Nirn.de

Gast

Thema: Assasine Guide  (Gelesen 6761 mal)

  • Bettler
    • Neuling

1.Die Rasse
Geeignet sind eigentlich alle die +5 Schütze haben, aber die beste Rasse ist der Waldelf. Wobei man sich darüber Streiten kann, also bin ich auch für Vorschläge zu haben.

2.Sternzeichen
Es eigenen sich drei Sternzeichen für den Assassinen:

Der Dieb (+10 Geschick, +10 Schnelligkeit, +10 Glück)
Das sind alles Attribute die ein Assassine gut gebrauchen kann, daher sehr zu empfehlen.

Der Schatten (Zauber: 60 Sekunden Unsichtbarkeit, einmal pro Tag anwendbar)
Das ist vor allem Anfangs sehr hilfreich.

Das Schlachtross (+20 auf Schnelligkeit)
Ebenfalls sehr gut, da die Geschwindigkeit für einen Assassinen sehr wichtig ist und man, wenn man dieses Sternzeichen wählt, sich zu Beginn auf andere Attribute konzentrieren kann,


3.Klasse wird natürlich selbst erstellt : List und als Hauptattribute dann Schnelligkeit und Glück (sind alles nur Vorschläge)

Meine Hauptfertigkeiten z.B. sind:

1.Schwertkampf
2.Illusion
3.Mystik (nicht zwingend, es können andere beliebige Fähigkeiten gewählt werden)
4.Wiederherstellung
5.Leichte Rüstung
6.Schütze (eigentlich wichtigste Fähigkeit)
7.Schleichen (auch sehr wichtig)

4. Kampfstil
Assassinen arbeiten nach dem „One Shot One Kill“-Prinzip, das heißt, es wird versucht jeden Gegner mit einem Schuss/Schlag zu töten.
Die geht am einfachsten im Schleichmodus, da man im Schleichmodus mit Fernwaffen doppelten Schaden (Ab Lehringsstufe im Schleichen Dreifachen) und im Nahkampf vierfachen (Aber Lehrlingsstufe im Schleichen sechsfachen) Schaden anrichtet, solange der Gegner euch vorher nicht gesehen hat.

Einzelne Gegner:
Den Nahkampf sollte man nur im Notfall gebrauchen, also wenn euch der Gegner entdeckt hat, oder wenn man schon Experte oder Meister im Schleichen ist, da es vorher sehr riskant ist an einen Gegner nahe genug heranzuschleichen um ihn mit einem Nahkampfwaffe zu töten, ohne davor entdeckt zu werden. Versucht es lieber mit dem Fernkampf, schleicht in eine dunkle Ecke und schießt mit einem vergifteten Pfeil und verzaubertem Bogen auf euren Gegner.

Mehrere Gegner:
Es ist vor allem bei mehreren Gegnern ratsam, unentdeckt zu bleiben, da ein Assassinencharakter oft nur sehr wenig einstecken kann. Nehmt euch einen Bogen mit Flächenverzauberung um so viele wie möglich auf einmal zu erwischen. Sollte man euch entdecken, nehmt einen Unsichtbarkeitstrank und schießt einen weiteren Pfeil.

Wenn ihr entdeckt wurdet:
Wenn ihr nicht in den Nahkampf gehen wollt, nehmt einen Unsichtbarkeitstrank, schleicht in eine dunkle Ecke und versucht es erneut, oder aber ihr nehmt die Beine in die Hand und flieht (Auch hier ist ein Unsichtbarkeitstrank nicht ganz unnützlich, sowieso ein hohe Schnelligkeit)

5.Alchemie
Alchemie ist nicht nur eine wahre Goldgrube, sondern auch unglaublich hilfreich. Gifte mit Schaden an Lebensenergie machen es einfacher Gegner mit nur einem Schuss/Schlag zu töten und Unsichtbarkeitstränke können einem hin und wieder das Leben retten.
Mit Giften muss nicht gegeizt werden, nach jedem Schuss den Bogen bzw. nach jedem Schlag den Solch neu vergiften, Gifte sind schnell hergestellt.


