Nirn.de

Gast

Thema: Skyrim Beta Patch 1.9 veröffentlicht  (Gelesen 12577 mal)

  • Skelett-Magier
    • Untot
Update, 8. April:
Ab heute dürfen sich auch alle Xbox 360 und PS3-Spieler am neuen Schwierigkeitsgrad versuchen und von den "Legendären" Skills und zahlreichen Bugfixes profitieren!

Update, 20. März:
Mittlerweile dürfen auch Nicht-Betatester den Patch 1.9 von Steam laden, somit ist der Patch offiziell für den PC veröffentlicht. Konsoleros schauen weiter in die Röhre, da es wie immer keinen genauen Zeitpunkt für eine Veröffentlichung auf Konsolen gibt.
Wer die Patchnotes wegen der Englischen Sprache nicht lesen konnte: Eine deutsche Version befindet sich im Kasten!

Ursprüngliche News:
Nein, Bethesda hat uns noch nicht vergessen und Skyrim wird fleißig weiter und weiter verbessert. Seit Patch 1.8 ist einige Zeit vergangen, nun wird es aber wieder Zeit für etwas neues. Ab heute haben PC-Spieler die Möglichkeit den Beta-Patch 1.9. aus Steam zu beziehen.

Für Konsoleros hofft Bethesda den Patch noch diesen Monat veröffentlichen zu können, ein genaues Datum wurde jedoch nicht genannt. Den Erfahrung nach werden die FIGS Regionen aufgrund der Lokalisierung aber erst mehrere Wochen später beliefert, also dürfen wir Deutschen wohl mindestens bis April warten.

Dafür mit großer Vorfreude, denn die Patchnotes sind nämlich gigantisch! Abgesehen von unzähligen Bugfixes wird auch der neuer Schwierigkeitsgrad "Legendär" eingeführt. Des Weiteren kann man Legendäre Skills erlangen, indem man Fähigkeiten des Level 100 auf Level 15 zurücksetzt und somit den ganzen Spaß von vorne beginnen kann. Level-Cap adé!

Die ganzen Patchnotes findet ihr im Kasten unten!

Changelog
Skyrim 1.9

NEUE FUNKTIONEN

  • Schwierigkeitsstufe “Legendär”
  • Legendäre Fertigkeiten – Fertigkeiten von 100 können nun legendär werden. Hierdurch werden die entsprechenden Talente zurückgesetzt und die Fertigkeit fällt auf Stufe 15, wodurch sie sich erneut auf den Stufenaufstieg auswirkt. Somit entfällt die allgemeine Stufenbegrenzung.

