Nirn.de

Gast

Thema: Skyrim Special Edition erscheint am 28.10.16  (Gelesen 12468 mal)

  • Skelett-Magier
    • Untot
Nun ist es offiziell: The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition erscheint am 28. Oktober 2016, etwas früher als es vor einigen Tagen durch Leaks vermutet wurde.

Nebst grafischen Verbesserungen, die ihr im unten verlinkten Video selbst bewundern können, bekommen nun auch PS4 und Xbox One den aus Fallout 4 bekannten Mod-Support. Das ganze Paket erscheint aber auch für PC, Besitzer der Legendary Edition oder des Spiels und aller Addons bekommen das Upgrade sogar kostenlos.

Skyrim Special Edition - Grafische Verbesserungen

Quelle
  13.06.2016, 07:45
  • Offline


  • Graf
    • Adel
Also doch, ist mir fast einen Smiley wert.

Gibt es schon Informationen darüber, wie das ganze technisch aussieht, also ob etwa DirectX 12 oder 64 Bit eingeführt werden, und ob es dazu auch noch einen regulären Patch mit Bugfixes usw. gibt?

  13.06.2016, 11:59
  • Offline
  • SCP-Wiki-DE


  • Skelett-Magier
    • Untot
Technisch habe ich keine Ahnung. Optisch hat man eigentlich nur einen Pissefilter drübergekippt. So in etwa wie bei Fallout 3, bloß in orange, braun, gelb. Hoffentlich schraubt man daran noch:

Bildervergleich
Special Edition:

Mods:


Special Edition:

Mods:
  13.06.2016, 15:45
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
DirectX 12 wohl eher nicht, dazu müssten sie ihre olle Engine zu sehr aufbohren. 64 bit wäre vielleicht drin. Super wäre es, weil 32 bit Programme keine 4 GB Grafikspeicher nutzen können.

Wie ich vermutet hatte, spendieren sie Skyrim die verbesserten Effekte, die sie für Fallout 4 entwickelt haben. GodRays und bessere Screenspace-Effekte. Auch ein dynamischer Tiefenunschärfe-Effekt ist mit dabei. Damit wird das Ganze zu einem "Mini ENB".

Bleibt zu hoffen, dass die neue Version weiterhin zu vorhandenen Mods kompatibel bleibt und die Aktion kein Trick ist, um die Flut "unerwünschter" Nexus Mods auszusperren.

"Maiq has heard the people of Skyrim are better looking than the people of Cyrodiil. Maiq has no opinion on the matter. All people are beautiful to him."
  14.06.2016, 08:37
  • Offline
  • Google+


  • Graf
    • Adel
Letzteres wäre noch bescheuerter, als den Editor Monate nach dem Spiel zu veröffentlichen. Und meines Wissens wurde klar gesagt, das das nicht passieren wird. Man wollte mit dem eigenen Mod-Portal nur eine Lösung haben, die am Ende auf allen Plattformen funktioniert, im Gegensatz zum Steam Workshop oder Nexusmods.
  14.06.2016, 12:11
  • Offline
  • SCP-Wiki-DE


  • Rekrut
    • Legion
Grundsätzlich sollen die bisherigen Mods kompatibel sein.
Allerdings solls da dann Ausnahmen geben, aufgrund der 64-Bit Anpassung

Quelle
Ich tanze gerade das Fischstäbchen- ein äusserst schmackhafter Gemütszustand.
  14.06.2016, 20:11
  • Offline


  • Graf
    • Adel
Angesichts dessen kann man wohl davon ausgehen, das Skyrim die FO4-Engine bekommt.
  15.06.2016, 10:11
  • Offline
  • SCP-Wiki-DE


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Kein Mod-Support für Fallout 4 und Skyrim Special Edition auf der Playstation 4.

Wie die Videospielschmiede Bethesda gestern ankündigte, wird der groß angepriesene Mod-Support für Fallout 4 und die Skyrim Special Edition auf der Playstation 4 nicht länger angestrebt. Grund hierfür seien Uneinigkeiten zwischen dem Entwickler-Team und Sony.

"Sony hat uns darüber informiert, dass sie Modifikationen, so wie sie gedacht sind, nicht befürworten werden: in der Weise, dass Nutzer mit Fallout 4 und Skyrim alles machen können, was sie möchten", heißt es im aktuellen Bethesda Blog.

Quelle
« Letzte Änderung: 11.09.2016, 13:07 von Hanrok »
"Maiq has heard the people of Skyrim are better looking than the people of Cyrodiil. Maiq has no opinion on the matter. All people are beautiful to him."
  11.09.2016, 13:05
  • Offline
  • Google+


  • Protektor
    • Kriegergilde
Nett. Der Trainer sieht so schlecht nicht aus. Möglicherweise werde ich mich ja doch überwinden und mir nochmal eine Konsole zulegen...

