Nirn.de

Gast

Thema: Neuling in Oblivion - Tipps für Kampfmagier  (Gelesen 2553 mal)

  • Neuling
    • Neuling
Hi zusammen,

ich bin zurzeit begeisterter Skyrim-Spieler und habe mit Oblivion noch nicht angefangen, steht aber als nächstes auf meiner To-Do-Liste, da sich Skyrim doch langsam den Ende entgegenneigt bei mir  ;) ;)

Mich würde jedoch trotzdem jetzt schon einiges interessieren:
Ich habe jetzt hier schon einiges gelesen zum Levelsystem, dass sich dieses doch etwas von Skyrim unterscheidet. In TES V spiel ich einen Ork als Kampfmagier, also Einhandwaffe in der einen und Zerstörungszauber in der anderen Hand (Schwere Rüstung, Verzauberung, Schmieden, Wiederherstellung, Bogenschießen) sind so meine Fertigkeiten die ich sehr oft einsetze.
Meine Frage ist jetzt, kann ich so einen Char auch in Oblivion spielen? Ich hoffe doch sehr  :) Wie sollte dann die Auswahl meiner Hauptfertigkeiten aussehen? Also ich lege nicht so viel wert auf das Levelsystem, am liebsten ist mir einfach das "drauf los spielen" und hätte jetzt meine Hauptfertigkeiten auch dementsprechend ausgewählt.

Da ich jedoch auch schon viel gelesen habe, dass die Gegner mitleveln, möchte ich aber hier Probleme vermeiden. In Skyrim hatte ich ab Level 25 alle Gegner eig recht gut im Griff mit meiner Spielart  :)

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben :) Vielen Vielen Dank schon einmal.

Viele Grüße aus Himmelsrand
Matiel
  03.05.2012, 10:42
  • Offline


  • Neuling
    • Neuling
Hi,

im Grunde sollte nichts gegen dein Vorhaben sprechen. In Oblivion gibt es keine Verzauberung als Fertigkeit. Da du nicht vor hast Power-Leveling zu betreiben, kannst du die Hauptfertigkeiten durchaus so legen wie du sie verwendest.

Ich erkläre mal kurz das Levelsystem in Oblivion: In Oblivion gibt es 21 Fertigkeiten, welche insgesamt 7 von 8 Attributen zugeordnet sind. Ein LevelUp erreichst du durch das steigern deiner Hauptfertigkeiten um insgesamt 10 Punkte, diese können unter den Hauptfertigkeiten aufgeteilt sein (sprich du steigerst zwei deiner Hauptfertigkeiten um jeweils 5 Punkte und kannst so auch ein LevelUp erreichen). Anschließend hast du die Möglichkeit - nachdem du gerastet hast - drei Attributerhöhungen vorzunehmen. Um wieviele Punkte (1-5) du ein Attribut erhöhen kannst, hängt davon ab, wie oft du eine deiner Fertigkeiten (hier gelten alle 21), des dazugehörigen Attributes gesteigert hast. Übrigens das Attribut Glück kann pro LevelUp nur um 1 erhöht werden.
http://www.oblivioninfo.de/levelsystem
Hier ist das Levelsystem genauer erläutert, falls es dich doch interessiert.

Zum einfach so zum "Drauf los spielen" reicht es aber aufjedenfall aus, die Hauptfertigkeiten so zu verteilen, wie du vorhast sie zu verwenden, da das Spiel im Grunde sowieso sehr einfach ist.

Gamal
« Letzte Änderung: 03.05.2012, 13:20 von Gamal »
  03.05.2012, 13:13
  • Offline


  • Protektor
    • Kriegergilde
Naja, im Grunde bin ich der Meinung, dass man immer das an Fähigkeiten nehmen sollte, was einem selbst gefällt...

Grundsätzlich kannst du die Hauptfertigkeiten so wählen, wie du es beschrieben hast. Anstatt Verzauberung, für das es keinen entsprechenden Skill in Oblivion gibt, kannst du noch eine zusätzliche Fähigkeit auswählen. Ganz allgemein sei noch erwähnt, dass Oblivion nicht zwischen Einhand- und Zweihandwaffen unterscheidet, sondern zwischen Klingen- (Schwerter, Dolche) und stumpfen Waffen (Äxte, Hämmer). Außerdem ist zweihändiges Kämpfen in Oblivion nicht möglich, also du kannst nicht gleichzeitig einen Feuerball werfen und mit dem Schwert zustoßen. Das geht nur nacheinander.

Darüber hinaus könnte man anmerken, dass zwei Fernkampf-Fähigkeiten (Zerstörung + Schütze) zusammen nicht sinnvoll sind, und man sich auf eines beschränken kann, dass selbiges für Klingen- und stumpfe Waffen sowie leichte und schwere Rüstung gilt, man Athletik und Akrobatik nicht als Hauptfertigkeit nehmen sollte, Faustkampf allenfalls für waffenlose Ninjas geeignet ist und Alchemie auch so derart schnell zu steigern ist, dass man darauf als Hauptfertigkeit verzichten kann. Aber wie gesagt, erlaubt ist letztlich, was gefällt.
"Wer immer nur das tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."
Dr. Reinhard K. Sprenger (*1953)
  03.05.2012, 13:40
  • Offline