Nirn.de

Gast

Thema: Werde von Elchen angegriffen  (Gelesen 234247 mal)

  • Inspektor
    • Adel
Nachricht an Warrack, kam während des Hüter-Unterrichts in einem unbemerkten Moment durch die Luft gesegelt

Warrack! Verzeiht mir, ich weiß, Ihr werdet wieder mit mir zürnen, aber bei den Göttern, es sieht so komisch aus, bei der Geheimdienst-Ausbildung hinter Eurem Hinterteil Euch herzuschleichen, ich könnte schwören Euer …Schatten ist gewachsen Äh… man merkt, dass die gebückte Haltung ungewohnt für Euch ist…

Ihr habt ja recht auch, ich habe mich sehr darüber gewundert, dass wir als Hüter quasi als ein hiesiger Ableger der Diebesgilde agieren, ich äh… hatte schon dann und wann mit ähnlichen Aufgaben zu tun wie Ihr wisst, daher ist mir diese Art der Fortbewegung geläufig…

Wenn ich Euch einen Rat geben darf, Ihr solltet die Schatten besser nutzen und versuchen Euer Schnaufen auf ein Mindestmaß zu reduzieren, der Ausbilder hätte Euch auch gehört, wenn Ihr bei dem Versuch, Euch in der Wäschekiste zu verstecken, nicht die colovianische Vase vom Tisch gefegt hättet, glaubt mir…

Aber genug von der faden Arbeit!

Was haltet Ihr davon, zur Feier des Tages mit einer offenen Kutsche ein paar Tage über diese schöne Insel zu fahren? Wir lassen uns treiben, nächtigen in der einen oder anderen Taverne am Wegesrand, schauen uns Land und Leute an, lassen es uns gut gehen! Was meint Ihr?

Mit unserem Feldwebel habe ich schon gesprochen, wir bekommen einige Tage Dienstfrei, Eure Roben und unsere Vorräte sind gepackt, es kann losgehen…

Joshua

Inspektor

P.S.: Ohne Euch zu nahe treten zu wollen, Euren Kessel „Hircines Jägertopf“ könnt Ihr langsam… entsorgen ist nicht das richtige Wort wenn Ihr mir folgen könnt… Wenn selbst Euer gesammeltes Viehzeug einen großen Bogen um den Topf macht, seid sicher, den Inhalt einfach in den Garten zu kippen, wäre der falsche Weg, vielleicht können die Alchimisten ihn in ein Pfeil oder Klingengift verarbeiten, soweit das überhaupt von Nöten ist, natürlich nur, wenn man diesem penetranten Eigengeruch Herr wird…

P.P.S.: Vielleicht versucht Euch mal an einem „Jägertopf Hirciner Art“, man könnte Daedra vielleicht gegen etwas… gänigeres ersetzen, obwohl… lasst es lieber, wir arbeiten ja eher selten mit Giften…
  28.07.2017, 19:56
  • Offline


  • Heroldin
    • Adel
Zettel an den Inspektor, unauffällig durch alle Hände der Mitschüler weitergereicht

Ihr könnt Euch  freuen, dass ich Eure Nachricht gelesen habe. Ich hielt es mal wieder für eine Eurer Störungen des Unterrichts. Ihr solltet Euch schämen, dass der Feldwebel uns auseinander gesetzt hat. Ich habe nun wirklich nichts mit Eurem Unsinn zu tun. Müsst Ihr immer diesen Kwatch machen??

Es ist mir schon klar, dass Ihr diese gebückte Haltung bestens beherrscht, alter Mann! Und wenn Ihr nicht 'Rücken' habt, dann andere Wehwehchen. Sei es eine Zunderfliege, die Euch am Fuß gestochen hat oder ein Schröter, der Euch brutalst möglich über die Zehen gelaufen ist...

Hat uns der Feldwebel wirklich frei gegeben und wir können einige Tage ausspannen? Hat er 'Geht ruhig in die Sommerfrische' gesagt oder eher 'Bei den Göttern, geht endlich!!'. Ihr habe auch keine Möglichkeit ausgelassen unsere Präzeptoren in die Verzweifelung zu bringen. Lernt endlich Eure Lektionen, ich werde Euch nicht mehr abschreiben lassen. So!

Mein Groll könnte sich in der Tat günstig auf Euch auswirken, wenn wir uns eine offene Kutsche leihen würden. Nur wir beide durch ganz Morrowind. Und ich darf endlich wieder meine Roben tragen. Was für ein Segen! Habt Ihr auch wirklich alles gepackt. Die grüne Robe ist wichtig und die blaue, gelbe, rote, weiße, schwarze...

Vielleicht verstehe ich dann dieses Land etwas besser. Bei Mara, was haben die hier für merkwürdige Namen. Nein, merkwürdig nicht, denn sie sind des Merkens nicht würdig. Zumindest kann ich mir kaum einen Namen merken. Weder einer Person, eines Wesens, eines Stammes oder der Hell- Weit und Weisseher. Joshua, ich werde gewiss durch alle Prüfungen fallen. Wenn ich dann auch noch weiterhin so mangelhaft schleiche, dann muss ich wohl die Klasse wiederholen. In was für ein Schlamassel habt Ihr mich da nur reingebracht? Hätte ich nicht einfach Euch weiter beschützen und heilen dürfen? Seht es mir nach, dass Ihr Euch nun eben selbst mit Euren... Verletzungen und Verstümmelungen durch Zunderfliegen behelfen müsst. Hättet Ihr nicht darauf bestanden, dass wir nun diesen neumodischen Hüter mimen müssen, - Ihr hättet keinen Leiden mehr.

