Nirn.de

Gast

Thema: Werde von Elchen angegriffen  (Gelesen 215487 mal)

  • Inspektor
    • Adel
Nörgler also... Soso!

Warrack! Dieser Oberdraugr jammert, dass es einem das Herz zerreisst und mich nennt Ihr einen Nörgler?

Jetzt erklärt Ihr mir ersteinmal, wie Ihr denn einen Toten umbringt! Diese ganze Totennummer ist doch bloß eine faule Ausrede!

Ich gebe ja zu, das mit dem Nord-Grab-Tourismus läuft noch nicht ganz rund, was kann ich denn dafür, dass die meisten Touris jede Heldensage in Tamriel gelesen haben und ihre Fantasien nun bei uns in den Gräbern ausleben müssen! Warrack! Schaut einmal nach, wie unsere Nachbarn es mit Öffnungszeiten und ähnlichem handhaben. Oder muss ich dies auch selbst machen! Aber Bitte, ich nörgle schon wieder...

Was die Kelidung betrifft, mich interessieren nicht die Rohstoffe sondern die Resultate! Der soll hier antreten und dann entscheiden wir, ob das Gewand representabel genug ist. Wenn ich noch mehr Beschwerden höre und ich mich gezwungen sehe, zum Herrn Todesfürsten hinab zu steigen, kann er sich auf ein Donnerwetter gefasst machen, dass er sich wünscht, lieber tot geblieben zu sein!

Warrack! Im übrigen drängt sich mir der Verdacht auf, durch diese ständige Erwähnung materieller Güter wie Goldstücken und Herzen, was auch immer Ihr damit vorhabt, Ihr seid mit Eurer Entlohnung eher unzufrieden. Bitte versichert mir das ich in dieser Hinsicht falsch liege! Ihr dient der Allgemeinheit, das ist Lohn genug!

Dabei drängt sich mir die Frage auf, was macht Ihr eigentlich den ganzen Tag! Außer Eurem Plausch mit diesem Höhlenschrat habe ich noch keine weiteren Ergebnisse vorliegen! Was ist mit dem Arbeitsdienst für Flugreptilien? Nichts! Ich kann so nicht arbeiten! Und jetzt erzählt mir nicht, die spucken auch Eis und Frost, die Typen könnt Ihr nach Oblivion schicken, da ist es warm genug! Eis haben wir hier reichlich! Aber ich soll ja nicht nörgeln...

Was ist eigentlich mit den anderen Mitarbeitern? Hat hier irgendjemand einen Betriebsurlaub ausgerufen und mich nicht informiert? Wo stecken die denn alle? Wenn ich hier auch nur eine Skoomaflasche finde, könnt Ihr Euch gleich bei den Draugr einquartieren und zwar ohne Fackel!

Joshua

Inspektor
  17.12.2011, 19:26
  • Offline


  • Heroldin
    • Adel
Bewunderter Joshua,

Eure Nachricht erreicht mich just auf dem Weg zur Drachenfeste, um dort über ein etwaiges Gefängnis für Drachen vorzusprechen. Ich werde aber
unverzüglich wieder umkehren, um mich erneut mit den Draugr zu befassen.

Zuvor möchte ich aber ein persönliches Anliegen, welches mir auf dem ..hust..Herzen liegt, bereinigen:
Es ist mit schleierhaft, wie ich so die Contenance verlieren konnte und eine solch despektierliche Äußerung gegenüber Euch andeuten konnte.
Ich befürchte, dass ich etwas übermüdet bin. Seit Morndas habe ich kaum geruht. Dies mag aber keine Entschuldigung für mein Fehlverhalten sein.
Bitte seht es mir nach. Es wird nicht wieder vorkommen. Bestimmt. Ich verdiene Euren Zorn.
Auch kann ich Euch versichern, dass ich keinerlei Entlohnung in materieller Hinsicht verlange. Es bereichert und entlohnt mich schon zu genüge,
wenn Ihr meinen Namen richtig schreibt.

Seit gewiss, ich vergesse keinen von Euren zahlreichen Aufträgen. Sehr getreulich pieckse ich Eure Anweisungen auf ein Mammutstoßzahn. Eher auf zwei.

Und ich vermag eine kleine Neckerei von Euch zu erhaschen. Meine unbedeutende Person soll Euch, edler Joshua erklären wie man einen Totenfürst tötet?
Das werdet Ihr doch täglich machen. Ihr seit ein Schelm und benutzt mich zum Quell Eurer Erheiterung.

