Nirn.de

Gast

Thema: Malacath: Der verfluchte Stamm  (Gelesen 25253 mal)

  • Gildenmeister
    • Gildenmeister
- Daedra-Quest: Malacath -



Questgeber: Atub

Region: Largashbur, Fahlsteinhöhle, Riesenhain

Belohnung: Volendrung


Voraussetzungen

Level 9


Schnelldurchgang

Auf dem Ork-Stamm aus Largashbur lastet ein Fluch. Nachdem man geholfen hat, Malacath zu beschwören, verlangt er von dem Häuptling, einen Riesen zu bezwingen. Man begleitet den Häuptling und beweist mehr Mut als er. Malacath benennt einen neuen Häuptling und belohnt den Spieler.


Questbeschreibung

Aus Gesprächen in Rifton kann man erfahren, dass es Probleme in einer Orkfestung gibt. Man kann aber Largashbur auch leicht bei Wanderungen an den Hängen der Jerall-Berge selbst finden.



Bei der Festung kann man beobachten, wie die Verteidiger von einem Riesen getötet werden. Auch wenn man den Riesen ausschaltet, wird man gewarnt, sich der Mauer nicht zu nähern. Doch die Weise Frau Atub beruhigt die Krieger und bittet den Spieler, näher zu kommen. Ihr Stamm würde leiden und sie bittet um Hilfe. Sie erklärt, dass der Häuptling Yamarz von Malacath, dem daedrischen Bewahrer des Gegebenen Schwurs und des Blutigen Fluchs, verflucht wurde. Der Häuptling wäre schwach und auch der Stamm wird es. Die Riesen würden es spüren, in ihr Gebiet eindringen und jetzt sogar ihr Zuhause angreifen. Yamarz lehnt jede Hilfe ab und befahl allen, innerhalb der Mauern zu bleiben. Atub weiß, dass der Stamm so nicht mehr lange überleben wird und will Malacath bitten, den Fluch zu bannen. Für das Ritual benötigt sie jedoch Trollfett und ein Daedraherz. Sie bittet den Spieler eindringlich, die Zutaten zu besorgen, da sie selbst sie nicht holen darf.

Bringe Trollfett und ein Daedraherz zu Atub 1
Man kann sich mit Atub weiter unterhalten und sie gibt bereitwillig Auskunft über Malacath, andere Orkfestungen und über Orks allgemein. Dann wartet sie am Tor auf die Rückkehr des Spielers mit den Zutaten.
Trolle gibt es in der Wildnis genug, Daedraherzen dagegen sind nur bei Dremora zu finden. Auf diese trifft man z.B. während der daedrischen Quests von Azura oder Mehrunes Dagon. Doch am einfachsten ist es, die Zutaten in Alchemieläden zu kaufen - großes Angebot gibt es in Weißlauf, Markarth und Einsamkeit.
Hat man Atub die zwei Zutaten ausgehändigt, bittet sie, ihr zu folgen. Man ist nun Teil der Sache geworden und muss beim Ritual anwesend sein.

Beobachte Atubs Ritual
Zuerst geht Atub ins Langhaus zum Häuptling Yamarz, um auch ihn zum Ritual zu holen. Dieser ist aufgebracht, dass sie einen Fremdling mitbringt und zweifelt am Sinn des Rituals, weil Malacath ihn verlassen hat. Doch schließlich überzeugt sie ihn und ruft draußen am Schrein Malacath herbei. Sie ist selbst überrascht, als der daedrische Prinz tatsächlich antwortet. Er beschimpft Yamarz als armseligen Schwächling, der es nicht verdient, sich Ork nennen zu dürfen und eine Peinlichkeit darstellt. Yamarz hätte es zugelassen, dass Riesen Malacaths Hauptschrein überrennen. Dann fordert Malacath die Keule des Riesenanführers als Opfer, um vielleicht den Fluch vom Stamm zu nehmen.

Sprich mit Yamarz
Man muss sich jetzt anhören, dass man an allem schuld sei. Er müsse jetzt gegen einen Riesen kämpfen und verlangt, dass man ihm hilft. Man solle einfach dafür sorgen, dass er den Riesen ohne Probleme erreicht. Natürlich würde man dafür belohnt werden. Sobald man zustimmt, läuft Yamarz los.

