Nirn.de

Gast

Thema: Wie schafft ihr das keine Angst/ekel vor den viechern zu entwickeln ?  (Gelesen 10935 mal)

  • Reisender
    • Neuling
  31.12.2012, 13:11
  • Offline


  • Bettler
    • Neuling
Nein..nein den Thread fand ich ehrlich gesagt sinnfrei. Wenn du dich vor den Skyrim Tieren ekelst bzw. fürchtest solltest du dir ein anderes Spiel zulegen, da du aber darauf bestehst Skyrim zu spielen musst du selbst zusehen wie du damit klarkommst.

Es gab schon ein paar sehr gute Tipps, und wenn Skyrim nicht das einzigste ist vor dem du Angst hast, würde ich mir an deiner Stelle al sorgen machen und einen Termin beim Psychodoc machen.  ;)
>Welche Farbe hat die Nacht?<
>Sanguine, mein Bruder<

>Mögen die Schatten euch verbergen<
  31.12.2012, 13:24
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
ne der theard ist schon uralt (4monate glaube ich ) nunja jetzt hab ich keine angst mehr im gegenteil mir machts spaß :)
  31.12.2012, 14:17
  • Offline


Cyclops

Dann hat das ganze ja doch ein Happy End... Freut mich.
  31.12.2012, 15:12
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
Ja danke dir bin auch Glücklich hmmm das könnte man zu einer Quest machen " Der Fluch über dem Dovahkin" und in dem Quest gehts dann über Spinnen ängste aber dann einestages komm ein Ritter und nehmt die Ängste weg hehe
  31.12.2012, 15:22
  • Offline


Cyclops

Solange die Quest mit der Schreibweise des Dovahkiin nicht bricht, passt die bestimmt gut in das Spiel  :D
  31.12.2012, 15:28
  • Offline


  • Späher
    • Klingen
Man begegnet im Spiel ja sogar einem Spinnenphobiker!
Nämlich Farkas von den Gefährten.
Spoiler
In einer der letzten Gefährtenquestes in Ysgramors Grab gesteht er dem Spieler seine Angst vor den Frostbissspinnen
Ich rufe in diesen Kreis, um sich dem Streit zu stellen:
Den, der zwischen Licht und Dunkelheit wandert.
Den, der Gerechtigkeit von Recht scheidet.
Den, der immer Schlichter und Richter ist.
Ich rufe den Goldenen Avatar!
  31.12.2012, 15:40
  • Offline


  • Neuling
    • Neuling
Wenn es sich rein um virtuelle Viecher oder auch untote Kreaturen handelt muss man sich immer im Hinterkopf behalten dass es nur gekünstelte Wesen sind; dann klappt das schon
Und wenn es in der Realität Viecher sind dann muss man sich im Oberstübchen behalten dass auch jedes Lebewesen egal wie ekelhaft ein Vieh sein kann dennoch auf eine Art nützlich ist.
Alle Kontroversen über die Schöpfung, das Wesen des Universums, die Evolution, den Zweck Gottes usw. sind nutzlos. Sie machen uns nicht wahrhaft glücklich. Die Menschen versuchen, Dinge herauszufinden, die außerhalb von ihnen sind, bevor sie versucht haben, herauszufinden, «Wer bin ich?» Doch nur dadurch ist wahres Glück zu erlangen.
("Ramana Maharshi, Sei, was du bist!")
  02.01.2013, 16:16
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
...sch...egal wie alt dieser Thread ist, die (Frost-)Spinnen wirken so realistisch und werden mir ewig Angst einjagen..!

Bin froh, dass es keine Schlangen gibt!!
[XBox360-User]
  02.01.2013, 17:43
  • Offline


  • Graf
    • Adel
Wenn es sich rein um virtuelle Viecher oder auch untote Kreaturen handelt muss man sich immer im Hinterkopf behalten dass es nur gekünstelte Wesen sind; dann klappt das schon
Und wenn es in der Realität Viecher sind dann muss man sich im Oberstübchen behalten dass auch jedes Lebewesen egal wie ekelhaft ein Vieh sein kann dennoch auf eine Art nützlich ist.

