Nirn.de

Gast

Umfrage

Habt ihr Vorurteile gegenüber anderen Kulturen/Religionen/Sekten/Gruppen/usw. ?

Ja.
34 (77.3%)
Nein.
10 (22.7%)

Stimmen insgesamt: 44

Thema: Vorurteile dieser Welt  (Gelesen 8681 mal)

  • Skelett-Magier
    • Untot
Gerade fiel mir beim Lesen des CDT diese Frage ein. Mich würde mal interessieren, ob ihr Vorurteile habt. Wenn ja, welche? Ich kann mir nämlich beim besten Willen nicht vorstellen, dass es Menschen ohne Vorurteile gibt, aber vielleicht werde ich ja vom Gegenteil überzeugt.

Was mich angeht, JA, ich habe Vorurteile. Unter anderem gegen Türken. Klingt zwar jetzt dämlich ist aber so. Es ist nicht so, dass ich KEINE netten Türken kenne. Dennoch habe ich Vorurteile gegen sie, die leider oft bestätigt werden. Die meisten Jugendlichen Türken sind sehr unfreundlich zu mir (zumindest die männlichen, mit den weiblichen, die ich kennengelernt habe, hatte ich keinerlei Probleme). Desweiteren  sind es für mich Protzer, die mit allem versuchen anzugeben, was sie haben. Ich glaube ich habe bisher erst einen Türken getroffen, der NICHT so war.

Hingegen ältere Menschen aus der Türkei, die hier arbeiten, sind eigentlich immer nett. Auch wenn sie nicht arbeiten. Ich habe mal fast einen Türken mit dem Fahrrad umgefahren, aber der ist ziemlich ruhig und freundlich geblieben, wohingegen ein deutscher Jugendlicher dem ich mal in die Hinterreifen gefahren bin, weil er Musik gehört hat, ziemlich ausgetickt ist.

Dazu sei gesagt, ich verkehre eigentlich NIE in großen türkischen Kreisen. Ich kenne einige aus meiner Parallelklasse, aus meiner alten Schule. Ansonsten bilde ich mir dieses Urteil anhand des "öffentlichen" Auftretens in der Stadt.

Das war mal ein Vorurteil meinerseits, ganz ehrlich. Das heißt aber nicht, dass ich bei jedem Türken an diese Punkte denke. Ich bin nicht abgeneigt, Türken zu treffen, mit denen ich mich gut verstehe.

Also, habt ihr Vorurteile? Wenn ja welche?

Ich bitte darum, hier niemanden auf Grund seiner Vorurteile zu verurteilen. Wenn durch die Umfrage klar werden sollte, dass niemand außer ich Vorurteile hat, könnt ihr gerne auf mir rumhacken. Ansonsten würde ich sagen, kein flamen. Ihr könnt gerne diskutieren, dass ihr die Vorurteile eines anderen überhaupt nicht unterschreiben könnt, weil ihr noch nie einen solchen Menschen getroffen habt.
  17.05.2012, 13:16
  • Offline


  • Protektor
    • Kriegergilde
Vorurteile hat jeder, ob bewusst oder unbewusst. Das Entscheidende ist m.E. nicht, ob (bzw. dass) jemand Vorurteile hat, sondern, ob (bzw. wie stark) sich diese Vorurteile auf dessen Handeln auswirken.

Will heißen: Rede ich mit einer Person X, die ich mit dem Stereotyp "Nazi" (Beispiel) belege? Oder ignoriere ich ihn, beschimpfe ihn etc?

Das "Problem" bei Stereotypen / Vorurteilen ist ja, dass diese immer pauschalierend sind, und nicht das Individuum selbst beleuchten. Deshalb halte ich es für falsch, aufgrund solcher Anhaltspunkte diese Leute zu meiden oder auf eine bestimmte Art zu behandeln.

Meine Vorurteile beschränken sich eher auf einen anderen Differenzierungstyp, nämlich dem Beruf. Ich habe, teils aus privaten, teils aus beruflichen Erfahrungen und Eindrücken, gewisse Vorurteile gegenüber Lehrern, Polizisten, Rechtspflegern, Rechtsanwälten sowie Versicherungsvertretern. Dennoch versuche ich stets, diesen Leuten offen zu begegnen und sie nicht von vorneherein in eine Schublade zu stecken (ich denke bzw. hoffe, dass mir das ganz gut gelingt).

