Nirn.de

Gast

Thema: Dunkle Bruderschaft vernichten?  (Gelesen 36769 mal)

  • Reisender
    • Neuling
Ich hab das mal gelesen und wollte es gerne ausprobieren, vorher aber noch mal hier fragen. Denn ich will auf keinen Fall da Mitglied werden.

Und zwar soll es so gehen, dass wenn man dann in der Hütte ist wo diese Astrid (ich habs in nem Lets Play gesehen, aber überall machen die dann das sie ein Mitglied werden) einen vor die Wahl stellt (das mit den drei Opfern) das man auch sie selbst töten kann.
Also Astrid töten und die drei Opfer befreien, dann kommt man zum Quest "vernichte die dunkle Bruderschaft"
Hat das schon mal jemand ausprobiert?
Mir geht es nämlich ziemlich auf die Nerven entweder irgendwo von den Typen unterwegs angegriffen zu werden und zum Zweiten dauernd von diesem Jungen in Windhelm zu hören.
Fus-ro-Yeah
  16.01.2012, 18:21
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
Empfehlenswert ist die Quest "Vernichte die dunkle Bruderschaft" ganz und gar nicht. Das ist im Grunde eine Quest, die man selbst auf niedrigem Lvl in einer guten viertel Stunde macht. Und von der mickrigen Belohnung will ich gar nicht erst anfangen. Wenn du die lästigen Assassinenüberfälle und die Gerüchte nicht mehr hören willst, kannst du es gern machen, aber zufriedenstellend ist das ganze nicht. Ich hatte ja auf eine Mitgliedschaft beim Penitus Oculatus gehofft, aber Pustekuchen. Da bleib ich lieber bei der dunklen Bruderschaft, ist auf jeden Fall besser als die "Alternative", wenn man das denn so nennen will. :rolleyes:
I've been playing MMOs for a long time. And if theres one thing I learned, it's that lions do not concern themselves with the opinions of sheep.
Just take that little voice in your head that tells you to be tactful and understanding - and shoot it. Shoot it in the god damn face.
~Kirito~
  16.01.2012, 18:36
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
aber es geht wohl?
ich bin ein ehrlicher typ und klaue noch nicht mal. und anders kann man sich dem wohl nicht entledigen. entweder vernichten oder selbst mitmachen. würde ja besonders gerne cicero eins auf die mütze geben
ich weiß nicht was die leute an dem so toll finden
Fus-ro-Yeah
  16.01.2012, 18:39
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling
die dunkle bruderschaft ist in skyrim zwar nicht so der hammer (im gegensatz zu der in oblivion) aber es ist immer noch eine klasse quest-reihe. wenn du kein mitglied sein möchtest, mach doch einfach eine kopie von deinem spielstand und probiere die quest-reihe doch mal aus. die quest's sind gut und die belohnungen sind klasse und auf jeden fall mehr empfelenswert als die der "alternative".

und zu cicero: fand ihn auch sehr nervig, obwohl er mir später immer mehr ans herz wuchs :D
Einmal Dunkelelf, immer Dunkelelf.
  16.01.2012, 19:15
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
Ja, das geht.

Spoiler
Wenn Du die Quest von dem Jungen aus Windhelm machst, wirst Du von der DB in besagte Hütte entführt und sollst als Aufnahmeprüfung herausfinden, welches der drei anwesenden Opfer die Zielperson ist und sie umbringen.
Ich habe Astrid gesagt, dass ich nicht will. Sie meinte, ich käme aber erst hier raus, wenn jemand tot ist und den Wunsch habe ich ihr erfüllt. ;) Wenn Astrid tot ist, startet die Quest mit der Vernichtung der DB.
Vorteil ist, dass du die Quest mit Aventus erledigen kannst ohne einen "guten" Charakter zur DB zu schicken, Nachteil ist, dass eine ganze Questreihe flöten geht, ohne dass es eine alternative Questreihe gibt, wie es z.B. bei Sturmmänteln und Kaiserlichen der Fall ist.
Philosophie ist, wenn man trotzdem denkt!
  16.01.2012, 19:17
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
ich hab die gesamte questreihe der db schon in nem lets play gesehen. ja ich spoiler mir gerne selbst :) ebenso bei den gefährten. wobei ich die gefährten aber gut fand und deswegen ist mein charakter da auch der herold.
jedenfalls, ich mag die questreihe der db nicht und möchte das einfach aus der welt schaffen, sozusagen. die dunkle bruderschaft war mir schon in morrowind sehr mmh...unangenehm.
oblivion hab ich nie gespielt. ich hab das mal angefangen aber es war mir einfach zu hässlich. morrowind war bisher immer mein lieblingsspiel, besonders der zusatz bloodmoon war mein favorit
Fus-ro-Yeah
  16.01.2012, 19:24
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
@Sylinga
Das kann ich verstehen. Zu einem "heldenhaften" Charakter passt schon der Grundgedanke der Dunklen Bruderschaft IMO nicht. Daher finde ich es eigentlich ganz schön, dass man im Gegensatz zu Oblivion bei Skyrim die Sache, wie Du so schön schreibst, "aus der Welt schaffen" kann ohne beitreten zu müssen.
Philosophie ist, wenn man trotzdem denkt!
  16.01.2012, 19:34
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling
Also ich finde eure Beweggründe irgendwie pseudomoralisch.
Ihr wollt die DB vernichten, weil ich einen guten Charakter spielt.
Dennoch müsst ihr die Waisenhausaufseherin töten, um zur Hütte zu kommen.  :spinner:
  16.01.2012, 20:26
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
die waisenhaustante ist sicher nicht jemand den man als gut bezeichnen könnte. die hat es wahrscheinlich genauso verdient wie die dunkle bruderschaft. jedenfalls meiner meinung nach.
Fus-ro-Yeah
  16.01.2012, 20:32
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling
die waisenhaustante ist sicher nicht jemand den man als gut bezeichnen könnte. die hat es wahrscheinlich genauso verdient wie die dunkle bruderschaft. jedenfalls meiner meinung nach.