Warrack

Heroldin der Imperialen Inspektion zu Einsamkeit

P.S.: Ich werde uns rasch einen Proviantkorb zusammenstellen. Wie Ihr gewünscht habt, habe ich einfache Zutaten genommen. Kohlsuppe, Wasser mit Gewürzen und einige andere Dinge, die ich nicht mehr so ganz genau erkennen kann. Lasst uns direkt aufbrechen, bevor der Novize rechts neben mir das Stundenglas wieder umdreht!
  07.08.2017, 17:18
  • Offline


  • Inspektor
    • Adel
Zettel an Warrack von Joshua höchst selbst  übergeben

Warrack! Es ist nun wirklich nicht meine Schuld, dass wir derart überstürzt unsere Sommerfrische abbrechen mussten, auch ich habe die Zeit mit Euch in der Fremde wahrlich genossen!

Dass sich der Feldwebel und die beiden Korporale auf ihrem Angelausflug mit diesem Sumpffieber angesteckt haben, kann man schwerlich voraussehen, wesentlich einleuchtender ist selbstredend der Umstand, dass man meine Wenigkeit zum Vertretungslehrer auserkoren hat!

Dass nun ein gänzlich anderer Wind durch dieses verlotterte Klassenzimmer wehen wird, versteht wohl von selbst! Jede Verfehlung, Nachlässig- oder Disziplinlosigkeit wird streng und stante pede geahndet, wie man im Kaiserreich sagt! Und damit mir und damit uns niemand Vetternwirtschaft vorwerfen kann, werde ich gerade auf Euch ein besonders strenges und wachsames Auge werfen!

Konkret bedeutet das, das auch nach Dienstschluss die Euch zur Verfügung gestellte Hüteruniform zu tragen ist, Süsskringel gehören NICHT zur an Euch ausgegebenen Verpflegung und Eure umfangreichen Nebentätigkeiten und Meisterschriebe habt hier sofort einzustellen! Des Weiteren werdet Ihr die Heimfahrten nach Kargstein an den Wochenenden unterlassen und wie alle hier kasernierten Rekruten in Eurem Quartier verbleiben.

So, da diese kleinen Details nun geklärt sind, können wir uns den außerdienstlichen Belangen zuwenden, ist Euch der neue Stand mit gegrillten Leckereien die Gasse rechts vom Tor hinunter aufgefallen? Was haltet Ihr davon, diesem einen ausgedehnten Besuch abzustatten?

Joshua
Inspektor und Hilfslehrer

P.S.: Die Erkundung Morrowinds werden wir zeitnah fortsetzen, darauf habt Ihr mein Wort. Durch die Unpässlichkeiten unserer Vorgesetzten sind auch diverse Aufgaben der Nachrichtenübermittlung auf der Strecke geblieben, was diverse zu erledigende Tätigkeiten im ganzen Land nach sich zieht, wenn Ihr mir folgen könnt…

  10.10.2017, 18:23
  • Offline


  • Heroldin
    • Adel
Depesche an den Inspektor an einem Apfel befestigt

Joshua, es steht mir nicht zu an Eurem Lehrkörper Euch als Lehrkörper Kritik zu üben, aber die Hälfte der Novizen kann ob Eures Bauchumfangs der schwachen Lichtquellen Euer Tafelbild einfach nicht lesen! Desweiteren stellt Eure ...lässige und interpretationswürdige Handschrift ein ernst zu nehmendes Problem dar. Ich bin es ja gewohnt, Schriftstücke von Euch zu lesen, die eher einem Herdenabtrieb gleichen, aber hier müsst Ihr dringend an Euch arbeiten.

Warum müsst Ihr nur so streng mit mir sein? Meine verhasste Hüteruniform habe ich angelegt, die Süßkringel trage ich nicht mehr bei mir. Kann es sein, dass daher Eure üble Laune kommt? Neben dem Gemurre von Euch hat auch mein Faulpelz ein grimmiges Gesicht. Wie soll ich Euch und ihn in Schach halten, wenn ich nicht ab und an ein paar Süßigkeiten verteile? Überdenkt bitte noch einmal diese Anweisung. Ihr, Faulpelz und der Rest von Vvardenfell würde es Euch danken...

Habt Ihr mir wirklich einen Eintrag ins Klassenbuch erteilt? Nur, weil ich für einen kurzen Moment ausgelassen und erheitert war? Aber Burlo hatte mir kurz vorher ein paar Dinge ins Ohr geflüstert, die mich zum Lachen gebracht haben. Er kann schon ein Quell des Frohsinns sein. Dass Ihr mich natürlich just in diesem Moment mit Fragen betraut, war nicht in Ordnung. Joshua, ich kenne die Geschichte von Morrowind derweil.

Dass ich auf Eure Frage nach der größten Katastrophe des Landes antwortete, dass sie noch immer einen solch schlechten Geschmack bei Roben haben...,-  ist doch auch wirklich wahr. 

Und dass ich die Pilzkäfer als bedeutendste Errungenschaft bezeichnet habe, ist auch richtig. Es ist so fortschrittlich, dass die Pilze von alleine an die Herdstatt laufen...

