Nirn.de

Gast

Thema: The Elder Scrolls: Bitte mehr davon..!!  (Gelesen 10547 mal)

  • Neuling
    • Neuling
Ich möchte hier einfach mal ein ganz großes Lob an Bethesda aussprechen !  Vielen Dank Leute, ich mache gerade Urlaub in Skyrim..  :)

Toll, was Ihr da auf den Bildschirm gezaubert habt, ist in der heutigen Zeit keinesfalls "selbstverständlich" ... dafür aber fast schon "unglaublich" !  ;)
Ich sitze hier mit meinen 42 Jahren vor der Glotze und freue mich wie ein kleines Kind. Ein paar Jahrzehnte spiele ich schon Videospiele. Seit dem C64 von Commodore bis heute, blicke ich wehmütig auf knapp 30 Jahre Videospiel - Geschichte zurück. Aber ich kann mich nicht daran erinnern, daß ich jemals SO EIN SPIEL gespielt habe. Diese "Weite", diese "Freiheit, diese "Größe" und dazu noch wunderschön und bis ins kleinste Detail...! Da lacht mein Herz !   :)
Es gibt sie also doch noch, die Spiele  Entwickler, bei denen das Produkt und die Qualität und nicht das Geld an erster Stelle steht.
Wie offt habe ich mir in den letzten zwei Jahren ein Spiel gekauft..   ...alles große "Namen" ..alles große Versprechungen..  ...und jedes davon 60 Euro  ...und keines davon konnte mich begeistern !! Ganz im Gegenteil. Geärgert habe ich mich und wütend war ich. Mit jedem gekauften Spiel ein bisschen mehr. 
Damals waren einige zig Stunden Spielzeit immer völlig normal... Sogar ein Shooter konnte man über mehrere Tage hinweg "genießen". Heute kommt der Abspann bei einigen Spielen so in der Regel nach ca. 5 - 6 Stunden.
Viele Spiele sind noch nicht einmal fertig ! ...da fehlen Tiefgang, atmosphäre, auswahlmöglichkeiten oder man läßt gleich ganze komplette Level und Städte oder Landstriche einfach weg..! Ganz nach dem Motto: "Time is MONEY" ...und beides haben wir nicht !  Dafür aber gibt es "Ruckelgrafik", schlechte Texturen und Dialoge... alles so dahin "geplätschert", nichts Halbes..  nichts Ganzes.. ..einfach Lieb-, und Leblos..  Ach ja, "wir standen enorm unter Zeitdruck"  ...hört man dann durch die Presse. "Das Spiel mußte raus, wir hatten keinen Einfluss" ...  ja,ja.. immer das liebe Geld..

Der klassische Kaufmann nennt das:  Mini-, und Maximalprinzip  ..möglichst WENIG reinstecken (investieren), aber trotzdem ganz, VIEL verdienen..
Ich persönlich nenne das: ABZOCKEN !!!   D.h. es wird wohl wissentlich in Kauf genommen, daß der Kunde ein Produkt erwirbt, mit dem er höchstwahrscheinlich wenig, oder garnicht zufrieden ist.
Aber was soll´s...  ... bezahlt, ist bezahlt

Da fragt man sich doch, wieso dieser (plötzliche) Qualitätsabfal in der breiten Masse der Spiele. "TOP-Titel" nicht ausgeschloßen..!
Ganz einfach !  Am Anfang gibt es immer EINEN, der damit anfängt. Und DER hat seine Gründe. Er will nämlich SPAREN.
Sparen an : Zeit, qualifizierten,  kreativen Arbeitskräften, die gut gelaunt und ausgeglichen ans Werk gehen und die deshalb auch so "kreativ" sind...
Dieser EINE, er sieht den kurzfristigen Vorteil und ER ist der ERSTE.
Aber jetzt zu den ANDEREN. Die ANDEREN nämlich, sehen das da EINER einen kurzfristigen Vorteil hat, ^...und jetzt kommt´s... der Domino Effekt... Fühlen sich benachteiligt.. und "machen es nach..!!!"  ..und schon "ist der Wurm drin" !
Und genau dieser "WURM", der sitzt in sämtlichen Industriezweigen, im Finanzwesen, im Privatleben, unter Krankenkassen, Versicherungen , bis hin zum ausgewachsenen Nachbarschaftsstreit.. einfach überall..!!!  Die typischen Sympthome : Stress, nervosität, unruhe, verkrampftheit, aggressivität, unzufriedenheit usw..
Emotional gesehen, gibt es ein Wort dafür..   Das Wort heist : " NEID ". 
Schon unsere Bibel - Autoren vor 2000 Jahren, wußten was "NEID" so alles mit uns und unserer Gesellschaft anstellen kann.. Desshalb auch die biblische Bezeichnung "Totsünde".. 