5.Minen und Höhlen
Als Assasine kann man in Höhlen und Minen genauso erfolgreich wie Krieger werden. Man versucht immer unentdeckt die Gegner im Schatten auszuschalten. Wie sonst auch mit vergifteten und verzauberten Waffen die Gegner aus den Hinterhalt töten.
Achtung: Infrasion ist für Assassinen absolut nicht zu gebrauchen, da man dadurch keine Schatten mehr erkennt, also sich selbst das Angreifen erschwert.


6.Ausrüstung

Waffen:
Am besten Zwei Bögen mitnehmen, einen normal Verzauberten (Für Assassinen eignen sich am besten Verzauberungen, die viel Schaden innerhalb einer Sekunde macht, also lieber 20 Schadenspunkt in 1 Sekunde statt 3 Schadenspunkte in 10 Sekunden), und einen mit Flächenzauber Verzauberten (Für mehrere Gegner, auch mit Viel Schaden für eine Sekunde)
Einen Dolch, auch diese sollte eine starke, kurz Wirkende Verzauberung haben). Dolch deshalb, weil diese Waffe die Schnellste im Nahkampf ist, und ein Assassine, sollte er zum direkten Kampf gezwungen werden, immer nur wenige, Schnelle Schläge macht und sich daraufhin von Gegner etwas entfernt, um selber keinen Schaden zu bekommen (es wird nicht geblockt)

Rüstung:
Da Assassinen möglichst versuchen einen offenen Kampf zu vermeiden, tragen sie entweder leichte Rüstung, oder normale Kleidung/Roben. Egal für welches von beidem ihr euch entscheidet, man sollte Verzauberte Ausrüstung nehmen. Vor allem eignen sich Verzauberungen, die Schleichen, Schütze, Schwertkampf oder Illusion verstärken (je nachdem was ihr am meisten braucht), oder auch Chamäleon-Verzauberungen, was das Schleichen und unentdeckt bleiben um einiges erleichtert (wenn man genug mit Chamäleon Verzauberte Gegenstände trägt, kann man bis zu über 100% Chamäleon erreichen, wodurch der Spieler für Gegner unsichtbar ist, dies empfinden die meisten jedoch als eine Art Cheaten und das Spiel wird dadurch schnell zu einfach).
Man kann sich nun selbst eine leichte Rüstung/Robe mit Verzauberungen erstellen, oder man nimmt eine von denen, die schon im Spiel vorhanden sind. Am besten eignen sich die Robe u. Kapuze der schwarzen Hand für Roben/Kleidung und die Rüstung der dunklen Bruderschaft als leichte Rüstung.

7.Möglichkeiten von Gilden
Am besten eignet sich für eine Assassinen natürlich die dunkle Bruderschaft. Man verdient einiges an Gold, steigert Fähigkeiten wie Schleichen oder Schütze und bekommt viele Gegenstände, die für Assassinen unglaublich hilfreich sein können.
Des weiteren empfiehlt sich die Diebesgilde, da sich diese sehr gut zum trainieren und Geld verdienen eignet (Einbrechen und Diebesgut an Hehler verkaufen).
Die Arena, die Magiergilde und die Kämpfergilde sind mit einem Assassinen auch zu schaffen, bieten jedoch nicht wirklich einen Vorteil.

Für Fragen bin ich auch offen.
« Letzte Änderung: 31.10.2012, 21:35 von Schocki-Zauber »
Nur Tote Daedra sind gute Deadra :D ;)
  30.10.2012, 23:32
  • Offline


  • Knecht
    • Dunkle Bruderschaft
Ein Vorschlag: Vielleicht den ganzen Post in eine ordentliche Form bringen? Das einzig Konstante hier sind Fehler.  ;)
  30.10.2012, 23:53
  • Offline


  • Protektor
    • Kriegergilde
Von der Form, die mein Vorredner schon angesprochen hat, mal abgesehen, noch einige inhaltliche Anmerkungen:

Rasse:
Das  Fertigkeiten-System in Oblivion ist so ausgestaltet, dass zwar manche Rassen mit mehr Punkten bei bestimmten Attributen (Stärke, Intelligenz etc.) oder Fähigkeiten (Schütze, Klingenwaffen, etc.) starten als andere aber letztlich für alle Attribute und Fertigkeiten für alle Rassen eine einheitliche Höchstgrenze von 100 Pkt. gilt. Daher spielen diese Unterschiede allenfalls zu Beginn (ersten 5-10 Lv.) eine Rolle, danach gleicht sich das wieder aus. Du kannst mit einem Ork ein genauso guter Dieb werden wie mit einem Waldelf und mit einem Hochelf ein genauso guter Schwertkämpfer wie mit einem Rothwardone. Die Rassenwahl ist nach meiner Einschätzung reinste Geschmackssache (Ausnahme: wenn du als Magier spielen wolltest, haben gewisse Rassen gewisse - längerfristig wirkende - Vorteile).

Sternzeichen:
Schatten bringt einen einmal täglich einsetzbaren Unsichtbarkeitszauber. Das Problem bei diesem Zauber ist, dass die Wirkung sofort endet, wenn eine Aktion (Tür/Truhe öffnen, Angriff, Gespräch, Zauber, etc.) gestartet wird. Das heißt, er eignet sich maximal dann, wenn die Zielperson allein ist. Ansonsten wird der Angriff sofort von den Personen in der Nähe bemerkt. Hier eignet sich der "Chamäleon"-Zauber eher. Außerdem gibt es den Unsichtbarkeitszauber bereits ab der Gesellenstufe (Fertigkeit Illusion (oder war's Mystik?) auf mind. 50), den man dann beliebig oft am Tag einsetzen kann. (Das gibt m.E. übrigens für eigentlich alle Sternzeichen, die einem einen Zauber verschaffen, also etwa Turm oder Ritual - all diese Zauber lassen sich im Spiel recht schnell aus den "gewöhnlichen" Zauberschulen heraus erlernen, die Sternzeichen helfen also allenfalls ganz zu Beginn).
Boni auf Attribute, wie beim Schlachtross (+20 Geschwindigkeit), sind so eine Sache... langfristig sinnvoll sind die eigentlich nur, wenn man im Laufe des Spiels in diesem Attribut nicht bis zum Maximum (100 Pkt.) kommt. Beispiel beim Sternzeichen Krieger (je +10 auf Stärke und Konstitution): Wenn du als "Ritter", sprich als Nahkämpfer in schwerer Rüstung, spielen willst, wirst du in diesen beiden Kategorien mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit bei beiden Attributen relativ schnell die 100 erreichen, einfach weil die bevorzugt benutzten Fertigkeiten (Klingen- bzw. stumpfe Waffe, Waffenschmied, schwere Rüstung, Blocken) von diesen beiden Attributen beeinflusst werden. Als "Ritter" das Sternzeichen Krieger zu wählen, ist eigentlich nicht sinnvoll.
Dieb kann ich persönlich eigentlich zu fast allen Spielvarianten empfehlen (mit Einschränkungen sogar für reine Magier), weil dieses Sternzeichen einen Bonus auf das Attribut "Glück" bewirkt, das sich wiederum auf nahezu alles im Spielgeschehen auswirkt, aber am schwierigsten zu steigern ist (keine Multiplikatormöglichkeiten beim Levelaufstieg). Ist mein bevorzugtes Sternzeichen (meist in Kombination mit dem bevorzugten Attribut Glück -> +15 Pkt. auf Glück ab Spielbeginn). Der Geschicklichkeitsbonus ist hier wiederum wie im obigen Beispiel allenfalls zu Beginn relevant (beeinflusst Schleichen, Schütze, Sicherheit, wird daher bei Assassinen und Dieben wohl ohnehin bis 100 gestiegert)