BEHOBENE FEHLER

  • Allgemeine Speicher- und Stabilitätsverbesserungen
  • Fehler behoben, bei dem Questskripts nicht wie vorgesehen geschlossen wurden.
  • Gefährten verwenden bessere Waffen und Rüstungen, die sie erhalten.
  • Seltener Fehler behoben, durch den der Spieler den Schrei “Wolkenlose Himmel” während der Quest “Der Hals der Welt” nicht erlernen konnte.
  • Seltener Fehler behoben, durch den Alduin während der Quest “Alduins Fluch” unbesiegbar wurde.
  • Seltener Fehler behoben, durch den der Spieler während der Quest “Wettlauf mit dem Tod” im Sarg der Mutter der Nacht feststecken konnte.
  • Seltener Fehler behoben, durch den geschützte Gefährten durch Giftschaden getötet werden konnten.
  • Seltener Fehler behoben, durch den bestimmte Aschehaufen wiedererweckter NPCs zurückgeblieben sind.
  • Seltener Fehler behoben, durch den NPCs und Kreaturen nach der Schnellreise des Spielers nicht wie vorgesehen erneut erschienen sind.
  • Seltener Absturz beim Betreten der Zuflucht der Dunklen Bruderschaft behoben.
  • Seltener Absturz beim Betreten eines Hauses im Besitz des Spielers behoben.
  • Während der Quest “Die Schlacht um Weißlauf” finden keine wahllosen Drachenangriffe mehr statt.
  • Seltener Absturz beim Speichern des Spielstands während der Quest “Ein lebendiger Albtraum” behoben.
  • Fehler behoben, durch den “Zu Ehren der Toten” nicht wie vorgesehen startet, wenn der Spieler gegen Eorlund Grau-Mähne kämpft.
  • Das Weiße Fläschchen wird nicht mehr verbraucht, wenn es einem Begleiter gegeben wird.
  • Wenn der Spieler Aela heiratet, wird die Quest “Die Totems von Hircine” verfügbar.
  • Nicht benutzte Dornenherzen können nach dem Ende der Quest “Das Weiße Fläschchen” abgelegt werden.
  • Fehler bei der Bezahlung für ein Verbrechen gegen die Gefährten behoben, durch den der Spieler Gefährten-Quests nicht wie vorgesehen erhalten konnte.
  • Verstecke der Diebesgilde werden nun wie vorgesehen in den richtigen Städten aktiviert.
  • Das Talent “Drachenschutz” funktioniert nun nach dem Trinken von Esberns Zaubertrank wie vorgesehen.
  • Die Felsrinnenhöhle wird wie vorgesehen zurückgesetzt, wenn der Spieler eine Zusatzquest erhält, um sie zu säubern.
  • Seltener Fehler behoben, durch den Ziele von Kopfgeld-Quests nach deren Abschluss nicht wie vorgesehen entfernt wurden.
  • Gallus’ verschlüsseltes Tagebuch ist nach Abschluss der Diebesgilden-Quests kein Questgegenstand mehr.
  • In “Keinen Zacken aus der Krone brechen” nimmt Vex nun Ungewöhnliche Steine an, wenn Sie alle vor Beginn der Quest gesammelt haben.
  • Vekel der Mannhafte vergibt nun Belohnungen für den Abschluss der Quest “Spiel mit dem Tod”.
  • Seltener Fehler behoben, durch den der Spieler während der Quest “Ein Diebstahlskatalog” keine gestohlenen Gegenstände abgeben konnte.
  • Fehler behoben, durch den Gefolgsleute nach mehrmaligem Einstellen überlastet werden.
  • Seltener Fehler behoben, durch den die Quest “Eine Klinge im Dunkeln” nicht wie vorgesehen fortgeführt wird, wenn der Spieler Kyneshain auf dem Pferd besucht.
  • Fehler behoben, durch den der Spieler eine Zusatzquest eines Jarl doppelt erhalten hat.
  • Konflikt mit dem Säubern des Schattenstollenheiligtums vor dem Beginn der Quest “Nichts als Ärger in Himmelsrand” behoben.
  • Fehler behoben, durch den Wachen im Gefängnis die Zelle nach dem Einsatz von Schreien geöffnet haben.
  • Seltener Fehler behoben, durch den Quest-NPCs sich nicht wie vorgesehen an Questorte bewegt haben.
  • Fehler behoben, durch den NPCs keine Zauber der Meisterstufe verkauft haben.
  • Seltener Fehler behoben, durch den der Spieler beim Beginn der Quest “Diplomatische Immunität” außerhalb der Botschaft der Thalmor keinen Zugriff auf die Steuerung hat.
  • Seltener Fehler behoben, durch den Behältnisse beim Ausbauen eines Hauses im Besitz des Spielers verschwunden sind.