Und jetzt nochmal zu "Bethesda".. So ein Spiel.. kann man nur machen, wenn die Verantworlichen NICHT NEIDISCH sind, D.h. wenn man sein eigenes Ding macht, ohne nervös nach rechts und links zu huschen und die Mitbewerber im Auge zu behalten. So ein "Werk" kriegt man nur zustande, wenn intern alles im Lot ist.

Hut ab... Und herzlichen Glückwunsch !



  04.12.2011, 13:29
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Eine herrliche Satire. 10 von 10 Punkten.
Also, um jetzt mal klarzustellen:
Die PC-Spieler raubkopieren alle und sind selbst Schuld, dass sie Konsolenports kriegen.
Die Konsolenspieler kaufen sich massenweise seichte Kost und abgeflachte RPGs, aber die Entwickler sind Schuld am Abflachen? Ok.
Ja klar sind die Spieler schuld am Abflachen von Spielen wie Skyrim, denn die Gamer entwickeln ja schließlich das Spiel. Logik fail.
  04.12.2011, 13:43
  • Offline


  • Knochenfürst
    • Untot
Sehr zynisch zu lesen. Wunderbar geschrieben. :)
Mir gefällt das Textlayout nicht, diese drei Punkte und das komische setzen von Absätzen, aber das ist denke ich zu verkraften um der Satire nachdruck zu verleihen.
Auch der Bogen zu anderen Sektoren des Lebens zu schlagen finde ich groß. Einmal einen schlag in alle Richtungen verteilt und das ganze als Lobeshymne auf Bethseda versteckt. :)

10/10 Punkte definitiv.
[genius.at.work]
  04.12.2011, 13:51
  • Offline


  • Assassine
    • Dunkle Bruderschaft
Als angehender EU weit geprüfter Unternehmer kann ich nur sagen: DANKE! Ich habe schon öfters Kritiken (sowohl ernst als auch nicht) in denen wirtschaftliche Vokabeln einfließen. Aber auf diese tolle Art und weise noch nie. Herrlich!!
  04.12.2011, 13:54
  • Offline


  • Bettler
    • Neuling
Soll das jetzt auf Skyrim bezogen sein? Also ich mag das Spiel und kann mich nicht beschweren. Spiel noch ungepatcht und hab keine Probleme.
  04.12.2011, 14:23
  • Offline


  • Handlanger
    • Dunkle Bruderschaft
Soll das jetzt auf Skyrim bezogen sein? Also ich mag das Spiel und kann mich nicht beschweren. Spiel noch ungepatcht und hab keine Probleme.

Also ich mag das Spiel auch aber frei von Problemen ist dieses Spiel in tausend Jahren nicht. ;)
WHITE SHADOW

Je näher du dem Licht kommst desto größer wird dein Schatten
Fürchte dich nicht vor der Dunkelheit, fürchte dich vor dem was sich im Dunkeln verbirgt
  04.12.2011, 19:08
  • Offline


  • Späher
    • Klingen
Sehr wahr!
Allerdings ist es gar nicht so leicht, ein Spiel zu entwickeln und sich dabei treu zu bleiben, wenn man bedenkt was für finanzielle Risiken dahinterstecken. Entgegen all der Lästerer finde ich, Bethesda hat den Spagat zwischen Konsum und Individualität sehr gut hinbekommen.
« Letzte Änderung: 05.12.2011, 16:14 von Kneipenbummler »
  05.12.2011, 02:22
  • Offline


Cid

  • Anwärter
    • Klingen
@Topic

 :respekt: :respekt: :respekt:

Einfach nur ein wunderbarer Text !
  05.12.2011, 07:11
  • Offline


  • Protektor
    • Kriegergilde
Ich möchte vorwegschicken, dass ich Skyrim alles in allem für ein relativ gutes Spiel halte, lediglich gewisse "Problemchen" haben mich bis mind. zum nächsten Patchrelease dazu bewogen, die Disk aus der Konsole zu verbannen. Aber zu SOWAS muss ich dann doch was sagen.

