Nirn.de

Gast

Thema: Meinung zu den Thalmor  (Gelesen 4287 mal)

  • Bettler
    • Neuling
Hab mal ne Frage an euch bezüglich den Thalmor.
1. Was haltet ihr von ihnen?
2. Gibt es eine Mod mit der man die Thalmor auslöschen kann (oder ähnliches)?
3. Wieviel Einfluss haben die Thalmor wirklich?
4. Was würde passieren wenn das Kaiserreich Summerset und Vvardenfell zurück erobern würde?
5. Was würde passieren wenn die Kaiserlichen Legionen mit der Flotte von Hammerfell Aldmeris und Akavir einnehmen würde (würden ja viele Friedensverträge gebrochen werden na gut  eigt nur 2 das Weigoldkonkonkrat (oder wie das heißt) und der ertrag von ich glaube der heißt Stros Makai (oder wie der heißt)?
6. Wenn es keine Mod gibt hätte jemand Lust dazu eine zu erstellen?
7. Diese Frage hat jz nicht wirklich was mit den Thalmor zu tun sondern mit TES: Ich habe mal gehört das TES 5 Skyrim der letzte TES Teil wäre was ich sehr schade fände weil es so viele offenen Sachen gibt zB. mal auf andre Kontinente von Nirn zu kommen wie zB. Akavir wo man dann die Affenmenschen und so treffen könnte oder die Thalmor besiegen könnte. Oder ddie ersten Nord in Atmora besuchen.... Oder in die anderen Provinzen von Tamriel zu kommen mein Lieblingsplatz wäre natürlich die Flotte von Hammerfell oder andre Provinzen. Kurz gesagt es gibt in Tamriel noch so viel zu tun aber nun genug von mir. Wäre nett wenn ihr mir eure Meinung zu den Thalmor sagen könnt oder meine Fragen beantworten könntet.
Mfg Adan Sul
Als Talos von Atmora zu Tiber Septim wurde...
  24.03.2013, 15:17
  • Offline
  • Youtube


  • Reisender
    • Neuling
Hi Adan,

Ich versuche mal auf deine Fragen einzugehen.

Frage 1: Meinung zu den Thalmor

Ich halte nicht viel von den Thalmor. Sie haben den Frieden zwischen Vvalenwald und dem Kaiserreich verhindert, und das Land an die Aldmer verraten. Ich hätte die Waldelfen lieber auf kaiserlicher Seite gesehen, da mir dessen Ideologie eher zusagt. Die Tatsache, dass Sie während der Drachenkrise, welche eine Bedrohung für ganz Tamriel war/ist , nur um Ihren eigenen Profit in Form von Machtvergrösserung besorgt waren, spricht allein schon Bände über dessen Absichten und Charakter.

Frage 2: Mod für den Kampf gegen die Thalmor

Versuch es mal damit, das sollte Ansatzweise deinen Kriterien entsprechen.

Frage 3: Einfluss der Thalmor

Das kannst du, Dovhakiin, sogar ein wenig selbst beeinflussen. Befreie Himmelsrand, und die Thalmor werden an Einfluss in Himmelsrand verlieren, da Himmelsrand dann nicht mehr eine kaiserliche Provinz ist. Ansonsten haben Sie dank dem Skandal namens Weissgoldkonkordat einen erheblichen Einfluss auf die Geschehnisse Tamriels. Immerhin haben sie an Macht in Form von Provinzen gewonnen, aber auch an Einfluss gewonnen durch die Auflagen, denen sich das Kaiserreich fügen musste. So wurden die Klingen gezwungenermassen aufgelöst
Spoiler
jedoch nicht alle, wie du evtl. schon weisst
. Talos wurde als Gottheit aberkannt und dessen Verehrung Strafbar gemacht. Das geht sogar so weit, dass die Thalmor die Erlaubnis haben, sämtliche Klingen und Anhänger Talos auf Kaiserlichem Territorium zu verfolgen und auszulöschen.

