Nirn.de

Gast

Thema: Gipfelnebel-Herrenhaus Runde 13 - Assassinensieg  (Gelesen 24469 mal)

  • Reisender
    • Neuling
Ich kann gar nicht so generell sagen, ob ich für oder gegen ein Erstagsvotum bin.

Natürlich, die Wahrscheinlichkeit, dass wir eine Bürgersonderrolle erwischen ist größer als einen Assassinen zu erwischen. Das spricht schon mal dagegen. Zwar sollte eine gute Rolle nach dem ersten Tag ja wohl jedenfalls rejoinen können, aber was machen wir, wenn wir z.B. einen Heiler lynchen und der dann als Assassinenalchemist rejoined? Das wär dann ja mehr als dumm gelaufen (okay, vllt ein blödes Beispiel, schon weil ich bezweifle, dass es einen Heiler gibt, wenn der Assassinenalchemist noch gar nicht im Spiel ist). Und selbst wenn wir einen Assassinen erwischen, was sagt uns, dass er nicht gleich wieder als Assassine rejoint (wenn ich das richtig verstanden hab, sollte das ja vor der ersten Nacht noch gehen?) - das wär ja auch nicht so wirklich toll :/

Andererseits kann es uns halt auch passieren, dass sobald wir uns auf "nicht voten" einigen ein großes Schweigen losbricht. Das wäre ganz schlecht - dann stehen wir am zweiten Tag nämlich genauso doof da wie am Ersten. Bloß dass dann womöglich schon einer tot ist (oder dank des Assassinenalchemisten in einer der nächsten Nächte zum Sterben verdammt). Das finde ich eigentlich fast sogar noch schlimmer.

Ich werde deshalb definitiv noch nicht jetzt entscheiden, ob ich vote. Falls ich einen Verdacht zusammenbringe, werde ich es tun. Sonst... mal kucken. Ich vote auch bloß ungern einfach ins Blaue.

Außerdem gibts dann ja auch noch die Verfluchten - momentan ist es ja so, dass die ne ziemlich unsichere Sache sind, einfach weil sie noch zu einem Assassinen werden könnten - oder zu einem braven Bürger. Mal ganz abgesehen davon, dass sie glaub ich nicht zur Bürgerfraktion zählen, d.h. wenn die Assassinen die ganze Zeit bloß Bürger erwischen und auch sonst kein Verfluchter stirbt und rejoined, könnte es passieren, dass die Assassinen sozusagen verfrüht gewinnen, weil zwei Leute nicht als Bürger zählen eben weil sie fraktionslos sind. Versteht man das? Also ich meine, es könnte halt folgendes passieren: wir haben noch zwei Assassinen, zwei Bürger und zwei Verfluchte -> Folge: Assassinen gewinnen, weil die Fraktionslosen ja nicht als Bürger zählen. Also, wenn ich die Regeln da richtig verstand habe.

Deshalb jetzt meine Frage: Haltet ihr es für sinnvoll, die Verfluchten eventuell absichtlich als erstes zu voten? Also so, dass sich die Verfluchten outen (ist das eigentlich erlaubt, Naron?) und wir dann voten. Am Besten eher gegen Ende des Tages, damit der Tag nicht zu früh zu ende geht (wegen Infos sammeln und so ;) ) Das blöde dabei ist halt, dass sie wenn wir Pech haben, ne Assassinenrolle kriegen können, sodass wir evtl gleich zwei neue Assassinen haben, das wär dann eher nicht so toll -.- (außer natürlich für die Assassinen :P ) Außerdem voten wir so gleich zwei mal keinen Assassinen, auch sehr schlecht. Man könnte vielleicht als Alternative auch erst mal nur einen Verfluchten absichtlich voten, und vielleicht nicht am ersten Tag, damit unser erstes Opfer, falls wir denn einen Ertagsvote machen, "normal" rejoinen kann. Eure Meinung dazu?
  30.01.2015, 21:58
  • Offline


