Nirn.de

Gast

Umfrage

Wen würdet ihr wählen?

Barack Obama
17 (81%)
Niemanden.
4 (19%)
Mitt Romney
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 20

Thema: US Präsidentschaftswahlen  (Gelesen 3631 mal)

  • Assassine
    • Dunkle Bruderschaft
Dazu mache ich keine Aussage ;)
  07.11.2012, 14:46
  • Offline



  • Assassine
    • Dunkle Bruderschaft
Ich möchte nur sagen, dass ich mit diesen extremen Gleichheitsgedanken "Wir sind alle gleich und jeder darf alles und jeder kreigt alles" nicht so viel anfangen darf. Das Beispiel mit den Eheschließungen ist nur eines, darunter fällt so eingies im Sozialsystem. Das geht einher mit dem allgemeinen Gedanken, Eliten aufzulösen. Und das halte ich auch nicht für richtig.
  07.11.2012, 14:54
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
Was das Argument mit den Wahlkampfausgaben angeht: Das ist lächerlich. ...

... das ist für mich keinesfalls lächerlich! Für mich sind das beide Pharisäer! Genau wie Sie ihre Frauen ins Rennen schicken, wahrscheinlich betrügen sie sie doch eh beide...

[XBox360-User]
  07.11.2012, 15:24
  • Offline


  • Protektor
    • Kriegergilde
Warum Pharisäer? Das verstehe ich nicht, schon gar nicht bei Romney. "Nur", weil beide Unmengen von Geld für ihre Kandidatur ausgeben? Man muss doch nicht bettelarm sein, um für soziale oder Verteilungs- Gerechtigkeit kämpfen zu können. Das ist diesselbe alberne Argumentation, wie sie derzeit gegenüber Steinbrück verwendet wird.
"Wer immer nur das tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."
Dr. Reinhard K. Sprenger (*1953)
  07.11.2012, 17:55
  • Offline


  • Graf
    • Adel
Jaja, die Republikaner greifen Iran und China an....
Du kennst den Unterschied zwischen Krieg und kaltem Krieg, ja?

Romney erwägt Präventivschläge gegen den Iran.

Das fiese daran, das der Wahlkampf in den USA mit Geld gewonnen wird ist, das kleine Parteien so überhaupt keine Chance haben. Das meiste Geld stammt von Spenden, ist also kein Geld, das an anderer Stelle im Haushalt fehlt.


Der Steinbrück. Der Mann, der niemals freundlich schaut. Selbst Überwachungsstaat-Schäuble ist sympatischer.
  07.11.2012, 19:02
  • Offline
  • SCP-Wiki-DE


  • Protektor
    • Kriegergilde
Was ist für dich das ausschlaggebende für einen Pollitiker? Dass er sympathisch ist und gut aussieht, oder dass er vernünftige Politik macht? Und dein Verweis auf seine Mimik hat auch rein gar nichts mit dem zu tun, was ich geschrieben habe (wobei ich davon ausgehe, dass das auch nicht beabsichtigt war, sondern du einfach deine Meinung über ihn kund tun wolltest ;) )

Dass kleinere Parteien so kaum eine oder gar keine Chance haben, mag so sein. Jedenfalls, solange sie nicht selbst von einem finanzkräftigen Sympatisanten unterstützt wird. Aber was hat das mit Pharisäertum zu tun? Davon abgesehen wüsste ich spontan nicht so richtig, wo sich diese "große" dritte Partei in den USA positionieren sollte. Allerdings sind meine Kenntnisse hier auch nicht derart fundiert, als dass ich von vorneherein ausschließen könnte.
"Wer immer nur das tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."
Dr. Reinhard K. Sprenger (*1953)
  07.11.2012, 19:43
  • Offline


  • Gräfin
    • Adel
Was das Argument mit den Wahlkampfausgaben angeht: Das ist lächerlich. ...
... das ist für mich keinesfalls lächerlich! Für mich sind das beide Pharisäer! Genau wie Sie ihre Frauen ins Rennen schicken, wahrscheinlich betrügen sie sie doch eh beide...
Wow ich bin überwältigt von deiner kenntnisreichen objektiven Weltsicht ...

 :lachen:


“Never apologize for being nerdy, because unnerdy people never apologize for being assholes.”
- John Barrowman -
  07.11.2012, 20:54
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
Ich... objektiv??? Hab ich das je behauptet... grins?!?

Ich hab eine Meinung - und steh dahinter.

Meine Kenntnisse klaue ich mir auch nicht aus irgendeinem Politforum, Nachrichtenseiten oder Statistikportalen und baue sie hier haltlos zusammen. Bestes Beispiel LordAkkarins Äpfel-Birnen-Vergleich und im gleichen Atemzug auf Obamas "Gleichbehandlungsaspekt" hinweisen... ?!?
[XBox360-User]
  08.11.2012, 09:54
  • Offline


Cyclops

Maxwell?  :ugly:

Ich stehe auch hinter Obama, weil ich Oynox Sliders Meinung bezüglich einer konservativen Regierung teile.
« Letzte Änderung: 08.11.2012, 10:03 von Cyclops »
  08.11.2012, 09:58
  • Offline


  • Gräfin
    • Adel
Maxwell?  :ugly:
:ugly: :ugly:

@Roon: tjoar, jedenfalls wird dich so keiner wirklich ernst nehmen :)


“Never apologize for being nerdy, because unnerdy people never apologize for being assholes.”
- John Barrowman -
  08.11.2012, 17:03
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
... das bedeutet, nur wer objektiv bleibt, wird ernst genommen???
[XBox360-User]
  08.11.2012, 17:36
  • Offline


  • Geweihter
    • Dunkle Bruderschaft
Ist das nicht immer so?
Aka.. Dämonmaster
  08.11.2012, 19:27
  • Offline


  • Graf
    • Adel
Das kommt auf den Fall, das Publikum, die Art und Weise usw.usf. an. Der, der behauptet hat, immer alles ausschließlich objektiv zu sehen, war eigentlich eher ziemlich subjektiv, und wurde letzten Endes gebannt.
  08.11.2012, 19:42
  • Offline
  • SCP-Wiki-DE


  • Geweihter
    • Dunkle Bruderschaft
Logisch.
Mir ging es um überwiegend Objektiv / überwiegend Subjektiv.
Außerdem kommt es immer noch auf das Thema an.
Aka.. Dämonmaster
  08.11.2012, 19:50
  • Offline