Was die anderen Helden angeht, zwei habe ich eben getroffen. Von einem Drachen geschändet. Auch höre ich vertraute Stimmen aus der Taverne in Weisslauf.
Es ist Wochenende. Sollten sie sich nicht stärken für die kommende Zeit.?  Apropos stärken.
Darf ich höflichst anmerken, dass Ihr mir etwas unausgeglichen erscheint. Seitdem Ihr von Gut Goldenglanz unverrichteter Dinge abgereist seit, solltet Ihr vielleicht
mal in Erwägung ziehen...ersatzweise...in- oder ausserhäusig...*mein Tintenfass ist leer*

W.
  17.12.2011, 20:46
  • Offline


  • Inspektor
    • Adel
Warrack! Nein sorgt Euch nicht, weder nörgle ich noch beschwere ich mich über Euer "Arbeitstempo".

Gerade kam eine Depesche der Graubärte an Ihr erinnert Euch, ich habe die Herren um Beistand beim Umgang mit den Drachen gebeten.

Wie es in unserer Welt nun einmal so ist, gibt es natürlich nichts ohne vorherige Gegenleistung. An diesem Punkt kommt Ihr ins Spiel.

Die Graubärte berichten, seit einiger Zeit ist auf ihrem Berg eine Gestalt in rotem Anzug und Mütze mit einem Schlitten unterwegs. Jetzt ratet mal, was für Viecher den Schlitten ziehen - Elche! Ihr fragt Euch bestimmt, ob diese grün leuchten, ich kann es Euch nicht sagen, farblich passen würde dies meiner Meinung zu dem roten Gewand nicht.

Bis zu diesem Punkt gibt es laut den Graubärten noch kein Problem, selbst die Tatsache, dass er sich weder an die ausgewiesenen Wegstrecken noch an die begrenzte Geschwindigkeit hält, (es ist schließlich alles vereist -was daran liegen könnte, dass Ihr mit dem Einspannen der Drachen noch immer nicht weiter seid- ). Problematisch wurde es, als der Herr mit seinem Schlitten abhob und seid dem seine Bahnen um den Berg zieht. Dies hat nun dazu geführt, dass sich der oberste Hirte der Graubärte (Den Namen kann ich nicht aussprechen, wie Ihr wisst, habe ich es nicht so mit Namen) eingeschaltet und mir diese Depesche gesandt hat.

Es scheint auf jeden Fall sehr störend zu sein, dass dieses Rote Männchen, ständig unverständliche Rufe ausstoßend, um seinen Gipfel kreist. Er schreibt, es sähe aus, als würde dieser Typ für irgendetwas üben...

Findt heraus, wer das ist und was der hier will! Und falls es ihm noch niemand mitgeteilt hat, verkündet ihm, dass dort oben Drachen unterwegs sind, die sich, wie er selbst, an keine Verkehrsregeln halten. Nicht das es wieder meinem Nörgeln geschuldet ist, wenn es einen Zusammenstoss oder gar Schlimmeres gibt.

Joshua

Inspektor

P.S.: Warrack! Der Obergraubart schrieb weiterhin, dass der Störenfried einen sehr großen und prall gefüllten Sack in seinem Schlitten hat. Bei Eurer prekären finanziellen Situation solltet Ihr vielleicht einmal einen Blick in diesen werfen, wenn Ihr diese rote Gestalt ins Reich der Träume befördert habt...
  17.12.2011, 21:02
  • Offline


  • Heroldin
    • Adel
Hochgeschätzter Inspektor,

ich habe mir soeben ein neues Tintenfass 'organisiert', so dass ich Euch eiligst schreiben kann.
Habe mein Pferd umgelenkt und befinde mich bereits auf dem Weg nach Dämmerstadt. Ihr verlangt, dass ich dieses rote ..Dingens..mit dem Sack in das Reich
der Träume befördere. Ich möchte mich diesbezüglich mit Erandur und Vaermina besprechen. Dort habe ich vor vielen Monden die Mitbürger AUS dem
Traum geholt. Vielleicht gibt es hier interessante Lösungsansätze.

Ich bin nicht sicher, aber die vor Euch beschiebene Gestalt wurde vermutlich von einer mutierten Elch-Gattung gezogen. Ich konnte aus der
Ferne beobachten, dass sie irgendwie eine runde, rote Nase hatten. Ob sich hier nun ein Feuerastronarch ein Scherz erlaubt hat ?

Sobald ich in Dämmerstadt fertig bin, begebe ich mich selbstredend sofort zum Hals der Welt. Seht, nun habt Ihr doch Euren Dummen gefunden, der
diesen langen Aufstieg macht. Auch werde ich gerne für Euch mit den Graubärten sprechen. Ich mag die Männer wirklich nicht. Die schreien immer so und verlangen
von mir, dass ich zurückschreie. Das entspricht nicht meinem zarten Wesen, aber für Euch tue ich alles.

