Nirn.de

Gast

Thema: Skyrim ohne Craften  (Gelesen 1399 mal)

  • Neuling
    • Neuling
Hallo,
Schmieden und Waffenverzauberung um extrem starke Waffen und Rüstungen zu erstellen scheint mir ziemlich OP in dem game. Mein Plan ist es also ganz ohne Schmieden und Verzaubern das Spiel zu spielen, also an Waffen nur das zu benutzen, was aufgehoben /gelootet werden kann.
Meine Frage ist aber ob ich damit überhaupt durchkomme? Kann ich auch sämtliche starken Gegner, vor allem in den höheren Leveln als Krieger noch besiegen, vorausgesetzt, dass meine Kampfskills in Ordnung sind? Was würdet ihr sagen, ist ein höherer Schwierigkeitsgrad auch möglich?

mfg :)
  05.11.2012, 16:40
  • Offline


  • Schildknappe
    • Legion
Ja ist mit allen Arten von Charaktern und mit jeder Schwierigkeitsstufe möglich, als Krieger sowieso. Auf welcher Schwierigkeitsstufe spielst du denn? Wie hast du deinen Char geplant (Reiner Krieger mit Schwert und Schild? Oder auch Magie/ Fernkampfwaffen)?

           "Go ye now in peace. Let thy fate be written in the Elder Scrolls..."
  05.11.2012, 16:53
  • Offline


  • Neuling
    • Neuling
Wollte jetzt einenn neuen Char erstellen und ohne Craften/schnelles Skillen spielen. Geplant ist an sich ein Krieger mit schwerer Rüstung, Schwert und Schild, sowie Pfeil und Bogen just for fun. Bislang als Magier hab ich immer mit einer mittleren Schwierigkeit gespielt, wobei ich zugeben muss, dass ich den Schwierigkeitsgrad noch nie angepasst habe, also auch nicht damit rumexperimentiert habe oder sowas.
« Letzte Änderung: 05.11.2012, 17:08 von agitator »
  05.11.2012, 16:57
  • Offline


  • Schildknappe
    • Legion
Also auf dem mittleren Schwierigkeitsgrad ist es auch ohne Schmieden und Verzauberung sehr einfach. Auf Meister ist es wichtig deine Magie- bzw. Elementresistenz hoch zu halten. Ich nehme als Nichtmagier immer den Atronachenstein, da er dir dauerhaft 50 % Magieabsorption verleiht und einem die negativen Effekte egal sein können. Das, zusammen mit vielen vielen Tränken und gefundenen magieresistenten Ausrüstungsteilen, ist deine Lebensversicherung gegen die ganzen Drachen, Drachenpriester und Eismagier, welche sonst sehr schwer zu besiegen sind. Alchemie ist sehr zu empfehlen. Nimm dir einen Begleiter mit, da er die Gegner von dir ablenkt. Ich hole mir immer Sanguines Rose aus der Daedraquest, da man so schon sehr früh einen starken Helfer beschwören kann. Zu guter Letzt: Plane deine Reisen nach Himmelsrand! Schau dass dein Heiltrankvorrat immer gut gefüllt ist und deine gefundenen verzauberten Waffen + Artifakte voll geladen sind! Speicher außerdem nach jedem besiegten Gegner, da der nächste dir schon mit einem mächtigen Schlag den Kopf abtrennen kann. Ich habs ausprobiert es macht erst auf Meister richtig Spaß  ;)

           "Go ye now in peace. Let thy fate be written in the Elder Scrolls..."
  05.11.2012, 17:38
  • Offline


  • Skelett
    • Untot
Mit meinem ersten Charakter habe ich ohne Craften gespielt.
Zwar keinen Krieger, sondern Dieb/Assa, aber es hat auch wunderbar geklappt. Durch den Taschendiebstahl hab ich recht schnell recht nützliche Ringlein gefunden. ^.^
Das Einzige was ich verzaubert habe war ein Ebenerzbogen mit Seelenfalle. Das wars, mehr nicht. Und ich bin so bis Lvl 50 gekommen. :) Nur leider weiß ich die Schwierigkeit nicht mehr, aber ich glaube sie stand über "Einfach". :D
Conny-Tessa
  06.11.2012, 07:46
  • Offline