P.S.: Mich würde ja interessiern, wer da mit "NEIN" gestimmt hat...  :blink:
« Letzte Änderung: 17.05.2012, 13:35 von Morag Tong »
"Wer immer nur das tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."
Dr. Reinhard K. Sprenger (*1953)
  17.05.2012, 13:32
  • Offline


  • Skelett
    • Untot
also ich liebe vorurteile und habe dutzende davon :D ösis, (sozial-)pädagogen, hauptschüler, beamte, holländer, you name it. die sache ist: jeder hat vorurteile, denn solange du nichts über dein gegenüber weist, versuchst du die situation via analogie einzuschätzen, das passiert automatisch. um das zu verhindern hilft es in meinen augen am besten, "aktiv" vorurteile zu haben, sich dieser 100%ig bewusst sein, sie gepflegt durch den kakao zu ziehen und sich von ihnen nicht leiten zu lassen. ich verachte aufgrund meiner gepflegten vorurteile z.b. pädagogen im allgemeinen, hab aber im speziellen mehrere im freundeskreis. wenn man sich die absurdität der meisten vorurteile erst mal klar gemacht hat, sind die eine wunderbare quelle für fiese witze, das ist genau mein humor (und dabei schlage ich genauso gegen uns deutsche) :D
Der Gedanke an die Vergänglichkeit aller irdischen Dinge ist ein Quell unendlichen Leids - und ein Quell unendlichen Trostes. - Marie von Ebner-Eschenbach
  17.05.2012, 14:15
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling
Ich will nicht behaupten, keine Vorurteile zu haben, denn ich denke, dass so was zu schnell unbewusst passieren kann. Nur versuche ich nicht über jemanden wegen seiner Landeszugehörigkeit, seines Geschlechts, des Alters und auch seines Berufes oder sonst was (alles Äußerlichkeiten) zu urteilen. Wie gesagt, ich versuche es. Warum auch nicht. Wenn sich dann herausstellt, dass ich mit jemanden nicht klar komme, kann das ganz unterschiedliche Gründe haben, ist mir aufgefallen, die ich aber dann nicht von vorne herein einem anderen, vielleicht ähnlichen Menschen übestülpen möchte.
Ich selbst will ja auch nicht, dass mich jemand in eine Schublade steckt und somit als das oder dies abstempelt. Und genau das passiert, wenn man jemanden gegenüber Vorurteile hat.

"Erfahrung ist der Anfang aller Kunst und jedes Wissens!"
(Aristoteles 384 - 322 v. Chr.)

Mein Projekt: LMWW
  26.05.2012, 01:22
  • Offline
  • Urdanis' Games


  • Spion
    • Klingen
Ich wollte eigentlich für "Nein" stimmen, aber letztlich habe auch ich Vorurteile. Russen sind meiner Meinung nach Trinkfest, Religiöse Menschen engstirnig wenn es um Glauben geht, alle außer Metaler haben schlechten Musikgeschmack, Deutsche (bin selbst einer) regen sich gerne über Kleinigkeiten auf, Asiaten (nicht naher Osten) sind unmenschlich freundlich. Aber selbst mit Vorurteilen begegne ich jedem Menschen mit Respekt und bilde mir nicht gleich ein Urteil über ihn.
Vorurteile und Klischees sind ok, wenn man einem Idividuum individiell gegenübertritt anstatt sich auf seine Vorurteile zu verlassen.
I was running with the wolves, hunting the lamb.
They stared at me with their fiery eyes and spoke:
"Thou hast gained his mark
thou shall never hunt alone
thine shall be their blood and flesh
and ours shall be thy soul"
  26.05.2012, 01:31
  • Offline


  • Skelett-Magier
    • Untot
unmenschlich freundlich

Was bitte ist das?

-----------------------

Mein erstes "Vorurteil" als ich diesen Thread geöffnet hatte: Wer mit Nein gestimmt hat muss falsch liegen.
  26.05.2012, 12:53
  • Offline


  • Spion
    • Klingen
unmenschlich freundlich

Was bitte ist das?

-----------------------

Mein erstes "Vorurteil" als ich diesen Thread geöffnet hatte: Wer mit Nein gestimmt hat muss falsch liegen.

Ich arbeite im technischen Support und entstöre Telefonanschlüsse, keine Bevölkerungsgruppe ist so freundlich wie Vietnamesen, Chinesen, Koreaner usw., ich hatte noch nie ein Eskalationsgespräch mit denen, die Deutschen hingegen platzen bei einem DSL-Ausfall von ein paar Minuten. Unmenschlich ist in dem Fall absolut positiv gemeint, auch wenns erstmal nicht so klingt.
I was running with the wolves, hunting the lamb.
They stared at me with their fiery eyes and spoke:
"Thou hast gained his mark
thou shall never hunt alone
thine shall be their blood and flesh
and ours shall be thy soul"
  26.05.2012, 13:11
  • Offline


  • Skelett-Magier
    • Untot
Wie du es meinst habe ich verstanden, gestört haben mich exakt zwei Buchstaben: UNmenschlich freundlich.
  26.05.2012, 13:32
  • Offline


  • Skelett-Magier
    • Untot
Na halt so freundlich, dass es schon fast gar nicht mehr menschlich wirkt :D
  26.05.2012, 13:55
  • Offline


  • Spion
    • Klingen
Wie du es meinst habe ich verstanden, gestört haben mich exakt zwei Buchstaben: UNmenschlich freundlich.

