Nirn.de

Gast

Thema: Euer Fazit zu ESO  (Gelesen 10535 mal)

  • Freund
    • Neuling
Wurde das denn gelöst?

Mit Patch 1.0.4., ja: http://www.cinemablend.com/games/Elder-Scrolls-Online-Item-Dupe-Bug-Fixed-By-Patch-1-0-4-Problems-Remain-63521.html
Es soll andere, noch funktionierende Glitches geben, irgendwann sind die auch zu.
"Yes, they know about the dupe. Everyone knows about the dupe. My dog knows about the dupe. My Grandmother heard about the dupe through her monthly bookclub meeting. Everyone. Knows. About. The. Dupe. They are going to fix is, just chill out. Every game has a game breaking glitch at launch. Guild wars 2 had dupe glitch. FF14 had people losing all their gold to bots via Auction house. It always gets fixed. This is nothing new." (geklaut bei gamefaqs.com)

Zwischenstand:
- Solo PvE -> großartig :) Pilzwälder, störrische Aschländer...und die anderen Regionen sehen auch nett aus; Quests machen Spaß
- Gruppen PvE -> hauptsächlich zufällig und wenig koordiniert, Stufenunterschied 5+ und passt nicht mehr; könnte besser sein
In Summe: ich befürchte, die Questgebiete betritt man *nie wieder*, wenn man einmal rausgewachsen ist. Das wäre schade.

- AvA = PvE -> super, immer was los; bisschen schlanker als in Guild Wars 2 durch die "Pack and Go"-Belagerungswaffe
- Handwerk: ich kann mir selbst etwas herstellen, was ich tatsächlich gebrauchen kann...passt.
- Gameplay "Klassen" : hmja, sehr flexibel, wirkt komplex, aber ich denke, da werden sich effiziente und weniger effiziente Builds herausbilden. Letztendlich ist der Templer der einzige mit einer dedizierten Skill-Leiste zum Heilen. Das kann ich als Zauberer mit Heilstab nie erreichen. Ich habe die Passives unterschätzt, ich bin anscheinend zu sehr aufs Tastendrücken fixiert (vermutlich von WoW...)

 
« Letzte Änderung: 02.05.2014, 16:45 von Brandanus »
  02.05.2014, 11:57
  • Offline
  • http://www.steinbergpark.de


  • Diplomat
    • Klingen
Wurde das denn gelöst?

Mit Patch 1.0.4., ja: http://www.cinemablend.com/games/Elder-Scrolls-Online-Item-Dupe-Bug-Fixed-By-Patch-1-0-4-Problems-Remain-63521.html

Anscheinend nicht, wie auf der Seite auch steht:

Zitat
Myself along with many others are continuing to dupe items since the 1.0.4 patch that just brought the servers down and are fuelling the economy with duped items and a stupendous amount of gold.
~ Signatur ~
  02.05.2014, 15:16
  • Offline


  • Bettler
    • Neuling
Och nö, heißt das jetzt echt das die noch weiter dupen können? -.-"
"Dass andere anders sind, anders denken, anders handeln, ist nur halb so schlimm wie die Tatsache, dass sie überhaupt da sind." - Simone de Beauvoir
  03.05.2014, 11:41
  • Offline


  • Freund
    • Neuling
Och nö, heißt das jetzt echt das die noch weiter dupen können? -.-"
bevor ich mit meiner Hauptfigur auf einem Veteranen-Rang bin, hat sich das verlaufen, "I'm not concerned", s.o., das machen sehr viele Spiele durch. Die extrem gängigen Dupes (seit Beta bekannt...hallo?) scheinen gepatched, vermutlich gibt es noch 1-2 weitere, die aber nicht massenhaft ausgenutzt werden. Wenn es nicht mehr so stark verbreitet ist, fällt das Bannen leichter :)
Weiß jemand, ob der Teleport-Hack inzwischen abgeklemmt wurde?
  03.05.2014, 12:00
  • Offline
  • http://www.steinbergpark.de


