Nirn.de

Gast

Thema: [Tagebuch] Trabok nar Gramakk - Ordensritter [Morrowind]  (Gelesen 19278 mal)

  • Reisender
    • Neuling
Nachdem mein aktueller Charakter nahezu gottgleich geworden ist (Nord, Level 63 ... spiele ihn mittlerweile ohne Rüstung und nur mit Eisen-Säbel, wird trotzdem nie getötet), brauchte ich eine neue Herausforderung. Was liegt da näher als dead-is-dead zu spielen. Also habe ich gestern erst mal ein paar Orks verheizt, bevor ich wieder intus hatte, woran man in Morrowind so alles sterben kann. Mittlerweile bin ich auf einem guten Weg und habe mir auch meine selbst auferlegten Regeln gesetzt (speziell für Morrowind), die hoffentlich so gestaltet sind, das Ingame-cheating ausgeschlossen ist, daher z.B. Alchemie so hoch zu trainieren, dass man schon auf Level 3 Vivec killen kann ...
Sollte jemandem eine sinnvolle Ergänzung zum Regelwerk einfallen: ich bin für Vorschläge offen. Und natürlich wäre es phantastisch, wenn jemand auch ein Morrowind-dead-is-dead mitspielen würde.

Regeln:

1. Schwierigkeitsregler mindestens auf 50%
2. Nur vorgegebene Klassen
3. Keine Extras aus Plug-ins wie Waffen, Rüstungen, Tränke, Klassen, Sternzeichen etc pp ... (Kriecher mit 100.000 Draken)
4. Maximal 5 Trainingseinheiten pro Level
5. Nur Sonstige Fertigkeiten dürfen trainiert werden
6. Kein Fake-Training wie z.B. Schlammkrabben verhauen
5. Keine Alchemie (!!!), gekaufte Tränke sind aber erlaubt
6. Und natürlich keine Cheats
7. Dead is dead, egal wie doof das Ende war

Das ist ziemlich schwierig, wie ich finde, deswegen habe ich auch beschlossen, dass nur Orks in Frage kommen. Ergänzt durch die Klasse Krieger und das Sternzeichen Die Fürstin, fängt man so nämlich mit satten 85 % Konstitution an. Stärke, Langwaffen und Mittlere Rüstung ist auch nicht zu verachten.
Nichtsdestotrotz mussten gestern bereits Grobak, Grubok und Brakog (oder wie immer sie auch hießen) viel zu früh sterben. Der eine konnte seine Finger nicht von einer Falle lassen ("Ha, ich bin ein Ork, ich halt das aus"), der andere wurde in Seyda Neen ohne Vorwarnung von einer Wache geschnetzelt, nachdem er versuchte ein Schloss zu knacken, der dritte traf auf zwei Geister und hatte leider nur ein Eisen-Claymore dabei.

Nummer 4 ist etwas vorsichtiger geworden und lebt nun schon seit vier Ingame-Tagen.

Schauen wir uns also diesen edelmütigen Ork an: Trabok nar Gramakk ist ein Ritter des Bordokk-Ordens, und er ist stets bemüht, das Wahre, Gute und Schöne zu tun. Wenn ihn seine niedrige Intelligenz auch bisweilen davon abhält. Aber das kann ja noch werden.
Der Bordokk-Orden ist ein weltlicher Orden, der seine Laienbrüder nach einer Zeit von einem Jahr im Kloster in den Bergen von Hochfels auf Wanderschaft schickt, um die Welt kennenzulernen und Gutes zu tun.
Genau auf dieser Walz befindet sich Trabok nun. Cyrodiil und Schwarzmarsch hat er schon gesehen (Argh, dieses ewige Sumpffieber!), nun ist er gerade in Vvardenfell angekommen, und er findet diesen Landstrich faszinierend, wenn auch etwas beunruhigend (Argh, diese undurchschaubaren Dunmer!).

Sein neu erstelltes Character-sheet sieht folgendermaßen aus:

TRABOK NAR GRAMAKK
Ritter des Bordokk-Ordens
Klasse: Krieger
Sternzeichen: Die Fürstin

Stärke: 55 / Intelligenz: 30 / Willenskraft: 50 / Geschicklichkeit: 35 / Schnelligkeit: 30 / Konstitution: 85 / Charisma: 55 / Glück: 40

Hauptfertigkeiten: Langwaffe: 35 / Mittlere Rüstung: 45 / Schwere Rüstung: 45 / Athletik: 35 / Blocken: 45
Nebenfertigkeiten: Schmied: 30 / Speer: 20 / Schütze: 15 / Axt: 25 / Stumpfe Waffen: 20
Sonstige Fertigkeiten: alle bei 5