Frage 4: Was passiert, falls das Kaiserreich Summerset und Vvalenwald zurückerobern würde?

Ich gehe mal davon aus du meinst Vvalenwald und nicht Vvardenfell  ;)
Nun, ich persönlich denke, dass dies der ultimative Sieg des Kaiserreichs darstellen würde. Die Khajit würden sich ergeben und Tamriel wäre wieder geeinigt (Vorausgesetzt Ulfric wurde nicht Grosskönig von Himmelsrand). Der Aldmeri-Bund würde, ähnlich den Klingen, aufgelöst und die letzten Anhänger gejagt. Das vereinigte Kaiserreich verfüge über eine beeindruckende Stärke und könnte mit vereinten Kräften den Kontinent Akavir erforschen / erobern zum Beispiel. Wäre ein gar nicht mal so schlechtes setting, TES VI: Die Einigung des Kaiserreichs.

(TES VII: Akavir - Du gehörst einer Gruppe von Forschern und Kriegern an, welche vom Kaiser entsandt wurden um die Geheimniss um Akavir zu erforschen. Wähle deine Rolle (Forscher, Kundschafter, Krieger, Schatzjäger) aus und präge das Schicksal Akavirs und jenes deiner Gruppe. Die Rollen wären quasi die neuen Gilden. Ich schweife jedoch ab...)

Frage 5: Was würde passieren, wenn die Kaiserliche Legion mit der Flotte Hammerfells Summerset und Akavir einnehmen würde?

Ich hoffe ich habe die Frage richtig verstanden. Akavir einfach so einnehmen funktioniert nicht. Das ist ein gänzlich unerforschter Kontinent. Ansonsten könnte die Stros M'Kai durchaus eine richtungsweisende Rolle im "Zweiten Grossen Krieg" spielen. Die Auswirkung s.oben.

Frage 6: Mod Erstellung

Sorry, aber es grenzt an ein Wunder, dass ich überhaupt Steam zu installieren geschafft habe.  :ugly:

Frage 7: Fortsetzung der TES Reihe

Offiziell heisst es, das TES VI und TES:O unabhängig entwickelt werden. Sprich: Die singlplayer TES Reihe wird fortgesetzt. Was daraus wird, weiss nur Todd.

« Letzte Änderung: 24.03.2013, 22:06 von Schiriki »
  24.03.2013, 16:59
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
Beim 3. kann man nur Eingeschränkt zustimmen, Ulfric steht unter Kontrolle der Thalmor, darum würde auch die "Befreiung" Himmelsrands den Einfluss der Thalmor nur minimal schmälern.
  24.03.2013, 19:09
  • Offline


  • Bettler
    • Neuling
Dasl Ulfric von den Thalmor beeinflusst wird ist mir neu, da sein Schlachtruf mehr oder weniger "Himmelsrand gehört den Nords" ist. Mir ist zwar klar dass die Officiellen Gründe nicht all seine Gründe sind aber das er unter dem Einfluss der Thalmor steht wäre schon ein bisschen komisch. Aber natürlich kannst auch du recht haben und ich liege falsch.
Als Talos von Atmora zu Tiber Septim wurde...
  24.03.2013, 19:55
  • Offline
  • Youtube