Oh, unterwegs werde ich noch rasch einen Termin mit den Draugr vereinbaren. Würde Euch morgen, gegen 10.00 Uhr passen ?. Dann könnt Ihr Euch mit Ihnen
besprechen und die Kleiderfrage abschließend klären. Ich muss immer noch lachen, dass Ihr vorgebt nicht zu wissen, wie man einen Draugr tötet oder gar einen Fürst.
Unangenehme Wesen. Wahrlich, Gegner für echte Helden, wie Ihr es einer seit.

tiefergebenst
Warrack

  17.12.2011, 22:08
  • Offline


  • Inspektor
    • Adel
Warrack! Wie Ihr dieses "Etwas" identifiziert und wie Ihr weiter verfahrt, ist Euch überlassen, mich interessiert das Ergebnis!

Rote Nasen? Sind dies womöglich noch andere Viecher ihrer Art?

Es erfreut mich zu hören, dass Euch doch noch ein gewisser Arbeitseifer inne wohnt! 10:00 Uhr ist wahrlich früh, heute habe ich noch einen wichtigen äh... Auswertstermin, Ihr habt dieses Thema kurz angeschnitten und ich bin Eurem Rat gefolgt und stelle noch einige... Untersuchungen an. Zur Not muss dieser Höhlenmensch eben ein wenig Zeit mitbringen. Wenn der Abend wie geplant verläuft, werde ich onehin milde gestimmt sein. Wenn nicht... Warrack, erscheint lieber nicht zu früh und lasst mich mit diesem Draugr erst einmal allein, sicher ist sicher...

Mich treibt derweil der Gedanke mit diesem fliegenden Schlitten um... Meine Kutsche ist nun wirklich nicht schlecht, jedoch bin ich viel unterwegs und Ihr wisst ja wie es auf den Strassen aussieht. Sicher könnte ich auch mein Pferd nehmen, jedoch verursacht mir so ein Tag im Sattel doch einige Probleme und am Abend habe ich ich des Weilen Verpflichtungen wahrzunehmen, die mit diesen Gebrechen nicht unbedingt korrelieren...

Bringt doch einmal in Erfahrung, wo mein einen solchen Schlitten erstehen kann...

Joshua

Inspektor

  17.12.2011, 22:28
  • Offline


  • Heroldin
    • Adel
Eildepesche an den werten Inspektor Joshua,

ich hoffe inständig, dass Euch diese Nachricht noch rechtzeitig erreicht. Da ich schon einmal bereits von Euch getadelt wurde, dass ich Euch nicht rechtzeitig gewarnt habe, möchte ich es
diesmal nicht versäumen.

Ich bitte Euch inständig, noch einmal  Eure hochwohlgeborenen Augen auf meine geringe Nachricht von vorhin zu wenden. Ich schrieb: dass ich einen Termin mit DEN Draugr vereinbare, und dass Ihr Euch mit IHNEN besprechen könnt. In meinem niederen Stand heißt das VIELE.
Da kommt der Fürst mit seiner ganzen Entourage bei Euch vorbei ! Und ich werde Euch sicherlich nicht zu Seite stehen  können. Ich habe noch nicht einmal Einsamkeit erreicht. Dort wollte ich kurz Rast machen, einen heißen Nirnwurz-Tee trinken und mir trockene Gewänder anziehen. An Schlaf ist nicht zu denken. Wenn das Wetter mir wohlgesonnen ist, sollte ich Dämmerstadt morgen gegen Mittag erreichen. Somit ist es mir unmöglich, Euren Leib zu schützen. Aber Ihr braucht mich ja nicht wirklich. Ihr erwähntet ja schon bereits, dass Ihr einen Drachen...gesehen habt.

aufgeregtestens
Warrack
  17.12.2011, 23:24
  • Offline


  • Inspektor
    • Adel
Wie jetzt, die kommen ALLE? Warrack, was hat Euch denn da geritten? Morgens um Zehn, Ihr wisst, was wir um diese Zeit für einen Verkehr haben. Sicher, die arbeitende Bevölkerung ist dann schon durch, nur die Robenträger sind dann noch auf dem Weg ins Büro, mir persönlich reichen aber diese Riesen gerade Morgens voll und ganz! Nebenbei, was ist mit dem Fluggerät?!

Nun gut, sollen sie kommen... Habt Ihr denn wenigstens ein paar Schnittchen und einen Met-Empfang organisiert? Wie sieht denn das aus, wenn wir die Herrschaften einfach so auf dem Flur stehen lassen? Hmm... Vielleicht kann der Feinschmecker aushelfen, jedoch ist der schon lange nicht gesehen worden, böse Zungen behaupten, er hätte eine Lebensmittelvergiftung...

Das sieht Euch ähnlich! Schickt mir zwielichtiges Volk ins Büro und verschwindet zum Auswärtstermin! Gut! Schnell ein paar Ordner von den Gefährten anagiert und vom Markt ein paar Schnittchen. Was isst so ein Draugr eigentlich? Nicht, das die nur am saufen sind!

Jetzt, wo man den Kaiser mal braucht, gibt es keinen mehr!

Das wird ein harter Tag...