Und schon befindet er sich inmitten der wildesten Abenteuer.
Ich werde weiter berichten!
In diesem Sinne: ICH WERDE DAS MARK AUS EUREN KNOCHEN FRESSEN!!!!!!!!
« Letzte Änderung: 07.01.2015, 00:11 von Kallmorgen »
Mein Screenshot-Blog: http://morrowindscreenshots.blogspot.de

Mein System: Pentium II - 450 Mhz / 64 MB RAM / Nvidia Riva TNT2 / 3,5-Zoll-Laufwerk
  04.01.2015, 16:00
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
Westlich von Seyda Neen, in einer Höhle auf einer kleinen Insel, nachdem Trabok alles gekillt hatte, was sich ihm in den Weg stellte, traf er auf einen anderen Ork ...
Der zermantschte ihn mit zwei Schlägen seines übermachtigen Kriegshammers. Trabok versuchte noch zu fliehen, verhedderte sich aber in einem Seil, das als Handlauf um den Felsvorsprung gelegt war.
Armer Trabok ...

Da der Bordokk-Orden länger nichts mehr von ihm gehört hat, beschloss der Abt ihm einen Kundschafter hinterher zu schicken. Der Name dieses Ordens-Ritter: Gronag na Brgokk.

Wir werden von ihm hören!

In diesem Sinne: ÜBERALL NUR SCHWÄCHLINGE!
Mein Screenshot-Blog: http://morrowindscreenshots.blogspot.de

Mein System: Pentium II - 450 Mhz / 64 MB RAM / Nvidia Riva TNT2 / 3,5-Zoll-Laufwerk
  05.01.2015, 20:46
  • Offline


  • Lehrling
    • Diebesgilde
Es ist schön, dass du ein DiD zu MW gestartet hast :) Hoffentlich erlebst du noch viele Abenteuer.
Vielleicht auch mal etwas anderes als ein Ork? Auch viel Konstitution ist keine Sieggarantie ;)
  05.01.2015, 20:51
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
Du hast natürlich recht, ich versuche auch nur noch einen Ork durchzubringen, dann probiere ich einen völlig anderen Charakter aus ... einen Nord  :D
Nur noch einen Ork, einen noch, büdde ...

Denn das Dumme ist: ich bastele gerade an einer Mod für den Ork, eine Jurte, die auf dem Hauptplatz von Balmora steht ...
Also, einen noch, aber einen ganz, ganz vorsichtigen, einen feigen Ork.
Mein Screenshot-Blog: http://morrowindscreenshots.blogspot.de

Mein System: Pentium II - 450 Mhz / 64 MB RAM / Nvidia Riva TNT2 / 3,5-Zoll-Laufwerk
  05.01.2015, 21:54
  • Offline


  • Lehrling
    • Diebesgilde
Es steht dir frei zu spielen, wie du willst ;)
Ein feiger Ork? Wohl wegen Feigheit nach Vvardenfell verstoßen?  :lachen:
  06.01.2015, 06:52
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
Ich habe auch große Lust Morrowind zu spielen doch leider nicht die Zeit dafür. Deswegen finde ich es interessant was du hier schreibst und werde es weiter verfolgen.
Hoffentlich überlebt Gronag länger als seine Artgenossen.
peace of mind lies hidden deep within
  06.01.2015, 11:12
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
Gronag na Brgokk hat Level 2 erreicht (5 Ingame-Tage)! Vorsicht zahlt sich aus.
Er ist auch ein bisschen angepisst, dass sein Orden ihn nach Morrowind geschickt hat, um diesen Windbeutel Trabok zu suchen. Bislang hat er nichts über ihn in Erfahrung bringen können.
Was er aber schon in Erfahrung bringen konnte ist, das Morrowind ein viel gefährlicheres Land als Hochfels ist. Da seine Attribute die gleichen wie bei Trabok sind, ist ihm anfänglich auch nicht eingefallen, was das für Konsequenzen nach sich ziehen sollte, aber nachdem er in einer Gruft an der Küste einen magischen Ring gefunden hat, ist seine Intelligenz angestiegen, und er kann viel klarer denken.

Gronag denkt: Mh, nun gut, Viecher und Nord und manchmal sogar Elfen die Blitze schleudern, das kann selbst einen Ork schon ganz schön tot machen. Was hilft dagegen? Ausrüstung! Ich brauche mehr von diesen merkwürdigen Ringen, und ich brauche Rüstung.

