Nirn.de

Gast

Thema: Nude Mod - Nackte Frauen oder Männer  (Gelesen 30144 mal)

  • Skelett
    • Untot
Juhu, danke für das entfremden meines Beitrags. Natürlich war das mit dem Zocker ein Klischee, angeführt deshalb, weil das Klischee genau dumm ist, wie die Meinung es wäre arm Nude Mods zu nutzen.
Aber Grom sagte ja schon was dazu.

Also:
Danke! (btw., das Danke war ironisch gemeint, nur falls irgendwer das nicht mitbekommt ...)
Conny-Tessa
  29.12.2012, 10:29
  • Offline


  • Skelett-Magier
    • Untot
fetter stinkender sozial unfähiger Zocker

Toll wie hier die Klischees bedient werden  :sleepy:
Ein wunderschönes Beispiel dafür, das ein aus dem Zusammenhang gerissenes Zitat plötzlich nach etwas ganz anderem Aussieht, als im Original.
Danke!

Da hatte wohl jemand nicht die Ironie verstanden...
  29.12.2012, 13:34
  • Offline


Cyclops

Natürlich war das mit dem Zocker ein Klischee

Das dachte ich mir auch ^^
Fand es nur amüsant, wie du wegen den Aussagen irgendwelcher prüden Menschen die mit Nude Mods nicht zurecht kommen gleich an die Decke gehts und mit lächerlichen Klischees Vergleiche aufstellst.
Damit rottest du die Prüderie auch nicht aus :P

@Grom
Das Unreal-Tournament-Kind war ein Fake und zählt daher eher nicht zu einem Zocker, sondern zu einem Typen der mit abstrakten Videos erfolgreich auf sich aufmerksam machen konnte.
Der WoW-Typ wurde tatsächlich bei einer Art kaltem Entzug von seinem Bruder hinterhältig gefilmt.
Und in Sachen Klischee ist er eben eine extremes Beispiel das einen Zocker nicht gerade in ein gutes Licht rückt.
Aber fett und ungewaschen sieht er zumindestens nicht aus XD
  29.12.2012, 21:25
  • Offline


  • Skelett-Magier
    • Untot
Der WoW-Typ wurde tatsächlich bei einer Art kaltem Entzug von seinem Bruder hinterhältig gefilmt.
Any proof?
  29.12.2012, 22:56
  • Offline


  • Knecht
    • Dunkle Bruderschaft
Der WoW-Typ wurde tatsächlich bei einer Art kaltem Entzug von seinem Bruder hinterhältig gefilmt.
Any proof?

Kein proof. Der channel hat mittlerweile 25 solcher "freakouts", sprich alles fake. Die beiden Brüder haben auch bei einem B-Internet Film mitgespielt, in dem sie ihre Rollen jeweils vertreten haben.
  29.12.2012, 23:29
  • Offline


Cyclops

Tatsache...
Offenbar haben manche Menschen zuviel Zeit und Geld.
Dachte das wäre echt XD
Dann trifft das wieder nicht auf "Zocker" zu.

Aber wenn ich das schon als bare Münze nehme dann dürfte wohl klar sein, dass Otto-Normalverbraucher sein Klischeedenken bestätigt sieht.

Ich persönlich weiß was Spiele sind und was einen Zocker ausmacht.
Jemand der spielt ist genauso, wie jemand der einen Film ansieht oder Musik hört.

Er sucht Unterhaltung und in Videospielen findet man bisweilen nun mal die Beste.

Leider ist das Image solcher Leute eben durch üble Klischees, die durch solche Videos, ungenaue Reportagen und der Tatsache das nach einem Amoklauf die Spieleindustrie fast immer schlecht gemacht wird ziemlich angeknackst.

Nachtrag...
Ich bin eben zu einem Punkt gekommen, wo ich dieses jämmerliche Klischeedenken nicht mehr lächerlich sondern traurig finde.
« Letzte Änderung: 30.12.2012, 10:32 von Cyclops »
  30.12.2012, 10:08
  • Offline


  • Skelett-Magier
    • Untot
Herzlichen Glückwunsch.

Dann musst du stark sein, denn die meisten Menschen denken mit Vorurteilen, die sehr ähnlich mit Klischees sind...

http://www.nirn.de/forum/index.php/topic,28475.0.html

Es würde mich sehr stark wundern, wenn du nicht dazu gehörst.

