Nirn.de

Gast

Thema: The Elder Scrolls Online: neues Entwicklervideo mit Gameplayszenen  (Gelesen 9478 mal)

  • Geweihter
    • Dunkle Bruderschaft
Wieso soll eine Physikengine unmöglich sein?
Aka.. Dämonmaster
  13.11.2012, 00:47
  • Offline


  • Schwertkämpfer
    • Kriegergilde
Na was passiert wohl, wenn 1000 Leute gleichzeitig nen Sack voll Käse den Berg runterrollen lassen?
Meine Gipfelnebelherrenhausstatistik (mitgespielt ab Runde 4)

Runden mitgespielt: 10,  Runden gewonnen: 5,  Runden verloren: 5,  Runden überlebt: 3,  von den Assassinen ermordet worden: 6,  von der Mehrheit gelyncht worden: 2, als Bürger gewonnen: 3, als Bürger verloren: 4, als Assassine gewonnen: 2, als Assassine verloren: 1
  13.11.2012, 01:06
  • Offline


  • Geweihter
    • Dunkle Bruderschaft
Kann das nicht für jede Person einzelnd berechnet werden?
So dass die Physik keinen direkten Nutzen hat, aber schön aussieht?
Aka.. Dämonmaster
  13.11.2012, 01:25
  • Offline


  • Diplomat
    • Klingen
Dann kannst du die Physik nicht für Objekte benutzen, mit denen man interagieren kann, da diese vom Server berechnet werden müssen. Was bedeutet, dass genau die Objekte, auf die es ankommt (Gegner, Loot) nicht physikalisch berechnet werden.
~ Signatur ~
  13.11.2012, 08:19
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
Wenn ich so Sachen höre wie "Alle Spieler auf einem Server", oder wie man den Megaserver nun verstehen mag, denke ich immer an Star Trek online, wo auch alle Spieler nur den "einen" Server haben. Wenn ich dann sehe dass dort selbst die Raumstationen usw auf max. 25 Spieler begrenzt sind und es dann allein für die Hauptstation 500+ Instanzen gab kommt dort auch nicht gerade das große "wir spielen alle zusammen"-Gefühl auf. Immerhin waren die einzelnen Weltraumsektoren etwas größer...da wurde glaube ich nur alle 100 Spieler instanziert.  :ugly:

Ansich finde ich die Idee, dass Alle zusammen spielen klasse, aber es ist nicht umsetzbar, denn wie es weiter oben schon hieß, ist dies ohne Instanzen nicht umsetzbar. Und was die Physik angeht:
Ich stelle mir gerade die Rechenleistung vor die dahinter stecken muss wenn eine Schlacht mit tausenden Spielern (sollte es halt nicht instanziert sein) stattfindet. Feuerbälle und Blitze welche tote Spieler durch die Gegend schleudern, von Pfeilen und starken Nahkampfangriffen zurückgestoßene Gegner, Leichen die bei jeder erschütterung so seltsam durch die Gegend ruckeln, hunderte Waffen die von einem Hügel runterrutschen, nur weil dort die Schlacht grad tobt und die meisten sterben...ich glaube kaum dass die Server sowas berechnet bekommen, mal abgesehen davon wieviele Spieler es dann garnicht spielen könnten. Würde bestimmt schön aussehen...aber ich glaube nur die wenigsten würden eine solche Schlacht ruckelfrei auf den Monitor bekommen.  :rolleyes:
  13.11.2012, 11:42
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
Warum muss es den ein Mmorpg sein? Warum denn nicht einfach "richtiges" Elder Scrolls? Ein Koop-Modus hätte gereicht. Und ein Elder Scrolls ohne Mods? Ist mir zu fade. Da spiele ich lieber "richtige" Elder Scrolls mit Mods. Mit Ruhe. Ohne 3000 andere. Dann bin ich kein "normaler" Abenteurer wie 80000 andere. Im Singleplayer bin ich was besonderes, ein Drachenblut z.B....
The elder Scrolls ist als Mmmorpg ist meiner Meinung keine Gute Idee.

 
"Oktoberfeeeeeeessstttt!"
- The Medic
  13.11.2012, 17:01
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
Oder Anderes zum Thema, wie eben Koop:

(...)Ihr wollt, dass andere Euch bei Eurer Aufgabe helfen? Feigling!(...)
(...) am liebsten allein auf Abenteuer. Andere sind nur im Weg. Und sie reden, reden, reden.(...)
Manche nehmen gerne Freunde auf ihre Abenteuer mit. (...) besser, alleine zu sein. Dann gibt es keinen Streit um den Schatz.