  • Hexer
    • Magiergilde
Und, alle immernoch fleißig am spielen? Falls jmd. nicht mehr würd ich für ne kleine Gebühr gern mal etwas zocken.
Freedom is the freedom to say that two plus two make four. If that is granted, all else follows.
  11.05.2014, 18:19
  • Offline


  • Diplomat
    • Klingen

Habe neulich diesen link hier gefunden, das gibt dem ganzen einen äußerst schalen Beigeschmack, mich betrifft es zwar nicht direkt,

finde es aber schon derbe, was da immer noch möglich ist und skrupellos ausgenutzt wird.

Wurde das denn gelöst?

Ja, gibt's nicht mehr. Und es gab ne riesen Bannwelle für die Nutzung des Exploits; ist schon knapp 3 Wochen her.

OnTopic: Mein Fazit zum Spiel fällt ziemlich gut aus. Die Quests sind gut und Abwechslungsreich (vor allem, wenn man wirklich liest und zuhört, wie die NPC's was sagen), die Spielwelt fast uneingeschrenkt nutzbar. Und wirklich sehr schön in Szene gesetzt. Was manchmal nervt, sind die reloads, die man durchführen muß, um gewisse DInge zu tun (Türen/ Kisten öffnen z.B.). Aber man wird dafür mit eben dem belohnt, was hinter der Tür auf einen wartet.

Was mich tierisch ankotzt - und das ist schon die höfliche, nette und sehr freundliche Ausdrucksweise - sind einige Spieler. Leute, die alles und jeden Ausnutzen, Preise künstlich in die Höhe treiben (Stilbücher für 70.000 Gold, vormals bis zu 400.000 Gold!), exploits nutzen, Bugs mißbrauchen usw. Die gehören gesperrt und nicht mehr reingelassen, meiner meinung nach. Denn sie machen einiges an Spielspaß kaputt.

Tante Edith sagt: Was angesprochen sein sollte ist auch das Balancing. Was einfach unglaublich ist, ist daß Nahkampfgegner (NPC) einen aus der Entfernung mit einem Nahkampfangriff treffen können. Oder zielsuchende Geschosse - auch so ein Ding der unmöglichkeit.
« Letzte Änderung: 01.06.2014, 15:36 von Mercutio »
  01.06.2014, 14:56
  • Offline


  • Legionär
    • Legion
Ich kann mich einfach nicht entscheiden, ob ich mir das Spiel jetzt mal zulegen soll oder nicht.
Was ich bisher gelesen und gesehen habe würde mich schon reizen, aber dass ich jeden Monat nochmal latzen soll, wenn ich das Spiel schon einmal gekauft habe, ist mir immer noch ein großer Dorn im Auge.

Wie sieht das denn mit den Quests aus? Sind die einigermaßen interessant/anspruchsvoll oder gibt es auch dieses MMORPG typische "sammel 5 x und töte 10y, danach renn ans andere Ende der Map und töte 20 z" ?

Edit: Was mir grade mal aufgefallen ist, bei Amazon ist die Downloadversion direkt mal knapp 7€ teurer, als die Variante mit Datenträger  :spinner:
« Letzte Änderung: 01.06.2014, 17:13 von Neo93 »
  01.06.2014, 15:30
  • Offline


  • Gildenmeister
    • Gildenmeister
Wie sieht das denn mit den Quests aus? Sind die einigermaßen interessant/anspruchsvoll oder gibt es auch dieses MMORPG typische "sammel 5 x und töte 10y, danach renn ans andere Ende der Map und töte 20 z" ?
Es gibt verschiedene Arten von Quests. Bei den meisten läuft es darauf hinaus, dass man Bösewichte erledigen muss, um die Quest abzuschließen - direkt und indirekt. Es gibt aber auch Erkundungs-Quests, gewaltfreie Rätsel (auch ohne Questmarker), Beratungen, Rettungen und Quests, bei denen man dem eigenen Gefühl und Gewissen folgen muss, um eine Entscheidung zu treffen - teilweise beeinflussen sie dann das weitere Spiel.