Triff Yamarz bei der Fahlsteinhöhle / Beschütze Yamarz
Man kann ihm folgen oder schnellreisen oder ohne Stress die Landschaft genießen. Yamarz wartet am Eingang der Fahlsteinhöhle. Man soll ihm den Rücken freihalten, während er vorausgeht.


Die Fahlsteinhöhle ist ein Ökosystem für sich - mit Bächen, Seen, Pflanzen, Bäumen, Tieren und Vögeln.

Man sollte Yamarz ohne Unterbrechungen folgen - auf dem Rückweg wird man Zeit haben, die imposante Höhle zu bestaunen. Zwar wartet Yamarz, wenn man anhält, aber das macht ihn zum möglichen Ziel von Angriffen. Er läuft durch die Haupthöhle und umgeht einen Riesen, dann durch einen Bachtunnel in eine kleinere Höhle mit einem zweiten Riesen (der hoffentlich nicht im Weg steht). Es folgen zwei Bärenhöhlen, wo ein Kampf fast unvermeidlich ist. Durch einen weiteren Tunnel gelangt man zum Riesenhain.

Dort hält Yamarz an und fragt, ob man sich etwas zusätzliches Gold verdienen möchte. Es schlägt vor, dass man den Riesen für ihn tötet und ihm den Hammer bringt. In Largashbur würde er allen erzählen, dass er den Riesen besiegt hätte.
Man hat jetzt die Wahl:

  • Man geht auf Yamarzs Vorschlag ein.

    Bezwinge den Riesen
    Man geht also den Pfad herunter zum Schrein, während Yamarz sich hinter Bäumen versteckt. Der Riesenanführer kämpft genauso wie andere Riesen und hat man ihn besiegt, nimmt man Shagrols Hammer aus seinem Inventar. Doch auf dem Rückweg wird man von Yamarz angegriffen, der es nicht zulassen kann, dass andere all das erfahren. Man muss also auch diesen Kampf gewinnen, was keine Kunst mehr sein sollte.

  • Man sagt Yamarz, er solle seine Aufgabe selbst erledigen.
    Schweren Herzens läuft er also zum Schrein und wird mit nur einem Schlag erledigt.

    Bezwinge den Riesen
    Man muss es also selbst machen. Sobald man Shagrols Hammer an sich nimmt, hört man die Stimme Malacaths.

Bringe Shagrols Hammer zurück nach Largashbur
Malacath erklärt, dass der Dummkopf Yamarz ständig versucht hat, sich mit Intrigen und Betrug seiner Verantwortung zu entziehen. Und da man sich um ihn und den Riesen gekümmert hat, wurden zwei Probleme auf einmal gelöst.

Auf dem Rückweg durch die Fahlsteinhöhle muss man die zwei verbliebenen Riesen nicht konfrontieren. Es liegen zwar hier und da Banditenleichen und beide Riesen bewachen jeweils eine Truhe, aber sie gehören nicht zur Aufgabe.
Man kann die Höhle auf dem gleichen Weg verlassen wie man hereinkam. Aber einfacher ist eine Abkürzung, die dort anfängt, wo man gegen die Bären gekämpft hat. Auf diesem Weg kommt man an einer Schatztruhe vorbei. Unter ihr ist eine kleine, von Spinnweben bedeckte Höhle.

Zurück in Largashbur kann man den heldenhaften Tod von Häuptling Yamarz erwähnen. Die beschämende Wahrheit wird von Malacath selbst offenbart. Er nennt Yamarz Feigling und Schwächling und verfügt, dass Gularzob der neue Anführer wird. Dann verlangt er vom Spieler, Shagrols Hammer auf den Schrein zu legen. Atub ist glücklich, dass Malacath den Stamm nicht verlassen hat.

Lege Shagrols Hammer auf den Schrein in Largashbur
Sobald man den Hammer niedergelegt hat (einfach den Schrein aktivieren), verschwindet er und auf dem Geweih darüber erscheint Volendrung, ein einzigartiger Hammer mit der legendären Verzauberung.
Damit endet die Quest.