Eines noch, was habt Ihr Euch denn bei dem Thema der letzten Stunde gedacht? Joshua, ich habe noch immer die Schamesröte im Gesicht! Wie soll ich nur darüber einen Aufsatz verfassen? Ich grübele schon seit Stunden, was das alles mit den "Herabstürzenden Klippenläufern" zu tun hat?

Actio et Reactio

Actioni contrariam semper et aequalem esse reactionem: sive corporum duorum actiones in se mutuo semper esse aequales et in partes contrarias dirigi.

Kräfte treten immer paarweise auf.... Oh ja, mein Geliebter, das kann ich Euch gerne bestätigen.
Übt ein Körper A auf einen anderen Körper B eine Kraft aus,... wahrlich, auch dieses kann ich glauben
so wirkt eine gleich große, aber entgegen gerichtete Kraft von Körper B auf Körper A... Joshua, schämt Euch über derart intime Dinge vor der Klasse zu sprechen! Euch sollte ein Apfel auf den Kopf fallen!!

Ich werde weder diesen Aufsatz schreiben, noch vor der Klasse vortragen, so!

Warrack

Heroldin der Imperialen Inspektion zu Einsamkeit

P.S.: Ich hätte spontan Gelüste nach der verboten Frucht .. auf einen Apfelkuchen. Ich könnte einen backen und ihr bringt einen guten Wein mit?

  18.10.2017, 12:42
  • Offline


  • Inspektor
    • Adel
Nachricht an Warrack auf dem Küchentisch deponiert

Warrack! Habt Dank für Euren Vorschlag, dem Schulleben für einige Zeit zu entfliehen, aber warum musste es gerade Wrothgar sein, wohin zu reisen Euch der Sinn stand?

Schildweib, Herdweib… De Facto ist es eine gute Sache, wenn die Damen sich spezialisieren und ich könnte mir gut vorstellen, wenn Ihr… Aber lassen wir das.

Nun, ich muss wirklich zugeben, verstanden habe ich die Orks, ihre Bräuche und Gepflogenheiten nicht annähernd, aber ich habe Euch versprochen diese merkwürdige Provinz mit Euch zu erkunden und selbstredend halte ich mein Wort!

Weigern werde ich mich jedoch, wenn Ihr weiterhin darauf besteht, mich in jedes Verlies in der Gegend zu schleppen und dort jeden Stein umzudrehen, um zu schauen, ob nicht doch hie und da ein Dietrich unter einem Lapis hervorlugt oder irgendein unvorsichtiger Draugr vor Äonen irgendwo sein Rezeptbuch hat liegenlassen!

Und das mit Leuten, die ich nie zuvor zu Gesicht bekommen habe!

Wo habt Ihr diese zwielichtigen Gesellen denn nur alle aufgetrieben und warum mussten sie uns denn regelrecht an den Versen kleben? Habt Ihr Angst, Euch mit mir allein in diesen feuchten Gemäuern herumzudrücken?

Wie dem auch sei, bereitet Euch auf unsere baldige Abreise vor und zieht vor allem diese lächerlichen Ork Gewänder wieder aus! Wenn wir mit der Ausbildung zum Hüter fortfahren, erwarte ich, dass Ihr Euch wieder standesgemäß kleidet!

Joshua

Inspektor, Hilfslehrer und nun auch Höhlenforscher

P.S.: Ist Euch eigentlich aufgefallen, dass Euer Bär, dieser Faulpelz, bei jeder sich abzeichnenden Auseinandersetzung das Weite sucht und sich nicht blicken lässt, bis die Situation wieder unter Kontrolle ist? Ihr solltet Euch schämen, ihn derart zu verhätscheln, vielleicht sollte ich ihn eine Zeitlang unter meine Fittiche nehmen und ihm ein wenig gut zu reden…


  09.12.2017, 18:48
  • Offline


  • Heroldin
    • Adel
Einladung zu einem romantischen Essen, überbracht von Faulpelz an einer roten Schleife um dessen Hals gebunden

Mein liebster Joshua, mein hochgeschätzter Inspektor,

ich möchte Euch herzlich zu einem romantischen Essen einladen. Wir feiern heute unseren 6. Jahrestag an dem wir uns kennengelernt haben. Ich möchte Euch so vieles sagen, damit es ein wunderbarer Abend wird.

Beginnend mit der Begrifflichkeit 'Romantik'. Dies ist ein Gefühl oder eine Gemütsverfassung, die mit sinnlich, stimmungsvoll, malerisch und reizvoll zu beschreiben ist.

Es ist eher davon abzuraten, den heutigen Anlass zu vergessen, direkt in den Essenstopf zu gucken, die Füße hochzulegen ohne ein Wort der Begrüßung oder direkt den Rappenkurier zu lesen. Ebenfalls ist es zu unterlassen ein Kompliment oder zauberhaften Satz mit einer Grimasse oder gelangweilten Blick zu beenden!
Romantik kann auch durchaus mit Meer, Nacht, Mond oder Sonnenuntergang assoziiert werden.
Sollte ich rein zufällig eine neue Robe tragen, so gilt hier Eure höchste Konzentration! Bevor Ihr ein Kompliment über das wundervolle Gewand macht, schaut gefälligst erst hin! Ein 'wie schön Ihr doch seid' und gleichzeitiges Ausklopfen der Stiefel birgt außerordentliche Gefahren, wie Ihr schon diverse Male feststellen konnte.
Sollte rein zufällig ein Geschenk auf dem Tisch liegen, so besteht kein Grund sämtliche Einwohner des Hauses über den Haufen zu rennen! Es wird Euch nicht weggenommen.
Sollte ich rein zufällig ein warmes Bad nehmen wollen, so solltet Ihr Wassen holen. Und zwar ohne Diskussionen.
Sollte die Unterhaltung zufällig auf einen kleinen Spaziergang durch den Garten kommen, so sagt einfach ja und erspart mir Eure Details über etwaige Fußschmerzen.

