Nirn.de

Gast

Thema: Let's play von The Elder Srolls Online  (Gelesen 1326 mal)

  • Neuling
    • Neuling
Hallo Nirn Community
für die Serverwartungen, Patchs oder für die Freizeit wollte ich euch mein Lets Play vorstellen.
Begleitet Jack Rabenschwärze durch sein Abenteuer auf Tamriel und seit bei dem Kampf um die Rettung Tamriels dabei, lasst uns die tollen Landschaften bestaunen und die stärksten Gegner von den Socken hauen.
Neben dem Staunen und Hauen werden wir mit vielen Personen reden, die geben gerne neue Herausforderungen preis, und wenn gewünscht auch mal ein Buch Lesen. The Elder Scrolls besteht aber nicht nur aus PVE, deswegen wir des auch PVP schlachten geben.
Ich veröffentliche die Folgen täglich gegen 17Uhr, zu finden auf meinem Youtubekanal CPtJack Nemo https://www.youtube.com/channel/UCxx5JcyedC0VXLuqbPYDrTw
Die Videos sind in 1080p Auflösung, jedoch haben die ersten Folgen aufgrund eines Bugs beim Launchers leider etwas schlechtere Texturen.
Ich hoffe und freue mich auf eure Anmerkungen und Kommentare.


JAck Nemo
  19.04.2014, 13:06
  • Offline


  • Zauberer
    • Magiergilde
seid bei dem Kampf um die Rettung Tamriels dabei
seit dem Kampf um die Rettung Tamriels dabei
Welches von beiden meinst du?

Nach 391 Stunden, 30 Minuten, 6 Sekunden, 45 Levelaufstiegen, 101 Obliviontoren (Karte), 238 Quests, 5113 Kills, 672 Witzen,
15 Beitritten, 53 Beförderungen, einer Degradierung, 2 Rauswürfen und 5 Krankheiten
bekam Sinderion den 100.Nirnwurz überreicht
  19.04.2014, 23:46
  • Offline


  • Diplomat
    • Klingen
Zwei Tipps:
Kauf dir ein besseres Mikro. Wenn du nicht in der Masse der kleinen Lets Player unter gehen willst, dann musst du leider auch an die (Audio-)Qualität der größeren heran kommen.
Leg dir außerdem vor der Aufnahme ein paar Themen zurecht, über die du quatschen kannst, und schmücke deine Kommentare aus. Ein Let's Play guckt man um unterhalten zu werden, nicht um jemanden zuzuschauen der nur das sagt, was man sowieso sehen kann.

Schlechtes Beispiel:
"So, jetzt gehen wir hier mal rauf. *lange pause* Und jetzt müssen wir das zerstören. *wieder pause* Und wieder zurück. *pause*"
Besser:
"Wir sollen also X zerstören. Wenn der Questmaker nicht wäre würde ich sagen, dass diese Rampe einladend aussieht, aber wir brauchen ja auch bloß dem Pfeil hinterher laufen. Der zeigt auch gerade auf diese Kugel da, also wird die das wahrscheinlich sein. Und jawohl, das war die. So, und... äh.. nun? Zurück? Ahja, 'Kehre zu X zurück.' Das war ja nicht sonderlich schwierig... und gleich kommt nen Boss und haut mich um, passiert mir immer wenn ich so ne große Fresse hab."

Klar, ist ne Übungs-Sache, aber deshalb ist es auch besser, man macht sich vorher nen Zettel mit Stichpunkten, worüber man reden kann. Das können auch Sachen sein wie Hintergrund der Story, Erlebnisse aus Oblivion/Skyrim die damit verknüpft sind, Vergleiche zwischen den Elder Scrolls Spielen usw. Oder man führt "gedachte Dialoge" (eher Monologe) mit NPCs. Hauptsache die Zuschauer bei der Stange halten. Nur kurz kommentieren was man sowieso macht und lange Pausen dazwischen haben ist langweilig anzuschauen, und bei der Angebot-Masse an Videos und Let's Plays wird es unglaublich schwierig, Zuschauer zu finden, die auch wirklich regelmäßig schauen (deshalb sind Videos von PewDiePie und LeFloid auch so extrem geschnitten und beliebt, die haben keinerlei Leerläufe und sind durchweg unterhaltsam).
~ Signatur ~
  20.04.2014, 00:19
  • Offline