Übermenschlich klingt auch nicht besser, im Gegensatz zu den meisten anderen Menschen sind Asiaten halt bedeutend freundlicher (meiner Meinung nach), deshalb habe ich die beiden Buchstaben benutzt. Da offenbar klar ist wie ich es gemeint habe werde ich auch daran nichts mehr abändern.
I was running with the wolves, hunting the lamb.
They stared at me with their fiery eyes and spoke:
"Thou hast gained his mark
thou shall never hunt alone
thine shall be their blood and flesh
and ours shall be thy soul"
  26.05.2012, 14:50
  • Offline


  • Schildknappe
    • Legion
Südländer sind impulsiv
Deutsche sind engstirnig und skeptisch
Franzosen sind hochnäsig
Engländer haben keinen Geschmack
Asiaten sind überdurchschnittlich pervers
Türken/Albaner sind angeberisch
Amerikaner sind überdreht

Ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen.

           "Go ye now in peace. Let thy fate be written in the Elder Scrolls..."
  27.05.2012, 03:01
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Klischees.jpg (464.34 KB)

Mehr sag ich dazu nicht   :P
"The fundamental principle of a market economy is that the winners win and the losers lose."
  27.05.2012, 09:05
  • Offline


  • Bettler
    • Neuling
Ivh hab ein Vorurteil gegen Schleimer ich hab nämlich ein in meiner klasse Beispiel(Nenn wir mich T) hi T dürfte ich deinen Dienst erledigen oh darf ich dies in das  :spinner: für manch mag dass toll klingen aber auf die Dauer Ist das :censored: danke dass ich mein Herz ausschütten dürfte  :) ach zum Vorurteil ich hab früher immer gedacht dass das toll wäre ein Fan zu haben der mal ein paar Sachen für ein macht ich wollt nämlich immer ein Vorbild sein aber keiner von einem Typen der wohl ne Kugel für mich Fang wurde das ist nämlich echt Psycho  :ugly: tut mir leid wenn ich vom Thema ab schweife ach ja er ist kein Asiate.
Alt ist man nur wenden ander vergangenheit
Mehr Freude hat als an der Zukunft

      Coco chanel
  29.05.2012, 22:54
  • Offline


  • Skelett-Magier
    • Untot
Vielen Dank für diese qualifizierte Antwort!
  29.05.2012, 23:01
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Ivh hab ein Vorurteil gegen Schleimer ich hab nämlich ein in meiner klasse Beispiel(Nenn wir mich T) hi T dürfte ich deinen Dienst erledigen oh darf ich dies in das  :spinner: für manch mag dass toll klingen aber auf die Dauer Ist das :censored: danke dass ich mein Herz ausschütten dürfte  :) ach zum Vorurteil ich hab früher immer gedacht dass das toll wäre ein Fan zu haben der mal ein paar Sachen für ein macht ich wollt nämlich immer ein Vorbild sein aber keiner von einem Typen der wohl ne Kugel für mich Fang wurde das ist nämlich echt Psycho  :ugly: tut mir leid wenn ich vom Thema ab schweife ach ja er ist kein Asiate.
Ich habe das Vorurteil, dass du 13 bist.
Also, um jetzt mal klarzustellen:
Die PC-Spieler raubkopieren alle und sind selbst Schuld, dass sie Konsolenports kriegen.
Die Konsolenspieler kaufen sich massenweise seichte Kost und abgeflachte RPGs, aber die Entwickler sind Schuld am Abflachen? Ok.
Ja klar sind die Spieler schuld am Abflachen von Spielen wie Skyrim, denn die Gamer entwickeln ja schließlich das Spiel. Logik fail.
  30.05.2012, 05:13
  • Offline


  • Novize
    • Magiergilde
Natürlich gibt es immer ein paar Vorurteile...