Zieht lieber Euren alten Wandermantel an. Ich hab Tage und Monde für Eure neue Robe gearbeitet. Alle Stoffe gewebt, alle Edelsteine gesammelt. Um nun festzustellen, dass sie Euch nicht passt? Hab ich Euch nicht ermahnt, dass Ihr nicht Euren Bauch beim Einmessen einziehen sollt? Solltet Ihr nicht Eurer Schultern grade halten? So viel Gold für nichts! Es war so schön geplant, Ihr und ich in neuen stattlichen Gewändern...

So, genug aus dem kleinen Almanach...

6 Jahre ist eine lange Zeit, Joshua. Eine wunderbare Zeit. Voller Abenteuer und Entdeckungen, reich an Erfahrung. Ich möchte Euch dafür danken, ich möchte kein Stundenglas vergessend machen wollen. Es gibt noch so vieles, was ich Euch sagen möchte, aber das werde ich heimlich machen,- in Euer Ohr flüstern...

Erwartungsvolle

Warrack
Heroldin der Imperialen Inspektion zu Einsamkeit

P.S.: Ich habe Faulpelz gesagt, dass Ihr ihn rügen wollt. Er war ganz besessen darauf, Euch diese Einladung zu überbringen...
  12.12.2017, 13:23
  • Offline


  • Heroldin
    • Adel
Eildepesche an den Inspektor

Fertig! Ihr dürft jetzt wieder nach Hause kommen! Seht Ihr, ich habe mein Versprechen gehalten und Euch rufen lassen. Ihr sollt nicht immer so schlecht von mir denken, dass ich Euch wegschicke und nicht wieder her hole... Was wäre denn dieses neumodische Fest ohne Euch! Sicherlich wäre ich mit den Vorbereitungen schneller gewesen, aber auch ich habe noch eine gewisse Unsicherheit was die Gepflogenheiten in Bezug auf die Feierlichkeiten angeht.
Hier haben mir unsere Nachbarn beziehungsweise unsere Nachbarinnen sehr geholfen. Mit großer Verwunderung vernahm ich immer wieder gellenden Schreie, dass die Herren, Kinder und sonstige Wesen unverzüglich das Haus zu verlassen hätten. Erst fand ich das ein wenig rüde, aber ich muss sagen, dass es durchaus Sinn macht. Wann soll man je damit fertig sein den grünen Baum zu schmücken, wenn jeder Apfel sofort von den Pferden einverleibt wird, die Kerzen von den Zunderfliegen besetzt werden und was die Süßigkeiten angeht, so habe ich Euch stark im Verdacht!

Grundsätzlich scheint zu diesem Fest ein gewisser Stresspegel zu gehören. Auf den Marktplätzen wird man über den Haufen gerannt, an den Krämerläden bilden sich Schlangen. Als gäbe es morgen nichts mehr zu kaufen. Apropos kaufen.
Ich freue mich, dass Ihr das Abendmahl zubereiten wollt. Und Ihr so sehr darauf besteht, dass ich mich ausruhen soll. Es wäre aber auch kein Problem gewesen, wenn ich uns etwas schönes gekocht hätte.

Was wir dringend in Erfahrung bringen müssen. Mich dünkt es, immer wieder gehört zu haben, dass ein ... Kind oder ein Mann mit roter Robe diese ganzen Tätigkeiten übernehmen soll. Offensichtlich haben wir etwas bei diesem Fest übersehen...


Bis gleich

Warrack
Heroldin der Imperialen Inspektion zu Einsamkeit


P.S.: Ich werde noch eben ein Rundbrief auf Euer Geheiß an alle Wesen von Tamriel verfassen. Ich glaube, ich habe Eure Anweisung ebenfalls in ein Geschenk verpackt, ich hoffe, das war alles und ich habe nichts vergessen.
  24.12.2017, 08:18
  • Offline


  • Heroldin
    • Adel
Rundbrief an alle Wesen in Tamriel

Geschätzte Wanderer, liebe besorgte Bürger

im Namen unseres hochgeschätzten Inspektors wünschen wir Euch allen ein frohes Fest, einen wunderschönen Übergang ins neue Jahr und auf dass die folgende Zeit eine der schönsten für Euch alle werden möge.
Lassest den Frieden über Euch herabkommen, mögen das Lächeln niemals aus Euren Gesichtern verschwinden. Was wir dazu beitragen können, werden wir tun!

Ergebene

Warrack
Heroldin der Imperialen Inspektion zu Einsamkeit

  24.12.2017, 08:23
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling
Frohes Süßkuchenfressen, werte Damen und Herren.  :ugly:
  29.12.2017, 23:13
  • Offline


  • Inspektor
    • Adel
Zettel auf einem Tablett mit einem liebevoll hergerichteten Katerfrühstück

Warrack! Bei den Acht! Ihr seht ja aus wie das Leiden Akatoshs!

