Ich weiß nicht, was bei einem Kopfgeld im Rift passiert, wenn man noch nie in Rifton war. Gibt es dann die Option, zu zahlen (wobei man ja zum Gefängnis teleportiert wird)? Damit wäre man ja in Rifton und müsste nicht erst mit den Wachen sprechen.

Falls das hier zutrifft, kann man die sache am PC noch "unkonventionell" lösen:

Gib über Tastatur folgendes ein:
^paycrimegold 0 0 0002816B
und dann ENTER

Damit "bezahlst" Du Dein Kopfgeld im Fürstentum Rifton (und nur dort!), wirst nicht zum Gefängnis teleportiert, und behältst eventuell gestohlene Sachen.
(Hoffe, dass ich mich jetzt nicht vertippt habe.)

Falls Du gerade chronisch pleite bist, lege dir vorher noch mit
^player.additem 0000000f XXX (für XXX nehme den Betrag des Kopfgeldes)
das nötige Kleingeld ins Inventar.

So müsste es auf jeden Fall weitergehen.
LG Moonlord

Und Fadomai sagte: „Wenn Nirni ihre Kinder trägt, dann nimm eines davon und verwandle es.
Mach die schnellsten, klügsten und schönsten menschenähnlichen Wesen aus ihm und nenne sie Khajiit.“
  24.01.2013, 14:05
  • Offline


  • Graf
    • Adel
Wenn du Moonlords Rat folgst, kann es nötig sein, nach dem "^" die Backspace-Taste zu drücken, weil nach dem ^ normalerweise noch ein Zeichen folgen muss, das vom Spiel verschluckt wird.
  24.01.2013, 14:10
  • Offline
  • SCP-Wiki-DE


  • Neuling
    • Neuling

Hallo,
erstmal DANKE an Alle für die vielen Hilfen .. !!!!!

Aber ich habe kaum noch "Nerven" ?!?!

3 Tage warten bringt nichts.... da kommt niemand .....
Ob Waffen oder nicht ... Rüstung oder nicht ....  sobald ich gesehen werde stürzen sich alle Wachen etc. auf mich ....
Gold erhöhen funktioniert, Lösegeld wird nicht gefordert, da geht nichts ab ....

Ich glaube, daß ich evtl. schon Wachen vorher getötet habe ... hat das was damit zu tun ???
Ich weiß einfach nicht mehr weiter ...

Wenn ich den Quest 9 nochmal von Quest 8 aus starte und nach Rifton gehe, werde ich auch unterwegs ständig angegriffen, sobald ich entdeckt werde ?!?!?
Ich bin immer ein Feind ???

Wer weiß da Rat ???

LG
play-pc
  24.01.2013, 20:34
  • Offline


  • Kämpfer
    • Kriegergilde
Ich glaube, daß ich evtl. schon Wachen vorher getötet habe ... hat das was damit zu tun ???

Dass du Kopfgeld hast? Aber sicher! Leute einfach so umbringen ist schließlich ein Verbrechen. Und der Kopfgeldjäger kam nach mehreren Tagen warten nicht vorbei?
  24.01.2013, 22:11
  • Offline


  • Gildenmeister
    • Gildenmeister
Wenn Du mehrere Spielstände zur Auswahl hast, würde ich zu dem zurückkehren, bei dem Du noch kein Kopfgeld in Rift hast. Das macht Deinen ersten Besuch in Rifton einfacher und stressfreier.

klarix :klarix:
  24.01.2013, 22:40
  • Offline
  • Meine YouTube-Ecke


  • Neuling
    • Neuling
Wenn Du mehrere Spielstände zur Auswahl hast, würde ich zu dem zurückkehren, bei dem Du noch kein Kopfgeld in Rift hast. Das macht Deinen ersten Besuch in Rifton einfacher und stressfreier.

klarix :klarix:

Wie kann ich feststellen, ob ein Kopfgeld auf mich ausgesetzt ist ?

mfg
ply-pc
  25.01.2013, 09:28
  • Offline


  • Graf
    • Adel
Ich meine, das sähe man, wenn man "Esc" drückt und im Menü auf "Statistik" geht, dort müsste das unter anderem angezeigt werden.
  25.01.2013, 09:59
  • Offline
  • SCP-Wiki-DE


  • Neuling
    • Neuling
Ich meine, das sähe man, wenn man "Esc" drückt und im Menü auf "Statistik" geht, dort müsste das unter anderem angezeigt werden.

Also da steht nichts von Lösegeld, da wird auch nichts auf mich ausgesetzt sein ...

Da steht aber das ich schon 8 Tage Vampir bin.
Die Wachen gehen deshalb auch sofort auf mich los.

Was hat das zu bedeuten ?

mfg
play-pc
  25.01.2013, 11:16
  • Offline


  • Skelett
    • Untot
Dass du zu stark bist -> ergo sind dir alle feindlich gesonnen.

Schleich dich nachts an jemanden ran der schläft, drücke "e" und wähle die Option "Nähren".
Dann bist du satt und die Wachen dir freundlich. :)
Conny-Tessa
  25.01.2013, 11:19
  • Offline


  • Agent
    • Klingen
Hahahahahahaha!!!
Daran lags! This made my Day!  :lmao: :lmao: :lmao:
Pro Einhorn? Ich bin dabei!

Diese Steam Signatures sind echt cool... :)
  25.01.2013, 13:38
  • Offline