  • Fehler behoben, durch den der Spieler als Werwolf während der Quest “Schicksalstreffen im Mondschein” fälschlicherweise angegriffen wurde.
  • Die Ebenerzklinge wird nun nur noch durch Zweihändig-Talente verbessert.
  • Die verschlossene Tür zum Gut Stolzspitze kann nun mit dem richtigen Schlüssel geöffnet werden.
  • Fehler behoben, durch den Händler bei Verwendung des Talents “Investor” nicht die vorgesehen Menge an zusätzlichem Gold erhalten haben.
  • Seltener Fehler behoben, durch den der Spieler kein Wort lernen konnte, nachdem er während der Quest “Der Weg der Stimme” einige Tage lang abwesend war.
  • Der Nordheldenbogen kann nun verbessert werden.
  • Das Talent “Reinheit” erfordert nun nicht mehr das Talent “Experimentator”.
  • Seltener Fehler behoben, durch den Trost der Liebenden nicht wie vorgesehen angewendet wurde.
  • Wenn Sie sich der Frosthauchkrypta von Norden her nähern, beginnt die Quest “Die Bleiche Fürstin” nun wie vorgesehen.
  • Seltener Fehler behoben, durch den der Spieler nicht mit Atub sprechen konnte, um die Quest “Der verfluchte Stamm” zu starten.
  • Seltener Fehler behoben, durch den ein Drache im Reich von “Der Geist eines Wahnsinnigen” erscheinen und den Spieler töten konnte.
  • Seltener Fehler behoben, durch den der Spieler in Japhets Torheit feststecken konnte.
  • Seltener Fehler behoben, durch den Arngeir den Schrei “Wirbelwindsprint” nicht gelehrt hat.
  • Fehler in der Quest “Schicksalstreffen im Mondschein” behoben, der auftritt, wenn Sinding vor Beginn der Quest stirbt.
  • Gharol kann nun wie vorgesehen bis zur Stufe 75 unterrichten.
  • Konflikt mit dem Besuch der Karthspitze vor dem Beginn von “Alduins Mauer” behoben.
  • Häufigkeit zufälliger Drachenangriffe beim Schnellreisen nach der Hauptquest verringert.
  • Rekrutierte Klingen haben nun im Tempel der Himmelszuflucht passende Dialogoptionen.
  • Seltener Fehler behoben, durch den während der Quest “Die Totems von Hircine” ein falscher Dungeon als Ort erscheinen konnte.
  • Seltener Fehler in der Quest “Buch gesucht” behoben, durch den vor dem Erhalt der Quest gefundene Bücher nicht wie vorgesehen erkannt wurden.
  • Seltener Fehler beim Reisen mit Gefährten zur Botschaft der Thalmor während der Quest “Diplomatische Immunität” behoben.
  • Fehler behoben, durch den das Talent “Passende Garnitur” mit bestimmten Rüstungsteilen nicht wie vorgesehen funktionierte.
  • Fehler behoben, durch den das Talent “Passgenau” mit bestimmten Rüstungsteilen nicht wie vorgesehen funktionierte.
  • Fehler behoben, durch den der Tod eines NPCs in einer Bärenfalle den Fortschritt der Quest “In höchster Not” verhindert hat.
  • Seltener Fehler behoben, durch den eine Schwingtür feststecken und den Eingang nach Volunruud versperren konnte.
  • Kaiserliche Leichte Rüstung kann nun hergestellt werden.
  • Fehler mit der Quest “Valds Schuld” behoben, in der Vald nicht wie vorgesehen ausgerichtet war.
  • Fehler behoben, durch den Vilkas nach Abschluss der Quest “Die Schlacht um Weißlauf” nicht wie vorgesehen gegrüßt hat.
  • Fehler behoben, durch den mit der Macht des Ritualsteins erweckte Personen neu erschienen sind.
  • Fehler behoben, durch den das Talent “Altes Wissen” nicht wie vorgesehen berechnet wurde.
  • In den oberen Stockwerken des Palasts der Könige patrouillieren nun Wachen.
  • Wahrscheinlichkeit verringert, einen Werwolf-Ladebildschirm zu erhalten, während der Spieler ein Werwolf ist.
  • Panteas Flöte ist nach Abschluss der Quest “Panteas Flöte” kein Questgegenstand mehr.
  • Nach Ablegen eines ungelesenen Oghma Infiniums in einem Bücherregal im Haus des Spielers kann das Buch nicht mehr erneut benutzt werden.
  • Dialogpriorität angepasst, um mehr Kampfdialoge bestimmter NPC-Feinde zu hören.
  • Fehler im Zusammenhang mit Fallschaden auf hohen Schwierigkeitsstufen behoben.
  • Fehlerhafte Kollision mit bestimmten Weltobjekten behoben.
  • Seltener Fehler behoben, durch den Kuriere nur mit einem Hut bekleidet erschienen sind.