Ich gehöre ja nicht zu den Leuten, die hinterher sagen, ich habe es ja gesagt, doch möchte ich Euch daran erinnern, dass ich zum Konsum dieser nicht unerheblichen Anzahl von „Eierlikörchen“, einer ebensolchen „Apfelkörnchen“ und erst recht der Kombination beider… Kurzgetränke mein deutliches Missfallen geäußert habe!

Ich werde Euch an den gestrigen Abend erinnern, wenn Ihr Euch das nächste Mal anschickt, mir den einen oder anderen Humpen guten Landweines madig zu machen!

Alles in allem war es aber ein guter Abschluss eines ebenso guten Jahres! Wir haben die Festtage ohne größere Steigerung der Körpermaße überstanden und… nun dies kann ich natürlich nur für mich selbst sagen, die Tatsache, dass man Euch heuer des Öfteren in der Schneiderwerkstatt beim Aufwerten oder Verwerten  der einen oder anderen Robe gesehen hat, könnte natürlich auch den Schluss nahe legen, dass… nun ja, lassen wir das Thema.

Genießt das dieser Notiz beigefügte Mahl und ja, auch und gerade der eingelegte Hering wird gegessen, zwar hatte ich keine Melonensoße zur Hand, er wird trotzdem nicht wieder zurück in die Küche gebracht, haben wir uns verstanden?

Ich für meinen Teil bin noch immer ganz hin und weg von Euren betörenden auf der Zunge zerschmelzenden Süßkringeln…

Wie um alles in der Welt habt Ihr es vollbracht, diese zauberhafte Konfitüre in diese grandiosen Backwaren zu verbringen?

Um ehrlich zu sein, bis auf einen habe ich sie alle gegessen, bei einem ist Euch ein kleines Missgeschick unterlaufen, er war nicht wie erwartet mit einer süßen Köstlichkeit sondern mit scharfem Mostrich gefüllt. Das war… nicht schön.

Diesen letzten seiner Art, also für den Moment selbstverständlich, werde ich nun voller Hingabe seiner genussvollen Bestimmung zuführen. Habt Ihr gewusst, dass der Konsum dieses Leckerbissens vom gemeinen Volk oft mit der regulären Nahrungsaufnahme des gemeinen Weideviehs verbal gleichgesetzt wird? Es ist mir ein Rätsel…

Warrack! Ich wünsche Euch ein frohes neues Jahr! Euch und allen anderen Bewohnern dieser wundersamen Welt! Seid so gut und erwähnt diesen Gruß in einem Eurer nächsten Rundbriefe.

Joshua

Inspektor

P.S.: Falls Ihr Euch fragt, wo die anderen Plagegeister verblieben sind… Grisu hat dem Brauch, das neue Jahr mit Blitz und Donner zu begrüßen, ein wenig zu sehr gefrönt und wurde von der Stadtwache festgesetzt. Cerbi hat sich wohl überfressen und wird derzeit mit Einläufen kuriert, erspart mir weitere Einzelheiten…
  01.01.2018, 17:10
  • Offline


  • Heroldin
    • Adel
Zettel an den Inspektor mit einem Messer an der Tür befestigt

Wenn Ihr noch einmal keinen Platz in diesen Körben macht, wenn wir beide schleichen müssen, dann werde ich Euch künftig mit lauten Worten den Wachen ankündigen! JEDESMAL klettert Ihr in den Korb, versteckt Euch und ich kann nicht mehr rechtzeitig hinterherspringen. Weil Ihr Euch streckt und räkelt, von Eurer Leibesfülle möchte ich nicht sprechen. Über 1.000 Gold hat man mir als Kopfgeld aufgebrummt. Das bekomme ich von Euch wieder! Und ich werde zukünftig als Erste in den Kopf krabbeln. Das hört mir auf.

Ich möchte aber nicht nur mit Euch zürnen, Euer Khajiit-Frühstück am ersten Tag des neuen Jahres hat mir wohl das Leben gerettet. Es lies mich in Demut ..sterben und mich Schwüre abgeben, nie wieder Alkohol zu trinken, dann doch lieber direkt Skooma. Erinnert mich bei Zeiten dran.

Wir müssen unbedingt unsere Leiber in Form bringen, also eher ... Ihr. Denn in Bälde kommen die neuen Schnitte für die neuesten Roben auf den Marktplatz. Die Schneider tuscheln schon und bringen mich mit ihren Andeutungen in schiere Entzückung. Es heißt, dass auch ich die Roben herstellen und so veredeln kann, dass sie einzigartig und darüber hinaus werden.
Ich weiß, ich weiß, Ihr habt Euch eine schwere Rüstung als Torso von mir gewünscht. Joshua, ich sehe sie Vorteile deutlich, der gewonnen Schutz ist vortrefflich. Aber habt Ihr Euch einmal über die praktische Umsetzung Gedanken gemacht? Ich sprach mit einem meiner Mentoren, dem Schmied. Fassreifen wären ein guter Ausgangspunkt, von da aus könne ich die Rüstung weiterschmieden, so der Schmied. Ich möchte hier ganz klar betonen, dass ich lediglich der Überbringer der Nachricht bin. ICH hab das so nicht gesagt. Und dann ist es nicht mehr so leicht, Euch mit dem Auslassen der Roben einer Euren ...Eruptionen von Worten zu begegnen.