Jeder weis wer sowas sagte...und Beth hätte sich ruhig mal dran halten sollen.  :ugly:
  13.11.2012, 17:29
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Aber was mich zB an WoW immer gestört hat war das mutwillige Erfinden neuer Kontinente.
http://www.wowpedia.org/images/b/be/Draenor_map.jpg
Draenor/Scherbenwelt in Warcraft 2
http://www.wowpedia.org/images/7/7f/NorthrendWC3.JPG
Northrend in Warcraft 3
http://www.wowpedia.org/Pandaria#In_the_RPG
Pandaria-Beschreibung aus einem Warcraft-Lorebuch von 2003

Wo wurden nochmal mutwillige Kontinente erfunden?

Zitat
Aber da hier verschiedene Teams und studios sitzen erwarte ich sogar, dass die SP Reihe wieder weniger Mainstream wird.
Alleine aus dem Grund, dass der ganze Mainstream mit TSO abgefischt werden wird.
Ach, sie haben eine Konsolenversion angekündigt? Oder wo soll dieser Mainstream herkommen?

"die offenbar über direkte Angriffe und Blocks per Mausklick ablaufen sollen."

Interessant. Sehr, sehr interessant.
So interessant wie ein koreanisches MMO aus dem Jahr 2011, das so etwas bereits schonmal hatte.
Theoretisch müsste es doch zu dieser Zeit die Aleiden geben, das wär interressant, oder täusch ich mich da?
Nein, müsste es nicht.
Nichtmal SW:tor, welches allein aufgrund der Lizenzen der "WoW-Killer" schlechthin hätte werden können hat es aufgrund kleinerer Probleme nicht geschafft.
SWTOR soll es wegen "kleinerer Probleme" nicht geschafft haben? Lol.
1) Es kann kein TES werden.
Soviel Text, und nicht auf den Punkt gekommen. Hier, ich helf dir aus:
1. Die einzige nennenswerte Kundschaft bei TESO ist die auf dem PC, da es nur da rauskommt.
2. TES ist vor allem wegen Mods auf dem PC beliebt.
3. MMORPGs erlauben keine Mods.
Uuund ab in den Meeresgrund.
Zitat
Achja, offen kann die Welt auch nicht sein. Schließlich müssen noch Gebiete für Addons Platz haben, außerdem müssen die 3 Fraktionen ja untereinander abgetrennt werden und die Kaiserstadt selbst auch.
Sie haben bereits offiziell bestätigt, dass nichtmal die Hälfte von Tamriel bei Release da sein wird.
Zitat
2) Die Entwickler haben bisher keine Erfahrung mit MMOs.
Die leitenden Entwickler haben bei Dark Age of Camelot mitgeschafft.
Kann das nicht für jede Person einzelnd berechnet werden?
So dass die Physik keinen direkten Nutzen hat, aber schön aussieht?
So wie in BF3? Da rennt man in einen Stapel Kisten, die dann durch die Gegend fliegen, weil sie keinerlei Masse haben, dürfen ja den Spieler nicht aufhalten. Dann rennt der Kamerad in eine Kiste, die er nicht sieht, und schiebt sie unwissentlich vor sich her. Wahrlich immersiv.

Ach ja:
Lore? Lol. Dunmer verbünden sich mit Nords. Cyrodiil ist kein Dschungel, obwohl es erst später von Tiber Septim zur 0815-Fantasywelt umdekoriert wurde. Ein Screenshot/Video zeigte einen Ork, der Warhammer/craft-Proportionen hatte. Kein einziger der Macher der TES-Lore mischt da mit. Da kann man genausogut WoW spielen und sich Northrend als Skyrim und das Brachland als Hammerfell oder so vorstellen.
Also, um jetzt mal klarzustellen:
Die PC-Spieler raubkopieren alle und sind selbst Schuld, dass sie Konsolenports kriegen.
Die Konsolenspieler kaufen sich massenweise seichte Kost und abgeflachte RPGs, aber die Entwickler sind Schuld am Abflachen? Ok.
Ja klar sind die Spieler schuld am Abflachen von Spielen wie Skyrim, denn die Gamer entwickeln ja schließlich das Spiel. Logik fail.
  13.11.2012, 19:01
  • Offline


  • Rekrut
    • Legion
Wenn es die Aleiden nicht in der ersten Ära gab wann dann?
@Oberscht: Von wo hast du die Information dass bei Release nichtmal die hälfte von Tamriel implentiert ist?  (vll nen link ^^)
Ich tanze gerade das Fischstäbchen- ein äusserst schmackhafter Gemütszustand.
  13.11.2012, 19:35
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling
So interessant wie ein koreanisches MMO aus dem Jahr 2011, das so etwas bereits schonmal hatte.