Mord ist und bleibt Mord.
  16.01.2012, 20:44
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
ich kille auch abgeschworene, diebe, thalmor, banditen usw. der einzige unterschied ist das die mich angreifen oder angegriffen haben.
aber das ist ein sehr kompliziertes thema.

da könnte man auch an diverse quests denken, wo man unschuldige töten muss um weiterzukommen
Fus-ro-Yeah
  16.01.2012, 20:58
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Also ich finde eure Beweggründe irgendwie pseudomoralisch.
Ihr wollt die DB vernichten, weil ich einen guten Charakter spielt.
Dennoch müsst ihr die Waisenhausaufseherin töten, um zur Hütte zu kommen.  :spinner:

Und ich find's albern, dass in solchen Threads immer wieder Leute entsetzt aufschreien, weil jemand einen anderen Geschmack hat, als man selbst. Meine Güte, ihr müsst hier nicht die Fahne für die DB hoch halten. Was kümmert es euch, wie andere Skyrim spielen? Nicht jeder spielt einen Assassinen. Vor allem: Nicht jeder MUSS einen Assassinen spielen! Wenn ihr die DB toll findet, ist ja gut und schön. Deswegen muss man aber nicht gleich missionarisch tätig werden und mit jedem Andersdenkenden diskutieren.

@OP: Ja das funktioniert. Die Dame ist auch nicht besonders schwer zu besiegen. Und wie schon gesagt wurde, als alternative Questlinie darf man diesen Weg nicht ansehen. Es ist nur eine Mini-Quest, die man in weniger als fünf Minuten abhaken kann, um die Angriffe der DB zu beenden.

- Hanrok
"Maiq has heard the people of Skyrim are better looking than the people of Cyrodiil. Maiq has no opinion on the matter. All people are beautiful to him."
  16.01.2012, 21:03
  • Offline
  • Google+


  • Abenteurer
    • Neuling
mir ist das eigentlich egal ob ich gut oder böse bin :D dunkle bruderschaft abgeschlossen, diebesgilde abgeschlossen, magiergilde abgesclossen und gefährten abgeshlossen und ich habe mir nicht extra charaktere angelegt.. wollte einfach nur alles fertig machen :D
Einmal Dunkelelf, immer Dunkelelf.
  16.01.2012, 21:12
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling


@OP: Ja das funktioniert. Die Dame ist auch nicht besonders schwer zu besiegen. Und wie schon gesagt wurde, als alternative Questlinie darf man diesen Weg nicht ansehen. Es ist nur eine Mini-Quest, die man in weniger als fünf Minuten abhaken kann, um die Angriffe der DB zu beenden.

- Hanrok

Das wollte ich wissen :) danke
Fus-ro-Yeah
  16.01.2012, 21:13
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling
Ich schreie nicht auf.
Hab schon paar mal hier geschrieben, dass ihr mir eigentlich wurscht seid.

Aber ich spiele auch noch klassisches Pen&Paper.
Und da würde niemand auf die Idee kommen, mit nem guten Char einen Mord an einer zwar schrecklichen Schreckschaube, aber ansonsten unbewaffneten und harmlosen Person einen Mord zu begehen, nur um das Thema DB "aus der Welt zu schaffen".

Mit meinem "Paladin" habe ich die DB-Quest links liegen gelassen.
Auch wurden Quests nicht gemacht, die einen Mord erfordern.
Die einzige misslige Lage hatte ich bei der Abgeschworenen-Quest.