Wir müssen dafür einen Plan machen. Was haltet Ihr von einer klitzekleinen Korrektur in Eurer Nahrungsaufnahme? Vielleicht etwas mehr Melonensauce zum Fisch, dafür reduzieren wir die Süßkringel? Oder was haltet Ihr von etwas mehr Bewegung? Schaut, jedes Wesen beginnt das neue Jahr mit neuen Vorsätzen. Selbst ich, - ich werde nieee wieder Alkohol trinken. Ihr seht, das ist nicht schwer.

Warrack

Heroldin der Imperialen Inspektion zu Einsamkeit

P.S.: Ich bekomme noch 1.000 Gold von Euch!
  25.01.2018, 10:27
  • Offline


  • Inspektor
    • Adel
Zettel an einen arg verbeulten Helm geheftet, der durch das Fenster geflogen kam

Warrack! „Eure“ 1.000 Gold habe ich gerade beim Heiler ausgegeben!

Was hat mich nur geritten, mich auf Eure neusten Flausen einzulassen! Nur damit sich uns möglichst schnell möglichst viele Unbekannte anschließen, wenn Ihr mich mal wieder durch jede verdammte Höhle in Tamriel schleifen wollt, sollte ich die Rolle des… Verteidigers einnehmen…

Ehe ich mich versah, habt Ihr mich in eine dicke Blechrüstung gesteckt, mir einen Schild, ein nutzloses Schwert und eine glühende Kette in die Hände gedrückt, um mich gleich darauf ohne mit der Wimper zu zucken in die größten und übellaunigsten Gegnerhorden zu schupsen!

Ich wurde zertreten, zerfetzt, gerillt, gegart, vergiftet, gefressen, erdolcht, erschossen, verbrannt und auf jede andere nur erdenkliche Art malträtiert und Ihr wollt auch noch mein hart verdientes Gold, weil Ihr es nicht schafft, bei Gelegenheit in einen Wäschekorb zu steigen?

Nein.

Und was meine Nahrungsaufnahme angeht, da ich aufgrund der aktuellen Lage eine jegliche als Henkersmahlzeit zu betrachten habe, werde ich nicht auf einen einzigen Süßkringel verzichten und was Ihr mit Eurer vermaledeiten Melonensoße anstellen könnt, werde ich Euch in einem gesonderten Schreiben oder vielleicht gar von Angesicht zu Angesicht sehr ausdrucksstark veranschaulichen!

Joshua

Inspektor und oberster Prügelknabe Tamriels

P.S.: Und nein, ich werde mich in diesem Aufzug nicht diesem Drachen entgegenstellen, den Ihr neulich in irgendwelchen Höhlen gesehen haben wollt!

  22.02.2018, 17:22
  • Offline


  • Heroldin
    • Adel
Zettel an den Inspektor an einen Süßkringel geheftet

Mein liebster Joshua,

woher kommt nur dieser Defätismus? Die Welt ist nicht nur schlecht. Lasst mich doch erklären, warum Ihr Euch plötzlich in der Rolle des Verteidigers wiederfindet.
Nun Joshua, Ihr habt mich ewig angehalten, Mitarbeiter so einzusetzen, dass sie den höchstmöglichen Nutzen erzielen. Mehr habe ich nicht mit Euch gemacht.

Wie oft habe ich Eure.. Leibesfülle bemängelt, wie oft habe ich Euch ermuntert, Euch körperlich zu ertüchtigen? Und was ist passiert? Nichts!! Stur und starr habt Ihr Euch verhalten.

Also warum dann nicht all Eure Fähigkeiten richtig einsetzen. Ja, ich schubse Euch vor die größten Monster und Kuriositäten in Tamriel und Ihr könnt einfach dort verweilen. Aktiv verweilen, wenn Ihr das wünscht. Ansonsten braucht Ihr nur den Helm aufzusetzen und Euch unter Eurem Schild verstecken. Klingt doch durchaus sinnvoll!

Des weiteren verfügt Ihr über diverse sogenannte passiven Fähigkeiten, die Euch einfach innewohnen. Ihr schafft es binnen eines Moments ganze Landstriche zu verspotten, mich binnen eines Sandkorns in einem Stundenglas zu erzürnen, Joshua, Ihr schafft es, dass selbst friedliche Elche Euch angreifen. Warum also sollt Ihr dann nicht diese charakterliche Eigenarten dafür einsetzen, dass die Angriffswut derer Euch gebührt? Ich kann derweil die bösen Buben aus dem Hinterhalt angreifen. Ich bin entzückt und brauche meine Roben nach einem anstrengenden Tagwerk nur leicht ausspülen.

Eure Leibesfülle sorgt für einen sicheren Stand, Eure Sturheit für Kontinuität und Eure Frechheit für ein sehr angenehmes Abenteuererleben meinerseits. Ich wüsste keinen Grund, warum wir das jemals wieder ändern sollten.

Selbst Euer treuer Tier-Gefährte wollte Euch einfach nicht mehr folgen. Welchen Zauber musstet Ihr aussprechen, dass er immer wieder zu Euch zurückkommen muss, ist mir ein Rätsel. Freiwillig geschieht das jedenfalls nicht. Eure Zunderfliegen haben den halben Dachstuhl bevölkert und Eure Schröter lümmeln sich in meiner Hängematte. DAS werdet Ihr noch in Ordnung bringen!

