Nirn.de

Gast

Thema: Dwemer - Zwerge  (Gelesen 26659 mal)

  • Diplomat
    • Klingen
Die Falmer wurden von den Dwemern auf irgendeine negative Weise verändert, sodass sie körperlich und wohl auch geistig degeneriert sind. Dazu sind die Falmer noch blind, können also gar nichts mit den Bauplänen der Dwemer ... anfangen.

Zitat
aus "Die Falmer, eine Studie"

Denn die Dwemer trauten ihren Schnee-Elfen-Gästen nicht, und zwangen sie, die giftigen Pilze zu verzehren, die einst tief unter der Erde wuchsen. Daraufhin wurden die Schnee-Elfen blind.

... dass sie die Pilze zu einem maßgeblichen Bestandteil des Speiseplans der Falmer machten. Dadurch stellten
sie nicht nur die Schwächung ihrer aktuellen Falmer-Knechte sicher, sondern auch die ihrer Nachkommenschaft. Die Schnee-Elfen würden auf ewig blind bleiben.

Doch die jahrelangen Kämpfe gegen die Zwerge hatten sie zu blutrünstigen und brutalen Bestien gemacht. Sie verspürten das Bedürfnis zu erobern und zu töten, und...

Nur der Vollständigkeit halber, warum die Falmer blind und blutrünstig sind.
« Letzte Änderung: 11.01.2012, 19:10 von Hircine »
We were -- waist deep in the Big Muddy
And the big fool said to push on.
  11.01.2012, 18:02
  • Offline


  • Protektor
    • Kriegergilde
Na, wenn du deinen Beitrag schon editierst, hättest du "blutünsug" auch noch in ein deutsches Wort verwandeln können...  ;)

Okay, also gehen wir mal davon aus, dass die Falmer doch nicht so blind und unfähig sind, wie es scheint. Aber wie wahrscheinlich ist denn so ein Addon, wo Gefahr von den Falmern droht?

Ich meine, wir haben in Skyrim ja jetzt schon einen Bürgerkrieg analog zur Drachengefahr. Jetzt auch noch die Falmer?? Ich glaub das wird allmählich etwas zu viel des Guten, man muss die Falmerbedrohung ja auch noch irgendwie mit den Drachen und dem Bürgerkrieg in Einklang bringen. Und bitte: Wenn die immernoch bürgerkriegen (tolles Wort, nicht zu verwechseln mit "Bürger kriegen" oder den früheren "Burger-Kriegen"... ich hör ja schon auf  :spinner:), wenn sie von oben von Drachen und von unten von den Falmer bedroht werden, dann stimmt doch auch was nicht...
"Wer immer nur das tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."
Dr. Reinhard K. Sprenger (*1953)
  11.01.2012, 18:18
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
Ich kann mir vorstellen, dass uns ein kurzes Add-On in eine versteckte unterirdische gigantische Dewer-Stadt führen wird, die verloren und vergessen wurde. In dieser erkundet man dann verschiedene Bezirke, schlägt sich durch, erlebt viele herrliche Passagen, klaustrophobische Gänge, in schwindelerregender Höhe sich befindende Brücken, tödliche Fallen... wie Bioshock, nur ohne Wasser, Roboter, Schießeisen, die Modernisierung. SO ein Add-On würde ich kaufen   :D.
"Ich habe nicht das Internet sabotiert ! Das wüsste ich."
  11.01.2012, 18:37
  • Offline


  • Diplomat
    • Klingen
Na, wenn du deinen Beitrag schon editierst, hättest du "blutünsug" auch noch in ein deutsches Wort verwandeln können...  ;)

Rate mal, was ich eingefügt habe, bei dem Edit.  :bang: Ändere ich gleich noch, danke dafür.
We were -- waist deep in the Big Muddy
And the big fool said to push on.
  11.01.2012, 19:09
  • Offline


  • Schwertkämpfer
    • Kriegergilde
Ich kann mir vorstellen, dass uns ein kurzes Add-On in eine versteckte unterirdische gigantische Dewer-Stadt führen wird, die verloren und vergessen wurde. In dieser erkundet man dann verschiedene Bezirke, schlägt sich durch, erlebt viele herrliche Passagen, klaustrophobische Gänge, in schwindelerregender Höhe sich befindende Brücken, tödliche Fallen... wie Bioshock, nur ohne Wasser, Roboter, Schießeisen, die Modernisierung. SO ein Add-On würde ich kaufen   :D.