Tut mir leid das ich nicht jeden Grinder aus Korea kenne.
Die MMOs die ich bisher kannte hatten alle "Auf Feind rechtsklick, wenn kleineres level, dann warten, andernfalls 1 und 2 hämmern"

  13.11.2012, 19:52
  • Offline


  • Protektor
    • Kriegergilde
Zu den Fragen kann ich aushelfen :):

Frage 1: Die gab es bis Anfang der ersten Ära. ESO spielt nach meinem Infostand in der 2. Ära.

Frage 2:
Ganz Tamriel; aber nicht von Anfang an:

http://www.krawall.de/web/The_Elder_Scrolls_Online/special/id,61878/
"Wer immer nur das tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."
Dr. Reinhard K. Sprenger (*1953)
  13.11.2012, 19:52
  • Offline


  • Neuling
    • Neuling
Ich denke, ein TESO kann schon funktionieren. Wenn es die Welt glaubhaft rüber bringt und man sich 'lebendig' fühlt, dann kann das schon Spieler anziehen. Fraglich ist halt, wieviele. Heutzutage muss ein Spiel ja unglaubliche Massen anlocken, sonst wird es gleich zum F2P-Game. Wenn es für Subscriptions konzipiert wurde (z.B. SW:TOR) und dann umsteigen muss, so gehen die Abbonenten-Zahlen noch weiter zurück.

Guild Wars 2 zeigt ein gutes System.

Die Lore hat bereits unter Skyrim gelitten, von daher macht es keinen großen Unterschied mehr.
  13.11.2012, 19:59
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
Wo wurden nochmal mutwillige Kontinente erfunden?
Nunja, vielleicht keine Kontinente, aber von der Lore her hat Blizz sich mit WoW mindestens genauso viele Schnitzer erlaubt wie Beth in Oblivion und Skyrim zusammen.

Zitat
Ach, sie haben eine Konsolenversion angekündigt? Oder wo soll dieser Mainstream herkommen?
Ja...die PCs und damit MMOs fallen ja auch sehr unter "Randerscheinung" und haben rein garnichts mit Mainstream zu tun.  :rolleyes:

Zitat
So interessant wie ein koreanisches MMO aus dem Jahr 2011, das so etwas bereits schonmal hatte.
Wenn ich nicht irre gab es diese Art der Spielweise schon früher, konnte sich jedoch nicht durchsetzen...heißt aber nicht, dass es ein anderes Spiel es nicht nochmal versuchen und vielleicht sogar schaffen kann.

Zitat
SWTOR soll es wegen "kleinerer Probleme" nicht geschafft haben? Lol.
Im Vergleich zum Release von WoW oder anderen MMO kann man es schon als "kleine Probleme" abtun, es sind weit schlimmere Bugs in anderen Spielen auf den Markt gekommen...aber wie ich schonmal sagte ist die Spielerschaft einfach zu verwöhnt. Daher verstehe ich auch die "vereinfachung" welche bei SPs wie Skyrim oder bspw. WoW-Addons immer wieder bemängelt wird.  ;)

Zitat
Soviel Text, und nicht auf den Punkt gekommen. Hier, ich helf dir aus:
1. Die einzige nennenswerte Kundschaft bei TESO ist die auf dem PC, da es nur da rauskommt.
2. TES ist vor allem wegen Mods auf dem PC beliebt.
3. MMORPGs erlauben keine Mods.
Uuund ab in den Meeresgrund.
Da muss ich dir recht geben...MMOs auf der Konsole sind eher unwahrscheinlich...allein wegen den unterschiedlichen Steuerungseigenschaften ließe sich eine Verbindung zwischen PC und Konsole nicht machen. :(

Zitat
Sie haben bereits offiziell bestätigt, dass nichtmal die Hälfte von Tamriel bei Release da sein wird.
War aber schon zu erwarten. Ist mir auch lieber...denn lieber die Gegenden erst nach und nach begehbar machen, als einfach bei Erweiterungen neue Kontinente freizuschalten...welche wir in Skyrim noch nicht kennen.

Zitat
Die leitenden Entwickler haben bei Dark Age of Camelot mitgeschafft.
Waren die WAR-Entwickler auch...Erfahrung sagt daher nichts über Spielerfolg aus, den entscheiden nur die Spieler.