Diese "Weite", diese "Freiheit, diese "Größe"

wo ist genau der inhaltliche Unterschied zwischen 1 und 3, und ist "Freiheit" nicht bei einem OW-Rollenspiel logisch und oftmals sogar wesentlich weiter ausgebaut als Holz hacken, Weizen verkaufen und Gegenstände schmieden?

Es gibt sie also doch noch, die Spiele  Entwickler, bei denen das Produkt und die Qualität und nicht das Geld an erster Stelle steht.

Gibts definitiv nicht. Was Qualität angeht vielleicht noch am ehesten Rock Star Games, wobei ich bei denen aber auch die "richtige" Rangfolge (Geld > Produkt) unterstellen würde.

Damals waren einige zig Stunden Spielzeit immer völlig normal... Sogar ein Shooter konnte man über mehrere Tage hinweg "genießen". Heute kommt der Abspann bei einigen Spielen so in der Regel nach ca. 5 - 6 Stunden.

Wie lang braucht man eigentlich für die Skyrim Hauptquest (mal Frage an die Powergamer hier)? Nur die zählt ja eigentlich, wenn man schon Äpfel (Shooter) mit Birnen (Rollenspiel) vergleicht.
 
Viele Spiele sind noch nicht einmal fertig ! ...da fehlen Tiefgang, atmosphäre, auswahlmöglichkeiten oder man läßt gleich ganze komplette Level und Städte oder Landstriche einfach weg..!

Der Tiefgang fehlt mir allerdings auch in Skyrim etwas, wenn ich mich an jeder Ecke über Bugs aufregen muss. Das Heiraten, Schmieden, Erlernen von Zaubersprüchen, Verzaubern von Gegenständen, Alchemie etc. ist jetzt auch nicht unbedingt was, ob seiner Komplexität für Tiefgang sorgt. In Sachen Atmosphäre gebe ich dir recht, gerade in den Ruinen, die haben echt was, genauso die Tundra in Weißlauf. Was das Weglassen von Level etc. angeht, gabs im Skyrim-Vorgänger Oblivion etliche Beispiele (wurden auch mal irgendwo auf einer Homepage zusammengetragen, kann mich aber an die URL nicht mehr erinnern und mag jetz eigentlich auch nicht suchen, da nebensächlich), bei einer Weißlaufer NQ bin ich bereits auf das erste Beispiel in Skyrim gestoßen. Die Dialoge sind gerade in Skyrim lieb- und leblos, wie ich finde, die NPCs untereinander erzählen zum Teil richtig viel Mist (wobei nicht so arg wie in Oblivion), mir werden in den Siedlungen von wildfremden Leuten sofort intimste geheime Sachen anvertraut (z.B. hinsichtlich der Clanfehde in Weißlauf) etc etc

Dafür aber gibt es "Ruckelgrafik", schlechte Texturen und Dialoge... alles so dahin "geplätschert", nichts Halbes..  nichts Ganzes.. ..einfach Lieb-, und Leblos.. 

Was die Texturen betrifft, gab es ja hier am Forum schon etliche lebhafte Diskussionen, ob und wie schlecht die Grafik von Skyrim sei (ich teile diese Meinung nicht, ich finde sie "gut", aber an objektiven Qualitätsstandards gemessen ist sie offensichtlich nicht so dolle, kannst dich ja mit Oberscht mal drüber unterhalten - aber bitte per PN - der hat das anhand einiger Beispiele sehr schon aufgezeigt)

Ach ja, "wir standen enorm unter Zeitdruck"  ...hört man dann durch die Presse. "Das Spiel mußte raus, wir hatten keinen Einfluss"

War das nicht so ziemlich die Begründung für den Day One Patch und für den zweiten Patch innerhalb eines Monats nach Release und für den nächsten Patch, der wohl (hoffentlich) noch im Dezember kommen wird?

