Nirn.de

Gast

Thema: Kostenfreies Bogenschießen-Training  (Gelesen 23854 mal)

  • Gildenmeister
    • Gildenmeister
Habt Ihr schon Angis Lager entdeckt?
Angi lebt in einer abgelegenen Hüte in den Bergen und bietet Lehrstunden im Bogenschießen der besonderen Art an. Sie nimmt kein Geld dafür, sondern erklärt am Übungsplatz worauf es ankommt und führt es auch vor - wie man es von einem Lehrer erwarten würde.
Anfangs ist es leicht - jeder Schuss ins Schwarze ist eine Fertigkeitsteigerung(!) Die letzte Übung ist aber echt haarig.
In ihrer Hüte liegt zusätzlich noch ein Lehrbuch, so dass man in kürzester Zeit 7 Mal im Bogenschießen aufsteigen kann. Ist man zu ihr stets freundlich, gibt es am Ende noch ein Geschenk.
Ach ja, von Falkenring die Straße nach Osten, dann nach der Banditen-Brücke die erste Abzweigung nach rechts (an den Markierungssteinen). Dann dem Weg in die Berge folgen. Der Weg endet bei Angi.

klarix :klarix:
« Letzte Änderung: 20.12.2011, 08:54 von klarix »
  19.12.2011, 23:17
  • Offline
  • Meine YouTube-Ecke


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Jo habe ich schon entdeckt und mich sehr darüber gefreut. :)

Das ist mal was komplett anderes als die üblichen Trainer, die lediglich Septime in Skillpunkte konvertieren. So etwas würde ich mir für mehr Trainer wünschen (für alle wäre das wohl nicht umsetzbar). Es müsste ja nicht überall kostenlos sein. Aber diese Art des "learning by doing" finde ich schon echt klasse gemacht.

- Hanrok
"Maiq has heard the people of Skyrim are better looking than the people of Cyrodiil. Maiq has no opinion on the matter. All people are beautiful to him."
  19.12.2011, 23:35
  • Offline
  • Google+


  • Skelett-Magier
    • Untot
Unabhängig davon das diese Interaktion sicher toll ist finde ich auch die hohen Kosten für die Trainer gut, sie nehmen ordentlich Geld aus dem Spiel.
  19.12.2011, 23:40
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
Ihr trainiert bei NPCs? Okay, bei Angie kann ich es verstehen, aber bei NPCs, die Geld dafür nehmen? Dann steigt ihr lächerliche 5 Stufen in einem Talent auf und das reicht nicht für das komplette lvl up und dann? die meisten Fähigkeiten levelt man doch an einem Riesen, einer Schlammkrabbe usw viel effektiver.
aktuelles Projekt:
Thor - Bretone - lvl 64
Ziel: Alchemie, Verzauberung, Schmiedekunst, leichte Rüstung, schwere Rüstung, Wiederherstellung, Illusion, Veränderung, Schleichen, Redekunst, Blocken, Beschwörung auf 100 bringen ohne mit dem Char je in einem Dungeon gewesen zu sein, Quests erledigt zu haben oder Abgesehen vom Weg nach Weißlauf in der Gegend herumzurennen.
95% fertiggestellt - fett=fertig
- xbox360 - - Schwierigkeitsgrad Master -
  20.12.2011, 11:27
  • Offline


  • Späher
    • Klingen
Cool, muss ich mal vorbeischauen. :)

Und ja, ab und zu nehme ich mal eine Stunde, Alchemie von 40 auf 45, oder so was in der Art, auf hohen Stufen ist mir das Ganze dann zu teuer.
  20.12.2011, 11:57
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
die meisten Fähigkeiten levelt man doch an einem Riesen, einer Schlammkrabbe usw viel effektiver.

Effizienter als 5 Stufen in 3 Sekunden? Jetzt bin ich aber mal gespannt.
"Auf lange Sicht sind wir alle tot." J.M.K.
  20.12.2011, 11:57
  • Offline


  • Skelett-Magier
    • Untot
Nach meinem Gefühl steigern für Geld trainierte Fertigkeiten langsamer den Levelanstieg als durch Anwendung trainierte Fertigkeiten.