Quelle



//EDIT Jonny: Da die offizielle Ankündigung sehr missverständlich ist, hier nochmal ein paar Klarstellungen aus dem offiziellen Forum:
- Das funktioniert unendlich oft, die Anzahl des 'legendären' Zurücksetzens wird im Perktree angezeigt.
- Man behält alle bisherigen Perks in den Baum, sammelt durch das Zurücksetzen also effektiv zusätzliche Perks
- Es gibt keine neuen Fähigkeiten oder Bäume
- Man kann die freigewordenen Perks komplett neu verteilen, und zwar auf alle Fähigkeiten, *die nach dem Zurücksetzen noch zur Verfügung stehen* - nützlich, wenn man sich verskillt hat.
- Um in dem zurückgesetzten Baum wieder Perks investieren zu können, muss man erneut alle Fähigkeiten freischalten
« Letzte Änderung: 08.04.2013, 18:31 von Oynox Slider »
  04.03.2013, 18:13
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Das mit den legendären Fertigkeiten klingt interessant - obwohl mir noch nicht ganz klar ist, wie das genau funktioniert und was letztlich die Konsequenzen sind. Gerade jetzt, wo die Fertigkeiten unter 100, die ich noch übrig habe, langsam knapp werden, könnte das eine gute Sache sein.

Bisher habe ich einfach jeden Skill, der bei 100 angekommen war, nicht mehr benutzt und bin zur nächsten Fertigkeit übergegangen. Dazu muss man dann natürlich seinen Playstyle ändern. Sind Bogen und Schleichen 100, muss man sich mit Einhänder und Schild ins Kampfgetümmel stürzen. Sie die Fertigkeiten 100, muss man schwere Rüstung und einen Zweihänder auspacken. Und so weiter.

Da steht, man wird auf Level 15 zurückgestuft und bekommt all seine Talentpunkte für den Baum zurück (letzteres eine logische Konsequenz des Zurückstufens). Allerdings heißt das dann ja, dass man wieder sauschlecht in dem Skill ist. Oder bewirkt die Einstufung als "Legendär" irgendeinen zusätzlichen Bonus?
« Letzte Änderung: 04.03.2013, 18:38 von Hanrok »
"Maiq has heard the people of Skyrim are better looking than the people of Cyrodiil. Maiq has no opinion on the matter. All people are beautiful to him."
  04.03.2013, 18:35
  • Offline
  • Google+


  • Zauberer
    • Magiergilde
Yay, also einfach das Zeug für reduzierte Veränderungszauberkosten ausrüsten, das Zeug in Städten und Häusern per Telekinese "umsortieren" und sich über viele neue Perks freuen. :)

Nach 391 Stunden, 30 Minuten, 6 Sekunden, 45 Levelaufstiegen, 101 Obliviontoren (Karte), 238 Quests, 5113 Kills, 672 Witzen,
15 Beitritten, 53 Beförderungen, einer Degradierung, 2 Rauswürfen und 5 Krankheiten
bekam Sinderion den 100.Nirnwurz überreicht
  04.03.2013, 19:06
  • Offline


  • Graf
    • Adel
Ich glaube, meine Finger wachsen mir gerade an der Kopfhaut an.
Dieses "Legendary Skills" ist der größte Schwachsinn, den ich von Bethesda je gelesen habe. Wenn schon das Levelcap aufheben dann richtig, so wie der Community Uncapper das macht. Aber doch nicht so. Dann hat man halt nach einer Weile Redekunst auf 137. Und? Besser als alle 30 Spielstunden irgendeine Kampffähigkeit auf 15 setzen.

Ansonsten hauptsächlich rare issues und längst überfällige Bugs gefixed. Dabei ist der Großteil durch Mods längst Standart. Und dafür haben die so lange gebraucht? Wer entwickelt diese Patches? Ein legastenischer Affe auf Baldrian?
  04.03.2013, 22:19
  • Offline
  • SCP-Wiki-DE


  • Schwertkämpfer
    • Kriegergilde
[...]Besser als alle 30 Spielstunden irgendeine Kampffähigkeit auf 15 setzen. [...]

Ich denke mal, es ist nur einmal möglich, die Skills zurückzusetzen. Das wäre sonst ja total sinnlos.  :D

Für Konsolenspieler ist dieser Patch aber sicherlich eine grössere Freude, da diese ja keine Mods haben. Aber auch der legendäre Modus sieht interessant aus. Ihr dürft folgenden Satz nicht übersehen:

[...]Des Weiteren kann man Legendäre Skills erlangen, indem man Fähigkeiten des Level 100 auf Level 15 zurücksetzt und somit den ganzen Spaß von vorne beginnen kann. Level-Cap adé![...]

