Nirn.de

Gast

Thema: Abokosten für ESO bekannt  (Gelesen 28652 mal)

  • Schildknappe
    • Legion
Lustig.. wir beschweren uns über zu viel "MMO-isierung" und Gamestar sich über zu wenig.
Klang teilweise auch nicht sehr professionell wenn man immer immer immer IMMER seine gefühle so raus hausen muss outet man sich ja schon irgendwie als parteischer Online Suchti der an Elderscrolls an und für sich kein Interesse hat.

Das gleiche habe ich mir auch gedacht, als ich den Artikel gelesen habe ;)

           "Go ye now in peace. Let thy fate be written in the Elder Scrolls..."
  11.02.2014, 17:28
  • Offline


  • Zauberer
    • Magiergilde
@Demon:
Das liegt daran dass Gamestar es daran misst dass es ein MMO sein soll, wir wollen aber lieber ein Singleplayer-TES6 das Multiplayer allenfalls als zusätzlichen Modus hat und ohne monatliches abkassieren auskommt.
Lieg ich richtig?

Nach 391 Stunden, 30 Minuten, 6 Sekunden, 45 Levelaufstiegen, 101 Obliviontoren (Karte), 238 Quests, 5113 Kills, 672 Witzen,
15 Beitritten, 53 Beförderungen, einer Degradierung, 2 Rauswürfen und 5 Krankheiten
bekam Sinderion den 100.Nirnwurz überreicht
  12.02.2014, 21:09
  • Offline


  • Drachengott
    • Nirn.de Team
Das war auch das, was ich gemeint habe. Und was wiederum genau das ist, was Gamestar aus MMO-Sicht TESO vorwirft... wobei uns das alles ja nicht weit genug geht ;)
  12.02.2014, 22:03
  • Offline
  • Nirn.de


  • Schildknappe
    • Legion
Ich glaube, dass ESO ein gutes Spiel wird für die Elderscrolllsfans. So wie ich es mitbekommen habe, ist es nämlich genau das: Ein TES online. D. h. extrem langatmig mit massig Singleplayerquests, welche wohl über dem Niveau von Skyrim stehen. Wenn man möchte, kann man sich ewig darin verlieren.
Der befürchtete Großangriff von Zenimax auf die Lore blieb bei mir bisher aus. ich hatte eher den Eindruck, dass sogar etwas mehr Wert auf bekannte Lore aus den bisherigen Spielen gesetzt wird. Sie bemühen sich zumindest sehr beim Spieler diesen Eindruck zu vermitteln. Das war bei Oblivion z.B. schlimmer.

Der große Kritikpunkt bleibt aber bestehen, dass der Spaß einfach viel zu teuer ist. Für diesen Preis ist es noch nicht gut genug, wenn man nicht so viel Geld hat, dass man es rausschmeißen kann.

           "Go ye now in peace. Let thy fate be written in the Elder Scrolls..."
  13.02.2014, 13:58
  • Offline


  • Schwertkämpfer
    • Kriegergilde
Auch 4players hat sich nun an eine Vorschau gewagt. Hier die geschriebene Vorschau und hier das Vorschau-Video.

Ich hätte nicht gedacht, dass ESO bei 4players einen solch guten Eindruck hinterlässt.
  17.02.2014, 08:51
  • Offline


  • Diplomat
    • Klingen
Es soll wohl auch ziemlich mit der Fraktion zusammen hängen. Eine Fraktion soll super geniale Questreihen haben, die sich echt sehen lassen können, während die anderen in die Röhre der Langeweile und Laufwege gucken.
~ Signatur ~
  17.02.2014, 21:08
  • Offline


  • Freund
    • Neuling
Es soll wohl auch ziemlich mit der Fraktion zusammen hängen. Eine Fraktion soll super geniale Questreihen haben, die sich echt sehen lassen können, während die anderen in die Röhre der Langeweile und Laufwege gucken.