Eine Phobie ist mit Vernunft nicht beizukommen.
  03.01.2013, 11:39
  • Online
  • SCP-Wiki-DE


Cyclops

Stimmt.
Man kann sie nicht mit Logik aber mit Mut bekämpfen.
Dem Mut sich ihr zu stellen.

Das mit den Spinnen kann ich nachvollziehen.
Sind echt eklige Viecher, keine Ahnung warum, aber mich schaudern diese Tiere einfach total.

Und wenn man in Australien wohnt kann man sogar sowas Grusliges zu sehen kriegen:
(NICHTS FÜR LEUTE MIT SPINNENPHOBIE!)
Klappbox

Aber ganz gleich wie grauslig die für mich aussehen und was für ein kalter Schauer mir bei dem Bild den Rücken runterläuft, als Bewohner dieses Planeten haben die Viecher genauso das Recht zu leben wie wir.
Wir stehen keineswegs auf ihrem Speiseplan.
An der Spitze der Nahrungskette brauchen wir uns darüber wohl die wenigsten Sorgen zu machen.
Trotzdem hat der primitive Mensch (so wie ich zumindestens) eine Abneigung gegen die Erscheinung dieser Biester.

Da ich Abneigung gerne mit Gewalt begegne freut es mich solche Viecher in Skyrim zu jagen  :ugly:

In der Realität allerdings versuche ich mich zusammenzureißen.
Anstatt hirnlos mit dem Hausschuh draufzuklatschen oder wie in ganz jungen Jahren kreischend die Flucht zu ergreifen, versuche ich das Tier einfach aus den Räumlichkeiten zu befördern.

In unseren Landen gibt es nicht unbedingt solche Stattlichen wie die Nephilia edulis oder irgendwelche Vogelspinnenarten.
Aber Wanderspinnen wie die Winkelspinne die Nachts aus dem Bau kommen, munter durch die Gegend krabbeln und sich vielleicht sogar in mein Zimmer verirren, können auch recht groß werden.
Bisher hat mich aber noch nie eine gebissen, als ich sie rausgetragen hab.
Selbst wenn sie auf meinem zitternden mit Gänsehaut übersäten Arm rumgekrabbelt ist.  :|

Wurde schon öfters von Bienen, Hornissen oder Wespen gestochen, als dass ich einen sinnvollen Grund finden könnte vor Spinnen Angst zu haben.
Trotzdem hab ich sie.
Man muss einfach nur lernen damit umzugehen...

Für mich werden sie immer grotesk aussehen und ich krieg immer eine Gänsehaut wenn ich eine Spinne sehe, aber wenn man lernt das Ganze in Faszination zu lenken schwindet die Angst und man findet sich mit dem Schauer ab.
« Letzte Änderung: 03.01.2013, 15:08 von Cyclops »
  03.01.2013, 15:02
  • Offline


Tae

  • Freund
    • Neuling
Zitat
Selbst wenn sie auf meinem zitternden mit Gänsehaut übersäten Arm rumgekrabbelt ist.  :|
Respekt dafür! So direkt würde ich damit nicht umgehen.

Allerdings Ingame schon. Das ist alles eine Frage der Einstellung. Bloß nicht Schleichen! Wenn man Angst hat entdeckt zu werden, gruselt es einen am meisten. Ich empfehle ängstlichen Spielern einen Krieger in schwerer Rüstung mit möglichst großer Axt. Denk daran: du bist der wahrhaft Böse! Du gehst in kuschelige Höhlen und schändest Spinnennester. Schäm dich!
T.A.E.
Telekommunikations-Anschluß-Einheit
Zu ihren Diensten  :cool:
  03.01.2013, 15:12
  • Offline


Cyclops

Hähähä  :D

Das erste Spinnenmonster was Dank Hauptquest erscheint (wo man die erste Drachenklaue beim Dieb findet) hab ich sogar mit meiner Fackel verdroschen.
War das ein Spaß  :ugly:
  03.01.2013, 15:19
  • Offline


  • Kämpfer
    • Kriegergilde
Eine Phobie ist mit Vernunft nicht beizukommen.