  • Diplomat
    • Klingen
Wenn wir abwarten, dann hilft das nur den Assassinen. Selbst wenn wir heute einen Bürger erwischen, gewinnen wir Erkenntnisse. Und ohne Tendenzen stehen wir nach der ersten Nacht vor einem Opfer und sind keinen Deut schlauer geworden.
Das Argument mochte ich noch nie. Erkenntnisse aus einem zusätzlichen Tod am ersten Tag: "Oh, der war gar kein Assassine. Jetzt haben die Assassinen doppelt so viel erreicht." oder "Lucky strike!"
Wie man an den letzten Runden teilweise sehen konnte bringt es nicht mal wirklich was, Leute damit unter druck zu setzen, im Gegenteil: Die Assassinen wurden am meisten unter Druck gesetzt, wenn es am ersten Tag keine Votes gab, die Aussagen kamen auch von den Assassinen selbst, und mehr als "ich bin's nicht" wird man i.d.R. eh nicht zur Verteidigung sagen können. Wenn sich Sonderrollen outen müssen um nicht gelyncht zu werden, dann spielt das auch nur wieder den Assassinen in die Hände.
~ Signatur ~
  31.01.2015, 00:47
  • Offline


  • Hexer
    • Magiergilde
Also ich persönlich kann mir kaum vorstellen, dass die erste Rejoin-Rolle eine Assasinenrolle ist. Vielleicht die 2 oder noch eher die 3 - noch viel wahrscheinlicher halte ich Wildcard 1 oder 2. Die Sache bleibt jedoch folgende: Welchen Vorteil hätten wir an Tag 1 jemanden zu töten, der eh zurückkommt? Bis auf die kleine Wahrscheinlichkeit den Mara-Priester zu killen und so das Pärchen zu verhindern seh ich eher keine. Denn selbst die Erkenntnis dass z.B. Groborg Wache war hilft uns ja kaum weiter - aus vorherigen Runden wissen wir, dass die Assasinen bei den Votes zumindest an Tag 1 sogut wie nie auffällig waren.
Jetzt bleibt halt die Frage ob wir nicht trotzdem voten sollten: Trifft es jmd. außer Mara-Priester ist es kein Nachteil und sollten wir durch Zufall ihn treffen wäre es ein kleiner Vorteil. Irgendwelche Fehler in meiner Argumentation?
Freedom is the freedom to say that two plus two make four. If that is granted, all else follows.
  31.01.2015, 11:22
  • Offline


  • Diplomat
    • Klingen
Wenn der betroffene sowieso (definitiv) zurück kommen wird und uns dadurch keine Sonderrollen flöten gehen (z.B. Wache kommt als Bürger oder gar Assassine zurück), dann sollte es kein Nachteil sein, nein.
~ Signatur ~
  31.01.2015, 13:03
  • Offline


  • Lehrling
    • Diebesgilde
An Tag 2 würden wir dann aber vor dem selben Problem stehen, nur gäbe es dann schon ein garantiert gutes Opfer.
Komm zum Werwolfforum! Wir spielen Werwölfe von Düsterwald online. Dich erwarten eine nette Community und viele spannende Runden.

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, nur bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher - Einstein
  31.01.2015, 13:15
  • Offline


  • Diplomat
    • Klingen
Das blöde dabei ist halt, dass sie wenn wir Pech haben, ne Assassinenrolle kriegen können, sodass wir evtl gleich zwei neue Assassinen haben, das wär dann eher nicht so toll -.- (außer natürlich für die Assassinen :P )

Nun ja, es können ja nur maximal 4 Assassinen im Spiel sein. Und sind es vielleicht schon. Wobei ich das nicht glaube. Wie schon weiter oben vermutet tippe ich auch auf drei. Dann ist einer mehr ein Risiko, dass ich einzugehen bereit wäre.

(okay, vllt ein blödes Beispiel, schon weil ich bezweifle, dass es einen Heiler gibt, wenn der Assassinenalchemist noch gar nicht im Spiel ist)

Da wir mal davon ausgehen sollten, dass Naron die Rollenverteilung zufällig ausgewählt hat, würde ich mit so einer Logik nicht an die Sache ran gehen.

Zum Grundsätzlichen; Ich könnte mich auch gut mit einem Ersttags-vote anfreunden. Andererseits, bringt es uns wirklich Erkenntnisse? Klar, das Opfer kommt (ziemlich warscheinlich) wieder. Aber was sagt uns dass. Meine Überlegung; Lassen wir das Mordopfer aus Nacht 1 die erste Wildcard nutzen, ist das mit Sicherheit kein Assassine und dürfte mit einer Warscheinlichkeit von 66% auch zu keinem werden. Würden wir am ersten Tag einen Assassinen töten kommt der (ziemlich warscheinlich) wieder. Klar, mit der selben Warscheinlichkeit als Bürger. Ich weiß darum nicht, ob es besser ist, bis zum zweiten Tag zu warten. Ein Assassine ist dann mit Sicherheit tot. Klar, Teile der Bürgerschaft auch. Aber eben nicht alle. Eine Wildkart ungenutzt verstrechen lassen würden wir jedenfalls noch nicht.