Joshua

Inspektor
  18.12.2011, 00:25
  • Offline


  • Spion
    • Klingen
Kleines Intermezzo meinerseits:

Es widerstrebt mir zutiefst in dieser Angelegenheit zu intervenieren, doch gewähret mir die Frage: Was hat dies alles mit dem Elche zu tun welcher hier eingangs erwähnet wurd? Ich vermag nicht, euren Disput in Einklang mit dem anfänglich erwähnten "Wesen" Elk, oder gar Elch zu bringen, obwohl mir dieser Begriff wenig geläufig ist, da ich noch nie Zeuge des Auftretens eines solchen Wesens wurd.
Erkläret euch

(dieser Beitrag ist völlig aus dem Zusammenhang gerissen wobei ich ihn jedoch irgendwie ein wenig passend finde wenn man den Titel des Threads berücksichtigt)
I was running with the wolves, hunting the lamb.
They stared at me with their fiery eyes and spoke:
"Thou hast gained his mark
thou shall never hunt alone
thine shall be their blood and flesh
and ours shall be thy soul"
  18.12.2011, 02:11
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling
War im heutigen "Rappenkurier" nicht ein großer Bericht über den Inspektor angekündigt.
Ich habe noch keine Ausgabe vor meiner Tür gefunden ! Vielleicht kommt die Post in Einsamkeit später an.

mit Dank
Schurspitze
  18.12.2011, 15:33
  • Offline


  • Heroldin
    • Adel
Edler Inspektor,

kurz von Dämmerstadt musste ich umdrehen, um eiligst nach Rifton zu gelangen.
Da die Klärung mit dem Roten Mann quasi auf dem Weg lag, begann ich die langen Aufstieg. Von weitem vernahm ich schon 3 Worte 'Ho-Ho-Ho'. Oh, ein neuer Schrei und sogar komplett !
Die Konversation mit diesem sehr netten und charmanten Herren gestaltete sich sehr zähfliessend und schleppend. Ich gebe zu, dass ich meine Fragen recht ungestüm vortrug. Was er hier wolle ?
Ob er denn die Drachen so erschrecken müsse ? Ob ich sein Gefährt für Euch, werter Inspektor 'organisieren' könne ? usw.
Vor jeder einzelnen Antwort kam erst mal die Gegenfrage, ob ich schön artig gewesen sei. Dann suchte er unentwegt in einem goldenen Buch meinen Namen und fand ihn nicht. Das dauerte ewig und dann bin ich grußlos gegangen. Er wollte nämlich plötzlich auch noch seinen Huscarl Rupprecht holen. Dann wäre bestimmt alles wieder von vorne angefangen.
Jedenfalls, erschien mit der nette Herr etwas unflexibel, - er sprach von einem festen Zeitfenster. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er als Mitarbeiter mit Eurer, nun ja, sprunghaften Art
hätte umgehen können. Das Gefährt wollte er mir unter keinen Umständen aushändigen. Er ist sogleich nach Mittelerde aufgebrochen. Sollen die sich da mit ihm rumärgern.

Auf meinem Abstieg habe ich 3 Drachen getötet. Ich brauchte ja dringend die Seelen für die neuen Worte. Will aber nicht so recht klappen. Ich bin zu unkonzentriert !

demütigst
Warrack

  18.12.2011, 18:49
  • Offline


  • Inspektor
    • Adel
Warrack, seid Ihr sicher, dass der Herr nicht einfach stottert? "Ho-Ho-Ho" klingt mir für die drei Teile eines Schreis ein wenig gleichlautend...

Eure Intervention hat also keine neuen Informationen zu Tage gefördert... Nun belassen wir es dabei, wenn er eh schon abgereist ist. Dem Kollegen Gandalf habe ich eine Depesche zukommen lassen, ich fürchte jedoch dieser Rotling wird schneller sein... Konntet Ihr denn etwas über seine Elche erfahren, ich nehme an, die fliegen ebenfalls? Kann ja heutzutage bald jeder, nur ich muss mich mit meiner Dienstkutsche begnügen!

Anstatt die Drachen zu töten und mit irgendwelchen Schreien zu experimentieren, was unter diesen ganzen Drachenblütern echt in Mode zu sein scheint, solltet Ihr lieber versuchen diese "Vögel" zur Kooperation zu bewegen. Vielleicht kann man sie zu logistischen Zwecken und für den Transport einsetzen...

Das Draugr-Problem ist doch ein wenig komplexer, als ich bislang annahm... Es sind übrigens lange nicht alle gekommen und gegesesen haben sie auch nichts, mir hängen die ganzen Schnittchen schon zu den Ohren heraus, aber ich will ja auch keine Steuergelder verschwenden. Die Obermumie ist auf jeden Fall echt genervt von den ganzen Drachenblütern. Abgesehen von der fehlenden Kinderstube, er wird andauernd angeschrien, kommt er mit dem Import neuer Sragdeckel kaum hinter her, da seine Leute Reihenweisen aus ihren Gräbern kippen wenn mal wieder so ein Schreihals direkt neben einem schlafenden Bewohner loslegt. Für meine Sorgen wegen der ungenügenden Garderobe hat er wenig übrig, solange sich die Besucher so benehmen...