Es gibt aber auch verbuggte Quests, wie z.B. "Der ewige Krieg" in Kalthafen. Manche Spiele merken von den Bugs nichts, aber für viele ist diese Quest nicht durchführbar - es gibt massenweise Klagen in den Foren, der Hersteller ist angeblich dran (seit Wochen).

Der Schwierigkeitsgrad variiert stark und der empfohlene Level für die Quest täuscht manchmal. Auch die Absolvierung der Gruppenverliese gestaltet sich unterschiedlich schwierig - auch wenn man die empfohlene Stufe berücksichtigt.
Beispielsweise habe ich die vorletzte(?) Magiergilde-Quest mit Level 25 gemeistert, obwohl sie für Level 43 ausgeschrieben ist. Auf der anderen Seite war für mich mit Level 35 das Gruppenverlies Arx Corinium (gedacht für Level ~25) nicht zu schaffen. Erst neulich mit Veteranenrang habe ich das Dungeon absolviert. Nicht ohne Schwierigkeiten.

Insgesamt sind die Quests interessant. Auch für Lore-Fans, die viele neue Informationen bekommen. Interessant dabei ist, dass man selbst die Zukunft kennt und jetzt erlebt, wie sie geformt wurde. Natürlich muss man bereit sein, zu lesen und zuzuhören.

klarix :klarix:
  02.06.2014, 14:44
  • Offline
  • Meine YouTube-Ecke


  • Gildenmeister
    • Gildenmeister
Kurz noch zu einem leidigen Thema:
Jahrelang hieß der höchste Berg in Himmelsrand "Schlund der Welt". Es gab viel Aufregung, als er in TES V in "Hals der Welt" umbenannt wurde.
In TES Online heißt er nun "Kehle der Welt"...
Wenn es nicht so tragisch wäre, könnte man meinen, da sitzt einer und denkt sich vorsätzlich immer wieder neue Namen aus. Glücklich sind die, die die EV spielen - da blieb der Name immer gleich.
Das Beispiel steht stellvertretend für sehr viele andere Gegebenheiten und Namen.

klarix  :|
  02.06.2014, 15:12
  • Offline
  • Meine YouTube-Ecke


  • Diplomat
    • Klingen
Quests, bei denen man dem eigenen Gefühl und Gewissen folgen muss, um eine Entscheidung zu treffen - teilweise beeinflussen sie dann das weitere Spiel.

Nein, das stimmt so nicht. Vielleicht bekommt man eine andere Questbelohnung. Aber das weitere Spiel wird nie beeinflußt. Leider  :|
  02.06.2014, 21:10
  • Offline


  • Gildenmeister
    • Gildenmeister
Vielleicht meinst Du die Quests, bei denen man mehrere Antwortoptionen hat.
Ich meine die seltenen Quests, bei denen die Antwortoptionen beim Drüberfahren rot erscheinen. Es wird ausdrücklich beschrieben, dass in diesen Fällen die erzählte Quest-Geschichte einen entsprechenden weiteren Verlauf nimmt. Beispielsweise wird eine bestimmte Person fortan nicht mehr in Stadt A, sondern in Stadt B anzutreffen sein.

klarix :klarix:
  02.06.2014, 23:55
  • Offline
  • Meine YouTube-Ecke


  • Legionär
    • Legion
Danke, das klingt zumindest abwechslungsreich und irgendwie eben nach TES und nicht nach einem der unendlich vielen schlechten MMORPGs. Grade Quests, die einen Individuellen Spielverlauf hervorbringen sind da ja doch eher die Ausnahme. Und sei es nur, dass Person dann eben in Stadt B anzutreffen ist.
Was die Bugs angeht, kann man dann wohl nur auf die Herren von Zenimax vertrauen...