Ich selbst werde mich derweil einmal dem Studium der Dunklen Mächte hingeben. Mich düngt, dass ich dort einiges lernen kann...

Wohlan

Warrack

Heroldin der Imperialen Inspektion zu Einsamkeit


P.S.: Möchtet Ihr einen weiteren Süßkringel?
P.P.S.: Ich würde Euch bitten wollen, unsere Ausgaben ein wenig im Auge zu behalten. Während Ihr Euch weigert für hochwertig Ausrüstung Gold zu bezahlen, werft Ihr schamlos für das schiere Aussehen eines Schwertes die halbe Goldtruhe aus dem Fenster. Mein Münzzähler ist ob Eurer Forderung bald aus den Latschen gekippt!
P.P.P.S.: Solltet Ihr schwerwiegende und ich meine wirklich schwerwiegende Verletzungen von Euch tragen, so steht ich Euch als Heilerin doch weiterhin immer zur Verfügung. Ihr kennt meine Fähigkeiten, aber ich will nicht wieder eine Blase am Fuß oder eine tröpfelnde Nase als Notfall behandeln müssen!
  28.02.2018, 13:08
  • Offline


  • Inspektor
    • Adel
Notiz an einen Kräutereinlauf geheftet, der nach einer wilden Rauferei, im Zuge welcher Warracks Augen arg penetriert wurden, zur Genesung wirklich essentiell war (laut der frisierten Akten)

Warrack! Endlich klappt Ihr die Augen wieder länger als ein paar Augenblicke auf, wunderbar!

Entschuldigt das kleine Wortspiel…

Letztendlich habt Ihr wie immer das Beste in mir gesehen (verzeiht)…

Als ich mein Los als Magnet aller Aggression letztendlich eingesehen (verzeiht) gehabt habe, hat diese Einsicht (verzeiht) und ein gewisses Maß an ansehnlicher (verzeiht) Ausrüstung, woran und das sehe ich wirklich ein (verzeiht), Ihr durchaus einen gewissen Anteil hattet, mich auf nicht enden wollende Größe blicken (verzeiht) lassen.

Um den Umstand auch für Euch ersichtlich (verzeiht) zu machen, die von Euch in mir gesehene (verzeiht) Berufung zum Verteidiger sehe ich durchaus mit Euren Augen (verzeiht)!

Es ist ganz wunderbar, ich stänkere ein wenig herum, schaue (verzeit), wen ich provozieren, piesacken, necken, verärgern und in sonst irgendeiner Art verspotten kann und sehet (verzeiht)…

… die Herrschaften revanchieren sich, sehen mich (verzeiht), lassen ihrem Unmut freien Lauf und schauen (verzeiht) auf, bis zu einem gewissen Punkt…

… sie verlieren den Groll, den sie auf mich geglaubt zu haben  und blicken (verzeiht) auf Euch, ihren wahren Aggressor…

Oh, ich kenne das Gefühl, gehäutet, gefressen und respektive oder, verbrannt zu werden, ich habe Euch bereits Einblicke (verzeiht) in mein Leid gewährt…

Grämt Euch nicht! Ich als Euer Verteidiger bin aus ersichtlichen (verzeiht) Gründen immer in Eurer Nähe, jederzeit bereit, Euch aus jeglichen Bedrängungen jedweder Art zu erlösen und mit Euch prachtvoll in den wunderschön anzusehenden (verzeiht) Sonnenuntergang zu reiten!

Allerdings…

…kann dieses Unterfangen schon den einen oder anderen Augenblick (wieder ein Wortspiel, verzeiht) in Anspruch nehmen…

Nun, seht (verzeiht), ich erspähe (verzeiht) diesbezüglich schon die eine oder andere Unstimmigkeit (Nein, das beziehe ich bewusst nicht auf Euer Augenlicht!) in diesem Augenblick…

Meine Ambitionen, Euch die eine oder andere, durch Eure Opponenten angediehene, physische oder magische… Zuwendung zu ersparen, könnten durchaus… in der einen oder anderen Ebene gesehen werden, wenn Ihr mir folgen könnt…

Ihr solltet einsehen, dass es Euch augenscheinlich besser geht, wenn es auch mir ersichtlich besser geht, Ihr werdet in eine bessere Zukunft blicken, sie würde sich Euch bestimmt bald zeigen...

Joshua

Seher Inspektor


P.S.: ICH sehe eine stattliche Anzahl hervorragender Süsskringel und wenig sichtbare Makel an meiner äußeren Erscheinung, Ihr nicht auch?



  07.03.2018, 01:43
  • Offline


  • Heroldin
    • Adel
Depesche an den Inspektor

Wir müssen reden! SOFORT!!

Euren Kräutereinlauf könnt Ihr Euch... selbst verabreichen, Euer Spott ob meiner Wunde am Auge ist eine Frechheit!