Demnach gibt es neue Skills, oder zumindest verstärkte. Bin ja mal gespannt, was da kommt.

EDIT: Oder hab ich das jetzt falsch verstanden und man macht einfach alles noch einmal mit dem Unterschied, dass da vielleicht das schöne Wort Legendär steht? :/
« Letzte Änderung: 05.03.2013, 08:02 von smuke »
  05.03.2013, 07:59
  • Offline


  • Graf
    • Adel
So wie ich das sehe, wird einfach der Skill auf 15 gesetzt, vermutlich wird dann irgendwo was von Legendär stehen. Im Changelog steht "This effectively removes the overall level cap", also kann man annehmen, das das beliebig oft geht.
Ansonsten werden wohl nur Bugs bzgl. der Skills und Perks gefixt.

Schon klar, das sich Konsoleros darüber freuen. Aber Schwachsinn ist das System trotzdem. Ein echtes unbeschränktes System, vielleicht mit legendären Perks statt Skills, wäre besser.
  05.03.2013, 08:20
  • Offline
  • SCP-Wiki-DE


  • Schwertkämpfer
    • Kriegergilde
Ach dann ist es ja wirklich Schwachsinn. Ich habe das eben genauso verstanden (weil für mich die einzig logische Verbesserung):

Man kann einmalig einen Skill von 100 auf 15 zurücksetzen, bekommt dafür aber einen legendären Skillbaum Perkbaum welcher mindestens verbesserte, wenn nicht sogar neue Perks enthält.

Hab da eben die Skills mit Perks verwechselt^^ ... Na dann ists einfach wieder ein Patch, der den Konsolenspieler ein paar Bugs fixt und das wars. Whatever.

EDIT: Mal ehrlich, wer setzt seine Skills auf 15 zurück, nur um diese wieder auf 100 zu bringen, mit den genau gleichen Perks und keinem einzigen Unterschied bis auf das Wort Legendär, das dann wohl irgendwo steht?  :spinner:
« Letzte Änderung: 05.03.2013, 08:49 von smuke »
  05.03.2013, 08:45
  • Offline


  • Assassine
    • Dunkle Bruderschaft
Habe ich das jetzt richtig verstanden, dass ich mithilfe der legendären Skills mit genügend Zeit alle Perks erlangen kann?
  05.03.2013, 08:47
  • Offline


  • Schwertkämpfer
    • Kriegergilde
Nein, soweit ich das verstehe bringt es überhaupt nichts. Die Perks werden ja wieder zurückgesetzt...
  05.03.2013, 08:51
  • Offline


  • Assassine
    • Dunkle Bruderschaft
Dann ist das ja richtiggehend Bullshit :|. Angenommen, ich habe alle Skills auf 100 und alle Perk Punkte investiert. Dann fehlen mir immer noch einige Perks. Wo liegt dann der Sinn, dass ich einen Skill zurück auf 15 setze, diesen wieder hoch levle, nur um den char ein bisschen aufsteigen zu lassen? Die +10 Punkte pro Levelaufstieg sollten zu diesem Zeitpunkt doch nicht mehr die alleinige Motivation sein, das Ganze nochmal zu machen.
  05.03.2013, 09:02
  • Offline


  • Graf
    • Adel
Doch, mit genügend Zeit kannst du alle Skills auf 100 bringen, und alle Perks erlernen. Denn dadurch, das du einen Skill zurücksetzt werden zum Einen dessen Perkpunkte wieder frei, zum Anderen bekommst du durch das leveln neue Perkpunkte, wenn auch nur wenige, denn ab Lvl 50 bekommt man ja nur noch alle 20 Skill-Verbesserungen ein Levelup.
Aber mach das erstmal. Wenn ein Skill 100 erreicht hat, und du ihn nicht zurücksetzt, kannst du damit keinen Levelup mehr erzielen. Das heißt, je weiter du kommst, desto länger dauert es.

Ich für meinen Teil halte es so, das ich mit dem Community Uncapper schon seit Ewigkeiten ab Lvl. 50 zwei Perkpunkte bekomme, in letzter Zeit vier, und es reicht trotzdem Hinten und Vorne nicht. Obwohl ich meine Skills über 100 bekomme, und viele schon weit darüber habe.
  05.03.2013, 09:17
  • Offline
  • SCP-Wiki-DE


  • Assassine
    • Dunkle Bruderschaft
Gut, das ist dann was anderes.