Russen saufen tagein tagaus.
Franzosen sind hochnässige Nervensägen, die sich weigern, andere Sprachen zu lernen oder zu sprechen.
Briten haben einen bösartigen Humor, sind aber unglaublich höflich und verehren ihre Monarchie.
Deutsche sind viel zu ernst und beleidigend.
Amerikaner lieben Kriege und Nationalismus.
Amerikaner sind dumm wie Brot.
Brot ist dumm wie Amerikaner.

Wobei diese Vorurteile ja nicht von nirgendwo herkommen.
Franzosen, zumindest die, die man im Netz trifft, weigern sich viel zu oft, Englisch zu sprechen. Auch im Elsass, wo jeder Deutsch spricht, wird man in eine Frage auf französisch beantwortet bekommen, wenn man den Fehler macht, von Anfang an Deutsch zu sprechen.
Der Britische Humor ist derb und intelligent (wenn man von Little Britain absieht), das beweisen Blackadder und  Monty Python zu genüge. Briten sind wirklich sehr höflich, zumindest für deutsche Standarts, aber natürlich gibt es auch dort Schweine.
Deutsche nehmen alles viel zu ernst - selbst für harmlose Witze kann man sehr schnell Ärger bekommen. Wir Deutschen stressen uns viel zu sehr und durch unsere arbeitsame, stressige Atmosphäre sind wir viel zu genervt und fluchen zu viel.
Amerika beginnt fast alle 2 Jahre einen Krieg und feiern Menschen, die Zivilisten erschießen, als Kriegshelden. Die Anzahl an Pazifisten und Denkern unter den Amerikanern ist verhältnissmäßig ziemlich gering. Patriotische Filme, die auf mich wie Propaganda wirken, kommen ständig aus Hollywoods Filmschmiede. Wenn nicht mindestens einmal pro Szene die amerikanische Flagge zu sehen ist, grenzt dies an Rebellion... daraus und aus dem miesen Bildungssystem resultiert auch das Vorurteil der Dummheit. :huh:

Tatsache ist: Vorurteile kommen nicht von irgendwoher. Doch man kann sie nie auf alle Menschen einer Nation beziehen. Es gibt natürlich auch nette Franzosen und intelligente Amerikaner, aber meistens sind diese Gruppen so in der Unterzahl, dass sich diese Klischees eben bewähren. Solange man nicht zulässt, dass die Vorurteile komplett die eigene Meinung bilden, sind sie auch in Ordnung. Doch darf natürlich so etwas wie Rassissmus nicht entstehen - auf keinen Fall. :poeh:
  17.06.2012, 02:55
  • Offline
  • TheMetalCrusade


  • Protektor
    • Kriegergilde
Zitat
Es gibt natürlich auch nette Franzosen und intelligente Amerikaner, aber meistens sind diese Gruppen so in der Unterzahl, dass sich diese Klischees eben bewähren

Hierzu hast du selbstverständlich belastbare Studien parat, die das wissenschaftlich untersucht haben, nicht wahr? Oder sprichst du hier aus deiner unwahrscheinlich großen Lebenserfahrung, die du mit deinen 15 Lenzen bereits gemacht zu haben glaubst?  oO
"Wer immer nur das tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."
Dr. Reinhard K. Sprenger (*1953)
  17.06.2012, 10:29
  • Offline


  • Novize
    • Magiergilde
Nein, selbstverständlich nicht. Aber das ist, was ich aus meinen persönlichen Erlebnissen und Unterhaltungen mit Leuten im Internet oder auch im echten Leben ableite. Ich habe das ja auch in keiner Weise verletztend gegenüber diesen Nationalitäten gemeint - aber das ist einfach der deutliche Eindruck, den ich bekomme.

Ich hab in keinster Weise behauptet, mit 15 Jahren die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben. Bin ja nicht eingebildet :rolleyes:
  17.06.2012, 13:25
  • Offline
  • TheMetalCrusade


  • Graf
    • Adel
Vorurteile rühren daher, das nur die negativen Beispiele in den Köpfen präsent bleiben. Die Franzosen, die von vorn herein Englisch oder Deutsch sprechen fallen halt nicht auf. Man wird meist garnicht wissen das sie Franzosen sind.
Genauso gibt es wahrscheinlich mehr vernünftige Amerikaner als Vollidioten. Letztere schreien nur lauter.

Vorurteile sind eigentlich nur der auffälligste Stereotyp einer Gruppe.
  17.06.2012, 13:58
  • Offline
  • SCP-Wiki-DE


  • Novize
    • Magiergilde
Habe mich auch etwas ungeschickt ausgedrückt. Sollte so spät keine Posts mehr schreiben :D

Zitat
Letztere schreien nur lauter.

Das würde ich dann auch so unterschreiben.
  17.06.2012, 14:39
  • Offline
  • TheMetalCrusade