  1. An dieser Stelle fängt die Quest an.




Video


Bekannte Fehler

  • Es kann passieren, dass man den Riesen nicht durchsuchen kann, nachdem man Yamarz besiegt hat. Lösung: Einfach kurz Riesenhain verlassen und wieder zurück.
  • Wenn man Shagrols Hammer einfach auf den Schrein hinlegt (wie gefordert) und nicht den Schrein aktiviert, kann es passieren, dass Volendrung nicht erscheint. Wenn Shagrols Hammer verschwunden ist, muss man zurückladen, ansonsten den Schrein aktivieren/berühren mit dem Hammer im Inventar.


Tipps & Anmerkungen

  • In Himmelsrand gibt es 4 große Orkfestungen: Largashbur, Dushnikh Yal, Mor Khazgur und Narzulbur.
  • Solange die Quest noch nicht aktiv ist, wird man in Largashbur jedesmal einen Riesen antreffen, der die Orkfestung bedroht.
  • Ist Atub nach dem Riesenangriff nicht in der Nähe, um den Spieler anzusprechen und das Tor ist nicht passierbar, kann man ganz rechts über die Mauer klettern und Atub suchen.
  • Spricht man das erste Mal mit Atub, zeigt aber kein Interesse, wird sie den Spieler um Hilfe anflehen - völlig Ork-untypisch, was aber ihre Verzweiflung verdeutlicht.
  • Die kleine Nebenquest "Finde die Finger des Meisterschmieds" dient dazu, Zugang zu den Orkfestungen zu bekommen. Hat man sie noch nicht gemacht, wird man sie im Gespräch mit Atub bekommen können. Allerdings ist es kein Muss, denn nach der Malacath-Quest wird man ohnehin zur Familie gehören und alle Ork-Türen stehen offen.
  • Auch wenn man in einer anderen Orkfestung bereits zum Blutsverwandten erhoben wurde, wird man von Yamarz beschimpft und als Fremdling behandelt.
  • Wenn man sich Zeit für Gespräche nimmt, kann man sich die Vorgeschichte zusammenreimen: Der mutige und starke Häuptling Shagrol wurde von Yamarz herausgefordert. Niemand glaubte, dass Yamarz siegen würde. Doch der Zweikampf fand wohl im Beisein eines Riesen statt (vielleicht im Riesenhain), der Shagrol tötete und seinen Hammer an sich nahm. In Largashbur erzählte Yamarz von seinem Sieg und wurde Häuptling. Das und andere Intrigen und Machenschaften Yamarzs wurden jedoch von Malacath beobachtet, der ihn mit einem Fluch belegte.
  • Innerhalb von Largashbur, etwas erhöht, ist ein Schuppen mit Alchemie-Ausrüstung. In einem Regal liegt auch Trollfett. Scheint ein Questdesign-Fehler zu sein.
  • Auch wenn Malacath in Largashbur von Keule des Anführers spricht, meint er Shagrols Kriegshammer.
  • Atub erwähnt interessanterweise, dass sie Mystikerin ist.
  • Obwohl Riesenhain unter freiem Himmel ist, kann man von dort nicht schnellreisen.
  • Im unteren Bereich der Fahlsteinhöhle kann man Zaubertränke auf dem Boden finden, die aber schwer zu sehen sind. In einer Nische liegt im Wasser ein Orkhelm, in einer anderen ein Bandit mit einer besonderen Waffe. Man findet auch eine Eisenerzader und 2 Silbererzadern. Im Riesenhain gibt es 4 Orichalcumerzadern.
  • Volendrung erscheint manchmal nicht auf dem Geweih. Er liegt dann dahinter auf dem Boden.
  • Nach der Quest sind manche Orkkrieger aus Largashbur bereit, als Begleiter zu folgen. Man wird als 'Champion von Malacath' bezeichnet.