  • Bettler
    • Neuling
Danke, für deine Antwort die Mod werde ich gleich mal ausprobieren. Deine Ansichten sind ziemlich interessant, wo bei ich dir voll und ganz zustimme. Habe Skyrim schon 1 mal durch gespielt also war mir das mit den Klingen klar ;). Aber es gab ja schon einmal einen Angriff auf Akavir wenn ich mich nicht irre. Da du dich ziemlich gut auszukennen scheinst würde ich dich noch fragen, ob du es vieleicht gegen alle Theorien des Untergangs der Dwemer für möglich hälst das sie sich eventuel auf einem anderen Kontinent verschanzt haben? Wenn ja und sie evtl. gefunden werden könnten würde vllt. das mit den besten Waffen und Rüstungen ausgerüstete Volk auf der Seite des Kaiserreichs stehen. Vllt. bitten sie sogar die Nords in Atmora um Hilfe. Dann hätten sie eine Streitmacht mit der sie Akavir überrollen würden, selbst die Katzen-,Schlangen-und Affenmenschen keine Chance selbst die Schneedämonen in Kamal hätten keine Chance. Wenn sie Akavir dann vollkommen unter ihrer Kontrolle haben und ihre Herrschaft nicht mehr gefährdet wäre, könnten sie auch Anfangen Aldmeris zu erkunden und einzunehmen, wenn ichs mir recht überlege sollte man davor erst mal Pyandonea unter Kontrolle bekommen und sich dann Yokuda wittmen und erst am Schluss erst Aldmeris einnehmen. Denn in Aldmeris könnte man evtl. noch auf die Hochentwickelten Ayleiiden, Altmer und ihre Vorfahren die Aldmer stoßen. Ich muss zugeben, dass mich die Ayleiiden ziemlich faszieniert haben in Oblivion. Wäre nett wenn du mir antwortest.
Mfg Adan
Als Talos von Atmora zu Tiber Septim wurde...
  24.03.2013, 20:16
  • Offline
  • Youtube


  • Schwertkämpfer
    • Kriegergilde
Zitat
Dasl Ulfric von den Thalmor beeinflusst wird ist mir neu, da sein Schlachtruf mehr oder weniger "Himmelsrand gehört den Nords" ist. Mir ist zwar klar dass die Officiellen Gründe nicht all seine Gründe sind aber das er unter dem Einfluss der Thalmor steht wäre schon ein bisschen komisch. Aber natürlich kannst auch du recht haben und ich liege falsch.

Doch, das stimmt. Ulfric ist, laut Thalmorunterlagen, ein Schläfer der Thalmor. Die gesammte Bürgerkrieg ist von den Talmor geplant. Sie wollen den Konflikt möglichst lange am kochen halten, um das Kaiserreich zu schwächen. Es ist egal welcher Seite du dich im Bürgerkrieg anschliesst. So oder so schädigt man die Thalmor, indem man den Krieg beendet. Nur wer sich aus dem Bürgerkrieg raushält und neutral bleibt, spielt damit den Thalmor in die Hände.

Schläfer ist allerdings vermutlich eine etwas unglückliche Übersetzung. Ulfric wurde wärend seiner Gefangenschaft bei den Thalmor, von diesen indoktriniert. Dabei wurde ihm die Idee zum Bürgerkrieg, so geschickt eingeimpft, dass er es für seine eigene Idee hält. Er weiss vermutlich nicht einmal, dass er mit seinem Sturmmantelaufstand den Thalmor in die Hände spielt.

« Letzte Änderung: 24.03.2013, 21:22 von Matthew McKane »
Meine Gipfelnebelherrenhausstatistik (mitgespielt ab Runde 4)

Runden mitgespielt: 10,  Runden gewonnen: 5,  Runden verloren: 5,  Runden überlebt: 3,  von den Assassinen ermordet worden: 6,  von der Mehrheit gelyncht worden: 2, als Bürger gewonnen: 3, als Bürger verloren: 4, als Assassine gewonnen: 2, als Assassine verloren: 1
  24.03.2013, 20:44
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
Alles klar, vielen Dank Mammut und Matthew für eure Richtigstellung!

Das mit dem Angriff auf Akavir durch Uriel V stimmt, endete jedoch in einem Fiasko. Lässt mich daraus schliessen, das ein Frontalangriff auf Akavir aussichtslos ist.
Man müsste ein wenig diplomatischer vorgehen, falls man wirklich Akavir erobern und kolonialisieren will. Ein bisschen Intirge, die Völker gegeneinander aufhetzen.
Du verstehst worauf ich hinaus will? Wie von Mammut und Matthew erwähnt, im Prinzip das gleiche also was die Thalmor mit den aktuellen Geschehnissen anstellt.

