Nirn.de

Gast

Umfrage

Lohnt sich Dawnguard, oder ist es im Grunde nochmal das Gleiche?

Ich hab's und bin begeistert!
20 (51.3%)
Ich hab's, aber es ist kein "muss".
8 (20.5%)
Ich hab's nicht, werd's mir aber wohl holen.
7 (17.9%)
Ich hab's nicht und will's nicht.
4 (10.3%)

Stimmen insgesamt: 39

Thema: Skyrim DLCs: Lohnt sich Dawnguard?  (Gelesen 12469 mal)

  • Gildenmeister
    • Gildenmeister
Solche besonderen Personen möchte man doch umso lieber heiraten. Oder was auch immer nötig ist, sie für immer an einen zu binden :D
Ich weiß, was Du meinst. Aber speziell bei Serana bräuchte ich dann einen On/Off-Schalter. Der wäre die Bedingung  ;)

klarix :klarix:
  01.01.2013, 10:28
  • Offline
  • Meine YouTube-Ecke


  • Reisender
    • Neuling
Ich bin jetzt durch mit Dawnguard, war echt nett. Bringt es irgendeine Veränderung, wenn man Serana dazu überredet, sich vom Vampirismus heilen zu lassen?

Dragonborn hat ja richtig gute Resonanzen bekommen, wenn mir Dawnguard schon so sehr gefallen hat, will ich nicht wissen was einen bei Dragonborn erwartet. Das DLC soll ja besser sein als die Hauptquest vom Hauptspiel.


CPU: Core i7-2600K  CPU Kühler: EKL Alpenföhn Groß Clockner  Mobo: ASRock Fatal1ty P67 Professional B3 Graka: PowerColor HD 6950 2GB + ShaderMod / 840MHz RAM: Corsair XMS3 8GB SSD: Corsair F120 34nm HDD: Seagate Barracuda 7200.8 250GB Netzteil: CoolerMaster RealPower M 520Watt Gehäuse: NZXT Phantom White
Notebook: Acer Aspire TimeLine X 4820TG 14" CPU Core i5-460M 2,8Ghz RAM 4GB DDR3 HDD 750GB Graka ATi Mobility Radeon HD 5650 1GB Dedicated ->2GB HyperMemory 
  01.01.2013, 19:33
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Laut UESP macht das wenig Sinn, sie verliert lediglich ihre Fähigkeit diese Blutpfeile (hab vergessen wie sie in Deutsch hießen) herzustellen und kann dich nicht mehr zum Vampir machen.

Von der Spielmechanik her gibt es also kaum Änderungen und die sind eher von Nachteil. Von der Rollenspielseite frage ich mich, warum man das überhaupt wollen würde?

Du sagst doch, dass du sie eigentlich magst. Warum würdest du wollen, dass sie schwächer wird und sie Alterung, Verfall und Tod preisgeben wollen? Wäre das nicht ein bisschen egoistisch?

Wenn du ihr ein Leben lang ein geschätzter Freund bleibst, wirst du ihr auch Jahrhunderte nach deinem Tod noch in guter Erinnerung bleiben und sie wird vielleicht Leuten von dir erzählen. Das ist näher an der "Unsterblichkeit", als irgendein anderer sterblicher kommen könnte.

Sterbliche erinnern sich gewöhnlich zurück bis zu den Großeltern, mit Glück erfährt man noch ein bisschen was über seine Urgroßeltern. Danach ist Schluss.

- Hanrok
"Maiq has heard the people of Skyrim are better looking than the people of Cyrodiil. Maiq has no opinion on the matter. All people are beautiful to him."
  02.01.2013, 13:37
  • Offline
  • Google+


  • Reisender
    • Neuling
Ja ich hatte die ähnlichen Überlegungen auch. Ich fand es sogar ein bisschen "rassistisch" wenn ich sie unbedingt als Mensch haben wollte. Wäre wie wenn ich jemanden aus meinem Umfeld erst leiden könnte, wenn er zu einer bestimmte Religion konvertiert.
Auf der anderen Seite ernährt sich ein Vampir eben von Menschenblut^^

Wenn es keine Vorteile bringt, dann soll sie Vampir bleiben. Ein Vampir und Werwolf als Paar in Skyrim, gabs wahrscheinlich noch nicht :D


CPU: Core i7-2600K  CPU Kühler: EKL Alpenföhn Groß Clockner  Mobo: ASRock Fatal1ty P67 Professional B3 Graka: PowerColor HD 6950 2GB + ShaderMod / 840MHz RAM: Corsair XMS3 8GB SSD: Corsair F120 34nm HDD: Seagate Barracuda 7200.8 250GB Netzteil: CoolerMaster RealPower M 520Watt Gehäuse: NZXT Phantom White
Notebook: Acer Aspire TimeLine X 4820TG 14" CPU Core i5-460M 2,8Ghz RAM 4GB DDR3 HDD 750GB Graka ATi Mobility Radeon HD 5650 1GB Dedicated ->2GB HyperMemory 
  02.01.2013, 15:04
  • Offline