Bei 250 Perks in 18 Skilltrees sollte das dann folgendes ergeben:
 
Ohne Patch liegt das maximale Level bei 81, dann habe ich alle Skills auf 100 und 80 Perks. Für die fehlenden 170 brauche ich also 170 Aufstiege, bei je 20 Skillsteigerungen pro Stufe, also 3400 Steigerungen. Wenn ich mich nicht verrechnet habe, sind das 40 Skills, die erneut von Stufe 15 auf 100 gebracht werden müssen. wenn man dann noch die Werwolfskills dazurechnet ergibt sich eigentlich nur eines: man braucht eine menge Zeit.   
  05.03.2013, 09:40
  • Offline


  • Schwertkämpfer
    • Kriegergilde
Ok, dann bekommt man eben ein paar Perkpunkte mehr. Und wem bringt das was? Genau, niemandem. Also mir wird schon übel, wenn ich nur lese wieviel Zeit man dafür investieren muss. Bei TES: O würde sowas noch Sinn machen, aber bei einem Singleplayer-Game? Nee danke.

EDIT: Aber natürlich, für die, die mögen ist es eine feine Sache. Man muss es ja nicht tun, deshalb ist das nicht als Angriff gegen Bethesda sondern als eigene Meinung zu verstehen.  ;)
  05.03.2013, 11:47
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
@Akki, @smuke: Der Weg ist das Ziel. :)

Will sagen: Das Ziel des Spiels ist ja nicht, auf Krampf alle Perks zu bekommen, die es im Spiel gibt. Da gibt's einige, die interessieren mich überhaupt nicht, z.B. der gesamte Schlossknacken-Baum. Stattdessen ist das Ziel, den Weg deines Charakters fortzusetzen, also sich frei immer weiterentwickeln zu können.

Mit der momentanen Spielmechanik ist spätestens ab Level 81 schluss - wenn man alle Skills levelt, was man als Rollenspieler sowieso nicht tun sollte. Bleibt man "in character", ist das schon viel früher der Fall. Man levelt nicht mehr, man kriegt keine Talentpunkte mehr. Wozu da noch weiterspielen?

Das Feature ist nicht für Leute gedacht, die sowieso schon keine Lust mehr haben, Skyrim zu zocken. Die wird das nicht wieder zurücklocken. Es ist eher ein zusätzlicher Anreiz für diejenigen, die nach Level 81 immer noch nicht genug haben.

Es hilft auch denjenigen, die ihren Charakter gerne konsequent "in character" spielen wollen. Also ohne als reiner Magier plötzlich mit Zweihändern und Schwerer Rüstung hantieren zu müssen. Oder als Krieger Zerstörungsmagie und Wiederherstellung zu leveln.

:)
« Letzte Änderung: 05.03.2013, 13:02 von Hanrok »
"Maiq has heard the people of Skyrim are better looking than the people of Cyrodiil. Maiq has no opinion on the matter. All people are beautiful to him."
  05.03.2013, 12:58
  • Offline
  • Google+


  • Schwertkämpfer
    • Kriegergilde
Jetzt wo du das sagst.. Gerade die Möglichkeit, wirklich nur diese Skills zu brauchen, die man will, klingt interessant. Bei mir war desswegen bei Stufe 60 Schluss, da ich mit den anderen Skills, welche mich auf 81 gebracht hätten, einfach nichts anfangen konnte. Ja doch, macht Sinn.
  05.03.2013, 14:36
  • Offline


  • Drachengott
    • Nirn.de Team
Ich habe mir neben den Patchnotes mal die zusätzlichen Entwicklerkommentare in den offiziellen Foren reingezogen und will hier mal ein bisschen Licht ins Dunkel bringen, das ist nämlich auf eine unglaublich umständliche Art gleich mehrfach missverständlich formuliert. Und wenn man mal genauer nachliest, sieht man, dass das mit einem Punkt von einfach nur legendärer Dämlichkeit seitens Bethesda zu tun hat, nämlich das ganze auf Teufel komm raus mit 'legendär' bezeichnen zu wollen - 'dement' trifft es besser. Ich halte mich sonst mit Bashing ja zurück, aber diesmal... das war kein legasthenischer Affe, das war eine legasthenische Nacktschnecke, die diese Patchnotes geschrieben hat.