Wenn mein Gefühl stimmt ist es das effektivste Überhaupt da mehr Fertigkeiten pro Level.  ;)
  20.12.2011, 12:28
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
Effizienter als 5 Stufen in 3 Sekunden? Jetzt bin ich aber mal gespannt.
Falsch gerechnet. Weg zum NPC, Ladezeiten, Gold zusammenkratzen usw.

Nehmen wir mal Wiederherstellung als Bsp. - äußerst Mühsam zu leveln.
Ich kann mich in miesester Pelzrüstung mit 4 Items, die je -25% Manakosten für Wiederherstellung bringen vor eine Schlammkrabbe stellen und konstant heilen, Tesafilm um den Controller und gut. Die Items muss man sich nur 1(!) Mal bauen, kostet ungefähr 4000 Goldstücke, nach ungefähr 2-3h sollte man Wiederherstellung (und leichte bzw schwere Rüstung, wenn man die Rüstung zwischendurch wechselt oder einen Mix trägt sogar beides...) auf lvl 100 haben.

Ich kann zu einem NPC gehen und mir dort bis lvl 30-40 noch recht günstig was beibringen lassen, aber: schon ab lvl 30 wird das NPC-Training teurer als die Gegenstände zu verzaubern. Zeitgleich dauert ein Level Wiederherstellung in dem Rahmen auch nur kurze Zeit.

Wenn ich nun von der Schlammkrabbe meines Vertrauens (oder vom Riesen) wegrenne, zum NPC, also schnellreise, Ladezeit, in die Akademie laufen, in die Halle der Bekräftigung, Ladezeit, dann hätte ich in der gleichen Zeit auch mindestens 5 lvl geschafft - umsonst.

D.h. die Eisendolche, die man verzaubern muss um die finanziellen Mittel für das Training hereinzubekommen, die muss man auch wieder einrechnen. Und schon ist es viel teurer und zeitaufwändiger, wenn man zu einem NPC-Trainer geht.

Blocken bekommt man bei einem Riesen binnen 30 Minuten auf lvl 100. Alles was man braucht: gutes Schild, 4x -25% Manakosten Wiederherstellung, 4x +40% Blockabsorb. Man levelt: Wiederherstellung, Rüstung der jeweiligen Klasse und Blocken. Ja wer geht denn bei solchen Aussichten bitte zum NPC?

Beschwörung lvl 100? gib mir 10 Minuten.
Illusion ~20min
Veränderung ~15min
Verzauberung ~4h (Schmiedekunst parallel, inklusive Gold scheffeln...)
Rüstung - wird nebenbei gelevelt oder eben AFK leveln mit Wiederherstellung zusammen an einer Schlammkrabbe
Schleichen - afk leveln in irgendeinem Dungeon oder Geschäft
Schlossknacken - aufwändig, weil man Dietriche braucht, hat man so 500 Stk suche man ein Meisterschloss auf und breche alle ab, geht ruck zuck.

Einzig Zerstörung, Einhändig, Zweihändig und ein paar andere Talente sind bissl aufwändig.
« Letzte Änderung: 20.12.2011, 12:35 von maSu84 »
aktuelles Projekt:
Thor - Bretone - lvl 64
Ziel: Alchemie, Verzauberung, Schmiedekunst, leichte Rüstung, schwere Rüstung, Wiederherstellung, Illusion, Veränderung, Schleichen, Redekunst, Blocken, Beschwörung auf 100 bringen ohne mit dem Char je in einem Dungeon gewesen zu sein, Quests erledigt zu haben oder Abgesehen vom Weg nach Weißlauf in der Gegend herumzurennen.
95% fertiggestellt - fett=fertig
- xbox360 - - Schwierigkeitsgrad Master -
  20.12.2011, 12:29
  • Offline