Könntest du da evtl. eine Quellenangabe machen?
  17.02.2014, 22:06
  • Offline


  • Diplomat
    • Klingen
Es soll wohl auch ziemlich mit der Fraktion zusammen hängen. Eine Fraktion soll super geniale Questreihen haben, die sich echt sehen lassen können, während die anderen in die Röhre der Langeweile und Laufwege gucken.

Könntest du da evtl. eine Quellenangabe machen?
http://www.youtube.com/watch?v=I82pz60iGL0
Ich finde trotzdem, dass es den Preis nicht wert ist, die Qualität der Animationen, das Gefühl der Kämpfe, die Gestaltung der Welt... das lässt alles noch zu wünschen übrig.
Vom Gruppen-PvE-Content haben wir noch gar nix gesehen.
« Letzte Änderung: 17.02.2014, 22:28 von Elessar »
~ Signatur ~
  17.02.2014, 22:26
  • Offline


  • Bettler
    • Neuling
Wie fanatisch muss man sein, um für ein Online Spiel 30-40€ hinzublättern und noch 12,99€ pro Monat?
12,99 x 12 = 155,88€ Rechnen können doch alle.
Seit Morrowind bin ich Fan, aber hier hört das Fan sein definitiv auf!
Die Energiekosten für den Rechner Kommen noch dazu - 200€ im Jahr reichen für dieses Spiel nicht!
Bei einem Kaufpreis von 30-40€ + 12€ im Jahr würde ich bestimmt Schwach!
Von mir aus hat sich das erledigt.
Mal nebenbei, rechnet das mal in DM um - und stellt die Frage - würde man das ausgeben???
« Letzte Änderung: 21.04.2014, 22:03 von Moenor »
  21.04.2014, 21:50
  • Offline


  • Freund
    • Neuling
Ich verdien genug, daß ich mir das ohne drüber nachdenken zu müssen leisten kann

Selbst das umrechnen in eine veraltete Währung hält mich da nicht auf; der Tabak, den ich mir alle 2-3 Tage kaufe, kostet auch 12 DM ^^
« Letzte Änderung: 21.04.2014, 22:30 von 3.14ratte »
  21.04.2014, 22:06
  • Offline


  • Schwertkämpfer
    • Kriegergilde
@ Moenor:

Wenn du so rechnen willst, lohnt sich noch vieles nicht. Das könnte man um x Faktoren erweitern. Hört doch mal auf, alles immer so hoch zu rechnen. Es sind einfach die 40€, welche man fürs Spiel bezahlt und dann monatlich 12€. Wir alle haben ja einen Lohn, welcher auch monatlich kommt, da schmerzen 12€ nun wirklich nicht.
  22.04.2014, 09:51
  • Offline


  • Zauberer
    • Magiergilde
Der Wert des Geldes ist relativ, es ist also vielmehr die Frage ob es einem soviel Wert ist wie die anderen Dinge die man sich davon kaufen könnte.

Nach 391 Stunden, 30 Minuten, 6 Sekunden, 45 Levelaufstiegen, 101 Obliviontoren (Karte), 238 Quests, 5113 Kills, 672 Witzen,
15 Beitritten, 53 Beförderungen, einer Degradierung, 2 Rauswürfen und 5 Krankheiten
bekam Sinderion den 100.Nirnwurz überreicht
  22.04.2014, 13:25
  • Offline


  • Schwertkämpfer
    • Kriegergilde
2 Packungen Zigaretten pro Monat, zum Beispiel.
  22.04.2014, 14:18
  • Offline


  • Diplomat
    • Klingen
Oder jeden Monat ein anderes Spiel, mit dem man hunderte Stunden verbringen kann. ;)
~ Signatur ~
  22.04.2014, 14:43
  • Offline