Der klassische Kaufmann nennt das:  Mini-, und Maximalprinzip  ..möglichst WENIG reinstecken (investieren), aber trotzdem ganz, VIEL verdienen..

Das ist nun ökonomisch gesehen absoluter Quatsch, Minimal- und Maximalprinzip sind zwei völlig unterschiedliche Paar Stiefel, und ich kann in deinem eigenen Interesse nur hoffen, dass du kein "klassischer Kaufmann" bist...

Zu diesem oberflächlich-unreflexierten gesellschaftskritischen Teil äußere ich mich nicht, gibt dafür a) ein eigenes Topic, und es würde b) Zeit und Rahmen sprengen, darauf inhaltlich gebührend einzugehen...
"Wer immer nur das tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."
Dr. Reinhard K. Sprenger (*1953)
  05.12.2011, 07:40
  • Offline


Cid

  • Anwärter
    • Klingen
Der klassische Kaufmann nennt das:  Mini-, und Maximalprinzip  ..möglichst WENIG reinstecken (investieren), aber trotzdem ganz, VIEL verdienen..

Das ist nun ökonomisch gesehen absoluter Quatsch, Minimal- und Maximalprinzip sind zwei völlig unterschiedliche Paar Stiefel, und ich kann in deinem eigenen Interesse nur hoffen, dass du kein "klassischer Kaufmann" bist...


Damit hast du leider Recht, aber :

gib Ihm doch ein paar Tage die Bugs zu beseitigen, ich denke er schafft es schneller als Bethesda  :D
  05.12.2011, 07:47
  • Offline


  • Protektor
    • Kriegergilde
gib Ihm doch ein paar Tage die Bugs zu beseitigen, ich denke er schafft es schneller als Bethesda  :D

Da wären wir wieder bei den Äpfeln und Birnen: Bethesda hat mit Skyrim eine gewisse Grundlage, auf der es Sinn macht, die vorhandenen Fehler durch Patches zu beheben. Der TE hat dagegen... naja... kennst du das PC-Spiel "Die Gilde"?  :ugly:
"Wer immer nur das tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."
Dr. Reinhard K. Sprenger (*1953)
  05.12.2011, 07:59
  • Offline


SuperChar

Ach wie herrlich :D
Dieser Text ist wirklich super :master:

Erinnert mich an meine tief zynischen und leicht ironischen Beiträge zu dem Thema "Die wahre Existenz von Vampiren" oder "Telekinese leicht erlernt"... Aber das war in einem anderem Forum ^^
  05.12.2011, 08:10
  • Offline


Cid

  • Anwärter
    • Klingen
gib Ihm doch ein paar Tage die Bugs zu beseitigen, ich denke er schafft es schneller als Bethesda  :D

Da wären wir wieder bei den Äpfeln und Birnen: Bethesda hat mit Skyrim eine gewisse Grundlage, auf der es Sinn macht, die vorhandenen Fehler durch Patches zu beheben. Der TE hat dagegen... naja... kennst du das PC-Spiel "Die Gilde"?  :ugly:

Jep, war ne schöne Zeit...

 :sleepy:
  05.12.2011, 08:11
  • Offline


  • Schwertkämpfer
    • Kriegergilde
-snip-

In der Tat müssen die Leute von Bethesda sehr zufrieden sein, wie sonst will man diesem Meilenstein der Spielegeschichte echtes Leben einhauchen?

Das es wieder mal Leute gibt die aus einem Text ohne entprechende Smilies planken Sarkasmus erkennen wollen, ist wohl eher in der Natur der Persönlichkeit dieser Leute verankert. Hätte der OP es sarkastisch gemeint, hätte er wohl kaum versucht, krampfhaft ein psychologisches Profil moderner Firmenphylosophie zu beschreiben, dass sich am Ende durch die Beschreibung der gegenwärtigen Generation, selbst in den Fuß schiesst... :banane: 
Wer einem Anderen eine Grube gräbt, bekommt zu Weihnachten Skyrim geschenkt.