Alternatives Szenarien:

- Der Fund alter (Dwemer)Kriegsmaschinerie, hat es jedoch schon gegeben. Stichwort : Numidium.
- Ein Pakt mit den Deadra, erscheint mir jedoch unwahrscheinlich, da eben TES:O schon damit arbeitet.
- Beistand der Acht Göttlichen
- Neue Technologie (Schwarzpulver und erste Musketen / Donnerbüchsen? Bethesda wäre es noch zuzutrauen...)
-......

Ich hoffe inständig das Bethesda das Potenzial ausschöpft und nicht eine "Wiedergeburt von XY wendet den Krieg Story" auftischt. Ich meine es gäbe unzählige Ideen und Möglichkeiten. Chancen.

Bezüglich der Dwemer, habe ich Zweifel das die Rückkehr der Dwemer. Irgendwie wünsche ich mir die Dwemer als ewigen Mythos. Die Rückkehr des Volkes würde sich meiner Meinung nach nur schwer in die Lore einfügen lassen. Immerhin verschwanden die Dwemer nicht, sie zerfielen zu Staub. Durchaus möglich das sie auf einer spirituellen Ebene weiterleben. Aber wie man zu neuen Körpern für ein ganzes Volk kommt erkläre mir jemand. Ausser sie transferieren ihren Geist in Ihre Konstrukte. Sozusagen Androide. Ich muss aber ehrlich sagen, das ich mich nicht wirklich eingehend mit den Dwemern befasst haben, und ich nicht noch mehr Halbwahrheiten verbreiten will :lachen:.

Die von dir angesprochene "Weltherrschaft" des Kaiserreiches erhoffe ich mir nicht. Wie gesagt, ich wünsche mir, dass das Spiel einige seiner Mythen behält. Macht das ganze Interessanter und regt zur Diskussion an. Tamriel und (viel) später Akavir würden mir persönlich als Content reichen.
Lieber das dann Ausbauen anstelle von 4-5 hingepfuschten Kontinente ohne Hintergrund.
Soviel ich weiss ist Atmora "ausgestorben" und unbewohnt, lasse mich aber gerne korrigieren da ich mir nicht zu 100% sicher bin.
Yokuda könnte noch etwas als DLC hergeben vielleicht, ist ja im Meer versunken.



Gruss

Schiriki


« Letzte Änderung: 24.03.2013, 22:05 von Schiriki »
  24.03.2013, 21:58
  • Offline


  • Bettler
    • Neuling
Nun dass die Dwemer zu Ataub zerfallen sind ist nur eine von vielen Theorien die Bethesda, in den TES teilen in Büchern und co. verbreitet hat. Ich bin mir zwar nicht ganz sicher aber gibts in Morrowind nicht den letzten Dwemer (ich weiß nicht ob er schon tot ist) der sich nicht eußern will was mit den Dwemern passiert ist. Ich würde mir wünschen das man in den nächsten TES teilen, dem Grund des verschwindens der Dwmer näher kommt. Und irgendwann mal herausfindet, das die Dwemer tot sind oder als Geister irgendwo weiter leben zB. im Reich des Vergessens, oder man geht der Theorie nach, das die Dwemer allmählich zu Dremora wurden und man sie zB. in dem Storyverlauf von zB. TES VII oder VIII wieder in "gute" Dwemer zurück verwandeln muss oder so ähnlich.
Als Talos von Atmora zu Tiber Septim wurde...
  25.03.2013, 11:42
  • Offline
  • Youtube


  • Abenteurer
    • Neuling
Du hast ja eine ganz schön rege Fantasie Adan Sul. Die Theorie, dass sich die Dwemer in Dremora verwandelt haben sollen ist mir neu, und dabei dachte ich ich hätte alle Theorien schon gehört.
Der letzte "lebende" Dwemer ist Yagrum Bagarn, er lebt im Keller vom stärksten NPC in Morrowind (Divayth Fyr), im sog. Corprusarium. Wie dem auch sei, hat er nur überlebt, weil sein Geist während des Verschwindens der Dwemer in einer anderen Dimension war (Oblivion-Ebene).