  • Protektor
    • Kriegergilde
Vielleicht gewöhnst du dir an, dass es mehr als eine Spielphilosophie gibt, und dass sich deshalb nicht jeder zunächst stundenlang vor irgendwelche Gegner stellt, bis diverse Skills auf 100 sind, bevor er "richtig" zu spielen anfängt. Solche Spieler gibts, bei Oblivion hab ich auch mal Nahkampf an selbst beschworenen Dremora trainiert, ob sie der Regelfall sind, weiß ich nicht, es gibt aber auf jeden Fall auch andere, die auch atmosphärisch ins Spiel eintauchen, und das macht man in erster Linie nunmal nicht dadurch, dass man sich ne Stunde lang von ner Schlammkrabbe kneifen lässt und immer wieder heilt...
"Wer immer nur das tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."
Dr. Reinhard K. Sprenger (*1953)
  20.12.2011, 12:38
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
Das es verschiedene Spielweisen gibt ist mir klar, es ging aber nicht um Spielweisen, Jorek fragte nach Effizienz.
aktuelles Projekt:
Thor - Bretone - lvl 64
Ziel: Alchemie, Verzauberung, Schmiedekunst, leichte Rüstung, schwere Rüstung, Wiederherstellung, Illusion, Veränderung, Schleichen, Redekunst, Blocken, Beschwörung auf 100 bringen ohne mit dem Char je in einem Dungeon gewesen zu sein, Quests erledigt zu haben oder Abgesehen vom Weg nach Weißlauf in der Gegend herumzurennen.
95% fertiggestellt - fett=fertig
- xbox360 - - Schwierigkeitsgrad Master -
  20.12.2011, 12:40
  • Offline


  • Bettler
    • Neuling
Schießkunst ist bei der Frau sehr gut gelevlt. Die skippunkte sind schon wirklich sehr schnell verdient, da kann kein Riese mithalten. Afaik kostete es sogar gar kein Gold, sich von ihr unterrichten zu lassen. Was das Haus und die Reisezeit angeht ... hey ;)  man erkundet die Welt und bindet sich keinen Tesa um den Controller!
  20.12.2011, 13:30
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling

Ach ja, von Falkenring die Straße nach Osten, dann nach der Banditen-Brücke die erste Abzweigung nach rechts (an den Markierungssteinen). Dann dem Weg in die Berge folgen. Der Weg endet bei Angi.

klarix :klarix:

Äh - ich find den Ort nicht. :( Ich geh von Falkenring aus los nach Osten. An der ersten Wegabzweigung nach links (rechts bzw. gerade aus geht mehr nach Süden, außerdem seh ich auf dem Weg nach links auch die Diebesbrücke). Also weiter, unter der Brücke durch und beim ersten Weg mit einem einsamen Weg-Stein nach rechts. Also geh ich den Weg entlang weiter in die Berge. Nach kurzer Zeit kommt ein kleiner Bach und ein Banditenlager. Um zum Lager zu gelangen überquere ich den Bach (der ein Stück weiter unten in einen Teich mündet) und folge weiter dem Pfad.

So langsam wird das ganze winterlicher. Ich folge dem Pfad weiter - dann endet er vor einer Felswand. Ich muss etwas über die Steine nach oben laufen, um wieder einen weiteren Wegstein und den Weg selbst zu finden. Weiter nach oben - wieder eine Abzweigung. Folge ich nach links, kommt ein Jägerlager. Aber das ist nicht Angis Lager. Gehe ich den Weg rechts weiter immer weiter in die Berge lande ich schließlich bei der Festung Blutschanze und der Weg hört auf. :( Wenn ich die Gegend um die Festung absuche, finde ich einen Weg der nach Osten führt. Lauf ich den entlang, steh ich irgendwann vor einem Tor, dass ich nicht öffnen kann (ist das das Tor nach Cyrodiil?). Ist in der Nähe des Südrandheiligtums.

Alles schön und gut, aber wo bitter schön ist dieses bescheuerte Lager von Angis?

Have a nice fight
Marc
  20.12.2011, 13:41
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
Das es verschiedene Spielweisen gibt ist mir klar, es ging aber nicht um Spielweisen, Jorek fragte nach Effizienz.

Da dieser Thread hier nur um das Bogenschießen geht, ist ein Lehrer immer noch einer der effektivsten Wege (Besonders wenn er kostenlos ist). Die Sachen, die du nanntest können auf Deine Art und Weise sehr effektiv gesteigert werden, nur beim Bogenschießen geht das nicht so leicht.