Es würde wohl kaum die atmosphärische Tiefe von Bioshock besitzen. Die Engine ist meiner Meinung nach nich für ein solches Spielgefühl geeignet. Stellt alles irgendwie zu "rund" dar (rund im Sinne von den Mondgesichtern aus Oblivion). Ganz zu schweigen vom eigendlichen Gameplay was viel zu sehr auf Action ausgelegt ist als das es wirklich gruseln könnte.
So wie Doom 3 vielleicht. Das gruselt die ersten 5 Minuten. Dann weiß man wann die Monster spawnen und läuft durch als sei es CoD.
  11.01.2012, 19:10
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling
Die Falmer wurden von den Dwemern auf irgendeine negative Weise verändert, sodass sie körperlich und wohl auch geistig degeneriert sind. Dazu sind die Falmer noch blind, können also gar nichts mit den Bauplänen der Dwemer (wie jenen, die man in Morrowind findet) anfangen.
Das soll zumindest der Spieler glauben, wenn er Schriften liest und sich mit Leuten unterhält. Das Aussehen der Falmer hat Bethesda entsprechend modelliert.
Aber was erlebt man im Spiel? Die Falmer stellen Waffen und Rüstungen her, bauen Hüten, Fallen und Kisten (mit Schlössern), brauen Tränke, sammeln Dinge und lagern sie ordentlich, Foltern ihre Opfer und sezieren sie. Sie kämpfen auf Sicht, bewachen und verteidigen ihr Territorium und halten Sklaven. Auf ihre "Blindheit" würde ich nicht viel geben und deshalb auch nicht ableiten, dass sie nicht imstande wären, sich Dwemer-Technologien anzueignen. Alles nur eine Entscheidung von Bethesda - egal ob man es gut und nachvollziehbar findet. Etwas hinein zu interpretieren mag Spaß machen. Und dafür hat man ja bezahlt.

Das erinnert mich an die "Blindheit" der blinden Mottenpriester in TES IV, die in ihrer Freizeit sich am liebsten ein Buch vor das Gesicht halten  ;)
Dinge, die nicht zuende gedacht wurden. Aber das ist auch nicht nötig - 1 Mio Exemplare des Spiels werden trotzdem verkauft.

klarix :klarix:

Deine Aussage trifft es recht gut. Das was man im Spiel vorfindet und wie es in den Büchern steht, passt einfach nicht. Außerdem fehlen mir die sozialen Schichten bei den Falmern. Man findet in den Dwemer Ruinen jede Menge Falmer, aber schon mal einer Famler Frau begegnet oder gesehen, dass die Falmer was zu essen kochen?

Wenn Sie schon in den Dwemer Ruinen leben, dann erwarte ich auch, dass Sie dort sowas wie Ihre eigene Zivilisation mit unterschiedlichen sozialen Schichten aufgebaut haben. Die Falmer müssen sich ja auch irgendwie vermehren bzw. ernähren. Mit dem aktuellen Design wäre es fast glaubwürdiger, wenn man die Falmer durch Spinnen oder irgendwelche andere Monster ersetzen würde, weil die Falmer nicht wirklich als irgendeine Rasse auszumachen sind aufgrund Ihres Verhaltens. Im Spiel unterscheiden Sie sich vom Verhalten einfach nicht von umherstreunenden Monstern, aber das passt nicht, weil Ihre Fähigkeiten bzw. das was man vorfindet (Hütten, Truhen, usw.) doch auf eine Rasse mit etwas mehr Intelligenz als ein Tier hinweist. Wahrscheinlich stören mich deshalb diese Ruinen so, da Sie den ganzen Gesamteindruck von Skyrim kaputt machen. Außerhalb der Ruinen ist alles etwas schlüssiger, die Welt wirkt einigermaßen "rund", aber durch die Ruinen und die Falmer wird dieses Bild zerstört, weil es halt gar nicht passt. Da hat man jede Menge Potential verschenkt. Das Design der Falmer wirkt einfach schlampig.
  12.01.2012, 14:01
  • Offline