Er kann nicht zu 100% genau sagen, was die Tragödie um die Dwemer verursacht hat, aber er stellt einige Vermutungen an und kann dank seiner ehem. Position als Diener(Ingenieur, handwerker, etc.) des großen Kagrenacs einen tiefen Einblick geben.

Ohne die einzelnen Theorien genau vorzustellen möchte ich die Gemeinsamkeiten und damit wohl anerkannte Fakten um das Verschwinden der Dwemer festhalten:
-Alle Dwemer sind zum gleichen Zeitpunkt, innerhalb kürzester Zeit, eines Augenblicks, zu Staub zerfallen/verschwunden.
-Der Zeitpunkt an dem die Dwemer verschwanden war kurz nach der großen Schlacht am Roten Berg
(-Die Dwemer waren bekannt für ihre Abgrenzung vom Glauben hin zur Wissenschaft- Anbetung von Gottheiten war bei den Dwemern verpönt)
  25.03.2013, 13:15
  • Offline
  • Youtube: The Elder Akatosh


  • Abenteurer
    • Neuling
Das Ulfric ein Schläfer sein soll, ist mir neu. Klingt aber logisch^^ Ich persönlich war immer auf seiten der Sturmmäntel, weil ich finde das Kaiserreich hat mit dem Weißgoldkonkordat seine Prinzipien verraten, die Glaubensfreiheit massiv eingeschränkt und schließlich ihre Schwäche bewiesen. Der neue Kaiser ist ein Schwächling und da es hier um die Religionsfreiheit geht stelle ich mich schon deswegen auf die Seite der SM.

Das die Thalmor aufgrund ihres Verständnisses der Göttlichen niemals einen Menschen, der zum Göttlichen aufsteigt, akzeptieren können ist mir bewusst, aber es zwingt sie doch keiner ihn zu akzeptieren, lediglich zu dulden.
Alles in einem waren mir die Hochelfen noch nie so unsympathisch wie in TES V, obwohl sie schon immer für ihre Überheblichkeit bekannt waren.
  25.03.2013, 13:22
  • Offline
  • Youtube: The Elder Akatosh


  • Bettler
    • Neuling
Nun, aber wie kann man sicher sein das die Dwemer zu Staub zerfallen sind. Es gibt auch Quellen aus Hammerfell (in Büchern überliefert) die behaupten, das die Dwemer sich aus dem roten Berg zurückgezogen haben und im laufe von Jahrzehnten durch natürliche Umstände ausgestorben wurden, aber da hast du recht, die meisten Quellen sagen das die Dwemer zu Staub zerfallen sind (manche sagen, beim anzapfen dieses Herzes). Fakt ist auf jeden fall, das die Dwemer aus ganz Tamriel verschwunden sind.
Noch mal ne Frage: Sind die Bwohner von Atmora wirklich alle verstorben? Schließlich kommt Tiber Septim bzw. Talos von Atmora aus Atmora wenn ich mich nicht irre.
Als Talos von Atmora zu Tiber Septim wurde...
  25.03.2013, 13:51
  • Offline
  • Youtube


  • Bettler
    • Neuling
Also ich kann die Thalmor nicht ausstehen und hoffe das Tullius Recht behält und der Krieg wieder ausbricht. Ach wäre das ein Spaß auf dem Rücken eines Drachen durch deren Reihen zu pflügen.

@Adan Sul: Was Talos also Tiber Septim angeht bist du mehrere Tausend Jahre daneben. Bis zum Ende der zweiten Ära gab es nur acht Göttliche Tiber Septim kam dann erst dazu.

Das letzte offizell erfasste Schiff aus Atmora kam wohl zum Anfang der ersten Ära an also etwa 3000 Jahre vor Tiber.