Naja so ganz überzeugt bin ich immer noch nicht. Ich werde jetzt erstmal nächste Woche die erste Klausur schreiben und danach schau ich mal weiter. Da habe ich dann auch Zeit zum zocken ;)
  03.06.2014, 00:14
  • Offline


  • Zauberer
    • Magiergilde
Was angesprochen sein sollte ist auch das Balancing. Was einfach unglaublich ist, ist daß Nahkampfgegner (NPC) einen aus der Entfernung mit einem Nahkampfangriff treffen können. Oder zielsuchende Geschosse - auch so ein Ding der unmöglichkeit.
Das hat nix mit Balancing zu tun, sondern liegt am zwangsläufig (da Online) vorhandenem Delay, zwar kann man es auch so gestallten dass es "Im Zweifel für den Spieler" entscheidet, aber das Grundlegende Problem ist dass es ein Online-Spiel ist und daher immer etwas Zeit zwischen Aktion vom Spieler und dem Eingang+Bearbeitung selbiger beim Server vergeht.

Einfach gesagt, der Pfeil hat schon getroffen wenn dem Server dein Ausweichmanöver vorliegt und da das immernoch besser ist als Schaden aus heiterem Himmel macht der Pfeil halt ne Biege und landet zielsicher in deinem Knie.

Nach 391 Stunden, 30 Minuten, 6 Sekunden, 45 Levelaufstiegen, 101 Obliviontoren (Karte), 238 Quests, 5113 Kills, 672 Witzen,
15 Beitritten, 53 Beförderungen, einer Degradierung, 2 Rauswürfen und 5 Krankheiten
bekam Sinderion den 100.Nirnwurz überreicht
  03.06.2014, 03:05
  • Offline


  • Gildenmeister
    • Gildenmeister
Es sieht trotzdem unmöglich aus, wenn ein Wurfmesser eine scharfe Rechtskurve fliegt - da hat Mercutio schon recht  :)
Ich habe es ein paar Mal mit einer Ausweichrolle geschafft, so einem zielsuchendem Geschoss/Wurf/Zauber auszuweichen. Auch das ist also möglich, nur weiß ich nicht, ob das mit mit dem exakten Zeitpunkt der Rolle oder mit der Auslastung der Bandbreite zum Server zusammenhängt.

klarix :klarix:
  03.06.2014, 06:19
  • Offline
  • Meine YouTube-Ecke


  • Diplomat
    • Klingen
Was angesprochen sein sollte ist auch das Balancing. Was einfach unglaublich ist, ist daß Nahkampfgegner (NPC) einen aus der Entfernung mit einem Nahkampfangriff treffen können. Oder zielsuchende Geschosse - auch so ein Ding der unmöglichkeit.
Das hat nix mit Balancing zu tun, sondern liegt am zwangsläufig (da Online) vorhandenem Delay, zwar kann man es auch so gestallten dass es "Im Zweifel für den Spieler" entscheidet, aber das Grundlegende Problem ist dass es ein Online-Spiel ist und daher immer etwas Zeit zwischen Aktion vom Spieler und dem Eingang+Bearbeitung selbiger beim Server vergeht.
Nein, das hat nichts mit Delay zu tun sondern war eine Design-Entscheidung. Sobald das Ziel rot leuchtet, trifft auch das, was du abfeuerst (Pfeil, Zauber), und wenn das Projektil dazu kurven fliegen muss.
Wäre es dem Delay/Lag geschuldet, dann würde es so aussehen als fliegt der Pfeil vorbei obwohl man trotzdem Schaden erhält.
Es gibt übrigens auch (bereits ältere) MMOs mit korrektem Projektil-Verhalten, da sieht man ganz gut dass das in ESO Absicht ist. Warum auch immer die sich dafür entschieden haben.
~ Signatur ~
  03.06.2014, 09:40
  • Offline


  • Zauberer
    • Magiergilde
Ich glaube wir argumentieren auf unterschiedlichen Metaebenen, ich versuche es anders auszudrücken:

Man legt den Treffer fest in dem Moment in dem der Angriff ausgeführt wird und nicht wenn der Spieler ihn sieht bzw. er den Spieler erreicht.
Warum hat man es so gemacht?
Antwort: Delay, andere Spiele gehen damit anders um, ändert aber die ursächliche Problematik nicht.
« Letzte Änderung: 03.06.2014, 14:48 von Naron »

Nach 391 Stunden, 30 Minuten, 6 Sekunden, 45 Levelaufstiegen, 101 Obliviontoren (Karte), 238 Quests, 5113 Kills, 672 Witzen,
15 Beitritten, 53 Beförderungen, einer Degradierung, 2 Rauswürfen und 5 Krankheiten
bekam Sinderion den 100.Nirnwurz überreicht
  03.06.2014, 14:45
  • Offline


  • Diplomat
    • Klingen

Es gibt übrigens auch (bereits ältere) MMOs mit korrektem Projektil-Verhalten, da sieht man ganz gut dass das in ESO Absicht ist. Warum auch immer die sich dafür entschieden haben.

Sowas ähnliches wollte ich auch grade schreiben. Schon vor 14 Jahren war das bei DAoC eben nicht und es fühlte sich irgendwie echter an. Wenn man nicht richtig zielte, dann traf man daneben. Das galt auch für die NPC's. Es muß eine bewußte Entscheidung seitens Tante Zeni gewesen sein. Denn die arbeiten mit Bethesda zusammen, die such schon bei DAoC die Finger drin hatten - das Wissen ist also vorhanden ;)
  03.06.2014, 16:30
  • Offline


  • Diplomat
    • Klingen
Man legt den Treffer fest in dem Moment in dem der Angriff ausgeführt wird und nicht wenn der Spieler ihn sieht bzw. er den Spieler erreicht.
Warum hat man es so gemacht?
Antwort: Delay, andere Spiele gehen damit anders um, ändert aber die ursächliche Problematik nicht.
Der Delay/Ping ist zu vernachlässigen, wenn die Server nicht gerade in China oder irgendeinem Dorf in den USA stehen. 50ms ist bei mir durchschnittlicher Ping-Wert in Online-Spielen (WoW 30-40, GW 40-60, LoL 60), davon merkt man nichts - und gerade in LoL ist Präzision und Timing extrem wichtig.

ESO ist ein Spiel aus dem Jahr 2014, der Ping bzw. Delay darf hier absolut kein Thema mehr sein, gerade wenn man sich auch andere Online-Spiele anschaut. Es ist also durchaus möglich, dass das System einfach dazu dient, die Balance zu vereinfachen (da Nahkämpfer sonst bei dem Ziel-System im PvP generell bevorteilt wären, wenn man Fernkampfangriffen einfach so ausweichen könnte). Auch halte ich es für möglich, dass der "Megaserver" daran Schuld ist, denn so müssen keine Projektile gespawnt werden (deren Flugbahn und Collision berechnet werden müssten) und es spart Rechenleistung, dadurch muss man weniger Server anmieten bzw. kann mehr Spieler auf (physischen) Servern zusammen stauchen. Also ist es durchaus möglich dass das Ganze aus technischen Gründen so ist, aber es liegt nunmal nicht am Delay. :P

Dennoch war das eines der Dinge, die mich am meisten an dem Spiel gestört haben (und es an Spielen wie WoW immer noch tun, wobei das ganze dort doch ein wenig schöner abläuft da sich das Kampfsystem auf andere Dinge als das Zielen konzentriert), und die ich an Spielen wie Guild Wars so toll finde. Guild Wars (1) hat das sogar extrem gut ausgebaut - es gibt unterschiedliche Bögen die den Pfeilen unterschiedliche Flugbahnen und Attribute verleihen und es gibt Fertigkeiten die auf die Flugbahn, Geschwindigkeit und Schaden von Pfeilen Einfluss nehmen und dergleichen. So was ist extrem cool. :)
« Letzte Änderung: 03.06.2014, 23:07 von Elessar »
~ Signatur ~
  03.06.2014, 23:03
  • Offline


  • Hexer
    • Magiergilde
Sorry aber ihr regt euch hier über eine Kacke auf das ist mir zu krass. Wenn das Projektilproblem das wirklich schlimmste wäre, dann hätten wir ein perfektes MMO. Viel kritischer sind fehlende BGs/Arena/Duellfunktion als auch zu wenig PvE-Endgamecontent im Raidbereich.