@Thunder: Der einziger Nachteil ist das wir vielleicht eine Wildcard sinnlos verspielt haben könnten.

@Elderlord: Wo nimmst du das " garantiert gute Opfer" her?
We were -- waist deep in the Big Muddy
And the big fool said to push on.
  31.01.2015, 16:06
  • Offline


  • Lehrling
    • Diebesgilde
Ich gehe einfach davon aus, dass die Assassinen sich in der Nacht wohl kaum gegenseitig töten ;)
Komm zum Werwolfforum! Wir spielen Werwölfe von Düsterwald online. Dich erwarten eine nette Community und viele spannende Runden.

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, nur bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher - Einstein
  31.01.2015, 16:31
  • Offline


  • Diplomat
    • Klingen
Versteh ich trotzdem nicht. Und was ich nicht verstehe ist mir verdächtig.

Obwohl ich kein Pegida-Anhänger bin. :P
We were -- waist deep in the Big Muddy
And the big fool said to push on.
  31.01.2015, 19:17
  • Offline


  • Lehrling
    • Diebesgilde
Aaaaaaalso: Logik für Anfänger:

Es gibt da die bösen, bösen Assassinen. Diese ermorden jede Nacht einen armen, armen Bürger. Dieser ist dann tot. Da der Bürger nett war, ist es schade dass er tot ist. Nach der ersten Nacht ist also mit Sicherheit ein Bürger tot. Wahrscheinlich der Assassinenverräter, der uns dadurch keinen Nutzen bringen konnte, klar so weit? Deshalb sollte jetzt jeder Spieler 3 Verdächtige hier in den Chat schreiben. Stirbt der Verräter, dann haben wir die Namen der Assassinen und gg :)

Mein Liste:
Hircine
Thunderbird
Elessar

Ich halte diese drei zwar nicht für besonders verdächtig, aber es geht ja wie gesagt darum, den Assassinenverräter zu schützen.
Komm zum Werwolfforum! Wir spielen Werwölfe von Düsterwald online. Dich erwarten eine nette Community und viele spannende Runden.

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, nur bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher - Einstein
  31.01.2015, 20:58
  • Offline


  • Lehrling
    • Diebesgilde
Mein natürlich Thread und nicht Chat.
Komm zum Werwolfforum! Wir spielen Werwölfe von Düsterwald online. Dich erwarten eine nette Community und viele spannende Runden.

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, nur bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher - Einstein
  31.01.2015, 20:59
  • Offline


  • Späher
    • Klingen
Moooment, ich bin verwirrt oder das Spiel ist zu hoch für mich  :ugly:

Ist der Assassinen-Verräter nicht immun gegen Angriffe in der Nacht, dass heißt die Assassinen können ihn gar nicht umbringen?
Und inwieweit sollen die Verdächtigungen den Verräter schützen? Tut mir Leid, wenn du es bereits erklärt hast, nur komme ich noch immer nicht dahinter, was du da vorhast.
Barrelphobie--> Backphobie
  31.01.2015, 21:20
  • Offline


  • Diplomat
    • Klingen
Ist der Assassinen-Verräter nicht immun gegen Angriffe in der Nacht, dass heißt die Assassinen können ihn gar nicht umbringen?

Stimmt, so verstehe ich die  Beschreibung auch. Aus diesem und anderen Gründen meine Liste:

Elderlord
alle die sich noch nicht geäußert haben
We were -- waist deep in the Big Muddy
And the big fool said to push on.
  01.02.2015, 00:17
  • Offline


  • Zauberer
    • Magiergilde
Da in der PN ein "kennt" gefehlt hat, hier nochmal die Beschreibung:

Assassinenverräter
Du bist der Assassinenverräter

Fraktion: Bürger
Waffe: Ja
Rejoin im Todesfall: Möglich

Du warst bis vor kurzem ein Assassine, hast dich jedoch von der dunklen Bruderschaft abgewandt und einige deiner ehemaligen Kollegen getötet.
Bei deiner Flucht bist du nun hier gelandet. Die dunkle Bruderschaft kennt dich und somit wissen deine Feinde wer du bist.
Entkomme ihnen, überlebe bis zum Schluss und verhilf den Unschuldigen zum Sieg, dann bist du endlich frei von deiner dunklen Vergangenheit.

