Nirn.de

Gast

Thema: ESO - Patch 2.7  (Gelesen 3425 mal)

  • Gildenmeister
    • Gildenmeister
Heute wurde der Patch 2.7 "Homestead" veröffentlicht. Dieses kostenlose Update führt das System für Spielerheime ein, durch das viele einzigartige Heime in ganz Tamriel erworben werden können.

Die wichtigsten Neuerungen:
  • 39 verschiedene Immobilen in mehreren Klassen
  • Vorabbesichtigung, Heim-Editor, Rechtevergabe
  • Einstimmbare Werkstätten, Übungsskelette
  • Büsten der Unerschrockenen
  • Mehr als 2000 kaufbare und herstellbare Einrichtungsgegenstände und Möbelstücke
  • Meisterhandwerksschriebe, Schriebscheine als neue Währung
  • 4 erlernbare Stile
  • Aktualisierte Händler in Cyrodiil und in der Kaiserstadt
  • Neues Balancing der Klassenfähigkeiten
  • Neuer Bereitschaftscheck für Verliese
  • Erhöhung der maximalen Championpunkte auf 600

Details können in den Patchnotizen v2.7.5 nachgelesen werden.
  06.02.2017, 15:07
  • Offline
  • Meine YouTube-Ecke


  • Zauberer
    • Magiergilde
Ärgerlich, dass bei der Wartung anscheinend etwas schief gelaufen ist. Wird wohl heute Abend nichts mehr mit einem gemütlichen Ausflug nach Nirn.  :(
  06.02.2017, 19:10
  • Offline
  • WASD.ms


  • Neuling
    • Neuling
Gruß an alle,

Behausungen sind nun eingeführt - tolle Sache an sich. Allerdings musste ich feststellen, dass das Mobiliar bisher nur als Deko im Raum platziert werden kann und weiter keine Funktion aufweist (z.B. zusätzliche Lagerungsplätze durch aufstellbare Truhen, die es ja in vielerlei Formen gibt...). Dann wären die Behausungen nicht nur schön anzusehen, sondern würden auch einen spielerischen Wert erfahren. Ist diesbezüglich etwas angedacht?
  25.02.2017, 07:00
  • Offline


  • Mitwisser
    • Dunkle Bruderschaft
Zumindest scheint es möglich zu sein, auf Sitzmöbeln wirklich zu sitzen. Ist ein Anfang.  :)
Ich hoffe auch auf Truhen für eigenes Inventar, befürchte aber, dass es diese nicht geben wird. Damit hebelt man sonst das System der Inventar- und Bankplätze aus.

Und Fadomai sagte: „Wenn Nirni ihre Kinder trägt, dann nimm eines davon und verwandle es.
Mach die schnellsten, klügsten und schönsten menschenähnlichen Wesen aus ihm und nenne sie Khajiit.“
  25.02.2017, 08:58
  • Offline


  • Diplomat
    • Klingen
Stimmt, sitzen kann man. Mein argonischer Haus- sklave -hälter hat schon auf der Bank gesessen und den Sonnenuntergang über Auridon bewundert. Ansonsten gibt es natürlich auch noch Werkbänke und so zum Benutzen. Auch wenn nicht ganz einfach/bilig ran zu kommen ist. Selbiges gilt für Bücher, die man unter Vorrausetzungen kaufen kann. Die kann man dann auch lesen.
Wenn irgendwann mal Truhen eingeführt werden, dann wohl nur gegen harte Kronen. Wundern würde mich das jedenfalls nicht.
We were -- waist deep in the Big Muddy
And the big fool said to push on.
  25.02.2017, 10:31
  • Offline


  • Mitwisser
    • Dunkle Bruderschaft
Letztens schrieb jemand, dass man Bücher, die man einmal ins Regal gestellt hat, später nicht mehr lesen kann. Könnte einfach ein Bug sein, aber ich traue mich nicht es auszuprobieren. Dazu ist das Zeug zu teuer.

Generell finde ich auch nicht gut gelöst, dass man Handwerk auf solch hohem Niveau beherrschen muss, um teilweise einfache Sachen herzustellen (Schneiderei 8/10 für khajiitische Kissen), und dass von eher seltenen Zutaten wie Bast Unmengen gebraucht werden. Für alle, die kein echtes Geld investieren wollen oder können, dauert so eine Einrichtung ewig.

Es geht aber zum Glück auch anders. Habe mich vor ein paar Tagen von einer Gilde adoptieren lassen und darf nun im Klanhaus wohnen (Gelassenheitsfälle-Anwesen). Was will man mehr?  ;)

Und Fadomai sagte: „Wenn Nirni ihre Kinder trägt, dann nimm eines davon und verwandle es.
Mach die schnellsten, klügsten und schönsten menschenähnlichen Wesen aus ihm und nenne sie Khajiit.“
  25.02.2017, 12:16
  • Offline