Das System funktioniert so:
Sobald man eine Fähigkeit auf 100 hat, kann man den Baum zurücksetzen. Die Fähigkeit fällt auf 15, alle bereits gesetzten Perks werden wieder frei und dem Spieler gutgeschrieben. Wer also in dem Baum 10 Perks hatte, hat danach 10 zur freien Verfügung, die er vollkommen frei einsetzen kann. Entscheidend, und missverständlich, ist jedoch, dass das Ganze nichts mit 'legendär' zu tun hat. Offenbar denken viele (absurderweise...), dass ein 'legendärer Schwertkämpfer' tatsächlich ein legendärer Schwertkämpfer sei. Ist er aber nicht. Er ist 'legendär', weil er de facto 10 freie Perks zur Verfügung hat und durch erneutes Hochleveln des Baums noch weitere Perks hinzugewinnen kann. Aber erstmal ist er ein grottiger Schwertkämpfer, denn es gibt keinen extra Perkbaum, sondern man wird einfach wieder auf 15 runtergesetzt - das ist der Wert, mit dem man ganz am Anfang startet. Also Demenz. Und es wird noch schlimmer - der Perkbaum wird komplett zurückgesetzt, das heißt, dass man auch nur die Anfängerperks wieder aktivieren kann. Um einen Perk, der Fähigkeit 30 besitzt, zu reaktivieren... braucht unser legendärer Schwertkämpfer so lange, bis er den Wert erneut auf Level 30 hat. Das ist nicht 'legendär', das ist Schlaganfalltherapie. Danach hat er genau die gleiche Stärke wie nach einigen Wochen im Spiel, als er das erste Mal den Perk aktiviert hat. Nichts ist anders, nur dass er dadurch eben zusätzliche Perks durch zusätzliche Level gewinnt.
Was bedeutet das? Der Spieler wird 'legendär', indem er mehr Level und damit mehr Perks macht. Allerdings verdient ein solches System die Bezeichnung einfach nicht. Unter einem 'legendären' Skill erwarte ich keinen Totalverlust, sondern eher so etwas wie einen speziellen Perkbaum - etwa, dass man die Fähigkeit über 100 hinaus erweitern kann, Zugriff auf ein, zwei legendäre Zusatzperks erhält und einen Teil der Perks umverteilen kann. Oder meinetwegen, dass man seine Perks behält, aber nochmal neu von 15 nach oben leveln kann. Oder so. Aber nicht, dass mein Held auf einmal vergisst, an welcher Seite er so ein Schwert eigentlich anfassen soll. Genau das macht der Patch aber.
Die Idee ist toll - die Levelgrenze wird aufgehoben, auch auf Konsolen, und man kann, um höhere Levels zu erreichen, bei den Fähigkeiten bleiben, die zum Helden passen. Die Umsetzung jedoch ist nicht nur bitter, sie ist vor allem tieftraurig. Denn sie ist ein Schlag ins Gesicht jedes Rollenspielers, der seinen Charakter aufbaut - denn ein Fortschreiten geht nur über ein grund- und erklärungsloses Vernichten des bisher erreichten (warum weiß mein Held über Nacht nicht mehr, wie er blockt? Warum hat er urplötzlich vergessen, wie man Tränke effektiv braut? Warum kann er kein Schwert mehr halten?). Fortschritt ist bei einem richtig gespielten Helden (z.B. einem reinen Magier) nur möglich, indem man seinen Helden immer aufs neue zerstört. Das ist traurig. Und hat endgültig nichts mehr mit Rollenspiel zu tun.