  • Schildknappe
    • Legion
Was passiert eigentlich, wenn man noch während der Storyline von Dawnguard die Quest für die Heilung vom Vampirismus macht? Verbaut man sich dadurch irgendetwas? Ich empfinde den Vampirismus bei meinem Char als äußerst nervig.. Auch wenn die Unsterblichkeit rollenspieltechnisch für meinen Char Sinn machen würde.. Was für einen Grund könnte es für meinen machtversessenen Bretonen geben, den Vampirismus heilen zu lassen? Muss mir da irgendetwas überlegen ;)

Zu Dawnguard: Also ich kann die Vampirseite nur denen empfehlen, die wirklich was mit Vampiren anfangen können. Mir persönlich liegt diese ganze Gesellschaft um Harkon und die Vampirfürstform überhaupt nicht. Bei der Musik in der Burg krieg ich auf Dauer Ohrenkrebs.
Serana dagegen ist wohl die beste Begleiterin in ganz Himmelsrand, wenn man Wert auf Charaktertiefe legt.

           "Go ye now in peace. Let thy fate be written in the Elder Scrolls..."
  12.03.2013, 12:27
  • Offline


  • Neuling
    • Neuling
Also Dawnguard ist schon einfach spitze weil es gute Queste/Missionen hat.
Dawnguard muss mann nicht haben , mann kann es sich holen wenn mann die Hauptquest in Skyrim durch hat und nichts mehr zu erledigen hat
, aber du solltest es dir nur holen wenn du weiter Spiel Spaß haben möchtest. ;)
  30.05.2013, 10:51
  • Offline


  • Bettler
    • Neuling
Ich finde, dass sich Dawnguard auf jeden Fall lohnt. Die Hauptquest ist recht lang und abwechslungsreich, zudem gibt es eine sehr gute Nebenquest. Das Spiel wird mit Dawnguard um einige interessante, teilweise landschaftlich sehr schön gestaltete Orte erweitert, wenn auch nicht in dem Umfang von Dragonborn. Auf die Inhalte von Dawnguard möchte ich inzwischen jedenfalls nicht mehr verzichten (z.B. sind beide Begleiter und der Hund meines Charakters aus diesem Addon).
Grey, recumbent tombs of the dead in the desert places,
Standing-stones on the vacant wine-red moor,
Hills of sheep, and the homes of the silent vanished races,
And winds, austere and pure.
  31.05.2013, 17:05
  • Offline
  • Burgen und Schlösser - www.beautifulcastles.de


  • Neuling
    • Neuling
...

Finde es nur ernüchternd, dass man Serena, die eigentilch erste interessante weibliche NPC in Skyrim, nicht heiraten kann.

Das geht mit einem Mod aus dem Steam-Workshop: "Marriable Serana" : http://steamcommunity.com/sharedfiles/filedetails/?id=118464269
Nach dem Tod von Harkon muss man nochmals in das Seelengrab und Valerica (Serenas Mutter) zur Rückkehr nach Tamriel bewegen. Erst wenn Serenas Mutter wieder zurück ist, ist die entsprechende Dialogoption verfügbar - allerdings sind sind die entsprechenden Dialoge und Sprachausgaben auf Englisch (Sie sagt dann "Yes" statt "Ja"  ;) )

Für das Addon Hearthfire gibt es noch eine Zusatz-Mod: "Marriable Serana - Hearthfires" : http://steamcommunity.com/sharedfiles/filedetails/?id=126038897
Mit dem Mod sind dann auch die selbst gebauten Häuser anwählbar. Allerdings muss man auf die Ladereihenfolge achten- ansonsten snd nur die gekauften Häuser in den Städten als Ehe-Wohnsitz wählbar -  nicht die drei gebauten Häuser :)
« Letzte Änderung: 04.08.2013, 17:36 von Generaldirektor »
  04.08.2013, 16:54
  • Offline


  • Söldner
    • Kriegergilde
Ich habe gestern die Questreihe auf Seiten der Vampire beendet. Mir hat sie ziemlich gut gefallen und die 5€ die ich damals bezahlt hatte, waren es wert. Eigentlich war es dieses DLC, das mich dazu brachte wieder Skyrim zu spielen. Jetzt werde ich mal die Hauptquest weiterspielen und vielleicht dieses mal beenden  :|
De caligine clamavi ad te Lumine.
  05.08.2013, 14:03
  • Offline