Zitat
So wie in BF3? Da rennt man in einen Stapel Kisten, die dann durch die Gegend fliegen, weil sie keinerlei Masse haben, dürfen ja den Spieler nicht aufhalten. Dann rennt der Kamerad in eine Kiste, die er nicht sieht, und schiebt sie unwissentlich vor sich her. Wahrlich immersiv.
Ist immerhin eine Möglichkeit.  :ugly:

Zitat
Ach ja:
Lore? Lol. Dunmer verbünden sich mit Nords. Cyrodiil ist kein Dschungel, obwohl es erst später von Tiber Septim zur 0815-Fantasywelt umdekoriert wurde. Ein Screenshot/Video zeigte einen Ork, der Warhammer/craft-Proportionen hatte. Kein einziger der Macher der TES-Lore mischt da mit. Da kann man genausogut WoW spielen und sich Northrend als Skyrim und das Brachland als Hammerfell oder so vorstellen.
Nunja...man muss halt als Entwickler abstriche machen wenn man auf den MMO-Zug aufspringen möchte. Drei Fraktionen sind gewünscht, also muss man die bestehenden Rassen irgendwie zusammen packen um es halbwegs verständlich zu machen und da ist die regionale Lösung einfach...auch wenn ich die Argonier eher als Sklaven der Dunmer sehen würde. Man sollte halt Loremößig nicht zuviel erwarten...spielt TESo nicht eigentlich genau zu dem Zeitpunkt in dem die Rothwardonen in Morrowind eingefallen sind? Läßt das Konfliktpotenzial der FRaktionen wenigstens etwas logischer erscheinen.  :)
  13.11.2012, 20:55
  • Offline


  • Graf
    • Adel
Yay, Zitat-Krieg! Wie hab ich das vermisst.

Ich denke, TESO wird so oder so kommen. Der Großteil der Elder Scrolls Spieler schert sich einen Dreck um die Lore oder um Mods. TESO ist die Kuh, mit der man die Serie melkt, bevor man entweder die Lizenz in der Schublade vergammeln lässt, weil der Name ruiniert wurde, oder, was ich nur hoffen kann, die Single-Player-Reihe weiter führt.
Bethesda, oder besser ZeniMax gehören inzwischen zu den Publisher-Riesen. Das darf man nicht vergessen. Die eigene Spielereihe ist nicht mehr so wichtig für das Unternehmen, um Geld zu verdienen. Und darum geht es letzten Endes nur noch, sobald ein Aktienunternehmen groß wird. Der schnöde Mammon. Lore, Mods und die ernsthafte Fanbase sind das, was im Zweifel auf der Strecke bleibt, wenn man die Chance wittert, Geld zu machen. Und wenn sich eine Serie nicht mehr zu lohnen scheint, wird sie eingestampft. Oder es werden Spiele, zu denen man sich verpflichtet hat, hingerotzt, wenn sich kein Erfolg absehen lässt, wie Star Trek Legacy, das ohne die Mods nicht mehr wert wäre, als ein beliebiger Landmaschinensimulator aus Russland.

  14.11.2012, 11:55
  • Offline
  • SCP-Wiki-DE


  • Hexer
    • Magiergilde
Drei Fraktionen sind gewünscht, also muss man die bestehenden Rassen irgendwie zusammen packen um es halbwegs verständlich zu machen und da ist die regionale Lösung einfach...auch wenn ich die Argonier eher als Sklaven der Dunmer sehen würde.
Wer wünscht sich denn unbedingt die Fraktionen? Hab seid Ewigkeiten nichts mehr dazu gelesen, kann mir auch nicht wirklich vorstellen, warum man unbedingt ein "normales" Fraktionssystem haben möchte.
1. Die Null finden.
2. Die Eins kompliziert schreiben.
3. Taylorentwickeln.
  06.12.2012, 18:50
  • Offline
  • http://orwan-hull.deviantart.com


  • Neuling
    • Neuling
Ich auch nicht. Die meisten MMOs haben ein Zwei-Fraktionssystem und wenn das Game was taugt, gibt es auch die Möglichkeit neutral zu bleiben und dennoch Spaß zu haben. Drei Fraktionen sind demnach schon ein neueres Konzept, aber der Sinn offenbart sich mir nicht.