Ich hab Angie noch nicht entdeckt, danke an Klarix für den Tipp. Werd dann mal bei ihr Vorbeischauen ;)
Hat schon jemand ausprobiert ob Sie auch noch über Fertigkeitslevel 90 lehrt? Das wäre zu schön :) 

  20.12.2011, 13:54
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling

Ach ja, von Falkenring die Straße nach Osten, dann nach der Banditen-Brücke die erste Abzweigung nach rechts (an den Markierungssteinen). Dann dem Weg in die Berge folgen. Der Weg endet bei Angi.

klarix :klarix:

Äh - ich find den Ort nicht. :( Ich geh von Falkenring aus los nach Osten. An der ersten Wegabzweigung nach links (rechts bzw. gerade aus geht mehr nach Süden, außerdem seh ich auf dem Weg nach links auch die Diebesbrücke). Also weiter, unter der Brücke durch und beim ersten Weg mit einem einsamen Weg-Stein nach rechts. Also geh ich den Weg entlang weiter in die Berge. Nach kurzer Zeit kommt ein kleiner Bach und ein Banditenlager. Um zum Lager zu gelangen überquere ich den Bach (der ein Stück weiter unten in einen Teich mündet) und folge weiter dem Pfad.

So langsam wird das ganze winterlicher. Ich folge dem Pfad weiter - dann endet er vor einer Felswand. Ich muss etwas über die Steine nach oben laufen, um wieder einen weiteren Wegstein und den Weg selbst zu finden. Weiter nach oben - wieder eine Abzweigung. Folge ich nach links, kommt ein Jägerlager. Aber das ist nicht Angis Lager. Gehe ich den Weg rechts weiter immer weiter in die Berge lande ich schließlich bei der Festung Blutschanze und der Weg hört auf. :( Wenn ich die Gegend um die Festung absuche, finde ich einen Weg der nach Osten führt. Lauf ich den entlang, steh ich irgendwann vor einem Tor, dass ich nicht öffnen kann (ist das das Tor nach Cyrodiil?). Ist in der Nähe des Südrandheiligtums.

Alles schön und gut, aber wo bitter schön ist dieses bescheuerte Lager von Angis?

Have a nice fight
Marc

Hier ein Video (mit bescheuertem Ende zwar, aber die Lage kann man gut erkennen): http://www.youtube.com/watch?v=cp_581elWyA
« Letzte Änderung: 20.12.2011, 14:32 von Loekonaut »
  20.12.2011, 13:58
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling
Ah - danke schön. Werd heute Abend mal hinlaufen und mich trainieren lassen. ;-)

Have a nice fight
Marc
  20.12.2011, 14:10
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
Eine schöne Art zu lernen.

Wenns um Gratistraining geht sei auch erwähnt das man kostenfrei lernen kann wenn es sich um einen Begleiter handelt. Man nimmt sich nach dem Training einfach das Geld wieder aus dem Inventar. So kann man mit einem Begleiter der ersten Siedlung schon Bogenschiessen (bis 50) trainieren. Wenn man die Gefährten abschliesst kann man so fast alle Kampffähigkeiten (auch Bogen) bis 75 trainieren.
  20.12.2011, 14:46
  • Offline


  • Neuling
    • Neuling

So langsam wird das ganze winterlicher. Ich folge dem Pfad weiter - dann endet er vor einer Felswand. Ich muss etwas über die Steine nach oben laufen, um wieder einen weiteren Wegstein und den Weg selbst zu finden. Weiter nach oben - wieder eine Abzweigung. Folge ich nach links, kommt ein Jägerlager. Aber das ist nicht Angis Lager. Gehe ich den Weg rechts weiter

so weit richtig

Zitat
immer weiter in die Berge lande

So weit brauchste nicht laufen. Kurz nach der Abzweigung, bei der du eben rechts gegangen bist, gehts zwischen 2 Wegsteinen und Bärenfallen rechts ab. Kann man schnell mal dran vorbei laufen weil ein Felsen in einer leichten Rechtskurve den Blick auf die Wegsteine versperrt.
« Letzte Änderung: 20.12.2011, 18:43 von Bake2000 »
  20.12.2011, 18:39
  • Offline


  • Bettler
    • Neuling
Das klingt doch cool. Sowas hab ich mir schon lange mal gewünscht bei Elder Scrolls. Ich werde die Tante auch mal aufsuchen.