Wenn Ihr Euch in der Rolle meines Beschützers wiederfindet, dann erwarte ich von Euch Konzentration und Einsatz. Aber was macht Ihr? Während schwerer Kämpfe mit bösen Buben und Monstern schaut Ihr jedem dahergelaufen Rock nach, ja rennt zum Teil auch direkt noch hinterher. Eure Ausrede, dass Ihr Euch vertan habt, werde ich nicht mehr gelten lassen. Bei Akatosh, reizt mich nicht! Ich habe eine raues Stückchen Eisen gefunden, welches sich zum Feilen und Pflege der Fingernägel eignet. Ich werde nicht zögern dieses Pflegeritual während eines Kampfes einzusetzen. Dann könnt Ihr gerne einige Stundengläser verbringen die Kreaturen zu besiegen. Ich habe Zeit!

Und war das mit unseren Begleiter letztens? Ihr habt ernsthaft Lira um Essen angebettelt? Und Euch lautstark bei ihrem Gefährten Py... -wie auch immer sein ganzer Name lautet-... über meine Kochkunst beschwert? Vor allen Leuten?? Ihr solltet Euch schämen. Was kann ich denn für die Niederschrift auf diesen sogenannten Rezepten? Wenn dort Langflossenpastete mit Melonensauce steht, verwende ich eben Melonen. Wo ist das Problem? Und da ist auch Fisch drin. Wirklich! Nicht immer mit langen Flossen aber definitiv pastetig.

Vielleicht könntet Ihr Euch ein wenig mehr im Haushalt nützlich machen. Ich wasche und putze, während Ihr ... wichtige Termine in den oberen Gemächern habt und sonst steht Ihr mir immer nur in den Füßen rum! Ihr könntet Euch mal um den Garten kümmern. Der Frühling naht und die Beete müssen gerupft werden. Es ist auch ein weitverbreiteter Irrtum, dass sich Feuerholz von alleine schlägt und hackt. Der Korb neben dem Kamin ist definitiv nicht verzaubert, egal wie oft Ihr den inspiziert, Herr Inspektor!!

Warrack

Heroldin der Imperialen Inspektion zu Einsamkeit

P.S.: Was soll ich denn heute Abend kochen? Kapaunisches Kapaun mit Bananen oder Hasenpfeffer mit süßem Fruchtsud?
« Letzte Änderung: 25.03.2018, 19:42 von Warrack »
  25.03.2018, 10:47
  • Offline


  • Inspektor
    • Adel
Amtliche Depesche an Warrack, von einem Unerschrockenen zugestellt

Warrack!

Zum letzten Mal! Ich dulde es nicht, dass Ihr dienstliche Exkursionen, mit dem Zwecke der Wiederherstellung der Ordnung und der Freiheit, für Eure Kuchenkränzchen entfremdet!

Nein, es wird kein Kuchen mehr nach Dienstbeginn verspeist!

Ihr werdet lediglich die an Euch ausgegeben Heiltränke zum Erhalt Eurer „Leistungsfähigkeit“ zu Euch nehmen, sollte dies von Nöten sein, haben wir uns jetzt verstanden?

Da wir uns  gerade in Selbsterkenntnis üben… Erinnert mich doch beizeiten daran, nicht in jedes Dokument neugierig die Nase zu stecken, manche ziehen, ähnlich wie die Schriftrollen der Alten, eine Reihe höchst unerfreulicher Konsequenzen nach sich und können das Empfinden eines erfolgreichen Arbeitstages deutlich eintrüben...

Ich rede davon, dass ein augenscheinlich unerheblicher Blick in ein Schreiben, welches wie zufällig auf einen Stein drapiert scheint, aus einer beherrschbaren Situation eine mittlere Katastrophe werden lässt, die nur unter Inkaufnahme nicht unerheblicher Blessuren zu bewältigen  ist. Ihr werdet wissen, was ich meine, wenn es soweit ist, nur dann wäre es bereits zu spät… Ach, vergesst es…

Apropos Blessuren, sollten wir uns wieder einmal in Gegenden Tamriels befinden, die, sagen wir einmal, nicht unbedingt für Damen mittleren Alters geeignet sind…

Habt doch die Güte auf Euch selbst Acht zu geben und Euch Eure eigene Heilung angedeihen zu lassen, dies ist weniger aufreibend, als Euch retten zu müssen, wenn Ihr bei dem Versuch, mich zu heilen ohnmächtig aus Euren Stöckelschuhen kippt, wenn Ihr mir folgen könnt…

Aber sei‘s drum, lasst uns ausgehen, ich lade Euch ein!

Auf dem Weg in die Taverne würde ich gern einmal bei dem neuen Rüstungsschmied vorbeischauen, dort liegt ein ganz hervorragend gearbeiteter Kürass in meiner Größe aus, den ich Euch gern zeigen würde!

Und nun ja, das gute Stück ist nicht ganz billig, wenn Ihr versteht, vielleicht könntet Ihr mir gegebenenfalls aushelfen, wenn es zu dessen Erwerb kommen sollte…

Joshua

Inspektor

P.S.: Bevor ich es vergesse! Zusätzlich zu dem stumpfen Schwert, welches Ihr mir liebenswerterweise kredenzt habt, nenne ich nun zwei stattliche Äxte mein eigen! Allerdings vergesse ich immer, sie beizeiten anzulegen und angemessen zur Schau zu stellen, wenn es darum geht, Vollzug der zu Dienstbeginn erhaltenen Aufgaben zu melden… Könntet Ihr mir vielleicht den einen oder anderen Wink zukommen lassen, sollte ich den besagten Moment wieder einmal verpassen?

  Gestern um 17:11
  • Offline