Nirn.de

Gast

Thema: Thema Zeit/reise  (Gelesen 3351 mal)

  • Legionär
    • Legion
Beispielsweise all das Wissen über das Geistwesen des Menschen. Die politischen Systeme dieser Erde. Im Prinzip sämtliche Grundlagen, auf denen eine Gesellschaft, z.b. unsere, aufbaut.
Es gibt keine Leidenschaft. Es gibt nur Besessenheit.
Es gibt keine Erkenntnis. Es gibt nur Überzeugung.
Es gibt keine Absicht. Es gibt nur Willen.
Es gibt nichts. Nur mich.
  05.04.2013, 16:03
  • Offline
  • Der Blog


  • Skelett
    • Untot
In vino veritas.

Und jetzt diskutiert woanders weiter. ;P
Conny-Tessa
  05.04.2013, 16:15
  • Offline


  • Lehrling
    • Diebesgilde
Da hat sich ja doch jemand das Wise Guys Video angesehen?!
  05.04.2013, 16:41
  • Offline


  • Skelett
    • Untot
Es wäre gelogen würde ich "Ja" sagen. Zumal ich auf der Arbeit keime Videos gucken kann. ^^

Nein, ich kenne das Lied schon länger. :) Da ich das Video nicht gucken konnte, hab ich mir aber zumindest den Text durchgelesen ... Immer wieder herrlich. :D

Und vor allem: wahr.
Conny-Tessa
  05.04.2013, 16:57
  • Offline


  • Gräfin
    • Adel
Als Geisteswissenschaft kann man vieles bezeichnen. Wissenschaft kommt von Wissen schaffen. Welches Wissen entspringt der Philosophie?
Mmmmh ... alles :D

Politikwissenschaft, Psychologie, Mathematik/Biologie/Phyisk ... im Grunde alles.
Die alten Griechen haben da nämlich nicht unterteilt, im Grunde war alles Philosophie und Philosophen konnten (und können immer noch) über alles nachdenken und ihnen ist unser heutiges Wissen zu verdanken. Archimedes, Thales ... die Naturwissenschaften entstanden aus der Naturphilosophie. Zusätzlich verdanken wir ihr unsere heutige 'Demokratie' etc etc etc etc. Das kann endlos so weiter gehen :)

Nur wer keine Ahnung von Philosophie hat, kann so darüber reden wie du :)

Aber wer Geisteswissenschaften schon so verächtlich als 'kann ja alles' sein betitelt, versteht es vermutlich nicht ;)


@Adan Sul: naja im Philosophiestudium sitzt du ja nicht im Kreis, stellst fragen und versuchst sie zu beantworten ... das ist knochenharte Text- und Analysearbeit.


“Never apologize for being nerdy, because unnerdy people never apologize for being assholes.”
- John Barrowman -
  05.04.2013, 21:28
  • Offline


  • Graf
    • Adel
Ich habe auch nie behauptet, Ahnung von Philosophie zu haben.

Das hört sich so an, als wolltet ihr "Geisteswissenschaften" oder gar "Wissenschaften" mit "Philosophie" gleich setzen.
Aber ihr wollt mir doch nicht erzählen, das das Philosophie ist, oder? Was studiert man in einem Philosophiestudium? Alles? Wohl kaum.
Und ist es von Belang, was die Griechen darunter verstanden haben?

Wir hatten das Thema doch schon mal. Und da konntet ihr mir auch nicht erklären, was es damit auf sich hat.
« Letzte Änderung: 06.04.2013, 14:01 von Grom »
  06.04.2013, 13:54
  • Offline
  • SCP-Wiki-DE


  • Bettler
    • Neuling
Zitat
naja im Philosophiestudium sitzt du ja nicht im Kreis, stellst fragen und versuchst sie zu beantworten ... das ist knochenharte Text- und Analysearbeit.
Ich seh schon das ist nichts für mich, zum Glück studiere ich etwas anderes. Aber Felidae hat recht, ohne die Philosophie gäbe es im Grunde keine Wissenschaft, keine Politik usw..
Vielleicht sahen manche alten Diktatoren (die ganz alten, die vor den Engländern usw.) die Philosophie als Verbrechen (na gut vllt. nicht als Verbrechen...), sie wollten einfach nicht, das Fragen gestellt werden, wie zB. Ist eine Volksherrschaft nicht besser?  :huh:

@Grom: Also wirklich Grom. Natürlich ist die Philosophie auf dem gleichen Niveau wie andere Wissenschaften. Denn ohne die Philosophie, würden wir heute wahrscheinlich noch mit Steinäxten, und Fellsmokings rumrennen, und Uga Uga schreien ;D
Als Talos von Atmora zu Tiber Septim wurde...
  06.04.2013, 14:02
  • Offline
  • Youtube


  • Legionär
    • Legion

Wir hatten das Thema doch schon mal. Und da konntet ihr mir auch nicht erklären, was es damit auf sich hat.

Weil du Philosophie nicht "greifen" kannst, es ist auch keine "Einzeldisziplin". Es gibt keine Formeln und Tabellen mit der man es erklären kann, es gibt keine "physikalischen" Beispiele. Es ist schwer zu erklären. Ich bin mir sicher selbst studierte Philosophen das nur nur schwer können. Ich hatte bisher nur eine Vorlesung mit dem Namen "pädagogische Anthropologie" da ging es Beispielsweise um den Vergleich zwischen Mensch/Tier und warum der Mensch das "böse" machen kann usw. usf.
Es gibt keine Leidenschaft. Es gibt nur Besessenheit.
Es gibt keine Erkenntnis. Es gibt nur Überzeugung.
Es gibt keine Absicht. Es gibt nur Willen.
Es gibt nichts. Nur mich.
  06.04.2013, 14:20
  • Offline
  • Der Blog


  • Bettler
    • Neuling
Den Mensch unterscheidet vom Tier das er selbstendscheiden kann ob gut oder böse. Irgend so was hat mein  Geschichtslehrer vor 10 Jahren oder so zu mir gesagt. Als wir mit Zitaten von Philosophen gearbeitet hatten.
Als Talos von Atmora zu Tiber Septim wurde...
  07.04.2013, 13:29
  • Offline
  • Youtube