Allgemein zu Trainer: Also ich finde daran nichts verwerflich Geld fürs Training zu bezahlen. Wo soll ich denn sonst mit dem ganzen Plunder hin. Nur sinnlos das Gold zu horten bringt doch nichts. Klar viele Fähigkeiten kann man auch aufgrund der Spielmechanik "künstlich" nach oben treiben, aber das macht doch auf dauer keinen Spass. Mir ging schon das Trainieren von Verzauberung ordentlich auf die Nerven. Aber is ja jeden seine Sache. Für die Zukunft würde ich mir wünschen das es für jede Kampfart mindestens ein so ein Trainer gibt. Ich finde auch Schwertkampf, Blocken oder Zaubern könnte man auf diese Art beibringen. Natürlich muss sich das mit der Anzahl an Stufenaufstiegen im Rahmen halten.
  20.12.2011, 21:01
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
Effizienter als 5 Stufen in 3 Sekunden? Jetzt bin ich aber mal gespannt.
Falsch gerechnet. Weg zum NPC, Ladezeiten, Gold zusammenkratzen usw.

Absolut nicht. Du gehst von den falschen Prämissen aus.

Habe neulich die Diebesgilde gemacht. Da mein Skill bei Taschendiebstahl etwas zu tief war um gewisse Quests zu erledigen, habe ich im Vorbeilaufen beim entsprechenden Gildie jeweils gelernt. Klar - es hat was gekostet - aber hey, ich bin lvl 51, hab fünf ausgestattete Häuser, Kisten randvoll mit Plunder und im Moment etwa 85`000 Goldstücke, obwohl ich mir nicht mal Mühe gebe möglichst gut zu handeln. Gold ist also nicht relevant. Genausowenig wie der Weg zum NPC, ich bin ja eh im Rahmen der Diebesgildenquest immer an dem Typ vorbei. So habe ich gut 20 Stufen gelernt.

Wobei wir bei deiner letzten falschen Prämisse angekommen wären, ich bin gar nicht darauf aus gleich 100 zu erreichen, wozu auch? Ich wollte nur fähig sein Taschendiebstahlquests zu erledigen. Um mal 5 Stufen zu lernen gibt es keinen effizienteren Weg als den Lehrer.

Du hast natürlich angenommen ich möchte direkt 50-60 und mehr Stufen aufsteigen. Da lässt es sich dann diskutieren welcher Weg der effizientere ist, aber ganz ehrlich, da finde ich beides gleich sinnfrei. Wenn es in einem RPG um etwas geht dann ist es Charakterentwicklung - der Weg ist das Ziel. Warum den Weg abkürzen? Damit ich schneller nichts mehr zu tun, bzw keine Gegner mehr habe? Da bescheisse ich mich ja selber um meinen Spass und kann genauso gut die Konsole bemühen. Und da wirs gerade von Spass haben, mir eine halbe Stunde von einer Schlammkrabbe auf den Schild klopfen zu lassen oder mich im immer gleichen Turnus von Lehrer zu Lehrer zu beamen ist nun wirklich nicht grad meine Vorstellung von Spass. Einzig fürs Schmieden und Verzaubern habe ich hirnlosen Grind hingenommen, weils da einfach nicht anders geht.

LG
"Auf lange Sicht sind wir alle tot." J.M.K.
  20.12.2011, 21:51
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
Ich verstehe was du meinst ;) Bin gerade an Alchemie dran, 60 lvl in 3h geschafft (und 40 000 Gold eingenommen...). Aber der Grind ist bei einigen Talenten leider notwendig. Ich wüsste nicht, wie man sonst Beschwörung oder so einigermaßen fix auf lvl 100 bekommen sollte.
aktuelles Projekt:
Thor - Bretone - lvl 64
Ziel: Alchemie, Verzauberung, Schmiedekunst, leichte Rüstung, schwere Rüstung, Wiederherstellung, Illusion, Veränderung, Schleichen, Redekunst, Blocken, Beschwörung auf 100 bringen ohne mit dem Char je in einem Dungeon gewesen zu sein, Quests erledigt zu haben oder Abgesehen vom Weg nach Weißlauf in der Gegend herumzurennen.
95% fertiggestellt - fett=fertig
- xbox360 - - Schwierigkeitsgrad Master -
  21.12.2011, 09:31
  • Offline