Das sind viele Leute, die genau das geschafft haben, aber anderer Meinung.
  03.01.2013, 15:21
  • Offline


Cyclops

Kann gut sein...
Ich finde es auch sehr vernünftig mutig zu sein um eine Angst zu bekämpfen.
Wer will schon in Angst leben?
Sowas erschwert doch nur :(
  03.01.2013, 15:22
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling

Aber Wanderspinnen wie die Winkelspinne die Nachts aus dem Bau kommen, munter durch die Gegend krabbeln und sich vielleicht sogar in mein Zimmer verirren, können auch recht groß werden.
Bisher hat mich aber noch nie eine gebissen, als ich sie rausgetragen hab...

Kannst mich auslachen, aber ich meine doch - sie reissen natürlich keine Fleischstücke aus dem Arm... aber sie "kneifen" ganz leicht - und das fühlt man auch!
(einer muss es ja tun... ich mach es immer ganz schnell, Augen zu und durch...)
[XBox360-User]
  03.01.2013, 16:02
  • Offline


Cyclops

Sicher, dass du das nicht mit den Klammerhäärchen verwechselst?
Die sind recht kratzig...
Und es fühlt sich recht "fest" an, wenn sie sich plötzlich ganz fest klammern *brrrrrrrrr*
(Das hat bisher zum Glück nur eine gemacht :D Hatte mich wohl lieb oder wollte nicht rausgeworfen werden ^^)

Aber solange dich keine Walzenspinne beißt (die können mit ihren Kiefern Kieselsteine zermalen) ists ja nicht so wild :D
Keine Sorge... Die gibts in unserer Gegend nicht ;)
  03.01.2013, 16:10
  • Offline


  • Neuling
    • Neuling
Werter Herr Grom.
Ihr mögt schon Recht haben dass wir Menschen die Phobie mit Vernunft einfach manchmal nicht bekämpfen können; egal wie oft wir es versuchen.
Dennoch ein Leben lang Angst vor etwas schier harmlosen zu haben ist eine Sache; aber vielmehr sollte man sich Nachts vor Gestalten ängstigen die hinter einem plötzlich auftauchen und nach den seltsamsten Sachen fragen oder versuchen einen ins Gespräch zu binden
Alle Kontroversen über die Schöpfung, das Wesen des Universums, die Evolution, den Zweck Gottes usw. sind nutzlos. Sie machen uns nicht wahrhaft glücklich. Die Menschen versuchen, Dinge herauszufinden, die außerhalb von ihnen sind, bevor sie versucht haben, herauszufinden, «Wer bin ich?» Doch nur dadurch ist wahres Glück zu erlangen.
("Ramana Maharshi, Sei, was du bist!")
  04.01.2013, 07:49
  • Offline


  • Neuling
    • Neuling
Das ist ja ein Ding.... hab ich ja noch nie gehört, dass jemand Angst gegen virtuelle Viecher entwickeln kann. Aber natürlich erschreckt man sich mal wenn man durch Himmelsrand rumläuft im First-Person Modus und dann dreht ihr euch plötzlich um und seht zB einen Bären vor euch stehen der euch gerade eins auf die Rübe geben will! Das Beispiel mit dem Bären ist mir schon öfters passiert, da erschrecke ich mich gerne mal. Bei First-Person ist das ja auch nichts ungewöhnliches.

Wie du die Angst bekämpfen kannst weiß ich nun leider aber nicht... du kannst ja Third-Person spielen statt first..(falls du first-P. spielst) da erschreckt man sich definitiv nicht so sehr  und oft. ;-)
Ich hoffe, dieser kleine Tipp hilft.

  25.02.2013, 14:22
  • Offline