Was Ulfric als Schläfer angeht
Spoiler
Bei der Infiltration der Botschaft findet ihr Dossies diverser Personen unter anderem Ulfric hier könnt ihr nachlesen
« Letzte Änderung: 25.03.2013, 17:50 von eanderalx »
"Die größte Leistung besteht darin, den Widerstand des Feindes ohne einen Kampf zu brechen"  (Sun Tzu)
  25.03.2013, 17:48
  • Offline
  • Linux, Virtualisierung u.a.


  • Bettler
    • Neuling
Mhh, komisch. Dann muss ich mich fragen warum die Nords Tiber Septim bzw. Talos, Talos von Atmora nennen. Wenn er gar nicht aus Atmora kommt?
Als Talos von Atmora zu Tiber Septim wurde...
  26.03.2013, 10:58
  • Offline
  • Youtube


  • Schwertkämpfer
    • Kriegergilde
Zitat
...das Kaiserreich hat mit dem Weißgoldkonkordat seine Prinzipien verraten, die Glaubensfreiheit massiv eingeschränkt und schließlich ihre Schwäche bewiesen. Der neue Kaiser ist ein Schwächling und da es hier um die Religionsfreiheit geht stelle ich mich schon deswegen auf die Seite der SM.

Ja, so scheint es. Was die Nord jedoch nicht wissen ist, das ihre religiösen Gefühle in Wirklichkeit von den Thalmor ausgenutzt werden. Die Anbetung Talos wurde nur verboten, weil die Thalmor darauf spekuliert haben, dass die Nord dann durchdrehen und einen Bürgerkrieg anzetteln. So kann das Kaiserreich sich nicht auf den nächsten Schritt gegen die Thalmor vorbereiten, weil seine Truppen in Himmelsrand gebunden sind. Die Thalmor wollen ein Ende des Bürgerkrieges auf jeden Fall vermeiden, weil sie damit rechnen, dass egal wie der Krieg ausgeht, sich die beiden Streitparteien am Ende wieder auf den gemeinsamen Feind die Thalmor konzentrieren werden. Ob Himmelsrand als Teil des Kaiserreiches, oder als 3. Minipartei zugleich mit dem Reich gegen die Thalmor vorgehen, ist ihnen egal. Das wollen sie beides nicht riskieren. Desshalb lassen sie den Krieg schön am köcheln und unterstützen verdeckt beide Seiten.
« Letzte Änderung: 26.03.2013, 18:22 von Matthew McKane »
Meine Gipfelnebelherrenhausstatistik (mitgespielt ab Runde 4)

Runden mitgespielt: 10,  Runden gewonnen: 5,  Runden verloren: 5,  Runden überlebt: 3,  von den Assassinen ermordet worden: 6,  von der Mehrheit gelyncht worden: 2, als Bürger gewonnen: 3, als Bürger verloren: 4, als Assassine gewonnen: 2, als Assassine verloren: 1
  26.03.2013, 11:41
  • Offline


  • Bettler
    • Neuling
Der "Große Krieg" ... habt ihr das Buch dazu gelesen. Mede hatte keine andere Wahl als einen Friedensvertrag zu schließen. Jahre Krieg ohne Ergebnis. So ist der Vertrag nur eben nicht mehr so eine Schande wie er ohne Krieg gewesen wäre.
Die Thalmor sind intrigante ... die haben sich fast 200 Jahre seit Oblivion darauf vorbereitet. Jeden Schritt akriebisch geplant und in die Tat umgesetzt. Verdammt es sind Hochelfen die brauchen nun wirklich keine Eile haben.

Wäre der Krieg weiter gegangen wäre kaum mehr was von Tamirel übrig möcht ich behaupten. Und ich denke aber auch die Thalmor wissen nun das sie das Kaiserreich nicht so einfach schlagen können. Bin gespannt was die als nächstes planen.
"Die größte Leistung besteht darin, den Widerstand des Feindes ohne einen Kampf zu brechen"  (Sun Tzu)
  26.03.2013, 17:45
  • Offline
  • Linux, Virtualisierung u.a.