Klasse:
Hier würde ich Geschicklichkeit (Boni auf Schütze, Sicherheit, Schleichen) anstatt Schnelligkeit (Boni auf Akrobatik, leichte Rüstung, Athletik) wählen bei Assassinen, aber das ist denke ich Geschmackssache. Und natürlich Glück, absolute Zustimmung.
Die Hauptfertigkeiten kann man so machen, würd ich auch so wählen. Wiederherstellung würd ich nicht unterschätzen, und Mystik ist in meinen Augen bei Stealth-Charakteren sehr wichtig (Nachtsicht, Leben entdecken). Wenn du Illusion als Hauptfertigkeit einsetzt, verstehe ich nicht, warum du Unsichtbarkeitstränke benutzt (-> Alchemie)

zur Technik in "Minen und Höhlen":
Wenn du schleichst, wird dir angezeigt, ob du dich im Schatten oder im Licht bewegst (Transparenz des "Auge"-Symbols). Wenn du vorwiegend mit dem Bogen hantierst, dürfte das auch ziemlich egal sein, weil die "Sichtweite" der Gegner recht eingeschränkt ist und sie dich daher aus der Ferne auch dann nicht sehen, wenn du im Licht stehst.

Ausrüstung:
Der Sinn des 2. Bogens (Flächenwirkung) erschließt sich mir nicht ("richtige Gegnergruppen", also auf einem Haufen, gibt es arg selten), aber gut, ist Geschmackssache. Bei Nahkampfwaffen empfehle ich, stets Lebensenergieabsorption (zieht LE beim Gegner ab und fügt sie einem selbst hinzu) drauf zu zaubern (Siegelstein?!), auch Lähmung wäre eine Überlegung wert (aber selber noch nie getestet...)

Gilden:
Als Assassine ist man ja eher einer von den "Bösen". Daher beschränkt sich die Gildenwahl m.E. auf Diebesgilde und Dunkle Bruderschaft. Magier und Kämpfer gehören zu den "Guten". (du kannst natürlich nach Diebesgilde und DB deine Sünden auf einem Pilgerweg büßen und dann zu den Guten wechseln... wäre zumindest bei einer authentischen Spielweise ein denkbarer Weg, alle Gilden durchzumachen ;)
"Wer immer nur das tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."
Dr. Reinhard K. Sprenger (*1953)
  31.10.2012, 11:06
  • Offline


  • Bettler
    • Neuling
Wie gesagt war meine erste Guide. ;) Aber trotzdem danke für Feedback

Das mit der Rasse versteh ich aber, die die sich erstmal ein Bild von der Klasse machen wollen.Die haben dann ein schnellen und guten eindruck.

Sternzeichen:
Ja alle sind eig. nur von kurzer "sinnvollem" nutzen. Aber wenn man einmal kurz flüchten will usw. kann der Schatten nützlich sein. :)

Klasse:
Kann sogar sein das ich Geschiklichkeit hab .

Minen und Höhlen:
Ja stimmt schon

Zur Ausrüstung:
Das mit dem Bogen war nur eine Idee da ich selber auch schon 2-3 Kampfgruppen erledigt hab mit ein Bogen ohne Verzauberung
Der Doch mit LE glaub ist wirklich sehr viel besser.

Die Gilden sind alle möglich klar sind die DB und die DG mehr geeignet.

So das wars danke für die Tipps :)  :lachen:
« Letzte Änderung: 31.10.2012, 21:35 von Schocki-Zauber »
Nur Tote Daedra sind gute Deadra :D ;)
  31.10.2012, 12:16
  • Offline


  • Graf
    • Adel
+11×, +4×. +a +3×c +2×d +4×e +E +h +i +j +k +K +2×m +n +N +r +2×s +t -  -. -d -2×D -3×e -g -i -k -m -n -r
= +11×, +3×. +a +3×c +d +e +E +h +j +K +m +N +2×s +t -  -2×D -g
  31.10.2012, 14:38
  • Offline
  • SCP-Wiki-DE


  • Skelett-Magier
    • Untot
...Zur Hölle..?!
  31.10.2012, 16:41
  • Offline


  • Bettler
    • Neuling
Müssen wir das jetzt verstehen? :eek:  :ugly:
« Letzte Änderung: 03.11.2012, 02:17 von Schocki-Zauber »
Nur Tote Daedra sind gute Deadra :D ;)
  02.11.2012, 22:05
  • Offline


  • Graf
    • Adel
Was gibt es da zu verstehen? Das ist die Summenformel, die auf deinen Post angewandt werden muss, damit der Orthographisch richtig ist. Grammatik und Satzbau lassen wir mal außen vor.
  03.11.2012, 12:49
  • Offline
  • SCP-Wiki-DE