Dass die Mod-Einbindung geplatzt ist, ist schade, für mich aber nicht entscheidend.
"Wer immer nur das tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."
Dr. Reinhard K. Sprenger (*1953)
  15.10.2016, 20:33
  • Offline


  • Diplomat
    • Klingen
Dass die Mod-Einbindung geplatzt ist, ist schade, für mich aber nicht entscheidend.

Scheinbar ist sie das doch nicht:

Zitat
We’re excited to announce that mod support is coming to PlayStation 4 for both Skyrim Special Edition and Fallout 4. Additionally, we’ll also be supporting the new PlayStation 4 Pro with both titles.

Skyrim will have these features when it launches on October 28. The new power of the PlayStation 4 Pro has allowed us to make Skyrim render in native 4k, and it looks better than ever. Here are some screens to show you just how great it looks.

Mod support will come to Skyrim first. We and Sony have worked hard to make this possible. Mods on PlayStation 4 will allow you to modify and create your own content by using our Creation Kit available here. You will not be able to upload external assets with your PlayStation 4 mods, but you will be able to use any assets that come with the game, as most mods do. By creating a Bethesda.net account, you’ll be able to browse and try mods right from within the game.

We are excited finally to get modding to our PlayStation fans who have supported us for so long. Modding has been an important part of our games for over 10 years, and we hope to do even more in the coming year for all our players, regardless of platform.

After the work is complete on Skyrim, we’ll be updating Fallout 4 for both mods and PS4 Pro. We expect Fallout 4 to take advantage of the PS4 Pro in 4k along with enhanced lighting and graphics features.

Thanks again for all your support. We can’t wait to hear about your new adventures.

Quelle: https://bethesda.net
We were -- waist deep in the Big Muddy
And the big fool said to push on.
  16.10.2016, 10:30
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Übersetzung: Auf der PS4 wird man Mods mit den mit Vanilla-Skyrim mitgelieferten Objekten machen können. Man wird aber keine neuen Objekte einführen können oder gar auf anderen Mods aufbauen. Von Erweiterungen wie SKSE oder Sky-UI ganz zu schweigen. Damit fallen zirka 95% aller bereits existierenden Mods weg. How exciting! Viel Spaß beim Modden auf der PS4.  :)
« Letzte Änderung: 16.10.2016, 14:08 von Hanrok »
"Maiq has heard the people of Skyrim are better looking than the people of Cyrodiil. Maiq has no opinion on the matter. All people are beautiful to him."
  16.10.2016, 14:06
  • Offline
  • Google+


  • Protektor
    • Kriegergilde
Immerhin. Du musst bedenken, dass man als Konsolenspieler ja von "Null" kommt ;)

Ohnehin finde ich ja am interessantesten Mods, die für eine höhere "Erzähldichte" sorgen, wie z.B. der im Trailer genannte "more civil war battles", oder auch der Wiederaufbau von Helgen. Aber das ist Geschmackssache. Ich bin wirklich hin und her gerissen grade...  :P
"Wer immer nur das tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."
Dr. Reinhard K. Sprenger (*1953)
  16.10.2016, 17:01
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling
64 bit wäre vielleicht drin. Super wäre es, weil 32 bit Programme keine 4 GB Grafikspeicher nutzen können.

Inwiefern?
Soweit ich weiß, kann das jetzige Skyrim nur bis 4 GB Grafikspeicher unter Windows 8.1 oder höher nutzen (auch Windows 10), weil es eine 32bit DirectX9-Anwendung ist.
Dabei kommt es also auf die DirectX- und Windows-Version an.
Das trifft auf alle Spiele dieses Typs zu, sofern die Voraussetzungen für dieses Ärgernis gegeben sind.

Wobei Skyrim da ohnehin ein Spezialfall ist, weil die wenigsten DirectX9-Anwendungen 4GB Grafikspeicher brauchen, nur in Skyrim kann man eben tolle Texturenpakete installieren, die VRAM fressen.

https://connect.microsoft.com/VisualStudio/feedback/details/1263324/gpu-memory-allocation-limit-on-directx9-windows-8
« Letzte Änderung: 18.10.2016, 00:06 von DerJorg »
  18.10.2016, 00:04
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Es kommt vor allem darauf an, ob wir über eine 32-bit Anwendung oder eine 64-bit Anwendung sprechen, die Windows- und DirectX-Version ist da weniger entscheidend.

Windows speichert alle Texturdaten sowohl im System-Memory, als auch auf der Grafikkarte. Das wird deshalb gemacht, weil das GUI-System (also das Fenster-System) prinzipiell jedem Spiel dazwischen funken kann und sämtliche Texturen von der Grafikkarte entladen kann, damit wieder Fenster, Icons, Bitmaps und andere System-Ressourcen dargestellt werden können. Ein Beispiel, wo das passiert, ist wenn Alt+TAB gedrückt wird und du auf den Desktop wechselst.