Nochmal zusammengefasst:
- Das funktioniert unendlich oft, die Anzahl des 'legendären' Zurücksetzens wird im Perktree angezeigt.
- Man behält alle bisherigen Perks in den Baum, sammelt durch das Zurücksetzen also effektiv zusätzliche Perks
- Es gibt keine neuen Fähigkeiten oder Bäume
- Man kann die freigewordenen Perks komplett neu verteilen, und zwar auf alle Fähigkeiten, *die nach dem Zurücksetzen noch zur Verfügung stehen* - nützlich, wenn man sich verskillt hat.
- Um in dem zurückgesetzten Baum wieder Perks investieren zu können, muss man erneut alle Fähigkeiten freischalten


PS: Ich habe die Stichpunkte zur bessern Verständlichkeit oben mit reineditiert. Ich hoffe, Du nimmst mir das nicht übel, Oynox ;)
« Letzte Änderung: 05.03.2013, 16:59 von Jonny »
  05.03.2013, 16:57
  • Offline
  • Nirn.de


  • Graf
    • Adel
Danke für die Klarstellung, Jonny. Ich sehe das ähnlich wie du. Warum sollte der Charakter von jetzt auf gleich alles vergessen, was er über Schwertkampf gelernt hat? Mit Dragonborn kommt ja die Möglichkeit, die Perks eines Fertigkeitenbaums zurückzusetzen (alle eines Baums auf einmal, der Skill wird aber nicht angetastet), dort ist das aber ein Geschenk von Hermaeus Mora, dem Daedra Prinz des Wissens. Eine schöne Erklärung, wie ich finde. Da der Patch aber für alle gilt, kann ich mir nicht vorstellen, das das vernünftig eingebettet wird.
  05.03.2013, 17:27
  • Offline
  • SCP-Wiki-DE


  • Skelett-Magier
    • Untot
Ich finde es trotzdem gut. Was soll ich denn mit einem Schwertkampf 100 Skill? Ich benutze ihn nicht mehr, weil ich was anderes trainieren will. So kann ich das nochmal machen und u.U. "legendär" werden, indem ich alle Perks des Baumes freischalte.

Ich hab mir von dem System nichts anderes erhofft, wäre ja utopisch bei Bethesda :D
  05.03.2013, 18:28
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Du hast schon Recht @Jonny dass die Umsetzung alles andere als Legendär ist.

Ich sehe es aber dennoch eher positiv. Die einzigen anderen beiden Alternativen sind

1) alle Fertigkeiten leveln - mag ich als halbwegs Rollenspieler nicht (obwohl ich Skyrim zZt. notgedrungen genau so spiele)
2) wenn man nicht mehr levelt neuen Char anfangen (hab ich bei Morrowind und Oblivion so gemacht)

Ich sehe in dem Skill-Reset einen Quasi-Neuanfang für meinen Char. Es bewahrt mich davor, wirklich mit nichts wieder anzufangen, was in älteren Teilen die einzige Alternative gewesen wäre.

Darin, dass es nach dem Reset erst einmal wieder etwas schwieriger wird, sehe ich auch einen Vorteil.

Zur Zeit renne ich mit einer nicht-verbesserten Gravierten Nord-Rüstung und einem nicht-verbesserten und -verzauberten Nord-Zweihänder herum, damit ich nicht jeden Gegner One-Hitten kann und mir das Spiel nicht zu leicht wird. Das ist aber eigentlich schade, wozu habe ich denn 100 in Schmiedekunst, Verzauberung, etc erreicht, wenn ich das nicht nutze?

Könnte ich meine Fertigkeiten zurücksetzen, könnte ich stattdessen das wohlverdiente End-Game-Zeugs benutzen und es wäre trotzdem nicht zu leicht.
« Letzte Änderung: 05.03.2013, 19:30 von Hanrok »
"Maiq has heard the people of Skyrim are better looking than the people of Cyrodiil. Maiq has no opinion on the matter. All people are beautiful to him."
  05.03.2013, 19:24
  • Offline
  • Google+


  • Zauberer
    • Magiergilde
Es ist ist ein simpler Trick um ohne viel Aufwand die Spieldauer zu erhöhen, sowas gibts auch in anderen Spielen.
Wobei das hier sogar noch etwas Sinn macht, da es nicht nur irgendein Achievement ist das dann halt angezeigt wird, sondern weitere Perkpunkte bringt.

Nach 391 Stunden, 30 Minuten, 6 Sekunden, 45 Levelaufstiegen, 101 Obliviontoren (Karte), 238 Quests, 5113 Kills, 672 Witzen,
15 Beitritten, 53 Beförderungen, einer Degradierung, 2 Rauswürfen und 5 Krankheiten
bekam Sinderion den 100.Nirnwurz überreicht
  06.03.2013, 03:45
  • Offline