Trotzdem bin ich bisher sehr zufrieden. Hatte kaum Questbugs, sehr viel Spaß in Cyrodiil - teils stundenlang an einer Burg gekämpft - und das Leveln macht Dank toller Quests in Magier/Kriegergilde, Hauptquest und Fraktionsquest Spaß und auch die restlichen Quests sind immer mal wieder ganz nett. Der Grind dazwischen ist entspannt da neben den "Quests" noch die public-Dungeons und die Weltbosse für Abwechslung sorgen. Die 4er Dungeons fand ich ausnahmslos sehr gut und bis Level 41 auch passabel bis gut im Bezug auf Schwierigkeitsgrad (kein Vergleich zu dem Krüppelkrams in GW2 aber auch nicht so komplex und schwer wie in WoW Classic). Die 41-43 Dungeons sind jedoch sehr hart getuned, deutlich verzweigter bzw. offener und zumindest ein Boss auch leicht verbuggt. Generell hab ich das Gefühl das ist der letzten Fraktionszone nochmal richtig am Schwierigkeitsgrad geschraubt wird - Elitegegner überall - und man öfter mal richtig in Zugzwang kommt. Toll!
Schon jetzt - nach ca. 2 Wochen spielen - hat sich der Kauf für mich gelohnt, da ich sehr viel Spaß hatte. Ich hoffe das zumindest Duelle und BGs kommen und man im PvE-Endcontent zeitnah nachlegt. Außerdem würde ich mich freuen, wenn Zenimax die Beschränkungen des Interface für die AddOn-Bauer aufhebt, sodass etwas mehr im Combat-Log verfügbar ist (Debuffs & Dots/Hots). Die Alternative von FTC ist ganz nett (das AddOn trackt die Effekte selber mit) aber auch nicht 100% akurat.

PS: Dank Patch 1.1.3 ist der Templer "Aedric-Spear"-Nuke jetzt auch endlich vom global Cooldown befreit und man kann gut abgehn :)
« Letzte Änderung: 03.06.2014, 23:43 von Thunderbird »
Freedom is the freedom to say that two plus two make four. If that is granted, all else follows.
  03.06.2014, 23:31
  • Offline


  • Zauberer
    • Magiergilde
Auch halte ich es für möglich, dass der "Megaserver" daran Schuld ist, denn so müssen keine Projektile gespawnt werden (deren Flugbahn und Collision berechnet werden müssten) und es spart Rechenleistung, dadurch muss man weniger Server anmieten bzw. kann mehr Spieler auf (physischen) Servern zusammen stauchen. Also ist es durchaus möglich dass das Ganze aus technischen Gründen so ist, aber es liegt nunmal nicht am Delay. :P
"Ping" ist nicht gleich "Delay", beim Delay kommt eben auch die Bearbeitungszeit auf dem Server hinzu und genau die kann durch die Berechnung von Flugbahnen und Kollisionen bei MMOs zum Problem werden, wie du selbst bemerkt hast. Also doch Delay. :P

Nach 391 Stunden, 30 Minuten, 6 Sekunden, 45 Levelaufstiegen, 101 Obliviontoren (Karte), 238 Quests, 5113 Kills, 672 Witzen,
15 Beitritten, 53 Beförderungen, einer Degradierung, 2 Rauswürfen und 5 Krankheiten
bekam Sinderion den 100.Nirnwurz überreicht
  04.06.2014, 00:37
  • Offline