[Eigenschaft] Veteran
Sämtliche Kill-Aktionen gegen dich scheitern

[Eigenschaft] Todesurteil
Wenn sich ein Spieler als ehemaliger Assassine outet wird er für frühere Taten hingerichtet.
Sich als diese Rolle zu outen ist also für alle verboten.




Nach 391 Stunden, 30 Minuten, 6 Sekunden, 45 Levelaufstiegen, 101 Obliviontoren (Karte), 238 Quests, 5113 Kills, 672 Witzen,
15 Beitritten, 53 Beförderungen, einer Degradierung, 2 Rauswürfen und 5 Krankheiten
bekam Sinderion den 100.Nirnwurz überreicht
  01.02.2015, 00:37
  • Offline


  • Diplomat
    • Klingen
Stirbt der Verräter, dann haben wir die Namen der Assassinen und gg :)quote]
Wie willst du denn an die Namen der Assassinen kommen? Die Assassinen kennen den Verräter, nicht umgekehrt, und outen darf er sich auch nicht. D.h. wir können ihn nur schützen, wenn wir niemanden lynchen.
~ Signatur ~
  01.02.2015, 00:43
  • Offline


  • Diplomat
    • Klingen
Da ist was schief gegangen, nochmal in schön. :P
Stirbt der Verräter, dann haben wir die Namen der Assassinen und gg :)
Wie willst du denn an die Namen der Assassinen kommen? Die Assassinen kennen den Verräter, nicht umgekehrt, und outen darf er sich auch nicht. D.h. wir können ihn nur schützen, wenn wir niemanden lynchen.
~ Signatur ~
  01.02.2015, 00:44
  • Offline


  • Lehrling
    • Diebesgilde
Ok, manchmal bin ich wohl einfach zu verpeilt. Ich dachte ernsthaft, dass der Verräter die Assassinen kennt. Mein Plan ergibt jetzt wohl keinen Sinn mehr.
Komm zum Werwolfforum! Wir spielen Werwölfe von Düsterwald online. Dich erwarten eine nette Community und viele spannende Runden.

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, nur bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher - Einstein
  01.02.2015, 10:05
  • Offline


  • Diplomat
    • Klingen
Da die "Wildcards" logischerweise begrenzt sind bleibe ich auf jeden Fall der Meinung, dass wir niemanden lynchen sollten. Möglicherweise können wir alle 3 "Wildcards" dafür nutzen, die ersten drei Morde ungeschehen zu machen.

Und ich denke, dass wir Elderlord als Assassinenverräter ausschließen können, sonst hätte er sich da nicht vertan und das mit Absicht zu machen hat keinen Sinn.

Domenik ist übrigens der einzige, der sich noch nicht zu Wort gemeldet hat, obwohl er nach Spielbeginn bereits im Forum online war.
~ Signatur ~
  01.02.2015, 12:06
  • Offline


  • Diplomat
    • Klingen
Wobei wir davon ausgehen sollten, dass eine Wildcard eine Assassinen "spawnt". Somit ist die Frage, wollen wir vielleicht eine verfallen lassen? Und wenn ja, was für eine?

Domenik kann aber auch bedeuten, dass er gelesen hat dass er nur Bürger ist und das Interesse verloren hat.
We were -- waist deep in the Big Muddy
And the big fool said to push on.
  01.02.2015, 12:16
  • Offline


  • Lehrling
    • Diebesgilde
Das wäre wirklich schade.  :(
  01.02.2015, 14:08
  • Offline


  • Zauberer
    • Magiergilde
Es bleiben weniger als 48 Stunden bis zum Ende des ersten Tages.

Nach 391 Stunden, 30 Minuten, 6 Sekunden, 45 Levelaufstiegen, 101 Obliviontoren (Karte), 238 Quests, 5113 Kills, 672 Witzen,
15 Beitritten, 53 Beförderungen, einer Degradierung, 2 Rauswürfen und 5 Krankheiten
bekam Sinderion den 100.Nirnwurz überreicht
  01.02.2015, 18:14
  • Offline