Lieber keine Fraktionen und PvP auf einer Gildenbasis o. Ä.
  08.12.2012, 17:36
  • Offline


  • Knochenfürst
    • Untot
zum Thema "Megaserver":

Die Begründung, dass man nicht nur an einen Server gebunden ist, ergibt Sinn.
Da aber wahrlich nicht alle Spieler auf einem Server gleichzeitig spielen können wird damit wohl eher gemeint sein, dass man mit seinen Charakteren nicht nur an einen Server gebunden ist (sondern diese beim Einloggen immer frei wählen kann). Ergo sind die Charakterdaten auf einem Server gelagert (-> Megaserver), aber getrennte Spielwelten (-> Server/Realms) schließt das ja nicht wirklich aus, imo ...
  12.12.2012, 15:04
  • Offline
  • http://www.last.fm/user/tokuul


  • Fremdländer
    • Neuling
peace of mind lies hidden deep within
  14.12.2012, 00:27
  • Offline


  • Diplomat
    • Klingen
Die meisten MMOs haben ein Zwei-Fraktionssystem und wenn das Game was taugt, gibt es auch die Möglichkeit neutral zu bleiben und dennoch Spaß zu haben. Drei Fraktionen sind demnach schon ein neueres Konzept, aber der Sinn offenbart sich mir nicht.
Drei Fraktionen sind sogar das älteste Konzept, das hat man schon in DAoC (2001) gemacht und das war erfolgreich.

Die Begründung, dass man nicht nur an einen Server gebunden ist, ergibt Sinn.
Da aber wahrlich nicht alle Spieler auf einem Server gleichzeitig spielen können wird damit wohl eher gemeint sein, dass man mit seinen Charakteren nicht nur an einen Server gebunden ist (sondern diese beim Einloggen immer frei wählen kann). Ergo sind die Charakterdaten auf einem Server gelagert (-> Megaserver), aber getrennte Spielwelten (-> Server/Realms) schließt das ja nicht wirklich aus, imo ...
Dann ist Megaserver aber nur ein Schlagwort, denn so funktionieren bereits alle MMOs. Guild Wars 2 und WoW treiben das sogar mit Cross-Server-Questen / Überlauf-Server / Gast-System auf die (bisherige) Spitze, und so wie in Phynasters Video beschrieben funktioniert es quasi auch schon in WoW, nur ohne die Nachteile.
Aber, so wurde der Megaserver nicht vorgestellt. "We have no shards", "all players are on one server", "you create a character, you click play and you go". Das schließt getrennte Spielwelten also sehr wohl aus.
"The game is smart to put you..." nein! Ich will aussuchen mit wem ich spiele. Was ist, wenn meine Freunde in einer anderen Gilde sind, ich aber sowohl mit meinen Freunden, als auch mit der Gilde losziehen will? Dem Spieler Möglichkeiten wegzunehmen (und da es diese Möglichkeiten in anderen Spielen gibt, fühlt es sich wirklich wie ein wegnehmen an) ist nie gut. Nie.
~ Signatur ~
  14.12.2012, 22:53
  • Offline


  • Neuling
    • Neuling
Ich finde das ganze Mega-Server-Konzept wurde nicht wirklich gut erklärt. Wenn du jetzt mit deiner eigenen Gilde und einer anderen Gilde losziehen willst, dann priorisiert der Server deine Gilde zuerst und danach deine Buddy-List. Wie das aber in der Praxis aussehen wird, wird sich erst in der Beta zeigen. Wenn aber die Größe der einzelnen Kontinente tatsächlich der den Single-Playern entsprechen soll, dann könnte man doch genau so gut ein einziges Realm machen und die Dynamik in die Richtung lenken, dass der Server sieht, wo gerade viel los ist und dir dann eine andere Location empfiehlt. Wird aber leider nicht funktionieren, da es immer Orte geben wird, die beliebter sind als andere.

Was mich allerdings stört ist die Tatsache mit der "Orts-Beschränkung". Also wenn ich nicht in der Aldmeri Dominion bin, kann ich nicht nach Alinor? Wie schon im oberen Post geäußert, sind MMOs die keinen Content für neutrale Spiele liefern für mich keine kompetenten Spiele. Ich kann ja verstehen, dass ich rein Lore-gemäß nicht in die Gebäude der "Staatsführung" gehen kann, wenn ich nicht dem Pakt angehöre sondern einem anderen zugehörig bin, gegen den Krieg geführt wird. Aber wenn man mich aus ganzen Städten aussperrt, werde ich gezwungen mehrere Charaktere gleichzeitig zu spielen und das sollte auch nicht der Weg sein.
  16.12.2012, 12:09
  • Offline