Nirn.de

Gast

Thema: Seit wann sperrt Youtube das Einbetten auf bestimmten Webseiten?!  (Gelesen 2861 mal)

  • Skelett-Krieger
    • Untot
Hi,

dass Youtube im Auftrag der Rechteinhaber Videos für bestimmte Länder sperrt, ist ja ein alter Hut.

Jetzt habe ich ein Musikvideo in meinem Blog verlinkt, das bis vor ein paar Tagen noch funktionierte, aber jetzt mit folgender Fehlermeldung aufwartet:

"Dieses Video enthält Content von Warner Music Group. Dieser Partner hat die Anzeige des Videos auf dieser Webseite gesperrt. Auf Youtube ansehen."

Man kann das Video bei Youtube ansehen. Man kann sich auch immer noch den HTML Code zum Einbetten geben lassen. Das Einbetten ist also nicht grundsätzlich abgeschaltet, wie bei einigen anderen Videos. Siehe in diesem Zusammenhang auch meinen Blog-Artikel.

Seit wann machen die das? Und wonach entscheiden die, ob eine Webseite ein Video anzeigen darf oder nicht? Beschäftigen die eine Schar Leute, die Homepages und Blogs nach eingebetteten Youtube Videos mit WMG Content durchsuchen und diese dann auf eine Block-List setzen? Das muss doch auch für Youtube ein riesen Verwaltungsaufwand sein...

Hat jemand genauere Informationen darüber?

- Hanrok
"Maiq has heard the people of Skyrim are better looking than the people of Cyrodiil. Maiq has no opinion on the matter. All people are beautiful to him."
  20.02.2012, 10:45
  • Offline
  • Google+


  • Gräfin
    • Adel
Hm, das ist mir vor ein paar Tagen auch schon passiert.
Es scheint, als wenn YouTube es seinen Mitgliedern ermöglicht, zu verhindern, dass ihre Videos in Foren und Websites eingebettet werden. Ich vermute, dass das etwas mit Copyright zu tun hat. Scheint jedoch von den Mitgliedern/Uploadern auswählbar zu sein, und nicht von YouTube eigenmächtig.

Ich find das an sich ganz gut, wenn ich ein Video hochladen würde, würd ich uach nicht wollen, dass es irgendwo ohne Zusammenhang (sprich mein Pseudonym, Beschreibung etc) gezeigt wird.


“Never apologize for being nerdy, because unnerdy people never apologize for being assholes.”
- John Barrowman -
  20.02.2012, 11:06
  • Offline


  • Drachenhüter
    • Nirn.de Team
Es liegt nicht an dir:

http://www.youtube.com/watch?v=LFB7z8D4t2s
Vielleicht gibt es eine Whitelist, sodass Warner Music nur auf der eigenen Seite das Video einbinden darf. Denn nur dort und auf Youtube werden sie ja von Werbeeinnahmen profitieren können.
Die größten Kritiker der Molche
waren früher eben solche
  20.02.2012, 11:09
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Es scheint, als wenn YouTube es seinen Mitgliedern ermöglicht, zu verhindern, dass ihre Videos in Foren und Websites eingebettet werden. Ich vermute, dass das etwas mit Copyright zu tun hat. Scheint jedoch von den Mitgliedern/Uploadern auswählbar zu sein, und nicht von YouTube eigenmächtig.

Schon richtig. Allerdings gibt es die Möglichkeit schon lange, dass ein Video überhaupt nicht eingebettet werden darf; solche Videos können nur auf Youtube geschaut werden, wo dann ja auch links zu Shops usw., also Werbung für den Rechteinhaber geschaltet werden.

WMG hätte also die Anzeige des Videos auf externen Webseiten grundsätzlich sperren lassen können, statt für meine Webseite.

Vielleicht gibt es eine Whitelist, sodass Warner Music nur auf der eigenen Seite das Video einbinden darf. Denn nur dort und auf Youtube werden sie ja von Werbeeinnahmen profitieren können.

Das muss es dann wohl sein.  :|

Ich schätze WMG nutzt Youtube, um solche Videos auf deren eigenen Seiten einzubetten.

Klasse, wenn man sich das mal überlegt. Ein Nutzer macht ein Video, in dem (manchmal mehr oder weniger zufällig) deren Musik vorkommt und die sperren dann das Video dieses Nutzers für alle Webseiten außer ihren eigenen. Werbung machen mit von der Community erstelltem Content - und gleichzeitig das Medium Internet zensieren. Irgendwie typisch...  :spinner:

- Hanrok
« Letzte Änderung: 20.02.2012, 11:22 von Hanrok »
"Maiq has heard the people of Skyrim are better looking than the people of Cyrodiil. Maiq has no opinion on the matter. All people are beautiful to him."
  20.02.2012, 11:17
  • Offline
  • Google+


  • Vampir
    • Untot
Willkommen in unserem Urheberrecht und der etablierten Verwertungskette.

Das Hauptproblem hierbei ist, du hast für das Musikvideo keine Abgabe geleistet und man kann es für dich sperren.
Hinter Youtube ist schon eine Art ID Mechanismus für die Musikindustrie und Verwertungsindustrie wo Youtube einfach sperren kann - wie tief das geht, schätze ich, ist Unbekannt.
Das Sperren erfolgt aber erst bei Zuruff dieser Industrie.

Wenn man das Urheberrecht und die Verwertungsindustrie ganz streng nimmt, sind nahezu alle User-Videocontents illegal und zu laut Musik in der Öffentlichkeit kann eigentlich auch kriminell sein, das wäre dann eine öffentliche Musikvorführung und dafür muss man der GEMA einen Beitrag entrichten und welcher pubertäre Schüler, der über die Lautsprecher seines Handys Musik anhört, wird das wohl getan haben?  :D
"Ihr lacht über mich, weil ich anders bin? Ich lache über euch, weil ihr alle gleich seid!"
"Einen Staat, der mit der Erklärung, er wolle Straftaten verhindern, seine Bürger ständig überwacht, kann man als Polizeistaat bezeichnen." Ernst Benda (ehem. Präsident Bverfg)
  21.02.2012, 19:37
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Update: Das Video wurde von WMG inzwischen wieder freigegeben. Auch ein anderes gesperrtes Video ist nun abspielbar. Ein Hoffnungsschimmer des Umdenkens?

In diesem Zusammenhang ist vielleicht auch mein neuester Artikel interessant:
http://fantasy.jewe.org/?p=1599

- Hanrok
"Maiq has heard the people of Skyrim are better looking than the people of Cyrodiil. Maiq has no opinion on the matter. All people are beautiful to him."
  27.02.2012, 18:50
  • Offline
  • Google+