Nachdem er von so einem hysterischen Meuchelmörder angegriffen wurde (Ich wollte doch nur eine Mütze voll Schlaf), verwendete er Beinschienen und Stiefel selbst (Bah, leichte Rüstung, aber besser als nichts) und verkaufte den Rest (ebenso trieb er mit magischen Tränken Handel, die überall in Balmora in Kisten herumlagen und scheinbar niemandem gehörten). Vom Erlös erstand er Knochenharnisch, Schulter- und Armplatten, sowie einen Orkhelm (unverschämt teuer, dieser unsympathische Waldelf ist ein Beutelschneider). Noch schnell einen magischen Schild bei einer Waldelfe gekauft (die deutlich sympathischer war, als der Waffenhändler, wenn ihre Stimme vielleicht auch etwas quietschte) und mit diesen riesigen Insekten (Flöhe! Er hatte schon mit solchen Bekanntschaft gemacht) auf nach Ebenerz, um die Attacke des Meuchelmörders zu melden; sollten sich die Kaiserlichen darum kümmern ...
Und, Potzblitz, als er die Festung verließ, entdeckte er eine Höhle, die bewohnt von einem Deserteur war. Glücklicherweise ein Deserteur, denn so konnte ihm Gronag ein Schwert stehlen, ohne angezeigt zu werden.
Endlich ein gutes Schwert! Eine Vulkanglasklinge! Damit könnte man sogar einen Nord besiegen. Oder einen Ork! Doch nur nicht übermütig werden!

Eine Depesche des Ordens, die er ebenfalls in Ebenerz in Empfang nahm, verpflichtete ihn, weiterhin seinen Ordensbruder zu suchen. Er musste sich also vermutlich häuslich einrichten, allein wegen der Meuchelmörder, die ihn angriffen, wenn er unter freiem Himmel schlief, wie er es gewohnt war. Deshalb hatte er einen Tuchmacher in Balmora beauftragt, ihm eine Jurte auf den Hauptplatz zu bauen. Sie würde in einigen Tagen fertig sein und ein kleines Vermögen kosten. Aber das könnte er später mit dem Prior des Ordens abrechnen. Spesen. Er merkte, wie seine Intelligenz mehr und mehr zunahm!


« Letzte Änderung: 06.01.2015, 19:03 von Kallmorgen »
Mein Screenshot-Blog: http://morrowindscreenshots.blogspot.de

Mein System: Pentium II - 450 Mhz / 64 MB RAM / Nvidia Riva TNT2 / 3,5-Zoll-Laufwerk
  06.01.2015, 18:54
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
12 Tag, Level 5!

Gronag na Brgokk schlägt sich gut, auch wenn er mittlerweile zweimal dem Tode nahe war: in der Diebeshöhle Zainsipilu geriet er mit einer Orkin aneinander, die ihn beinahe zu Tode brachte, aber Gronag gelang ein letzter, entscheidener Schlag mit seinem Glasschwert, ohne dieses Artefakt wäre er in die ewigen Jagdgründe eingegangen:




Auch gegen zwei Dunmer in einer anderen Höhle hatte er schwere Probleme, nur eine Rolle der Almvisi-Intervention rettete seine Haut. Und vielleicht sein Glücksbringer, die Blüte einer Codablume, die Gronag immer bei sich trägt.
In einer weiteren Höhle dann fand er den stark verwesten Leichnam seines Ordensbruders Trabok. In unbändiger Wut erschlug er darauf einen Nord, der offensichtlich für den Tod seines Bruders verantwortlich war.
Nun, da die Rache sein gewesen war, könnte er eigentlich zurück nach Hochfels, aber mittlerweile hat ihn ein merkwürdiger Skooma-Süchtiger für eine Organisation angeheuert, die sich die Klingen nennt. Der Skoomaist versprach ihm viel Ruhm und noch viel mehr Draken, also hat Gronag beschlossen vorerst in Vvardenfall zu bleiben.

Hier einige seiner aktuellen Werte:
Stärke 66 / Konstitution 94 / Charisma 55 / Rüstungwert 48 / Langwaffen 49 / Mittlere Rüstung 54 / Speer 27 / Sicherheit 13 / Leichte Rüstung 25 (letzteres hauptsächlich durch Training, Gronag will diese phantastische Rüstung besser nutzen können, die er von dem Meuchelmörder erbeutet hat)



Was ein kleines Problem für ihn ist: in Gilden aufsteigen - er ist zu dumm für die Magier, zu grobschlächtig für die Diebe, und die höheren Aufträge der Kriegergilde machen ihm ein wenig Angst ... Totenbeschwörer in Vas, brrrr ....
Er hat sich überlegt, im Haus Redoran Mitglied zu werden, aber das Gebiet um Ald`ruhn scheint ihm noch ein bisschen zu gefährlich. Vielleicht nächste Woche.
Es ist hart, ein Abenteurer zu sein.