  • Bettler
    • Neuling
Nun, ich glaube nicht das Tamriel wirklich zerstört würde, wenn der Krieg weiter gegangen würde. Denn, die Thalmor sind zahlenmäßig weit unterlegen, und um an viele Teile von Tamriel zu gelangen müssten sie a) durch Cyrodiil laufen= da müssten sie ein Großteil der Städte einnehmen müssten inklusive der Kaiserstadt und die können sie nicht lange halten und die Armee der Thalmor existiert nicht mehr b) sie nehmen Seeweg nach Osten=zusammentreffen mit der Flotte von Stros M'kei und das würde einem Selbstmord gleichkommen c) Seeweg nach Westen, das würde sehr lange dauern und sie wären zu geschwächt um noch eine richtige Schlacht zu schlagen
Ich hoffe damit klargemacht zu haben, das sie Hilfe aus Akavir bräuchten und die sind schon mit ihren eigenen Problemen beschäftigt und ich glaube diese Probleme sind den meisten bekannt
Als Talos von Atmora zu Tiber Septim wurde...
  26.03.2013, 20:23
  • Offline
  • Youtube


  • Schildknappe
    • Legion
Ich persönlich glaube ja, dass die Tage des Kaiserreiches auf Tamriel gezählt sind. Der nächste Teil wird mmn. mit militärisch überlegenenen Thalmor beginnen, deren Magier einen der Monde (Masser od. Sekunda) als Waffe instrumentalisieren werden und Tamriel die nächste Katastrophe bescheren ;)

Für mich persönlich kann es bei den Thalmor keine zwei Meinungen geben: Sie sind die ElfenNAZIS aus TES  :ugly:

           "Go ye now in peace. Let thy fate be written in the Elder Scrolls..."
  26.03.2013, 23:51
  • Offline


  • Bettler
    • Neuling
Wenn die Tage des Kaiserreichs gezählt würde, würden sich die Rothwardonen Elisweyr holen oder? Schließlich ist Hammerfell mit Skyrim die aktivste Provinz von Tamriel, die etwas gegen die Thalmor tun bzw. ohne das Kaiserreicht tun würde oder? Denn wenn ich mich nicht irre steht Elisweyr auf der Seite der Thalmor. Und die Nords würden versuchen Vvardenwald einzunehmen, da diese auch auf der Seite der Thalmor stehen. Das würde die Thalmor zwar schwächen aber gleichzeitig auch die Nords und die Rothwardonen. Ich glaube eher, das man in dem nächsten TES Teil, das Kaiserreich vereinen muss um dann, gegen den gemeinsamen Feind die Thalmor anzugreifen
« Letzte Änderung: 27.03.2013, 17:48 von Adan Sul »
Als Talos von Atmora zu Tiber Septim wurde...
  27.03.2013, 15:05
  • Offline
  • Youtube


  • Abenteurer
    • Neuling
"Vvardenwald" ??
Sorry Adan Sul, wenn ich deinen Gedanken folgen soll, bitte Bemühe dich doch etwas mehr genauer zu sein. Ich verstehe ehrlich gesagt nicht was du meinst.
  27.03.2013, 16:06
  • Offline
  • Youtube: The Elder Akatosh


  • Bettler
    • Neuling
Ähh, ich versteh grad auch nicht was ich meinte, also das man so was falsches schreiben kann wie ich? Ich hatte die Karte von Tamriel zu ziemlich falsch im Kopf. Normalerweise weiß ich schon, wo welche Provinz liegt aber, dass sah bei meinem geschriebenen nicht so aus. Als ob Elsweyr neben Hammerfell liegen würde und Skyrim neben Valenwood *kopfschüttel
« Letzte Änderung: 27.03.2013, 17:47 von Adan Sul »
Als Talos von Atmora zu Tiber Septim wurde...
  27.03.2013, 17:43
  • Offline
  • Youtube