Welches Genie ist eigentlich auf die Idee gekommen, die Särge aufrecht hinzustellen? Ist doch kein Wunder, dass die Deckel durch den Fall beschädigt werden! Der Cheff-Kadaver murmelte etwas von Tradition und er wolle darüber nachdenken, die Dinger anders zu platzieren. Aber im Vertrauen Warrack, das kann dauern, sonderlich helle war der nicht...

Im übrigen sind mir Fragen interessierter, ja besorgter Bürger zu Gehör gekommen. Der Schreiber vom Rappenkurier wurde, soweit mir bekannt, auf dem Weg hierher von einem Drachen gefressen, den er ebenfalls zur neuen Situation in Himmelsrand befragen wollte. Der Schreiber konnte ihn wohl noch davon abhalten, Feuer zu spucken, kamm dem Drachen dabei wohl zu nahe...

Warack! Das macht einen sehr schlechten Eindruck! Ich persönlich bin nicht traurig über den Verlust. Die Fragen, die im Raum standen, wie wechselnde äh... nähere Kontakte und eine gewisse Nähe zu fragwürdigen Personen fand ich eh ein wenig unpassend. Aber für den Tourismus ist das Gift!

Des Weiteren kam die Frage auf, warum unsere Konversation unter dem Namen des Elches geführt wird. Zum einen natürlich, weil es stimmt, das Thema nicht erschöpfend behandeld und das Phänomen nicht ergründet ist (Warrack, da wären wir wieder bei Eurem "Arbeitstempo"), zum anderen um natürlich Staatsfeinde, die unsere Bemühungen zu sabotieren gedenken, geschickt in die Irre zu führen! Bevor Ihr fragt, selbstverständlich war das meine Idee!

So, darauf ein Schnittchen! Warack, wenn es Euch gelüstet, es sind noch reichlich da. Eigentlich müsste ich Euch die abziehen vom Lohn, aber ich nörgle schon wieder...

Joshua

Inspektor

  18.12.2011, 21:02
  • Offline


  • Heroldin
    • Adel
Gütigster Inspektor,

es ist schön zu hören, dass Ihr wohlauf seit. Ich war in höchster Sorge, dass die Draugr Euch nach dem Leben trachten wollten. Wahrlich heldenhaft von Euch, dieses sensible Thema so mannhaft anzugehen. Auch entnehme ich Euren Zeilen, dass Ihr wieder etwas milder geworden seit. Mara sei Dank. Eure gestrige Abendgesellschaft muss wahre Wunder bei Euch gewirkt haben.

Ich möchte noch kurz auf einen 'Zustand' zu sprechen kommen. Eure mildtätige Einladung ein kurzen Imbiss zu mir zu nehmen, bin ich dankend gefolgt.
Äh, mag es zutreffen, dass Ihr die Draugr aus Versehen in Euren Gemächern eingeschlossen habt. ? Da ist ja ein Getöse drin. Sehr unschön. Gut, dass das nicht meine Räumlichkeiten sind. Ich würde da nicht reingehen wollen.

Ich werde Euch von meinem Aufenthalt in Rifton in Bälde erzählen. Zum meinem Leidwesen hat es vermutlich nur am Rande mit Elchen zu tun. Aber ich es war nicht abzusehen, welche großen Kreise dies haben wird.

hocherfreut
Warrack


  18.12.2011, 23:06
  • Offline


  • Graf
    • Adel
Hochgelobte Dam- und Herrschaften,

zu meinem allergrößten Bedauern war ich in den letzten Tagen durch ein hohes Arbeitsaufkommen und den Verlust meiner Schreibfeder unpässlich und nicht in der Lage rechtzeitige Meldung zu erbringen.

Betreffend des Zweiglingproblems fand ich westlich von Einsamkeit derer drei Zweiglinge dabei vor, wie sie einen umgestürzten Baum auf einer kleinen Insel in einem See zu reanimieren suchten. Auf meine Anfrage bezüglich ihrer Besitzurkundee für Insel und Baum wurden sie sehr ungehalten, leuchteten in allen nur erdenklichen Farben und hielten mir vor ich solle mich nach Sovngarde scheren und sie in Ruhe essen lassen. Nachdem die daraus folgende Handgreiflichkeit zu deren Ungunsten ausging durchsuchte ich die Insel, konnte aber keine Besitzurkunde oder einen Pachtvertrag finden. Geschieht ihnen also recht, diesen frechen Inselbesetzern.