Wechselst du zurück ins Spiel, kann die Anwendung prinzipiell alle Texturen schnell aus dem System-RAM wieder auf die Grafikkarte hochladen und das Spiel geht weiter. So ist jedenfalls die graue Theorie bei Microsoft. In der Regel haben die meisten fortgeschrittenen Spiele-Engines ein eigenes Management, das Texturen dynamisch nachlädt. Bei einem Open-World-Spiel wie Skyrim wäre es Wahnsinn (schlichtweg technisch unmöglich), sämtliche Texturen im Video-RAM vorrätig zu halten. Das heißt, die Engine lädt die Texturen dynamisch nach, wenn sie in der aktuellen Szene verwendet werden und entlädt momentan nicht mehr angezeigte Texturen auch nach einer gewissen Zeit. Darum funktioniert Alt+TAB bei so vielen Spielen auch nicht richtig.

Jetzt der eigentliche Punkt: Wenn du eine 32-bit Anwendung laufen lässt, dann teilen sich das Programm UND seine Texturen den vorhandenen 32-bit Adressbereich, also maximal 4 GB Arbeitsspeicher. In die 4 GB, die eine 32-bit Anwendung "sehen" kann, müssen also nicht nur das Programm und all seine Daten, sondern eben auch die Texturen passen - und das ganz unabhängig davon, ob du 16 GB Video-RAM und 16 GB System-RAM hast oder nicht. Mehr geht bei 32-bit Anwendungen einfach nicht.

Wird Skyrim nun 64-bit (was es wird, wurde schon angekündigt), kann Skyrim einen wesentlich größeren Speicherbereich "sehen", und dann passen auch 16 GB Video-RAM + 16 GB System-RAM locker in diesen Adressbereich.

Ich hoffe, das war jetzt verständlich.

PS: Bei dem von dir verlinkten Thread geht es übrigens um eine 64-bit Anwendung, die unter Windows 8, DirectX 9 nur 4 GB nutzen kann. Das wird wohl ein hartes Limit von DirectX 9 auf Windows 8 sein.

PPS: Boris Vorontsov hat ENBoost entwickelt, was ein neuer, dynamischer Speicher-Manager für DirectX 9 ist und die Vorgabe von Windows, dass Texturen sowohl in System-Speicher, als auch im Video-Speicher gehalten werden müssen, umgeht. Mit ENBoost ist es einer 32-bit Anwendung möglich, mehr als 4 GB Texturspeicher zu verwenden, sofern die Grafikkarte das hergibt.

PPPS: Der verfügbare Adressraum für eine 64-bit Anwendung liegt bei theoretischen 264 Bytes. Das sind ungefähr 17179869184 GB. In der Praxis sind die meisten Mainboards aber nicht mit 64 "Adressleitungen" ausgelegt, es sind weitaus weniger. Aus Kostengründen, und natürlich weil RAM-Riegel bisher zu klein sind, um diesen gigantischen Bereich abzudecken. Desktop-Mainboards unterstützen z.Zt. bis zu 128 GB.

PPPPS: Der Hauptgrund für einen CTD (crash to desktop) bei 32-bit Spielen (nicht nur Skyrim) ist mittlerweile ein Speicher-Überlauf. Das Spiel versucht Platz im Speicher für eine neue Textur zu reservieren und das System sagt "Nö, bin bei 4 GB, ätsch!". Out-of-memory Situationen werden heutzutage von Programmierern nicht mehr behandelt, weil man in so einem Fall sowieso nichts mehr machen kann. Jede Aktion liefe auf einen weiteren Versuch hinaus, Speicher für irgendwas zu reservieren, und sei es nur für die Meldung "Hilfe!", und schlüge ebenfalls fehl. Darum crashen die Anwendungen in diesem Fall (mehr oder weniger) kontrolliert.
« Letzte Änderung: 18.10.2016, 20:24 von Hanrok »
"Maiq has heard the people of Skyrim are better looking than the people of Cyrodiil. Maiq has no opinion on the matter. All people are beautiful to him."
  18.10.2016, 19:20
  • Offline
  • Google+


  • Abenteurer
    • Neuling
PPS: Boris Vorontsov hat ENBoost entwickelt, was ein neuer, dynamischer Speicher-Manager für DirectX 9 ist und die Vorgabe von Windows, dass Texturen sowohl in System-Speicher, als auch im Video-Speicher gehalten werden müssen, umgeht. Mit ENBoost ist es einer 32-bit Anwendung möglich, mehr als 4 GB Texturspeicher zu verwenden, sofern die Grafikkarte das hergibt.