 Mein System
  05.12.2011, 08:22
  • Offline


SuperChar

Du verstehst die Logik dahinter nicht ;)

Der Text ist so geschrieben, dass man ihn sehen kann wie man will. Jene die das Spiel echt astrein finden, die sehen in dem Text was Gutes.
Jene die das Spiel miserabel finden sehen einen Text der auf versteckte Art und Weise über das Spiel herzieht.

So hat doch jeder was davon :D

Übrigens nach 3 Wochen Spielzeit, einem unnötigen Patch (1.1) und einem KATASTROPHALEN PATCH (1.2) ist der Zauber inzwischen auch für mich verflogen und meine Subjektivität lässt nach.
Vielleicht solltest du dir auch mal angewöhnen die Probleme die das Spiel hat nicht totzureden ;)

Es ist doch ganz normal, dass wenn man sich auf etwas freut, es dann auch hat und Spaß daran hat, es das Größte ist und sich selbst durch Fehler nicht davon abbringen lässt. Aber sobald man sich daran gewöhnt verfliegt eben der Zauber.
Sowas lernt man doch schon im Kindesalter. Natürlich beeindruckt es mich, dass du noch immer soviel Spaß an dem Spiel hast. Ist eigentlich echt beneidenswert, aber selbst für mich ist irgendwann Schluss.
Ist ja nicht so als wäre das Spiel meine Freundin ^^

Wobei es bei man an einem Menschen auch das Interesse verlieren kann. Deshalb muss man ja auch etwas mit ihm unternehmen, sich mit ihm verändern und ihn lieb haben. (Für weitere Beziehnungstipps bitte Dr. Sommer anrufen ^^)

Was Skyrim betrifft besteht diese Möglichkeit durchs CK auch, da es aber noch nicht draußen ist Spiel ich derzeit OWC ND. Nehrim muss ich auch noch fertig zocken...
« Letzte Änderung: 05.12.2011, 08:45 von ENC »
  05.12.2011, 08:36
  • Offline


Cid

  • Anwärter
    • Klingen
Also ich persönlich hab immer noch meine Freude, aber deswegen muss ich nicht über die Fehler hinwegsehen / sie nicht erwähnen ^^

Skyrim ist schon suppi und mit den Mods die irgendwann kommen wird es einfach bombastisch werden  :P ;)
  05.12.2011, 08:45
  • Offline


SuperChar

Zauber <> Freude ;)
Mir machts auch noch Spaß und wenn ich mal Nase voll hab von OWC kill ich zwischendurch halt mal einen Drachen.
Aber anfangs war ich wegen dem "ZAUBER" sehr subjektiv auf das Spiel eingestellt, was menschlich gesehen ja auch vollkommen normal ist. Nur lässt dieser Zauber eben nach.
Ich mag Skyrim, aber Mods und vor allem funktionierende Bug Fixes wären mir jetzt schon sehr recht.
  05.12.2011, 08:47
  • Offline


  • Protektor
    • Kriegergilde
Also ich persönlich hab immer noch meine Freude, aber deswegen muss ich nicht über die Fehler hinwegsehen / sie nicht erwähnen ^^

Exakt. Im Gegensatz zu dir wird meine Begeisterung dadurch gedämpft, dass ich als Konsolenspieler auf das Bugfixing durch Bethesda hoffen muss und nicht an den PC-Mods partizipieren kann...
"Wer immer nur das tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."
Dr. Reinhard K. Sprenger (*1953)
  05.12.2011, 08:55
  • Offline


Cid

  • Anwärter
    • Klingen
Ist es eigentlich für PS / XBox Gamer möglich Mods einzubinden ???

Wenn nicht kann man ja wirklich nur noch auf Bethesda hoffen ....
  05.12.2011, 09:04
  • Offline


SuperChar

Nein.
Das wurde zwar anfangs behauptet, diese Behauptung hat sich aber bis jetzt nicht bewahrheitet.
Außerdem da würde es doch Probleme mit Microsoft oder Sony geben. Spiele auf Konsolen darf man nicht nachträglich ändern. Das kommt einem Cracken der Konsole recht nahe...
  05.12.2011, 09:10
  • Offline