Bezüglich der Kleidung der Draugr kann ich eine Vermutung äußern. Ich selbst trage eine alte Nordrüstung, die sich übringens von der Machart der Daedrischen Rüstungen gleicht und nur an der Himmelsschmiede gelingen will. Und ich muss sagen, sie ist sehr bequem. Und eignet sich wunderbar dazu freche Kinder und Ehefrauen zu erschrecken.

Ich rate übrigens davon ab, Draugr in die Privatgemächer mitzunehmen, just vor einigen Tagen begegnete ich nordöstlich von Dämmerstern einem nekrophilen Nekromant, der sehr darüber klagte sich aufgrund seiner Neigung in "dieses kalte Loch" zurückziehen habe müssen, man würde sich dort nur den Tod holen. Allerdings konnte er weder Miet-, noch Pacht-, noch Kaufvertrag vorweisen, weigerte sich aber beim Jarl von Dämmerstern vorzusprechen um möglicherweise eine gütliche Einigung zu erzielen.
Daraufhin blieb mir nichts anderes übrig als den reptilen Rüpel welcher sich an der dämmersternschen Bevölkerung deliktierte zu erschlagen um anschließend einen Mob mit Fackeln und Mistgabeln zusammenzustellen um den nekrophilen Nekromanten darauf hinzuweisen, das Höhlenbesetzer noch weniger gern gesehen sind als Inselbesetzer.


Untertänigst,
MorpheuZ
  19.12.2011, 08:07
  • Offline
  • SCP-Wiki-DE


  • Inspektor
    • Adel
Warrack! Sollte ich Euch auch nur einmal erwischen, wie Ihr Euch vor meinen Gemächern herumdrückt, würdet Ihr wünschen, Ihr wäret nur Alduin begegnet! Ich bin eigentlich ganz verträglich, solange meine Anordnungen befolgt werden, ich kann auch anders!

Fürs Protokoll: Anscheinend hatten sich zwei Draugr "Damen" in meine Gemächer verirrt und wollten eine Art von Völkerverständigung vorantreiben. Wirklich Dummerweise hat sich ein Dieb ebenfalls in meine Gemächer verirrt, wohl um die Sicherheitssituation meiner Räumlichkeiten zu inspizieren und stand dann den beiden Todesfürstinnen gegenüber. Was die Damen mit dem Dieb angestellt haben, bevor sie ihm gezeigt haben, wie von innen aussieht, möchte ich garnicht wissen. Warrack sprecht doch einmal mit Brynjolf er ist ein äh... entfernter Bekannter. Bitte erinnert ihn daran, dass ich sehr ungehalten werden kann, wenn es um meine Gemächer geht. Ach und Warrack, da Ihr ja anscheinend so gern bei mir zu Hause seid, kümmert Euch doch gleich einmal um die Reinigung der Räume, das sieht aus wie in einem Drachenhort!

MorpheuZ! Schön wieder von Euch zu hören, ich nahm schon an Ihr hättet Euch ebenfalls einer Rolle der Alten bedient und das Kleingeschriebene nicht gelesen! Kurz dachte ich daran, Warrack Euch suchen zu lassen und Euch einen Vorrat Kohle und Papierrollen zu kommen zu lassen, hättet Ihr Euch jedoch darauf verlassen, währt Ihr wirklich schon in Sovngarde, wenn Sie eingetroffen wäre. Die Gute ist zurzeit, wie soll ich sagen, ein wenig zähflüssig unterwegs... Zumindest habt Ihr, im Gegensatz zu anderen Mitarbeitern, Neues in der Sache zu berichten! Teilt mir doch einmal das Planquadrat der Insel mit, ich gleiche es dann mit dem Bestand ab.

Lasst einmal eine Zeichnung Eurer Rüstung anfertigen, vielleicht bekommt man diese Mumien dazu, ein wenig mit der Zeit zu gehen...

Nekromanten sollten eher Querulanten genannt werden! Habt Ihr eine Ahnung, was es für ein Aufwand ist, sich selbst in normalen Zeiten mit der Verwaltung von Sovngarde abzustimmen und den Bürgern einen reibungslosen Wechsel, zumindest auf dieser Ebene, von einem Verwaltungsbereich in den anderen zu ermöglichen? Wenn dann so ein Nekromant die Toten wieder erweckt sind sämtliche Amtsvorgänge in diesem Zusammenhang hinfällig! Aber ich soll ja nicht nörgeln...

Warrack, was ist nun mit Eurem Wirken in Rifton? Das dies mal wieder nichts mit Eurem Auftrag zu tun hat, überrascht mich schon garnicht mehr...