  • Schwertkämpfer
    • Kriegergilde
Du kannst mir doch nicht erzählen, dass du jeden Monat ein Spiel kaufst, mit welchem du dich hunderte Stunden beschäftigst… Solche Spiele sind – zumindest bei mir – höchst selten. Da bin ich froh, wenn ich einmal im Jahr eine solche Perle finde.
  22.04.2014, 14:46
  • Offline


  • Diplomat
    • Klingen
Du kannst mir doch nicht erzählen, dass du jeden Monat ein Spiel kaufst, mit welchem du dich hunderte Stunden beschäftigst…
Nö, da habe ich gar nicht die Zeit zu.
Aber theoretisch ist es möglich, gerade mit den ganzen Angeboten, die es gibt. Vielleicht nicht (durchgängig) mit einem Spiel pro Monat, aber mit mehreren Spielen für den Preis.
Vor kurzem Kingdoms of Amalur geholt. Schon 20 Stunden gespielt und ich hab das Gefühl, nicht mal aus dem Startgebiet raus zu sein.
Dark Souls ist bei 108 Stunden, gab's bei Steam im Angebot für 7 oder 8€.
Terraria und Starbound haben mich auch hunderte Stunden beschäftigt. The Witcher 1&2 im bundle für 5€ bekommen, beim ersten Teil hab ich 30 Stunden gespielt und hab gerade mal das erste Kapitel abgeschlossen. Civilization 3-5 gab's letztens im humble bundle, noch nicht mal installiert, steht noch auf der Warte-Liste. Von einem anderen Humble Bundle (Indie) habe ich bereits 2 von 5 Spielen durch (Dust und Antichamber), Spielzeit für die beiden: 15 Stunden, 5€ haben mich alle 5 Spiele gekostet und die anderen stehen entsprechend noch aus.

Wenn man nicht gerade auf die neusten AAA Spiele beharrt, dann kann man sich für 13€ so einiges an interaktiver Unterhaltung holen. Für die einen ist ESO eben ein Abo wert (genau wie für WoW Spieler das Abo von WoW es wert ist), unter anderem auch weil man sich andere Spiele in der Zeit nicht kaufen braucht. Spieler wie ich kaufen sich lieber für die 13€/Monat andere Spiele.
~ Signatur ~
  22.04.2014, 21:45
  • Offline


  • Schwertkämpfer
    • Kriegergilde
Ok, klingt überzeugend. Frage mich nur, wie du zu soviel Freizeit kommst, aber das ist wohl ein anderes Thema ;).
  24.04.2014, 11:46
  • Offline


  • Diplomat
    • Klingen
Frage mich nur, wie du zu soviel Freizeit kommst, aber das ist wohl ein anderes Thema ;).
Ganz einfach: Ich gehe auf keine Partys und bin derzeit Single, dadurch hat man schon unglaublich viel Freizeit mehr. ;)
~ Signatur ~
  24.04.2014, 15:16
  • Offline


  • Schwertkämpfer
    • Kriegergilde
Achso ist das. Dann wäre ja alles geklärt und wir können zurück zum Thema gehen. ;)
  24.04.2014, 17:04
  • Offline


  • Graf
    • Adel
Ich finde, Spiele sind ohnehin teuer genug. Kaufpreis + Abo ist mMn reine Abzocke. Natürlich erzeugen Betrieb und Wartung von Gameservern für MMOs nicht unerhebliche Kosten, schließlich ist es eher unüblich, das Server von Spielern und Clans betrieben werden, anders als bei anderen Multiplayerspielen wie Battlefield, ARMA usw. Allerdings bieten die Abokosten genug Spielraum, um Entwicklungskosten und Gier zu decken. Durch den Kaufpreis wird lediglich dafür gesorgt, das auch die kräftig zahlen, die nicht jahrelang spielen wollen. Wäre das Spiel an sich kostenlos, würde ich es mir zumindest mal anschauen, aber so ohne mich.
« Letzte Änderung: 28.04.2014, 09:18 von Grom »
  28.04.2014, 09:16
  • Offline
  • SCP-Wiki-DE