Nirn.de

Gast

Thema: Nächstes Add-On namens "Dragonborn"! (inkl. Trailer)  (Gelesen 33975 mal)

  • Schwertkämpfer
    • Kriegergilde
Zitat
Hauptsache die packen eine gute Story und eine glaubwürdige Atmosphäre rein.

Dann wärs ja kein TES mehr.
Meine Gipfelnebelherrenhausstatistik (mitgespielt ab Runde 4)

Runden mitgespielt: 10,  Runden gewonnen: 5,  Runden verloren: 5,  Runden überlebt: 3,  von den Assassinen ermordet worden: 6,  von der Mehrheit gelyncht worden: 2, als Bürger gewonnen: 3, als Bürger verloren: 4, als Assassine gewonnen: 2, als Assassine verloren: 1
  06.11.2012, 08:41
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
Zitat
Hauptsache die packen eine gute Story und eine glaubwürdige Atmosphäre rein.

Dann wärs ja kein TES mehr.

Na auf die Begründung bin ich dann ja mal gespannt. 
  06.11.2012, 09:36
  • Offline
  • Tamriel-Almanach - Das TES Lore-Kompendium


  • Graf
    • Adel
Ah, endlich wird trotz Oberschts Abwesenheit doch noch sinnlos geflamt. Faith in Community restored.
  06.11.2012, 10:15
  • Offline
  • SCP-Wiki-DE


  • Skelett
    • Untot
Conny-Tessa
  06.11.2012, 10:34
  • Offline


  • Schildknappe
    • Legion
"Ihr glaubtet doch nicht, dass ihr das Einzige wäret? Er war das erste..Drachenblut."

Wirklich das erste Drachenblut? Also schon bevor Akatosh den Bund mit Alessia einging? Hoffentlich verrennt sich Bethesda jetzt nicht total in seiner Lore.

           "Go ye now in peace. Let thy fate be written in the Elder Scrolls..."
  06.11.2012, 13:44
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling
Zitat aus dem "Buch vom Drachenblut" aus Skyrim: Akatosh, der voller Mitleid auf das Elend der Menschen sah, nahm kostbares Blut aus seinem eigenen Herzen und segnete St. Alessia mit diesem Blut der Drachen und schloss einen Pakt: Solange Alessias Generationen dem Drachenblut treu bleiben würden, würde Akatosh dafür sorgen, dass die Tore ins Reich des Vergessens versiegelt bleiben und ihren Feinden, den Daedra-Liebhabern der Ayleiden, der Zugriff auf die Armeen der Daedra und Untoten versagt sein würde.

Ich tippe darauf, dass das Amulett der Könige und das Drachenblut, als Person, nichts miteinander zu tun haben. Schließlich heißt es im Englischen ja auch Dragonborn und nicht Dragonsblood.
  06.11.2012, 14:12
  • Offline
  • Youtube: The Elder Akatosh


  • Mitglied
    • Diebesgilde
Schon "längst" geschehen!  ;)

Sieht richtig gut aus! Morrowind-archiktektur in der Skyrim-engine *schwärm*.  :D

ob das ganze ein Versuch ist die "alten" Morrowind Spieler für Skyrim zu begeistern?? so mancher hängt ja noch an TES 3 und konnte sich mit den Nachfolgern nie richtig anfreunden oder hat sie gar nicht erst gekauft
Life is not measured by the number of breaths we take, but by the moments that take our breath away.

  06.11.2012, 14:46
  • Offline


  • Schildknappe
    • Legion
Hm die ganze Alessiabund-Geschichte gehört wohl sowieso schön langsam ins Reich der Legenden verbannt. "Drachenblut" ist einfach eine göttliche Bestimmung (vllt. durch Akatosh), die mit einigen Begabungen einhergeht. Wer die Bestimmung annimmt kann große Taten vollbringen, wer das nicht tut kann seine Kräfte auch zum Bösen oder zu gar nichts einsetzen.

           "Go ye now in peace. Let thy fate be written in the Elder Scrolls..."
  06.11.2012, 15:01
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling
Auch wenn die Nachfahren Alessias, also die Thronfolger, auch Drachenblut genannt werden, so haben sie doch nicht notwendigerweise diesselben Fähigkeiten, wie der Held in TES V ? Oder?

P.S. Mich hat Bethesda mit dieser Taktik auf jeden Fall im Boot. Morrowind war der beste Teil der Reihe und "Dragonborn" ist für mich damit ein must-have.
  06.11.2012, 15:18
  • Offline
  • Youtube: The Elder Akatosh


  • Graf
    • Adel
Nun, die offensichtlichen Fähigkeiten eines Drachenbluts sind die Gabe, Drachenseelen aufzunehmen, und das Thuum leichter zu lernen.

Wenn es wirklich das erste Drachenblut ist, ist es möglicherweise Alessia selbst.

Und das Bethesda versucht Morrowindspieler zu ködern glaube ich nicht, die sind viel zu unwichtig im Vergleich zu den ganzen Fanboys.
  06.11.2012, 15:42
  • Offline
  • SCP-Wiki-DE


  • Skelett
    • Untot
Nur mal kurz dazwischen, weil ich jetzt verwirrt bin:
Es gibt also keinen Unterschied zwischen Drachenblut und Dragonborn? Heißt, Drachenblut wäre die hübsch klingendere Übersetzung, sehe ich das richtig? I hope so. :D
Conny-Tessa
  06.11.2012, 15:49
  • Offline


  • Graf
    • Adel
Drachenblut ist die deutsche Übersetzung von Dragonborn.
  06.11.2012, 16:04
  • Offline
  • SCP-Wiki-DE


  • Fremdländer
    • Neuling
Drachengeborener kommt halt nicht so gut die Drachenblut, war denen in der Übersetzung vielleicht auch nur zu lang.  :ugly:

Tippe mal darauf das Beth sich etwas vertan hat mit dem "ersten Drachenblut", vielleicht der erste nach Alessia? Aber Lore-technisch komm ich bei TES eh nie auf einen grünen Zweig. ^^
  06.11.2012, 19:02
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling
Nun, die offensichtlichen Fähigkeiten eines Drachenbluts sind die Gabe, Drachenseelen aufzunehmen, und das Thuum leichter zu lernen.