Und die Fahne für eine fiktive Gruppe in einem Spiel hochhalten?
Sorry, aber da habe ich genug andere Probleme...
  16.01.2012, 21:22
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
Ich habe nie gesagt, dass Skyrim eine perfekte, jeder moralischen Prüfung standhaltende Möglichkeit liefert, die DB-Sache zu lösen, aber es bietet eine Möglichkeit.
Mit P&P-Spielen (ja, spiele ich auch sehr gerne) kann man das wohl kaum vergleichen, da die Möglichkeiten nicht programmiert, sondern vom SL erlaubt oder verboten werden und daher auch nicht so begrenzt sind. Beim P&P käme man natürlich auf andere Ideen: Die Waisenhausleiterin beim Jarl melden, dann mithilfe einflussreicher Leute einen Mord vortäuschen, um der DB eine Falle zu stellen etc.
Ein PC-Spiel hat da eben Grenzen und es hat nichts mit Pseudomoral zu tun, wenn man aus den begrenzten Optionen diejenige wählt, die dem eigenen Stil am nächsten kommt.
Ich verstehe echt nicht, warum man den Leuten dafür den Smiley-Vogel zeigt - vor allem wenn die Leute und die Sache einem eigentlich "wurscht" sind. ;)
Philosophie ist, wenn man trotzdem denkt!
  16.01.2012, 23:19
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling
Ich finde, das ist eines der Stärken von Skyrim, dass man da hin und wieder wieder in ein moralisches Dilemma kommt.
Vor allen dass so ein Spiel einem zeigt, dass sich Wut und Metzelei nicht mit Moral vertragen.
Es gibt mehrere Quests die ich mich weigere zu tun ... das Harmloseste wäre ein Diebstahl, schlimmer sind aber: einen Priester um Beistand zu bitten und ihn dann in eine Kanibalenhöhle zu locken und als Aufnahmeritus zu verspeisen, oder, nachdem man die Diener eines Deadra-Gottes gekillt hat um den Kult auszulöschen fährt die böse Gottheit in den Körper des letzten Opfers und gebietet Dir eine x-beliebige Person zu ihrem Schrein zu locken und niederzumetzeln, um danach "größere" Metzelaufträge von ihr zu bekommen, ... na, und so weiter.
Nein, ich weigere mich, dann muss ich eben auf eventuelle Questbelohnungen verzichten.
Was mich wirklich wurmt ist, dass der Diebstahl zur Hauptquestreihe gehört; ich würde mir ja gerne einreden dass es um Vermögensverteilung geht, so von oben nach unten, aber nichts da, ein Konkurrent soll vertrieben werden, als Dieb verurteilt ... anderen das Leben schwer machen ist nun wirklich nicht meine Absicht.
Zwar bin ich mittlerweile Anführer der Gefährten und Erzmagier der Magiergilde und habe maßgeblich mitgeholfen einen Bürgerkrieg zu gewinnen (der Sieg schmeckte schal .. ich hätte Friedensverhandlungen am Ende vorgezogen), aber wegen dem Dieb habe ich die Hauptquestreihe noch nicht fortgesetzt.
Mit dem Waisenhaus ist das auch so eine Sache .. wenn ich die Kinder von dieser entsetzlichen Waisenhausleiterin befreie darf ich dann als feiger Mörder herumschleichen und Hochzeiten versauen indem ich die Braut kille  und auf sonstige miese Dinge tun, um zu beweisen, dass mir das Elend anderer Menschen nichts ausmacht und jedes Lebewesen den Tod verdient, solange mir das irgendwie Geld einbringt.  Viel Unterschied macht es da in meinen Augen nicht, einem der Daedra-Götter zu dienen, diesem Morag Tong oder auch Boethia. Schmerz, Leid, Tod, Blut, Chaos .. und alles nur als Folge dessen, weil man eine Waisenmatrone, die Kinder quält, killt ? Will ich nicht, aber als Preis dafür schikaniert sie jeden Tag die Kinder im Waisenhaus .. Irgendwie komm ich aus der Nummer nicht raus, es sei denn ich kill sie und die Bruderschaft.  Doch wer weiss, vielleicht kommt dann am Ende wieder Boethia und befiehlt sonstwen abzuschlachten, nachdem ich mich als brauchbarer Mörder bewiesen habe ...
Na ja, vielleicht spiele ich mit einem anderen Char ja mal ein Dieb und verzichte auf den Luxus eines Gewissens, doch zu meinem klassischen Krieger, der Gutes tun will, passt die dunkle Bruderschaft nicht, ebensowenig wie die Kanibalen und ein paar andere Gruppierungen / moralisch nicht einwandfreie Dinge.
"Einen guten Tag wünsche ich. Möget ihr  [mit einem Schwert in der Hand] sterben."  (Lisbet)
  16.01.2012, 23:30
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
//Was mich wirklich wurmt ist, dass der Diebstahl zur Hauptquestreihe gehört;//

Nicht unbedingt. Ich bin einfach in den Rattenweg gegangen und hab mir Esbern so gesucht, ohne zu klauen. Wenn man sich die Arbeit machen will, dann klappt es ohne mit diesem Bryolf (oder wie er heißt) zu reden. Zwar wird man von ihm angesprochen, aber das Gespräch einfach abbrechen und in den Rattenweg gehen.
Da ich das Hauptquest viermal gemacht habe, habe ich schon beim ersten Mal herausgefunden wo Esbern sitzt und es mir gemerkt.
Ansonsten muss man nicht mehr klauen.