« Letzte Änderung: 21.02.2012, 17:06 von klarix »
  19.11.2011, 19:49
  • Offline
  • Meine YouTube-Ecke


  • Gildenmeister
    • Gildenmeister
  19.11.2011, 19:50
  • Offline
  • Meine YouTube-Ecke


  • Lehrling
    • Diebesgilde
Hey, habe die Quest gerade gestartet und bin noch auf dem Weg zur Fahlsteinhöhle, da habe ich hier nochmal nachgelsen und feststellen müssen, dass ...
Zitat
Nach der Quest sind manche Orkkrieger aus Largashbur bereit, als Begleiter zu folgen. Man wird als 'Champion von Malacath' bezeichnet.

Leider sind bei meinem Spielstand bereits alle Orkkrieger durch den Riesen-Angriff gestorben, es haben nur Gularzob, Atub und eine Orkkriegerin (an ihren Namen erinnere ich mich gerade leider nicht) überlebt. Werden nach Abschluss der Quest trotzdem "neue" Orkkrieger in der Festung als Begleiter verfügbar sein?

EDIT: Hat jemand etwas ähnliches erlebt?
« Letzte Änderung: 12.02.2013, 17:56 von GreenGiant360 »
  12.02.2013, 12:19
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling
Es gibt da einerseits die Typen, die da rumliegen und auch wirklich Orkkrieger heissen wenn ich mich richtig erinnere. Ich denke allerdings das die nur "Deko" sind und nie gelebt haben. Aber beispielsweise Ogol und Lob wären beide bereit mir zu folgen.
Unmöglich wäre es aber nicht das die bei dir bereits tot sind. Gularzob hat leider einen Angriff eines Drachen auch nicht überlebt.
  12.02.2013, 19:12
  • Offline


  • Lehrling
    • Diebesgilde
Also ich habe gerade nochmal nachgeschaut. Die Leichen heißen bei mir einfach nur "Oek" uns sind auch nach beenden der Quest noch tot und liegen vor Largashbur. Dafür sind jetzt auf einmal ganz viele andere Orks (mit individuellen Namen) im ganzen Lager unterwegs und gehen diversen Beschäftigungen nach. Drei von Ihnen voll mich auch begleiten, Ugor, Lob und der dritte fällt mir gerade nicht ein xD.

EDIT: Der dritte Ork ist Ogol ;)
  12.02.2013, 20:43
  • Offline


  • Protektor
    • Kriegergilde
Die waren auch schon vorher "irgendwo" da in der Nähe. Die drei sind auch die einzigen, die dir folgen werden.
"Wer immer nur das tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."
Dr. Reinhard K. Sprenger (*1953)
  12.02.2013, 22:08
  • Offline


  • Lehrling
    • Diebesgilde
Die waren auch schon vorher "irgendwo" da in der Nähe. Die drei sind auch die einzigen, die dir folgen werden.

Hmmm, ok, ich habe vorher überall nachgeschaut, im Langhaus, im Keller und im ganzen "Dorf"... Wo haben die sich dann bloß versteckt :D

Aber du hast Recht! Jetzt nach Anschluss der Quest wollen die drei mit mir kommen. Ich frage mich, wer von Ihnen zu gebrauchen ist. Hat jemand schon Erfahrungen mit ihnen gesammelt?
  13.02.2013, 07:06
  • Offline


  • Protektor
    • Kriegergilde
Lob und Ugur sind recht gute Bogenschützen wie ich finde. Falls du also eher Nahkämpfer bist, würde ich die beiden empfehlen zur "Artillerieunterstützung". Ogol kämpft eher mit der Axt. "Praktisch" (stimmungstechnisch) an ihm ist, dass er anfänglich keine Rüstung trägt, sodass man ihn mit nahezu sämtlichen Klamotten / Rüstungen ausstatten kann.