Wenn es wirklich das erste Drachenblut ist, ist es möglicherweise Alessia selbst.

Und das Bethesda versucht Morrowindspieler zu ködern glaube ich nicht, die sind viel zu unwichtig im Vergleich zu den ganzen Fanboys.

Und doch sehe ich da z.B. Bauten im Telvannischen sowie im Redoranischen Stil. Ausserdem ist zwischendurch mal ein Netch zu sehen. Sowie Solstheim ansich inklusive Rieklinge. Es gäbe doch überhaupt keine Notwendigkeit überhaupt irgendetwas davon einzubauen? Weil keiner der von dir genannten Fanboys irgendeines dieser Details erkennt.
« Letzte Änderung: 06.11.2012, 19:50 von Timothee »
  06.11.2012, 19:42
  • Offline


  • Graf
    • Adel
Du meinst also, in Anbetracht dessen, das viele Dunmer auf Solstheim eine neue Heimat gefunden haben, verwenden sie bekannte Dunmer-Architektur nur, um Morrowindspieler zu ködern? Würden sie andernfalls die Dunmer-Architektur neu erfinden?
  06.11.2012, 20:46
  • Offline
  • SCP-Wiki-DE


  • Schildknappe
    • Legion
Haha *diesenSmileyhabenwill*. Nein die Morrowholiker von früher spielen in der Zielgruppe von Bethesda kaum eine Rolle. Dennoch könnte man es als kleines Goodie für die "alten" Hasen sehen, dass sie die Erweiterung auf Solstheim spielen lassen.

           "Go ye now in peace. Let thy fate be written in the Elder Scrolls..."
  06.11.2012, 21:28
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling
Es war nicht die Rede davon das Rad neu zu erfinden. Aber es gibt aus Sicht von Bethesda auch überhaupt keinen Grund die Story gerade auf Solstheim spielen zu lassen. Ginge es nur darum die Masse zu befriedigen könnte es jeder x-beliebige Ort sein.
  06.11.2012, 22:31
  • Offline


  • Schwertkämpfer
    • Kriegergilde
Warum ist das gleich sinnloses Geflame? Ich werde mir den DLC vermutlich holen. Es bis jetzt der DLC ist, der mich bisher am meisten interessiert. Die anderen hab ich auch gekauft und bin einigermassen zufrieden damit. Aber in meiner Erwartungshaltung zu TES Spielen oder Addons kommt "gute Story und glaubwürdige Atmosphäre" halt eher nicht an erster Stelle. Und bisher bin ich damit ganz gut gefahren. Was gute Story angeht kommt für mich halt leider nichts an Sachen wie die Baldurs Gate Reihe, oder Planescape Torment ran. Und was glaubwürdige Atmo angeht war für mich Morrowind der beste Teil der TES Serie. Aber vom gleich alten Gothic 1 ist es trotzdem noch meilenweit entfernt.

Arena und Daggerfall habe ich nie wirklich gespielt. Die TES Teile ab Morrowind sind für mich allesamt auf ihre Art Meisterwerke, aber nen Preis für Story oder Glaubwürdigkeit verdient keines.

Damit mache ich aber keine Aussage darüber wie gut oder wie schlecht der DLC sein wird. Bis jetzt freue ich mich darauf. Aber in Sachen Story und Glaubwürdigkeit erwarte ich eher keine Höhenflüge. Hab ich bei TES noch nie erwartet.
Meine Gipfelnebelherrenhausstatistik (mitgespielt ab Runde 4)

Runden mitgespielt: 10,  Runden gewonnen: 5,  Runden verloren: 5,  Runden überlebt: 3,  von den Assassinen ermordet worden: 6,  von der Mehrheit gelyncht worden: 2, als Bürger gewonnen: 3, als Bürger verloren: 4, als Assassine gewonnen: 2, als Assassine verloren: 1
  06.11.2012, 22:39
  • Offline


  • Graf
    • Adel
Den Smiley habe ich in meiner Späre, zusammen mit einigen anderen, die es hier nicht gibt.

Es könnte kein X-beliebiger Ort sein. Eine Provinz ist zu umfangreich für einen DLC. Solstheim bietet sich von allen Gegenden am Meisten an. Allein die geographische Lage macht die Insel zu einem passenden Schauplatz.

@Matthew, hättest du dich gleich so ausgedrückt...
  06.11.2012, 22:42
  • Offline
  • SCP-Wiki-DE


  • Schildknappe
    • Legion
Zitat
Hauptsache die packen eine gute Story und eine glaubwürdige Atmosphäre rein.

Dann wärs ja kein TES mehr.

Diese Aussage steht in krassem Gegensatz zu "kommt halt eher nicht an erster Stelle". Du implizierst, dass es kein TES-Spiel mehr wäre, wenn die Spielwelt glaubwürdig wäre.
Daher fassen das hier manche als Geflame auf.
Außerdem würde ich wie die meisten Anderen hier behaupten, dass Glaubwürdigkeit in der Welt von Morrowind sehr wohl an erster Stelle steht.
« Letzte Änderung: 06.11.2012, 23:05 von Noah Janus »

           "Go ye now in peace. Let thy fate be written in the Elder Scrolls..."
  06.11.2012, 22:53
  • Offline