Ansonsten, versuchst du in deinem Beitrag subjektiv oder objektiv zu sein?
  30.12.2012, 12:14
  • Offline


  • Agent
    • Klingen
Ich finde es immer schade, wenn wir Zocker unser eigenes Klischee bedienen, siehe das Video mit den beiden Jungs. Ich bin auch leidenschaftlicher Zocker mit(man siehe bei RTL) langen Haaren. Damals 2011, als ich den Bericht auf Youtube sah, ist mir auch der Kragen geplatzt! Auch die ganzen Amokläufer-Geschichten, was oft auf die Games geschoben wird, machen mich wütend! Auch habe ich vor einer oder zwei Wochen mal wieder im Radio gehört, das der Amokläufer in den USA "gewaltverherlichende Videospiele" (ja das haben sie tatsächlich gesagt(!), und das noch auf NDR(!!)) gespielt hätte.

PS: Das "Ist das nicht ein wenig arm" bezog sich darauf, das keine Notwendigkeit besteht das hier noch zu posten, schließlich muss man nur "Skyrim Mods" eingeben und kommt um diese Mod nicht herum.
« Letzte Änderung: 30.12.2012, 12:32 von Lucla »
Pro Einhorn? Ich bin dabei!

Diese Steam Signatures sind echt cool... :)
  30.12.2012, 12:30
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Ich habe "Nude Mod" nicht ausprobiert, kann aber CBBE empfehlen. Das ist mMn. das technisch am besten umgesetzte und fortschrittlichste Body Replacer Mod. Es kommt nicht nur mit einer Vielzahl verschiedenen Textur und Modellvarianten, sondern es gibt obendrein noch das "BodySlide" Progrämmchen, mit dem man über Schieberegler die Proportionen des Modells selbst einstellen kann.

Und nein, nicht alle Nutzer von Nude-Mods machen das, um sich daran aufzugeilen. Ist doch auch Schwachsinn, so überhaupt zu denken. Als wären entkleidete Pixelhaufen auf dem Monitor ein Ersatz oder auch nur Konkurrenz für die Ehefrau bzw. Freundin.

Manche sehen das als Verbesserung des Realismus und der Immersion.

Wieder andere, wie ich, lehnen einfach jede Form von Zensur ab. Ich sehe ein, dass Spielehersteller die Unterwäsche wohl aus Jugendschutzgründen ins Modell integrieren müssen. Ich selbst bin aber schon etwas länger aus dem Alter heraus, wo der Staat mich vor dem schädlichen Einfluss nackter weiblicher Brüste  :ironie: schützen muss. Darum sehe ich solche Mods auch als Möglichkeit, das Spiel meinem Alter anzupassen. Ich habe kein Problem mit Nacktheit (weder Frauen noch Männer) und sehe darin nichts verwerfliches.

- Hanrok

« Letzte Änderung: 30.12.2012, 13:37 von Hanrok »
"Maiq has heard the people of Skyrim are better looking than the people of Cyrodiil. Maiq has no opinion on the matter. All people are beautiful to him."
  30.12.2012, 13:29
  • Offline
  • Google+


  • Skelett-Magier
    • Untot
@Lucla
Wieso besteht keine Notwendigkeit das hier zu posten? Hier werden Mods vorgestellt. Schon alleine deswegen hat es eine Daseinsberechtigung.

Ansonsten, über Videospiele und deren Einfluss auf Amokläufer ist ein ganz anderes Thema. Ich kann Zocker nicht ausstehen, die sich immer davor verschließen und etwas sagen á la "Das ist alles ungerecht, jeder Mensch isst Brot, macht ihn das zum Killer?". Man kann sich nicht ewig davor verschließen. Man muss es nicht so sehen, wie die Medien es einem vorgaukeln, aber man muss nicht auch zwanghaft die Augen davor verschließen.

Außerdem, was ist so schlimm an "gewaltverherrlichenden Videospielen"? Ist doch ein konformer Begriff, weitaus gerechtfertigter als "Killerspiele" vor einigen Jahren? Und wieso ist es schlimm, dass der NDR das sagt? Die kriegen ihre Nachrichten auch nur aus einer Agentur und sind somit kein Deut anders als andere Nachrichten.

Ich habe "Nude Mod" nicht ausprobiert, kann aber CBBE empfehlen. Das ist mMn. das technisch am besten umgesetzte und fortschrittlichste der Body Replacer Mods. Es kommt nicht nur mit einer Vielzahl verschiedenen Textur und Modellvarianten, sondern es gibt obendrein noch das "BodySlide" Progrämmchen, mit dem man über Schieberegler die Proportionen des Modells selbst einstellen kann.
Das ist ja super. Wäre eine Mod, die ich sofort installieren würde, spielte ich auf dem PC. Ich finde es äußerst suboptimal, dass man die Oberweite der Frauen nicht anpassen kann. Mir ist die in bestimmen Fällen zu groß.. verstehe allerdings nicht, wieso man das nicht machen kann, auch ohne Nude Mod. Andere Spiele bieten das doch auch an.