  • Bettler
    • Neuling
So weit ich weiß bezeichnen sich Wesen einer Ebene (Mundus) zueinander als Mer und die Wesen fremder Ebenen als Daedra (so wie wir Aliens sagen, für Aliens sind natürlich wir Aliens). Andra sind die verstorbenen Ahnen. Aber ich bin mir nicht 100% sicher.

Wem Skyrim gefällt und mehr will, sollte an Oblivion und Morrowind denken. Auch wenn Morrowind grafisch etwas hinterherhinkt. In Skyrim wird man an das System (Levelsystem, Magie, Fertigkeiten, Attribute) herangeführt, in Oblivion wird es dann deutlich komplexer und Morrowind... naja  :o
Wer sich Oblivion in der Game of the Year Edition gekauft hat, sollte darüber Nachdenken sich auch Morrowind zu besorgen. In Morrowind lebt in einem der "Türme" ein Magier der das Verschwinden der Dwemer erforscht, dieser meint sie hätten den Mundus verlassen. Im Corpusarium in Sandrit Mora (?) im Osten von Morrowind lebt noch einer der Dwemer und der sagte, dass die Anderen ihm nicht mitgenommen haben, weil er an der Corpus-Pest erkrankt ist. Von Morrowind aus kommt man nach Gramfeste, dort findet man unangetastete Dwemer-Ruinen in denen überall Dwemer-Rüstungen liegen, unter denen Staubhaufen sind. In den Ruinen von Morrowind "leben" Dwemer-Geister, dort kann man sehen wie die aussahen. Ich denke alle "Informationen" über die Dwemer sind Theorien der Bevölkerung von Tamriel.  :huh: die Ork sind Elfen, erkennt man an den Ohren und die Menschen sind keine Elfen, das sind "Geschichten erzählende Nackt-Nasen-Affen".  :ugly:  :lachen:

Man kann dann Morrowind mit dem Morroblivion Mod an Oblivion anbauen und bekommt dann Morrowind mit der von Grafik Oblivion und diese ist mit einigen Mods ähnlich wie die von Skyrim. Man kann dann hin und her reisen über die Katze die in der Kaiserstadt Gefängnisbereich die Straße fegt. Ich hoffe man wird irgendwann noch Skyrim an Oblivion anbauen.
« Letzte Änderung: 27.01.2012, 19:46 von Zonerider »
  27.01.2012, 19:32
  • Offline


  • Gildenmeister
    • Gildenmeister
Ja, das ist interessant, was Du alles herausgefunden hast. Aber manchen passt nicht ganz, ich nehme nur den ersten (und zweiten) Satz.

So weit ich weiß bezeichnen sich Wesen einer Ebene (Mundus) zueinander als Mer
Wo gehören dann Menschen hin? Auch Bretonen und Nord leben in dieser Ebene, sind aber keine Mer.

Zitat
und die Wesen fremder Ebenen als Daedra
Auch Sovngarde ist eine fremde Ebene. Leben dort Daedra?

Zitat
Andra sind die verstorbenen Ahnen.
Du meinst vielleicht Aedra. Zu was würdest Du Julianos oder Mara zählen?
Es gibt viele gute Beiträge zu den Themen hier im Forum. Nutze die Suchfunktion, wenn Du Dir nicht sicher bist. Ich mache es täglich und habe viel von den anderen gelernt.

klarix :klarix:
  27.01.2012, 20:01
  • Offline
  • Meine YouTube-Ecke