Aufgrund ihres Levelcaps sind sie wie die Meisten Begleiter nur bis zu einem bestimmten Level "brauchbar". Vom Gefühl her würde ich sagen, dass sie ähnlich stark sind wie Annecke oder Faendal (Bogenschützen-Vergleich), aber schwächer als etwa Calder oder Lydia (beides Kämpfer). Bis ca. Level 40 kommt man mit ihnen aber gut zurecht würd ich sagen.
"Wer immer nur das tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."
Dr. Reinhard K. Sprenger (*1953)
  13.02.2013, 10:11
  • Offline


  • Graf
    • Adel
Es gibt Mods, die die Levelgrenze der Begleiter anheben, so das sie auch auf höheren Levels noch zu gebrauchen sind. Hier gibt es eine Liste, mit den Begleitern und ihren Fähigkeiten.
  13.02.2013, 10:23
  • Offline
  • SCP-Wiki-DE


  • Lehrling
    • Diebesgilde
Super, danke! Ich spiele im Moment eher einen Nahkämpfer, der aber während des Anschleichens auch mal auf den Bogen zurückgreift. Sprich, Ziel ausmachen, anschleichen, solange mit dem Bogen drauf, bis man entdeckt oder kein sauberer Schuss mehr möglich ist und dann in den Nahkampf mit Einhändern und Zerstörungsmagie. Oft bleibt mir aber für den Schleich-Part keine Zeit oder Gelegenheit (meist nur in Höhlen) und dann gehe ich direkt in den Nahkampf. Die beiden Bogenschützen schaue ich mir dann einmal an, Bin allerdings schon Lvl. 42 :-/

Du hast das Lvl.-Cap bei den Begleitern angesprochen, gibt es dazu hier bereits einen Thread zum Thema? Ich suche mal...

EDIT: Danke Grom! Wo bleibt der Danke-Button :D
EDIT2: Wenn man der Tabelle Glauben schenken darf, dann ist J'zargo der einzige Begleiter der permanent mit dem Spieler mit im Level aufsteigt? Hmm, habe ihn noch nie dabei gehabt und werde ihn dann wohl zumindest ausprobieren müssen ;)
« Letzte Änderung: 13.02.2013, 12:36 von GreenGiant360 »
  13.02.2013, 10:34
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
Mir ist was Blödes passiert, habe ausversehentlich alle  Orks in der Festung getötet, gibt es eine Möglichkeit die "Toten Orks" Wieder zu beleben ?
  13.04.2013, 22:35
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
Wenn es erst vor kurzem war und die Leichen noch dort liegen, dann solltest du sie anklicken und per "resurrect" wiederbeleben können. Sind die nicht aber eigentlich unsterblich?
  13.04.2013, 22:47
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
Leider war es nicht vor kurzem, unsterblich? also bei mir sind die Tod. Kann leider auch nicht mit resurrect wiederbeleben da die Leichen verschwunden sind.
  14.04.2013, 11:20
  • Offline


  • Diplomat
    • Klingen
Sind die nicht aber eigentlich unsterblich?

Nö. Sie sind für den Mainplot nicht relevant genug, um unsterblich zu sein.
  14.04.2013, 11:47
  • Offline


  • Graf
    • Adel
Vielleicht kannst du die Orks hiermit zurückholen.
  15.04.2013, 09:58
  • Offline
  • SCP-Wiki-DE


  • Reisender
    • Neuling
Könnte klappen, aber kannst du mir Bitte den Link posten?
  17.04.2013, 09:09
  • Offline



  • Reisender
    • Neuling
Danke, aber ich brauche ja die Daten Codes von den Orks, wo genau finde ich die?
  18.04.2013, 19:06
  • Offline


  • Diplomat
    • Klingen
Hier hast du den Link zum Walkthrough bei uesp. Da hst du alle relevanten Orks mit aufgeführt. Und wenn du sie anklickst, hast du bei der Charakterbeschreibung die Ref-ID stehen(oder Daten Codes, wie du es nennst.).

http://www.uesp.net/wiki/Skyrim:The_Cursed_Tribe

Dann sollte es mit Groms Anleitung gelingen.
We were -- waist deep in the Big Muddy
And the big fool said to push on.
  18.04.2013, 19:38
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
Habe das selbe Problem nochmal, nur ist diesmal so, wenn ich die Ref-ID eingebe werde ich zwar dort hin geportet, aber nur sehe ich keine Leiche. Ich sehe nur das Schwert und das Schild sonst nichts :o
  11.08.2013, 15:05
  • Offline