Manche sehen das als Verbesserung des Realismus und der Immersion.
So einer bin ich :)
« Letzte Änderung: 30.12.2012, 13:37 von Oynox Slider »
  30.12.2012, 13:33
  • Offline


Cyclops

« Letzte Änderung: 30.12.2012, 14:35 von Cyclops »
  30.12.2012, 14:03
  • Offline


  • Skelett-Magier
    • Untot
Den ganzen Post bitte einmal in den Vorurteil Thread, dann haben wir da wieder Stoff zu diskutieren! :D
  30.12.2012, 14:10
  • Offline


  • Agent
    • Klingen
[...]
Ansonsten, über Videospiele und deren Einfluss auf Amokläufer ist ein ganz anderes Thema. Ich kann Zocker nicht ausstehen, die sich immer davor verschließen und etwas sagen á la "Das ist alles ungerecht, jeder Mensch isst Brot, macht ihn das zum Killer?". Man kann sich nicht ewig davor verschließen. Man muss es nicht so sehen, wie die Medien es einem vorgaukeln, aber man muss nicht auch zwanghaft die Augen davor verschließen.
[...]
Außerdem, was ist so schlimm an "gewaltverherrlichenden Videospielen"? Ist doch ein konformer Begriff, weitaus gerechtfertigter als "Killerspiele" vor einigen Jahren? Und wieso ist es schlimm, dass der NDR das sagt? Die kriegen ihre Nachrichten auch nur aus einer Agentur und sind somit kein Deut anders als andere [...]

Schon mal "gewaltverherlichend" gegoogelt? Ich zitiere:
Gewaltverherrlichung, Begriff für die exzessive oder unnötige Zurschaustellung von Gewalt in den Medien.
Und ich denke daher nicht, dass irgendwelche Videospiele (die von mehr als 10000 Menschen gespielt werden) als Gewaltverherrlichend eingestuft werden können, da die Gewaltdarstellung nie ins übertriebene etc. hineinreicht.
Warum mich das mit dem NDR schockiert? Weil ich dafür alle zwei Monate 50€ zahle! Da erwarte ich besser reflektierte Nachrichten.

PS: Der Post hat eine Daseinsberechtigung, allerdings denke ich nicht, dass Irgendjemand noch darüber informiert werden muss, dass diese Mod existiert. Für mich war dieser Post  nur Klickhascherei.
« Letzte Änderung: 31.12.2012, 12:34 von Lucla »
Pro Einhorn? Ich bin dabei!

Diese Steam Signatures sind echt cool... :)
  31.12.2012, 12:32
  • Offline


Cyclops

da die Gewaltdarstellung nie ins übertriebene etc. hineinreicht.

Hast du den Avatar nur zum Spaß oder hast du Dishonored wirklich gespielt?

Ratten zu beschwören, die Feinde in einem Schwarm angreifen sodass das Blut nur so spritzt und wenn sie tot sind nagen die Viecher noch weiter an den zuckenden Körpern rum die sich in mehreren Stufen auflösen, um ein "gefressen werden" zu simulieren ist für mich schon recht übertrieben  :ugly:
http://www.youtube.com/watch?v=bEZQ0AoJ-58
Gleiches passiert auch, wenn man einen Körper ins Wasser befördert.
Dort knabbern die Hexenfische solange daran rum bis sich der Körper in mehreren Stufen als gefressen auflöst.

Was ist mit Fallout?
http://www.youtube.com/watch?v=mP8IWjJ2mPo
Zwar ist das schon extrem wegen einem Perk, aber platzende Köpfe können auch im normalen Spiel passieren.
Ich finde es witzig, weil es so unrealistisch ist ^^

Da ich aber Videospiele und Realität strickt trenne hat diese Gewaltdarstellung keinerlei Auswirkung auf mein Verhalten bzw. meinen Aggressionspegel.
Also Gewalt kann in Videospielen durchaus übertrieben vielleicht sogar verherrlichend dargestellt werden.

Solange es nur als Videospiel angesehen wird ist es allerdings nicht schlimm.
Sondern Teil einer Kunstform.
Es gibt ja genauso einen Maler, der mit Rinderblut seine Bilder schmiert XD
« Letzte Änderung: 31.12.2012, 15:27 von Cyclops »
  31.12.2012, 15:20
  • Offline