Mein Screenshot-Blog: http://morrowindscreenshots.blogspot.de

Mein System: Pentium II - 450 Mhz / 64 MB RAM / Nvidia Riva TNT2 / 3,5-Zoll-Laufwerk
  09.01.2015, 20:46
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
Am 14. Tag, kurz nachdem er Level 6 erreicht hatte, traf Gronag auf seinen ersten Dremora, und der Dremora traf auf ihn, und zwar mit einem riesigen dwemerischen Hammer.
Gronag hatte diesen Dämonenfurst schon fast besiegt gehabt, ein Schwertstreich hatte noch gefehlt, dann schlug ihn der Dremora nieder und noch bevor sich Gronag wieder aufrappeln konnte, bekam er einen mächtigen Schlag ins Genick. Das hauchte ihm das Lebenslicht aus.
Wie er sich schon gedacht hatte, als er noch am Leben gewesen war: Keine Gute Idee nach Vas zu gehen, um dort Totenbeschwörer zu bekämpfen.

Mein Fazit bislang: Morrowind dead-is-dead ist wirklich haarig, denn man kann kaum Aufträge erfüllen, es sei denn man levelt vorher ausschließlich durch Rennen, Springen, Schleichern, Handeln.
Selbst ein Ork mit Stärke 70, Konstitution 96 und 106 LP kann nur die niederen Aufgaben der Kriegergilde wahrnehmen, will er nicht abgeschlachtet werden.
Immerhin, wenn man die Trainingsstunden abzieht, hat Gronag circa 10 Tage durchgehalten, also 10 RL-Stunden. Gar nicht mal schlecht.

Als nächstes probiere ich es mit einem Dummer aus, ob Dieb oder Magier, weiß ich noch nicht so genau ...
Doof ist nur, dass ich mir ja mittlerweile eine Ork-Jurte gemoddet habe, muss ich jetzt wohl einige Änderungen vornehmen.




Mein Screenshot-Blog: http://morrowindscreenshots.blogspot.de

Mein System: Pentium II - 450 Mhz / 64 MB RAM / Nvidia Riva TNT2 / 3,5-Zoll-Laufwerk
  14.01.2015, 21:07
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
Kondolenz-Schreiben werden gerne entgegen genommen ...
Mein Screenshot-Blog: http://morrowindscreenshots.blogspot.de

Mein System: Pentium II - 450 Mhz / 64 MB RAM / Nvidia Riva TNT2 / 3,5-Zoll-Laufwerk
  14.01.2015, 21:14
  • Offline


  • Bettler
    • Neuling
Der ist dann wohl auch wie seine Vorgänger gestorben, Das ist wiedermal ein beweis das rohe Gewalt nicht immer hilft :boxed: , aber trotzdem schade das er so früh Tod ist. :(
Ich bin Redoraner und Stolz drauf im zu dienen, dem mächtigsten und ehrenvollstes Haus in ganz Morrowind.
  14.01.2015, 21:39
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Mein Beileid. Die Gegend da oben ist aber auch extrem gefährlich. Wundert mich also nicht, wenn man da mit Stufe 6 nicht lange überlebt.

Für den nächsten Char versuche es vielleicht mal mit jemand, der auch ein bisschen Alchemie kann? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man damit ganz schön was rausreißen kann. Mein Char ist gerade mal Geselle in Alchemie, aber die Lebensenergie Wiederherstellen Tränke, die ich brauen kann, heilen 10 Punkte pro Sekunde für 21 Sekunden. Damit bist du für fast alle Viecher mindestens 21 Sekunden lang "unverwundbar" ...

So habe ich beim Daedra-Schrein die Dremoras platt gekriegt. Nur bei Magie-Angriffen habe ich nichts entgegen zu setzen. Ein Flammen-Atronach oder Daedroth mit seinem Gift-Angriff sind auch mit Level 16 noch beinahe sofort tödlich.
« Letzte Änderung: 14.01.2015, 21:56 von Hanrok »
"Maiq has heard the people of Skyrim are better looking than the people of Cyrodiil. Maiq has no opinion on the matter. All people are beautiful to him."
  14.01.2015, 21:54
  • Offline
  • Google+


  • Reisender
    • Neuling
Einen Flammen-Antronarch hatte ich mit dem Ork schon auf Level 5 platt gekriegt, Daedroth allerdings sind wirklich böööse.
Das mit der Alchemie geht leider nicht, widerspricht meinen selbst gesetzten Regeln, weil Alchemie gerade eben so mächtig ist, wie sie ist.

Ich habe heute einen neuen Charakter angefangen. Es handelt sich um einen alten Bekannten. Bald werdet ihr den ersten Screenshot sehen.
Bisher schlägt sich der alte Bekannte auch recht gut. Und es macht wirklich großen Spaß, genau ihn zu spielen.
Mein Screenshot-Blog: http://morrowindscreenshots.blogspot.de

Mein System: Pentium II - 450 Mhz / 64 MB RAM / Nvidia Riva TNT2 / 3,5-Zoll-Laufwerk
  15.01.2015, 01:05
  • Offline