So vermeide ich auch, dass ich in die Diebesgilde komme. In Morrowind war die noch einfach, aber in Skyrim habe ich keine Lust auf die.

Fakt ist aber, ich töte lieber eine "Unschuldige" und dann ganz viele Schuldige, als das ich eine unschuldige töte und dann noch ganz viele unschuldige. Und ich möchte auch nicht ständig von den Assasinnen angegriffen werden. Außerdem hat die dunkle Bruderschaft einen Schrei in ihrer Behausung, den hätte ich gerne
« Letzte Änderung: 16.01.2012, 23:49 von Sylinga »
Fus-ro-Yeah
  16.01.2012, 23:44
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling
Ehrlich gesagt, verstehe ich die ganze Diskussion nicht. Letztendlich kann jeder spielen wie er will. Ich mach z.B. einfach alles, auch wenn dabei Unschuldige sterben müssen. Es ist halt so in dieser Zeit. Da ist nicht alles Frieder, Freude, Eierkuchen. Ab und zu muß man halt unschuldige Personen abmurksen. Letztendlich ist es auch bloß ein Spiel. Mir fehlt in Skyrim sowieso die Charaktertiefe, deshalb habe ich kein Problem mit manch zwielichtigen Entscheidungen, da Sie sowieso keinen großartigen Einfluß haben auf den Spielverlauf. Es ändert sich auch nix am Verhalten der anderen NPC einem gegenüber wie man jetzt spielt. Das ist halt die Schwäche des Spiels. Bei The Witcher oder Mass Effect hat es wenigstens noch einen Grund gegeben so zu handeln wie man es für richtig hält, da es einfach Konsequenzen hatte, in Skyrim ist das total egal.

Und was die Questreihen angeht. Ich finde die Questreihe der Diebesgilde bisher eindeutig am besten. Brynolf habe ich schon direkt ins Herz geschlossen, wie er immer "Mädchen" zu mir sagt. Das ist sooo süss  ;) Außerdem ist die Diebesgilde gar nicht so schlecht, was Ihre Einstellung angeht. Kann mich echt mit deren Einstellung einigermaßen identifizieren.

Zur Dunklen Bruderschaft kann ich noch nichts sagen, da ich Windhelm bisher noch nicht erkundigt habe. Habe mir die Stadt zum Schluß aufgehoben. Die restlichen Questreihen (Gefährten, Magiergilde, Bardenakademie) habe ich schon durch. Bei der Hauptquest stecke ich mitten drin. Ich werde die DB aber auch durch spielen, weil ich einfach wissen will wie die Questreihe läuft, Moral hin oder her, es ist ja wie gesagt, nur ein Spiel. Außerdem war bei Oblivion die Questreihe der DB eindeutig das beste am Spiel. Außerdem hat die DB immer so etwas mysteriöses an sich, was alleine schon ein großer Anreiz ist.
  17.01.2012, 09:42
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
Natürlich kann jeder spielen, wie er oder sie will. Das meinte ich damit, dass man...
...aus den begrenzten Optionen diejenige wählt, die dem eigenen Stil am nächsten kommt.
Ich habe absolut kein Problem damit, wenn jemand mit dem selben Charakter, mit dem er die Welt gerettet hat, danach ein Mörder werden will. Aber ich würde dafür eben zwei verschiedene Charaktere machen. Wie gesagt: Die Optionen in einem PC-Spiel sind naturgemäß begrenzt, aber je mehr es gibt, desto besser kann man sich an das eigene Charakterkonzept halten, was für mich bei einem RPG ziemlich wichtig ist.
Natürlich kann man eine Quest auch einfach ignorieren (mache ich z.B. konsequent mit der Boethia-Quest), aber solange es zu meinem Charakter passt, will ich natürlich so viele Quests wie möglich machen und freue mich wenn ich wählen kann (z.B. bei der Vaermina-Quest).

Eine Diskussion über Moral wollte ich sicher auch nicht. Ich mag es nur nicht, wenn man mir einen Vogel zeigt - auch wenn es nur ein virtueller ist. ;)

Philosophie ist, wenn man trotzdem denkt!
  17.01.2012, 14:31
  • Offline