Joshua

Inspektor
  19.12.2011, 21:41
  • Offline


  • Heroldin
    • Adel
Geachteter Inspektor Joshua,

Eure Nachricht erreicht mich soeben während eines Kolloquium in der Drachenfeste. Der Jarl sowie Proventus Avenicci befinden sich gerade in einem vertraulichen 3-Augen-Gespräch.
Ich hoffe, man gewährt uns den Wunsch nach einer Arrestmöglichkeit für auffällige Drachen. Zwar sollte ich zu dem jetzigen Zeitpunkt nicht den Ort des Geschehens verlassen,
aber die Abendsonne neigt sich rasch. Ich werde selbstredend erst Eure Gemächer mehrfach nass durchwischen und herrichten, damit Ihr keine unbrauchbare Ruhekammer vorfindet.

Ich hatte sehr gehofft, Ihr hättet meine Rifton-Reise vergessen. Nun..

..jeden dritten Sundas des Monats versammeln sich viele Damen aus ganz Himmelsrand im Bienenstich zu Rifton.
Hier werden die neuesten Gerüchte ausgetauscht und verbreitet. Ohne Zweifel, die Wiege der unverbürgten Nachrichten.

Diesmal hatte Sayma von 'Tupper-Kram mit Charme' aus Einsamkeit Behältnisse mit wiederverriegelbaren Deckel dabei. Das soll die Verderblichkeit von Mundvorräten deutlich reduzieren.
Bin mir aber sicher, dass dieser Zierrat keine Zunkunft hat und nicht von Dauer ist.
Unverzüglich bat ich die Anwesenden kurz um Aufmerksamkeit und lenkte das Thema geschickt auf Euer Problem mit den grünen Elchen. Wohl wissend, dass manche Damen dem Tratsch
nicht abgeneigt sind und weit herumkommen.
Ich sehe mich nicht imstande hier den weiteren Verlauf zu schildern.

Was haltet Ihr davon, wenn Ihr mal so ganz spontan entscheiden würdet Rifton erst einmal, nun ja, auszusparen. Oder eher in der Dämmerung Einzug haltet, tiefbehütet,
eventuell sogar über den Rattenweg. Ich lege eine Holzmaske bei. Das sollte auch gehen. Das Schreiben, wo drauf steht wie und warum man die Holzmaske anlegt, finde ich
grade nicht in meinen Mammutstosszähnen.

Mir fällt gerade erst auf, dass Grelod die Gütige gar nicht da war. Normalerweise ist sie immer die Erste, um den besten Platz am Feuer zu ergattern. Ich muss ihr alsbald einen
Besuch abstatten, gleich nach dem Treffen mit Brynjolf.

unterwürfigst
Warrack


« Letzte Änderung: 19.12.2011, 22:56 von Warrack »
  19.12.2011, 22:37
  • Offline


  • Graf
    • Adel
Grundgütigste Dam-, Herr, und Draugrschaften,

selbstredend kann ich Erfolg vermelden, denn ohne Erfolg vermelden zu können würde ich mich kaum melden.
Nun jenes Missgeschick mit der Schriftrolle der Alten und Nehrim habe ich schon hinter mir - in einem anderen Leben wie man so schön sagt.

Die Insel der Unseeligen befindet sich im Planquadrat C2 auf der Imperialen Karte der Provinz Himmelsrand gemäß TIN IN HSO 19128.

Ich werde mich nun aufmachen, einen Künstler zu suchen um meine Rüstung zu zeichnen, ich denke zunächst frage ich meine holde Ysolde äh... Ysolda meine ich. Nur woher bekommt man in Markarth ein rotes Sofa? Ich werde mich unverzüglich darum kümmern, befürchte aber das ich vor dem morgigen Tag keine Vollzugsmeldung vermelden können werde.

Übrigens kam mir zu Ohren das es einen dieser reptilen Rüpel geben soll, dem die Luftfahrtverkehrsregeln durchaus geläufig sind und welcher durch gutes Zureden dazu gebracht werden können soll, seine aggressive Interaktion mit bodengebundenen Verkehrsteilnehmern normgerecht abzuhalten. Der gute Esbern könnte mehr darüber wissen, doch leider fehlt mir die Zeit diesen aufzusuchen, muss ich doch eine Zeichnung meiner Rüstung anfertigen lassen, was sicherlich die höchste Priorität hat.


Eiligst
MorpheuZ
« Letzte Änderung: 20.12.2011, 09:27 von MorpheuZ »
  20.12.2011, 08:24
  • Offline
  • SCP-Wiki-DE


  • Heroldin
    • Adel
Werter MorpheuZ,

Eure Mitteilung kommt mir aber jetzt recht ungelegen. Es passt mir so gar nicht in mein Konzept, welches ich für unseren erhabenen Inspoktor
auszuarbeiten habe. Unser Allerwertester besteht auf eine umfassende und abschließende Ordnung der reptilen Rüpel.
Um ihm einen höchstmöglichen Überblick zu verschaffen, was den alles so daherkommt, habe ich verschiedene Gruppen zusammengestellt, jeweils
mit entsprechenden Neigungen, verhaltensauffälligkeiten und Schadklassen.
Die Anzahl der jeweiligen Drachen ist nicht zu ermitteln, da die Drachen nicht gewillt sind, sich mal für eine kurze Weile ruhig an einem zugeteilten
Platz aufzuhalten. Ebenso verstarben die ein oder anderen größeren Störenfriede bedauerlicherweise noch an Ort und Stelle.
Jetzt berichtet Ihr von einem Rüpel, der nett ist, leicht zu beeindrucken ist und lesen kann. Wo pack ich den denn nun wieder rein ?