Darum ging es mir auch.
ENB Boost ist für die jetzige Skyrim-Version unter Windows 10 nutzlos, da es ein DirectX9-Spiel ist.

Vielen Dank für die lange und breite Erklärung, aber mir ging es nicht um 32bit-Spiele generell. In dem verlinkten Thread geht es auch nicht nur um 64bit-Anwendungen.
Immerhin ist Skyrim keine 64bit-Anwendung, aber gerade weil ENB Boost aufgrund dieses Problems mit neueren Windows nicht mehr funktioniert ist das ärgerlich.

Aber wenn die Special Edition 64bit kann und womöglich auch auf einer höheren DirectX-Version läuft dürfte das generelle Problem von einer 32bit-Anwendung wie von dir beschrieben, aber auch das Problem was ich angesprochen habe nichtig sein.
Warten wir's ab.
  19.10.2016, 07:58
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling
Welcome back to Skyrim with the Special Edition:

Geklaut von hier:
http://steamcommunity.com/sharedfiles/filedetails/?id=788310445

Das Problem sollte aber schon bekannt sein. Zu hohe FPS ruinieren die Engine.
Genauso wie bei Fallout 4, sollte man auf 60, maximal 100 FPS cappen, obwohl 60 empfehlenswerter sind.
  28.10.2016, 11:50
  • Offline


  • Schwertkämpfer
    • Kriegergilde
Also mir gefaellt die SE soweit ganz gut. Viele werden zwar sagen, sieht gemodded eh besser aus, brauch ich nicht, aber ich Freue mich ueber die SE. Der Unterschied zu Vanilla ist schon deutlich sichtbar. Vor allem die Schatten, sind wirklich top. Da hab ich auch noch keine Mod gesehen, die das so gut hinkriegt. Kein flackernder Pixelbrei mehr, weder im Gesicht der NPCs noch sonst irgendwo.

Generell spiele ich halt nicht so gerne mit (Grafik) Mods, weil mich Mods eher aus der Immersion reissen. Ich nehme Mods im Spiel immer irgendwie als Fremdkoerper war. Weil man halt dann an vielen Ecken sieht, dass nicht alles aus einem Guss ist.
« Letzte Änderung: 28.10.2016, 18:54 von Matthew McKane »
Meine Gipfelnebelherrenhausstatistik (mitgespielt ab Runde 4)

Runden mitgespielt: 10,  Runden gewonnen: 5,  Runden verloren: 5,  Runden überlebt: 3,  von den Assassinen ermordet worden: 6,  von der Mehrheit gelyncht worden: 2, als Bürger gewonnen: 3, als Bürger verloren: 4, als Assassine gewonnen: 2, als Assassine verloren: 1
  28.10.2016, 15:43
  • Offline


  • Zenturio
    • Legion
Ist das Spiel eigentlich komplett unabhängig vom "Standard" Skyrim? Sprich kann ich es installieren ohne das mir bei Enderal irgend etwas überschrieben wird?
In life, I have no religion,
Beside, the heavy metal Gods!
  28.10.2016, 17:42
  • Offline


  • Schwertkämpfer
    • Kriegergilde
Ja kannst du. Es traegt sich separat unter Skyrim Special Edition in die Steambibliothek ein. So hat man quasi einen Slot fuer Skyrim und einen fuer Enderal.

Die SE ist ja auch 64 bit, was bedeutet, dass die Leute mit 32 bit System gar nicht mehr Skyrim spielen koennten, wenn es einfach ueberschrieben werden wuerde.
« Letzte Änderung: 28.10.2016, 18:49 von Matthew McKane »
Meine Gipfelnebelherrenhausstatistik (mitgespielt ab Runde 4)

Runden mitgespielt: 10,  Runden gewonnen: 5,  Runden verloren: 5,  Runden überlebt: 3,  von den Assassinen ermordet worden: 6,  von der Mehrheit gelyncht worden: 2, als Bürger gewonnen: 3, als Bürger verloren: 4, als Assassine gewonnen: 2, als Assassine verloren: 1
  28.10.2016, 18:46
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Ich finde es überraschend "nett" von Bethsoft, dass die einem die SE schenken. Steckt ja immerhin doch eine ganze Menge Arbeit dahinter, Features aus FO4 nach Skyrim zurück zu portieren, den Konsolen Mod-Support einzubauen, etc etc.

Dass es ein neuer Eintrag in Steam und Ordner auf der Festplatte ist, macht auch absolut Sinn. So startet jeder mit einer blitzblanken Vanilla-Version und es gibt kein Heck-meck mit installierten Mods, die nicht mehr kompatibel sind.
"Maiq has heard the people of Skyrim are better looking than the people of Cyrodiil. Maiq has no opinion on the matter. All people are beautiful to him."
  28.10.2016, 18:58
  • Offline
  • Google+