Strapazierst
Warrack
  20.12.2011, 10:38
  • Offline


  • Diplomat
    • Klingen
Notiz eines Kuriers:


Werte Damen und Herren;

Ich mag zwar nur ein einfacher Kurier sein, und von Euren hochwissenschaftlichen Ausflügen keine Ahnung haben. Aber seid Euch versichert, dass es mir große Freude bereitet, eure Korrespondenz zu verfolgen. In Zeiten, in denen selbst einfache Bürger wegen Kleinigkeiten Bürgerkriege vom Zaun brechen zu scheinen, ganz zu schweigen von dem echten Bürgerkrieg, der unser geliebte Himmelrand heinsucht, ist es eine höchst willkommene Abwechslung diese zu lesen. So ungewohnlich, dass es mir manchmal scheint, die Herrschaften führen ein Theaterstück auf, in dem ich armer Bote im Mittelpunkt stehe.

P.S. Seid bitte nicht böse, dass ich eure Briefe öffnete. Niemand wird etwas über deren Inhalt erfahren, das seid versichert. Und wenn alles planmäßig verläuft, werde ich Euch auch nicht weiter belästigen. Ich wollte Euch nur meiner Hochachtung versichern.

Euer Kurier
We were -- waist deep in the Big Muddy
And the big fool said to push on.
  20.12.2011, 11:13
  • Offline


  • Graf
    • Adel
Gnädigste Warrack,

zu hören das meine Meldung euch Ungemach bereitet stürzt mich in tiefstes Bedauern.
So empfehle ich den garnicht so rübelhaften Reptilen zur Bereinigung der Klassifikationsdokumentation als geflügelten Groß-Argonoiden zu klassifizieren. Damit ist das Problem von eurem Tisch und auf dem unserer Hist verehrenden Nachbarn 2ten Grades.

Auch ich konnte leider und unüblicher Weise keinerlei Erfolge in Sachen Einhaltung der Flugverkehrsregeln sowie der imperialen Richtlinie zur Nahrungsaufnahe in der Öffentlichkeit und das Herumliegenlassen von Speiseresten um die von touristoiden Drachenblütern frequentieren Drachenwortschreine erzielen. Entweder unsere reptilen Problemrüpel gehen direkt zur Nahrungsaufnahme über oder lassen erst durch lautestes Rufen ihre Aufmerksamkeit erregen was aber sehr zu Ungunsten der lokalen Fauna mit unnatürlicher und wiederrechtlicher Lärmentwicklung verbunden ist. Dazu kommen noch jene ungestümen Rüpel welche die gar tollsten Kapriolen fliegen. Rückwärts oder seitwärts und immer außer Bogenreichweite. Welch Unverfrohrenheit.

Ereifert
MorpheuZ
  20.12.2011, 11:21
  • Offline
  • SCP-Wiki-DE


  • Heroldin
    • Adel
Werter MorpheuZ,

Das ist ja einfach.! Ich danke Euch !
Habe Euren Rat befolgt und, wenn ich nicht weiterkam,  ganz viele neue Klassen hinzugefügt.
So, Rolle zu und ab zu unserem edlen Inspektor. Soll er sich damit rumschlagen. Möge er seine Weisheitheiten und Erkenntnisse über uns herabrieseln
lassen.

Wenn ich Euch harsch angegangen bin, so seit versichert, dass dies nicht so geschehen sollte. Ich habe eine sehr unruhige Nacht hinter mir.
Leider muss ich den Tod von Grelod der Gütigen verkraften. Hinterrücks gemeuchelt.!
Also ob diese Tatsache nicht schon genug wäre, konnte ich nicht in den Schlaf finden. Ein Drachenblut, sehr jung und unerfahren obendrein, hatte
keine 10 Septime um in einer kleinen Kammer für seine Leibeserfrischung zu logieren. Ich bot ihm sogleich eine Ruhestätte in meinem Haus an. Immer
wenn sich das Haus in tiefen Schlaf legte, rief er erschrocken: "Astrid sitzt auf meinem Schrank !". Vermutlich sollte er noch etwas reifen. Was
träumt er wohl, wenn er Alduin begegnet. ? Ich konnte ihm versichern, dass die nächste Nacht bestimmt besser ausgeht.

hocherfreutestens
Warrack
  20.12.2011, 12:31
  • Offline